Haupt / Rehabilitation

Wie wählt man einen postoperativen Verband im Bauchraum?

Ein postoperatives Korsett oder eine Bandage ist eine breite elastische Bandage an Knöpfen oder Haken, die dem Patienten hilft, sich nach der Operation schneller zu erholen. Der Zweck dieses Produkts besteht darin, Komplikationen zu vermeiden und sich schneller zu bewegen, so dass der Heilungsprozess nicht von Schmerzen begleitet wird. Das Korsett lässt die Haut nicht dehnen und kann für die Körperformung verwendet werden. Der postoperative Verband sollte jedoch die Organe nicht zusammenpressen, um den Blutkreislauf nicht zu stören und Eiter zu vermeiden.

Indikationen und Kontraindikationen für das Tragen eines Verbandes

Nach Operationen an der Bauchhöhle, den Beckenorganen bei Frauen, dem Entfernen oder Nähen der Hernie, Herzoperationen wird eine bestimmte Art von Verband gezeigt. Besonders nützlich für Frauen, die einen Kaiserschnitt hatten. Die schlaffe Bauchhaut nach 9 Monaten der Schwangerschaft und die Naht im unteren Teil geben einer Frau praktisch keine Gelegenheit, sich nach der Operation vollständig um das Kind zu kümmern. Die Situation ist mehr oder weniger nur in einem Monat normalisiert. Daher ist der Verband die einzige Erlösung und die Fähigkeit, sich aktiv zu bewegen, beginnend am zweiten Tag nach dem Kaiserschnitt.

Bei fettleibigen Menschen wird die übliche Entfernung des Blinddarms zu einer schweren Operation, da sich das subkutane Fettgewebe im Einklang mit dem Körper bewegt, was zu starken Schmerzen führt. Wenn Sie in diesem Moment ein Korsett tragen und den Stoff stützen, wird das Leben viel angenehmer.

Nach der Fettabsaugung - das Entfernen von Unterhautfett - das Tragen eines Korsetts ist zwingend vorgeschrieben, damit die Haut gleichmäßig straff wird und die Figur schöne Formen erhält. Es ist ratsam, die Meinung des Arztes zu hören, um die Größe des postoperativen Gürtels oder der Unterwäsche richtig zu wählen. Aus medizinischer Sicht birgt die kosmetische Chirurgie auch das Risiko einer Blutvergiftung oder einer Nahtabweichung. Korsett verringert die Wahrscheinlichkeit. Der Massageeffekt der postoperativen Bandage verbessert die Lymphdrainage und beseitigt Hämatome.

Im Allgemeinen verringert die Wirkung des Korsetts die Belastung der Körperteile, die beschädigt oder operiert wurden.

Wenn nicht empfohlen, einen Verband zu tragen

Kontraindikationen für das Tragen eines Korsetts sind:

  • Hautprobleme an der Nahtstelle - Hautausschlag, Juckreiz, Rötung;
  • das Auftreten von Eiter;
  • Nierenerkrankung und das Vorhandensein von Ödemen;
  • Hernie, besonders stranguliert;
  • Magengeschwür

Wenn eine Frau Nähte im Schritt hat, sollte sie keinen Verband in Form von Unterhosen tragen.

Empfehlungen zur Straffung der Bauchhöhle in der postoperativen Phase sollten von Ärzten gegeben werden.

Arten von Bandagen

Bandagen nach Produktionsmaterial und Anwendungszweck unterscheiden. Die Materialien sind meistens natürlich, mit Zusatz von Lycra und Elasthan. Es gibt Modelle, die aus absorbierendem Gewebe bestehen, um das Risiko postoperativer Komplikationen zu reduzieren. Manchmal werden harte Ringe oder Streifen in das Korsett eingeführt, um dem Produkt Kraft zu verleihen, um die inneren Organe oder die Wirbelsäule in der gewünschten Position zu halten.

In den meisten Fällen sieht das Korsett in der Bauchhöhle wie ein breites Band mit Klettverschluss oder anderen Verschlüssen aus. Ein solcher Verband wird nach Operationen an Magen, Darm, Leber oder Gallenblase empfohlen. Die Spannung wird einfach angepasst. Ein solches Produkt ist nicht teuer. Es gibt Modelle mit einer Öffnung für ein Stoma, wenn die Person nicht auf natürliche Weise vorübergehend zur Toilette gehen kann.

Für Frauen nach dem Kaiserschnitt machen Bandagen:

  • in Form von hohen Hosen;
  • Korsett Rock, der länger als üblich ist;
  • universell getragen während der Schwangerschaft und nach dem Kaiserschnitt;
  • in Form eines Gürtelriemens;
  • Bermuda, um die Hüften zu straffen;
  • in Form eines Handtuches.

Sie können einen elastischen Gürtel oder eine pränatale Bandage verwenden, dies ist jedoch nicht sehr praktisch. Beim Bewegen steigt der Gurt an und muss jedes Mal angepasst werden. Das bequemste gilt als Korsett in Form einer Hose oder eines Rocks.

Es ist notwendig, bereits vor der Reise in die Entbindungsklinik über den Kauf einer postpartalen Bandage nachzudenken, da sich das Produkt bereits am zweiten Tag nach der Operation als nützlich erweisen wird.

Nach einer Herzoperation wird der Verband in Form eines Unterhemdes aus einem elastischen Material hergestellt. Es gibt Riemen und Hosenträger, um das Produkt während des Tragens anzupassen. Männliche und weibliche Modelle unterscheiden sich - Frauen-T-Shirts sind mit Schlitzen auf der Brust erhältlich.

Bei Problemen mit der Wirbelsäule werden Korsetts für dauerhaften oder dauerhaften Verschleiß empfohlen. Solche Produkte werden aus natürlichen hypoallergenen Stoffen hergestellt, um Hautprobleme während der Behandlung zu vermeiden.

Auswahlkriterien

Das Hauptauswahlkriterium ist der Zweck des Korsetts: Nach welcher Operation muss es getragen werden. Der zweitwichtigste Indikator ist die Größe des Produkts. Am schwierigsten ist es, einen Verband für Frauen nach dem Kaiserschnitt zu wählen, da sie ihn im Voraus kaufen und nicht wissen, wie stark das Bauchvolumen nach der Geburt abnehmen wird.

Der beste Weg zu wählen ist passend. Schwangere Frauen müssen das Produkt im Beckenbereich anprobieren, da nach der Operation die Taillenweite wahrscheinlich nicht schmaler als die Hüfte ist. Es ist besser, wenn das Korsett für mehrere Größen ausgelegt ist. Sie können es später für die Körperformung benötigen. Es ist zu berücksichtigen, dass der Bauch in der aufrechten Position abfällt und größer wird. Daher wird der Verband in Rückenlage gemessen. Versuchen Sie ein Korsett in der Kleidung, in der Sie es tragen müssen. Dies kann ein T-Shirt oder ein leichtes T-Shirt sein.

Für postoperative Korsetts ist es wichtig, aus welchem ​​Material es besteht. Die beste Wahl wäre natürlicher Stoff. Es kostet mehr als synthetische Kunststoffe, aber das Risiko von Aushöhlungen an der Nahtstelle ist viel geringer. Wenn es draußen Sommer ist, müssen Sie ein Baumwollkorsett kaufen, da es etwa zwei Monate lang getragen werden muss und Sie müssen die Synthetikprodukte häufig waschen oder entfernen, damit der Körper ruhen kann und nicht schwitzt.

Achten Sie auf das Aussehen des Verschlusses: Knöpfe, Knöpfe, Schnürung, Klettverschluss, Haken. Es ist notwendig, dass der Verschluss die Haut nicht reibt, da er dadurch beschädigt werden kann. Die Qualität des Klebebandes beeinflusst die Lebensdauer des Produkts. Bei billigen Korsetts ist es dünn, was sich bald auf den Tragekomfort auswirkt. Nach dem Waschen schließt sich der Klettverschluss schlechter.

Manchmal sieht der Verband zu schön aus und ist sehr teuer. Solche Produkte müssen nicht kaufen, da die Hälfte des Geldes für das Design bezahlt werden muss.

