Haupt / Rehabilitation

Verband am Handgelenk mit Fixierung des Fingers

Das Handgelenk führt viele verschiedene Funktionen aus, ohne die eine normale menschliche Tätigkeit unmöglich ist. Der Gelenkapparat des Arms wird jedoch einer starken Belastung ausgesetzt, dann kann er leicht verletzt werden oder verschiedene Krankheiten "verdienen". Besonders betroffen sind Sportler. Zum Schutz und zur Fixierung werden spezielle Bandagen für das Handgelenk geschaffen. Dies ist ein einzigartiges orthopädisches Produkt, das das Handgelenk vor Verletzungen schützt und den Genesungsprozess nach Verletzungen, Operationen oder entzündlichen Verletzungen beschleunigt. Da der Markt eine breite Palette solcher Produkte anbietet, ist es notwendig, herauszufinden, wie man einen Halter für das Handgelenk wählt. In diesem Artikel geben wir Ihnen eine detaillierte Antwort auf diese Frage.

Es wird empfohlen, die Verriegelung am Handgelenk in vielen Fällen sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Verletzungen und Krankheiten zu tragen. Ihre Hauptaufgabe ist die qualitative Fixierung des Handgelenks. Dies ist meistens für Athleten (Basketballspieler, Tennisspieler sowie Personen, die an Gewichtheben beteiligt sind) und Personen, deren Arbeit mit der Durchführung von manueller monotoner Arbeit (Träger, Fahrer, Pianisten, Schriftsteller usw.) verbunden ist, erforderlich.

Darüber hinaus empfehlen Ärzte, dass Menschen eine Orthese tragen, um die Hand für verschiedene Gelenkfunktionsstörungen zu immobilisieren. Dies beschleunigt den Wiederherstellungsvorgang. In der Regel ist in diesem Fall nicht nur das Handgelenk fixiert, sondern auch die Finger der Hand.

Dieses orthopädische Produkt hat im Vergleich zu einem Gipsverband viele Vorteile. Zunächst werden Gelenk und Bänder geschützt. Zweitens die Prävention von Muskelatrophie. Drittens wird der Blutfluss zur entzündeten Extremität verbessert.

In der Orthopädie wird ein Armband verwendet, um die Extremität in den folgenden Situationen zu fixieren:

  • Während der Genesung von Verletzungen;
  • Bei Arthritis, Arthrose und anderen Krankheiten;
  • Zur Vermeidung von Verletzungen beim Sport und bei der monotonen Handarbeit.

Arten von Klammern am Handgelenk.

Es gibt mehrere Klassifizierungen dieser orthopädischen Produkte.

Orthese und Verband. Die Handgelenkorthese besteht aus elastischem Gewebe mit zusätzlichen Stabilisierungselementen (Versteifungsrippen aus Kunststoff, Metall oder Stahl). Dieser Fixierer ist für die Behandlung schwerer Verletzungen erforderlich. Bandagen am Handgelenk erfüllen wiederum einfachere Funktionen - Kompression, Vorbeugung und Behandlung kleinerer Verletzungen. Es besteht aus dichtem oder elastischem Stoff.

Darüber hinaus gibt es Produkte, die selbst den Daumen erfassen. Klammern aus dickem Stoff, die mit Klettverschluss oder Klammern ergänzt sind, sollten als separate Gruppe unterschieden werden. Sie werden zur Behandlung von Arthrose und Arthritis verschrieben.

Handgelenk und Fingerschiene

Der Fixierungsgrad ist der Hauptparameter bei der Auswahl einer Bandage am Handgelenk. Es gibt einen leichten, mittleren und harten Fixierungsgrad. Der erste Typ wird verwendet, um das Gelenk zu stützen, zu verhindern und zu schützen. In der Regel handelt es sich um elastische Bandagen an der Hand. Bandagen mit mittlerer Fixierung am Handgelenk begrenzen einen Teil der Bewegungen. Und starre Fixationsorthesen sind so konzipiert, dass sie die Hand vollständig fixieren und die Bewegung vollständig einschränken.

Bandage am Handgelenk zur einfachen Fixierung

Beliebte Hersteller von Klammern an der Hand.

Die beliebte deutsche Marke Medi ist seit langem einer der führenden Hersteller von orthopädischen Produkten zur Fixierung des Handgelenks. Im Sortiment finden Sie sowohl stabilisierende als auch prophylaktische Orthesen und Bandagen sowie Hand- und Fingerfinger.

Handgelenksband mit Medi Stabilizer Plate

Im Katalog des Herstellers Otto Bock können Sie eine Bandage von 900 bis 8000 Rubel wählen. Im Sortiment befinden sich auch Produkte zur Befestigung von Kindern. Bei der Herstellung einiger Produkte verwendet Skinguard eine neue Technologie - ein Faden mit Silberionen, der antibakterielle Eigenschaften besitzt und das Wachstum von Bakterien auf der Haut verhindert.

Otto Bock Handgelenkstütze

Eine der günstigsten Marken ist Oppo. Bei diesem Hersteller finden Sie eine große Auswahl an Bandagen und Orthesen für Hand und Daumen. Die Preise beginnen bei 490 Rubel.

AccuTex 2980 OrroO Handgelenksorthese

Die Marke Orlett bietet eine große Auswahl an Kinderbinden für das Handgelenk. Die meisten Modelle sind universell und in drei Größen erhältlich (S, M, L). Darüber hinaus haben einige Modelle einen Kompressions- und Massageeffekt.

Orlette-Handgelenk für Kinder Orlett

Wie wählt man einen Verband am Handgelenk?

  • Konsultieren Sie vor dem Kauf unbedingt Ihren Arzt.
  • Auswahl des Fixierungsgrades des Verbandes in Abhängigkeit von der Art der Verletzung oder Krankheit;
  • Berücksichtigen Sie auch Herstellungsmaterial, wenn Sie auf einige von ihnen allergisch sind. Wählen Sie natürliche und haltbare Materialien, die ihre Form nicht verlieren und waschbar sind.
  • Achten Sie auf den Preis des Produkts sowie auf den Hersteller. Bevorzugen Sie spezialisierte Marken.
  • Kaufen Sie einen Verband Ihrer Größe. Nehmen Sie dazu zunächst alle erforderlichen Maße zu Hause vor. Wenn möglich, probieren Sie den Halter vor dem Kauf an.

Wie wählt man die Größe des Schlosses an der Hand?

In der Regel hat jeder Hersteller ein eigenes Maßraster. Daher sollte die Größe des Produkts ausgewählt werden, nachdem Sie sich für die Marke entschieden haben. Unabhängig von der Markengröße wird jedoch der Umfang des Handgelenks in Zentimetern bestimmt. Messen Sie daher vorab den Umfang des Handgelenks im Bereich von 2 Knochen.

Es ist auch wichtig zu überlegen, welchen Arm Sie mit einer Bandage oder Stütze tragen. Viele Hersteller stellen Universalgelenkbandagen her, es gibt aber auch getrennte für die rechten und linken oberen Gliedmaßen.

Handgelenksbandage

Handgelenksbandagen: Qualität zu einem erschwinglichen Preis!

Das Armband ist speziell für eine moderate oder starke Fixierung der Hand, des Handgelenks oder des Daumens konzipiert. Das Standardmodell hat eine elastische oder ausreichend steife Basis. Es ist mit einem System mit verstellbaren Klettverschlüssen sowie einer abnehmbaren oder ortsfesten Versteifung (Reifen) ausgestattet.

Merkmale der Verwendung solcher Bandagen.

Die Bandage oder Orthese am Handgelenk wird aktiv zur Beschleunigung von Rehabilitationsprozessen eingesetzt. Insbesondere wird sein Tragen gezeigt:

Bei Prellungen, Verstauchungen, Schädigungen der Bänder und Muskeln des Handgelenks.

