Haupt / Knie

Was tun, wenn das Zeigefingergelenk schmerzt?

Wenn das Gelenk des Zeigefingers der rechten Hand schmerzt, sollte die Behandlung sofort begonnen werden. Dafür ist es notwendig, die Ursache des Schmerzes festzustellen. Zum Beispiel tritt eine Entzündung des Gelenkgewebes oft aufgrund der Entwicklung einer Polyosteoarthrose auf.

Ein größerer Prozentsatz der Patienten ist zwischen dem 40. Lebensjahr (meistens Frauen). Bei dieser Krankheit bringt das Hauptbeschwerden Schmerzen im Zeigefinger hervor.

Begleitsymptome

Unbehagen im Zeigefinger der rechten oder linken Hand wird häufig von anderen unangenehmen Empfindungen begleitet:

  • Krämpfe;
  • Taubheit
  • der Deckel der Hand wird blaß;
  • Motilität ist begrenzt;
  • die Temperatur der Hände der oberen Extremitäten nimmt ab (es scheint, dass die Hände immer kalt sind);
  • Nagelplatte verdichtet;
  • Der Haaransatz ist reduziert.

Fehlende rechtzeitige Behandlung kann zur Verengung der Arterien der Hände führen, was zu einer Beeinträchtigung der Durchblutung führt. Die Intensität des Schmerzes nimmt mit einer geringen Belastung des Zeigefingers zu. Der Pulsrhythmus verlangsamt sich im Bereich der Arteria radialis.

Unangenehme Symptome können in jedem Alter auftreten, häufiger nach 35 Jahren. In jungen Jahren werden Gelenkschmerzen selten gestört. Die Verschlimmerung kann während der Schwangerschaft auftreten, der Grund für das hormonelle Versagen. Typischerweise befindet sich das Schmerzzentrum auf der Seite des Zeigefingers der rechten oder linken Hand.

Die Intensität der Schmerzen nimmt nachts zu. Eine Person wacht auf und beginnt intuitiv mit einem schmerzenden Pinsel zu wackeln.

Manchmal äußert sich das Unbehagen während der Arbeit am Computer. Zuerst wird der Finger ein wenig taub, wenn der Schmerz auftritt. Unbehagen, das sich von der Spitze aus ausbreitet, Pads im gesamten Bereich.

Bei Hypothermie kann Bewegung den Entzündungsprozess im Gelenk verschlimmern.

Leider ist der Schmerz im Zeigefinger nicht gebührend wichtig. Daher wird die Krankheit, die dieses Symptom verursacht, selten frühzeitig diagnostiziert. Ein Arztbesuch findet hauptsächlich dann statt, wenn sich die Symptome verschlimmern.

Auf den ersten Blick versuchen sie, ein unbedeutendes, aber eher unangenehmes Symptom von selbst zu entfernen (reiben, erhitzen). Das kannst du nicht machen. Zunächst ist es notwendig, die Ursache richtig zu bestimmen, um den Körper nicht weiter zu schädigen.

Gründe

Schmerzen in den Gelenken des Zeigefingers können auf die Entwicklung der Krankheit hinweisen:

  • Polyosteoarthrose. Visuell manifestierte noduläre Formationen in der Nagelplatte. Weniger häufig in den mittleren Gelenken. Polyosteoarthrose tritt am häufigsten unter anderem im Zusammenhang mit einer Schädigung der Gelenkgewebe der oberen Extremitäten auf (etwa 40%). Die meisten Krankheiten betreffen Menschen im mittleren Alter und älter. Häufig entwickeln sich Neoplasien symmetrisch an beiden Händen. Während der Knötchenbildung können Beschwerden, Brennen, Rötung und Schwellung der Gelenke auftreten. Vielleicht das völlige Fehlen von Unbehagen;
  • Raynaud-Syndrom (30-35%). Neben dem Schmerz tritt ein Taubheitsgefühl im Zeigefinger auf. Wenn keine Anzeichen von Taubheit beobachtet werden, kann das Raynaud-Syndrom von der „Verdächtigenliste“ ausgeschlossen werden.
  • Rheumatoide Arthritis (5-7%). Das Auftreten von akuten pochenden Schmerzen im Bereich von Daumen, Zeige- und Mittelfinger.

Komplikationen können auslösen:

  • Hypothermie;
  • Stress;
  • Grippe und andere Atemwegserkrankungen.

Die chronische Form der Krankheit kann eine Entzündung des Handgelenks und des Metacarpophalangealgelenks hervorrufen. Der Entzündungsprozess verläuft hauptsächlich symmetrisch an beiden Gliedmaßen. Manchmal sind große Gelenke betroffen. Die Intensität der Schmerzen nimmt im Dunkeln zu. Manchmal steigt die Temperatur am Ort der Läsion, allgemeine Schüttelfrost. Die Krankheit führt häufig zu einer Verschlechterung der Gesundheit.

Frauen sind anfälliger für Krankheiten:

  • Gichtarthritis (etwa 4%). Schäden an den Gelenken der Gliedmaßen. Anfangs kann sich Gicht auf ein Gelenk auswirken, wonach sich der betroffene Bereich ausbreitet. Der Entzündungsprozess manifestiert sich in Form von Attacken mit einem Zeitraum von 3-10 Tagen. In der Nacht gibt es starke schmerzhafte Empfindungen. Hautrötungen und Fieber können auftreten. Anfälliger für Männer im Alter von 20-50 Jahren;
  • Psoriasis-Arthritis (weniger als 5%). Neben dem Zeigefinger umfasst der Entzündungsprozess alle Gelenkgewebe. Der Finger selbst ist geschwollen und rot. Die Krankheit ist asymmetrisch und zeichnet sich durch starke schmerzhafte Empfindungen, Rötung und Hautschälen aus. Die Krankheit betrifft häufig junge Menschen zwischen 20 und 25 Jahren.

Schmerz kann ein Symptom für andere komplexe Krankheiten sein. Ignorieren Sie die Signale des Körpers nicht, Sie müssen sich sofort an einen Spezialisten wenden und sich einer Untersuchung unterziehen. Eine Schädigung des Gelenks kann die Folge von nervösen Beschwerden sein, den Pathologien des Herz-Kreislaufsystems.

Der Schmerz entsteht in der Fingerspitze, dann sind folgende Empfindungen möglich:

  • Kribbeln;
  • "Kriechende Gänsehaut";
  • Gewebe sind holzig, toleriert.

Wenn Sie diese Symptome ignorieren und nicht rechtzeitig mit der Behandlung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beginnen, kann dies schwerwiegende Folgen haben (Parese oder Beeinträchtigung der Motorik).

Selten ist die Krankheit in der Natur vibrierend. Dies ist inhärent bei Menschen, die an mechanisierten Geräten arbeiten.

Identifizieren Sie 4 Stadien der Krankheit:

  • Wandernder Schmerz, begleitet von Taubheit und einer Verletzung der Empfindlichkeit der Haut;
  • Stabile stabile Empfindungen (in diesem Stadium die Veränderung des Gefäßtonus beachten);
  • Die Entwicklung von vegetativ-vaskulärer Dystonie, Asthenie.

Bei vasomotorischen Störungen treten Schmerzen in Form von Anfällen, Taubheit und Parästhesien auf. Die Haut der Finger wird blass, die Empfindlichkeit nimmt ab.

Neuropathie des N. ulnaris kann zu Beschwerden im Zeigefinger führen. Die Ursache der Erkrankung ist oft ein Trauma.

Es liegt eine Verletzung der motorischen Funktion vor, ein chronischer Verlauf der Erkrankung kann zu Muskelatrophie führen.