Der Zeitpunkt des Tragens von Bandagen in der postoperativen Periode

Nach Bauchoperationen erhöht die Kompressionswirkung des Korsetts den Blutfluss zur Nahtstelle. Hier sollte sich eine Narbe bilden. Während der Ausbildung muss ein Verband getragen werden. Der genaue Zeitpunkt wird vom Arzt bestimmt, aber der Zeitpunkt des Tragens des Verbandes nach einer Bauchoperation hängt in den meisten Fällen vom Alter des Patienten und der Heilungsrate der Naht ab. Immunität ist wichtig.

Durchschnittlich nach schweren Operationen, zum Beispiel nach Entfernung des Uterus oder des Kaiserschnitts, wird der Verband etwa 2 Monate lang getragen. Wenn das Produkt nicht drückt und es praktisch ist, darin zu bleiben, können Sie es nachts verlassen. Nach dem Entfernen des Anhangs verwenden die Patienten eine Woche lang elastische Gurte.

Laparoskopische Operationen werden aufgrund des geringen Blutverlusts für Patienten als leicht erachtet. Danach müssen Sie jedoch einen Verband verwenden, um plötzliche Bewegungen einzuschränken und die inneren Organe zu fixieren. Manchmal kommt es vor, dass eine Person Probleme mit den Gefäßen hat, was in der postoperativen Phase zu Divergenz und inneren Blutungen führen kann. Bei Blutungen im Pankreas ist der Tod möglich. Nach Blutungen in der Gallenblase und Freisetzung des Inhalts in die Bauchhöhle sind Gewebennekrose und Reoperation möglich.

Nach einer Wirbelsäulenchirurgie wird ein Korsett vorgeschrieben, wenn die Wirbelsäule gekrümmt ist und die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls sehr hoch ist. Sie sollten solche Empfehlungen nicht aufgeben, da wiederholte Operationen nicht immer erfolgreich sind.

Bei übergewichtigen Patienten empfehlen Ärzte, nach einer Bauchoperation mindestens sechs Monate lang einen Verband zu tragen, in manchen Fällen sogar mehr. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass Fettgewebe langsamer wächst als Muskelgewebe. Die Wahrscheinlichkeit von Eiter oder Divergenz von Nähten bei vollen Patienten ist höher.

Empfehlungen zur Verwendung und Pflege des Produkts

Das Tragen eines Verbandes ist notwendig, wenn sich die Person in aufrechter Position befindet. Während der Ruhe- oder Nachtruhe wird das Produkt entfernt, damit die Haut atmen kann. Nach einem Kaiserschnitt ist es für eine Frau schwierig, sich in Rückenlage zu rollen, da große Falten im Unterleib die Naht in verschiedene Richtungen ziehen, was Schmerzen verursacht. Deshalb muss das Tragen eines Verbandes im ersten Monat auch nachts konstant sein. Es wird empfohlen, einen Ersatzgürtel zu kaufen, wenn das erste Korsett gewaschen und getrocknet werden muss.

Damit das Produkt rechtzeitig geliefert werden kann, müssen Sie es sorgfältig beachten: Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Etikett - Wassertemperatur, Maschinenwäsche oder Handwäsche.

Sie können keine gebrauchte Bandage kaufen. Elasthan, das nach mehrmaligem Waschen die Dehnbarkeit des Produkts gewährleistet, wird nach und nach unbrauchbar.

Der Preis der postoperativen Bauchbandage hängt von Hersteller und Produktionstechnologie sowie von den zum Nähen verwendeten Materialien ab. Produkte einheimischer Marken erfüllen alle Anforderungen und Standards, sind aber gleichzeitig günstiger.

Tipp 1: Wie trägt man einen Verband nach der Operation?

  • - ärztliche Beratung;
  • - notwendiger Verband;
  • - Unterwäsche aus Baumwolle.

Tipp 2: So tragen Sie einen Universalverband

  • wie man einen universellen mutterschaftsgürtel 2018 trägt

Das Prinzip der Befestigung dieser Originaldekorationen ist keine Frucht der Fantasie moderner Designer. In der Antike waren Manschetten oft auf den Ohren von Fashionistas zu sehen, was durch Wandbilder und Zeichnungen belegt wird.
Ostindische Schönheiten bauten an ihren Ohren ganze Kompositionen aus Goldschmuck, Edelsteinen und Federn auf, die am Ohrhaken gehalten wurden.

Heutzutage wurden Manschettenohrringe in den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts als Teil der Rock- und Punk-Subkulturen wiederbelebt und in der Regel von Männern getragen.

Nun sind Modelle mit Manschetten in verschiedenen Ausführungen auf den Shows der besten Modedesigner zu sehen.
Welche Art von Meisterwerken werden Sie in den Ohren von Modellen nicht sehen können, von eleganten Anhängern aus Gold mit Inlays aus Edelsteinen bis zu großflächigen Strukturen (man kann sie nicht anders nennen) aus Leder, Federn und abstrakten Strukturen, sehr massiv.

Egal wie massiv es auch ist, das Gewicht fühlt sich im Ohr praktisch nicht an, da die Last gleichmäßig über die gesamte Ohrmuschel verteilt ist (aufgrund der Befestigung des Ohrhakens). Mit diesem Ohrring können Sie so lange laufen, wie Sie möchten. Die Verzierung wird in der Regel nur an einem Ohr getragen, das Haar wird auf einer Seite befestigt. Manchmal wird mit dem massiven Kaffa ein anmutiger Ohrstecker aus demselben Material wie der Hauptschmuck geliefert.

Jetzt können Sie den gewünschten Katalog einfach bestellen. Es kann sowohl aus Edelmetallen als auch aus Schmucklegierungen für jeden Geschmack und Geldbeutel hergestellt werden.

Ohrenschellen sind überraschend demokratisch. Damen jeden Alters können ein passendes Accessoire wählen. Diese Ohrringe eignen sich für jede Veranstaltung, angefangen bei der Arbeit bis hin zu einem abendlichen Cocktail oder einer Jugendparty.

Ihre ursprüngliche Form unterstreicht erstaunlich die Schönheit des eleganten weiblichen Auges, seine sanften Kurven. Die Anhänger mischen sich wunderbar mit fließendem Haar und verlängern einen schlanken Hals.
Manschetten-Accessoires betonen den Stil der ausgewählten Kleidung und präsentieren ihren Besitzer auf sehr vorteilhafte Weise.

  • Katalog Ohrmanschetten

Tipp 4: Was ist der Leitfaden bei der Auswahl einer Uhr?

Wie wählt man eine Uhr aus?

Zunächst muss der Durchmesser der Skala in Abhängigkeit von der Breite des Handgelenks ausgewählt werden. Eine "korrekte" Form sollte nicht breiter als Ihr Handgelenk sein. In letzter Zeit ist jedoch eine große Uhr mit großem Gehäuse und breitem Armband immer wichtiger geworden. Das ist Geschmackssache für alle.

Die Farbe des Riemens muss berücksichtigt werden. Es sollte in Einklang mit der Farbe Ihrer Schuhe und des Gürtels stehen. Für Männer sind in der Regel schwarze, braune und graue Farben charakteristisch. Aber die Farbpalette von Damenuhren kennt keine Grenzen.

Es lohnt sich auch darauf zu achten, wie die Uhr auf Ihrer Hand steht. Auf dem Riemen sollten sie eng am Handgelenk anliegen und nicht daran baumeln. Es sieht geschmacklos aus. Die Uhr auf dem eleganten Armband sollte dagegen frei beweglich sein.

Schmuckuhren waren und sind für Frauen schon immer großartig - das Thema der Zusammenarbeit zwischen Schmuck und Uhrmachern. Beliebt ist auch die Uhr mit Halbedelsteinen im Design des Zifferblatts. Das sind wahre Kunstwerke.

Männliche Wahl hört oft bei klassischen oder Sportuhren auf. Klassisch - streng und elegant. Zeigt nur die Uhrzeit und möglicherweise das Datum an. Solche Uhren sollten nicht mit unnötigen Details überladen werden. Sport kann wiederum eine Reihe zusätzlicher Funktionen haben: Schrittzähler, Stoppuhr, Wecker.