Nach den übertragenen Vorgängen - um einen positiven Effekt zu konsolidieren, das Risiko eines erneuten Auftretens zu verringern und die allgemeinen Erholungsprozesse zu beschleunigen.

Zum Tragen nach dem Entfernen des Putzes oder der Schienen.

Bei Arthritis, Arthritis, Schleimbeutelentzündung oder ausgeprägter Instabilität des Handgelenks.

Bei Entzündungen der Synovialmembran (Synovitis) oder anderen chronischen Entzündungsherden.

Zur Schmerzlinderung und zur Verhinderung des Auftretens von Schmerzschock sowie zur notwendigen Immobilisierung der verletzten Gliedmaßen.

Zur Verwendung in Fällen, in denen ein chirurgischer Eingriff aus irgendeinem Grund nicht möglich ist.

Zu prophylaktischen Zwecken beispielsweise bei schweren Belastungen beim Sport (zB Tennis) oder beim Heben von Gewichten.

Um gleichzeitig eine positive Wirkung zu erzielen: leichte Massage zur Verbesserung der Durchblutung sowie eine wärmende Wirkung.

Moderne Handgelenks- und Handgelenksbinden haben aufgrund ihrer Vielseitigkeit und hervorragenden Qualität praktisch keine Kontraindikationen. Das Tragen eines Kompressionssystems wird jedoch bei offenen Wunden, Schnittverletzungen und anderen Schäden an der Haut des Handgelenks und der Hand nicht empfohlen. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Materialien, aus denen das Produkt hergestellt wird (Allergie), sowie andere Kontraindikationen, die nach dem Besuch des behandelnden Arztes gefunden werden können. Er wird auch die zulässige Tragezeit und den angemessenen Kompressionsgrad dieses medizinischen orthopädischen Geräts vorschreiben.

Die wichtigsten Arten von Bandagen am Handgelenk:

Die Standardbandage am Handgelenk ist universell, rechts oder links.

Bandage für das Metacarpophalangealgelenk. Fast das gleiche wie das Standardmodell, bietet jedoch häufig eine zusätzliche starre Platte mit anatomischer Form. Damit können Sie die gewünschte Fixierung des Daumengelenks erreichen.

Bandage am Handgelenk mit der Fixierung des Fingers, die für Frakturen, Prellungen, Verstauchungen und andere Verletzungen der Fingerglieder der Finger vorgeschrieben ist. Sie werden auch häufig bei Verletzungen der Sehnen und Muskelfasern getragen, insbesondere wenn Verletzungen zu einer Verschlechterung der Muskelbiomechanik führen können.

Elastische Bandage für das Handgelenk. Aufgrund des hervorragenden Langzeitmaterials ist das Produkt bei regelmäßiger Anwendung sehr angenehm. Häufig hat eine universelle Größe und Position, die Sie an jeder Hand tragen können.

Wie man die richtige Wahl trifft

Bei der Suche nach dem am besten geeigneten Design müssen die Designmerkmale des Produkts als erstes beachtet werden. Der Verband, der nicht nur zur Vorbeugung, sondern auch als ernstes medizinisches System getragen werden kann, ist immer entsprechend zertifiziert. Zum Beispiel erfüllen alle Produkte des berühmten Forschungs- und Produktionsunternehmens "Krayt" (Russland, St. Petersburg) die strengen Anforderungen an medizinische und orthopädische Produkte. Sie können sowohl im Alltag als auch im Krankenhaus oder bei der postoperativen Rehabilitation eingesetzt werden. Es reicht aus, nur die Kollektion und das Modell auszuwählen.

Die Materialien, aus denen die Bandage am Handgelenk oder an der Hand hergestellt wird, sollten der gleichen Aufmerksamkeit gewidmet werden. Darüber hinaus kann der Stoff sowohl aus natürlicher (z. B. 100% Baumwolle) als auch aus innovativen synthetischen Rohstoffen (z. B. dem neuesten Material Coolmax) bestehen. Die Hauptsache ist, dass die Basis eine optimale Kompression aufweist, eine ausreichende Hygroskopizität aufweist und den natürlichen Luftaustausch und die Drainage nicht stört. Ein wirklich hochwertiges elastisches Band, das für die meisten Bandagen eine Art Rahmen ist, verursacht keine allergischen Reaktionen oder Hautirritationen. Darüber hinaus zeichnet es sich durch Pflegeleichtigkeit und Langlebigkeit aus.

Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium ist die Größe der Struktur. Abhängig von den Merkmalen der Sammlung bieten Modelle mehrere Dimensionsmerkmale. Nachdem Sie den Umfang Ihres Handgelenks ermittelt und ein spezielles Maßraster verwendet haben, können Sie leicht die entsprechende Option auswählen.

Einen Verband anzulegen ist ziemlich einfach. Moderne Systeme ermöglichen dies auch ohne Hilfe: Legen Sie eine breite Schiene über die Handfläche (wenn eine solche Einlage vorhanden ist), legen Sie einen Verband genau am Handgelenk an. Passen Sie Ihre Gefühle auf und befestigen Sie das Verschlussband. Bitte beachten Sie: In keinem Fall darf das Kompressionsdesign stark drücken oder reiben, um stagnierende Prozesse zu vermeiden. Sie können den Verband täglich verwenden, wobei Sie die persönlichen medizinischen Empfehlungen berücksichtigen.

Die Bandage am Handgelenk wird von der Mehrheit erfahrener Fachleute mit Erfahrung gekauft, da diese Struktur die Heilleistung nachweislich verbessert. Anhand der Merkmale Ihres Zustands wird der Arzt die Notwendigkeit eines speziellen unterstützenden Systems erkennen und die Merkmale des täglichen Gebrauchs aufzeigen.

Qualifizierte Manager "MegaMedShop" steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Sie umfassend zu beraten und Sie bei der Auswahl der besten Option für die Merkmale und Kosten zu unterstützen.

Handgelenksbandagen

Jeden Tag sind die Hände im Alltag und bei sportlichen Aktivitäten ernsthaftem Stress ausgesetzt. Um Verletzungen des Handgelenks zu vermeiden oder ein bereits verletztes Handgelenk zu schützen, wird häufig ein Handgelenksband benötigt - ein elastischer Halter, der die Belastung der Hand verringert. Damit wird eines der empfindlichsten Gelenke des menschlichen Skeletts zuverlässig geschützt, es bleibt jedoch die Möglichkeit der Bewegung erhalten.

Indikationen zur Verwendung

Orthopädische Bandagen am Handgelenk können in folgenden Fällen nützlich sein:

  • Handgelenksverletzungen;
  • postoperative Rehabilitation;
  • große Kraftbelastungen während der Arbeit oder beim Sport;
  • Muskelentzündung;
  • Schmerzen im Handgelenk;
  • Arthrose, Handgelenksentzündung und andere Gelenkerkrankungen;
  • monotone Arbeit mit den Händen.

Die Befestigung hilft, den beschädigten Bereich schnell wiederherzustellen. Die Bandage verhindert die Verschiebung der Knochen und kann die Rolle eines Muskelkorsetts spielen.

Unser Sortiment

Das Netzwerk der orthopädischen Salons „Ortek“ bietet ein breites Spektrum an Handgelenksbandagen von bewährten Herstellern. Wir haben günstige Modelle für Erwachsene und Kinder der Marken Orlett, PUSH, PSB.

Der erforderliche Fixierungsgrad hängt von der Schwere der Verletzung ab und wird individuell zugewiesen. Wir haben Modelle für einfache, mittlere und harte Fixierung.

Wie wählt man einen Verband am Handgelenk?

