Haupt / Rehabilitation

Durchführung einer Basistherapie bei Asthma bronchiale

Die Basistherapie des Asthma bronchiale ist die Grundlage aller Behandlungen dieser Krankheit. Bronchialasthma ist durch die Entwicklung einer chronischen Entzündung im bronchopulmonalen System gekennzeichnet, an der Eosinophile und Mastzellen beteiligt sind.

Wenn der Patient für negative Symptome prädisponiert ist, ist die Entwicklung einer Atemwegsobstruktion möglich, die häufig durch medikamentöse Therapie oder spontan reversibel ist. Dies kann mit einer Hyperreaktivität des Atmungssystems in Bezug auf innere und äußere Manifestationen einhergehen.

Zur Durchführung der hauptsächlichen therapeutischen Maßnahmen werden in der Regel Arzneimittel verwendet, die der Patient täglich einnehmen muss, um den entzündlichen Bronchialprozess zu erleichtern und das Bronchialumen zu erweitern.

Aufgaben der Basistherapie bei der Behandlung von Asthma

Die Taktik der Überwachung und Überwachung der Krankheit umfasst die folgenden Aufgaben, anhand derer der Schweregrad von Asthma objektiv beurteilt werden kann. Die wichtigsten Aufgaben sind:

  • Einschätzung des Zustands der bronchopulmonalen Funktionalität;
  • Kontrolle zunehmender Symptome;
  • Prävention möglicher unerwünschter Ereignisse bei der Behandlung von Asthma;
  • Verringerung und Verhinderung der Mortalität durch einen Asthmaanfall;
  • dem Patienten die Regeln der Selbsthilfe im Notfall beibringen;
  • Kontrolle provozierender Faktoren sowie Verhinderung von Kontakten, die Auslösemechanismen für die Entwicklung eines asthmatischen Angriffs sind;
  • die Wahl der notwendigen therapeutischen Therapie während der Verschlimmerung eines asthmatischen Anfalls und bei der Remission;
  • Darüber hinaus ist es wichtig, das Verhalten des Patienten und seine Reaktion auf die medikamentöse Behandlung sorgfältig zu überwachen.

Alle oben genannten Aufgaben sind von grundlegender Bedeutung bei der Behandlung von asthmatischen Erkrankungen. Jede Form von Asthma bronchiale, mit Ausnahme des intermittierenden leichten Grads, wird mit Medikamenten kontrolliert, was mit der akuten Entwicklung des Bronchospasmus und den damit verbundenen Symptomen nicht zu erreichen ist.

Grundmittel für die Behandlung von Asthma bronchiale

Anti-Asthma-Medikamente können Entzündungen in den Bronchien verhindern. Sie bekämpfen Infektionen effektiv und steuern gleichzeitig die Symptome. Dazu gehören:

Glukokortikoide

(Fluticason, Budesonid, Beclomethason, Triamcinolon, Flunisolid usw.)

Die therapeutische Wirkung dieser Arzneimittel beruht vor allem auf der Möglichkeit, die Produktion von β2-Adrenorezeptoren mit ihrer Hilfe zu verstärken, wodurch die negativen Auswirkungen von Allergenen gestoppt werden können. Darüber hinaus lindern Kortikosteroide Entzündungen und Ödeme der Schleimhaut der Bronchialmembran mit der Entwicklung einer exsudativen Sekretion. Der Unterschied zwischen diesen Medikamenten und dem System ist ihre entzündungshemmende Wirkung und die minimale Anzahl unerwünschter Ereignisse. Das Medikament wird basierend auf dem Schweregrad der Erkrankung und dem Allgemeinzustand des Patienten dosiert.

Systemische Glukokortikoide

(Methylprednisolon, Triamcinolon, Prednisolon, Betamethason, Dexamethason usw.)

Diese Medikamente werden oral oder durch Infusion mit einem komplizierten Krankheitsverlauf in der Mindestdosis (gemäß dem vorgeschriebenen Schema) verschrieben, da sie erhebliche Nebenwirkungen haben. Es ist bevorzugt, diese Arzneimittel intravenös zu verabreichen. Systemische Glukokortikoide werden für das Versagen anderer Behandlungsmethoden verschrieben.

Mastzellenstabilisatoren

(Cromoglicinsäure, Drogen Nedocromil, Intal sowie komplexe Adrenomimetika bei schneller Exposition)

Diese Substanzen haben eine spezifische Eigenschaft, die die Degranulationsprozesse von Mastzellen verhindert und Histaminsubstanzen freisetzt. Stabilisatoren können akute und anhaltende bronchospastische Reaktionen auf einen Allergenangriff unterdrücken. Darüber hinaus reduzieren diese Medikamente die Bronchialaktivität beim Atmen während der kalten Jahreszeit, was die Häufigkeit und Dauer des Anfalls erheblich reduziert. Es ist zu beachten, dass die Behandlung mit diesen Medikamenten kurzfristig erfolgen sollte, da sie Nebenwirkungen verursachen können.

Leukotrien-Antagonisten

Solche Medikamente reduzieren die Notwendigkeit, β2-adrenerge Agonisten zu verwenden, erheblich. Sie gehören zu einer neuen Generation von Anti-Asthma- und Entzündungshemmern, die zur Vorbeugung von Bronchospasmen eingesetzt werden.

Es sollte beachtet werden, dass die Hauptaufgabe der Behandlung von Asthma und die Taktik der Behandlung darin besteht, die Aktivität des Entzündungsprozesses zu kontrollieren und zu unterdrücken, wodurch eine verlängerte Remission von Asthma bronchiale erreicht werden kann.

Verwendung einer Basistherapie zur Behandlung von Kindern

Das Hauptziel der Therapie bei Kindern mit Bronchialkrankheiten ist es, eine stabile Remission zu erreichen und die Lebensqualität zu verbessern.

Die Anwendung der Basistherapie wird durch folgende Kriterien bestimmt:

  • Häufigkeit von Bronchialbeschwerden (weniger als zweimal in der Woche);
  • Häufigkeit von Nachtangriffen;
  • Einschränkung der täglichen Aktivitäten;
  • die Notwendigkeit einer Notfallbehandlung;
  • die Möglichkeit von Verschlimmerungen;
  • Normalisierung der äußeren Atmungsaktivität.

Die Pharmakotherapie ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Behandlung von Bronchialerkrankungen bei Kindern. Signifikante Fortschritte bei der Behandlung asthmatischer Erkrankungen bei Kindern werden durch die Verwendung grundlegender Medikamente erzielt, die den entzündlichen Prozess im bronchopulmonalen System lindern sollen.

Es sollte beachtet werden, dass entzündungshemmende Medikamente, die im Rahmen einer Basistherapie eingesetzt werden, nicht nur zur Verschlimmerung der Erkrankung, sondern auch während der Remission als Prävention der Verschlimmerung verwendet werden sollten, was die Notwendigkeit einer Langzeitbehandlung belegt.

Medikamente können in 2 Typen unterteilt werden

1. Mit mildem atsma

Notfallbehandlung während eines leichten Asthmaanfalls verschrieb Inhalationsdosierung (Berotek H, Salbutamol usw.). Diese Medikamente eignen sich am besten für Kinder im mittleren Alter und ältere Menschen, deren Ineffektivität bei anderen Bronchodilatatoren besteht.

Für die jüngere Altersgruppe wird die Verwendung von Atrovent oder Berodual empfohlen. Diese Aerosole haben ein hohes Maß an Sicherheit und können während eines nächtlichen Asthmaanfalls eingesetzt werden.

Bei kleinen Kindern wird die Verwendung von Dosierinhalatoren mit Abstandshalter oder Vernebler empfohlen. Aufgrund der Unwirksamkeit der ausgewählten Dosierung des Arzneimittels wird empfohlen, Bronchodilatatoren mit β2-Agonisten zu kombinieren und die IGCC-Dosis nach Absprache mit Ihrem Arzt zu erhöhen.

Je nach Schwere des Asthmas bei Kindern kann Fluticasonpropionat von Jahr zu Jahr mindestens zweimal täglich durch Inhalation verabreicht werden. Bei einer leichten Erkrankung sollte die Basistherapie 1-2 Tage lang alle 4-7 Stunden durchgeführt werden.