Tipp 5: Wie man einen Verband für eine Katze näht

Wenn die Katze an einer Bauchoperation operiert wurde, würde der Tierarzt seinem Besitzer empfehlen, einen speziellen postoperativen Verband für das Tier zu kaufen. Es ist nicht so einfach, mit diesem komplizierten Stoff und diesen Bindungen umzugehen, aber Sie müssen es trotzdem tun. Der Hauptzweck solcher Decken besteht darin, das Eindringen von Schmutz in die postoperativen Nähte zu verhindern, wodurch deren Entzündung auftreten kann. Das Tragen einer Katzendecke über längere Zeit mit hoher Wahrscheinlichkeit gewährleistet die normale Anhäufung von Gewebe.

Wie nähen Sie einen Verband für die Katze selbst?

Um eine postoperative Bandage für eine Katze mittlerer Größe allein herzustellen, nehmen Sie ein dickes Baumwollgewebe, besser als helle Schattierungen - sie können mögliche Verunreinigungen daran erkennen. Bitte beachten Sie, dass der Stoff nicht locker sein und "zerbröckeln" sollte - ein kleiner Faden in der Wunde kann die Entstehung des Entzündungsprozesses auslösen. Vergessen Sie nicht, bei der Verwendung von Musterdecken den Rand zu nähen.

Für eine Bandage bei einer mittelgroßen Katze benötigen Sie ein Tuch mit einer Länge von 27 x 28 cm entlang der Mitte der Hinterkante, die sich um eine Klappe von 8 cm Länge und 10 cm Breite erstreckt. Ziehen Sie sich 12 cm von der Vorderkante der zukünftigen Decke zurück und schneiden Sie die Vorderpfoten des Tieres auf beiden Seiten etwa 9 cm tief und 3 bis 4 cm breit. Spreizen Sie die Kanten des Werkstücks, um zu verhindern, dass der Stoff herunterfällt.

Um den Verband am Katzenkörper zu befestigen, ist es notwendig, ihn fest und fest an den entstandenen Klebestreifen anzunähen. Ein Bandpaar ist an beiden Seiten des Bandes in der Nähe seiner Vorderkante und dann an beiden Seiten der Ausschnitte für die Vorderbeine und in der Nähe der Hinterkante des Produkts angebracht. Nähen Sie an der Rückseite der Klappe an den Kanten zwei weitere Bänder an - Sie werden sie über den Schwanz des Tieres binden. Der Verband sollte eng an Brust und Bauch der Katze anliegen, und die Bänder sollten auf dem Rücken darüber gebunden werden.

Anforderungen an Katzentücher für Katzen

Die Bänder, mit denen das Tuch am Körper des Tieres befestigt ist, sollten ihm keine Unannehmlichkeiten bereiten und gleichzeitig ausreichend fest und sicher sein. Machen Sie diese Schnüre nicht übermäßig lang, da das Tier sich mit seinen Enden etwas anstecken und in Panik geraten kann. Im Idealfall sollten sie aus einem solchen Material bestehen, dass das Tier sie in dringenden Fällen zerreißen und von den Decken befreien kann.

In den ersten Tagen nach der Operation sollte die Katze besser nicht unbeaufsichtigt bleiben. Es ist genau diese Zeit, in der es normalerweise notwendig ist, die Bandage nicht mehr an ihrem Körper zu fühlen und nicht zu zerreißen, wodurch die Naht und die Infektion beschädigt werden könnten.

Vergessen Sie nicht, den Verband rechtzeitig zu wechseln - er muss immer sauber sein. Behandeln Sie die postoperative Naht unverzüglich gemäß den Anweisungen Ihres Tierarztes. Es ist nicht notwendig, den Verband für eine solche Verarbeitung vollständig zu entfernen. Es reicht aus, die letzten beiden Bänder zu lösen und das Ventil zu biegen. Ein junges und starkes Tier hat eine gute Regenerationsfähigkeit und seine Stiche heilen sehr schnell.

  • Katzentuch für die Katze: detaillierte Anweisungen zum Nähen und Anziehen im Jahr 2018

Tipp 6: Wann trage ich einen Verband für Schwangere?

Wahl eines Verbandes nach einer Bauchoperation

Für die schnelle Genesung nach der Operation verschreiben Ärzte häufig Patienten, die einen Verband tragen. Was sind die Funktionen der postoperativen Bauchbandage? Welche Arten davon gibt es zum Verkauf? Wie wählt man eine geeignete Option und wie lange muss sie getragen werden?

Warum brauchen Sie nach der Operation einen Verband?

Die Bauchbandage nach einer Operation in der Bauchhöhle erfüllt mehrere Funktionen gleichzeitig:

  • hält die Organe in der richtigen Position und erlaubt ihnen nicht, sich zu bewegen;
  • beschleunigt die Vernarbung postoperativer Nähte;
  • reduziert das Risiko einer Hernie;
  • stellt die Elastizität der Haut wieder her;
  • schützt Nähte vor Infektionen;
  • lindert Schmerzen:
  • beseitigt Hämatome und Schwellungen.

Am häufigsten werden Bauchdecken für die Hysterektomie (Entfernung des Uterus) nach Entfernung von Hernien und Resektion des Magens sowie nach plastischer Operation, beispielsweise nach dem Pumpen von Unterhautfett, verwendet.

Nicht alle Ärzte befürworten die Verwendung von postoperativem Verband. Beispielsweise kann nach Entfernung der Blinddarmentzündung ohne Komplikationen eine gewöhnliche Bandage angelegt werden.

Es ist erwähnenswert, dass der Arzt bei chronischen Erkrankungen, insbesondere bei Ödemen, die Verwendung eines postoperativen Verbandes untersagen kann. Es ist auch nicht für schlechte postoperative Nähte (wenn sie bluten, eitern usw.) vorgeschrieben.

Arten von postoperativen Bandagen am Bauch

Moderne postoperative Bandagen an der Bauchdecke sind breite elastische Gürtel, die sich um die Taille legen. Abhängig von den Modellen wird es verwendet, um bestimmte innere Organe zu beeinflussen. Die mehrstufige Einstellung der Kraft einer Spannung hilft, die Bandage einer Figur ideal anzupassen.

Wenn die Operation am Darm durchgeführt wurde, kann für Stomapatienten ein Verband erforderlich sein. In diesem Gürtel ist eine spezielle Abteilung vorgesehen, durch die die Produkte der vitalen Aktivität des Organismus entfernt werden.

Eine separate Gruppe wird durch postoperative Anti-Retina-Bandagen vertreten. Sie werden nach der Entfernung der Hernie verwendet und als Mittel zur Verringerung des Risikos von Neoplasmen.

Wie wählt man einen geeigneten Verband?

Eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl einer Bandage nach einer Operation am Bauch ist die Größe. Der bestimmende Parameter ist der Taillenumfang. Es wird mit einem Maßband gemessen, das den Körper fest umschließt, jedoch nicht zu fest.

Ein Fehler mit der Größe führt zu traurigen Konsequenzen. Ein übermäßig großer Verband wird seine Funktionen nicht erfüllen (er wird die Organe nicht fixieren, er stützt die Bauchwand nicht), und ein zu kleiner Verband verursacht enorme gesundheitliche Schäden, wodurch die Blutversorgung gestört und der Gewebetod zerstört wird.

Materialien sind ein weiterer Parameter, auf den Sie besonders achten sollten. Bauchbandagen werden aus hypoallergenen und gut belüfteten natürlichen Stoffen hergestellt, die das gewünschte Mikroklima bieten. Die Haut unter ihnen schwitzt nicht, die Nähte bleiben trocken. Zu diesen Materialien gehören gummierter Latex, Baumwolle mit Elasthan oder Lycra.

Es ist besser, Modelle mit mehrstufiger Anpassung zu beachten. Solche Produkte lassen sich leichter an die erforderlichen Abmessungen anpassen. Die erste Anpassung des postoperativen Bandes sollte unter Anleitung des behandelnden Arztes erfolgen, der die Anpassungsdichte des Modells anpassen wird. So oft geschieht es, weil der Patient nach der Operation einige Zeit in der Krankenstation verbringen muss.

