Haupt / Knie

Übungen zur Radikulitis der Lendenwirbelsäule

Übungen zur Radikulitis der Lendenwirbelsäule sind möglicherweise die effektivste Methode, um die Krankheit einzudämmen, insbesondere im Anfangsstadium ihrer Entwicklung. Das Prinzip ist hier einfach: Das Training stärkt die Muskulatur, wodurch die Wirbel zusammengedrückt werden und die Bandscheiben nicht entlastet werden. Somit wird den Scheiben die Möglichkeit genommen, die seitlichen Äste, die vom Rückenmark ausgehen, einzuklemmen und zu quetschen, wodurch die unteren Gliedmaßen innerviert werden.

Diese Zweige (Wurzeln) werden im Lateinischen als Radix'ami bezeichnet. Daher der Name - Radikulitis. "Es" ist ein Suffix, das in der Medizin zur Bezeichnung von Entzündungen verwendet wird. Genau das passiert, wenn die Wurzeln von benachbarten Wirbeln verletzt werden.

Physiotherapie

Gymnastik mit Radikulitis erlaubt es nicht nur, die Entwicklung des Entzündungsprozesses zu stoppen, sondern ihn auch zusammen mit allen Symptomen zu annullieren. Es normalisiert die Durchblutungsstörung und regt den Stoffwechsel von Mineralsalzen, Vitaminen und anderen für die Ernährung der Lendengegend notwendigen Substanzen an. Was letztlich vor dem ärgerlichsten Satelliten der Radikulitis rettet - ständigen schmerzhaften Schmerzen.

Der erfolgreiche Einsatz der Bewegungstherapie bei Radikulitis erfordert die Einhaltung bestimmter Regeln. Sie enthalten eine Reihe grundlegender Bestimmungen:

  1. Die gesamten Übungen müssen mit dem Arzt abgestimmt werden. Er sollte auch bei Schwierigkeiten während des Behandlungsverlaufs konsultiert werden.
  2. Bei schweren Schmerzen im unteren Rücken beginnen die Klassen nicht. Analgetika auf der ersten Stufe sind ebenfalls nicht wünschenswert. Wir müssen uns nur auf ihre eigenen Fähigkeiten konzentrieren.
  3. Beginnen Sie mit dem Training - mit langsamen Bewegungen. Schärfe und Laststeigerung sind nur bei ausreichender Vorbereitung zulässig. Dieser Modus ist für die Wirbelsäule am physiologischsten.
  4. Alle Manifestationen von Schmerz sollten alarmierend sein: Entweder muss das Studientempo verlangsamt werden, oder es muss ein Arzt aufgesucht werden, wenn die Schmerzen nicht nachlassen. Er kann die Konfiguration der Übungen ändern.
  5. Die Anzahl der Wiederholungen jeder Übung sollte entsprechend den körperlichen Fähigkeiten erhöht werden, wobei der Fokus auf das Maximum bis zum Ende der Physiotherapie gerichtet ist.
  6. Das Training sollte regelmäßig und zielgerichtet durchgeführt werden: vorzugsweise mehrmals am Tag, wobei die Belastung der Lendengegend betont wird. Nur systematische Übungen führen zum gewünschten Ziel.
  7. Der Gymnastikraum mit Radikulitis sollte ständig belüftet werden, die Kleidung sollte geräumig sein und darf die Bewegungen nicht behindern.

Und die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg ist eine äußerst positive Einstellung.

Schulungskurs LFK

Das Hauptziel dieses Komplexes ist die Stärkung des Muskelrahmens der Lendenwirbelsäule. Dies wird indirekt erreicht: Alle Übungen werden mit der Spannung der Bauchmuskulatur durchgeführt, wodurch der untere Rücken gestrafft wird.

Jede Übung sollte 5 bis 15 Mal wiederholt werden. In der Anfangsphase des Trainings sollte das Tretlager gehalten werden.