2. Wenn der moderate Grad der Krankheit

Mit diesem Bronchialasthma bei Kindern ist es vorzuziehen, die kombinierten Bronchospasmolytika in Aerosolen (Berodual) zu verschreiben. Wenn dies nicht möglich ist, wird eine Inhalationstherapie bei der Einführung einer 2,4% igen Lösung von Eufillin empfohlen, die mit einer isotonischen Lösung von Natriumchlorid (5 mg pro 1 kg. Körpergewicht des Kindes) verdünnt ist.

Es ist wichtig! Die intramuskuläre, inhalative und rektale (Zäpfchen) Verabreichung von Euphyllinum bei Kindern in diesem Stadium der Erkrankung wird nicht verwendet!

Nach Beurteilung des Zustands des Kindes (20 Minuten später) wird entschieden, alle 4 Stunden eine Therapie mit Beginn der Bronchospasmolytika einzuleiten, wobei der Patient allmählich auf datierte Aerosole und Langzeit-Bronchodilatatoren übertragen wird.

Darüber hinaus setzt die entzündungshemmende Grundtherapie bei Kindern die Anwendung von Ingakort, Nedokromil-Natrium, Beclomethason, Natriumcromoglycat und Budesonid mit einer 2-maligen Dosissteigerung während der Woche fort. Darüber hinaus wird empfohlen, den entzündungshemmenden Bronchodilatator Ditek zu verwenden.

Bei einer extrem schweren Entwicklung von Asthma ist ein dringender Krankenhausaufenthalt des Kindes auf der Intensivstation mit der weiteren Notfallbehandlung im Krankenhaus erforderlich. Heutzutage wird allgemein ein schrittweiser Ansatz für die Behandlung akzeptiert, wenn eine Abnahme oder Zunahme des Umfangs der therapeutischen Intervention von der Schwere der Symptome der Krankheit abhängt.

Patienteninteraktion

Ebenso wichtig ist der direkte Kontakt mit einem Asthmatiker. Ein positiver Effekt wurde festgestellt, wenn der Patient zusätzlich zur spezifischen Behandlung von Asthma bronchiale zusätzliche Informationen über die Ätiologie seiner Erkrankung, den Entstehungsmechanismus und mögliche Komplikationen hat.

Zu diesem Zweck wird empfohlen, kleine Gespräche mit dem Patienten zu führen, um das Wesen der Manipulationen und den positiven Effekt ihrer Verwendung zu erläutern. Auf diese Weise können Sie es emotional auf eine positive Einstellung zur Behandlung einstellen, was für ein gutes Ergebnis wichtig ist.

Ein solcher Ansatz bei der Behandlung bronchopulmonaler Erkrankungen ist für Eltern von Kindern, die an Asthma leiden, sehr wichtig, da Kinder die notwendigen Entscheidungen nicht selbstständig treffen können. Ihnen kann nur ein Erwachsener helfen, der wissen muss, wie er ein Kind beruhigt und ihm beibringt, den Inhalator im Notfall alleine zu benutzen.

ASC Doctor - Website zur Pulmonologie

Lungenerkrankungen, Symptome und Behandlung von Atmungsorganen.

Vorbereitungen für die Grundbehandlung von Asthma

Die Therapie von Asthma bronchiale ist ohne den Einsatz von Medikamenten nicht denkbar. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, die Krankheit unter Kontrolle zu bekommen, aber es ist völlig unmöglich, sie zu heilen. Inhalatoren für Asthma bronchiale sind der beste Weg, um Medikamente in den Körper einzuführen.
Alle Asthma-Medikamente werden in Basistherapeutika und Notfallausrüstung unterteilt. Bei voller Kontrolle der Krankheit wird die Basistherapie des Asthma bronchiale angewendet, der Bedarf an Notfallmedizin ist minimal.
Mittel der Basistherapie zielen darauf ab, den chronischen Entzündungsprozess in den Bronchien zu unterdrücken. Dazu gehören:

  • Glukokortikoide;
  • Mastzellenstabilisatoren (Cromone);
  • Leukotrien-Inhibitoren;
  • kombinierte Mittel.

Betrachten Sie diese Gruppen von Drogen und die beliebtesten Drogen.

Inhalierte Glucocorticosteroidhormone (iXX)

IGCs sind für alle Patienten mit persistierendem Asthma indiziert, da in der Bronchialschleimhaut chronische Entzündungen bei jeder Schwere der Erkrankung auftreten. Diese Medikamente haben keine ausgeprägten Nebenwirkungen, die mit der systemischen Wirkung von Hormonen verbunden sind. Sie können die Aktivität der Nebennieren nur unterdrücken, wenn sie in hohen Dosen (mehr als 1000 µg pro Tag) angewendet werden.
Pharmakologische Wirkungen von inhalativen Kortikosteroiden:

  • Hemmung der Synthese von Entzündungsmediatoren;
  • Unterdrückung der bronchialen Hyperreaktivität, dh Verringerung der Empfindlichkeit gegenüber dem Allergen;
  • Wiederherstellung der Empfindlichkeit von β2-Adrenorezeptoren gegenüber β2-Agonisten (Bronchodilatatoren);
  • Verringerung der Ödem- und Schleimproduktion durch Bronchialdrüsen.

Je höher die Dosis des Arzneimittels, desto ausgeprägter ist seine entzündungshemmende Wirkung. Daher beginnt die Behandlung mit mittleren und hohen Dosen. Nach Verbesserung des Zustands des Patienten und positiven Veränderungen der äußeren Atmungsfunktion kann die Dosis der inhalierten Kortikosteroide reduziert werden, diese Medikamente können jedoch nicht vollständig aufgehoben werden.
Solche Nebenwirkungen von inhalierten Kortikosteroiden, wie z. B. Candida Stomatitis, Husten und Stimmveränderung, sind nicht gefährlich, aber für den Patienten unangenehm. Sie können vermieden werden, indem Sie einen Abstandhalter zum Inhalieren verwenden und den Mund nach jeder Injektion mit reinem Wasser oder einer schwachen Lösung von Backsoda spülen.

Beclomethason

Beclomethason ist Bestandteil der folgenden Medikamente, von denen die meisten Aerosolinhalatoren sind:

  • Beclazon Eco;
  • Beclazon Eco leichter Atem;
  • Beclomethason;
  • Beclomethason DS;
  • Beclomethasone Aeronaut;
  • Beklospir;
  • Klenil;
  • Klenil UDV - Suspension zur Inhalation in Ampullen.

Unerwünschte Ereignisse - Heiserkeit, orale Candidiasis, Halsschmerzen, sehr selten, Bronchospasmus. Allergische Reaktionen werden beobachtet (Hautausschlag, Juckreiz, Gesichtsschwellung). Sehr selten treten bei hohen Dosen systemische Wirkungen auf: Unterdrückung der Aktivität der Nebennieren, erhöhte Knochenbrüchigkeit, bei Kindern - Wachstumsverzögerung.
Beclomethason ist in folgenden Situationen kontraindiziert:

  • schwerer Asthmaanfall, der eine Behandlung auf der Intensivstation erfordert;
  • Tuberkulose;
  • 1 Trimester der Schwangerschaft und Stillzeit.

Die einzige Form, die für die Inhalation durch einen Zerstäuberkompressor vorgesehen ist - Klenil UDV.

Fluticason-Propionat

Fluticasonpropionat ist der Wirkstoff des Medikaments Fliksotid. Das Medikament ist für die Basistherapie seit dem Alter der Patienten 1 Jahr indiziert. Bei solchen Kindern wird das Arzneimittel mit einem Spacer mit Gesichtsmaske (z. B. „Bebihaler“) injiziert.
Das Medikament ist bei akutem Asthma, Intoleranz, Kindern unter 1 Jahr kontraindiziert. Studien haben die Sicherheit der Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit nachgewiesen, nein.