Sehr schwere Pathologie - Straftäter, entzündliches Gewebe. Die Ursache für die Pathologie kann eine Infektion sein. Beispielsweise wurde beim Entfernen eines Grats keine Hygiene beobachtet oder die Nagelplatte wurde beschädigt. In diesem Fall hat der Patient Angst vor starken Schmerzen.

Prävention und Behandlung

Sie können ein Symptom nicht behandeln, Sie müssen die Ursache des Problems entfernen. Diagnose und Bestimmung des Therapieverlaufs kann nur ein Arzt anhand der Krankheitsgeschichte und weiterer Untersuchungen vornehmen. Einige Krankheiten können effektiv mit Volksheilmitteln behandelt werden. In diesem Fall müssen Sie sich auch vorher mit einem qualifizierten Fachmann beraten lassen.

Sie müssen die unangenehmen Symptome genau verstehen und erst danach können Sie eine wirksame Behandlungsmethode wählen.

Zu vorbeugenden Maßnahmen gehören:

  • Körpergewichtskontrolle;
  • Ausgewogene Ernährung;
  • Übungen zum Entlasten von Gelenken und zur Muskelentspannung;
  • Beseitigung langer fester Posen;
  • Optimale körperliche Aktivität;
  • Luftbäder;
  • Kontrastdusche;
  • Wandern usw.

Präventive Maßnahmen gewährleisten zwar keinen vollständigen Schutz, können jedoch das Risiko der Pathologieentstehung deutlich reduzieren.

Schmerzen im Zeigefinger

Unter dem Einfluss von äußeren oder altersbedingten Einflüssen können Gelenkveränderungen auftreten, die oft irreversibel sind. Wenn das Gelenk des Zeigefingers der rechten Hand schmerzt, beeinträchtigt dies die Erfüllung von Tages- und Arbeitsaufgaben erheblich. Denn mit der richtigen Bürste tun die meisten Menschen buchstäblich alles - von wasserhygienischen Verfahren bis zu Gewichtheben und Manipulationen mit technischen Geräten.

Entzündung ist ein pathologischer Prozess, der in den Strukturen auftritt, in denen der Schaden aufgetreten ist. Die meisten Erkrankungen der Fingergelenke sind durch die Beteiligung des Entzündungsprozesses nicht nur der Gelenke selbst, sondern auch des umgebenden Gewebes - Nervenenden, Muskeln, Sehnen und Haut - gekennzeichnet.

In den Gelenken der Finger können sich entzünden und wund werden:

  • Knorpelgewebe;
  • Knochengewebe unter dem Knorpel;
  • Synovialkapsel;
  • Bündel.

In den meisten Fällen entstehen Schmerzen im Gelenk des Zeigefingers der rechten Hand aufgrund einer mechanischen Verletzung - einer starken Verletzung, einer Luxation oder eines Bruchs.

Eine andere, nicht weniger häufige Ursache sind systemische Pathologien, zu denen Lupus erythematodes, rheumatoide Arthritis und Psoriasis gehören. Zusätzlich können Schmerzen im Zeigefinger durch eine Stoffwechselerkrankung verursacht werden: Gicht oder Arthrose.

Krankheiten, deren Symptom schmerzender Finger an der Hand ist:

  • Bruch;
  • Quetschung;
  • Luxation;
  • Schädigung des Bandapparates (stenotische Ligamentitis des Querbands des Handgelenks);
  • Arthritis - rheumatoide, psoriatische, reaktive;
  • Raynaud-Krankheit;
  • Osteochondrose der Halswirbelsäule;
  • Arthrose.

Verletzungen

Quetschung ist eine Art geschlossener Verletzung, bei der Weichgewebe beschädigt wird - Muskeln, Sehnen, Nerven und Haut. Gleichzeitig gibt es keine Wunden anstelle des direkten Einflusses des traumatischen Faktors. Fingerverletzungen gehen fast immer mit einer Schädigung der Gelenke einher, so dass das Krankheitsbild gemischt wird und folgende Symptome auftreten:

  • Schmerzen im Bereich des Interphalangealgelenks;
  • Einschränkung der motorischen Fähigkeiten;
  • geschwollen;
  • Hämatom durch interstitielle Blutung.

Quetschungsschmerzen breiten sich häufig auf umgebende Strukturen aus, die sich auf gegenüberliegenden Seiten der Verletzungsstelle befinden. Das Auftreten von Ödemen ist auf die Ausdehnung des Gefäßsatzes zurückzuführen, der den Phalanges der Finger Blut zuführt. Bei schweren Verletzungen der Fingergelenke kann es zu einer Erkrankung wie Hämarthrose - Blutansammlung in der Gelenkkapsel kommen. Gleichzeitig verstärkt sich die Schwellung stark.

Frakturen der Phalangeal-Knochen werden von folgenden Symptomen begleitet:

  • Finger wird kürzer und deformiert;
  • Motorfunktion ist beeinträchtigt;
  • Es gibt ein scharfes und intensives Schmerzsyndrom.

Wenn das Fingergelenk wund ist, kann dies an einer Luxation der Phalanx liegen. Die Fingerknochen werden in Richtung Handfläche oder Handrücken verschoben. Die Metacarpophalangeal- und Interphalangealgelenke können betroffen sein.

Verstauchungen oder Risse der Bänder treten hauptsächlich bei aktiver Streckung der Hand und Finger auf, die sich in Schmerzen, Schwellungen und Steifheit des Gelenks äußern. Wenn die Bänder gebrochen werden, die das Gelenk in den anatomischen Grenzen halten, ist die pathologische Beweglichkeit des Fingers möglich.

Rheumatoide Arthritis

Bei der rheumatoiden Arthritis sind die Gelenke der distalen oberen Extremitäten die ersten - die Finger. Zunächst leidet der Zeigefinger an der linken oder rechten Hand.

Das Leitsymptom dieser Pathologie ist der Schmerz, die Gelenke schwellen an und verdicken sich. In Zukunft entwickelt sich der Entzündungsprozess aktiv, und es kommt zu morgendlicher Steifheit, Rötung und lokaler Erhöhung der Hauttemperatur über dem betroffenen Gelenk.

Rheumatoide Arthritis ist wegen ihrer Komplikationen und schwerwiegenden Folgen für den Körper gefährlich, daher sollte die Behandlung so schnell wie möglich beginnen. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, entwickeln sich im Laufe der Zeit starke Gelenkdeformitäten und Knochenankylose (Bindung der Knochen aneinander).

Reaktive Arthritis

Entzündungen der Gelenke entstehen durch Infektionskrankheiten. Reaktive Arthritis kann sich als Entzündung der Bindehaut der Augen, der Organe des Gastrointestinaltrakts und des Urogenitalsystems manifestieren. Das erste Symptom ist jedoch fast immer das Gelenksyndrom.

Meistens sind große Gelenke betroffen - Knie, Knöchel, Hüfte, aber kleine Gelenke der Fingerglieder können an dem pathologischen Prozess beteiligt sein. Ein charakteristisches Merkmal der Erkrankung ist die Asymmetrie, dh wenn der Zeigefinger der rechten Hand schmerzt, gibt es keine Anzeichen einer Läsion am linken Ende.

Die Hauptsymptome einer reaktiven Arthritis sind fast die gleichen wie bei anderen Arten dieser Krankheit - Schmerzen, Schwellungen und Rötungen in den Gelenken.

Gicht

Die Ablagerung von Harnsäuresalzen in Gicht erfolgt hauptsächlich im Daumen, aber auch die Interphalangealgelenke anderer Finger können betroffen sein. Die Krankheit kann einseitig oder zweiseitig sein - wenn der Zeigefinger der linken Hand wund ist, können Entzündungen auch an den Gelenken der Finger der rechten Hand beobachtet werden.

