Haupt / Diagnose

Behandlung von Volksheilmitteln der Arthrose: Therapie, therapeutische Bäder

Die Behandlung der Arthrose mit Volksmedizin zu Hause ergänzt die Basistherapie perfekt. Regelmäßige Verwendung von Rezepten mit pflanzlichen Inhaltsstoffen verbessert nicht nur den Zustand der Gelenke, sondern stärkt auch das Immunsystem und erhöht die Widerstandskraft des Körpers gegen Krankheiten.

Die Zerstörung des Gelenks, begleitet von Deformitäten und dem Verlust der motorischen Aktivität, wird als Arthrose bezeichnet. Das Hauptsymptom, das die größten Unannehmlichkeiten verursacht, ist der Schmerz. Eine Person versucht, den Schmerz mit allen Mitteln zu reduzieren. Beseitigen Sie Schmerzen mit Anästhetika, orthopädischen Bandagen.

Warum erscheint Arthrose?

Arthrose kann sich bei jedem Menschen entwickeln. Das Risiko für die Pathologie hängt vom Gesundheitszustand und Lebensstil ab einem jungen Alter ab. Es ist nicht möglich, das Gelenk durch Wiederherstellung des beschädigten Gewebes in einen gesunden Zustand zu versetzen. Wenn Sie jedoch wissen, von was die Krankheit entstehen kann, können Sie alle Anstrengungen unternehmen, um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Faktoren, die den Beginn der Arthrose der Gelenke beeinflussen:

  • Die Hauptursache der Krankheit ist die natürliche Alterung des Körpers. Die Schwelle, die als Beginn des Welkens angesehen werden kann, kann nicht für jede Person auf derselben Ebene festgelegt werden. Laut Statistik kann sich die Krankheit nach vierzig Jahren entwickeln, und je älter das Alter ist, desto kranker ist die untersuchte Generation.
  • Verletzungen unterschiedlicher Intensität und Grad der Begrenzung tragen zur Entwicklung von degenerativen Prozessen in den Gelenken bei. Während des mechanischen Aufpralls treten Mikrotraumen auf, die der Entstehung von Arthrose Vorschub leisten.
  • Angeborene Pathologien der Gelenke: Dysplasie, angeborene Luxationen, Hypoplasie der Gelenkkomponenten. Eine unsachgemäße Entwicklung führt zu einer Verformung der Bewegungsfugen ohne die notwendige Behandlung. Eine Unterentwicklung der Gelenke erlaubt keine vollständige Funktionsfähigkeit des Gliedes oder eines anderen Körperteils.
  • Intensive körperliche Bewegung, unter deren Einfluss die Belastung entsteht, ist für die Artikulation unverhältnismäßig groß. Bei regelmäßigem Druck, unzureichender Abwertung beim Laufen, Springen und Gewichtsverlagerung bricht das Gelenk zusammen. Zur Risikogruppe gehören Profisportler, Träger, Bauarbeiter und andere Berufe, deren berufliche Tätigkeit mit starker körperlicher Anstrengung verbunden ist.
  • Hormonelle Veränderungen im menschlichen Körper, die mit unterschiedlichen Entwicklungsphasen verbunden sind, stören Stoffwechselprozesse. Am häufigsten beginnt die Entwicklung einer Arthrose bei Frauen während der Wechseljahre.
  • Übergewicht belastet die Gelenke regelmäßig. Die Folge von Fettleibigkeit ist eine Zunahme der Belastung, die das Gelenk nicht ohne Folgen bewältigen kann.
  • Eine längere Kälteeinwirkung ist nachteilig und führt zu degenerativen Läsionen.
  • Der Mangel an Mineralien und Spurenelementen stört die Selbstheilungsprozesse, verlangsamt die Reaktionen und synthetisiert Substanzen, die die Bausteine ​​für Hyalinknorpel bilden.
  • Krankheiten, die Stoffwechselprozesse weitgehend stören.
  • Endokrine Pathologien, bei denen nicht nur der Stoffwechsel versagt, sondern auch ein hormonelles Ungleichgewicht auftritt.
  • Genetische Prädisposition: Wenn einer der Angehörigen einen Krankheitsfall hat, ist die Person gefährdet.

Traditionelle Therapie zur Behandlung der Krankheit zu Hause

Die Behandlung mit Volksmitteln ist als ergänzende Therapie in Kombination mit den wichtigsten therapeutischen Maßnahmen wirksam. Zu Hause erhältliche Produkte verbessern die Wirkung von nichtsteroidalen Antiphlogistika und synthetischen Chondroprotektoren.

Gute Ergebnisse können im ersten oder zweiten Stadium der Arthrose beobachtet werden. Bei der Ausführung bringen Hausverfahren nicht den gewünschten Effekt. Kleine Veränderungen in der Anfangsphase können mit hausgemachten Salben, Kompressen und Lotionen beseitigt werden.

Bevor Sie mit den Verfahren zu Hause fortfahren, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, um die Möglichkeit von Kontraindikationen zu beseitigen. Die Neigung zu Allergien sollte den Patienten alarmieren, da sichere Komponenten auf den ersten Blick eine starke allergische Reaktion hervorrufen können.

Eine dauerhafte Wirkung der Behandlung zu Hause ist nach mehreren Therapiekursen möglich. Sie müssen nicht auf eine wundersame Befreiung von der Krankheit in einer einzigen Anwendung warten. Die Zubereitung des Arzneimittels muss vollständig mit dem Rezept übereinstimmen. Wenn das Auftreten negativer Reaktionen des Körpers auf die Auswirkungen von Volksheilmitteln.

Rezepte zur oralen Verabreichung

  1. Aloe ist eine Heilpflanze, die häufig zur Behandlung traditioneller Heiler verwendet wird. Es enthält die chemische Substanz Allantoin, die eine starke antiseptische und entzündungshemmende Wirkung aufweist, die Vitamine B, C, E. Bei dieser Krankheit wird Aloe in Form von frischem Saft aus den Blättern der Pflanze verwendet. Jeden Tag, viermal am Tag, müssen Sie für eine komplexe Behandlung viermal täglich einen Esslöffel trinken.
  2. Bei der Behandlung von Gelenken sind der Immunitätszustand und die Geschwindigkeit von Stoffwechselprozessen wichtig. Um die Widerstandsfähigkeit des Körpers zu verbessern, stellen Sie Stoffwechselreaktionen wieder her, entfernen Sie Giftstoffe, um die Arbeit der Gelenke zu verbessern, und helfen Sie dem Löwenzahn. Frische, gründlich gewaschene Blätter werden durch einen Fleischwolf gegeben und Saft ausgepresst, den sie zweimal täglich in einem Teelöffel trinken.
  3. Anästhesieeffekt versieht Johanniskraut mit Wermut. Für die Zubereitung der Brühe benötigen Sie 30 Gramm Hypericum und Wermut. Die Rohstoffe werden mit einem Liter kochendem Wasser gegossen und 20 Minuten gebrüht. Trinken Sie die Medizin 3 mal täglich zu 1 Esslöffel.
  4. Weidenrinde, Birkenblätter, Brennnessel und Ringelblume werden zu gleichen Teilen in einem Glasbehälter vereint. Vor der Verwendung frische Brühe zubereiten: 60 g Rohmaterial werden über 2 Tassen Wasser gegossen und bei schwacher Hitze 3 Minuten gekocht, dann eine Stunde abkühlen lassen. Morgens die Hälfte trinken, abends die restlichen.

Kompressen für komplexe Behandlungen

Die topische Anwendung von Kompressen zur Behandlung einer Krankheit wirkt analgetisch, lindert Schwellungen und beugt Entzündungen vor.

  1. Frisches Weißkohlblatt ist reichlich mit Honig bestrichen. Das Blatt wird auf die betroffene Fuge aufgebracht und mit einer Frischhaltefolie fixiert. Kompresse kann für die Ruhezeit mit einer warmen Decke bedeckt bleiben.
  2. Weißer Ton wird zur Behandlung der Krankheit als lokaler entzündungshemmender Wirkstoff verwendet. Mit sauberem Wasser verdünnter Lehm zu einer dicken Masse und zur Vereinfachung der Verbindung auf der Bandage auftragen. An einer wunden Stelle bleibt der Wirkstoff eine Stunde lang stehen, danach kann die Haut mit einem feuchten Tuch abgewischt werden. Wenden Sie das Rezept zweimal täglich an.
  3. Die Eierschale muss zu einem Pulverzustand zerkleinert und mit einer kleinen Menge Kefir zu einem matschigen Zustand gemischt werden. Die resultierende Masse sollte auf Baumwollgewebe aufgetragen werden und zwei Stunden lang an der betroffenen Stelle anhaften.
  4. Farnblätter werden aufgebracht und mit einem Film bedeckt, der mit einem Verband fixiert wird. Die Komprimierung kann bis zu 6 Stunden betragen.
  5. Die zerkleinerte Kreide wird zu der Sauermilch zugegeben, bis eine dicke Masse erhalten wird, die der zerbröckelnden Knochenverbindung auferlegt wird. Auf die Mischung legen Sie den Film und ein warmes Handtuch. Die Kreidemasse für 12 Stunden aufbewahren.
  6. Aloesaft mit etwas Honig und Alkohol vermischt. In der resultierenden Mischung befeuchten Sie den Verband und tragen Sie ihn 2 Stunden lang auf das Gelenk auf.
  7. Meerrettichblätter fein gehackt und etwas Wasser einfüllen. Die Mischung auf das erkrankte Gelenk auftragen, mit einer Folie abdecken und 30 Minuten in ein warmes Tuch wickeln. Die Kompresse wird zwei Wochen lang wiederholt.
  8. Lässt die Klette mit kochendem Wasser und kühlt ab. Inzwischen ist das Gelenk mit Olivenöl bestrichen und oben mit einem Klettenblatt bedeckt. Eine warme Decke bedeckt, wird die Klette 1 Stunde lang belassen.
  9. Komprimieren mit Gelatine verhindert die Zerstörung und heilt das Gelenk. Gelatine wird in Gaze eingewickelt und zum Quellen mit warmem Wasser gefüllt. Der resultierende Verband wird 50 Minuten lang auf die betroffene Stelle aufgetragen. Der Vorgang kann jeden zweiten Tag wiederholt werden.