Wenn es Zeit ist, eine postoperative Bandage zu kaufen, gibt es eine Wäsche für den nächsten orthopädischen Salon oder eine spezialisierte Apotheke. Oft befinden sich diese Verkaufsstellen direkt in den Kliniken. Die Wahl ist mehr, aber der Preis für ein bestimmtes Modell kann leicht überschätzt werden. Sie können sich den Verband in der Klinik ansehen und die Angehörigen anweisen, eine ähnliche Option in der Stadt zu kaufen. Die Bandagen der „Unga“ der russischen Produktion unterscheiden sich zu recht günstigen Preisen.

Ein großer Vorteil beim Besuch des Ortho-Salons ist die Anwesenheit eines Arztes, der Ihnen bei der Auswahl der richtigen Bandage auf der Grundlage der Empfehlungen des Arztes hilft.

Ideal ist eine Bauchbandage, die mit einem breiten Klebeband befestigt wird. Die Verwendung von Haken, Verschlüssen und Schnürungen ist ebenfalls zulässig. In diesem Fall müssen Sie jedoch darauf achten, ob diese Elemente nicht unangenehm sind.

Probieren Sie unbedingt einen Verband an, bevor Sie kaufen. Wenn die einzelnen Elemente, z. B. Stiche, die Haut falten, ist es besser, den Kauf dieses Produkts zu verweigern.

Wie und wie viel wird postoperativ getragen?

  • In den meisten Fällen muss der postoperative Gürtel für ein oder zwei Wochen getragen werden. Diese Zeit reicht aus, um die Gefahr einer Nahtabweichung zu überwinden und die Position der inneren Organe zu stabilisieren.
  • Es ist notwendig, sich darauf vorzubereiten, dass das Tragen eines Verbandes nach komplexen Operationen sowie bei Komplikationen einen Monat oder sogar mehr hat. Die Entscheidung, wann der Patient die Verwendung des Zubehörs ablehnen kann, trifft nur einen Arzt. Normalerweise wird der Verband nach der Operation nicht länger als 3 Monate getragen, da in Zukunft das Risiko einer Muskelatrophie steigt.
  • Das Tragen eines Verbandes wird nicht ständig empfohlen. Die durchschnittliche tägliche Zeit sollte 6-8 Stunden nicht überschreiten, und alle 2 Stunden sollten halbstündige Pausen eingelegt werden. Die Gesamtzeit und die Pausen können jedoch an die spezifische Situation des Patienten angepasst werden.
  • Es ist besser, einen Verband auf Baumwollkleidung zu tragen (vorzugsweise nahtlos). In einigen Fällen empfiehlt der Arzt möglicherweise das Tragen eines nackten Körpers. In diesem Fall sollte jedoch über ein Ersatzmodell nachgedacht werden, um ein angemessenes Maß an Hygiene zu gewährleisten.
  • Der erste postoperative Verband sollte sich in Bauchlage befinden. Sie müssen sich zunächst entspannen, um die inneren Organe in der richtigen anatomischen Position einzunehmen. In der Endphase der Verwendung des Zubehörs können Sie es im Stehen anlegen.
  • Nachts muss der Verband entfernt werden, sofern nicht anders von einem Arzt angegeben.

Die Operation ist eine große Belastung für den Körper. Um ihn bei der Genesung zu unterstützen, ist postoperativer Verband möglich. Es ist jedoch nur wirksam, wenn Typ und Größe korrekt ausgewählt werden.

5 beste postoperative Bauchbandagen

Moderne Bandagen an der postoperativen Bauchhöhle ermöglichen es dem Patienten, seine Beweglichkeit aufrechtzuerhalten und den Schmerz schnell zu vergessen. Bei der Auswahl eines Verbandes ist es notwendig, nicht nur die Größe, sondern auch die Qualität sowie eine Reihe anderer Parameter zu beachten. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, empfehlen wir Ihnen, sich mit den besten postoperativen Bauchwandbandagen vertraut zu machen, die in diesem Testbericht beschrieben werden.

TRIVES T1336 - Verband für Patienten mit Stoma

Die postoperative TRIVES-Bandage soll die Muskeln der Bauchwand stärken und bei Patienten mit Stomata die Lendengegend entlasten. Dank einer angenehmen Breite von 26 cm übt der Gürtel keinen Druck auf die Brust und die Beckenorgane aus.

Die Bandage hat eine große Öffnung für das Stoma mit einem Durchmesser von 80 mm, so dass sie mit jedem Durchmesser der Saccereta verwendet werden kann.

Vorteile:

  • Die Vorderseite der Bandage ist abnehmbar, was die Reinigung erleichtert.
  • Der Gürtel besteht aus atmungsaktivem Material mit hohen Kompressionseigenschaften.
  • Die Innenseite des Verbandes ist mit Baumwollmaterial bespannt, das keine Hautreizung verursacht.
  • Die Form der Öffnung für das Stoma wird durch einen Kunststoffring fixiert.
  • das Vorhandensein einer zusätzlichen Tasche zum Fixieren eines Catheriels.

Nachteile:

  • überteuerte Komponente von 3000 Rubel.;
  • kann nicht bei Vorhandensein einer Hernie in der Bauchwand verwendet werden.

ECOTEN PO 446 - postoperative Verbandhose

Das hochtaillierte Hosenband ist so gestaltet, dass es nach einer Operation möglicherweise einen abdominalen Unterleibsvorfall abbaut. Frauen verschreiben Ärztinnen und Ärzte häufig nach dem Kaiserschnitt und um das Wachstum postoperativer Hernien zu hemmen.

Diese Option besteht aus elastischem Material mit hohem Baumwollanteil und einem ergonomischen Design, mit dem Sie die Spannkraft der Bandage einstellen können.

Vorteile:

  • vollständig entfernbarer Zwickel;
  • Der vordere Teil hat einen breiten, nicht dehnbaren Einsatz mit hoher Dichte, der eine moderate Kompression ermöglicht.
  • die Einstellung der Größe und der Spannung erfolgt mit Hilfe des Trageseitenteils an Haken und Klettverschluss;
  • Die Seiten sind mit Versteifungen mit der Möglichkeit der Modellierung verstärkt.

Nachteile:

  • ein schwacher Klettverschluss, der die Spannung während der Bewegung schlecht hält;
  • Preis Die durchschnittliche Marktgrenze beträgt 3 Tausend Rubel.

EVOLUTION BPO - postoperativer Verband mit Schwäche der Bauchdecke

Die EVOLUTION-Bandage ist eine leichte Version, die die Entwicklung von Komplikationen nach Operationen und Nahtabweichung bei schwachen Muskeln der Bauchwand verhindert.

Der Gürtel hat nur im vorderen Teil dichte Einsätze, und der Seiten- und der hintere Teil bestehen aus einem gitterelastischen Material mit einer Gitterstruktur. So können Sie die nötige Spannung der Orthese bereitstellen, ohne den Körper übermäßig zu belasten.

Vorteile:

  • Der Stoff des Gürtels besteht aus 65% Baumwolle, was für eine hohe Atmungsaktivität und gute Feuchtigkeitsaufnahme sorgt.
  • das Vorhandensein von Verstärkungsrippen aus flexiblem Kunststoff;
  • Mit dem Klettverschluss aus zwei Blütenblättern können Sie die Gurtspannung im Bereich des chirurgischen Nahtmaterials separat einstellen.
  • Aufgrund des fehlenden Treibhauseffekts kann der Verband etwa 12 Stunden am Tag getragen werden.

Nachteile:

  • Der Preis beginnt bei zweitausend Rubel;
  • Verwenden Sie es nicht, wenn Sie sich in Bauchlage ausruhen.

TRIVES T1334 - Universalbandage mit drei Scheiben

Die universelle Gürtelbandage kann nach Operationen, die nicht nur im Bauchraum, sondern auch im Nierenbereich durchgeführt werden, getragen werden. Darüber hinaus wird er häufig nach Kaiserschnitt und Fettabsaugung ernannt.

Der Gürtel hat eine geringe Höhe von nur 23 cm und kann so positioniert werden, ohne den unteren Teil der Brust zu quetschen. Für eine zuverlässige Fixierung sind zwei Klettverschlüsse verantwortlich.