  1. Die erste Übung wird auf dem Rücken in der Liegeposition ausgeführt. Die Arme sind entlang der Hüfte gestützt, wobei die Fersen unterstützt werden, die Beine beider Beine werden zurückgezogen und die Handflächen beider Hände werden auf den Bauch gelegt. Drücken Sie während des Einatmens die Presse mit einem kurzen Atemzug auf Maximum (die Lende sollte sich leicht biegen). Bei Schmerzen können Sie eine leichte Version ausführen - ohne die Knie zu beugen.
  2. Die Ausgangsposition ist die gleiche: Beugen Sie die Beine an den Knien mit Unterstützung der Füße. Es ist notwendig, die Schultern vom Boden abzureißen, die Schulterblätter mit der Übertragung der Hauptlast auf die Presse, um die Position für einige Sekunden maximal zu fixieren. Rückkehr zum Ausgangspunkt, entspannen Sie sich. Wiederholen Sie die Übung 5-15 mal gemäß den oben genannten Bestimmungen. Komplizierte Version - Hände, wenn Bewegungen für den Kopf ausgeführt werden.
  3. Die Übung wird mit Unterstützung auf dem Rücken durchgeführt, wobei die Arme parallel zu den Oberschenkeln auf dem Boden gestreckt sind. Beugen Sie das linke Bein am Kniegelenk, heben Sie es über den Boden und fixieren Sie es für 2-3 Sekunden. Strecken Sie das Bein und erhöhen Sie so den Muskeltonus des Bauches. Machen Sie die übliche Anzahl von Wiederholungen und wiederholen Sie die gleiche Übung mit dem rechten Bein und dann mit beiden Beinen zusammen. In der Anfangsphase sind 5–10 Wiederholungen für jede Aufgabe ausreichend.
  4. Eine Stütze auf dem Rücken, Hände - entlang der Hüften sind die Beine in den Knien gebeugt. Hebe dich über den Boden und strecke deine linke Hand aus, die Handfläche gegen das rechte Knie. Beugen Sie das rechte Kniegelenk mit der Spannung der Presse, um es näher an die Brust zu bringen (die linke Hand sollte dem entgegenwirken). "Kampf", um mindestens 10 Sekunden fortzufahren. Duplizieren Sie die Übung auf dem linken Bein.
  5. Es wird auf dem Boden in der "Rückenlage" durchgeführt. Beine und Arme streckten sich parallel. Heben Sie die Beine an und heben Sie sie vom Fußboden auf 30 Zentimeter an, um die Haltung zu fixieren. Langsam, auf die Presse angewiesen, die Beine bis zu ihrem ursprünglichen Platz. Um die Aufgabe zu verkomplizieren, können Sie Ihre Hände hinter den Kopf legen.
  6. Die Ausgangsposition ist ähnlich wie die vorige: Um die Balance zu halten, lehnen Sie die Handflächen zweier Hände auf den Boden und ziehen Sie die Knie bis zum Bauch hoch. Simulieren Sie mit dem Treten der Füße: wie mit einer Pedalverdrehung („Verdrehen“ sollte 10-15 mal in die Richtungen „von sich selbst“ und „zu sich selbst“ sein). Fahren Sie je nach den Fähigkeiten der Presse 1-3 Minuten lang fort.
  7. Die Belastung der Lendenwirbelsäule erfolgt aus der Liegeposition. Es ist notwendig, die Handflächen auf dem Boden abzulegen, die Beine um etwa 25 bis 30 cm aus dem Boden zu ziehen, um die Position für eine Sekunde zu fixieren. Um sich zu trennen und die Beine übereinander in einer horizontalen Ebene zu kreuzen, indem man eigenartige "Scheren" macht. Um die Belastung des unteren Rückens zu erhöhen, sollte die Übung mit den Händen hinter dem Kopf durchgeführt werden.
  8. Auf dem Boden ausgeführt. Legen Sie sich auf den Rücken und strecken Sie die Arme parallel zu den Beinen. Beugen Sie aus dieser Position die Knie ein wenig mit der Unterstützung der Fersen beider Beine und des Bereichs der Schulterblätter, um den unteren Rücken vom Boden abzureißen, und versuchen Sie, die "Brücke" zu erreichen (der Bogen sollte maximal möglich sein). Erreichen Sie die erreichte Position mindestens 5 Sekunden lang. Kehren Sie zur Startposition zurück, ruhen Sie sich aus und wiederholen Sie die Aufgabe mindestens zehnmal.
  9. Beugen Sie aus einer Position, die der vorherigen ähnelt, die Beine zusammengedrückt, strecken Sie die Arme nach den Seiten aus und legen Sie die Handflächen so auf den Boden, dass sie sich ausgleichen. Werfen Sie die Beine zuerst nach rechts, dann nach links von der Projektion des Körpers, wobei die Presse gespannt wird und der Rücken nach unten geht. Die Anzahl der Wiederholungen ist Standard.
  10. Um sich auf den Bauch zu legen, machen Sie den Handrücken beider Hände unter das Kinn. Rechtes und linkes Bein abwechselnd mit einer Verzögerung von maximal 10 Sekunden anheben. 10-15 Wiederholungen.
  11. Es wird auch am Bauch durchgeführt. Es ist notwendig, sich auf den Boden zu legen, die Arme zur Seite zu strecken, um Verspannungen in der Lendengegend zu spüren, die Arme nach vorne "wegzuwerfen", als ob man beim "Brustschwimmen" schwebt, die Hände an die Schultern legt und dann die Arme wieder spreizt. Die Anzahl der Wiederholungen ist normal.
  12. Legen Sie sich mit dem Rücken auf den Boden und strecken Sie beide Arme strikt nach vorne. Dann heben Sie den rechten Arm und das linke Bein unter Belastung des Lendenbereichs an und halten Sie die Position einige Sekunden lang. Entspannen Sie sich und führen Sie die gleiche Aufgabe mit gegnerischen Gliedmaßen aus. Nur 5-15 mal.
  13. Um die Körperposition in der vorherigen Aufgabe nicht zu ändern, legen Sie Ihre Hände hinter den Rücken, schließen Sie die Verriegelungsmethode an, heben Sie die Schultern an, legen Sie sie in die Schulterblätter, entspannen Sie sich. Modus - bis zu 15 Wiederholungen.
  14. Stärkung der Seitenmuskeln der Lenden. Beugen Sie in derselben Position "auf dem Rücken" die Beine, greifen Sie die Knie an, fassen Sie die Finger am "Schloss", ziehen Sie die Beine an die Brust, kippen Sie den Körper abwechselnd seitlich in verschiedene Richtungen, und zwar 5 bis 15 Mal.
  15. Änderung der vorherigen Übung: Der Körper mit den Knien wird nach oben bewegt und kehrt dann an seinen Platz zurück. Dadurch werden die vorderen und hinteren Muskeln des unteren Rückens sowie die Sakralwirbelsäule gestärkt.
  • Bitte lesen Sie unbedingt: Arzneimittel gegen Ischias