Volksbehandlung von Arthrosesalben

  1. Fügen Sie in einem Glas mit Sonnenblumenöl, zu einem Drittel gefüllt, zwei Esslöffel Schöllkraut hinzu. Nach 7 Tagen können Sie sie abreiben und zum Reiben verwenden.
  2. Drehen Sie die Blätter der Klette mit Vaseline gemischt. Mit Schmerzen auftragen.
  3. Fünf Milliliter Terpentin gemischt mit der gleichen Menge Apfelessig und Eigelb. Alle Komponenten werden gemischt und als Salbe verwendet.

Reiben

Die Behandlung mit dem Einreiben von Medikamenten verbessert die Durchblutung und die Bewegungsamplitude.

  1. Mischen Sie Aloe-Saft, medizinischen Alkohol und Kampferöl. Zu der resultierenden Mischung werden 10 ml Novocain hinzugefügt. Die Lösung sollte sieben Tage brühen.
  2. 30 g zerstoßener Löwenzahn gießen 60 ml Alkohol. Nach zwei Wochen können Sie in das schmerzende Gelenk reiben.
  3. Vierzig Gramm Propolis mit Pflanzenöl vermischt. Diese Mischung 2 Mal am Tag einreiben und die Überreste mit einer Serviette abwischen.
  4. Zum Olivenöl Eukalyptus, Kiefernnadeln und Kamille hinzufügen. Mit Schmerzen in die Haut einreiben.

Heilbäder

Wasserbehandlungen unter Verwendung therapeutischer Lösungen sind bei der Arthrose als Adjuvans nützlich. Der Aufenthalt in einem Heilbad erhöht die Durchblutung, lindert Schmerzen und lindert Entzündungen.

  1. Zweihundert Gramm Senf werden in 5 Liter heißes Wasser gegossen und in ein warmes Bad gegossen. Der Aufenthalt in einer Senflösung kann nicht mehr als zwanzig Minuten dauern.
  2. Pro 100 Gramm Minze müssen zwei Gläser Wasser genommen und gebraut werden. Gießen Sie in das Bad eine Brühe und nehmen Sie eine halbe Stunde ein Bad.
  3. Dushitsu, Calendula und Johanniskraut werden gemischt und in kochendes Wasser gegossen. Nach dem Abseihen in das Bad geben und nicht länger als 15 Minuten dort bleiben.

Diät-Therapie zur Behandlung von Krankheiten

Die medizinische Ernährung bei Arthrose ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung. Bei der Aufstellung der täglichen Ernährung sollten alle Empfehlungen berücksichtigt werden. Diätetische Produkte verhindern nicht nur destruktive Prozesse, sondern behalten auch ein optimales Körpergewicht bei, um den Krankheitsverlauf nicht zu verschlimmern.

Allgemeine medizinische Empfehlungen:

  • fettarme Fleisch- und Fischsorten zum Verzehr mit viel Gemüse;
  • beobachten Sie das Wasserregime und trinken Sie 2 Liter reines Wasser, ohne die ersten Gänge zu berücksichtigen.
  • verweigern Sie Süßigkeiten, Zucker und Süßwaren;
  • Es sollte bis zu fünfmal täglich geteilte Mahlzeiten geben.
  • nicht zu viel essen;
  • Sie können keinen Alkohol trinken, Kaffee;
  • Es ist nützlich, Gelee-Gerichte aus magerem Fleisch in das Menü aufzunehmen;
  • Kaufen Sie keine Fast Food- und Convenience-Produkte.

Mahlzeiten sollten durch Dämpfen mit wenig Salz zubereitet werden. Verwenden Sie nur frische Produkte von guter Qualität.

Verbotene Produkte:

  • Salz, damit sich die Ödeme nicht entwickeln;
  • Kuchen, Torten, Süßigkeiten fördern die Gewichtszunahme;
  • Chips, Cracker, Fast Food;
  • Pasta und Brot;
  • Mayonnaise und tierreiche Sauce;
  • fetthaltiges Fleisch und Fisch;
  • Vollmilch;
  • Kohlensäurehaltige Getränke und Alkoholprodukte;
  • Lebensmittel reich an Stärke.

Was kann in Lebensmitteln verwendet werden:

  • Getreide, außer Manna;
  • frisches Gemüse, Obst, natürliche Säfte;
  • Milchprodukte;
  • Eier in begrenzten Mengen;
  • mageres Fleisch

Wie bekomme ich keine Arthritis?

Die Krankheit entwickelt sich langsam, kann jedoch zu einer Behinderung führen, wenn sie vernachlässigt wird. Das Gelenk verliert seine Beweglichkeit und wird deformiert, was die Lebensqualität des Patienten verschlechtert. Vorbeugende Maßnahmen tragen dazu bei, die Gesundheit der Gelenke zu erhalten, wodurch das Arthroserisiko erheblich verringert wird.

Präventionsregeln:

  • Richtig essen, gemäß der empfohlenen Diät;
  • sich an einen gesunden Lebensstil halten und die Verwendung von Alkohol und Zigaretten ablehnen;
  • intensive körperliche Anstrengung beseitigen;
  • regelmäßige übung;
  • rechtzeitige Behandlung von Infektionskrankheiten;
  • kühlen Sie sich nicht, tragen Sie Kleidung entsprechend der Jahreszeit;
  • bequeme anatomische Schuhe tragen, die passen;
  • Verletzungen vorbeugen;
  • Spurgewicht;
  • Trinken Sie nach 45 Jahren einen prophylaktischen Verlauf der Chondroprotektoren.

Die Prävention der Krankheit ist viel einfacher als die Heilung. Die Einhaltung einfacher Regeln für Lebensstiländerungen ist das Hauptprinzip der Prävention. Die Folgen der destruktiven Prozesse in den Fugen können nicht wiederhergestellt werden. Einfache Regeln werden dazu beitragen, einen schönen Gang bis ins hohe Alter zu bewahren, unter dem Rezepte für Heiler angegeben werden können.

Die Folterbehandlung von Arthrose erfordert Geduld für die langfristige Anwendung pflanzlicher Heilmittel. Durch Diät, moderate körperliche Aktivität, wirksame und sichere Volksheilmittel im Komplex wird der Zustand der Gelenke deutlich verbessert und der Kranke vor Schmerzen und Schwellungen bewahrt.

Volksheilmittel gegen Arthrose - Schritt für Schritt Rezepte für Infusionen, Dekokte, Kompressen und Salben mit Fotos

Bei länger anhaltenden Ernährungsproblemen der Gelenke beginnen Veränderungen im Knorpelgewebe und es kommt zu Arthrose. Diese Krankheit ist die häufigste Form von Gelenkschäden, die die Lebensqualität stark beeinträchtigt und zu einer vollständigen Behinderung führt. Es kann nicht nur bei älteren Menschen vorkommen, daher ist das Thema Prävention und Behandlung für alle relevant. Helfen ihm Volksheilmittel und was soll ich verwenden?

Was ist Arthrose?

Eine degenerativ-dystrophische Erkrankung der Gelenke, bei der das Knorpelgewebe an seiner Oberfläche an Elastizität verliert, ist abgenutzt - die Ärzte definieren diese Definition von Arthrose. Der alternative Name der Krankheit: Arthrose (möglicherweise Schreibweise "deformierende Osteoarthrose"). Unter diesem Begriff können mehrere Erkrankungen mit ähnlichen Ergebnissen, aber unterschiedlichen Ursachen (Ursprung) auftreten, bei denen die Pathologie alle Teile des Gelenks betrifft:

  • Gelenkknorpel;
  • Bündel;
  • Gelenkkapsel;
  • Synovialmembran;
  • subchondraler Knochen;
  • periartikuläre Muskeln.

Eine große Anzahl biologischer und mechanischer Ursachen, die zur Zerstörung des Knorpelgewebes beitragen, führt zu Arthrose: Übermäßige Bewegung, Trauma, Stoffwechselstörungen, schlechte Ernährung, Infektionskrankheiten, Übergewicht. Betroffen sind vorwiegend Knie-, Sprunggelenk- und Hüftgelenke, da sie eine maximale Belastung haben und weniger den Lendenbereich, die Ellbogen, den Hals und die Phalangen der Finger betreffen. Osteoarthritis kann 1 Gelenk (lokalisierte Form) oder mehrere (generalisierte Polyosteoarthrose) betreffen. Allgemeine Symptome:

  • Schmerzen im betroffenen Gelenk (zunächst nur während des Trainings, am Ende des Tages, danach - und im Ruhezustand);
  • Steifheitsgefühl am Morgen (dauert bis zu einer halben Stunde);
  • reduzierte Beweglichkeit des Gelenks.