Budesonid

Die Weltgesundheitsorganisation empfahl, den Namen dieser Substanz durch den Buchstaben "h" - Budesonid zu schreiben. Es ist Teil der Vorbereitung auf die Basistherapie von Asthma Budesonide Isheheiler. Eine Funktion dieses Tools ist die Pulverform. Es wird angenommen, dass es bei Kindern und schwangeren Frauen angewendet werden kann, wenn das Risiko von Komplikationen geringer ist als der Nutzen des Arzneimittels. Kontraindikationen sind nur eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Budesonid und Laktation.
Die Dosierung wird vom Arzt in Abhängigkeit vom Alter des Patienten und dem Schweregrad der Erkrankung festgelegt.
Die Vorteile eines Pulverinhalators gegenüber einem Aerosol sind die Abwesenheit von Gasen in seiner Zusammensetzung sowie eine leichtere Anwendung und folglich eine bessere Abgabe des Arzneimittels an die Atemwege. Nach der automatischen Messung der erforderlichen Pulvermenge muss der Patient lediglich das Mundstück des Inhalators in den Mund nehmen und tief einatmen. In diesem Fall erreicht die Substanz die Bronchien, auch wenn die Atmungsfunktion beeinträchtigt ist.

Flunisolid

Flunisolid - der Wirkstoff der Droge Ingakort. Nebenwirkungen, Kontraindikationen sind die gleichen wie bei anderen IKS.

Cromones

Diese Medikamente stärken (stabilisieren) die Membran von Mastzellen - Quellen entzündlicher Mediatoren. Mastzellen geben diese Substanzen bei Kontakt mit Allergenen in die umliegenden Gewebe ab. Dedizierte Entzündungsmediatoren erhöhen die Durchlässigkeit der Gefäßwände, bewirken eine Migration anderer Zellen in das Entzündungszentrum und schädigen die umgebenden Zellen.
Wenn Cromones vor dem Kontakt mit einem Allergen verschrieben werden, verhindern sie die Freisetzung von Entzündungsmediatoren und hemmen die allergische Reaktion. Ihre entzündungshemmende Wirkung ist jedoch deutlich geringer als die der inhalierten Kortikosteroide. Auf der anderen Seite haben sie praktisch keine unerwünschten Wirkungen. Daher werden sie bei Kindern und Jugendlichen zur Behandlung von Asthma bronchiale eingesetzt. Bei Erwachsenen helfen manchmal Cromone, mildes atopisches Asthma zu kontrollieren. Um die Wirkung ihrer Notwendigkeit zu erreichen, dauert es mindestens 3 Monate.

Von dieser Gruppe ist Tayled Mint das häufigste Mittel, das Nedocromil-Natrium enthält. Dies ist ein dosiertes Aerosol zur Inhalation. Es unterdrückt Entzündungen und allergische Reaktionen in den Bronchien, reduziert die Schwere der nächtlichen Symptome und die Notwendigkeit von Notfallbehandlungen.
Sie können das Arzneimittel auch vor dem Kontakt mit dem Allergen, vor Bewegung oder vor Erkältung einnehmen. Die Zugabe von Tayled zur ICS-Therapie hilft in vielen Fällen, die Dosierung der letzteren zu reduzieren.
Der Nachteil bei der Verwendung von Tiled ist die regelmäßige Pflege und Reinigung des Mundstücks, das Waschen und Trocknen.
Nebenwirkungen sind selten:

  • Reizung des Halses und der Mundhöhle;
  • trockener Mund;
  • Heiserkeit;
  • Husten und Schnupfen;
  • paradoxer Bronchospasmus;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen.

Gegenanzeigen - Alter unter 2 Jahren, 1 Schwangerschaftsdrittel, Stillzeit.
Das Medikament sollte regelmäßig jeden Tag eingenommen werden, auch wenn keine Krankheitssymptome vorliegen. Die Stornierung erfolgt stufenweise während der Woche. Wenn das Mittel Husten verursacht, können Sie Bronchodilatatoren vor dem Einatmen verwenden und danach Wasser trinken.

Leukotrienrezeptorantagonisten

Dies ist eine recht neue Gruppe von Medikamenten zur Behandlung von Asthma. Sie blockieren die Wirkung von Leukotrienen - Substanzen, die während des Zerfalls von Arachidonsäure während der Entzündungsreaktion gebildet werden. So reduzieren sie Entzündungen, unterdrücken die bronchiale Hyperreaktivität und verbessern die äußere Atmung.
Diese Medikamente finden ihre Nische bei der Behandlung von Asthma, da sie in folgenden Situationen besonders wirksam sind:

  • Asthma bei Kindern;
  • Aspirin-Asthma;
  • Asthma körperliche Anstrengung;
  • die Häufigkeit von Nachtangriffen;
  • die Weigerung des Patienten, inhalierte Kortikosteroide zu behandeln;
  • unzureichende Kontrolle der Krankheit mit ICS (zusätzlich zu ihnen);
  • Schwierigkeiten bei der Verwendung von Inhalatoren;
  • eine Kombination aus Asthma und allergischer Rhinitis.

Der Vorteil von Leukotrienrezeptorantagonisten ist ihre Form in Form von Tabletten. Oft verwendet Zafirlukast (Accol).

  • Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen;
  • Leberschäden (selten);
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken (selten);
  • allergische Reaktionen (selten);
  • Schlaflosigkeit und Kopfschmerzen;
  • Verletzung der Blutgerinnung (selten);
  • Schwäche

Die häufigsten Nebenwirkungen - Kopfschmerzen und Übelkeit - sind mild und erfordern kein Absetzen des Arzneimittels.
Gegenanzeigen:

  • Alter bis 7 Jahre;
  • Lebererkrankung;
  • Laktation.

Die Sicherheit der Anwendung von Accolate während der Schwangerschaft ist nicht belegt.
Ein weiterer Wirkstoff aus der Klasse der Leukotrienrezeptor-Antagonisten, Montelukast, ist ein Bestandteil sowohl der ursprünglichen Droge als auch der Generika: Monax, Monkast, Monler, Montelar, Montelast, einfacher, Singlon, Singulex, Singular, Ectalust. Diese Arzneimittel werden abends einmal täglich eingenommen. Sie können ab 6 Jahren verwendet werden. Es gibt nicht nur gewöhnliche, sondern auch kaubare Tabletten.
Gegenanzeigen: Alter bis 6 Jahre, Phenylketonurie, Idiosynkrasie.

Kombinierte Vorbereitungen

Ein neuer Schritt in der Basistherapie des Asthma bronchiale ist die Schaffung und Verwendung von Kombinationen mit entzündungshemmenden und langanhaltenden bronchodilatatorischen Wirkungen, nämlich inhalierten Kortikosteroiden und lang wirkenden β2-Agonisten.

Bei diesen Medikamenten verstärkt jede der Komponenten die Wirkung der anderen, als Ergebnis der entzündungshemmenden Wirkung von inhalierten Kortikosteroiden wird stärker als bei einer Monotherapie mit Hormon in der gleichen Dosis. Daher ist die Verwendung von kombinierten Mitteln - eine Alternative zur Erhöhung der Dosis von inhalierten Kortikosteroiden mit unzureichender Wirksamkeit. Es erleichtert den Verlauf von Asthma, reduziert den Bedarf an Medikamenten "Notfallversorgung", verhindert wirkungsvoller die Verschlimmerung der Krankheit im Vergleich zu einer Monotherapie mit inhalierten Kortikosteroiden. Diese Mittel sind nicht dazu gedacht, einen Angriff zu lindern, sie müssen täglich eingenommen werden, unabhängig von Asthmasymptomen. Sie können sie nur schrittweise abbrechen.
Es werden zwei Medikamente verwendet: Seretide und Symbicort.
Seretide ist als dosiertes Aerosol zur Inhalation und als Pulverinhalator (Seretid Multidisk) erhältlich. Es enthält Fluticason und Salmeterol.
Indikationen zur Verwendung:

  • Beginn der Therapie von Asthma bronchiale bei Indikationen für inhalatives ICS;
  • Asthma, gut kontrolliert durch inhalative Kortikosteroide und lang wirkende β2-Agonisten, die getrennt voneinander verabreicht werden;
  • Asthma ist nur bei inhalierten Kortikosteroiden nicht gut beherrschbar.