Systematischer Ansatz

Zusammenfassend ist es zu wiederholen, dass die Bewegungstherapie mit Radikulitis der Lendenwirbelsäule nur bei systematischem Training zu anhaltenden ermutigenden Ergebnissen führt. Der größte therapeutische Effekt wird erzielt, wenn körperliche Übungen mit zusätzlichen Verfahren kombiniert werden, wie z.

  • Manuelle und Physiotherapie;
  • Akupunktur;
  • Wasseraerobic
  • Spezielle Massage;
  • Zwangsdehnung des unteren Rückens am Simulator.

Gut stimuliert die Hirudotherapie im Blutkreislauf: Blutegel entlasten, saugen Stauungsblut. Nützliche Spaziergänge an der frischen Luft und Diätkost mit überwiegend mineralischen Salzen und Vitaminen. All dies, zusammengenommen, ist völlig in der Lage, die Krankheit zu stoppen und das Opfer in ein normales, gesundes Leben zurückzubringen.

Gymnastik mit Radikulitis der Lendenwirbelsäule

Physiotherapie bei Radikulitis erster Partner.

Im Gegensatz zur medikamentösen Behandlung, die nur die Symptome einer Verschlimmerung der Krankheit beseitigt, hilft Bewegung, die eigentliche Ursache einer Radikulitis zu beseitigen.

Es ist wichtig, dass Sie alle Regeln für die Anwendung der Physiotherapie bei Radikulitis verstehen, wenn Sie sich sportlich betätigen können, um die gesundheitliche Situation nicht zu verschlechtern.

Nicht alle Übungen eignen sich zur Behandlung von Radikulitis.

Es ist notwendig, nur speziell für diesen Zweck entwickelte Komplexe anzuwenden, die von Spezialisten entwickelt wurden.

Was sind Ischiasbeschwerden?

Radikulitis betrifft das periphere Nervensystem. Es tritt aufgrund des Klemmens der Nervenwurzeln des Rückenmarks auf. Gleichzeitig werden diese dem Entzündungsprozess ausgesetzt und können durch starkes Einklemmen sogar beschädigt werden. Diese Krankheit ist durch Perioden der Exazerbation und Remission gekennzeichnet.

In Zeiten der Exazerbation treten im betroffenen Teil der Wirbelsäule starke Schmerzen auf.

Die folgenden sind die Ursachen von Ischias.

Die Ursache für die Verschlimmerung der Ischias kann sein:

  • Stresssituationen;
  • Hypothermie;
  • sitzender Lebensstil;
  • Sport treiben;
  • progressive Osteochondrose;
  • harte körperliche Arbeit;
  • Wirbelsäulentumoren;
  • ausgedehnte Osteophyten;
  • abgelagerte Salze.

Je nach Ort der Lokalisierung werden folgende Arten von Ischias unterschieden:

Traditionelle Behandlung von Radikulitis

Die Behandlung von Rückenschmerzen ist nicht vollständig ohne Medikamente, Ischias wird traditionell konservativ behandelt. Der Patient wird verordnet:

  • entzündungshemmende Medikamente (Diclofenac, Ortofen, Ibuprofen);
  • Schmerzmittel (Ketonal, Movalis);
  • Novocainic Blockade;
  • Muskelrelaxanzien (Mydocalm, Sirdalud);
  • wärmende Salben auf Bienen- oder Schlangengift;
  • Vitamine der Gruppe B.

Bei schweren Schäden an den Bandscheiben kann eine operative Behandlung erforderlich sein.

Neben der medizinischen und chirurgischen Behandlung von Radikulitis werden physiotherapeutische Verfahren vorgeschrieben, um den Entzündungsprozess zu beseitigen, die Regeneration des Gewebes zu beschleunigen und eine wärmende Wirkung zu haben. Manuelle Therapie und Besuche in einem Massageraum und einem Übungstherapieraum werden ebenfalls empfohlen.

Video: "Übungen für akute Rückenschmerzen"

Die Anwendung der Bewegungstherapie bei Radikulitis

Eine der wichtigsten Rollen bei Radikulitis ist die Bewegungstherapie. Therapeutische Übungen werden für alle Arten von Ischias verschrieben. Nur die Übungen können unterschiedlich sein.

Die Bewegungstherapie zielt darauf ab, die Wirbelsäule zu stärken, ihre Funktionalität zu erhöhen, indem das umgebende Muskelsystem einschließlich der Bauchmuskeln gestärkt wird, die eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung der Lendenwirbelsäule spielen.

Darüber hinaus verbessert die Physiotherapie die Blutzirkulation, was sich positiv auf den Zustand der Spinalnerven auswirkt, ihre Ernährung und geschwollene Weichteile verbessert und die vorhandene Schwellung beseitigt.