Das klinische Bild der Arthrose hängt vom Entwicklungsstadium ab: Im Anfangsstadium treten keine morphologischen Veränderungen (in der Struktur) des Gelenks auf - nur die Gelenkflüssigkeit ist betroffen, die Symptome werden geglättet. Nach dem Training können Schmerzen auftreten, die in einem Ruhezustand verschwinden. Mit fortschreitender Arthrose beginnt der Zerstörungsprozess von Knorpel und Meniskus und es treten folgende Symptome auf:

  • dichte Verdickung an den Rändern des Fugenraums;
  • schmerzhafte Punkte;
  • Schmerzen und begrenzte Bewegung (Kontraktur);
  • gemeinsame Instabilität;
  • chronische Entzündung;
  • Verformung durch Knochenwachstum (Osteophyten).

Behandlung von Volksheilmitteln gegen Arthrose zu Hause

Der Umgang mit dieser Krankheit ist immer langwierig, die Behandlung erfolgt meistens ambulant (zu Hause). Es ist wichtig, einen integrierten Ansatz zur Lösung des Problems zu beachten: Begrenzung der Belastung der erkrankten Gelenke, Beobachtung des Bewegungsregimes, regelmäßige therapeutische Übungen (der Arzt nimmt Übungen) und Massagen. Der Zweck des therapeutischen Schemas für Arthrose ist:

  • Verhinderung der Entwicklung von Kontrakturen;
  • Verbesserungen der gemeinsamen Funktion;
  • Verlangsamung des Fortschreitens der Krankheit.

Die Behandlung von Arthrose mit Volksmethoden zielt auf die gleichen Aufgaben ab und beseitigt außerdem unangenehme Symptome: Schmerzen, Entzündungen. Die interne Aufnahme von Abkochungen und Tinkturen trägt zur Wiederherstellung des Knorpelgewebes im Anfangsstadium der Erkrankung, zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse und zur Durchblutung bei. Durch geeignete Kombination mit anderen therapeutischen Methoden können Volksheilmittel gegen Arthrose die weitere Entwicklung der Krankheit verhindern. Einige wichtige Regeln:

  • Beenden Sie die Behandlung nicht, wenn Sie eine Besserung verspüren: Die Beseitigung der Ursachen ist immer lang und die Symptome können innerhalb einer Woche verschwinden.
  • Halten Sie sich eindeutig an die angegebenen Dosierungen (Sie können es sogar mit Volksmitteln übertreiben) und halten Sie sich an den Zeitplan der Verfahren.
  • Ignorieren Sie die Diät nicht: Ohne sie ist die Einnahme von Volksmedizin und Kompressen nicht sinnvoll, da die Ernährung die Ursache der Arthrose ist. Beseitigen Sie Salz, Zucker und künstliche Zusatzstoffe, achten Sie auf die Ernährung von pflanzlichen Lebensmitteln, Omega-3-Fettsäuren (Fisch, Olivenöl) und achten Sie auf Ihr Körpergewicht. Gelee, Gelatine, Gelee, Hüttenkäse, nicht scharfer Käse sind nützlich.
  • Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt über die traditionellen Methoden der Arthrosebehandlung, insbesondere wenn sich die Krankheit nicht im Anfangsstadium befindet, Sie viele chronische Krankheiten haben und an Allergien leiden. Bei der Behandlung von Kindern ist eine unabhängige Auswahl der Therapie verboten.
  • Wenn Nebenwirkungen auftreten, verwerfen Sie den ausgewählten Agenten oder die Methode.

Komprimiert mit Gelenkarthrose

Die lokale Behandlung von degenerativ-dystrophischen Prozessen umfasst die Verwendung von Salben, Reiben oder Kompressen (Anwendungen, Dressings). Letzteres lindert wirksamer Schmerzen und Schwellungen, verbessert die Blutzirkulation und kann zur Ernährung des Knorpelgewebes beitragen (wenn Gelatine die Grundlage des Produkts ist). Kompressen sind heiß, die bei einem aktiven Entzündungsprozess verboten sind, aber den Schmerz perfekt beseitigen und Kälte die Schwellung besser beseitigen. Wirksame Volksheilmittel bei Arthrose:

  • Gießen Sie die Haferflocken (4 EL) kochendes Wasser (Glas). Bei schwacher Hitze 7–8 Minuten kochen, um einen dicken, schleimigen Brei zu machen. Wenn zu viel Wasser vorhanden ist, fügen Sie mehr Haferflocken hinzu. Die entstehende Masse muss gekühlt werden, vor dem Zubettgehen auf eine dreifach gefaltete Gaze gelegt und als Kompresse verwendet werden. Schließen Sie es unbedingt mit Frischhaltefolie und sichern Sie es mit einem Verband.
  • Nehmen Sie frische Meerrettichwurzel, reiben Sie sie fein, nicht schälen. Die zweimal gefaltete Gaze auflegen und auf die schmerzende Fuge legen. Sie können die Kompresse 1-2 Stunden lang halten, zweimal täglich anwenden.

Aus der Klette

Beliebte Volksheilmittel für Kompressen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates sind die Blätter von Pflanzen, die leicht geknetet werden, um einen Saft zu bilden. Nehmen Sie zu diesem Zweck Kohl, Farn oder Klette. Die letzte Option ist für einen Stadtbewohner nicht die günstigste, weil ein frisches Laken benötigt wird, aber es ist sehr effektiv, es hilft, das geschwollene Schmerzsyndrom schnell zu beseitigen. Das Verfahren ist einfach:

  1. Bringen Sie eine große Menge Wasser (3-4 Liter) in einem Topf zum Kochen.
  2. Legen Sie dort ein gewaschenes Stück Klette und halten Sie es genau 30 Sekunden lang.
  3. Behandeln Sie die betroffene Stelle mit warmem Olivenöl oder Honig (ca. 1–2 EL. Die genaue Menge hängt von der Größe der Fuge ab).
  4. Legen Sie ein verbranntes Klettenblatt darauf und sichern Sie es mit einer Bandage für eine Stunde. Das Verfahren kann täglich bis zur vollständigen Beseitigung von Schmerzen und Schwellungen durchgeführt werden.

Vom Kohl

Eine einfache und wirksame Volksbehandlung von Arthrose und Arthritis beinhaltet die Auferlegung von Kohlkompressen. Sie stoppen den Entzündungsprozess, lindern Schwellungen durch die Entfernung von Flüssigkeit, wirken sich positiv auf den Stoffwechsel der Nährstoffe aus und reduzieren die Schwere der Schmerzen. Für das Verfahren verwenden sie sowohl ganze Kohlblätter als auch gepressten Saft. Die effektivsten Rezepte:

  • Nehmen Sie das Blatt vom Kopf, waschen Sie es gründlich ab und machen Sie ein paar flache Schnitte an der Innenseite. Mit einem Hammer abschlagen, wenn die Adern sehr dick sind, am betroffenen Gelenk befestigen. Für eine höhere Effizienz kann das Innere mit mit Senfpulver gemischtem Honig (je 1 Teelöffel) bestrichen werden. Mit Folie abdecken, mit einem Verband und einem warmen Tuch befestigen. Für das Knie lohnt es sich, 2–3 Blätter zu verwenden, für die restlichen Bereiche: 1. Lassen Sie die Kompresse eine Stunde lang, dann können Sie bei Bedarf eine neue erstellen. Es ist erlaubt, 4–5 Behandlungen pro Tag durchzuführen, die Behandlungsdauer ist so lange, bis sich das Wohlbefinden verbessert.
  • 4–5 Blätter von einem Kohlkopf nehmen, mit einem Messer hacken, mit den Händen in einem kleinen Glasbehälter vergessen. Drücken Sie den Saft zusammen, lassen Sie ihn dreimal gefaltetes Mull oder dicker Wollstoff einweichen (immer mit einer natürlichen Zusammensetzung). Wenden Sie eine Kompresse auf den betroffenen Bereich an und bedecken Sie sie mit einer Hülle. 1,5-2 Stunden einhalten. Saft kann bis zu 3 Tage gelagert werden, nachdem er frisch gemacht wurde. Die Prozedur wird 2-3 mal am Tag wiederholt. Die Behandlung ist nicht begrenzt.

Alkohol- und Wodka-Tinkturen

Universelle Volksheilmittel gegen Arthrose, die innen und außen angewendet werden können, sind Tinkturen auf Alkohol oder Wodka. Für ihre Vorbereitung sabelnik, Löwenzahn, Elecampane, Fliederblüten mit entzündungshemmenden Eigenschaften. Sie können auch verwendet werden, um Wasserabkochungen herzustellen, zu trinken, wenn nicht alkoholische Tinkturen. Besonders wirksame Rezepte:

  • Nehmen Sie 2 EL. l Sabelnik, füllen Sie mit einem Glas Wodka. Halten Sie die Mischung 2 Wochen an einem kühlen Ort. Trinken Sie Tinktur brauchen 1 EL. l., das vor dem Essen in 100 ml warmem Wasser verdünnt wird. Darüber hinaus kann es außen angewendet werden, wobei das Gelenk zweimal täglich zweimal für eine Minute massiert wird. Die Behandlung dauert einen Monat.
  • 1 kg Roggenkörner aussortieren (für den gesamten therapeutischen Verlauf), kaltes Wasser einfüllen (7 l). Bei mittlerer Hitze kochen lassen, Herd ausschalten. Wenn die Abkochung abkühlt, belasten. Mischen Sie flüssigen Honig (1 kg), Wodka (500 ml) und Berberitzenwurzel (3 Teelöffel). Halten Sie die Tinktur 3 Wochen lang kalt und dunkel. Trinken Sie 3 EL. l vor dem Essen bis das Medium vorüber ist.
  • Geschälte Knoblauchzehen (200 g) mahlen, mit Alkohol (200 ml) gießen. Nach 10 Tagen Belastung, bestehen Sie weitere 2 Tage. Nehmen Sie 3 Tropfen morgens und abends, eine Stunde nach den Mahlzeiten, in 100 ml Milch verdünnt. Die Behandlung dauert einen Monat.