Nebenwirkungen, die häufiger als bei einem Patienten von 1000 auftreten:

  • Candidiasis der Mundschleimhaut;
  • allergische Hautmanifestationen;
  • Katarakt;
  • erhöhte Blutzuckerspiegel;
  • Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Muskelzittern;
  • Herzklopfen;
  • Heiserkeit, Husten, Rachenreizung;
  • Prellungen der Haut;
  • Schmerzen in Muskeln und Gelenken.

Seretide ist kontraindiziert bei Kindern unter 4 Jahren und Menschen, die die Bestandteile des Arzneimittels nicht vertragen. Eindeutige Daten zur Sicherheit des Arzneimittels während der Schwangerschaft und Stillzeit gibt es nicht.
Seretide Multidisk ist bei Asthma einfacher zu verwenden als ein normaler Tascheninhalator.

Symbicort Turbuhaler - Dosierpulver zur Inhalation mit Budesonid und Formoterol. Im Gegensatz zu Seretide wird das Medikament nicht als Starttherapie eingesetzt, sondern kann zur Linderung von Anfällen eingesetzt werden. Der Vorteil dieses Medikaments - große Möglichkeiten bei der Auswahl der optimalen Dosierung und Kontrolle von Asthma.
Erwachsenen werden 1 bis 8 Inhalationen pro Tag verordnet, wobei die kleinste wirksame Dosis bis zu einer Einzeldosis pro Tag ausgewählt wird. Kinder Symbicort Turbuhaler kann ab 6 Jahren verwendet werden. Nebenwirkungen und Kontraindikationen sind die gleichen wie bei Seretide.
Die Verwendung von kombinierten Medikamenten ist in allen Fällen von Asthma gerechtfertigt, die die Ernennung von IGCC erfordern. Benutzerfreundlichkeit, schnelle und ausgeprägte Wirkung verbessern die Einhaltung der Behandlung durch den Patienten, bieten eine bessere Kontrolle über die Symptome der Krankheit und geben den Patienten die Sicherheit einer guten Lebensqualität bei Asthma bronchiale.

Sehen Sie sich ein Video zur Verwendung des Spacers für die Inhalation an:

Basistherapie

Asthma bronchiale ist mittlerweile recht häufig. Wenn die Krankheit die Lebensqualität des Patienten beeinträchtigt. Die Gefahr dieser Erkrankung besteht auch darin, dass das Fehlen einer angemessenen Therapie bei Kindern und Erwachsenen zu tödlichen Ergebnissen führen kann.

Beim gegenwärtigen Entwicklungsstand der Medizin ist diese Krankheit nicht vollständig heilbar, es ist jedoch möglich, die Krankheit durch Auswahl einer hochwirksamen Behandlung zu verlangsamen und zu stoppen.

Welche Medikamente in jedem Fall verwendet werden müssen, hängt von vielen Faktoren ab, es gibt jedoch bestimmte Regeln. Die Therapie bei Asthma bronchiale sollte sein:

    Integriert; Zeitnah; Kombinieren Sie alle bestehenden Möglichkeiten, mit der Krankheit umzugehen.

Die nicht medikamentöse Behandlung umfasst folgende Aktivitäten:

    Aufrechterhaltung eines guten Lebensstils: mit dem Rauchen aufhören, Gewicht verlieren; Beseitigung äußerer Faktoren, die die Verschlimmerung der Krankheit auslösen - Veränderung des Arbeitsplatzes, der Klimazone, Befeuchtung der Luft im Schlafsaal, Beseitigung von Allergenen; Patientenschulung in Sonderschulen, in denen erklärt wird, wie man Inhalatoren richtig einsetzt, ihren Zustand einschätzt und einen leichten Angriff stoppt; ständige Überwachung ihres Wohlergehens in der Dynamik; Bewegungstherapie und Atemübungen.

Die Arzneimitteltherapie zielt darauf ab:

    Verringerung der Anzahl der Verschlimmerungen der Krankheit; ein Hindernis für die Entwicklung von Komplikationen (asthmatischer Status); Verbesserung der Atmungsfunktion; dauerhafte remission erreichen.

Die Behandlung von Asthma bronchiale wird mit zwei Gruppen von Medikamenten durchgeführt:

Basic - die Hauptmedikamente, deren Wirkung darauf abzielt, Entzündungen in den Bronchien und die Ausdehnung ihres Lumens zu reduzieren. Notfallhilfen zur Linderung des Zustands während eines Angriffs.

Basistherapie

Medikamente für Asthma bronchiale können in Inhalation, Tablette, injizierbare Form verabreicht werden. Sie sollten täglich eingenommen werden, unabhängig davon, wie gut der Patient ist. Arzneimittelkombinationen sind in jedem Fall unterschiedlich und werden nach Schwere der zugrunde liegenden Erkrankung ernannt.

Verschreibungspflichtige Medikamente

Vorbereitungen für Asthma bronchiale werden gemäß der modernen Einstufung verschrieben.

Gemäß den nationalen klinischen Richtlinien basiert die Trennung auf der Häufigkeit von Tag- und Nachtsymptomen während der Woche und des Tages sowie der Häufigkeit der Anwendung von kurzwirkenden Bronchodilatator-Medikamenten.

Basierend auf der Summe dieser Daten werden 4 Stufen der Asthma-Schwere unterschieden:

Stufe I - die einfachste. Es bedarf nicht der Ernennung einer Basistherapie. Kurzwirksame Medikamente werden zur Linderung der seltenen Anfälle eingesetzt. In Stufe II werden inhalierte Hormone als Haupttherapie eingesetzt. Wenn sie unwirksam sind, werden Cromons oder Theophyllinen angezeigt. Wenn das Stadium III diagnostiziert wird, werden Kombinationen von Medikamenten aus Hormonen und lang wirkenden Bronchodilatator-Medikamenten verwendet. IV - die schwerste Form von Asthma bronchiale. Erfordert die Ernennung von Inhalations- und Pillenhormonen. Die folgenden Gruppen von Medikamenten werden am häufigsten kombiniert: Glukokortikosteroide + langwirkende Bronchodilatatoren + Theophyllin. zum Inhalt ↑

Grundvorbereitungen für die Basistherapie

Die Liste der Hauptgruppen von Medikamenten für die Basistherapie von Asthma bronchiale:

Hormone (Glukokortikoide). Cromons β2-Adrenomimetika der Langzeitwirkung. Theophyllin; Anti-Leukotriene Kombinierte Drogen.

Glukokortikosteroide (GCS) - Hormonpräparate zur Behandlung von Asthma bronchiale. Dies ist der „Goldstandard“ für die Behandlung von Patienten mit Asthma bronchiale, beginnend mit Stadium II. Der Mechanismus ihrer Wirkung zielt darauf ab, den Hauptprozess der Entzündung in den Bronchien zu stoppen, was zur Entwicklung dieser Krankheit führt.

Durch Inhalation mit Hormonpräparaten ist das Risiko von Nebenwirkungen und Komplikationen bei Langzeitgebrauch deutlich geringer als bei der Einnahme der Tablettenform. Dies liegt an der lokalen Administrationsmethode. Der Hauptvorteil von inhalierten Glukokortikoiden ist, dass sie sich in den Atemwegen ansammeln und dadurch dauerhaft wirken. Unter den Nebenwirkungen - am häufigsten entwickelt Candidiasis der Höhle infolge ihrer längeren Verwendung.

Am häufigsten ernannt werden:

    Pulmicort (möglicher Termin ab 6 Monaten); Beclason IVF; Fliksotid (gezeigt für Kinder ab 1 Jahr); Budesonid

Neue Medikamente dieses Typs - Cycortid Cyclocaps, Budieir.

Pulmicort ist als Suspension zur Inhalation erhältlich. Für die Verwendung benötigen Sie ein spezielles Gerät - einen Vernebler, der das Medikament aufspaltet und verteilt. Der Patient atmet Dampf mit dem Wirkstoff durch eine spezielle Maske ein.