Bei Radikulitis sollten zunächst alle Übungen sparsam durchgeführt werden. Nur allmählich kann sich die Intensität der körperlichen Aktivität erhöhen. Übungen sollten von einfach bis komplex durchgeführt werden.

Es ist verboten, während der Ischias-Verschlimmerung körperliche Übungen und Stress zu machen. Übungen, bei denen eine Bauchlage vorliegt, müssen unbedingt auf einer festen, ebenen Fläche ausgeführt werden. Verwenden Sie im Idealfall eine speziell entwickelte Matte.

Krankengymnastikkurse werden den Patienten nicht verschrieben:

  • während der Verschlimmerung der Ischias (es ist wahrscheinlich, dass nur gesundheitliche Probleme verschlimmert werden);
  • bei kardialen Anomalien;
  • Zwischenwirbelhernie, bei der die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung des Rückenmarks besteht;
  • mit erhöhter ESR;
  • mit einer Erhöhung der Körpertemperatur.

Auch wenn Sie nicht in die Kategorie der Patienten passen, für die Kontraindikationen für Physiotherapie-Kurse vorliegen, wird vor Beginn der Übungen empfohlen, einen Spezialisten zu konsultieren, der seine Zustimmung zu dieser Methode zur Behandlung der Radikulitis geben muss. Darüber hinaus ist die Bewegungstherapie eine ausgezeichnete Vorbeugung gegen diese Erkrankung und hilft auch, sich nach einer chirurgischen Behandlung schnell zu erholen.

Video: "Gymnastik mit akuter Radikulitis"

Bewegungstherapie zur Behandlung von Radikulitis, Technik

Wenn eine zervikale Radikulitis empfohlen wird, sollten folgende Übungen durchgeführt werden:

  1. I.P. - Stehen, Beine zusammen. Einen Kopf zum Thorax neigen, so dass das betroffene Kinn anhält. Führen Sie in einer solchen Position den Kopf sanft von links nach rechts und umgekehrt aus, ohne das Kinn von der Brust zu heben. Bis zu 15 mal wiederholen.
  2. I.P. - Stehen, Beine zusammen. Ziehen Sie langsam Ihren Hinterkopf und berühren Sie ihn fast bis zum oberen Rücken. In dieser Position muss man mindestens 2 Sekunden sein und in die Ausgangsposition zurückkehren. Wiederholen Sie das 10-15 mal.
  3. Führen Sie in stehender Position kreisförmige Bewegungen des Kopfes aus, und vermeiden Sie starke Abweichungen nach hinten (dh Bewegungen sollten entlang der Nebenachse ausgeführt werden). Wiederholen Sie mindestens 10 Mal.
  4. Die Finger beider Hände greifen im Nackenbereich zusammen. In dieser Position den Kopf nach vorne beugen und dabei die Brust vollständig berühren. Entspannen Sie sich in der Endposition und verweilen Sie etwa 10 Sekunden lang. Kehren Sie dann in die Ausgangsposition zurück. Wiederholung 15-20 neigt seinen Kopf.
  5. Stehen Sie mit den Schultern in schulterbreitem Abstand und legen Sie Ihr Kinn auf Ihre rechte Hand, wobei Ihre linke Hand um den Hinterkopfbereich gewickelt ist. Machen Sie in dieser Position sanfte Bewegungen des Kopfes auf der rechten Seite und bleiben Sie für 20 Sekunden am Endpunkt. Kehren Sie dann in die Ausgangsposition zurück. 15-20 mal wiederholen. Dann wechseln Sie die Hand und wiederholen die gleichen Manipulationen, jedoch nur in die entgegengesetzte Richtung.

Bei einer Brustradikulitis können Sie folgende Übungen in der Ausgangsposition durchführen:

  1. Die Beine sollten schulterbreit gespreizt sein, beide Arme sollten an den Ellenbogengelenken auf Brusthöhe gebogen sein. Spreizen Sie die Arme beim Einatmen zur Seite, versuchen Sie die Schulterblätter zu verbinden und kehren Sie zu I.P. zurück. ausatmen;
  2. Die Hände beugen sich an den Ellbogengelenken und setzen die Bürsten auf die Schultern. Heben Sie abwechselnd die linke und rechte Hand an, so dass sie in Verbindung mit den Schultern einen rechten Winkel bilden, und bleiben Sie für einige Sekunden in dieser Position. Dann können Sie beide Hände zusammenheben. Es stellt sich heraus: ein Anstieg - die linke Hand, der zweite Anstieg - der rechte, der dritte Anstieg - beide Hände zusammen. Jede Position muss sich mindestens fünfmal wiederholen.
  3. Beide Arme beugen sich an Ellbogengelenken. Um die Arme mit den Ellbogen nach oben und zurück zum IP zu bewegen, halten Sie sich 2-3 Sekunden am oberen Punkt auf.
  4. Heben Sie in Bauchlage den linken Arm und das linke Bein abwechselnd und dann den rechten Arm und das rechte Bein an. Das Anheben sollte während des Einatmens erfolgen. Für jedes Gliedpaar sollten 8-10 Steigungen sein.
  5. Füße schulterbreit auseinander Trainieren Sie abwechselnd mit jedem oberen Glied in die entsprechende Richtung, d.h. von links nach links, von rechts nach rechts. Machi sollte nicht scharf sein. Wiederholen Sie dies für 10-15 Bewegungen in jede Richtung.