Das Handgelenk führt viele verschiedene Funktionen aus, ohne die eine normale menschliche Tätigkeit unmöglich ist. Der Gelenkapparat des Arms wird jedoch einer starken Belastung ausgesetzt, dann kann er leicht verletzt werden oder verschiedene Krankheiten "verdienen". Besonders betroffen sind Sportler. Zum Schutz und zur Fixierung werden spezielle Bandagen für das Handgelenk geschaffen. Dies ist ein einzigartiges orthopädisches Produkt, das das Handgelenk vor Verletzungen schützt und den Genesungsprozess nach Verletzungen, Operationen oder entzündlichen Verletzungen beschleunigt. Da der Markt eine breite Palette solcher Produkte anbietet, ist es notwendig, herauszufinden, wie man einen Halter für das Handgelenk wählt. In diesem Artikel geben wir Ihnen eine detaillierte Antwort auf diese Frage.

Es wird empfohlen, die Verriegelung am Handgelenk in vielen Fällen sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Verletzungen und Krankheiten zu tragen. Ihre Hauptaufgabe ist die qualitative Fixierung des Handgelenks. Dies ist meistens für Athleten (Basketballspieler, Tennisspieler sowie Personen, die an Gewichtheben beteiligt sind) und Personen, deren Arbeit mit der Durchführung von manueller monotoner Arbeit (Träger, Fahrer, Pianisten, Schriftsteller usw.) verbunden ist, erforderlich.

Darüber hinaus empfehlen Ärzte, dass Menschen eine Orthese tragen, um die Hand für verschiedene Gelenkfunktionsstörungen zu immobilisieren. Dies beschleunigt den Wiederherstellungsvorgang. In der Regel ist in diesem Fall nicht nur das Handgelenk fixiert, sondern auch die Finger der Hand.

Dieses orthopädische Produkt hat im Vergleich zu einem Gipsverband viele Vorteile. Zunächst werden Gelenk und Bänder geschützt. Zweitens die Prävention von Muskelatrophie. Drittens wird der Blutfluss zur entzündeten Extremität verbessert.

In der Orthopädie wird ein Armband verwendet, um die Extremität in den folgenden Situationen zu fixieren:

  • Während der Genesung von Verletzungen;
  • Bei Arthritis, Arthrose und anderen Krankheiten;
  • Zur Vermeidung von Verletzungen beim Sport und bei der monotonen Handarbeit.

Arten von Klammern am Handgelenk.

Es gibt mehrere Klassifizierungen dieser orthopädischen Produkte.

Orthese und Verband. Die Handgelenkorthese besteht aus elastischem Gewebe mit zusätzlichen Stabilisierungselementen (Versteifungsrippen aus Kunststoff, Metall oder Stahl). Dieser Fixierer ist für die Behandlung schwerer Verletzungen erforderlich. Bandagen am Handgelenk erfüllen wiederum einfachere Funktionen - Kompression, Vorbeugung und Behandlung kleinerer Verletzungen. Es besteht aus dichtem oder elastischem Stoff.

Darüber hinaus gibt es Produkte, die selbst den Daumen erfassen. Klammern aus dickem Stoff, die mit Klettverschluss oder Klammern ergänzt sind, sollten als separate Gruppe unterschieden werden. Sie werden zur Behandlung von Arthrose und Arthritis verschrieben.

Handgelenk und Fingerschiene

Der Fixierungsgrad ist der Hauptparameter bei der Auswahl einer Bandage am Handgelenk. Es gibt einen leichten, mittleren und harten Fixierungsgrad. Der erste Typ wird verwendet, um das Gelenk zu stützen, zu verhindern und zu schützen. In der Regel handelt es sich um elastische Bandagen an der Hand. Bandagen mit mittlerer Fixierung am Handgelenk begrenzen einen Teil der Bewegungen. Und starre Fixationsorthesen sind so konzipiert, dass sie die Hand vollständig fixieren und die Bewegung vollständig einschränken.

Bandage am Handgelenk zur einfachen Fixierung

Beliebte Hersteller von Klammern an der Hand.

Die beliebte deutsche Marke Medi ist seit langem einer der führenden Hersteller von orthopädischen Produkten zur Fixierung des Handgelenks. Im Sortiment finden Sie sowohl stabilisierende als auch prophylaktische Orthesen und Bandagen sowie Hand- und Fingerfinger.

Handgelenksband mit Medi Stabilizer Plate

Im Katalog des Herstellers Otto Bock können Sie eine Bandage von 900 bis 8000 Rubel wählen. Im Sortiment befinden sich auch Produkte zur Befestigung von Kindern. Bei der Herstellung einiger Produkte verwendet Skinguard eine neue Technologie - ein Faden mit Silberionen, der antibakterielle Eigenschaften besitzt und das Wachstum von Bakterien auf der Haut verhindert.

Otto Bock Handgelenkstütze

Eine der günstigsten Marken ist Oppo. Bei diesem Hersteller finden Sie eine große Auswahl an Bandagen und Orthesen für Hand und Daumen. Die Preise beginnen bei 490 Rubel.

AccuTex 2980 OrroO Handgelenksorthese

Die Marke Orlett bietet eine große Auswahl an Kinderbinden für das Handgelenk. Die meisten Modelle sind universell und in drei Größen erhältlich (S, M, L). Darüber hinaus haben einige Modelle einen Kompressions- und Massageeffekt.

Orlette-Handgelenk für Kinder Orlett

Wie wählt man einen Verband am Handgelenk?

  • Konsultieren Sie vor dem Kauf unbedingt Ihren Arzt.
  • Auswahl des Fixierungsgrades des Verbandes in Abhängigkeit von der Art der Verletzung oder Krankheit;
  • Berücksichtigen Sie auch Herstellungsmaterial, wenn Sie auf einige von ihnen allergisch sind. Wählen Sie natürliche und haltbare Materialien, die ihre Form nicht verlieren und waschbar sind.
  • Achten Sie auf den Preis des Produkts sowie auf den Hersteller. Bevorzugen Sie spezialisierte Marken.
  • Kaufen Sie einen Verband Ihrer Größe. Nehmen Sie dazu zunächst alle erforderlichen Maße zu Hause vor. Wenn möglich, probieren Sie den Halter vor dem Kauf an.

Wie wählt man die Größe des Schlosses an der Hand?

In der Regel hat jeder Hersteller ein eigenes Maßraster. Daher sollte die Größe des Produkts ausgewählt werden, nachdem Sie sich für die Marke entschieden haben. Unabhängig von der Markengröße wird jedoch der Umfang des Handgelenks in Zentimetern bestimmt. Messen Sie daher vorab den Umfang des Handgelenks im Bereich von 2 Knochen.

Es ist auch wichtig zu überlegen, welchen Arm Sie mit einer Bandage oder Stütze tragen. Viele Hersteller stellen Universalgelenkbandagen her, es gibt aber auch getrennte für die rechten und linken oberen Gliedmaßen.

Handgelenksbandage

Handgelenksbandagen: Qualität zu einem erschwinglichen Preis!

Das Armband ist speziell für eine moderate oder starke Fixierung der Hand, des Handgelenks oder des Daumens konzipiert. Das Standardmodell hat eine elastische oder ausreichend steife Basis. Es ist mit einem System mit verstellbaren Klettverschlüssen sowie einer abnehmbaren oder ortsfesten Versteifung (Reifen) ausgestattet.

Merkmale der Verwendung solcher Bandagen.

Die Bandage oder Orthese am Handgelenk wird aktiv zur Beschleunigung von Rehabilitationsprozessen eingesetzt. Insbesondere wird sein Tragen gezeigt:

Bei Prellungen, Verstauchungen, Schädigungen der Bänder und Muskeln des Handgelenks.

Nach den übertragenen Vorgängen - um einen positiven Effekt zu konsolidieren, das Risiko eines erneuten Auftretens zu verringern und die allgemeinen Erholungsprozesse zu beschleunigen.