Harnsäure ist das Endprodukt des Abbaus von Purin- und Pyrimidinverbindungen, die für die Bildung von DNA-Molekülen, Vitaminen und anderen nützlichen Substanzen erforderlich sind. Unter dem Einfluss negativer Faktoren steigt jedoch der Harnsäurespiegel im Blut an, und er beginnt aus den Blutgefäßen in das Gelenkgewebe zu gelangen.

Die Säurekonzentration in den Geweben des Gelenks beruht auf ihrer verminderten Blutversorgung. Da das Natriumsalz schlecht löslich ist, werden günstige Bedingungen für seine Kristallisation geschaffen, was bei Gicht der Fall ist. Ein zusätzlicher ausscheidender Salzfaktor ist die niedrigere Temperatur in den Fugen als in anderen Strukturen.

Mit fortschreitender Krankheit erscheinen Topi unter der Haut, arthritische Knoten, in denen sich Natriumurate ansammeln. Weiterhin kommt es zu einer Immunreaktion, da die Ablagerung von Salzen vom körpereigenen Abwehrsystem als Fremdkörper wahrgenommen wird. Dadurch schmerzen die Gelenke bei den Angriffen, deren Dauer und Intensität unterschiedlich sind.

Gicht zeichnet sich durch einen plötzlichen Angriff aus - der betroffene Bereich ist wie "Verbrennen", Verbrennungen werden auch in nahegelegenen Gebäuden beobachtet. Die Körpertemperatur kann auch auf 40 ° steigen. Das Schmerzsyndrom nimmt für etwa eine Stunde zu und stört eine Person nachts oder näher am Morgen.

Psoriasis-Arthritis

Ein Merkmal der Arthritis, das auf dem Hintergrund der Psoriasis auftritt, ist die Läsion der distalen Teile der oberen und unteren Extremitäten - der Finger und der Zehen. Wie bei Gicht treten Symptome in Form von Schmerzen und Hitze plötzlich auf, aber der Zeitpunkt ihres Auftretens ist Tageslicht. Der Finger an der rechten Hand oder an der linken Hand tut weh, ohne zu verschnaufen.

Die Patienten beklagen sich darüber, dass der Finger geschwollen und fast blau geworden ist: Eine blau-braune Tönung ist ein charakteristisches Zeichen für Psoriasis-Arthritis. Intensive und unaufhörliche Schmerzen verursachen Steifheit in den Gelenken und beeinträchtigen die Beweglichkeit der Finger. Es gibt auch eine Niederlage der Nägel, die dicker werden, ihre ursprüngliche Form verlieren, gelb werden.

Es ist zu beachten, dass die Gelenke nicht von allen Patienten mit Psoriasis betroffen sind, sondern nur in 5-7% der Fälle. Bei 70% der Patienten tritt zuerst ein Hautausschlag auf, und nur dann kann ein Gelenksyndrom auftreten.

Sinovit

Eine Entzündung der Gelenkmembran der Gelenke und Ansammlung von anormaler Flüssigkeit in der Gelenkhöhle entsteht durch systemische Pathologien oder Verletzungen. Meist sind Metacarpophalangealgelenke betroffen, das heißt an der Basis der Finger. In den Interphalangealgelenken tritt auch Synovitis auf, jedoch viel seltener.

Bei Synovitis sind multiple Gelenkschäden ausgeschlossen, nur ein oder zwei Gelenke an einer Extremität können schmerzen. Aufgrund der Ansammlung von intraartikulärer Flüssigkeit schwillt das Gelenk an und schmerzt. Beim Bücken der Hand am Handgelenk binden sich die Finger nicht zur Faust, da sich von der Handfläche aus Schwellungen bilden.

Neben Schmerzen und Schwellungen verspüren die Patienten eine Schwere und Schmerzen im Gelenk, als ob etwas von oben drückt. Synovitis geht häufig mit einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens und Fiebers einher.

Osteoarthrose

Wenn das Fingergelenk nach körperlicher Anstrengung schmerzt, kann davon ausgegangen werden, dass eine solche Pathologie wie Osteoarthritis dystrophische Veränderungen im Knorpelgewebe darstellt. Der Gelenkknorpel wird nach und nach dünner, die Gelenke nehmen zu und die motorischen Fähigkeiten sind begrenzt.

Die häufigste Ursache für eine Arthrose ist ein Trauma, die angeborene Gelenkdysplasie ist die zweithäufigste Ursache. Knorpelschäden können auf systemische Autoimmunkrankheiten oder einen Infektionsprozess im Gelenk zurückzuführen sein.

Die Flexionsverlängerung der Finger, das Ergreifen von Gegenständen, das Anbringen der großen Finger an die kleinen Finger verursacht Schmerzen, und in der Ruhe klingt der Schmerz allmählich ab. Aufgrund schwerer Deformitäten führt Arthrose häufig zu Behinderungen und Behinderungen.

Lupus erythematodes

Das artikuläre Syndrom bei systemischem Lupus erythematodes ist das häufigste Symptom, das als "Lupus Arthritis" bezeichnet wird. Bei dieser Krankheit betrifft es nicht nur die Gelenke, sondern auch die lebenswichtigen Organe - Herz, Blutgefäße, Nieren und Haut. Bei einer Entzündung des Fingergelenks der linken Hand ist das symmetrische Gelenk der rechten Extremität betroffen.

Anzeichen von Gelenkschäden:

  • Schmerz und Schwellung;
  • Morgensteifigkeit;
  • die Haut über dem Gelenk wird hellrot;
  • lokale Temperatur steigt;
  • Bei chronischem Verlauf treten Verformungen als Boutonniere oder Schwanenhals auf;
  • In fortgeschrittenen Fällen tritt Fingermuskelatrophie auf.

Die Hauptsymptome des Lupus erythematodes sind:

  • Photosensitivitätsreaktion (Entzündung der Haut unter Einwirkung von Sonnenlicht);
  • Hautausschlag;
  • rote Flecken im Gesicht, die an einen Schmetterling erinnern;
  • eingeschränkter Nierenfunktion.

Diagnose und Behandlung

Um herauszufinden, warum der Zeigefinger an der rechten Hand weh tut, werden verschiedene diagnostische Maßnahmen durchgeführt. Dazu werden folgende Methoden verwendet:

  • klinische Untersuchung und Patienteninterview, Abtasten des betroffenen Bereichs;
  • Strahl - Röntgen, Computertomographie;
  • Labor - Blut- und Urintests.

Traumatologen und Rheumatologen befassen sich mit der Diagnose und Behandlung von Krankheiten, bei Psoriasis-Arthritis wenden Sie sich an einen Dermatologen. Wenn die Ursache der Schmerzen Gicht ist, kann zur Bestimmung des Harnsäuregehalts eine Tophus-Biopsie verordnet werden.

Die Behandlung hängt von den Ergebnissen der Untersuchung ab, wonach entzündungshemmende und antirheumatische Medikamente und Schmerzmittel verordnet werden. Bei Verletzungen kann eine Operation durchgeführt werden oder die Extremität wird mit Gips immobilisiert. Physiotherapieverfahren werden auch bei der komplexen Therapie bestimmter Erkrankungen eingesetzt.

Wenn eine Verletzung auftritt, sollten Sie sofort mindestens eine halbe Stunde Eis auf die Aufprallstelle auftragen. Dies beugt Schwellungen und Hämatomen vor und reduziert Schmerzen. Es ist notwendig, der Hand Ruhe zu geben und einen Arzt zu konsultieren.