Bei lumbosakraler Radikulitis werden folgende Übungen empfohlen:

  1. In stehender Position, die Beine bis zur Schulterbreite auseinander. Die Hände beugen sich an den Ellbogen und befinden sich am unteren Rücken. Führen Sie sanfte Steigungen abwechselnd auf der rechten und linken Seite durch, halten Sie sich 3 Sekunden lang am unteren Punkt und kehren Sie zu IP zurück. Wiederholen Sie das 10-15 mal.
  2. Wenn Sie mit den Füßen schulterbreit stehen, kippen Sie den Körper nach vorne, nach hinten und halten Sie sich einige Sekunden lang am tiefsten Punkt auf. Die Hände sollten gleichzeitig auf der Taille liegen. Wiederholen Sie mindestens 10 Mal.
  3. Stehend, Füße schulterbreit auseinander, Arme auf beiden Körperseiten frei, beugen sich vor und zurück. Die Steigung sollte auf das Inhalieren fallen, und mit den Händen sollten Sie versuchen, den Boden zu erreichen. Stehen Sie an der tiefsten Stelle 2-3 Sekunden still. Wiederholen Sie 5-10 Neigungen in jede Richtung.
  4. Auf dem Bauch liegend, die Hände auf beiden Körperseiten frei positioniert. Während Sie inhalieren, stützen Sie sich auf Ihre Unterarme, heben Sie den Kopf und die Schultern gleichzeitig nach oben an, bleiben Sie 2 Sekunden lang am oberen Punkt und kehren Sie dann zu I.P. Wiederholen Sie mindestens 5-7 Lifte.
  5. Legen Sie sich auf den Bauch und schließen Sie Ihre Hände an das Schloss hinter Ihrem Rücken. Heben Sie während des Einatmens den Kopf an und beugen Sie sich gleichzeitig in der Brust. Machen Sie am oberen Punkt eine Verzögerung von 2-3 Sekunden und kehren Sie dann beim Ausatmen in die Ausgangsposition zurück.

Noch ein paar Übungen für Rückenschmerzen

Fazit

Die Bewegungstherapie spielt eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Ischias. Aber ohne Rücksprache mit einem Spezialisten darauf zurückgreifen, lohnt sich nicht. Alle Übungen sollten unter Aufsicht eines Ausbilders durchgeführt werden, der die Richtigkeit der Übungen überwacht und dazu beiträgt, Fehler zu vermeiden, die den Gesundheitszustand verschlimmern können.

Die Bewegungstherapie zielt nicht nur darauf ab, die Wirbelsäule zu stärken, sondern auch die Muskulatur, die sie umgibt, zu stärken und die Durchblutung zu verbessern. Nicht immer kann bei Radikulitis auf therapeutische Übungen zurückgegriffen werden. Daher zunächst Rücksprache mit dem Arzt. Eine vollständige Heilung der Radikulitis, die nur zur Bewegungstherapie eingesetzt wird, funktioniert nicht, daher sollte die Behandlung der Krankheit umfassend durchgeführt werden - Sie sollten keine medikamentöse Behandlung ablehnen.

Medizinische Gymnastik mit lumbaler Radikulitis

Radikulitis ist eine Verletzung der Nervenwurzeln. Hierbei handelt es sich nicht um eine eigenständige Erkrankung, sondern um eine Pathologie des peripheren Nervensystems, die durch ein ausgeprägtes Schmerzsyndrom, eine Einschränkung der Beweglichkeit der Wirbelsäule am Ort der Verletzung und eine vorübergehende Behinderung gekennzeichnet ist.

Aufladung mit Radikulitis

Die körperliche Ertüchtigung bei dieser Pathologie ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung der Radikulitis. Dazu gehört auch die Einnahme von Schmerzmitteln aus der Gruppe der nichtsteroidalen Antirheumatika, Muskelrelaxanzien, B-Vitamine und allerlei Salben, die lokal auf den Entzündungsbereich wirken.

Zervikal

Dieser Teil der Wirbelsäule ist am empfindlichsten. Sie besteht aus den kleinsten Wirbeln, und hier kommt es häufig zu Verletzungen der Nervenwurzeln. Übungen zur Radikulitis des Gebärmutterhalsabschnitts zielen darauf ab, die Beweglichkeit der Wirbelsäule sicherzustellen, die Muskulatur zu stärken, Stress abzubauen:

  1. Sitzen oder stehen, halten Sie eine Stütze von Hand fest. Drehe deinen Kopf langsam um 90 Grad nach rechts und dann nach links. Die Anzahl der Wiederholungen bei akuter Radikulitis ist die erlaubte Bedingung, bei chronischer Erkrankung 5-mal. Erhöhen Sie die Anzahl der Wiederholungen täglich um 1, bis Sie 15 erreichen.
  2. Sitzen oder stehen, halten Sie eine Stütze von Hand fest. Senken Sie den Kopf nach vorne, heben Sie ihn an, bewegen Sie sich zurück und versuchen Sie, die Rückseite der Schulterblätter zu berühren. Bewegung langsam, geschmeidig, Schmerzen ausgeschlossen. In der akuten Phase nicht mehr als 5 Mal wiederholen.
  3. Machen Sie eine Rotationsbewegung des Kopfes: Senken Sie den Kopf langsam ab, rollen Sie ihn nach rechts und versuchen Sie, die Schulter mit dem Ohr zu berühren, dann den Rücken mit dem Hinterkopf über die Schulterblätter zu legen, dann die linke Schulter mit dem Ohr zu berühren und in die Ausgangsposition zurückzukehren.