Zum Tragen nach dem Entfernen des Putzes oder der Schienen.

Bei Arthritis, Arthritis, Schleimbeutelentzündung oder ausgeprägter Instabilität des Handgelenks.

Bei Entzündungen der Synovialmembran (Synovitis) oder anderen chronischen Entzündungsherden.

Zur Schmerzlinderung und zur Verhinderung des Auftretens von Schmerzschock sowie zur notwendigen Immobilisierung der verletzten Gliedmaßen.

Zur Verwendung in Fällen, in denen ein chirurgischer Eingriff aus irgendeinem Grund nicht möglich ist.

Zu prophylaktischen Zwecken beispielsweise bei schweren Belastungen beim Sport (zB Tennis) oder beim Heben von Gewichten.

Um gleichzeitig eine positive Wirkung zu erzielen: leichte Massage zur Verbesserung der Durchblutung sowie eine wärmende Wirkung.

Moderne Handgelenks- und Handgelenksbinden haben aufgrund ihrer Vielseitigkeit und hervorragenden Qualität praktisch keine Kontraindikationen. Das Tragen eines Kompressionssystems wird jedoch bei offenen Wunden, Schnittverletzungen und anderen Schäden an der Haut des Handgelenks und der Hand nicht empfohlen. Individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Materialien, aus denen das Produkt hergestellt wird (Allergie), sowie andere Kontraindikationen, die nach dem Besuch des behandelnden Arztes gefunden werden können. Er wird auch die zulässige Tragezeit und den angemessenen Kompressionsgrad dieses medizinischen orthopädischen Geräts vorschreiben.

Die wichtigsten Arten von Bandagen am Handgelenk:

Die Standardbandage am Handgelenk ist universell, rechts oder links.

Bandage für das Metacarpophalangealgelenk. Fast das gleiche wie das Standardmodell, bietet jedoch häufig eine zusätzliche starre Platte mit anatomischer Form. Damit können Sie die gewünschte Fixierung des Daumengelenks erreichen.

Bandage am Handgelenk mit der Fixierung des Fingers, die für Frakturen, Prellungen, Verstauchungen und andere Verletzungen der Fingerglieder der Finger vorgeschrieben ist. Sie werden auch häufig bei Verletzungen der Sehnen und Muskelfasern getragen, insbesondere wenn Verletzungen zu einer Verschlechterung der Muskelbiomechanik führen können.

Elastische Bandage für das Handgelenk. Aufgrund des hervorragenden Langzeitmaterials ist das Produkt bei regelmäßiger Anwendung sehr angenehm. Häufig hat eine universelle Größe und Position, die Sie an jeder Hand tragen können.

Wie man die richtige Wahl trifft

Bei der Suche nach dem am besten geeigneten Design müssen die Designmerkmale des Produkts als erstes beachtet werden. Der Verband, der nicht nur zur Vorbeugung, sondern auch als ernstes medizinisches System getragen werden kann, ist immer entsprechend zertifiziert. Zum Beispiel erfüllen alle Produkte des berühmten Forschungs- und Produktionsunternehmens "Krayt" (Russland, St. Petersburg) die strengen Anforderungen an medizinische und orthopädische Produkte. Sie können sowohl im Alltag als auch im Krankenhaus oder bei der postoperativen Rehabilitation eingesetzt werden. Es reicht aus, nur die Kollektion und das Modell auszuwählen.

Die Materialien, aus denen die Bandage am Handgelenk oder an der Hand hergestellt wird, sollten der gleichen Aufmerksamkeit gewidmet werden. Darüber hinaus kann der Stoff sowohl aus natürlicher (z. B. 100% Baumwolle) als auch aus innovativen synthetischen Rohstoffen (z. B. dem neuesten Material Coolmax) bestehen. Die Hauptsache ist, dass die Basis eine optimale Kompression aufweist, eine ausreichende Hygroskopizität aufweist und den natürlichen Luftaustausch und die Drainage nicht stört. Ein wirklich hochwertiges elastisches Band, das für die meisten Bandagen eine Art Rahmen ist, verursacht keine allergischen Reaktionen oder Hautirritationen. Darüber hinaus zeichnet es sich durch Pflegeleichtigkeit und Langlebigkeit aus.

Ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium ist die Größe der Struktur. Abhängig von den Merkmalen der Sammlung bieten Modelle mehrere Dimensionsmerkmale. Nachdem Sie den Umfang Ihres Handgelenks ermittelt und ein spezielles Maßraster verwendet haben, können Sie leicht die entsprechende Option auswählen.

Einen Verband anzulegen ist ziemlich einfach. Moderne Systeme ermöglichen dies auch ohne Hilfe: Legen Sie eine breite Schiene über die Handfläche (wenn eine solche Einlage vorhanden ist), legen Sie einen Verband genau am Handgelenk an. Passen Sie Ihre Gefühle auf und befestigen Sie das Verschlussband. Bitte beachten Sie: In keinem Fall darf das Kompressionsdesign stark drücken oder reiben, um stagnierende Prozesse zu vermeiden. Sie können den Verband täglich verwenden, wobei Sie die persönlichen medizinischen Empfehlungen berücksichtigen.

Die Bandage am Handgelenk wird von der Mehrheit erfahrener Fachleute mit Erfahrung gekauft, da diese Struktur die Heilleistung nachweislich verbessert. Anhand der Merkmale Ihres Zustands wird der Arzt die Notwendigkeit eines speziellen unterstützenden Systems erkennen und die Merkmale des täglichen Gebrauchs aufzeigen.

Qualifizierte Manager "MegaMedShop" steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um Sie umfassend zu beraten und Sie bei der Auswahl der besten Option für die Merkmale und Kosten zu unterstützen.

Handgelenksband

Für die Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser erfolgreich Artrade ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr...

Jeden Tag führen wir viele kleine und große Funktionen mit unseren Händen aus, und wenn die Hand beschädigt ist, wird die Lebensqualität stark beeinträchtigt. Die Gelenkverbindung der Hand- und Unterarmknochen ist so komplex, dass die geringste Beschädigung dieses Segments zu einer Abnahme oder sogar zu einer vollständigen Störung der durchgeführten Funktion führt. Um Verletzungen vorzubeugen und die Beweglichkeit nach Verletzungen einzuschränken, verwenden Sie eine elastische Fixierung am Handgelenk und den Fingergelenken.

Handgelenksband und Klammer

Handgelenkstütze ist eine Möglichkeit, eine verletzte Extremität vorübergehend zu reparieren. Es besteht aus mehreren elastischen Komponenten, starren Platten und Klettverschlüssen. Mit diesem Design können Sie die optimale Größe und Form für jede Hand auswählen. Es ist möglich, eine solche Verriegelung einer Bürste praktisch an einem beliebigen Teil des Körpers aufzunehmen Meistens wird es jedoch verwendet, um die Beweglichkeit der oberen Extremität, nämlich der Hände, einzuschränken.

Die Handgelenksorthese ist auch ein medizinisches Gerät, das den verletzten Arm in der erforderlichen Position fixiert. Der Unterschied besteht jedoch darin, dass er eine steifere Struktur hat, die das Gelenk so weit wie möglich unbeweglich macht.

Hinweise

Ein Verband oder eine Orthese am Handgelenk wird bei vielen Pathologien verwendet. Meist werden sie verschrieben:

  • Wenn es einen Bruch der Knochen der Hand gibt.
  • Nach schweren Verletzungen oder Verstauchungen.
  • Nachdem Sie einen Finger oder Finger gebrochen haben.
  • Bei einer Luxation oder einem halben Gelenk im Gelenk.
  • Bei Erkrankungen wie Polyarthritis, Arthrose, Tendonitis.
  • Als vorbeugung.