Bei starken verletzungsbedingten Schmerzen werden Novocain-Injektionen nach Art der Blockade durchgeführt. Starke Hämatome oder Hämarthrosen werden durch Punktion behandelt. Eine Gelenknadel wird mit einer dünnen Nadel punktiert, wodurch pathologische Flüssigkeit und Blut entfernt werden. Dann werden an der betroffenen Stelle Drogen - Antibiotika und Analgetika - injiziert.

Nach dem Entfernen der akuten Symptome wird der Patient zur Physiotherapie wie UHF und Elektrophorese geschickt.

Volksheilmittel gegen Gelenkschmerzen

Um die Manifestationen von Entzündungen zu reduzieren, können Sie Tools anwenden, die auf gängigen Rezepten basieren. Infusionen und Kompressen können nur eine zusätzliche Behandlungsmethode sein, die vom behandelnden Arzt genehmigt wird. Die Selbstbehandlung mit Kräutern allein hat nicht nur keine Wirkung, sondern kann auch schädlich sein.

Um die Intensität der Entzündungssymptome zu reduzieren, werden folgende Mittel empfohlen:

  • Tragen Sie zuerst eine Kompresse aus Meersalz auf das betroffene Gelenk auf und schmieren Sie sie anschließend mit Tannenöl. Wiederholen Sie danach den Vorgang und legen Sie dieselbe Kompresse ab.
  • Kartoffeln mit Schale, auf einer feinen Reibe oder einem Hackfleisch reiben. Die Masse leicht erhitzen und in einen Gazebeutel geben. Eine halbe Stunde oder eine Stunde lang mit Kartoffeln auf die Wunde auftragen. Das Verfahren kann bis zu mehreren Male am Tag ohne Einschränkungen wiederholt werden.
  • Mischen Sie Blena und Pflanzenöl, schmieren Sie die Haut über Nacht mit dieser Mischung über die Verbindung.

Infusionen zur oralen Verabreichung:

  • frisch gepresster Selleriesaft, Karotten und Petersilie im Verhältnis 4: 2: 1 trinken Sie ein halbes Glas dreimal täglich;
  • Kamillenblüten gießen kochendes Wasser und bestehen für 15-20 Minuten. Es dauert 10-15 Gramm. Rohstoffe zu einem Glas Wasser. Trinken Sie bis zu 4 mal täglich einen Esslöffel. Diese Infusion kann zum Reiben des schmerzenden Gelenks verwendet werden;
  • Johanniskraut, 1 EL. l. gießen Sie kochendes Wasser und bestehen Sie 20-30 Minuten Trinken Sie 2-3 mal pro Tag für 1/3 Tasse.

Schmerzen im Zeigefinger treten häufiger bei Verletzungen auf, seltener tritt dieses Symptom bei degenerativen Erkrankungen auf. Manchmal kann der Schmerz des zweiten Fingers mit dem Beginn der Entwicklung eines Autoimmunprozesses zusammenhängen - einer Schädigung des Bindegewebes. Wenn es keine Verletzung gab und der Finger wehtut, wird der Arzt anhand der Untersuchung die genaue Ursache ermitteln.

Warum die Gelenke der Zeigefinger verletzen

In der Regel stören schmerzhafte Empfindungen das normale Funktionieren einer Person. Wenn wir über Schmerzen in den Fingergliedern sprechen, wird dies zu einem echten Problem.

Eine Person wird buchstäblich hilflos, sie kann normalerweise keine recht einfachen täglichen Aufgaben erfüllen.

Heute werden wir verstehen, was den Schmerz der Zeigefinger verursacht und was damit zu tun ist.

Ursachen von Schmerzen

Schmerzhafte Empfindungen der Zeigefinger können aus verschiedenen Gründen auftreten. Sie können als Folge von Verletzungen, Verbrennungen und bestimmten Krankheiten auftreten. In der Regel können Schmerzen im Gelenk des Zeigefingers bei einem absolut gesunden Menschen in jedem Alter auftreten. In dieser Angelegenheit geht es jedoch nicht nur darum, das Gelenk zu beseitigen, sondern auch um das Problem mit einer Krankheit zu lösen.

Aber und für welche Krankheiten sind diese unangenehmen Empfindungen, schauen wir uns unten an.

Rheumatoide Arthritis

Diese Krankheit ist typisch für Männer und Frauen, aber es ist erwähnenswert, dass das schöne Geschlecht anfälliger für sie ist. Arthritis tritt als Folge von schwerem Stress, einer Erkältung oder schweren Infektionskrankheiten auf. Der Patient fängt an, über ein sehr starkes Schmerzempfinden zu klagen, es scheint, dass seine Gelenke buchstäblich verdreht sind. Dieser Schmerz ist sowohl links als auch rechts zu spüren. Darüber hinaus kann es zu Schwellungen mit ausgeprägter roter Farbe, Taubheit und einem Gefühl von Steifheit in der Bewegung kommen und sogar zu einer Erhöhung der Körpertemperatur. Wenden Sie sich an einen Rheumatologen, der durch Untersuchung, klinische Tests und MRT eine genaue Diagnose stellt. Es ist notwendig, diese Krankheit unter strenger Aufsicht von Spezialisten zu behandeln.

In der Regel umfasst dieses Verfahren die Einnahme von entzündungshemmenden Medikamenten, in schweren, fortgeschrittenen Fällen kann jedoch ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein.

Gichtarthritis

Die Erkrankung beginnt mit schmerzhaften Empfindungen in den Zehen, bei verspäteter Behandlung sind jedoch Schmerzen im Index und im Daumen möglich. Die Ursache von Gichtarthritis ist das Vorhandensein eines hohen Prozentsatzes von Harnsäure im Blut. Denn diese Krankheit ist gekennzeichnet durch akute Schmerzen, Schwellungen, Farbveränderungen der Haut, beim Bewegen eines Fingers spürt man Knirschen. In der Regel leiden mehr Männer als Frauen an dieser Krankheit. Eine Konsultation und ein Arthrologe sollten zur Konsultation sowie für klinische Tests und Untersuchungen konsultiert werden.

Bei der Behandlung werden in der Regel entzündungshemmende Medikamente eingesetzt, bei starken Schmerzen werden manchmal Schmerzmedikamente verschrieben.

Polyosteoarthrose

Eine Krankheit, bei der der Zeigefinger der rechten Hand beim Verbiegen weh tut. Dies ist eine chronische Krankheit, die zur Zerstörung von Knorpel- und Knochenveränderungen führt. Der Grund dafür kann Diabetes, Fettleibigkeit oder eine starke Belastung sein. Charakteristische Symptome sind Steifheit in der Bewegung, besonders morgens, nach dem Schlaf, starke schmerzhafte Empfindungen und Veränderungen in der Größe und Form der Gelenke. Um die Diagnose zu stellen, müssen Sie einen Rheumatologen konsultieren. Er wird den erkrankten Bereich des Armes untersuchen, eine Ultraschalluntersuchung oder ein Röntgenbild vorschreiben.

Die Behandlung erfolgt medikamentös und mit Hilfe verschiedener Verfahren wie Elektrophorese, Magnetfeldtherapie und Laserbehandlung.

Rhein-Syndrom

Eine Krankheit, die durch abrupte Anfälle von nicht mehr als ein paar Minuten gekennzeichnet ist. Während dieser Zeit spürt die Person Taubheitsgefühl in den Gliedmaßen, Bewegungssteifigkeit, leichte Erkältung und auch Finger und Hände können eine bläuliche Farbe annehmen. Tritt aufgrund bestehender rheumatischer Erkrankungen oder Problemen des Herz-Kreislaufsystems auf. Es ist eine Beratung erforderlich, um den Therapeuten zu kontaktieren, der Sie an einen in diesen Angelegenheiten kompetenten Spezialisten schickt. Im Rahmen der Untersuchung werden Methoden wie allgemeine klinische Blutanalysen, Kapillaroskopie, Röntgenuntersuchungen und immunologische Untersuchungen angewendet. Die Behandlung des Syndroms ist eine ziemlich schwierige Frage.