Vorteile:

  • Die Frontplatte aus dichtem Material dehnt sich nicht aus und sorgt für einen optimalen Druck auf die Bauchwand.
  • Die Außenbeschichtung besteht aus widerstandsfähigem Material, das auch nach zahlreichen Waschvorgängen sein Aussehen behält.
  • Innenausstattung besteht aus Baumwollstoff;
  • eines der Modelle mit dem meisten Budget, dessen Durchschnittspreis 1 Tausend Rubel nicht überschreitet.

Nachteile:

  • Mangel an Versteifungen;
  • Die Ränder des Verschlusses ragen stark über die Oberfläche des Gürtels hervor und haften an der Kleidung.

ORLIMAN BE-305 - universeller Vierbandverband mit erhöhter Höhe

Eine postoperative Korsettbinde mit einer Höhe von 32 cm ist sowohl nach einem geringfügigen chirurgischen Eingriff als auch nach Operationen mit einem großen Bereich der Verletzung der Bauchdecke dargestellt.

Durch das Vierband-Design können Sie den optimalen Druck in jedem Bereich der Bauchhöhle einstellen. Klettverschlüsse sorgen für eine zuverlässige Fixierung auch während der Bewegung.

Vorteile:

  • Das Korsett besteht vollständig aus atmungsaktivem elastischem Material, das eine gleichmäßige Druckverteilung sowohl von der Bauchseite als auch vom Rücken aus gewährleistet.
  • zusätzlicher Effekt beim Entladen und bei der Lordosenstütze;
  • Der Stoff enthält kein Latex, weshalb der Verband auch bei längerem Tragen am nackten Körper selten Reizungen und Allergien hervorruft.

Nachteile:

  • Liebes Der Preis für dieses Modell beginnt bei 2800 Rubel.;
  • Durch das Fehlen von Versteifungen wird die Unterkante bei längerem Verschleiß zu einer Rolle verdreht.

Auf der Bauchhöhle brauchen postoperative Bandagen

Nach einer Bauchoperation ist es wichtig, dass sich der Patient so schnell wie möglich erholt. Damit die Stiche schneller heilen und die Person beim Bewegen keine Beschwerden erfährt, wird dem Patienten ein spezieller Verband vorgeschrieben. Dieser dichte und breite elastische Verband stützt die inneren Organe, ohne sie zu quetschen. Diese Art von orthopädischen Produkten, wie postoperative Bandagen im Bauchraum, beschleunigt die Heilung und hilft, Komplikationen zu vermeiden.

Bandage nach Bauchoperation: Warum ist es nötig?

Die Aufgabe des postoperativen Verbandes ist es, die Organe in einer normalen Position zu halten, die Abheilung der Nähte zu erleichtern und die Möglichkeit der Bildung von Hernien, Narben und Verwachsungen zu beseitigen. Dieses medizinische Zubehör erlaubt keine Dehnung der Haut, schützt gefährdete Stellen nach Operationen vor Infektionen und Irritationen, lindert Schmerzsymptome und trägt zur Erhaltung der körperlichen Aktivität und zur schnelleren Genesung bei. Es führt auch ästhetische Funktionen aus, damit sich der Patient sicher fühlt und anständig aussieht. In diesem Fall sollten Sie die Bandage nicht mit Anmut verwechseln, sie sollte den Körper nicht straffen und zusammenziehen.

Nicht jede Operation in der Bauchhöhle erfordert das Tragen eines Verbandes. Einige Ärzte glauben zum Beispiel, dass es nach einer Blinddarmentzündung, die ohne Komplikationen vergangen ist, reicht, einen Verband anzulegen. In diesem Fall kann ein Verband, der mehrere Stunden getragen wird, die Abheilung von Nähten verhindern.

Eine Indikation für das Tragen eines Fixationsverbandes kann die Entfernung des Uterus (Hysterektomie), die Entfernung des Blinddarms, die Hernie, die Magenresektion oder die Herzoperation sein. Befestigungszubehör kann erforderlich sein, wenn innere Organe weggelassen werden, sowie nach kosmetischen Operationen (z. B. Entfernung von Unterhautfett).

Arten von postoperativen Bandagen

Dieses Korsett passt die Spannkraft dank eines dreistufigen Bauchumfangssystems an

In allen Fällen werden unterschiedliche Produkttypen benötigt. Es hängt alles davon ab, welche Operation durchgeführt wurde und welcher Körperteil Unterstützung und Fixierung der inneren Organe benötigt. Um das richtige Modell auszuwählen, beachten Sie die Empfehlungen des behandelnden Arztes.

Das Aussehen des Verbandes kann unterschiedlich sein. Meistens ähnelt es einem breiten, engen Gürtel, der um die Taille gewickelt ist. Es gibt auch Modelle in Form von länglichen Hosen mit einem Halteband. Solche Optionen sind nach Entfernung von Blinddarmentzündung, Gebärmutter oder nach einem Kaiserschnitt geeignet.

Der postoperative Verband auf der Brust kann einem Hemd ähneln. Es wird nach einer Herzoperation empfohlen. Diese Modelle sind mit breiten verstellbaren Trägern ausgestattet, die in verschiedenen Höhen befestigt werden können.

In einigen Fällen weist der postoperative Verband an der Bauchwand spezielle Schlitze auf, die beispielsweise für Catheriges erforderlich sind. Modelle, die für Frauen bestimmt sind und die Brust schließen, können Öffnungen anstelle der Brustdrüsen haben.

Viele Verbandmodelle sind für lange Tragezeiten ausgelegt. Sie fixieren nicht nur die postoperativen Nähte, sondern reduzieren auch die Belastung des Rückens und behalten die normale Haltung bei.

Tragen Sie im Liegen ein Korsett, um die richtige Unterstützung der inneren Organe sicherzustellen.

Sie können ein qualitativ hochwertiges und sicheres Produkt in einer Apotheke oder einem Online-Shop erwerben. In spezialisierten Unternehmen wie Medtekhnika oder Trives gibt es jedoch eine größere Auswahl. Hier können Sie eine postoperative Bandage im Bauchraum, im Brustbereich, nach einer Herzoperation als Verband auswählen, sowie spezielle Produkte, die nach einer Blinddarmentzündung, einer plastischen Operation oder nach einer Gebärmutterentfernung empfohlen werden. Im Sortiment von „Trives“ finden Sie beispielsweise sowohl einfache Gürtel mit Klettverschlüssen als auch komplexe Modifikationen des Korsettyps mit Mitnehmern, verstellbaren Riemen und Riemen.

Im Sortiment befinden sich Produkte mit antiallergischer Imprägnierung für empfindliche Haut, die leicht reizbar sind. Trives, Medtekhnika und andere Unternehmen, die am Verkauf von medizinischem Zubehör beteiligt sind, verkaufen ihre Produkte im Groß- und Einzelhandel. Die Preise hängen von der Komplexität des Modells und der Zusammensetzung des Gewebes ab.

Materialien zur Herstellung von Korsetts

Spezialkorsett mit Loch für Calaprium

In einigen Fällen ist der Fixierverband besser auf Bestellung zu nähen. Es ist schwierig, es selbst herzustellen, deshalb ist es besser, das Produkt zu kaufen. Es ist zu überlegen, dass die individuelle Herstellung von medizinischem Zubehör teurer ist. Daher müssen Sie die Machbarkeit einer solchen Anschaffung im Voraus kalkulieren. Ärzte empfehlen nicht, gebrauchte Bandagen zu kaufen. Solche Produkte können sich während des Sockenprozesses ausdehnen und es ist unwahrscheinlich, dass sie die ihnen zugewiesenen Funktionen ausführen. Außerdem ist es unhygienisch: Während der Operation können Blut und eitrige Entladungen, die eine Infektion verursachen können, auf das Gewebe gelangen.

Die meisten postoperativen Bandagen bestehen aus elastischen Materialien, die angenehm zu tragen sind. Es können gummierte Stoffe, Baumwolle mit Zusatz von Elasthan oder Lycra sein. Die besten Bandagen bestehen aus Stoffen, die eine zeitnahe Entfernung der Feuchtigkeit von der Hautoberfläche gewährleisten. Solche Produkte bieten zum Beispiel "Trives" an. Bei diesem Modell wird sich der Patient nicht unwohl fühlen und die Stiche heilen schneller.