Medizinische Abkochungen

Ein nützliches und einfaches Volksheilmittel gegen Arthrose ist ein einfacher Kräutertee mit frischem Ingwer, der die Durchblutung verbessert, Schmerzen und Entzündungen verringert. Dazu nur 2 cm Ingwerwurzel fein reiben, eine Nelkenknospe hinzufügen und 1 TL. grüner Tee. Alles ist mit heißem (80 Grad) Wasser gefüllt, 10 Minuten im Wasserbad erhitzt, eine halbe Stunde lang infundiert. Nachdem Sie hier einen Teelöffel Honig hinzugefügt haben, trinken Sie warmen Tee. Das Medikament kann täglich 1-2 Mal eingenommen werden, die Behandlungsdauer ist nicht begrenzt. Bei Arthrose sind solche Abkochungen nützlich:

  • Getrocknete Lorbeerblätter (10 g) nehmen, kochendes Wasser (200 ml) einfüllen und 10 Minuten köcheln lassen. Bestehen Sie darauf, den Behälter 5 Stunden lang mit einem Handtuch zu umwickeln. Wenn möglich, empfiehlt es sich, die Brühe in einem warmen Ofen aufzubewahren und in einem dicken Topf zu garen. Trinken Sie in kleinen Portionen pro Tag. Die Behandlung dauert nur 3 Tage, nach einer Woche Pause wird der Kurs wiederholt.
  • Calendulablumen, Brennnesselblätter und Birke mischen, 2 EL gießen. l ein halber Liter kochendes Wasser. Kochen, abkühlen lassen. Trinken Sie 100 ml vor einer Mahlzeit für eine halbe Stunde 4 p / Tag für 3 Wochen.

Arthrosebehandlung durch Volksmedizin ohne Ärzte

Arthrose - schwerwiegende pathologische Schädigung der Gelenke, die zu verschiedenen degenerativen Prozessen im Knorpel führt. Die Krankheit ist chronisch, sie entwickelt sich lange Zeit, mehrere Jahre, es kann zu Remissionen und Verschlimmerung kommen.

Die Erkrankung beginnt mit der Mikrofraktur des Gelenkknorpels. Die knorpelige Oberfläche verliert an elastischen Eigenschaften, sie wird fester und dünner. Es treten Risse auf, die Oberfläche wird statt glatt und glänzend uneben und matt. Manchmal verschwindet der Knorpel vollständig, dann berühren sich die Knochen. Ihre Oberflächen sind "abgeflacht", um die Kontaktfläche auszufüllen, um Druck und Reibung zu reduzieren. Es bilden sich Osteophyten. Dieser Prozess verursacht keine Schmerzsyndrome, da weder Knorpel noch Knochen Schmerzrezeptoren haben.

Bilder von Arthrose

Wichtig zu wissen! Die Ärzte stehen unter Schock: „Es gibt ein wirksames und erschwingliches Mittel gegen Gelenkschmerzen.“ Lesen Sie mehr.

Auf dem Foto unten können Sie sehen, was Arthrose ist:

Osteoarthritis ist eine der am häufigsten diagnostizierten Erkrankungen der Gelenke, von der bereits mehr als 15% der Erwachsenen betroffen sind.

Fakten und Statistiken zur Häufigkeit von Arthrose:

  1. Die Menschen dieser Krankheit werden oft als "Salzablagerung" bezeichnet. Dies ist nicht ganz die richtige Aussage, da Arthrose durch eine degenerative Veränderung des Knorpels selbst gekennzeichnet ist. Die Ablagerung von Salzen geht mit einer Verletzung der Stoffwechselprozesse und der Kalziumaufnahme einher.
  2. Der prozentuale Anteil der Inzidenz von Arthritis hängt vom Alter der Person, ihrem Geschlecht, ihrem Lebensstil und ihrem Wohnort ab.
  3. Arthrose oder Arthrose tritt bei 5% der Menschen unter dreißig Jahren auf. Vierzig bis sechzig Jahre alte Patienten leiden in 25% der Fälle an Arthrose.
  4. Die häufigsten (75% aller Fälle) sind Arthritis bei älteren Menschen im Alter von 70 Jahren.
  5. Mehr als 60% aller Fälle von Arthrose betreffen die kleinen Gelenke der Beine. Seltener verursacht die Krankheit degenerative Prozesse in der Lendenwirbelsäule oder im Schultergelenk, im Bereich der Halswirbelsäule.
  6. Wenn eine rechtzeitige Behandlung nicht durchgeführt wird, werden bei 78% der Patienten Komplikationen in den Gelenken in Form einer Osteophytenbildung auftreten. Weniger häufig ist eine Entzündung, eine vollständige Zerstörung des Gelenks.

Die Behandlung der Arthrose zu Hause kann mit einer Vielzahl von Techniken und Rezepten durchgeführt werden. Die Hauptsache ist, sich nicht ohne Aufsicht des betreuenden Arztes selbst zu behandeln, denn mit der falschen Mittelauswahl können Sie sich selbst schaden und Ihren Zustand verschlimmern.

Volksheilmittel gegen Arthrose der Gelenke reduzieren Schmerzen in den Gelenken, es ist jedoch unmöglich, eine solche Behandlung als Haupttherapie durchzuführen. Nur eine individuell ausgewählte medikamentöse Behandlung verlangsamt das Fortschreiten der Krankheit und verringert das Risiko gefährlicher Komplikationen.

Wir geben die wichtigsten Ursachen und Anzeichen der Krankheit an, die vor Beginn der Behandlung zu kennen sind.

Video

Warum die Krankheit fortschreitet

Durch Stoffwechselstörungen, andere provozierende Faktoren, werden degenerative Veränderungen ausgelöst, die zur Zerstörung des Gelenkknorpels führen. Dies ruft starke Schmerzen hervor und beeinträchtigt die motorischen Funktionen der erkrankten Gelenke.

Mit der Entwicklung der Pathologie verliert das wunde Gelenk seine Elastizität. Er kann sich nicht mehr mit kleinen Übungen beschäftigen. Aufgrund der Verschlechterung des Knorpels am Knochen kommt es zu einem erhöhten Druck, weshalb sie häufiger entzündlichen Prozessen unterliegen.

Degenerative Prozesse bei der Arthrose sind nicht nur im Knorpel lokalisiert, sondern auch in eng benachbarten Geweben: Gelenkkapsel, Muskeln, Bändern und Gelenkflüssigkeit, die als Gleitmittel wirkt. Arthrose wirkt sich auf das Gelenk aus, was zu einem vollständigen Funktionsverlust führen kann.

Häufige Ursachen für Arthrose:

  1. Genetische Anfälligkeit für degenerative Erkrankungen der Gelenke.
  2. Übergewicht. Am anfälligsten für Arthrose sind die Hüft- und Kniegelenke: Sie haben die größte körperliche Anstrengung bei Fettleibigkeit.
  3. Geschlecht (Frauen leiden häufiger an Arthritis als Männer).
  4. Übermäßige körperliche Belastung des Gelenks.
  5. Hormonelle Störungen.
  6. Angeborene Pathologien der Gelenke: Dysplasie, Luxation.
  7. Das Vorhandensein progressiver Pathologien der Gelenke (Osteoporose, Arthritis).
  8. Die Zeit nach der Menopause bei Frauen, die immer mit einer Abnahme der Östrogensekretion und einem starken hormonellen Ungleichgewicht einhergeht.
  9. Schwere Formen von Stoffwechselstörungen.
  10. Der akute Mangel an Nährstoffen im Körper.
  11. Hypothermie
  12. Gelenkverletzung
  13. Chirurgie am Gelenk.

Die Behandlung von Arthrose zu Hause mit Volksheilmitteln ist nur in Stadium 1 oder 2 des Krankheitsverlaufs wirksamer, wenn sie das Gelenk noch nicht stark beeinträchtigt hat und das Knorpelgewebe immer noch wiederhergestellt werden kann. Wenn die Pathologie in die letztere Form übergegangen ist, sind Volksheilmittel gegen Arthrose nicht wirksam: Es kann eine Therapie mit starken Medikamenten oder sogar eine Operation erforderlich sein.

Behandlung zu Hause

Damit die Behandlung von Arthrose mit Volksheilmitteln wirksam ist, um den erwarteten Nutzen zu erzielen, ist es wichtig, die Besonderheiten ihrer Anwendung zu kennen:

  1. Alle traditionellen Behandlungsmethoden müssen mit Ihrem Arzt abgesprochen werden. Dies gilt insbesondere, wenn eine Person an chronischen Krankheiten leidet, ein geschwächtes Immunsystem hat oder zu Allergien neigt.
  2. Einige wirksame Volksheilmittel sind den Ärzten wohlbekannt, daher können diese Spezialisten selbst die geeignete Methode der Volkstherapie für den Patienten wählen.
  3. Die Behandlung der Volksheilmittel zu Hause sollte Kurse belegen. Nur so lassen sich spürbare Verbesserungen erzielen.
  4. Bei der Zubereitung von Volksheilmitteln ist es wichtig, das Rezept einzuhalten.
  5. Mit der Entwicklung von Nebenwirkungen sollte die beliebte Behandlung sofort beendet und ein Arzt konsultiert werden.

Selbst "vernachlässigte" Gelenkprobleme können zu Hause geheilt werden! Vergessen Sie nicht, es einmal am Tag zu schmieren.