Zu Beginn muss der Patient die schlechten Gewohnheiten loswerden, die Belastung der Hände reduzieren und Vasodilatatoren verwenden.

Psoriasis-Arthritis

Die meisten Menschen, die an Psoriasis leiden, stellen schmerzhafte Veränderungen der Gelenke und des Knorpelgewebes fest. Es gibt eine starke Schwellung, die durch zyanotische Farbe gekennzeichnet ist, die Krankheit kann auch die Nagelplatte beeinflussen, sie gelb und matschig machen. Diese Art von Arthritis kann sowohl die Finger der rechten als auch der linken Hand betreffen. Um Hilfe zu erhalten, müssen Sie sich an einen Therapeuten wenden, der Sie zu einem engen Spezialisten schickt. Zur Diagnose einer Erkrankung wird ein Patient untersucht, Palpation, Ultraschall oder MRT.

Die Behandlung wird auch mit anderen Arten von Arthritis durchgeführt.

Schädigung der Halswirbelsäule

Eher schwere und gefährliche Verletzung. Es ist gekennzeichnet durch Schmerzen im Nacken, Steifheit der Bewegung, Atemnot, Schlucken. Als Folge der Verletzung können auch schmerzhafte, nörgelnde Empfindungen, Taubheitsgefühl sowie Schmerzen im Zeigefinger auftreten. Eine Person mit dieser Art von Schaden kann nicht einmal einfache Funktionen ausführen, ihre Hände scheinen alleine zu leben. In diesem Fall ist es notwendig, den Patienten zu immobilisieren und dringend einen Krankenwagen zu rufen. Im Krankenhaus werden die Ärzte mit Hilfe von Ultraschall, Röntgen, MRT und Analysen eine genaue Diagnose stellen.

Die Hauptbehandlung zielt in der Regel darauf ab, die Halswirbelsäule mit einem Gipskragen zu fixieren.

Luxationen und andere Verletzungen

Unangenehm, aber wahrscheinlich aus der Kindheitsverletzung bekannt. Tritt nach dem Aufprall oder Fall auf Der Patient klagt über akute, schmerzende Schmerzen, die nur ansteigen und keine Minute verlassen. Es kann auch zu Schwellungen der beschädigten Stelle, Rötung kommen, die Haut wird rau und heiß bei Berührung. In diesem Fall müssen Sie sich an die Notaufnahme wenden, wo Sie eine Röntgenaufnahme machen.

Wenn die Diagnose bestätigt ist, können Sie entweder einen Fixierreifen oder ein Pflaster anwenden.

Angiospastische periphere Krise

Diese Krankheit wird auch verursacht, wenn das Gelenk des Zeigefingers der rechten oder linken Hand wund ist. Es zeichnet sich durch einen blauen Farbton der Hände, ein kaltes Gefühl und ein leichtes Kribbeln aus. Die Ursache dieser Erkrankung kann sogar eine banale Unterkühlung des Körpers oder der Hände sein. Vor der Behandlung untersucht der Rheumatologe Röntgenbilder und gibt auf der Grundlage der gewonnenen Daten eine wirksame Behandlung vor.

In der Regel besteht die Verwendung von entzündungshemmenden Medikamenten, Elektrophorese, Verringerung der Belastung der Hände. Die Behandlung erfolgt zu Hause. Es ist jedoch auch möglich, dass Sie in ein Tageskrankenhaus gebracht werden.

Gefäßerkrankungen der Finger

Dieses Problem kann auch ein solches Symptom sein, da der Zeigefinger an der linken oder rechten Hand schmerzt. Tritt infolge von Diabetes und anderen Krankheiten auf, die mit den schädlichen Gewohnheiten einer Person zusammenhängen, und kann auch beruflich sein. Während der Umfrage klinische Blutentnahme, Doppler-Ultraschall, Röntgen durchführen. Der Rheumatologe stellt die genaue Diagnose fest und schreibt eine wirksame Behandlung vor. Dies können sowohl medikamentöse Medikamente als auch verschiedene Verfahren sein: Elektrophorese, Massagen und so weiter.

Wenn Sie den Finger Ihrer linken Hand nicht fühlen, kann es sich um ein Karpaltunnelsyndrom handeln.

Dies ist eine neurologische Erkrankung, und Sie sollten sich an Ihren Neurologen wenden, um Hilfe zu erhalten. Es ist gekennzeichnet durch Taubheit der Extremitäten, besonders am Morgen, Steifheit in Bewegung und Kältegefühl. Die Hautfarbe wird blau und rauh. Während der Untersuchung verbringen Sie Röntgenaufnahmen, MTR oder Ultraschall und verschreiben entzündungshemmende Mittel und Schmerzmittel.

Der Grund, warum die obere rechte Extremität weh tun kann, ist Risarthrose und Polyosteoarthrose. Diese Krankheiten werden von akuten, starken Schmerzen, einem Knöchel in den Gelenken und Arroganz bei Bewegungen begleitet. Bei diesem Problem müssen Sie zu einem Rheumatologen gehen. Das Prinzip der Untersuchung ist genau dasselbe wie bei den vorangegangenen Krankheiten, und für die Behandlung sowohl mit medikamentöser Behandlung als auch in schweren Fällen ist ein chirurgischer Eingriff möglich.

Wenn Sie Schmerzen der linken Phalanx haben, kann es sich um einen decenovit Kern handeln. Eine seltene Erkrankung, die Entzündungen der Bänder und Muskeln der Finger verursacht. Der Patient verspürt einen scharfen, schneidenden Schmerz, der abends oder bei körperlicher Anstrengung zunimmt. Darüber hinaus verstärkt sich das schmerzhafte Gefühl nur, wenn der Finger gebogen oder ungebeugt ist.

Wenn ja, ist es passiert, und Sie haben in dieser Minute keine Gelegenheit, zum Arzt zu gehen, Sie müssen die Belastung Ihrer Hände und Finger auf ein Minimum reduzieren.

Sie können auch Ihren Zustand verbessern, indem Sie Schmerzmittel nehmen, wenn die Schmerzen so stark sind. Es ist jedoch erwähnenswert, dass die Einnahme solcher Medikamente kein Allheilmittel ist, sondern nur eine Möglichkeit, den Arztbesuch für eine Weile zu verzögern.

Die mit den Fingern verbundenen Probleme scheinen nicht so schlimm zu sein, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Wenn sie jedoch nicht rechtzeitig diagnostiziert und nicht behandelt werden, können die Folgen nicht trösten. Zusätzlich zu starken Schmerzen können Ihre Hände deformiert werden, die Hautfarbe kann sich verändern und im schlimmsten Fall verschwindet die Empfindlichkeit ganz.

Um solche unangenehmen Probleme mit den geringsten unangenehmen Empfindungen zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen, sofort die Hilfe der Klinik in Anspruch zu nehmen.

Ihre Gesundheit und Ihr Glück liegen in Ihren Händen!

Und schauen Sie sich ein Video über eine andere Schmerzursache an.