Beclason IVF ist ein kompletter Inhalator. Zugelassen ab 4 Jahren. Bei der Verwendung von Flixotide wird ein Spacer verwendet - eine Zwischenkammer zwischen dem Kanister und der Öffnung, durch die das Aerosol in den Mund und dann in die Bronchien gelangt.

Budesonid ist als Pulver zur Inhalation erhältlich. Es wird mit Hilfe eines speziellen Inhalators - Isheyler - eingeatmet. Ein großer Vorteil ist die einfache Handhabung. Der Patient atmet einfach ein und die Substanz wird in die Atemwege abgegeben.

Aus den tablettierten Formen der vorgeschriebenen Glukokortikosteroide:

Der Arzt nimmt die Dosierung und den Verlauf der Behandlung mit dem anschließenden schrittweisen Entzug des Arzneimittels vor. Sie werden bei schwerem Asthma bronchiale als Zusatz zu inhalativen Glukokortikoiden verschrieben.

Zubereitungen der Cramon-Gruppe werden verschrieben, wenn eine individuelle Hormonunverträglichkeit festgestellt wird. Ihre entzündungshemmende Wirkung ist viel geringer und daher werden sie als Second-Line-Medikamente eingesetzt. Dazu gehören Intal, Tayled Mint. Verfügbar in Form von gebrauchsfertigen Inhalatoren. Tayled Mint erlaubte den Termin mit 2 Jahren.

Β2 - lang wirkende Adrenomimetika wirken bronchodilatatorisch und verbessern die Atmung der Patienten. Dazu gehören:

Die ersten beiden Medikamente sind in Form von Fertigdosieraerosolen erhältlich. Oxis Turbuhaler ist ein Pulverinhalator. Der Wirkstoff wird mit einem speziellen Gerät eingeatmet - einem Turbohaler. Der Vorteil ist, dass Nutzungsfehler ausgeschlossen werden. Der Patient atmet einfach die Luft mit dem Pulver ein.

Langwirkende Theophyllinen wirken bronchodilatatorisch, indem sie den Bronchospasmus reduzieren und den Sauerstofffluss in die Lunge verbessern. Erhältlich in Pillenform. Meistens verwendet Teopek, Teotard. 12 Stunden lang operieren, um nächtliche und frühe Angriffe zu verhindern.

Anti-Leukotrien-Substanzen werden bei allergischem Bronchialasthma eingesetzt. Sie wirken entzündungshemmend.

Sie sind auch für Aspirin-Asthma, das Auftreten von Anfällen mit körperlicher Anstrengung bei Kindern, verordnet. Erhältlich in Tablettenform. Accol bezieht sich auf diese Gruppe von Medikamenten.

Kürzlich weit verbreitete Medikamente, die in ihrer Zusammensetzung mehrere Wirkstoffe enthalten. Bei der Behandlung von Asthma bronchiale werden solche Medikamente häufig verschrieben. Gleichzeitig hat ein Medikament bronchodilatatorische und entzündungshemmende Wirkungen, was einen erheblichen Vorteil darstellt.

Hormone und β2-Adrenomimetika werden meistens kombiniert. Die Namen der am häufigsten eingenommenen Drogen:

Sie sind Pulverinhalatoren. Ihr Unterschied - in einer anderen Kombination von Wirkstoffen und Anwendungshinweisen. Symbicort Turbuhaler kann auch als Erste Hilfe bei der Entwicklung eines Angriffs eingesetzt werden.

Bewertung der Wirksamkeit der Therapie

Die Basistherapie des Asthma bronchiale führt nicht zu einer vollständigen Heilung.

Ihre Ziele sind:

    Prävention häufiger Anfälle; verbesserte Leistung bei der Beurteilung der Atmungsfunktion; Verringerung der Häufigkeit von kurz wirkenden Medikamenten.

Der Grundkurs wird periodisch während des gesamten Lebens mit der Anpassung von Medikamenten und deren Dosen unter strenger Aufsicht eines Arztes durchgeführt. Gleichzeitig werden Medikamente in der Regel nicht zur Linderung von Asthmaanfällen bei Asthma bronchiale eingesetzt.

Die dynamische Beobachtung des Patienten wird alle 3 Monate durchgeführt. Zur gleichen Zeit schätzen:

    Krankheitsbild (Beschwerden); Anzahl der Treffer; die Häufigkeit der Suche nach einer medizinischen Notfallversorgung; tägliche Tätigkeit; die Notwendigkeit, kurz wirkende Drogen zu verwenden; Verbesserung der Atmungsfunktion; Nebenwirkungen bei Asthma-Medikamenten.

Bei Behandlungsversagen werden die Dosierungen angepasst und die verschriebene Therapie wird verstärkt.

Der Arzt muss jedoch sicherstellen, dass der Patient alle Anweisungen und den richtigen Gebrauch von Arzneimitteln beachtet. Für ein schlechtes Ansprechen auf eine adäquate Therapie gibt es häufig ein Unwissen des Patienten über die Inhalation mit Aerosolen.

Notfallmedikationen für einen Angriff

Welche Medikamente zur Behandlung von Asthma in einem Notfall eingenommen werden müssen, sollten sowohl die Patienten als auch ihre Angehörigen wissen, um während eines Angriffs so schnell wie möglich zu helfen. Zur Linderung dieser Erkrankung werden kurzwirkende Medikamente verschrieben. Ihre Wirkung tritt sofort nach Inhalation ein. Gleichzeitig haben sie eine ausgeprägte bronchodilatorische Wirkung, wodurch sich der Patient besser fühlt.

Liste der wichtigsten Medikamente für die Notfallversorgung:

Bronchodilatator-Medikamente gegen Asthma werden als Erste-Hilfe-Mittel und als Teil der Basistherapie eingesetzt.

Salbutamol ist nur in Form eines fertigen Aerosolinhalators erhältlich. Dieses Arzneimittel kann mehrmals hintereinander im Abstand von 10-15 Minuten mit unvollständiger Linderung eines Anfalls eingenommen werden.

Berotek, Atrovent, Berodual kann als Inhalationslösung vorliegen. Zur gleichen Zeit mit Verneblern. Der Vorteil dieser Behandlungsmethode ist die Dauer der Inhalation. Es dauert 15-20 Minuten, während der Patient durch die Maske sitzt und atmet und die Wirkstoffe ihre therapeutische Wirkung am effektivsten ausüben.

Berodual ist ein Kombinationspräparat, das die Häufigkeit seiner Ernennung erhöht.

Zur Linderung eines Asthmaanfalls können auch lang wirkende Pulverinhalatoren verwendet werden:

Die Verwendung bestimmter Medikamente zur Linderung eines Asthma bronchialangriffs sollte nicht zufällig sein. Die Entscheidung über ihre Wirksamkeit und Sicherheit kann nur vom behandelnden Arzt getroffen werden.

Bei einem mittelschweren und schweren Asthmaanfall müssen Sie so schnell wie möglich einen Krankenwagen rufen, da sich mit der Ineffektivität von Inhalationen ein für das Leben des Patienten gefährlicher Asthma-Status entwickeln kann.

Dosierung, Verabreichungshäufigkeit, Anwendungsmerkmale eines Medikaments bei Asthma müssen mit Ihrem Arzt abgestimmt werden! Selbstmedikation kann zu traurigen Konsequenzen führen. Bronchialasthma kann nicht geheilt werden, aber das Vorrecht der modernen Medizin ist die Ernennung einer ausreichenden Basistherapie zur Beherrschung der Krankheit. Gleichzeitig verschlechtert sich der Zustand des Patienten nicht und seine Lebensqualität bleibt erhalten.

Bronchialasthma - Behandlung und Symptome

Bronchialasthma ist eine entzündliche Erkrankung der Atemwege, die sich klinisch durch Atembeschwerden in Form von Atemnot, Keuchen oder Hustenanfällen manifestiert. Bei der Entwicklung von Asthma bronchiale spielen nicht nur innere, sondern auch äußere Faktoren eine große Rolle. Dies sind körperliche und belastende Überbelastungen, mechanische und chemische Reizstoffe sowie Stauballergien. Zu den internen Faktoren der Atemwegserkrankung gehören eine Verletzung der Empfindlichkeit der Bronchien, Defekte des endokrinen Systems und des Immunsystems sowie Vererbung.