Nur ein Arzt kann einen Verband oder eine Orthese am Arm verschreiben. Sie können eine halbstarre oder elastische Bandage verwenden, um Verletzungen und Versetzungen des Handgelenks zu verhindern. Diese Fixierung ist für folgende Personen angezeigt:

  • Profisportler. Am häufigsten diejenigen, die mit Gewichtheben in Verbindung stehen.
  • Für die am Bau Beteiligten. Hohe Verletzungsgefahr oder Dehnung.
  • Musiker
  • Künstler
  • Treiber
  • Und viele andere, deren Arbeit mit der Verletzungsgefahr der Hand verbunden ist.

Darüber hinaus ist die Fixierung des Handgelenks für Personen erforderlich, die eine Neigung zu Erkrankungen der Gelenke haben oder die zuvor den Arm verletzt haben.

Gegenanzeigen

Jedes medizinische Produkt hat seine eigenen Kontraindikationen. Fixierung des Handgelenks ist in folgenden Fällen nicht möglich:

  1. In diesem Bereich liegt ein Hautfehler vor.
  2. Es gibt Hautkrankheiten (Pilz, Parasiten).
  3. Bei komplexen Frakturen der Handknochen.
  4. Bei Hautreaktionen auf das Produktmaterial (Ausschlag tritt auf, Juckreiz).

Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie ein medizinisches Gerät selbst verwenden.

Heilende Effekte

Abhängig von der gewählten Fixierungsmethode hängt der therapeutische Effekt ab. Wenn dies eine einfache elastische Kompression der Artikulation ist, können wir eine Zunahme der Widerstandsfähigkeit der Bürste gegen körperliche Beschädigung, Dehnung feststellen. Mit einer Orthese für eine mittelharte Bürste beseitigen wir die Belastung des beschädigten Segments vollständig und halten die Bewegung in den benachbarten Gelenken aufrecht. Und bei starren Fixationsorthesen schließen wir die motorische Aktivität der gesamten beschädigten Hand vollständig aus, wodurch der Wiederherstellungsprozess beschleunigt wird.

Ein Handgelenksgurt kann unterschiedliche Steifigkeiten aufweisen und einzelne Gelenke und sogar die Finger unbeweglich machen. Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Orthesen und Bandagen für die Bürste. Je nach Fixierungsgrad emittieren:

  1. Die starrste Fixierung und der Schutz vor äußeren physikalischen Einflüssen. Diese Gruppe umfasst die Handgelenksorthese, die aufgrund ihrer Steifigkeit und ihres Immobilisierungsgrades einen Gipsverband ersetzen kann.
  2. Fixierung des durchschnittlichen Steifigkeitsgrades. Durch diese Kompression werden Bewegungen im beschädigten Gelenk eliminiert und die Mobilität bleibt erhalten. Diese Gruppe umfasst Zwischenklemmen (zwischen Verband und Orthese).
  3. Einfache elastische Bandage am Handgelenk mit oder ohne Fixierung des Fingers. Es behält die Beweglichkeit im Gelenk bei und schränkt die Bewegung ein wenig ein. Es hilft am besten, das Handgelenk zu erhalten und zu schützen. Meistens von Athleten mit starker Belastung der Hände verwendet. Es wird bei Verletzung der Finger verwendet.

Die Wahl hängt davon ab, welche Art von Verletzung der Patient erhalten hat oder erhalten kann, wie viele Gelenke betroffen sind und ob Verletzungen an den Fingern vorliegen.

Elastische Binde

Wie oben erwähnt, wird ein solcher Handgelenkspreizer als Vorbeugung gegen Verletzungen und Verstauchungen der Bänder verwendet. Seine Hauptfunktion besteht darin, die notwendige Kompression für die Artikulation bereitzustellen. Meistens wird diese Art der Fixierung von Volleyballspielern, Gewichthebern und vielen anderen Athleten verwendet, die ihre Hände übermäßigen Belastungen aussetzen.

Eine solche Bandage für das Handgelenk ist abnehmbar und einteilig (es gibt ein Loch unter dem Daumen oder nicht). Es kann wie ein normaler Handschuh getragen werden oder kann wie eine Bandage aufgewickelt werden.

Zu den negativen Punkten gehört, dass er die Beweglichkeit der Hand nicht einschränken kann und nur als Präventionsmaßnahme dienen kann.

Mittlere Versteifung

Diese Art der Halterung kombiniert sowohl elastische Kompression als auch eingeschränkte Mobilität. Dies wird durch die Kombination eines elastischen Materials und Metallspeichen (Platten) erreicht. Ein solches Produkt kann bei schweren Verletzungen verwendet werden, da die Mobilität ausgeschlossen ist und die Elastizität den notwendigen Schutz bietet.

Orthese am Handgelenk hart

Das Produkt besteht vollständig aus Metallplatten und Speichen, wodurch die notwendige Artikulation vollständig verhindert wird. Als Basis können Kunststoffe verwendet werden, wodurch das Gewicht der gesamten Struktur reduziert wird. Es wird nach der Operation nach einer Fraktur (anstelle von Gips) oder einer Luxation verschrieben. Zu den Nachteilen zählt die Tatsache, dass eine Orthese an einer Hand ein wesentlich höheres Gewicht und Volumen aufweist als eine Bandage. Außerdem kann sie nur von einem Arzt in einer medizinischen Einrichtung verordnet werden. Um einen therapeutischen Effekt zu erzielen, ist eine richtige Auswahl erforderlich.

Wie zu wählen

Zuallererst wendet sich ein verletzter Patient an einen Arzt, der wiederum herausfinden muss, wie sich die Verletzung auswirkt und wie oft sie auftritt. Auf dieser Basis wird die Steifigkeit des zukünftigen Fixativs für die Bürste bestimmt. Als Nächstes benötigen Sie ein Zentimeter-Band, um den Handgelenkumfang und die Größe der gesamten Hand zu messen. Vergleichen Sie dann die Ergebnisse mit der Größentabelle. Wählen Sie die Modellgröße aus und bitten Sie sie, es anzuprobieren. Er sollte bequem auf seiner Hand sitzen und kein Unbehagen bringen. Wie richtig Sie eine Stütze oder einen Verband am Handgelenk aufnehmen, hängt davon ab, wie schnell Sie besser werden.

Wie zu tragen

Nachdem Sie ein Modell ausgewählt haben, bringen Sie es Ihrem Arzt und zeigen Sie es ihm. Er sollte einen Begriff für das Tragen festlegen und die Grundregeln erläutern:

  1. Sie können nur nach Genehmigung durch einen Arzt (insbesondere bei einer Operation) entfernt werden.
  2. Vor dem Waschen können die Hände einige Minuten entfernt werden.
  3. Der tägliche Verschleiß hängt vom Kompressionsgrad ab. Je stärker der Verriegelungsmechanismus ist, desto weniger Zeit kann er getragen werden.
  4. Es wird nicht empfohlen, den Verband ständig als vorbeugende Maßnahme zu verwenden (dies kann zu Muskelatrophie führen).
  5. Das feste Gelenk sollte keine Bewegungen haben (auch nicht die kleinsten).

Wenn Sie alle notwendigen Empfehlungen Ihres Arztes beachten, werden Sie schnell besser und vergessen Probleme mit einer Bürste so schnell wie möglich.

Bandage am Handgelenk: Fixierung vom Handgelenk bis zu den Fingern

  • Lindert Schmerzen und Schwellungen in den Gelenken bei Arthritis und Arthrose
  • Stellt Gelenke und Gewebe, ist wirksam bei Osteochondrose

Jeden Tag gibt es große Belastungen am Handgelenk. Diese Hand ist an der Umsetzung einer Vielzahl von Aufgaben in der beruflichen und häuslichen Tätigkeit des Menschen beteiligt.