Einfach und klar über die Behandlung von Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule

Wunde Verbindung des Zeigefingers der rechten Hand

Manchmal kann der Einfluss von äußeren Faktoren zu Veränderungen in den Händen und zum Auftreten von Schmerzen führen. Die Situation wird durch die Tatsache kompliziert, dass solche Pathologien häufig das Gelenk des Zeigefingers betreffen, was zweifellos eine Reihe von Schwierigkeiten und Unannehmlichkeiten verursacht. Die Probleme sind darauf zurückzuführen, dass der Zeigefinger der rechten Hand aktiv an der Erfüllung der täglichen Aufgaben und Pflichten beteiligt ist.

In den meisten Situationen, in denen der Zeigefinger am Arm im Gelenk schmerzt, ist die Schmerzursache eine entzündliche Läsion der anatomischen Elemente des Gelenks. Sehr viele Krankheiten führen unabhängig von ihrer Art, ihrer Ätiologie und ihrem Schweregrad zu einer Entzündung des Gelenks und der umgebenden Weichteile, Muskeln, Sehnen und Synovialbeutel.

In einigen Fällen ist die Schmerzhaftigkeit des Gelenks des Zeigefingers auf verschiedene mechanische Verletzungen zurückzuführen.

Gleichzeitig können systemische Pathologien wie Arthritis, Lupus, Psoriasis, Osteoarthritis und Gicht als Katalysator für das Auftreten von Schmerzen wirken.

Schmerzen in den Gelenken des Zeigefingers mit Verletzungen

Wenn die Gelenke des Zeigefingers lange weh tun, die Intensität der Schmerzen jedoch nicht nachlässt, kann dies zu einem Bluterguss führen, bei dem es sich um eine geschlossene Verletzung handelt, die mit einer Schädigung der Muskeln, Nerven, Sehnen und der Haut verbunden ist.

Eine Besonderheit ist, dass die äußere Manifestation der Pathologie nicht beobachtet wird. Gleichzeitig sind Prellungen immer von einer recht umfangreichen Symptomatologie begleitet, in deren Zusammenhang sie neben Schmerzen auftreten:

  • reduzierte Beweglichkeit und Funktionalität des Gelenks;
  • geschwollen;
  • Rötung und Hämatom durch innere Blutungen.

Es ist bemerkenswert, dass die Symptome der Kontusion oft auf das angrenzende Weichgewebe übergreifen. Die Gefahr eines solchen Schadens besteht darin, dass sich eine große Anzahl von Blutgefäßen ausdehnt, was zu Hämarthrose - der Ansammlung von Blut in der Gelenkhöhle - führt.

Schwerwiegendere Schäden sind an folgenden Merkmalen zu erkennen:

  1. wunde Phalanx des Zeigefingers;
  2. die Beweglichkeit des Fingers nimmt stark ab und die Bewegung der Bürste insgesamt wird behindert;
  3. Schmerzschock ist dauerhaft.

Darüber hinaus kann der Schmerz an dieser Stelle ein Indikator für eine Verlagerung des Fingers sein. Wenn dies geschieht, wird die Phalanx von der Oberfläche der Bürste in die eine oder andere Richtung verschoben. Oft leiden Interphalangeal- und Gefleck-Phalangealgelenke.

Bei Verstauchungen können auch Schmerzen auftreten und die Bänder können geschädigt werden. Gleichzeitig werden die schmerzhaften Empfindungen durch Beschwerden, Schwellungen und eine Abnahme der Gelenkbeweglichkeit ergänzt. In einigen Fällen ist das Auftreten ungewöhnlicher Bewegungen möglich.

Wunde Finger bei rheumatoider Arthritis

Der Mechanismus der Entwicklung der rheumatoiden Arthritis ist so strukturiert, dass zunächst die Finger betroffen sind. Der Primärschaden fällt auf die Zeigefinger, weshalb das Gelenk des Zeigefingers der linken Hand oder der rechten Hand oft weh tut.

Die Hauptsymptome dieses pathologischen Prozesses sind Schmerzen, Gelenkschwellung und deren Verdickung. Mit der Entwicklung der Erkrankung beginnt eine Entzündung der Gelenke und die Liste der damit verbundenen Symptome wird durch Rötungen, erhöhte Temperatur der Haut im betroffenen Bereich, verringerte Beweglichkeit des Fingers ergänzt.

Mögliche Komplikationen und Konsequenzen der rheumatoiden Arthritis sind für den gesamten Organismus ziemlich gefährlich. Daher sollte die Behandlung unmittelbar nach dem Erkennen der ersten Anzeichen der Krankheit beginnen. Andernfalls können die Gelenkschmerzen durch ihre degenerative Deformität ergänzt werden.

Schmerzhafte Beschwerden bei reaktiver Arthritis

Reaktive Arthritis ist eine entzündliche Erkrankung, die sich vor dem Hintergrund einer Infektion des Körpers entwickelt. Die Krankheit kann verschiedene Ausprägungen unterschiedlicher Art haben, in den meisten Fällen leiden jedoch die Gelenke anfangs, weshalb das Gelenk am Zeigefinger oft weh tut.

Es ist bemerkenswert, dass diese Krankheit durch eine Schädigung der großen Gelenke gekennzeichnet ist, gleichzeitig aber die Fingergelenke immer irgendwie leiden. Ein charakteristisches Merkmal der Krankheitssymptome ist die Asymmetrie, dh die Niederlage auf einer Seite.

Reaktive Arthritis geht mit Schmerzen, Rötung und Schwellung einher.

Schmerzen in den Fingergelenken bei Gicht

Wenn diese Krankheit auftritt, die Ablagerung von Harnsäuresalzen auf den Knochen und Gelenken. Die meisten Wucherungen betreffen die großen Gelenke, aber unter Umständen können die kleinen Gelenke der Finger leiden. Die Lokalisation der Schmerzen und ihre Natur können sich je nach den Umständen und dem Schweregrad der Pathologie unterscheiden.

Die Erhöhung der Konzentration von Harnsäuresalzen ist eine Folge einer unzureichenden Durchblutung und einer schnellen Kristallisation von Salzpartikeln. Ein provokativer Entwicklungsfaktor kann auch eine langfristige Auswirkung auf eine Verbindung mit niedriger Temperatur sein.

Der Schmerz der Gicht scheint Angriffe zu sein, deren Intensität und Dauer abhängig von verschiedenen Faktoren variieren können.

Dabei ist es bemerkenswert, dass die Schmerzen plötzlich auftreten und ohne Einfluss provozierender Faktoren auftreten. In den Momenten von Exazerbationen steigt und erneuert sich die lokale Temperatur der Haut im Bereich des betroffenen Gelenks.

Schmerzen bei Psoriasis-Arthritis

Ein charakteristisches Merkmal dieser Art von Arthritis ist die weitgehende Schädigung der Finger der Gliedmaßen. Wie bei Gicht treten symptomatische Manifestationen spontan auf, in diesem Fall sind sie jedoch tagsüber stärker ausgeprägt. Gleichzeitig ist die Natur des Schmerzes konstant.

Im Krankheitsfall schmerzt jedoch der Zeigefinger, im Verlauf der Erkrankung wird er blau, es bildet sich Schwellungen. Hohe Schmerzintensität verursacht Unbehagen, bei dem es fast unmöglich ist, einen Finger zu bewegen. Darüber hinaus beeinflusst die Krankheit die Verformung des Fingers.

Schmerzen bei Synovitis

Die Erkrankung ist eine entzündliche Läsion der Synovialmembran, die von einer übermäßigen Ansammlung von Exsudat begleitet wird. Die Krankheit entwickelt sich aufgrund häufiger Verletzungen oder regelmäßiger pathologischer Wirkungen. Schmerzen im Zeigefinger der rechten Hand oder der linken Hand befinden sich in der Regel an der Fingerbasis.