Thoraxabteilung

In diesem Teil der Rückenwirbel sind sie größer, sie sind von einem ziemlich kräftigen Korsett von Muskeln umgeben. Thorakradikulitis ist daher selten. Wenn jedoch ein solches Unglück immer noch überwunden wird, hilft Übung, mit Schmerzen und Steifheit fertig zu werden:

  1. Übung zum Ziehen der Brustwirbelsäule. Es wird nur lügen ausgeführt. Legen Sie Ihre Hände zurück und legen Sie sie auf den Boden. Ziehen Sie Ihre Finger in eine Richtung, die Zehen in die andere. Spüren Sie, wie sich Ihre Wirbelsäule streckt. Die Anzahl dieser Sabotage beträgt fünfmal.
  2. Stretching-Übung Hinlegen Beugen Sie die Beine an den Knien, fassen Sie sie mit den Händen und bringen Sie Ihr Gesicht so nahe wie möglich an Ihre Knie. Entspannen Sie sich in einer horizontalen Position. Wiederholen Sie mindestens 5 Mal.
  3. Übung zur Stärkung des Brustkorsetts. Ausgangsposition - verdeckt auf dem Boden, Hände an den Nähten. Heben Sie den vorderen Kopf und die Schultern an und bleiben Sie für 5-10 Sekunden in dieser Position. Entspannen Sie sich im Liegen. Wiederholen Sie mindestens 5 Mal.

Lendenwirbelsäule

Dieser Teil der Wirbelsäule erfährt ständig maximale Belastungen. Die Wirbel sind hier groß, aber das entlastet die Lendenwirbelsäule nicht. Normalerweise kommt „Kammer“, so nennen die Leute diese Pathologie, unerwartet - eine Person kann sich weder aufrichten noch bewegen, als sei sie nicht gelähmt, aber gleichzeitig völlig unfähig.

Einige Übungen helfen, die Wirbelsäule in der Lendenwirbelsäule zu dehnen und ein wenig Schmerzsyndrom zu lindern:

  1. Steig auf alle Viere. Imitieren Sie die Bewegungen einer neu erwachten Katze: Strecken Sie sich mit einer Hand, dann mit der anderen Hand und halten Sie das Becken hoch. Dann beugen Sie Ihren Rücken sanft im Rücken und bleiben Sie für ein paar Sekunden in dieser Position. Dann wölben Sie sich in die entgegengesetzte Richtung und spüren Sie, wie sich die Wirbelsäule streckt. Die Übung wird einmal am Morgen fast unmittelbar nach dem Schlaf durchgeführt.
  2. Legen Sie sich auf den Rücken, die Arme „an den Nähten“, die Beine an den Knien gebeugt. Reißen Sie das Becken vom Boden und versuchen Sie, sich zu wölben. Idealerweise, wenn Sie sich im unteren Rückenbereich ein wenig beugen können. Halten Sie diese Position einige Sekunden lang und sinken Sie auf den Boden. Wiederholen Sie den Vorgang je nach Zustand mindestens fünfmal.
  3. Auf dem Bauch liegend, die Arme ausgestreckt, die Beine gerade. Ziehen Sie Ihre Arme und Beine vom Boden, bleiben Sie 5 Sekunden lang stehen und entspannen Sie sich dann. Wiederholen Sie das 5 oder mehr Mal.

Bewegungstherapie bei Radikulitis

Bei den meisten Erkrankungen der Wirbelsäule ergänzt die medizinische Gymnastik die medizinische und physiotherapeutische Behandlung. Der Unterschied zu den üblichen Übungen ohne Rezept ist signifikant:

  • Medizinturnen mit Radikulitis werden nach eingehender Untersuchung von einem Spezialisten ernannt.
  • Alle Bewegungen werden unter ärztlicher Aufsicht erarbeitet.
  • Die Belastung wird immer größer - von einfachen zu komplexen Übungen.
  • Der Patient wird überwacht.
  • Nach dem Kurs wird eine erneute Überprüfung durchgeführt, die Dynamik wird aufgezeichnet und entsprechend den Ergebnissen werden Korrekturen vorgenommen.

Einige Übungen aus physiotherapeutischen Übungen nach einem unter Anleitung eines Trainers durchgeführten Kurs können zu Hause durchgeführt werden.

Gegenanzeigen

Es gibt wenige Bewegungsverbote. Dies sind akute Infektionskrankheiten, schweres Schmerzsyndrom (die Zeit der akuten Entzündung), der allgemeine schwere Zustand des Patienten, Probleme mit dem kardiovaskulären System (Herzzerfall).

In anderen Fällen ist eine durchführbare körperliche Aktivität für den Patienten mit einer Radikulitis der Wirbelsäule einschließlich der Lendenwirbelsäule von Vorteil.