Wenn also eine Gelenkerkrankung vorliegt oder aufgrund der Art seiner Tätigkeit eine Person gefährdet ist, muss das Handgelenk zusätzlich vor Verletzungen, Belastungen, äußeren und inneren Einflüssen geschützt werden.

Dies erfordert ein spezielles orthopädisches Gerät, das sowohl für therapeutische als auch für prophylaktische Zwecke verwendet werden kann - eine Bandage am Handgelenk. Es werden Produkte verschiedener Designs und Zwecke hergestellt:

  • Harte Fixierung am Handgelenk;
  • Verringerung der Bewegungsamplitude;
  • Schutz vor mechanischer Beschädigung während des Trainings;
  • Durch den wärmenden und massierenden Effekt die Durchblutung und Gewebereparatur nach Verletzungen oder Operationen stimulieren.

Die Art des Verbandes wird abhängig vom tatsächlichen Problem ausgewählt.

Wer und wann braucht einen Verband für die Hand

Wem wird der Verband zuerst für das Handgelenk empfohlen?

  1. Profisportler - Gewichtheber, Gewichtheber, Tennesisten, Handballspieler, Basketballspieler, Volleyballspieler, Turner, Skifahrer sowie Tänzer und Akrobaten. Bei diesen Sportarten ist das Handgelenk ständig in Bewegung, oft mit voller Körperlast oder schwerem Sportgerät, was zu einem permanenten Gewebemikrotrauma führt.
  2. Volksberufe - Maler, Gipser, Maurer.
  3. Musiker - Pianisten, Geiger, Cellisten.
  4. Stenographen, Schriftsetzer, Schriftsteller.
  5. Künstler
  6. Treiber
  7. Arbeiter in der ländlichen Industrie - zum Beispiel Milchmädchen.
  8. Näherinnen, Schneider, Packer.

Wenn eine Person eine erbliche Veranlagung für Gelenkerkrankungen hat oder bereits eine Hand- oder Fingerverletzung erlitten hat, braucht sie auch einen Verband - unabhängig davon, wer er beruflich ist oder ob er sportlich tätig ist.

Bei Verletzungen der Hand ergänzt der orthopädische Chirurg die Behandlung notwendigerweise durch das Tragen einer Handgelenksorthese. Oft empfohlenes Design mit einer Fixierung des Daumens. Das übliche elastische Band reicht nicht aus, da alle unnötigen Bewegungen entfernt werden müssen, um wiederholte Verletzungen zu vermeiden.

Die gleiche Art von Bandagen für die Hand wird in der postoperativen Periode verwendet. Es wurde festgestellt, dass bei den Patienten, die einen Verband trugen, die Wiederherstellung des Gewebes und die Gelenkfunktion schneller waren und Komplikationen nach der Operation mehrere Male weniger auftraten.

Orthesen mit zusätzlicher Fixierung des Daumens können in den meisten Fällen den Gipsreifen ersetzen. Deshalb wird dieses Gerät sowohl von Ärzten als auch von Patienten gewählt: Die Orthese ist leicht und ermöglicht das leichte Anziehen und Anziehen von Kleidern, das Duschen und das bequeme Schlafen.

Gips ist häufig die Ursache für Muskelatrophie und behindert somit die Bewegung der gesamten Extremität.

Bei Arthrose und entzündlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates ist zusätzlich ein Klemmen an der Hand erforderlich. Es wird als einer der obligatorischen Momente bei der Behandlung solcher Pathologien vorgeschrieben:

  • Polyarthritis;
  • Sehne Sehnenentzündung;
  • Osteoarthritis;
  • Parese und Lähmung des Arms.

In diesem Fall lindert ein richtig ausgewählter Verband Schmerzen und Schwellungen, verteilt die Belastung richtig und trägt so zu einer signifikanten Verbesserung des Zustands des Patienten bei. Der Verband trägt dazu bei, die Remissionszeit zu verlängern und eine Verschlimmerung chronischer Gelenkerkrankungen zu vermeiden, die Funktionalität der Hand wird erhöht.

Warum sollte sich ein Verband nur einen Arzt aussuchen und anprobieren? Denn unterschiedliche Konstruktionen üben unterschiedlichen Druck aus und fixieren unterschiedliche Elemente des Gelenks und des umgebenden Gewebes.

Unsachgemäßes Tragen oder die Verwendung eines ungeeigneten Designs kann den Zustand der Hand nur verschlimmern.

Unterschiede und Arten von Bandagen und Orthesen

Die Bandage ist die Anpassung, die eine Bandage aus dichtem, elastischem Stoff darstellt. Seine Hauptfunktion ist die Kompression. Solche Produkte werden üblicherweise zu vorbeugenden Zwecken verwendet, zum Beispiel beim Sport oder bei der Arbeit. Solche Verbände sind oft an den Handgelenken von Gewichthebern oder Wrestlern zu sehen. Manchmal werden sie bei kleinen Verletzungen des Handgelenks eingesetzt.

Orthese - das Design ist komplexer. Es basiert ebenfalls auf elastischem Gewebe, es können aber auch Versteifungsrippen, Platten aus Metall, Kunststoff und andere Stabilisierungselemente darin eingenäht werden. Dank dieser Verbesserungen können Sie den Kompressionsgrad einstellen und festlegen, welche bestimmten Gelenkteile fixiert werden.

Stabilität zu gewährleisten, ist das Hauptziel der Orthesen. Bei schweren Verletzungen, nach einer Operation, wenn eine unvorsichtige Bewegung oder Überlastung des Gelenks zu schweren Komplikationen führen und die Rehabilitationszeit erheblich verlängern kann, können sie nicht darauf verzichten.

Übrigens ist es in dieser Hinsicht nützlich zu wissen, wie die Orthese am Sprunggelenk oder Kniegelenk funktioniert, da die Fixierung für diese Gelenke häufig verwendet wird.

Produziert und eine Kreuzung zwischen Orthese und Verband. Zum einen handelt es sich um die gleiche elastische Bandage. Mit den Verschlüssen, Klettverschlüssen und Clips können Sie jedoch die Kompression senken oder erhöhen sowie sie lenken. Es ist praktisch, solche Geräte durch die Größe der Hand und den Umfang des Handgelenks zu fixieren.

Die letztgenannte Option eignet sich am besten für Arthrose oder Arthritis. Sie bietet Schutz und Unterstützung, verteilt die Last korrekt und schränkt die Beweglichkeit des Handgelenks nicht zu stark ein. Zu einer separaten Gruppe gehören Geräte mit einer Sperre für den Daumen.

Nach dem Grad der Steifigkeit und Stabilisierung des Gerätes werden drei Gruppen unterschieden:

Für die Behandlung von Gelenken setzen unsere Leser erfolgreich Artrade ein. Aufgrund der Beliebtheit dieses Tools haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr...

  1. Harte Orthesen - das Gelenk ist vollständig stillgelegt, es ist maximal geschützt, solche Konstruktionen ersetzen Gipsreifen;
  2. Halbsteife Zwischenstrukturen zwischen der Bandage und der Orthese - die Funktionalität der Hand bleibt erhalten, Bewegungen sind nur teilweise eingeschränkt, die Kompression kann eingestellt werden;
  3. Elastische Bandagen - es ist wichtig, die Bewegung nicht einzuschränken, sondern die Last richtig zu verteilen und das Gelenk vor Verletzungen zu schützen.

Bei diesem Parameter und nicht bei den Kosten müssen Sie bei der Auswahl eines orthopädischen Fixators zuerst am Handgelenk gelenkt werden.