Bronchialasthma - Behandlung von Volksheilmitteln

Pharmazeutika und Medizinprodukte garantieren keine vollständige Genesung von Asthma, reduzieren jedoch leicht die Aktivität der Krankheit. Dies ist eine chronische Krankheit, die nie verschwindet. Um die inneren Organe nicht mit chemischen Präparaten zu belasten, wird die Behandlung mit Volksmitteln verordnet. Sie helfen, die Krankheit mit sichereren Methoden zu bekämpfen. Effektive häusliche Behandlung von Asthma bronchiale:

Aufguss basiert auf Hafer. Füllen Sie zwei Liter Wasser mit 1 kg Hafer und lassen Sie es 4 Stunden bei niedriger Hitze köcheln. Dann sollte die fertige Brühe gekühlt werden, abtropfen lassen. Überspringen Sie in einem Fleischwolf die Aloeblätter, um eine Masse von 400 Gramm zu erhalten. Machen Sie eine Kräuter-Sammlung von Thymianblättern, Himbeeren, Birke, sammeln Sie diese zu gleichen Teilen und gießen Sie 5 EL. l 0,5 Liter Wasser. Die Infusion sollte zum Kochen bringen und dann 10 Minuten ziehen lassen. Gießen Sie das Kraut in Haferflockenbouillon, fügen Sie zerdrückte Aloeblätter, 200 g Butter, 100 g medizinischen Alkohol und 1 Glas Rotwein hinzu. Mischen Sie alle Zutaten gründlich. Nehmen Sie eine warme Sammlung von 4 EL. Löffel pro Tag, um den Zustand des Körpers während des Wiederauftretens von Asthma zu verbessern. Behalten Sie die Infusion im Kühlschrank. Eierschale Trocknen Sie die Schalen von 10 rohen Eiern und mahlen Sie sie zu Pulver. Den Saft von 10 Zitronen auspressen, mit Eipulver vermischen und abseihen. 10 Eigelb mit 10 Teelöffel Zucker verrühren, 0,5 Liter Brandy hinzugeben und beides vermischen. Nehmen Sie täglich mindestens eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten 30 g ein, und achten Sie auf die Kontinuität der Behandlung, dh wenn die Abkochung endet, bereiten Sie die nächste Charge im Voraus vor. Bei Asthma bronchiale lindert die Behandlung schnell das Würgen und Husten. Zitronen und Knoblauch. Knoblauch (2 Köpfe), Zitronen (5 Stück) mit der Schale fein einreiben. Gießen Sie kochendes Wasser (1 Liter) und bestehen Sie 5 Tage. Dann drücken und vorsichtig abseihen. Nehmen Sie eine Infusion von 1 EL. l 20 Minuten vor den Mahlzeiten, täglich bis zur Besserung. Es wird helfen, die Anzahl und Dauer von Asthmaanfällen zu reduzieren.

Patienten mit einer Diagnose von Bronchialasthma leiden an Erstickungsanfällen, die in der Regel nachts auftreten. Bei Anfällen treten aufgrund der plötzlichen Muskelkontraktionen der Bronchien Schwierigkeiten beim Ausatmen auf. Zur gleichen Zeit dehnt sich die Brust aus, die Atmung wird pfeifend, die Venen im Hals schwellen an, das Gesicht wird blau. Um die Anzahl solcher Anfälle, insbesondere nachts, zu verringern, schlägt die traditionelle Medizin vor, Kräuter zur Behandlung von Asthma bronchiale zu verwenden:

Mischen Sie die gleiche Menge an Wurzelelecampane, Frühlingskerze und den Blättern einer gewöhnlichen Mutter und Stiefmutter. Gießen Sie 1 Tasse mit kochendem Wasser und 2 Teelöffel der Sammlung in ein Wasserbad (5 Minuten) und kühlen Sie dann ab. Nehmen Sie einen Schluck Schluck für einen ganzen Tag, um den Auswurf von Auswurf während der Verschlimmerung von Asthma bronchiale zu verbessern. Sammle 10 g Tricolor-Veilchenwurzel, 10 g Süßholzwurzel, 40 g gewöhnliches Thymiankraut. Gießen Sie 200 ml kochendes Wasser 1 EL. l sammeln und dann 10 Minuten köcheln lassen. Sammle cool und nimm 4 mal am Tag ein Glas. Die Durchgängigkeit der Bronchien bei Asthma bronchiale wird sich nach 45 Minuten verbessern und 6 Stunden bestehen bleiben. Sammeln Sie die Blätter von Huflattich - 30 g, Bananenblätter - 30 g, Kiefernknospen - 40 g. Füllen Sie mit 1 EL. l Kräuter 1 Tasse kochendes Wasser, 15 Minuten im Wasserbad ziehen lassen. Infusion kühlen und dreimal pro Tag für 1/3 Tasse trinken. Die Sammlung erleichtert die Atmung und hilft, die Infektion während der Verschlimmerung von Asthma bronchiale zu bewältigen. Nehmen Sie identische Teile des Kräuterthymians, der Wurzel von Althea Medicinal, in sich auf. Gießen Sie 2 TL. Kräuter mit einem Glas kochendem Wasser und 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Nehmen Sie dreimal pro Tag 1/3 Tasse. Infusion mit einem Angriff von Asthma bronchiale wirkt beruhigend, erweitert die Bronchien.

Die medikamentöse Behandlung von Asthma bronchiale - Drogen und Inhalation

Um die Entzündungsprozesse in den Atmungsorganen zu reduzieren und Angriffe zu kontrollieren, verschreiben Ärzte die Behandlung von Asthma bronchiale mit medizinischen Präparaten. Bevorzugt ist ihre Inhalationsverabreichung, die die systemischen Nebenwirkungen der Erkrankung reduziert, eine schnelle Linderung während eines Anfalls ergibt. Es gibt verschiedene Gruppen von Medikamenten, die die Verschlimmerung der Krankheit stoppen und den Patienten eine normale Lebensqualität bieten. Also die Liste der Medikamente zur Behandlung von Asthma bronchiale:

Glukokortikosteroide, die entzündungshemmend wirken, verbessern die Aktivität der Bronchialdrüsen. Dazu gehören "Beclason", "Arumet", "Beclomet", "Aldetsin", die in der Regel 3-4 mal pro Tag in Aerosolform in 100 µg eingesetzt werden. Bei schwerem Asthma bronchiale kann die maximale Dosis 2000 µg / Tag betragen. Theophyllinen (Xanthin-Derivate), die bronchodilatierend wirken, verhindern Atemstillstand, ermüden die Atemmuskulatur. "Theophyllin" wird intravenös während eines Asthmaanfalls mit einer Rate von 6 mg / kg Patientengewicht verabreicht. Cromone, die Entzündungen bei Asthma bronchiale unterdrücken, durch Aktivierung der Nervenempfindlichkeit in den Atemwegen. Bei regelmäßiger und langfristiger Anwendung schützen sie vor allergischen Reaktionen, hemmen die Entwicklung von Chlamydien und verursachen eine Verschlimmerung der Krankheit. Bronchodilatatoren, expandierende Bronchien (Fenoterol, Salmeterol, Saltos). Sie helfen, den Schleim der Bronchien zu reinigen, sorgen für einen freien Luftstrom. Die Behandlung von Asthma bronchiale wird mit kurzzeitigen oder lang wirkenden Bronchodilatatoren durchgeführt. Der erste lindert sofort die Symptome der Krankheit, und ihre Wirkung tritt nach der Einführung des Arzneimittels in wenigen Minuten auf und dauert etwa 4 Stunden. Langzeit-Bronchodilatatoren werden zur Bekämpfung der Krankheit eingesetzt, und die Wirkung hält mehr als 12 Stunden an.

Spa-Behandlung

Moderne Medizin Neben der traditionellen Therapie des Asthma bronchiale wird eine zusätzliche Behandlung in Sanatorien und spezialisierten Kurorten empfohlen. Dies ist eine effektive und sichere Methode, bei der der Patient nicht nur gesund wird, sondern sich auch völlig entspannt. Wie die Praxis zeigt, verringert der Patient nach zwei oder drei Wochen Sanatorium-Resort-Behandlung den Schweregrad des Asthma bronchiale, verbessert die allgemeine Gesundheit und verringert den Bedarf an Medikamenteneinnahme.