Arthrose kann mit Hilfe folgender Volksheilmittel behandelt werden:

  • hausgemachte medizinische Salbe;
  • orale Mittel;
  • komprimiert;
  • therapeutische Bäder.

Komprimiert

Gelenkschwellungen und -schmerzen werden durch Kompressen mit folgenden Rezepten beseitigt:

  1. Nehmen Sie ein Blatt frischen Kohls und bestreichen Sie ihn mit Honig. Befestigen Sie es am schmerzenden Gelenk, decken Sie es mit Plastikfolie ab, wickeln Sie einen warmen Schal ein. Behalten Sie die Kompresse die ganze Nacht.
  2. Mischen Sie weißen Ton mit Wasser zu einer Konsistenz von Sahne. Die Mischung auf Gaze auftragen und eine Stunde lang an der Wunde anbringen. Die Behandlungsdauer beträgt zwei Wochen.
  3. In ein Pulver Eierschalen schlagen. Mischen Sie es mit fettem Kefir. Einen Verband in der Mischung einweichen und einige Stunden auf das Gelenk auftragen.
  4. Auf die gemeinsamen frischen Blätter des Farns auftragen. Mit Gaze sichern.
  5. Mahlen Sie die Kreide und mischen Sie sie mit hausgemachtem Joghurt. Auf die Bandage auftragen, am Gelenk befestigen. Lass die ganze Nacht eine Kompresse.
  6. Mischen Sie Aloe-Saft, Honig und Wodka. Den Verband in der Mischung einweichen und eine Stunde lang auf das Gelenk auftragen.

Arthritis-Salben helfen, die Durchblutung zu verbessern und Gelenkschmerzen zu lindern. Beste Rezepte:

  1. Hopfen, Kamille und Johanniskraut zu gleichen Teilen mischen. Vaseline hinzufügen. Wie üblich Salbe auftragen.
  2. Mahlen Sie 2 Esslöffel Schöllkraut, mischen Sie es mit 150 ml Sonnenblumenöl. Bestehen Sie für eine Woche, belasten Sie, verwenden Sie als Salbe.
  3. Mahlen Sie die Blätter der Klette, trocknen Sie die Mischung. Danach mischen Sie es mit Vaseline oder geschmolzenen Smalts. Bei Schmerzen auf Gelenke auftragen.

Orale Medikamente

Die folgenden Vorschriften sind als mündliche Heilmittel wirksam:

  1. Aus den Blättern Aloe-Saft auspressen, viermal täglich zwei Löffel einnehmen.
  2. Sammeln Sie frische Löwenzahnblätter, spülen Sie sie aus, kauen Sie und saugen Sie den Saft. Die Pflanze selbst, die sich im Mund zu einem Haferbrei verwandelt, muss man ausspucken.
  3. Nehmen Sie 2 Löffel Hypericum und den gleichen Wermut. Gießen Sie sie mit 1 Liter kochendem Wasser. Bestehen Sie zehn Minuten lang darauf, belasten Sie sich, nehmen Sie einen Löffel.

Rezepte zum Reiben

Durch Reiben der Gelenke mit therapeutischen Mitteln werden Schmerzen reduziert, Krämpfe beseitigt und die allgemeine Beweglichkeit in den Gelenken verbessert. Solche Mischungen können auch für therapeutische Massagen verwendet werden.

Effektive Rezepte der Volksheilmittel:

  1. Mischen Sie 100 mg Aloesaft, Alkohol und Kampferöl. Fügen Sie 2 Ampullen Novocain hinzu. Bestehen Sie während der Woche darauf, beantragen Sie nachts gemeinsames Reiben.
  2. Löwenzahnfarbe mit Alkohol im Verhältnis 1: 2 einfüllen. Bestehen Sie zwei Wochen lang, strecken Sie sich, bewerben Sie sich für das Reiben.
  3. 100 g Propolis schmelzen, mit Sonnenblumenöl mischen. Kühlen Sie die Mischung ab und reiben Sie sie in die schmerzende Fuge.
  4. Mischen Sie einen Löffel Eukalyptus, Kiefernnadeln und Kamille. Gießen Sie die Sammlung mit Olivenöl. Verwenden Sie zum Reiben.

Heilwasseranwendungen

Therapeutische Bäder sind sehr nützlich bei Arthrose, da sie Schmerzen und Entzündungen lindern. Rezepte für therapeutische Bäder:

  1. 200 g trockene Senfmischung mit 2 Liter Wasser mischen. Die Mischung wird in das übliche warme Bad gegeben. Die Dauer des Eingriffs beträgt 20 Minuten.
  2. Pfefferminzwasser im Verhältnis 1: 3 gießen. Gießen Sie die vorbereitete Lösung in das Bad. Nach dem Eingriff müssen Sie sich in eine warme Decke wickeln.
  3. Nehmen Sie einen Löffel Oregano, Ringelblume und Hypericum. Gießen Sie sie mit heißem Wasser, bestehen Sie darauf, geben Sie das fertige Produkt in das Bad.

Kontraindiziert für die Durchführung von therapeutischen Bädern während der Schwangerschaft und Stillzeit, Hauterkrankungen, Bluthochdruck, Herzerkrankungen.

Diät

Die obligatorische Behandlung von Arthritis ist eine Diät. Die diätetische Ernährung verbessert den Stoffwechsel, reduziert das Gewicht und sättigt den Knorpel mit nützlichen Substanzen.

Grundsätze der Diät für Arthrose:

Für die Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule verwenden unsere Leser die Methode der schnellen und nichtoperativen Behandlung, die von führenden Rheumatologen Russlands empfohlen wird. Sie entschied sich gegen pharmazeutisches Chaos und präsentierte ein Arzneimittel, das WIRKLICH BEHANDELT! Wir haben diese Technik kennengelernt und beschlossen, sie Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten. Lesen Sie weiter

  1. Nützliche Eiweißnahrung (mageres Fleisch und Fisch). Es ist am besten, sie mit Gemüse und Gemüse zu kombinieren.
  2. In begrenzten Mengen darf der Patient Brot, Kartoffeln, Hülsenfrüchte.
  3. Unter dem strengen Verbot von Süßigkeiten, Alkohol, Kaffee.
  4. An dem Tag müssen Sie mindestens 2 Liter normales Wasser trinken, ohne die Flüssigkeit aus den Suppen und Säften zu zählen.
  5. Milchprodukte sollten jeden Tag auf der Speisekarte stehen.
  6. Früchte und hausgemachte Säfte davon, Trockenfrüchte, Nüsse sind erlaubt.
  7. Sollte nicht passieren.
  8. Teile sollten klein sein.
  9. An dem Tag müssen Sie 4-5 mal essen.
  10. Gelee-Gerichte sind sehr nützlich: Aspik, geliertes Fleisch, reiche Brühe aus Rindfleisch.

Rat des Arztes

Es ist immer einfacher, einer degenerativen Krankheit vorzubeugen, als sie zu behandeln. Um das Risiko einer Arthrose zu reduzieren, müssen Sie die folgenden Empfehlungen beachten:

  • sich an eine gesunde Ernährung halten, in deren Ernährung ausreichend Spurenelemente vorhanden sind
  • mit dem Rauchen aufhören, Alkohol trinken;
  • Kälte an den Gelenken vermeiden;
  • Fugen vor übermäßiger Belastung schützen;
  • achte auf dein Gewicht, erlaube keine Fettleibigkeit;
  • täglich im vorbeugenden Sport tätig sein oder zumindest Übungen machen;
  • schützen Sie sich vor traumatischen Situationen;
  • Zeit für die Behandlung von hormonellen Stoffwechselstörungen, die zu Arthrose führen;
  • regelmäßig eine vorbeugende Behandlung mit Chondroprotektoren und Vitaminen einnehmen;
  • Tragen Sie hochwertige orthopädische Schuhe.

Wie kann man Gelenkschmerzen vergessen?

  • Gelenkschmerzen begrenzen Ihre Bewegung und Ihr ganzes Leben...
  • Sie haben Angst vor Unbehagen, Knirschen und systematischen Schmerzen...
  • Vielleicht haben Sie eine Menge Drogen, Cremes und Salben ausprobiert...
  • Aber zu urteilen, dass Sie diese Zeilen lesen - sie haben Ihnen nicht viel geholfen...

Der Orthopäde Valentin Dikul behauptet jedoch, dass es ein wirklich wirksames Mittel gegen Gelenkschmerzen gibt! Lesen Sie mehr >>>

Behandlung von Volksheilmitteln gegen Arthrose

Was ist Arthrose?

Die Frage, wie Krankheiten des Bewegungsapparates zu Hause behandelt werden können, ist für Tausende von Menschen relevant. Wie die Praxis zeigt, verbessert der Einsatz von Folk-Methoden in Kombination mit medizinischem Gymnastik, richtiger Ernährung und Selbstmassage die Wirkung von Medikamenten und physiotherapeutischen Verfahren erheblich.

Ursachen der Krankheit

Pathologien in den Gelenken entwickeln sich allmählich. In den meisten Fällen äußern sie sich in der Zerstörung des Knorpels, in der Abnahme der Elastizität des Bindegewebes und seiner Ausdünnung.

Dies wirkt sich auf die Beweglichkeit des betroffenen Gelenks aus und erschwert die Bewegung des Patienten, wodurch es schwierig wird, die Knie oder Ellbogen zu beugen oder zu beugen. Arthrose ist oft eine Folge von Verletzungen oder Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Nicht entzündliche Knorpelschäden können aufgrund der folgenden Faktoren auftreten:

  • Unterernährung;
  • konstante Belastung der Gelenke;
  • Übergewicht
  • schwere körperliche Anstrengung;
  • hormonelle Veränderungen in den Wechseljahren bei Frauen;
  • Infektionskrankheiten und andere systemische Pathologien.