Hochwertige orthopädische Produkte sind dicht, aber nicht starr, sie werden nach dem Tragen nicht verformt und unterstützen die inneren Organe gleichmäßig, ohne sie zu quetschen.

Es ist wünschenswert, dass die Modelle starke, gut befestigte Befestigungselemente haben. Sehr bequeme Optionen mit einem breiten Klebeband, das einen guten Sitz des Produkts gewährleistet. In einigen Fällen passen Sie die Schnallen an den Knöpfen oder Haken, Schnüren oder Schnüren an. Es ist wichtig, dass diese Elemente die Haut nicht reizen und nicht auf den Bereich der Nähte drücken.

Wie wählt man einen geeigneten Verband?

Vor dem Kauf müssen Sie die Taille messen. Auswählen eines Verbandes nach einer Herzoperation - zum Messen des Brustumfangs. Je genauer die Messungen durchgeführt werden, desto besser sitzt das Produkt auf dem Körper. Zum Beispiel haben die Bandagen von Trives bis zu 6 Größen, aus denen Sie die für einen bestimmten Patienten ideale auswählen können.

Wichtig und die Länge des Produkts. Ein richtig gewählter postoperativer Verband schließt die Naht vollständig und es muss sich mindestens 1 cm darüber und darunter befinden. Sie sollten kein zu langes Modell kaufen, da freie Kanten aufgewickelt werden, was Unannehmlichkeiten verursacht.

Schmales Korsett für das obere Peritoneum

Postoperative Bandagen sollten am besten liegend getragen werden. Es wird normalerweise in Unterwäsche getragen, in manchen Fällen ist es jedoch zulässig, es direkt am Körper zu tragen. Zu dieser Kategorie gehören beispielsweise Trives von Trives, die aus atmungsaktiver Strickware bestehen und die Entfernung der Feuchtigkeit von der Haut nicht beeinträchtigen. Das Produkt wird auf den Bauchbereich gelegt, um den Körper gewickelt und dann mit Befestigungselementen fixiert.

Der Stoff sollte eng am Körper anliegen, nicht baumeln und nicht verrutschen. Übermäßiges Quetschen und Quetschen sollte jedoch vermieden werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte dem Nahtbereich gewidmet werden. Der Stoff darf nicht reiben, er kann zu Reizungen führen. Es ist wichtig, dass die Verschlüsse nicht auf die Nähte fallen.

Wenn das Modell über unterstützende Einsätze verfügt, müssen Sie sicherstellen, dass sich diese an den richtigen Stellen befinden, nicht den Magen quetschen, sondern abstützen.

Es ist wünschenswert, dass die erste Anprobe von einem Arzt durchgeführt wurde. Er muss den Fixierungsgrad feststellen und dem Patienten beibringen, wie er das Produkt ordnungsgemäß befestigt. Bandagen können in weibliche und männliche unterteilt werden.

Regeln zum Tragen und Pflegen des Produkts

Postoperative Bandagen sind nicht zum dauerhaften Tragen bestimmt. Die Tragedauer hängt von der Komplexität der Operation und dem Zustand des Patienten ab. Zum Beispiel sollten nach einer Blinddarmentzündung enge Fixierverbände nur in den ersten Tagen nach der Operation und nach Entfernung der Gebärmutter getragen werden, und mit der Gefahr eines inneren Prolaps kann diese Periode verlängert werden. Normalerweise wird der Verband nicht mehr als 9 Stunden am Tag getragen. Die minimale Tragedauer beträgt 1 Stunde. Unmittelbar nach der Operation wird das Produkt während der Ruhezeit angelegt. Nach der Genesung wird empfohlen, es nur während der körperlichen Aktivität zu tragen: Spaziergänge, Hausarbeit usw. Nachts muss der Verband entfernt werden.

Nach der endgültigen Genesung kann die postoperative Bandage durch korrigierende therapeutische Unterwäsche ersetzt werden, die teilweise dieselben Funktionen erfüllt, aber viel angenehmer zu tragen ist. Eine solche Unterwäsche wird nach der Operation zum Entfernen der Gebärmutter und nach einigen anderen chirurgischen Eingriffen empfohlen.

Postoperative Bandagen müssen ständig vorsichtig behandelt werden.

Gummiprodukte können mit warmem Wasser und Seifenlauge gewaschen werden, elastische Baumwolle sollte von Hand mit Baby- oder hypoallergenen Reinigungsmitteln gewaschen werden. Vor dem Waschen muss das Produkt befestigt werden, um die Form zu erhalten. Verwenden Sie keine aggressiven Bleichmittel, sie können die Haut reizen.

Es wird nicht empfohlen, die Waschmaschine nach dem Waschen abzuschrauben oder im Trockner zu trocknen. Der Verband muss gründlich gespült werden, die Reste des Reinigungsmittels entfernen, mit den Händen leicht auswringen und anschließend auf einem Trockenrost oder einem weichen Tuch ausbreiten, das sorgfältig glatt gemacht wird. Waschen Sie das Produkt mindestens einmal pro Woche. Bei Verschmutzung sollte öfter vorgegangen werden.

Gebrauchsanweisung postoperative Bandage im Bauchraum

Die postoperative Bandage im Bauchraum fixiert zuverlässig die Schichten der Bauchdecke, die infolge eines chirurgischen Eingriffs verletzt wurden. Eine sorgfältige Immobilisierung des Gewebes verhindert die Divergenz und Verschiebung der inneren Organe. Das Tragen eines engen medizinischen Verbandes verringert die Schmerzen, fördert die Heilung postoperativer Wunden und die Bildung einer dünnen Narbe.

Die postoperative Bandage im Bauchraum fixiert zuverlässig die Schichten der Bauchdecke, die infolge eines chirurgischen Eingriffs verletzt wurden.

Hinweise

Die postoperative (Bauch-, Kompressions-) Bandage für die Bauchhöhle ist ein breiter elastischer Gürtel, der die inneren Organe stützt, ohne Quetsch- und Durchblutungsstörungen.

Der Zweck des Produkts besteht darin, die Entstehung von Komplikationen (Bildung von Hernien, Adhäsionen) zu verhindern und die Erholungsphase von Patienten nach abdominalen und laparoskopischen Operationen an den Organen des Verdauungs- und Harnsystems zu verkürzen.

Indikationen zur Verwendung des postoperativen Korsetts:

  • chirurgische Eingriffe an den Bauchorganen: Entfernung von Uterus, Eierstöcken, Blinddarm, Gallenblase, Magenresektion usw.;
  • Herniorrhaphie - Exzision und Bauchwandhernienreparatur;
  • Kaiserschnitt;
  • Bauchdeckenstraffung - Entfernung von Unterhautfett und überschüssiger Haut am Bauch;
  • Mehrfachschwangerschaft;
  • Schwäche der Bauchwand und die Divergenz der Bauchmuskulatur (Diastase) in der postpartalen Periode;
  • Bauchtrauma;
  • Vorfall der inneren Organe der Bauchhöhle, Nieren;
  • Erkrankungen der lumbosakralen Wirbelsäule: Osteochondrose, Spondylose, Protrusion, Hernie.

Das Tragen eines postoperativen orthopädischen Gürtels verringert die Belastung der Muskeln während der Bewegung, verhindert das Eindringen von Naht und Infektion in die Wunde und lindert Schmerzen.

Arten von Bandagen

Postoperative Bandagen bestehen aus hochfestem, elastischem und hypoallergenem Material. Die Zellstruktur des Gewebes sorgt für Luftzirkulation und Entfernung überschüssiger Feuchtigkeit von der Haut.

Einstufung der postoperativen Bandagen nach ihrem Zweck:

  • präventiv (universell);
  • Behandlung und Prophylaxe (antihepatisch);
  • medizinische Bandagen mit einer Öffnung für ein Stoma.

Die Auswahl orthopädischer Produkte zur Fixierung ermöglicht es Ihnen, im Einzelfall eine Bandage auszuwählen.

Die Auswahl orthopädischer Produkte zur Fixierung ermöglicht es Ihnen, im Einzelfall eine Bandage auszuwählen. Es gibt Modelle für Erwachsene und Kinder, Männer und Frauen. Die männliche Bandage hat eine größere Steifigkeit und ähnelt einem Korsett.