Die Veränderung der Situation und der Umzug an einen Ort mit einem günstigen Klima trägt dazu bei, den Körper wiederherzustellen, und die Arten von Behandlungen, die in Kurorten angewendet werden, sind bei Atemwegserkrankungen wirksam. Zum Beispiel wird die Höhlentherapie in Karsthöhlen oder Salzminen durchgeführt. Die therapeutische Wirkung von Patienten mit Asthma bronchiale wird durch das einzigartige Höhlenklima erreicht, in dem Halogen und leicht lösliches Karbonatgestein dominieren:

Zur Behandlung und Rehabilitation von Patienten mit Asthma bronchiale gehören neben der Höhlentherapie Verfahren zur Bestrahlung einer Quarz-Quecksilberlampe und eines elektrischen Feldes, Barotherapie, Massage, medizinische Ernährung. Die Aromatherapie unter Verwendung von Lavendel-, Salbei-, Tannen- und Eukalyptusölen, die zur Verbesserung der Atmungsfunktion beitragen, ist weit verbreitet. In den Bedingungen des Sanatoriums und des Resorts werden Psychotherapiekurse durchgeführt, die die psychischen Ursachen der Krankheit beseitigen. Bronchialasthma wird erfolgreich in den Sanatorien der Krim, Kislovodsk und Yessentuki behandelt.

Diät für Asthma bronchiale

Der Asthma-Verlauf lässt sich bei ordnungsgemäßer Ernährung leicht lindern. Für Betroffene dieser Krankheit gibt es eine spezielle therapeutische Diät, die den Konsum einer Reihe von Produkten einschränkt. Die klassische Diätoption für Asthma bronchiale beruht auf folgenden Produkten:

    in jeder Form von Gemüse und Früchten; mageres Fleisch: Kalbfleisch, Kaninchen; fermentierte Milchprodukte; Müsli-Beilagen, Müsli: Reis, Haferflocken, Gerste, Buchweizen; natürliche Getränke: Dogrose-Bouillon, Mineralwasser, Kompotte, Tees.

Liste der Lebensmittel, die von der Asthma-Diät ausgeschlossen werden sollten:

Bei Asthma bronchiale ist das Essen jedoch recht flexibel. Im Falle einer Verschlimmerung der Krankheit ist es wichtig, die oben genannten Produkte auszuschließen, sie dürfen sie jedoch während der Remission nach und nach verwenden. Ärzte empfehlen Patienten mit Asthma, um den Konsum einzuschränken, und es ist besser, alkoholische Getränke, würzige, würzige, warme und kalte Speisen vollständig aufzugeben. Es gibt eine zusätzliche Liste von Lebensmitteln, die in der Ernährung begrenzt sein müssen - Weizenbrot, Sauerrahm, fetter Hüttenkäse, Milch, fettes Hühnchen, Rindfleisch, Schweinefleisch.

Empfehlungen des Arztes

Durch die richtige Behandlung können Patienten mit Bronchialasthma effektiv mit den Verschlimmerungen der Krankheit fertig werden. Der Patient sollte jedoch besonders auf die Faktoren achten, die Erstickungsanfälle auslösen, und alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen, um eine weitere Verschlimmerung der Krankheit zu verhindern. Ärzte empfehlen die Durchführung einer sogenannten primären Vorbeugung gegen Asthma bronchiale: Regelmäßige Belüftung der Gehäuse und Arbeitsbereiche, Aufrechterhaltung der Sauberkeit und Nassreinigung, um allergische Reaktionen auf Staub zu vermeiden.

Die sekundäre Prävention von Atemwegserkrankungen ist die obligatorische Therapie mit Medikamenten gemäß dem vorgeschriebenen Behandlungsschema und die strikte Einhaltung der folgenden Vorsichtsmaßnahmen:

    aufhören zu rauchen, starke alkoholische Getränke; Nahrungsmittelallergene, Produkte mit künstlichen Zusatzstoffen, für Asthma bronchiale übliche Farbstoffe von der Ernährung ausschließen; sich weigern, Fische zu züchten, da ihre Nahrung ein zu hohes Allergen für den Menschen darstellt; die Exposition im Freien während der Blüte reduzieren; Vitaminkomplexe zu akzeptieren; Wählen Sie eine Decke und ein Kissen ausschließlich aus synthetischen Materialien.

Für einen Patienten mit Asthma bronchiale ist es wichtig zu wissen, welches Allergen den Beginn eines Anfalls verursacht. Die häufigsten sind Schimmelpilzsporen, Teppichmilben, Tierhaare, Staub und Pflanzenpollen. Die richtige Behandlungsmethode und kompetente Prävention ist die effektivste Methode, um mit Atemwegserkrankungen umzugehen. Sehen Sie in den Videoempfehlungen von Dr. Komarovsky bei der Behandlung von Asthma bronchiale bei Kindern:

Basistherapie und Behandlung von Asthma bronchiale. Wie kann die Krankheit bei Erwachsenen und Kindern überwunden werden?

Die Basis der Behandlung von Asthma ist die Basistherapie. Die richtige Auswahl von Medikamenten, der Behandlungs- und Pflegealgorithmus des Patienten, die Kontrolle aller Symptome und deren Reduzierung - das ist der Hauptbestandteil dieses Ansatzes zur Behandlung von Asthma.

Merkmale der Basistherapie

Nachdem sich der Patient an den Arzt gewandt hat, wählt der Spezialist die erforderlichen Behandlungstaktiken aus und überwacht die Krankheit unter Berücksichtigung aller Symptome des Patienten. Die Hauptaufgabe des Arztes ist es, das Anfallsrisiko zu reduzieren und die notwendigen Medikamente so effektiv wie möglich auszuwählen. Daher umfasst diese Art der Therapie die folgenden Aufgaben, die jeder Arzt berücksichtigen muss.

  1. Es ist notwendig, den Zustand des Patienten zu beurteilen.
  2. Übernehmen Sie die Kontrolle über Symptome, die nicht verschwinden, aber intensiver wirken.
  3. Beseitigen Sie während der Behandlung Nebenwirkungen von Medikamenten.
  4. Verringerung der Sterblichkeit von Patienten mit Anfällen.
  5. Den Patienten so schulen, dass er sich im Falle eines Angriffs die erste notwendige Hilfe leisten kann.
  6. Dem Patienten beizubringen, Faktoren zu kontrollieren, die den Verlauf der Erkrankung verschlimmern.
  7. Der Arzt sollte eine verstärkte Beobachtung des Patienten durchführen und die Reaktionen auf verschriebene Medikamente überwachen.

Alle oben genannten Aufgaben sind wichtige Bestandteile einer wirksamen Behandlung.

Basistherapie bei Kindern

Bei der Therapie von Asthma bronchiale bei Kindern sind alle Anstrengungen des Arztes auf eine solche Auswahl von Medikamenten für komplexe Behandlungen gerichtet, die bei einem Kind zu einer vollständigen Heilung beitragen und zu einer stabilen Remission führen und die Lebensqualität verbessern. Daher sollte sich der Arzt bei der Wahl einer Behandlungsrichtung auf die folgenden Indikatoren konzentrieren:

  1. Verfolgen Sie, wie häufig das Kind tagsüber angreift.
  2. Identifizieren Sie die Anzahl der Angriffe nachts.
  3. Nehmen Sie einen Rhythmus des Lebens auf, bei dem körperliche Aktivität kein Ersticken auslösen kann.
  4. Wählen Sie ein Kind mit solchen Medikamenten, die in Notfällen wirksam sind und helfen, den Angriff schnell selbst zu beseitigen.
  5. Angesichts der Möglichkeit der Verschlimmerung, die notwendige Gruppe von Medikamenten auszuwählen.
  6. Bringen Sie einem Kind Atemübungen bei.