So wählen Sie einen Verband oder eine Orthese aus

Alle diese Geräte unterscheiden sich in der Größe. Die Wahl des richtigen ist sehr wichtig, andernfalls ist das Gerät entweder unwirksam oder klemmt die Blutgefäße und Nervenenden ein, und dies ist überhaupt nicht das, was erreicht werden muss.

Es gibt vielseitige Produkte, die mit Reißverschlüssen und Klettverschluss eingestellt werden können.

Sie werden jedoch nicht in jeder Apotheke angeboten. Daher müssen Sie zuerst den Umfang des Handgelenks messen und dann das Ergebnis mit der Markierung des Produkts vergleichen.

  1. Bis zu 15 cm - XS.
  2. Von 15 bis 17 cm - S.
  3. Von 17 bis 19 cm - M.
  4. Von 19 bis 22 cm - L.
  5. Von 22 bis 26 cm - XL.
  6. Mehr als 26 cm - XXL.

Die Designs für die rechte und linke Hand können abweichen - dies muss ebenfalls berücksichtigt werden.

Welche Optionen müssen Sie beim Kauf beachten?

Der folgende Algorithmus hilft, Fehler bei der Auswahl eines Verbandes zu vermeiden und das gewünschte Ergebnis zu erzielen:

  • Wenden Sie sich an den Orthopäden, und notieren Sie sich klare Anweisungen, welcher Fixierungsgrad erforderlich ist.
  • Prüfen Sie die Produktpalette, Preise und Hersteller. Um denjenigen Marken den Vorzug zu geben, die seit vielen Jahren auf dem Markt existieren und auf die Herstellung von orthopädischen Geräten spezialisiert sind;
  • Bewerten Sie das Material - es sollte nicht synthetisch sein, keine Allergien verursachen und leicht abreiben, ohne seine Eigenschaften zu verlieren;
  • Überprüfen Sie erneut die Größe des Verbandes oder der Orthese. Dies ist nicht der Fall, wenn Sie ein Produkt „for growth“ oder sofort für die ganze Familie und einen anderen engen Freund kaufen können. Es ist notwendig, einen Verband einzeln auszuwählen;
  • Achten Sie besonders auf die Funktionalität, insbesondere wenn für ein Kind eine Orthese erforderlich ist. Er muss selbst mit Klettverschlüssen, Schnallen und Riemen zurechtkommen;
  • Vergessen Sie nicht die Ästhetik. Das Handgelenk bleibt oft offen, andere achten auf diesen Körperteil. Außerdem werden helle Bandagen schnell verschmutzt. Daher ist es besser, ein Produkt mit dunkler Farbe zu kaufen.

Probieren Sie unbedingt die Vorrichtung aus und überprüfen Sie alle Nähte und Befestigungselemente. Wenn es keinen Zweifel gibt, dass die Wahl richtig getroffen wird, ist es wichtig, dass Sie nicht vergessen, eine Garantiekarte für den Kauf zu bekommen - seriöse Hersteller und Geschäfte bieten sie immer an.

  • Lindert Schmerzen und Schwellungen in den Gelenken bei Arthritis und Arthrose
  • Stellt Gelenke und Gewebe, ist wirksam bei Osteochondrose

Handgelenk: Struktur und Anatomie

Das Handgelenk kann den beweglichsten und flexibelsten Gelenken des menschlichen Körpers zugeschrieben werden.

Dieses Gelenk besteht aus einem komplexen Satz von Knochen und Knorpelgewebe, das mit einem starken Ligamentapparat ausgestattet ist. Mit diesem Gelenk können Sie Bewegungen in drei Ebenen ausführen und haben einen erheblichen Anteil an der Genauigkeit der Bewegungen, die eine Person mit den Fingern ausführt.

Inhalt des Artikels:
Knochen- und Knorpelstrukturen
Bandapparat und Muskeln
Merkmale des Handgelenks
Prävention von Krankheiten

Knochen- und Knorpelstrukturen

Das auffälligste Merkmal des Handgelenks ist die „Zugänglichkeit“.

Im Gegensatz zu anderen, größeren Gelenken können in diesem Gelenk die meisten seiner knöchernen Elemente durch Weichgewebe identifiziert werden.

Dünne Haut in diesem Bereich und eine kleine Menge an subkutanem Fettgewebe ermöglichen ein ungefähres Verständnis der Struktur des Gelenks, das aus dem Gelenkteil des Radialknochens und der ersten Reihe von kleinen Knochen des Handgelenks besteht - dem Skaphoid, dem Halbmond und dem Dreileiter.

Die häufigsten Verletzungen der Knochenstruktur des Gelenks sind Quetschungen, Verstauchungen und Frakturen. Letzteres verdient besondere Aufmerksamkeit: Aufgrund der komplexen Struktur des Handgelenks gehen die Frakturen häufig mit einer Verlagerung oder Ablösung der Knochen einher, was einen chirurgischen Eingriff zur Wiederherstellung erforderlich macht.

Jede der aneinander angrenzenden knöchernen Oberflächen des Gelenks ist mit Knorpelgewebe bedeckt, das keine Blutgefäße und Nerven enthält, aber sehr wichtige Funktionen erfüllt. Unter ihnen - das Erweichen von Schlägen, die Abwertung von Bewegungen, die Verhinderung des Verschleißes von Knochengewebe.

Der größte und elastische Knorpel des Gelenks, der sich im Gelenkraum befindet, ermöglicht die Durchführung von Rotationsbewegungen mit einer Bürste und bietet einen größeren Bewegungsbereich in anderen Ebenen. Die Lücke kann durch die weichen Gewebe des Handgelenks gespürt werden, indem Sie Ihre Finger an die Basis der Bürste legen - es fühlt sich an wie eine gekrümmte Depression.

Wie jedes andere Gelenk ist das Handgelenk anfällig für altersbedingte Veränderungen, entzündliche Prozesse (lokal oder systemisch) und Krankheiten, die mit Deformation und Zerstörung seiner Strukturen einhergehen.

Die am häufigsten diagnostizierten Erkrankungen des Knochen- und Knorpelgewebes des Handgelenks:

  1. Arthritis ist ein entzündlicher Prozess, der akut oder chronisch verläuft. Dies kann auf systemische Infektionen (Masern, Tuberkulose, Syphilis usw.), Durchblutung des Gelenks oder durch Schädigung der Haut durch Bakterien, Autoimmunkrankheiten und Stoffwechselstörungen zurückzuführen sein.
  2. Osteoarthritis ist der Prozess, durch den Gelenkgewebe dünner, verformt und zerstört werden. Die Krankheit kann durch häufige Verletzungen (einschließlich Mikrotraumen mit ähnlichen repetitiven Bewegungen - Spielen von Musikinstrumenten, Tippen usw.), altersbedingte Veränderungen der Gewebe, übermäßige oder dauerhafte Belastung des Gelenks, chronische Entzündungen im Gelenk oder in den umgebenden Geweben verursacht werden.

Es ist zu beachten, dass diese Erkrankungen seltener im Handgelenk diagnostiziert werden als beispielsweise im Knie oder Ellbogen.

In diesem Gelenk haben sich jedoch Arthritis und Arthrose entwickelt, die einen gravierenderen Einfluss auf die Lebensqualität des Menschen haben. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass das Handgelenk die motorischen Funktionen der gesamten Hand und der Finger übernimmt, und bei einem längeren Verlauf der Entzündung oder einer erheblichen Deformierung des Gelenks verliert eine Person die Fähigkeit zur Selbstbedienung.

Eine andere Krankheit, die die Knochen des Handgelenks betrifft, ist die aseptische Nekrose. Im Wesentlichen entwickelt sich der Prozess der Nekrose im Lunatenknochen (Kinbek-Krankheit) - ein Element des Gelenks, das bei der Ausführung gewöhnlicher Handlungen (Schreiben, Nähen usw.) stärker belastet wird als andere.