Symptome einer Arthrose

Im frühen Stadium der Erkrankung sind geringfügige Schmerzen in den betroffenen Gelenken und Beschwerden während der Anstrengung zu spüren. Je mehr Knorpelgewebe zerstört wird, desto schmerzhafter werden die Empfindungen, zudem erscheinen sie sogar im Ruhezustand.

Ein charakteristisches Zeichen für eine Arthrose des Ellbogen-, Knie- oder Hüftgelenks ist die Steifheit im Problembereich am Morgen.

Nach einer Nachtruhe muss sich eine Person „zerstreuen“, um wieder mobil zu werden. In schweren Fällen bewegt der Patient bei der vollständigen Zerstörung des Gelenks das Problem nicht und das Problem kann nur durch ein künstliches Gelenk gelöst werden.

Arthrose-Behandlung

Die Behandlung besteht aus der Einnahme der vom Arzt empfohlenen Pillen, dem Auftragen von kühlenden oder wärmenden Salben auf den schmerzenden Bereich und dem Einrichten von Kompressen mit medizinischen Lösungen.

Die Arthrosebehandlung wird durchgeführt mit:

  • Nichtsteroidale Entzündungshemmer.
  • Narkosemittel
  • Chondroprotektoren.
  • Vitamine
  • Muskelrelaxanzien.
  • Gele, die den Blutkreislauf aktivieren.
  • Angioprotektoren.

Der Wert von Physiotherapie und Selbstmassage

Im Übungstherapieraum wird der Patient mit speziellen Übungen zur Entwicklung geschädigter Gelenke vertraut gemacht. Er sollte unmittelbar nach dem Verschwinden der akuten Symptome mit der Umsetzung beginnen. Tägliche vernünftige Belastungen des Problembereichs für 15–20 Minuten sind äußerst wichtig.

Bei verschiedenen Formen der Arthritis sollte die Physiotherapie durch eine "sanfte Massage" ergänzt werden. Bei degenerativ-dystrophischen Veränderungen der Gelenke ist der Wechsel von Perioden verlängerter Remission mit Exazerbationen charakteristisch. Daher besteht die Aufgabe des Patienten darin, sich ständig um die Gesundheit der Gelenke zu kümmern.

Als Teil der Selbstmassage wird empfohlen, zu streicheln, zu reiben, den Problembereich zu kneten, um die Durchblutung zu verbessern, Stoffwechselprozesse zu aktivieren und die Mobilität des geschädigten Bereichs zu normalisieren.

Volksheilmittel gegen Arthrose

Die meisten Formen von Arthrose sind chronische pathologische Zustände. Die traditionelle Medizin bietet eine breite Auswahl verfügbarer Methoden zur Behandlung der Arthrose, die es den Organen und Systemen ermöglichen, den Zustand der erkrankten Gelenke zu verbessern, ohne andere Organe und Systeme zu schädigen.

Ihre Wirksamkeit lässt sich anhand zahlreicher positiver Bewertungen von Patienten beurteilen, doch gibt es hier keine wissenschaftliche Begründung.

Die am häufigsten verwendeten Rezepte für die Behandlung von Arthrose:

  • Goldener Whisker-Schläger: Sie müssen eine Flucht von mindestens zwei Monaten nehmen, fein hacken, 12-15 Stücke in ein Glas geben, 0,5 l Wodka darüber gießen, zwei Wochen stehen lassen. Das resultierende Werkzeug, um schmerzende Füße, Ellbogen, Knie drei oder vier Mal am Tag zu reiben. Nach den Bewertungen vieler Patienten hilft der goldene Schnurrbart tadellos bei Knochenschmerzen "für das Wetter";
  • Meerrettichbrei: Die Blätter müssen gehackt werden, etwas mit Wasser verdünnt und eine halbe Stunde lang mit Mull umwickelte Kompresse an die schmerzende Stelle gelegt. Es ist notwendig, 10 solcher Verfahren an jedem zweiten Tag durchzuführen;
  • Sabelnik Tinktur: 1 EL. l Pflanzenmaterial gießen 100 ml Wodka, bestehen Sie 2 Wochen. Bereit bedeutet, die betroffenen Bereiche einen Monat lang zweimal täglich zu behandeln;
  • Klettenblätter: 30 Sekunden in kochendes Wasser eintauchen, abkühlen und auf die betroffene Stelle auftragen, mit Olivenöl oder Honig vorschmieren. Das Blatt sollte eine Stunde lang auf dem betroffenen Bereich fixiert werden. Wenn Sie solche Eingriffe täglich durchführen, können Sie Schmerzen und Schwellungen beseitigen.
  • Kohlblätter: leicht abknicken oder einschneiden, um den Saft hervorzuheben, dann mit Honig bestreichen und auf der wunden Stelle fixieren. Solche Kompressen helfen bei Entzündungen, Schmerzen und Schwellungen;
  • Kräutersammlung Nr. 1: Nehmen Sie einen Esslöffel Weidenrinde, Birkenblätter, Brennnessel, Ringelblumeblüten, gießen Sie 1,5 Liter kochendes Wasser und lassen Sie das Feuer 5 Minuten köcheln. Mittel, um vor einer Mahlzeit 14 Tage lang ein Glas zu trinken, das in zwei Dosen aufgeteilt ist;
  • Kräutersammlung Nummer 2: besteht aus Hopfenzapfen, wildem Rosmaringras, Kamille, Johanniskraut. Jede Komponente nimmt ½ Teelöffel zu. Gekochte Kräutermischung gießt 250 ml kochendes Wasser und lässt 45 Minuten stehen. Zweimal täglich drei Wochen lang, 15 Minuten vor den Mahlzeiten, trinken;
  • Preiselbeer-Tee: 1 EL. l trockene oder frische Blätter der Heidelbeere brühen 200 ml kochendes Wasser, trinken Sie 0,5 Tassen zweimal täglich für einen Monat.

Das Folgende sind einfache Rezepte, die Sie benötigen, um Zutaten zum Kochen verfügbar zu machen:

  • Salbe aus Terpentin und Apfelessig: 1 Teelöffel Zutaten zugeben, Eigelb pürieren, mischen. Täglich zur Anwendung in erkrankten Bereichen verwenden;
  • Ein Abreiben von der Wurzel von Elecampane: 1 EL l gehackte Wurzel Devyasila gießen Sie 250 ml Wodka für zwei Wochen. Das resultierende Reiben täglich reibt die wunden Stellen;
  • Bad mit Kräuterabkochen: Kochen aus Kamille, Johanniskraut, Schierling, Klettenwurzel, Brennnessel, Ringelblume. Alle Kräuter nehmen 1 EL. l., einen Liter Wasser hinzufügen und 10 Minuten kochen. Nach dem Filtern der abgekühlten Brühe gießen Sie sie in ein vorbereitetes warmes Bad. Die Dauer des Verfahrens beträgt 15-20 Minuten;
  • Bad mit Meersalz: Mischen Sie 100 g Meersalz mit 3 EL. l Koniferen-Elixier, 20 Minuten lang baden;
  • Fuß- und Handbad: 2 EL. l Soda, 2 EL. l Meersalz, 10 Tropfen Jod gießen 4 Liter heißes Wasser. Beim Aufwärmen der erkrankten Gelenke in einer solchen Lösung müssen sie massiert werden. Die Behandlungsdauer beträgt 10–12 Behandlungen.
  • Gelatinekompresse: Gelatinekristalle in ein sauberes, feuchtes Tuch oder Gaze gießen, mit einer zweiten Schicht abdecken. Befestigen Sie die Kompresse 50-60 Minuten lang am Knie oder Ellbogen, um eine Kompression des Gewebes zu vermeiden. Gelatine ist eine Quelle für natürliches Kollagen, die für dünnes Knorpelgewebe erforderlich ist. Diese Kompressen sind daher zur Verbesserung der Mobilität von Problembereichen geeignet. Sie müssen jeden zweiten Tag tun;
  • Öl mit Schöllkraut: 2 EL. l Die fein gehackten Blätter gießen 0,25 Liter Pflanzenöl (Olivenöl, Sonnenblume) und bestehen 18 Tage lang an einem dunklen, kühlen Ort. Dann spannen und lagern ohne Lichtzugang. Reiben Sie jeden Tag vor dem Schlafengehen in die Fugen.

Arthrose verschiedener Genese sind nicht entzündliche Erkrankungen. Wenn der Arzt eine sekundäre Infektion, Anzeichen einer Entzündung mit einem Mangel an Gelenkflüssigkeit, feststellt, ist es unmöglich, die Verfahren mit Hitze zu behandeln.

Vorbeugung von Arthritis

Osteoarthritis wird als chronische Erkrankung angesehen, deren Behandlung Jahre dauern kann. Es ist nicht möglich, altersbedingte Veränderungen im Knorpelgewebe zu vermeiden, es können jedoch Maßnahmen ergriffen werden, um den Prozess zu verlangsamen.