Die Basis der Basistherapie bei der Behandlung von Asthma bei Kindern ist die Verwendung von Medikamenten, die dazu beitragen, verschiedene entzündliche Prozesse in den Atmungsorganen zu beseitigen und ein Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern. Auch die Prävention mit Drogen über einen langen Zeitraum ist von großer Bedeutung.

Basistherapie bei Erwachsenen

Ärzte haben die Krankheit lange untersucht, die Ursachen ihres Auftretens und wichtige Mechanismen, die einen Angriff auslösen, identifiziert. Trotzdem gibt es für jeden Patienten keine klaren Hinweise, wenn bestimmte Medikamente eingenommen werden. Daher wurden die Grundprinzipien der Behandlung eines Erwachsenen mit Asthma entwickelt.

Die Hauptaufgabe der Basistherapie besteht darin, die Lebensqualität des Patienten zu erhalten, damit der Patient während der Einnahme von Medikamenten ein volles Leben führen kann. Ein grundlegend wichtiger Indikator ist daher die Durchführung diagnostischer Verfahren und die Auswahl einer Medikamentengruppe, die in jedem Einzelfall wirksam ist.

Grundlage der Basistherapie ist eine individuelle Herangehensweise an jeden Patienten und die Auswahl solcher Medikamente, die der Form und dem Schweregrad der Erkrankung entsprechen. Die Strategie einer solchen Behandlung besteht darin, eine vollständige oder teilweise Remission ohne schwere Angriffe oder deren Verhinderung in der Zukunft zu erreichen. Es ist auch wichtig, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen und die Symptome der Manifestation der Erkrankung zu minimieren.

Die Basistherapie bei Erwachsenen kann in folgende Aufgaben unterteilt werden:

  1. Auswahl von entzündungshemmenden Medikamenten zur Behandlung des Nasopharynx.
  2. Präventive Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung von Virus- und Infektionskrankheiten der Atemwege.
  3. Schlechte Gewohnheiten loswerden.
  4. Aushärtungsverfahren.
  5. Beseitigung des Kontakts des Patienten mit Reizstoffen, die Allergien und Anfälle auslösen.
  6. Die Wahl der Medikamente, die ein Minimum an Nebenwirkungen haben.
  7. Schnelle Linderung von allergischen Reaktionen.
  8. Verhinderung von Exazerbationen.

Grundbehandlung von Asthma bronchiale

Wenn bei der Behandlung von Asthma bronchiale Medikamente verwendet werden, die den Angriff erleichtern und entzündliche Prozesse unterdrücken, hat die Wahl der Medikamente für die Grundbehandlung eine etwas andere Richtung. Zunächst sollten alle vom Arzt ausgewählten Arzneimittel den Verlauf der Erkrankung kontrollieren und die Symptome deutlich reduzieren.

Grundpräparate zielen darauf ab, entzündliche Prozesse im Atmungssystem zu unterdrücken und Asthmaanfälle zu verhindern. Kurz gesagt ist diese Behandlung eine vollständige Kontrolle über den Verlauf der Krankheit in all ihren Manifestationen.

Daher wählt der Arzt für jeden Patienten eine individuelle Behandlung unter Verwendung der folgenden Arzneimittelgruppen aus:

1. Medikamente, die zur Expansion der Bronchien beitragen:

2. Kurzwirkstoffe zur Bronchialdilatation:

3. Xanthine, die die Wirkung von Medikamenten der vorherigen Gruppen verstärken:

3. Inhalatoren werden ebenfalls verschrieben.
4. Antiallergika, die zur Unterdrückung negativer Körperreaktionen auf die Freisetzung von Histaminen beitragen.

5. Cromone wirken gegen Asthma und tragen zur Reduktion von Mastzellen bei. Dazu gehören:

6. Kortikosteroide zur Verringerung der Obstruktion der Bronchien. Sie werden in Situationen eingesetzt, in denen andere Medikamente nicht die richtige Wirkung haben.

7. Adrenomimetika tragen zur Expansion der Bronchien und der Atemwege bei. Dazu gehören:

8. Anti-Leukotrien-Mittel reduzieren die Krämpfe in den Bronchien und behandeln Infektions- und Viruserkrankungen. Dazu gehören:

9. Glukokortikosteroide sind die stärksten entzündungshemmenden Medikamente, die das Bronchialödem reduzieren und den Auswurf des Auswurfs verbessern. Dazu gehören:

Grundbehandlung bei Kindern

Alle Medikamente für diese Art von Therapie sind in 2 Gruppen unterteilt. Wenn der Krankheitsverlauf mild ist, werden meistens Inhalatoren mit Abgabeeigenschaften verwendet. Sie werden bei Kindern mittleren und höheren Alters während eines Überfalls angewendet. Am häufigsten verschreibt der Arzt in diesem Fall Salbutomol oder Berotek N.

Für jüngere Kinder wird empfohlen, Atrovent oder Berodual zu verwenden. Sie können während Nachtangriffen verwendet werden. Außerdem haben diese Werkzeuge ein hohes Maß an Sicherheit und verursachen beim Kind keine negativen Nebenwirkungen. Inhalatoren mit Vernebler oder Spacer können nach Vereinbarung Kindern zugeordnet werden. Kindern bis zu einem Jahr verschreibt der Arzt Fluticasonpropionat in Form von Inhalation.

Wenn Kinder eine mäßige Schwere der Krankheit haben, verschreibt der Arzt eine Kombination von Medikamenten, die Krämpfe in den Bronchien lindern. Dieses Aerosol Berodual und Lösung Eufillina.

Die Basistherapie bei Asthma kann mit Ingakort, Beclomethason, Nedocromil-Natrium und Ditec-entzündungshemmendem Bronchodilatator fortgesetzt werden.

Grundbehandlung bei Erwachsenen

Bei der Basistherapie bei Erwachsenen wird ein Wirkstoffkomplex eingesetzt, der auf einen leichteren Krankheitsverlauf abzielt, Anfälle reduziert oder verhindert, um eine vorübergehende oder vollständige Remission zu erreichen. Alle Medikamente sind in mehrere Gruppen unterteilt.

1. Glukokortikosteroide bekämpfen die negative Manifestation von Allergenen, wirken entzündungshemmend und haben ein Minimum an Nebenwirkungen. Die effektivsten Medikamente sind:

  • Fluticason;
  • Beclomethason;
  • Flunisolid;
  • Triamcinolon;
  • Budesonid

2. Systemische Glukokortikoide

Der Arzt erstellt ein Schema dieser Medikamente, wenn der Patient einen komplizierten Krankheitsverlauf hat. Für den größten Effekt werden die Medikamente intravenös verabreicht. In den meisten Fällen ist diese Art von Medikamenten notwendig, wenn andere Medikamente nicht wirksam von der Krankheit betroffen sind.

Diese Art von Medikamenten umfasst:

  • Prednisolon;
  • Betamethason;
  • Methylprednisolon;
  • Dexamethason;
  • Triamcinolon

3. Es ist ratsam, Medikamente zu verschreiben, die Mastzellenstabilisatoren sind. Mit ihrer Hilfe können Degranulationsprozesse, die krankheitsbedingt in Mastzellen auftreten, verhindert werden. Sie verhindern auch das Auftreten von Bronchialkrämpfen während eines Überfalls auf den Körper von Allergenen. Ihre Verwendung wird auch dazu beitragen, die Häufigkeit des Erstickens zu reduzieren. Aufgrund der Nebenwirkungen werden sie für kurze Zeit verwendet. Die effektivsten sind:

  • Milchsäure;
  • Intal;
  • Nedokromil

4. Um die Verwendung von schnell wirkenden 2-Adrenomimetika bei der Behandlung von Asthma zu reduzieren, werden Leukotrien-Antagonisten verwendet. Dies sind ausgezeichnete prophylaktische Mittel, die Bronchialspasmen bei einem Patienten reduzieren oder stoppen. Diese Medikamente umfassen:

Die Basistherapie des Asthma bronchiale ermöglicht es Ihnen, den Zustand des Patienten vollständig zu kontrollieren und die Arten von Medikamenten auszuwählen, die bei der Behandlung der Krankheit am wirksamsten sind.