Die Hauptursache der aseptischen Nekrose ist eine Unterernährung im Knochengewebe, die auf Arteriosklerose, Erkrankungen des kardiovaskulären und endokrinen Systems und anderen Erkrankungen, die Durchblutungsstörungen verursachen oder von diesen begleitet werden, zurückzuführen sein kann.

Bandapparat und Muskeln

Eine große Anzahl von Knochen, aus denen das Gelenk besteht, macht es mobiler. Dies ist jedoch gleichzeitig ein hohes Verletzungsrisiko - je „schwächer“ - interossäre Verbindungen, desto schwächer ist die gesamte Struktur. Das Handgelenk ist jedoch in dieser Hinsicht einzigartig: Seine knöchernen Elemente sind durch elastische Bänder fest miteinander verbunden, die die Artikulation stabilisieren:

  • seitliches Strahlband, das für die Begrenzung der Bewegung der Hand zur Körpermitte verantwortlich ist;
  • seitliches ulnares Band verhindert übermäßigen Abzug der Hand in Richtung vom Zentrum des Körpers aus;
  • dorsales Radiocarpalband verhindert die übermäßige Beugung der Hand;
  • Palmar Ligament - Limiter Extension der Hand;
  • Mezhapyastnye Bänder - ein verbindendes Element, fixieren die kleinen Knochen des Gelenks in der richtigen Position und stabilisieren ihre Beweglichkeit.

Die Muskeln sind direkt an den Gelenkbewegungen beteiligt. Auf der Handinnenseite sind dies die Beuger der Finger und der Hand und auf der Rückseite die Strecker. Die enge Beziehung zwischen den Bändern und den Muskeln im Handgelenk hat ein weiteres Merkmal gebildet: Im Gelenkbereich befinden sich insgesamt acht Sehnenscheiden. Bei Verletzungen, Sehneninfektionen oder häufigen und übermäßigen Belastungen des Gelenks ist das Risiko einer Tendinitis (Entzündung des Sehnengewebes) und einer Tendovaginitis (Entzündung der Vaginalbeutel) hoch.

Kleine periartikuläre Taschen, die Gelenkflüssigkeit enthalten, schützen Muskeln und Sehnen vor Reibung und Verletzungen und befinden sich in unmittelbarer Nähe des Gelenks.

Bei der Sicherheit anderer Strukturen können die Taschen selbst jedoch von Entzündungen, Schleimbeutelentzündungen, die meistens zu Komplikationen bei Arthritis, Gicht und Gelenkverletzungen werden, betroffen sein.

Innervation und Blutversorgung

Die Versorgung des Handgelenks mit Nährstoffen und Sauerstoff erfolgt durch die Verzweigung der radialen, ulnaren und anterioren interossären Arterien, und der Blutabfluss erfolgt durch dieselben Venen.

Eine verbesserte Blutversorgung ist jedoch sowohl ein Vorteil als auch ein Nachteil. Selbst eine geringfügige Verletzung eines Gelenkbereichs oder einer Luxation verletzt leicht Blutgefäße, die sich nahe am Knochengewebe befinden.

Deshalb sind Hämatome ein charakteristisches Merkmal der traumatischen Verletzung des Handgelenks.

Gleiches gilt für das Lymphnetzwerk der Artikulationen: Entzündliche und degenerative Prozesse im Gelenk führen schnell zur Ödembildung, da das Lymphnetzwerk zwischen Knochen und Weichteilen liegt (die, wie bereits erwähnt, im Handgelenksbereich nicht sehr dick sind).

Die durch eine gestörte Nervenfunktion hervorgerufene "populärste" Erkrankung des Handgelenks ist das Tunnelsyndrom. Die Ursache dieser Erkrankung ist jede Aktivität, die von häufig wiederholten monotonen Bewegungen der Hand begleitet wird. Dies kann Computerarbeit sein, ständiges Fahren, Spielen von Musikinstrumenten, Stricken und Nähen usw.

Die Weiterleitung von Nervensignalen im Handgelenk und in der Hand liefert den N. radialis, Ulnar und Medianus. Der Median, der durch den Gelenktunnel geht, ist jedoch von einem dichten Faserring umgeben. Bei Schwellung und Verdickung der Sehnen oder Schwellung des Nervs selbst (wie es bei monotonen Bewegungen häufig der Fall ist), drückt der fibröse Ring den Nerv, wodurch er einige Funktionen verliert - die Finger und die Handfläche verlieren an Empfindlichkeit.

Wichtig: Taubheit in den Händen kann nicht nur auf das Tunnelsyndrom zurückzuführen sein, sondern auch auf pathologische Prozesse in der Wirbelsäule. Nach einer gewissen Abnahme der Empfindlichkeit und Kribbeln in den Händen ist es daher notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um mögliche Probleme mit der Wirbelsäule umgehend zu erkennen und ernsthafte Komplikationen zu vermeiden.

Merkmale des Handgelenks

Das vielleicht atypischste Merkmal dieses Gelenks ist seine Bedeutung für die Diagnose verschiedener systemischer Erkrankungen.

Das Wachstum und die Bildung von Knochengewebe im Handgelenk erfolgt in einer bestimmten Reihenfolge und nach einem strengen "Zeitplan". Ein Kind wird mit bedeutenden knorpeligen Wachstumszonen geboren, in denen die Knochen wachsen und sich im Verlauf des Aufwachsens bilden können. Die vollständige Schließung der Knorpelzonen tritt bei Männern im Alter von 22-23 Jahren, bei Frauen - im Alter von 18-19 Jahren, auf.

Interessantes Video zur Funktionsweise des Handgelenks:

Dies ist von großer Bedeutung für die Erforschung von Krankheiten, die das Wachstum von Geweben stören können (Diabetes, Schilddrüsenfunktionsstörung usw.). Ein qualifizierter Spezialist, der Röntgenbilder des Handgelenks und der Hand verwendet und die mit der Knochen-Wachstumstabelle ermittelten Daten vergleicht, kann aufzeigen, in welchem ​​Alter der Patient anfing, Stoffwechselstörungen zu haben, und dadurch die weitere Richtung der Diagnose mit hoher Genauigkeit bestimmen kann.

Prävention von Erkrankungen des Handgelenks

Eine so komplexe Struktur wie das Handgelenk braucht Aufmerksamkeit für sich. Wie bereits erwähnt, können die ungehärteten Krankheiten dieses Gelenks einen ganzen gesunden Menschen zu einem hilflosen Menschen machen, der die einfachsten Handlungen nicht ausführen kann.

Präventive Maßnahmen können jedoch die Wahrscheinlichkeit einer Entzündung oder Zerstörung des Gelenks erheblich verringern:

  • Wechselnde körperliche Aktivität mit Ruhe, Vermeidung von Extremen - sowohl übermäßige Belastungen als auch einen schwachen Lebensstil;
  • Suchen Sie unverzüglich einen Arzt auf, wenn Sie sich unwohl fühlen.
  • Behandeln Sie verantwortungsbewusst die Behandlungs- und Erholungsphase für ARVI: Entzündungen der Gelenke können sich als Komplikationen nach auf den Füßen getragenen Viruserkrankungen entwickeln;
  • Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn es zu Schwellungen, Schmerzen oder Knöcheln in den Handgelenken kommt (insbesondere wenn eine familiäre Prädisposition für Gelenkerkrankungen vorliegt oder in der jüngeren Vergangenheit eine Infektionskrankheit der Vergangenheit).

Arthrose ohne Medikamente heilen? Das ist möglich!

Erhalten Sie ein kostenloses Buch "17 Rezepte für schmackhafte und preiswerte Mahlzeiten für die Gesundheit der Wirbelsäule und der Gelenke" und beginnen Sie sich ohne Anstrengung zu erholen!