So halten Sie Ihre Gelenke gesund:

  • gut essen, gesunde Lebensmittel für Knochen und Knorpelgewebe einschließen;
  • die Belastung der Gliedmaßen optimieren, nicht zu schwere Lasten tragen;
  • Vernachlässigen Sie nicht die motorische Aktivität.
  • bei sitzender Arbeit oder Arbeit "auf den Füßen" wechseln Ruhe mit Lasten ab;
  • jeden Tag zum Turnen, an der frischen Luft spazieren gehen;
  • genug trinken;
  • von einem Rheumatologen, Orthopäden oder Arthrologen bei Gelenkserkrankungen beobachtet werden;
  • Besuchen Sie ab dem 40. Lebensjahr regelmäßig diese Spezialisten und überwachen Sie den Zustand des Gelenkgewebes.
  • Nahrungsergänzungsmittel und Chondroprotektoren einnehmen (nach Rücksprache mit einem Arzt);
  • Frauen - zur Kontrolle des Hormonspiegels, zur Aufmerksamkeit auf die Gelenke in den Wechseljahren;
  • tragen Sie bequeme Qualitätsschuhe, um Arthrose der Füße zu verhindern;
  • pünktliche Behandlung systemischer Pathologien, infektiöser und endokriner Erkrankungen;
  • um Verletzungen im Alltag und beim Sport vorzubeugen, behandeln Sie Knochenverletzungen umgehend.

Die Behandlung der Arthrose in verschiedenen Formen mit den Methoden der traditionellen Medizin kann nur mit regelmäßiger Behandlung und Ausdauer erfolgreich sein.

Durch die richtige Anwendung von Volksrezepten, einer Diät und einfachen Übungen können Sie Ihre Gelenke lange gesund halten und Schmerzen, Schwellungen und anderen unangenehmen Symptomen vorbeugen.

Wenig bekannte Methoden zur Behandlung von Arthrose-Volksmitteln zu Hause

Die Arthrose der Gelenke kann unterschiedlich behandelt werden. Die offizielle Medizin hat auf Medikamente, Physiotherapieverfahren und Physiotherapie zurückgegriffen. Die Behandlung zu Hause kann mit traditionellen, alternativen und traditionellen medizinischen Methoden durchgeführt werden. Einige bereiten Salben, Rezepte und Infusionen mit Kräuterrezepten zu, andere erwerben Medikamente in homöopathischen oder Phyto-Apotheken, andere glauben an die Heilkraft einer Verschwörung gegen Arthrose. Deformierende Arthrose wird mit Kräutern, Bienen und anderen Imkereiprodukten, verschiedenen Kompressen, Bädern behandelt. Die Behandlung der Arthrose mit Volksheilmitteln zu Hause ergänzt die traditionellen Therapien erfolgreich.

Methoden zur Behandlung von Arthrose zu Hause

Wenn die deformierende Osteoarthritis (DOA) Grad 3 erreicht hat, ist die Behandlung mit Volksheilmitteln unwirksam und Medikamente, Verfahren, Massagen und Bewegungstherapien helfen nicht, das zerstörte Gelenk wiederherzustellen. Eine Operation ist erforderlich. In den frühen Stadien kann die Arthrose aber auch nach gängigen Rezepten konservativ behandelt werden. Überschätzen Sie nicht die heilenden Eigenschaften von selbst gemachten Tränken und häuslichen Verfahren. Heilen Sie Arthrose nur mit ihrer Hilfe. Eine solche Behandlung kann als Hilfsmittel eingesetzt werden, muss jedoch mit einem Arzt abgestimmt werden: Viele Volksheilmittel zur Behandlung von Arthrose haben Kontraindikationen.

Wie behandelt man Arthrose zu Hause? Befolgen Sie zunächst die Anweisungen des Arztes: Nehmen Sie Tabletten, reiben Sie die Salbe in die Gelenke, machen Sie Kompressen, essen Sie richtig. Jeden Tag müssen Sie eine Reihe von vom Rehabilitationstherapeuten empfohlenen Übungen durchführen. Um sich einer Massage oder einer Physiotherapie zu unterziehen, müssen Sie sich in eine medizinische Einrichtung begeben, obwohl es tragbare Geräte zur Behandlung von Arthrose gibt, die zu Hause verwendet werden können. Die Behandlung mit einigen alternativen medizinischen Methoden - Bienenstiche, Blutegel, Akupunktur - wird normalerweise in spezialisierten Salons und Zentren durchgeführt. Phytotherapie und Homöopathie bei Arthrose gibt es auch zu Hause, man muss nur Medikamente kaufen.

Volksmethoden zur Behandlung der Arthrose zu viel:

  • Abkochungen von Getränken, Infusionen von Heilpflanzen, Tinktur mit Bienenuntermutationen;
  • reiben Sie die Salben in den Fugen ein und reiben Sie die Flüssigkeit mit reizender, wärmender Wirkung.
  • Kompressen für Arthrose herstellen;
  • warme Fugen mit Salz, Sand;
  • nehmen Sie gemeinsame Bäder und örtliche Bäder mit Zusatz von Kräuteraufgüssen, ätherischen Ölen, Meer und Salz.

BV Bolotov entwickelte eine Methode zur Verjüngung des Körpers durch Stimulierung der Produktion des Verdauungsenzyms Pepsin. Es ist auch für die Behandlung von Arthrose geeignet, da die Zerstörung der Gelenke durch unzureichende Produktion junger Zellen erfolgt.

Die Grundprinzipien der Behandlung

Fast alle Volksheilmittel gegen Arthrose helfen, die Symptome zu beseitigen, sie können die Krankheit jedoch nicht stoppen. Daher ist es nicht möglich, fortschrittliche Methoden der offiziellen Medizin abzulehnen, z. B. die Einnahme von Chondroprotektoren, Injektionen von Hyaluronsäure, Stammzelltherapie oder Stoßwellentherapie. Die Volksbehandlung der Arthrose kann nur als Hilfsmittel durchgeführt werden. Das Bolotov-System (verwenden Sie nicht raffiniertes Salz, Obstessig, eingelegtes Gemüse, Ölkuchen, Gemüsesäfte) eignet sich gut zur Vorbeugung von Krankheiten, aber wenn die Krankheit fortschreitet, müssen Sie auf aggressivere Behandlungsmethoden zurückgreifen. Um Arthrose zu Hause zu behandeln, wäre es von Vorteil, nicht schädlich. Sie sollten Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie ein nationales Medikament oder ein homöopathisches Mittel anwenden.

Die Wahl der Expositionsmethoden wird durch die vorherrschenden Symptome (Schmerzen, Schwellungen, Entzündungen) und die Lokalisation der Arthrose bestimmt:

  • Bei der Behandlung von Osteoarthritis des Kniegelenks (Gonarthrose) greifen sie häufig auf Kompressen zurück;
  • Arthrose der Hände, Füße und des Sprunggelenks ist bequem mit lokalen Bädern zu behandeln, wunde Gliedmaßen in heißen Sand eintauchen;
  • Schulter gut reiben;
  • Das Hüftgelenk liegt tief, daher sind äußerliche Mittel für die Coxarthrose nicht so effektiv, dass es besser ist, es von innen zu behandeln.

Viele hausgemachte Salben und vor allem Kräuterabkühlungen während einer Langzeitlagerung verlieren nicht nur ihre medizinischen Eigenschaften, sondern können auch zu Vergiftungen führen. Bereiten Sie sie daher nicht für die zukünftige Verwendung vor.

Mittel zur oralen Verabreichung

Alle Abkochungen, Säfte und Kräutertees gegen Arthrose werden 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen.

Kräutermedizin

Grundsätzlich erfolgt die systemische Behandlung von Osteoarthritis mit Volksmedizin mit wässrigen Infusionen und Dekokten von Pflanzenmaterial:

  • 6 g gehackte Wurzel und 2 TL. Trockene Löwenzahnblätter gießen Sie ein Glas kochendes Wasser, kochen Sie 10 Minuten in einem Wasserbad und lassen Sie es eine halbe Stunde ziehen. Eine halbe Tasse trinken;
  • mischen Sie zu gleichen Teilen die Blüten der Ringelblume, der Brennnesselblätter und der Birke, der Weidenrinde, nehmen Sie 2 EL. l Mischung pro Liter kochendem Wasser, bestehen Sie 12 Stunden. Trinken Sie eine halbe Tasse für 2 Monate;
  • nach demselben Prinzip wird eine Sammlung aus Hypericum, Wildrosenmarmarin, Kamille, Hopfenzapfen hergestellt;
  • auf halben tsp. Blumen Berg Arnika und schwarze Holunder, 1 TL. Devyasila, Brennnessel- und Himbeerwurzeln, 1,5 TL. Wilde Rosmarinblüten auf 2 Gläsern gekochtem Wasser. Im Bad 10 Minuten garen, abseihen und je 100–125 g trinken;
  • 2 EL. l Preiselbeerblätter für einen halben Liter kochendes Wasser, 10 Minuten in einem Wasserbad halten, in eine Thermoskanne gießen und bis zum Morgen darauf beharren. 150 ml trinken;
  • 1 EL. l Cocktailwurzeln auf einem Glas kochendem Wasser, 15 Minuten im Bad halten, 2-3 Stunden bestehen lassen, 50 g den ganzen Tag über trinken

Alkoholtinktur von Zimt bei Arthritis wird auch verwendet, 100 g pro Liter Wodka, bestehen 3 Wochen. Trinken Sie einen Esslöffel mit Wasser verdünnt und verwenden Sie unverdünnte Tinktur zum Mahlen.