Designklassifizierung:

  • fest (keine Klammern, ziehen "Strumpf" an);
  • in Form eines Gürtels;
  • in Form von Hosen (Shorts) mit breitem Gummiband.

Die Fixierung der Bandage erfolgt mit einem Textilverschluss (Klettband, Klettband, Kontaktband) oder einem abnehmbaren elastischen Band. Separate anatomische Modelle sind mit zwei seitlichen Flügelbefestigungen zur stärkeren Fixierung ausgestattet.

Die Fixierung der Bandage erfolgt mit einem Textilverschluss (Klettband, Klettband, Kontaktband) oder einem abnehmbaren elastischen Band.

Mögliche zusätzliche Gestaltungselemente:

  • Weiche Baumwollplatte innen. Es überlappt den Bauchbereich, dehnt sich nicht aus und passt sich so gut wie möglich an den Körper an. Verhindert die Trennung von postoperativen Nähten und unterstützt die vordere Bauchwand.
  • Versteifungen Unterstützen Sie den unteren Rücken zusätzlich, verbessern Sie die Fixierung und verhindern Sie ein Verdrehen des Produkts. Bei Produkten mit mittlerer Fixierung bestehen die Rippen aus medizinischem Kunststoff. Bei Modellen mit starker Fixierung bestehen diese Elemente aus Aluminium oder seinen Legierungen. Je größer die Hardliner des Produkts sind, desto stärker ist die Fixierung.
  • Latexband "rutschfest". Befindet sich auf der Innenseite des Produkts. Verhindert die Bewegung der Stütze beim Bewegen.
  • Taschen. Sie ermöglichen die Installation von Magnetapplikatoren, die das Gewebe des Patienten positiv beeinflussen: Ein Magnetfeld aktiviert Stoffwechselprozesse, beschleunigt die Regeneration und wirkt entzündungshemmend und schmerzstillend.

Design von pränatalen (1) und postpartalen (2) Bandagen.

Postoperative Kompressionsverbände sind in Weiß, Beige und Schwarz erhältlich.

Universal

Der universelle Bauchgurt ist ein elastisches Band, das in der Mitte breit ist und sich zu den Enden hin verjüngt. Diese Art von Produkt ist besonders bei schwangeren Frauen beliebt. Vor der Auslieferung wird die Universalbandage auf der breiten Seite des unteren Rückens getragen, wobei die Enden unter dem Bauch befestigt werden. Dies bietet zuverlässige Unterstützung für den Uterus und ermöglicht es Ihnen, einen Teil der Last von der Rückseite zu entfernen. Nachdem das Baby geboren ist, wird der Gürtel umgedreht und mit einer breiten Seite am Bauch getragen.

Postpartaler Universalgürtel:

  • verbessert den Tonus der Bauchmuskulatur;
  • beschleunigt den Vorgang der Gebärmutterkontraktion;
  • fixiert die Naht nach dem Kaiserschnitt;
  • bildet eine unmerkliche dünne Narbe;
  • erlaubt keine Darmauslassung.

Für Stomapatienten

Einige Operationen am Darm oder an der Blase erfordern das Tragen eines postoperativen Verbandes mit einer Öffnung für das Stoma. Der Standardbohrungsdurchmesser beträgt 5, 7 und 9 cm.

Das Design der Bandage verhindert das Überstehen der inneren Organe der Bauchhöhle, ermöglicht die sichere Fixierung eines operativ gebildeten Stomas und die Entfernung der Körperabfälle ohne Komplikationen in einem speziellen Katheler.

Wie abholen?

Das optimale Modell des postoperativen Verbandes, das der Patient für therapeutische oder Rehabilitationszwecke benötigt, wird vom Arzt ausgewählt. Universelle Modelle eignen sich zur Vorbeugung von Komplikationen nach Operationen.

Der Qualitätsgürtel wiederholt die Form der Figur, liegt eng am Körper an, drückt nicht die inneren Organe und verletzt die Blutzirkulation nicht.

Lesen Sie hier mehr darüber, wie Sie einen Verband auswählen.

Am besten wählen Sie einen Gürtel zur Befestigung der vorderen Bauchwand.

Die Abmessungen der postoperativen Bandage an der Bauchhöhle werden durch Messen des Taillenumfangs mit einem Maßband bestimmt. Es ist auch nützlich, den Umfang des vorstehenden Abschnitts des Bauchraums (Bereich unter dem Nabel) und des oberen Teils der Oberschenkel zu kennen. Die Passform des Produkts zum Taillenumfang ist auf der Verpackung angegeben.

Merkmale, auf die Sie bei der Wahl einer postoperativen Bandage achten müssen:

  • Material des Produkts - vorzugsweise "atmende" Natur- oder Mischgewebe (auf Baumwollbasis);
  • Breite - Der Gürtel sollte breit genug sein, um die Naht vollständig zu schließen. Er sollte mindestens 2 cm über die Wundränder vorstehen.
  • Elastizität - die Bandage sollte nicht übermäßig elastisch sein;
  • Befestigungselemente - hochwertige Estriche und Klettbänder sorgen für eine zuverlässige Befestigung.

Wie trage ich postoperativen Verband?

Die Art der Anwendung des Verbandes zur Behandlung von Krankheiten und zur Rehabilitation nach einer Operation wird gemäß der Empfehlung des Arztes ausgewählt. Die Tragedauer hängt von der Art und dem Zweck des Fixiergurts ab. Postoperative Bandagen werden zwischen 2 Wochen und 3 Monaten getragen. Diese Periode ist ausreichend für die Narbenbildung und die Wiederherstellung des Peritonealmuskeltonus.

  • Es ist ratsam, einen Verband über nahtloser Baumwollunterwäsche zu tragen. Wenn das Modell direkt am Körper verwendet wird, sollten Sie zur Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Hygiene ein Ersatzprodukt erwerben.
  • In den frühen Tagen der Bandage wird empfohlen, in der Rückenlage zu tragen. In diesem Fall ist es ratsam, mehrere Fixierpositionen auszuprobieren und die bequemste zu wählen.
  • Experten empfehlen, sich regelmäßig von der Bandage zu entspannen. Die Gesamtzeit der Benutzung des Gürtels und die Dauer der Pausen werden im Einzelfall ausgewählt.
  • Nachts sollte der Verband entfernt werden.

Es ist ratsam, einen Verband über nahtloser Baumwollunterwäsche zu tragen.

Gegenanzeigen

Pathologien, bei denen die Verwendung von postoperativen Bandagen verboten ist:

  • offene Wunden am Körper;
  • eitriges Nahtmaterial;
  • Peeling, Hautausschlag an der Kontaktstelle des Körpers mit dem Produkt;
  • individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Materialien des Produkts;
  • die Becken- oder Querposition des Fötus während der Schwangerschaft für mehr als 30 Wochen.

Produktpflege

Trotz der Tatsache, dass der Verband nach einer Bauchoperation in den meisten Fällen nicht lange verwendet wird, sollte das Produkt ordnungsgemäß gewartet werden.

Der Verband muss manuell mit milden Reinigungsmitteln bei einer Temperatur von nicht mehr als + 40 ° C gewaschen werden.

  • Waschen Sie den Verband manuell mit milden Reinigungsmitteln bei einer Temperatur von nicht mehr als + 40 ° C.
  • Spülen Sie das Produkt gründlich unter fließendem Wasser ab.
  • trocken im expandierten Zustand bei Raumtemperatur;
  • Lagern Sie das Produkt an einem Ort, der vor Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.
  • waschen, wringen und trocknen Sie den Gürtel in der Waschmaschine;
  • Bleichmittel verwenden;
  • einen Verband in einer chemischen Reinigung passieren lassen;
  • den Gürtel bügeln.

Waschen, wringen und trocknen Sie den Gürtel in der Waschmaschine.

Jedes Produkt wird einzeln ausgewählt. Es wird daher nicht empfohlen, das postoperative orthopädische Produkt an Verwandte und Freunde zu übertragen. Nach dem Gebrauch muss das Band recycelt werden.

Bewertungen

Veronika, 36 Jahre, Krasnojarsk.