Synovitis betrifft nicht alle, sondern nur einzelne Gelenke, manchmal allein. Der Mechanismus der Entwicklung und des Krankheitsverlaufs verursacht Schwellungen und starke Schmerzen. Die Bildung von Schwellungen verringert die Funktionalität und Beweglichkeit der Finger erheblich.

Arthrose Schmerzen

Schmerzen nach längerer Anstrengung ist der Hauptindikator für Arthrose, die eine dystrophische Veränderung der Struktur des Knorpelgewebes verursacht. Unter der Wirkung der Krankheit steht der Knorpelschwund, wodurch das Gelenk seine Größe verändert und es unmöglich macht, bekannte Handlungen auszuführen.

Die häufigste Ursache für diese Krankheit sind Verletzungen verschiedener Art und Schweregrad.

Jegliche Manipulationen mit den Fingern verursachen starke Schmerzen, deren Intensität in Abwesenheit eines Reizstoffs allmählich abnimmt. Bei schweren Komplikationen kann Arthrose Behinderungen verursachen.

Schmerzen in den Fingergelenken mit Lupus

Lupus wird oft von Gelenkschmerzen begleitet. Dies erklärt sich aus der weitgehenden Schädigung der Krankheit an fast allen Organen und anatomischen Elementen. Die Krankheit verursacht eine symmetrische Manifestation der Symptome.

  • Schmerz in den Fingern und deren Schwellung;
  • reduzierte Beweglichkeit der Finger;
  • lokale Hautrötung und Fieber;
  • Fingerverformung;
  • Muskelschwund.

Diagnose- und Therapiemaßnahmen

Um die wahre Ursache von Schmerzen in den Gelenken des Zeigefingers zu bestimmen, werden eine Reihe von Diagnoseverfahren durchgeführt. Nach der Erstuntersuchung werden in der Regel Anamnese und Palpation des Verletzungsbereichs, Röntgenaufnahmen oder Computertomographie durchgeführt. Falls erforderlich, Blutproben für weitere Untersuchungen durchführen.

Die erforderliche Behandlungstaktik hängt direkt von den Diagnoseergebnissen ab. Bei Schmerzen mit ähnlicher Lokalisation werden jedoch immer Anästhetika, entzündungshemmende und antirheumatische Medikamente verschrieben.

In einigen Fällen kann eine Operation durchgeführt werden, die eine längere Immobilisierung der Hand beinhaltet. Um eine höhere Leistung zu erzielen, wird ein Kurs physiotherapeutischer Verfahren vorgeschrieben.

Schwere, anhaltende Schmerzen sind Voraussetzung für die Novocainic-Blockade. Darüber hinaus ist das Abpumpen von überschüssigem Exsudat aus dem Hohlraum des Synovialbeutels und dessen weitere Behandlung mit Antibiotika möglich.

Behandlung von Volksheilmitteln

Für die Schmerzlinderung zu Hause mit Volksmitteln können Sie Kompressen, Tinkturen, Dekokte und medizinische Konzentrate verwenden. Propolis, Kräuterextrakte, Honig und Nadelzweige eignen sich hervorragend als Hauptbestandteil solcher Produkte.

Mittel, die nach gängigen Rezepturen zubereitet werden, können Entzündungen reduzieren, Schmerzen teilweise unterdrücken und die Entwicklung der Krankheit stoppen. Dies ist eine ziemlich wirksame und kostengünstige Behandlungsmethode, gleichzeitig aber nur symptomatisch, dh sie wirkt sich nicht auf die Ursache der Schmerzen aus. In dieser Hinsicht ist es wünschenswert, dass Volksheilmittel nur in Kombination mit einer konservativen Behandlung verwendet werden.

Es ist wichtig anzumerken, dass Kontraindikationen oder Idiosynkrasie für die Einnahme einzelner Inhaltsstoffformulierungen auftreten können. Daher ist eine vorherige Konsultation eines Arztes eine unbedingt notwendige Maßnahme.

Der Schmerz des Zeigefingers ist ein ernstes Problem, das zusätzlich zu den Hauptbeschwerden ein Zeichen schwerwiegender Probleme und Erkrankungen des Körpers sein kann. Es sei daran erinnert, dass das Auftreten von Schmerz immer nur das erste Signal ist, das nicht ignoriert werden sollte. Es ist wichtig, Ihre Gesundheit zu überwachen und die Behandlung so schnell wie möglich zu beginnen.

Schmerzen im Zeigefinger an der Hand: Krankheiten, Symptome und Behandlung

Gelenkerkrankung ist die häufigste Erkrankung und kann in späteren Stadien zu Behinderung führen.

Hände erledigen die tägliche Arbeit, leiden unter erhöhtem Stress und sind oft verletzt. Wenn der Zeigefinger über längere Zeit von rechts oder links verletzt wird, deutet dies auf eine fortschreitende Erkrankung der Hand hin. Schmerz ist nur ein Symptom, das auf pathologische Vorgänge im Körper hinweist. Die Art dieser Prozesse kann nur mit Hilfe instrumenteller Untersuchungen und spezieller Diagnoseverfahren festgestellt werden. Gelenkerkrankung ist die häufigste Erkrankung und führt in späteren Stadien zu Behinderung.

Ätiologie [Ursachen]

Schmerzursachen können folgende Erkrankungen sein:

Rheumatoide Arthritis

Schwere Autoimmunkrankheit.

In den späteren Stadien werden die Gelenke deformiert, es bilden sich Rheumaknoten. Bindegewebe, Herzschleimhaut, Lunge und andere Organe sind betroffen.

  • genetische Veranlagung;
  • Immunitätsabnahme;
  • Hypothermie;
  • Komplikation der Influenza, akute Infektionen der Atemwege;
  • Verletzungen.

Arthrose

Degenerative Erkrankung, zerstört den Gelenkknorpel. Bei über 80% der Weltbevölkerung, bei Männern und Frauen, macht es über 40 Jahre alt. Die Arthrose der Handgelenke betrifft jedoch häufig Frauen. Schmerzen in den Zeigefingern können ein Zeichen von Arthrose sein, weil Die Krankheit entwickelt sich symmetrisch.

  • Beeinträchtigung der Mobilität;
  • Schmerz;
  • Crunch;
  • Verformung;
  • das Wachstum von Osteophyten;
  • überschüssige Synovialflüssigkeit;
  • Verengung des Gelenkraums bis zum Verschwinden;
  • Verletzung der Elastizität des Knorpels aufgrund des Verlustes der Zusammensetzung von Proteoglykanen.
  • Stoffwechselstörungen;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Medikamente;
  • Durchblutungsstörungen im Gelenk;
  • Vererbung;
  • Alter;
  • rheumatoide Arthritis;
  • Psoriasis;
  • körperliche Aktivität.

Gicht

Verletzung von Stoffwechselprozessen. Im Mittelalter galt die Krankheit als reich an Rotwein und Fleisch.

Gichtbleiprodukte mit einem hohen Gehalt an Purinen:

  • rotes Fleisch;
  • Fleisch von Jungtieren;
  • Innereien;
  • Hülsenfrüchte;
  • fetter Fisch;
  • schokolade;
  • Knochenbrühe;
  • Pickles;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Sauerampfer, Spinat;
  • Alkohol

Der Grund ist ein erhöhter Harnsäurespiegel im Blut. Überschüsse werden in Form von Kristallen in den Gelenken und Geweben abgelagert.

Es schmerzt das Gelenk am Zeigefinger der rechten Hand, vielleicht ist es Gichtarthritis, weil Die Krankheit betrifft die kleinen Gelenke. Häufiger Gelenke der Füße, seltener Schienbeine. Es wurde geglaubt, dass Männer häufiger krank sind. Derzeit werden auch Frauen häufig krank. Begleitet von Urolithiasis, Nephritis.