Andere Mittel

In der nationalen Behandlung von Arthrose werden Säfte, Propolis, Bienen-U-Boot, Honig, Gelatine, Lorbeerblatt verwendet. Kann behandelt werden Gelenke Aloe, goldener Schnurrbart, Agave:

  • 1 EL. l zerdrückte Agavenblätter für 150 ml 70% igen medizinischen Alkohol, darauf bestehen 10 Tage, 20 Tropfen vor den Mahlzeiten einnehmen;
  • goldene Schnurrhaare mahlen, Wodka (12-13 Gelenke pro Liter) einschenken, 2 Wochen gehen lassen, eine Stunde vor den Mahlzeiten einen Teelöffel trinken;
  • trinke 3 EL. l frischer Aloesaft;
  • Mischen Sie einen halben Liter Klopfsaft und flüssigen Limettenhonig, fügen Sie 150 g Wodka hinzu, lassen Sie ihn 3 Wochen ruhen, nehmen Sie 0,5 TL. Mischungen;
  • 2 große Zwiebeln waschen und putzen, Zwiebeln und Schalen hacken, in einem Liter Wasser kochen, 3-mal täglich trinken;
  • 40% Alkohol auf den Bienenkragen geben (4 Esslöffel pro 400 ml), vierzehn Tage an einem dunklen Ort stehen lassen. Verzehren Sie zusammen mit 20% Propolis-Tinktur und fügen Sie 30–35 Tropfen jeder Tinktur pro 150 g Wasser hinzu. 3 Monate lang 2-3 mal täglich einnehmen.

Gelenkschmerzen können mit Rübensaft behandelt werden, Wurzelfrüchte werden zusammen mit den Oberteilen verwendet, frischer Saft sollte vor der Verwendung 2-3 Stunden stehen. Trinken Sie 100-150 ml nicht länger als 2 Wochen. Viel Kollagen, das für Gelenke nützlich ist, ist in reichhaltiger Fleischbrühe enthalten. Es muss wie Muschel gekocht werden, aber 10 Tage lang warm trinken. Führen Sie 5-6 Kurse mit einer Woche Pause durch. Es ist auch nützlich, täglich 10–20 g Ingwerwurzel zu essen. Die traditionelle Medizin empfiehlt, die Infusion von Gelatine zu trinken (einen Esslöffel mit einem Objektträger in ein Glas Wasser, abends Gelatine mit der Hälfte des Wassers zu gießen und den Rest morgens warm zu geben).

Ein interessantes Rezept für pflegende Gelenke. 6 rohe Eier waschen, in einen tiefen Teller geben und den Saft von 10 Zitronen auspressen. Mit einem Tuch abdecken und eine Woche lang an einem dunklen Ort aufbewahren. Wenn sich die Schale nicht vollständig auflöst, zerdrücken Sie sie in einem Mörser und mischen Sie die Ei-Zitronen-Masse mit Brandy (150 g) und Honig (300 g). Nehmen Sie nach einer Mahlzeit einen Dessertlöffel mit. Auch das Reinigen der Gelenke mit Lorbeerblättern wird praktiziert. 20–30 g trockene Blätter werden in einem offenen Gefäß nicht länger als 5 Minuten in 4 Tassen Wasser gekocht. Sie werden mindestens 3 Stunden lang gezogen. Abgepresste Brühe in kleinen Portionen pro Tag getrunken und frisch gekocht, also 3 Tage. Nach 20 Tagen wird der Kurs wiederholt.

Außenanlagen

Es ist am besten, Volksheilmittel der Arthrose innen und außen zu behandeln. Die gebräuchlichsten Methoden der äußeren Einwirkung - Kompressen, Bäder, Reiben. Kompressen mit Arthrose können wärmend, reizend und entzündungshemmend sein. Um Entzündungen, Ödeme zu lindern, ist es gut, die Gelenke mit Kohlblättern, Kletten, gewickelten Birkenblättern zu umwickeln. Geriebene Meerrettichwurzel, eingewickelt in Naturgewebe, wärmt, aktiviert die Durchblutung und Stoffwechselprozesse. Die wärmende Wirkung wird durch die Mischung von Senfpulver mit einem rohen Ei und Honig ausgeübt (die Masse wird auf Gaze aufgebracht, auf die Fuge aufgetragen). Eine beliebte Kompresse bei Arthrose ist ein warmer Haferbrei.

Bad und Badezusätze:

  • Heustaub wird in den Beutel gegossen und eine halbe Stunde lang in kochendes Wasser getaucht. Die Brühe wird in ein Bad mit einer Wassertemperatur von 37 ° C gegossen. Ein Vollbad braucht ein Kilogramm Staub;
  • tauchen Sie mehrere Kiefernzweige in heißes Wasser und fügen Sie 2–3 zerdrückte Topinamburknolle, 1 kg Meersalz, 2 EL hinzu. l Honig und 1 Teelöffel Terpentin Diese Zusammensetzung ist besser für Fußbäder zu verwenden;
  • gießen Sie kochendes Wasser über eine Kräutermischung - 4 EL. l Brennnessel, 3 EL. l Johanniskraut und Oregano, 2 EL. l Ringelblume, 1 EL. l Klettenwurzel und Hemlockwurzel. Bestehen Sie die Stunde, verspannen Sie die Infusion von 500 g Tonpulver und gießen Sie sie in ein Bad.
  • für lokale Bäder geeignete Mischung aus Salz und Soda, 3 EL. l auf einem Becken mit Wasser;
  • Abkochung von sube biene (Art. l. pro Glas) kann in das Bad gegeben werden (ein halber Liter für ein Vollbad) oder zum Reiben verwendet werden.

Mit zerquetschten toten Bienen können Sie eine Creme herstellen, indem Sie sie mit Wachs, Propolis, Butter oder Schweinefett mischen und bei schwacher Hitze etwa eine Stunde lang kochen. Für Lotionen müssen Sie darauf bestehen, dass zerkleinerte Bienen in Olivenöl eingelegt sind. Um ein Gelenk auf Gelenkschmerzen vorzubereiten, füllen Sie ein Glas mit enthaupten Regenwürmern, gießen Sie es mit Tung oder Olivenöl ein und lassen Sie es zwei Wochen ruhen. Dieses Öl wird im Mai zubereitet und kann für ein Jahr aufbewahrt werden. Nun, helfen Sie, Infusionswurzel Devyasila auf Wodka (50 g pro 125 ml) zu reiben, Alkoholtinktur aus Löwenzahnblüten (2 Teile Alkohol auf 1 Teilblüten, mindestens einen Monat).

Bolotov-System

Der Akademiker der Volksakademie Boris Wassiljewitsch Bolotow, Mitglied der Russischen Akademie der Wissenschaften, behauptet, die Alterung des Körpers, einschließlich degenerativ-dystrophischer Prozesse in den Gelenken, sei das Ergebnis einer Fehlfunktion des Verdauungssystems. Daher ist es für die Entwicklung neuer Zellen und die Zerstörung alter mutierter Zellen notwendig, diese Arbeit zu normalisieren. Salz und Bitter stimulieren die Produktion von Verdauungsenzymen, Säfte und Ölkuchengemüse regen die Regeneration von Magen-Darm-Gewebe an, Milchsäure und Hefebakterien normalisieren die Mikroflora. Die Verjüngung des Körpers nach Bolotov erfolgt in 5 Stufen.

  1. Stimulieren Sie die Produktion von Magensaft. Verwenden Sie dazu scharfe Gewürze, Tee mit Deviasilom, Airom, Chicorée. Nach dem Essen eine Prise unraffiniertes Salz auflösen und ein paar Tropfen Bolotov-Balsam zum Getränk hinzufügen.
  2. Um den Körper zu reinigen, indem Sie ihn zu Lebensmitteln hinzufügen, Apfel oder anderen Fruchtessig trinken.
  3. Wenn es einen Überschuss an Salzen von Gallensäure, Gallenstein, Urolithiasis gibt, alkalisieren Sie den Körper. Dazu Tees aus Sonnenblumenwurzeln, Wassermelonenschalen, Kürbisschwänze, Schachtelhalm und Knöterich trinken. Säfte von Petersilie, Meerrettich, Rüben, Rettich, Vogelgalle tragen ebenfalls zur Auflösung von Salzablagerungen bei.
  4. Nach der Alkalisierung ist die Ansäuerung notwendig, ebenso wie die Bekämpfung der Dysbakteriose. Dies wird durch eingelegtes Gemüse, Kastanien-Kwas, Milchmolke mit Schöllkraut erleichtert.
  5. Zur Wiederherstellung des Epithels des Magens und Zwölffingerdarmgeschwürs mit Hilfe von Ölkuchen, Säften, Schöllkrautenzymen.

Zuerst müssen Sie Blähungen und Magenbeschwerden loswerden. Dazu auf leeren Magen schlucken, ohne zu kauen, pflanzlichen Ölkuchen (Extrakte, die nach der Zubereitung des Saftes erhalten werden). Verwenden Sie Kuchen, Kohl, Karotten, Rettich, Zuckerrüben, bilden kleine Kugeln daraus, trinken Sie eine kleine Menge Flüssigkeit. Molke, infiziert mit Schöllkraut, fördert die Entfernung von Schwermetallen und die Regeneration des Magengewebes. Es sollte eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für eine halbe Tasse für 2-3 Wochen eingenommen werden. Um den Zwölffingerdarm wiederherzustellen, muss man frisch gepressten Saft von Rüben (mit Bluthochdruck) oder Kohl (mit Hypotonie) trinken.

Traditionelle Behandlungsmethoden für Gelenke sind vielfältig, darunter gibt es sehr exotische Rezepte. Einige Produkte sind unsicher, sie können allergische Reaktionen hervorrufen, und wenn sie die Dosierung oder die Einwirkungszeit überschreiten, können sie Reizungen und Verbrennungen verursachen. Daher müssen Sie die Rezepte mit Bedacht auswählen und Vorsichtsmaßnahmen beachten. Es sollte daran erinnert werden, dass die Behandlung von Arthrose mit Homöopathie, Kräutern und Bienenprodukten wirksam ist, jedoch nicht allmächtig. Lehnen Sie keine anderen Therapiemethoden ab und verlassen Sie sich auf alternative Methoden.