Klassenregeln

Die Teilnahme an therapeutischen Übungen ist nur während der Remission erlaubt. Dies ist die Hauptbedingung für Gymnastik mit Radikulitis. Die verbleibenden Anforderungen sind nicht weniger wichtig:

  1. Die Teilnahme am Schmerzsyndrom ist verboten. Wenn bei der nächsten Übung Schmerzen auftreten, hören Sie auf. Erzählen Sie dem Arzt besser davon.
  2. Üben Sie nicht auf dem „nackten“ Boden. Legen Sie sich selbst oder einen speziellen Teppich oder eine warme Decke in mehreren Lagen zusammen. Die letzte Option ist vorzuziehen, da dadurch der Rücken vor Zugluft geschützt wird.
  3. Tragen Sie bei Heimaktivitäten Baumwolle und bequeme Kleidung. Um im Büro Bewegungstherapie zu arbeiten, sollten Sie bequeme Schuhe kaufen.
  4. Trinken Sie nicht während des Trainings. Wenn Sie Ruhe brauchen, bevorzugen Sie Atemübungen und Entspannung.
  5. Seien Sie der Erste, der Muskelentspannungsübungen durchführt. Erst danach geht es weiter zum Pumpen.
  6. Die minimale Kursdauer beträgt 2 Monate. Gymnastik mit Wirbelsäulenproblemen hat einen kumulativen Effekt. Die ersten Verbesserungen werden frühestens in einem Monat spürbar.
  7. Beseitigen Sie alle plötzlichen Bewegungen, Stöße und Drehungen. Die Hauptaufgabe besteht darin, die verspannten Muskeln zu entspannen und das Korsett zu stärken, das die Wirbelsäule hält.

Pilates-Übungen bei Radikulitis

Die Basis solcher Klassen ist das Studium von Muskelgruppen, die auch mit Physiotherapie niemals angewendet werden. Alle Pilates-Übungen werden langsam und reibungslos durchgeführt. Es ist notwendig, Vergnügen von ihnen zu erhalten und jeden Muskel des Körpers zu fühlen. Es gibt keine absoluten Kontraindikationen für solche Aktivitäten.

Alle Pilates-Übungen für die Wirbelsäule sind in 3 Gruppen unterteilt: Auf dem Boden durchgeführt, mit verschiedenen Objekten ausgeführt, Belastungsbelastung. Die folgenden verschiedenen Übungen können Sie selbst beherrschen:

  1. Entspannung der Rückenmuskulatur. Ausgangsposition - kniend. Setzen Sie sich auf die Fersen, lehnen Sie sich nach vorne und erreichen Sie den Boden mit Ihren Handflächen (flach legen). Versuchen Sie gleichzeitig, den fünften Punkt nicht von den Fersen zu lösen, da sonst der gesamte Punkt der Übung verloren geht. Strecken Sie Ihre Finger nach vorne, fühlen Sie, wie sich die Muskeln des gesamten Rückens entspannen und die Wirbelsäule streckt. Achte auf dein Atmen, es sollte frei sein. Die Anzahl der Wiederholungen - je nach physischer Form fünfmal.
  2. Dehnung der Wirbelsäule. Setzen Sie sich auf den Boden, die Füße schulterbreit auseinander, ziehen Sie die Zehen an sich, strecken Sie den Rücken. Strecken Sie die Arme nach vorne und stellen Sie sich vor, Sie hätten einen großen aufblasbaren Ball vor sich. Beginnen Sie, sich um seinen Körper zu wickeln und die Wirbelsäule abzurunden. Rückkehr in die Ausgangsposition. Dann lehnen Sie sich an einen Fuß, fassen Sie es mit Ihren Händen und dann an den anderen. Die Anzahl der Wiederholungen beträgt mindestens 5.
  3. Stärkung der Rückenmuskulatur. Diese Übung ist für einen Anfänger mit schlechter körperlicher Fitness ziemlich schwierig, aber seine Vorteile für die Stärkung der Muskeln der Presse sind von unschätzbarem Wert. Legen Sie sich auf den Rücken, die Arme im Schloss unter dem Kopf, die Beine ausgestreckt. Heben Sie den Oberkörper an, beugen Sie gleichzeitig ein Bein am Knie und das andere über den Boden. Stellen Sie sich vor, Sie fahren Fahrrad. Die Beine können in einem Winkel von maximal 90 Grad gebogen werden. Mindestlast - 10 "Radfahren" Bewegungen.

Radikulitis ist für eine aktive Person nicht so schlimm. Versuchen Sie sich daher täglich dazu zu zwingen, etwas Nützliches zu tun: Morgenübungen, Aufwärmen in den Pausen zwischen den Sitzen am Computer und frische Luft. Übung - die Grundlage der menschlichen Gesundheit. Ohne sie wird er ungültig.

Gymnastik

Bei Entzündungen der Nervenwurzeln des Rückenmarks tritt Ischias auf. Dies ist eine häufige Krankheit - bis zu 15 Prozent der Weltbevölkerung leiden an dieser Krankheit. Diese Krankheit wird jünger - jedes Jahr leiden mehr und mehr junge Menschen an Ischias. Wie andere Erkrankungen der Wirbelsäule leiden auch Personen, die eine übermäßige Belastung des Kamms haben, beispielsweise Profisportler, oder diejenigen, die sich zu wenig bewegen, wie etwa Büroangestellte, an Radikulitis. Um die lumbale Radikulitis zu besiegen, müssen Sie therapeutische Übungen machen.