Postoperative Bandagen begannen nach einer Operation zur Entfernung der Gallenblase. Ich dachte lange nach, welche postoperative Bandage zur Bauchhöhle besser ist. Ich habe das erste Modell selbst ausgewählt und einen fatalen Fehler gemacht: Der Gürtel war zu locker. Es entwickelte sich eine postoperative Hernie, die geschnitten werden musste. Der zweite Gürtel wurde streng nach den Empfehlungen des Arztes ausgewählt. Und dieses Modell hat alle Erwartungen erfüllt. Ungefähr 2 Jahre Gebrauch, ständiges Waschen - der Verband hat alle überlebt.

Elena, 24 Jahre alt, St. Petersburg.

Aufgrund der anatomischen Merkmale aus den ersten Schwangerschaftswochen wusste sie, dass ein Kaiserschnitt durchgeführt werden sollte. Nachdem ich die Informationen studiert hatte, dachte ich über eine schnelle Genesung nach der Geburt nach und kam zu dem Schluss, dass ich einen postoperativen Verband wählen würde. Und ich habe mich nicht geirrt, obwohl der Preis für das Produkt erheblich war. Bereits am dritten Tag nach der Operation flatterte sie in der Abteilung herum und nahm das Baby ohne Angst in die Hände. Dank dem Gürtel so schnell erholt.

Wie wählt man einen postoperativen Verband?

Nach chirurgischen Eingriffen verschiedener Art werden die Patienten oft schwer und langfristig rehabilitiert. Um die Erholungszeit zu reduzieren, wird empfohlen, einen postoperativen Verband zu verwenden. Wenn Sie wissen, wie Sie eine postoperative Bandage auswählen und korrekt verwenden, kann das Produkt einen guten Rehabilitationseffekt erzielen.

Die Vorteile der postoperativen Bandage äußern sich in folgenden Effekten:

  • stützen die inneren Organe des Patienten in der anatomischen Position und verhindern deren mögliche Verschiebung;
  • Sicherstellung einer schnelleren Vernarbung der Nähte;
  • Prävention von Hernien;
  • Reduktion von Schwellungen und Hämatomen;
  • Prävention einer Nahtinfektion;
  • Wiederherstellung der Hautelastizität;
  • eine weiche Einschränkung der Mobilität, die keine gefährlichen scharfen Bewegungen zulässt;
  • Schmerzlinderung;
  • Beseitigung von erhöhten Belastungen auf den Rücken.

Am charakteristischsten ist die Ernennung von Bandagen dieses Typs nach einer Operation am Gastrointestinaltrakt sowie nach Operationen zur Entfernung von Hernien, Uterus, Plastik (Liposuktion) und anderen Interventionsarten. Allerdings entscheidet nur der Hausarzt des Patienten, ob nach der Operation ein Verband benötigt wird.

Was sie sind

Heute können verschiedene Arten von postoperativen Bandagen verwendet werden. Sie werden für verschiedene chirurgische Eingriffe verschrieben. Die häufigsten Modelle, die den Patienten nach Operationen an verschiedenen Organen der Bauchhöhle zugewiesen werden.

Sie sind in Form eines breiten Gürtels ausgeführt, der eng um die Taille des Patienten gewickelt ist. Sein Material ist ein spezielles elastisches Gewebe. Bandagen können mit einem speziellen mehrstufigen Verstellsystem ausgestattet werden, mit dem Sie das Produkt genau der Form anpassen können. Einige ihrer Typen werden zur Unterstützung verschiedener innerer Organe hergestellt.

Es gibt spezielle Modelle für Stomapatienten. Sie werden nach verschiedenen Eingriffen am Darm vorgeschrieben. Sie haben einen Zweig, der zum Entfernen von Stuhlmassen bestimmt ist.

Ein weiterer separater Typ sind postoperative Anti-Hernien-Bandagen. Sie können nach Hernienoperationen angewendet werden und eine präventive Funktion ausüben, um deren Auftreten zu verhindern.

Auswahlfunktionen

Richtig gewählte Maße der postoperativen Bandage sind die Hauptbedingung für die Auswahl. Die Taille des Patienten sollte im Umfang gemessen werden. Die Messung erfolgt mit einem Klebeband, das fest genug am Körper anliegt. Andererseits ist kein Quetschen erlaubt. Das erzielte Ergebnis muss mit der Tabelle der Größen der postoperativen Verbände des Herstellers verglichen werden. Die Breite des Produkts muss so sein, dass die Nähte vollständig geschlossen sind.

Größentabelle postoperative Bandagen

Die richtige Wahl der Größe des postoperativen Verbandes für die Bauchhöhle, die für einen bestimmten Patienten angemessen ist, ist entscheidend für die Erzielung einer günstigen Wirkung. Kleine Größen führen zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung im Nahtbereich, und es kann zu Gewebenekrose kommen, was zu großen Gesundheitsschäden führen kann. Ein übergroßer Gürtel stützt die Bauchwand nicht richtig und sorgt nicht für die notwendige Fixierung. Infolgedessen werden die Vorteile auf null reduziert.

Bevor Sie einen postoperativen Verband auswählen, müssen Sie herausfinden, aus welchen Materialien er besteht. Der Stoff sollte nicht allergen sein. Um ein optimales Mikroklima zu gewährleisten, sollte ein guter Luftaustausch gewährleistet sein. Zu den hochwertigsten Materialien zählen Baumwolle mit Lycra oder Elasthan sowie gummierter Latex. Unter solchen Stoffen ist eine gute Belüftung gewährleistet, die Haut schwitzt nicht, und postoperative Nähte werden trocken gehalten.

Die beste Option wäre ein Verband mit mehrstufiger Anpassung. Es kann leicht auf die gewünschte Größe eingestellt werden. Die beste Befestigungsmethode ist ein breites Klebeband. Auch zur Befestigung können Schnürungen, Verschlüsse, Haken verwendet werden. Diese Elemente können jedoch Unbehagen verursachen, daher sollte die Auswahl des Produkts sorgfältiger erfolgen.

Tragart des Bauchgürtels

Es wird normalerweise empfohlen, das Produkt nach der Operation 7-15 Tage zu tragen. Diese Zeitspanne ist notwendig, um eine stabile Position der inneren Organe zu gewährleisten und eine mögliche Divergenz der Nähte zu verhindern. Diese Verschleißart wird nach den durchgeführten Operationen von geringer und mittlerer Komplexität empfohlen. Nach komplizierten Eingriffen wird das Tragen eines Verbandes in der Regel für einen Monat vorgeschrieben. Die Entscheidung, den Bauchgurt abzulehnen, wird nur auf Empfehlung des Arztes getroffen. Die Höchstdauer beträgt in der Regel weniger als 3 Monate. Eine längere Verwendung des Produkts kann zu Muskelschwund führen.

Die gesamte Tragezeit am Tag sollte 6-8 Stunden betragen. Alle 2 Stunden müssen Sie eine halbe Stunde Pausen einlegen und den Gürtel abnehmen. Nachts wird das Produkt auch entfernt. Die genaue Art des Gebrauchs unter Berücksichtigung des Gesundheitszustands des Patienten wird vom für die Rehabilitation verantwortlichen Arzt festgelegt.

Normalerweise wird der Bauchgürtel auf Baumwollunterwäsche gesetzt. Nahtlose Unterwäsche wird bevorzugt. Manchmal schreibt ein Arzt vor, einen Gürtel direkt am Körper zu tragen.

In der ersten Periode des Kurses, unmittelbar nach der Operation, wird der Verband vom Patienten in Rückenlage angelegt. Vor dem Anlegen ist es wichtig, sich vollständig zu entspannen. Dadurch können die inneren Organe die korrekte anatomische Position einnehmen. Wenn sich der Körper in der Endphase des Rehabilitationskurses erholt, ist es möglich, einen Gürtel im Stehen zu tragen.

Es wird empfohlen, den Bauchgurt nach und nach abzulehnen. Dies liegt an der Tatsache, dass das abrupte Stoppen der Verwendung zusätzlicher Unterstützung für den Körper anstrengend wird. Dies kann zu negativen gesundheitlichen Folgen für den Patienten führen.