Psoriasis

Chronische Autoimmunkrankheit.

  • Rote trockene Flecken;
  • Juckreiz;
  • Schmerz;
  • Entzündung
  • Hellgraue Platten, die an Wachs erinnern und Schuppen bilden.

Der Kurs beinhaltet Perioden von Remission und Rückfall. Beim Rückfall sind große Hautbereiche betroffen. Eine Exazerbation führt zu einem entzündlichen Prozess in den Gelenken - Psoriasis-Arthritis. Bei 10-15% der Patienten mit Psoriasis sind die Gelenke betroffen.

Individuelle Behandlung Neue Methoden und Medikamente geschaffen. Der individuelle Behandlungsplan berücksichtigt: Verträglichkeit, Toxizitätsgrad, Kosten.

  • An einem sonnigen Tag an der frischen Luft bleiben;
  • Seebäder;
  • Schlamm, heilende Quellen;
  • Stärkung des Nervensystems

Wirbelsäulenverletzung

Schmerzen im Zeigefinger am Arm können zu Rückenmarksverletzungen führen. Das Rückenmark und die Nervenwurzeln sind beschädigt.

  • Nagende Schmerzen;
  • Taubheit
  • Einschränkung der Beweglichkeit eines Gelenks, Bürste;
  • Paralyse;
  • Schmerzen, die sich auf verschiedene Körperteile erstrecken;
  • Kurzatmigkeit;
  • Schwindel
  • Quetschungen;
  • Luxation, Subluxation der Halswirbel;
  • Bruch

Brauchen Sie einen Arzt? Nach der Diagnose wird eine Behandlung oder ein Krankenhausaufenthalt empfohlen.

Raynaud-Syndrom

  • Läsion von kleinen Arterien und Arteriolen;
  • Störung der arteriellen Durchblutung der Füße und Hände;
  • Unzureichende Reaktion auf Erkältung und emotionale Erregung;
  • Taubheit, Parästhesie;
  • Rötung, Zyanose, Blässe der Fingerspitzen.
  • Blutkrankheit;
  • Rheumatoide Arthritis;
  • Neurologie;
  • Endokrine Pathologien;
  • Medikation;
  • Professionell: lange in der Kälte bleiben, die Auswirkungen von Vibrationen;
  • Krankheit des Immunsystems

Die Behandlung soll die Ursache der Krämpfe feststellen. Die Primärerkrankung, die das Raynaud-Syndrom ausgelöst hat, ist geheilt.

Karpaltunnelsyndrom

Neurologische Erkrankung Quetschen von Nerven mit entzündeten Geweben und Sehnen in anatomisch engen Bereichen des Handwurzelkanals.

Fingerschmerzen in der Hand können durch diese Krankheit verursacht werden.

  • Schmerz;
  • Eingeschränkte Beweglichkeit des Gelenks und der Hand;
  • Verlust der Empfindung;
  • Kribbeln;
  • Muskelatrophie;
  • Parästhesie
  • Hormonelles Versagen;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Rheumatoide Arthritis;
  • Berufsbedingte Verletzungen;
  • Gicht;
  • Diabetes mellitus;
  • Genetische Veranlagung.
  • Die Mobilität am Arm ist eingeschränkt, professionelle orthopädische Fixateure werden 2 Wochen lang verwendet.
  • Sparsamer Betriebsmodus;
  • Beseitigung oder Stabilisierung der Grunderkrankung: Arthritis, Diabetes usw.

Handkrankheit

Die Schmerzen des Zeigefingers an der rechten Hand, Schwellungen und Knochenschmerzen am Finger können eine regionale Krise sein.

  • Schwellung;
  • Rötung;
  • Cyanose;
  • Pulsation;
  • Änderung der Nagelfarbe;
  • Taubheit
  • Ungleichgewicht von vasoaktiven Substanzen;
  • Medikation;
  • Diabetes;
  • Thromboembolie;
  • Hypertonie;
  • Trauma;
  • Rauchen, Alkohol trinken;
  • Pathologie des Nervensystems;
  • Erfrierungen;
  • Kollagenosen: rheumatoide Arthritis, Lupus erythematodes usw.

Die Behandlung hängt von der ermittelten Krankheit ab, die die Ursache der Krise war:

  • Medikation;
  • Chirurgisch;
  • Absage von Drogen;
  • Das Rauchverbot, Alkohol trinken.

Diagnostik und Ärzte

Erkrankungen der Gelenke beginnen nicht über Nacht. Phalangealödem, Schmerzen im Finger - bedeutet, dass die Krankheit ein ernstes Stadium erreicht hat. Um diese Empfindungen loszuwerden, benötigen Sie eine Umfrage bei einem Traumatologen oder orthopädischen Rheumatologen.

  • Hauptuntersuchung. Bei einem Arztbesuch können Sie bei einer Untersuchung Auffälligkeiten erkennen: Ödem; Rötung; Ändern Sie die Farbe der Nagelplatte.
  • Die Palpationsmethode bestimmt rheumatoide und rheumatische Knoten; Zustand der Gelenk- und Gelenkkapsel; Änderung der Luftfeuchtigkeit und Temperatur.
  • Prüfung anderer Spezialisten.
  • Goniometrie Goniometer - ein Gerät, das einem Winkelmesser ähnelt, bestimmt die Amplitude der Beweglichkeit des Gelenks.
  • Labordiagnostik: Blutuntersuchung; Urinanalyse.
  • Radiologische Diagnose: Röntgenuntersuchung; Arthrographie; Computertomographie; Radionuklid-Methoden.
  • MRI-Magnetresonanztomographie.
  • Ultraschall Ultraschall.
  • Doppler-Ultraschall

Behandlung

Wenn die Gelenke der Finger durch vorgeschriebene Entzündungsprozesse schmerzen:

  • Hormone;
  • Antibiotika;
  • Nichtsteroidale Entzündungshemmer.

Wenn dystrophische Läsionen der zu behandelnden Gelenke verwendet werden:

  1. Chondroprotektoren: Tabletten, Salben, Injektionen.
  2. Intraartikuläre Injektionen von Hyaluronsäure.
  3. Physiotherapie:
  • Elektromyostimulation;
  • Phonophorese;
  • Magnetfeldtherapie;
  • Elektrophorese;
  • Lasertherapie;
  • lokale Kryotherapie;
  • Stoßwellentherapie.

Vom Arzt verwendete Volksheilmittel. Selbstverabreichung verursacht Komplikationen, pflanzliche Heilmittel reagieren mit Medikamenten.

Prävention

Neben der Behandlung im Krankenhaus und in der Ambulanz muss der Körper gestärkt werden, damit er selbständig gegen Krankheiten kämpfen und sich erholen kann. Es ist wichtig, die Immunität aufrechtzuerhalten und einen gesunden Lebensstil aufrechtzuerhalten:

  • Therapeutische Gymnastik;
  • Gemeinsame Diät;
  • Ablehnung schlechter Angewohnheiten: Rauchen, Alkohol trinken, Überessen.
  • Tagesablauf.

Für ein erfolgreiches Behandlungsergebnis ist es wichtig, alle Empfehlungen des Arztes zu befolgen.

Seien Sie aufmerksam auf die Bedürfnisse des Körpers. Sie können den Schmerz nicht auf das Alter oder andere Gründe zurückführen. Ohne eine Untersuchung durch einen auf die Behandlung solcher Erkrankungen spezialisierten Arzt und diagnostische Maßnahmen ist es unmöglich, eine Diagnose zu stellen. Durch die rechtzeitige Behandlung des Arztes wird die Gesundheit der Gelenke über viele Jahre erhalten.