Charakteristisch für die Krankheit

Es können folgende Ursachen für Manifestationen einer Entzündung der Nerven unterschieden werden, die nicht nur in der Wirbelsäule zahlreich sind, sondern auch eine wichtige Rolle für die Funktion der inneren Organe und die Beweglichkeit der Gliedmaßen spielen:

  • Das Auftreten von Ischias ist eine häufige Sache. Wenn Sie keine Osteochondrose behandeln, ist dieser Fall für 95% der Fälle der Erkrankung verantwortlich. Es kommt zu Quetschungen oder Quetschungen der Nerven aufgrund einer Deformation der Wirbelsäule.
  • Wenn die Wirbelsäule verletzt wurde, ist auch die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung größer;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Abnutzung der Wirbelsäule und der Bandscheiben;
  • Salzablagerungen an Gelenken und Knorpel im Lendenbereich, Hals;
  • Stoffwechselstörungen im Körper;
  • Die unmittelbare Ursache für einen schmerzhaften Angriff kann Stress, Gewichtheben, unnatürliche Bewegungen, Infektionen sein.

Radikulitis ist zervikal, zerviko-humeral, thorakal und lumbosakral. Lenden-Ischias tritt am häufigsten auf, Symptome, die sich in heftigen Rückenschmerzen äußern, die mit dem Gehen und Bücken zunehmen. Bei akuten Anfällen können die Schmerzen unerträglich sein, daher wird eine medikamentöse Therapie angewendet.

Behandlung

Wenn Sie akute Radikulitis-Schmerzen in der unteren Wirbelsäule oder im Nacken haben, sollten Sie mit einer harten Matratze ins Bett gehen. Es ist möglich, die schmerzende Stelle mit einer Anästhesiesalbe zu reiben und den unteren Rücken warm zu halten. Besser ohne Schmerzmittel, da sie viele Nebenwirkungen haben, aber wenn der Schmerz unerträglich ist, können Sie eine kleine Menge Schmerzmittel nehmen.

Der Arzt verschreibt in der Regel entzündungshemmende, anästhetische Arzneimittel sowie zur äußerlichen Anwendung - wärmende Salben und Reinigungsflüssigkeiten auf der Basis von Biene, Schlangengift, bitterem Pfeffer und Vitaminen B. Nach einigen Tagen Ruhe beginnen sie mit der aktiven Behandlung. Dazu gehören neben Arzneimitteln auch Physiotherapie, Physiotherapie, manuelle Therapie und Massage. Im Extremfall ist ein operativer Eingriff möglich, allerdings nur, wenn die Bandscheibe herausfällt.

Grundsätze des Studiums

Beim Trainieren müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  1. Sie können nicht mit starken schmerzhaften Angriffen umgehen, die Sie tatsächlich auf dem Weg der Genesung tun können.
  2. Bei einer lumbalen Radikulitis sollte der Unterricht in einer bequemen Position gehalten werden, während in einer Position auf dem Rücken eine Rolle unter den Kniegelenken platziert werden kann. Wenn die Übungen auf dem Bauch ausgeführt werden, wird ein Kissen unter den Bauch gelegt. Übung auf allen Vieren ist ebenfalls erlaubt.
  3. Es ist besser, die Übungen auf einem geneigten Brett mit einer Neigung von bis zu 45 Grad zu beginnen, und der Körper sollte mit den Achselhöhlen auf den Anschlägen ruhen. Wenn Sie also auf einem solchen Brett Unterrichtsstunden von zehn Minuten bis zu einer halben Stunde halten, wird die Wirbelsäule herausgezogen bzw. die Nerven zwischen den Wirbeln sind weniger zusammengedrückt.
  4. Die Traktion erfolgt auch durch Hängungsübungen, es ist besser, das Visier an der Turnwand zu machen.
  5. Beeinflusst gut die Erholung des Schwimmens sowie Übungen an der Wirbelsäule im Pool.
  6. Die Radikulitis des Halses geht mit einer Schwellung der oberen Extremitäten einher, daher müssen sie entwickelt werden, indem die Hände auf den Tisch gelegt werden. Die Beine werden auf eine weiche Couch gelegt.
  7. Sie müssen die Übungen in der bequemsten Position beginnen. Sie können die Implementierung mit der Zeit verkomplizieren.

Das Ziel der therapeutischen Gymnastik:

  • Die Übungen zielen darauf ab, die Durchblutung zu verbessern und die Stagnation der Wirbelsäule und des umgebenden Gewebes zu reduzieren.
  • Die Schaffung eines Muskelkorsetts führt zu einer Vergrößerung des Abstands zwischen den Wirbeln, wodurch ein Quetschen der Nervenwurzel vermieden und die Kraft der Nervenenden verbessert werden kann.
  • Wiederherstellung der Gewebefunktionen führt zu einer Verbesserung der motorischen Funktionen und zur Verringerung der Schmerzen;
  • Die Wirbelsäule wird gesünder und verringert das Risiko zukünftiger Erkrankungen dieses Organs.

Tipps

Die vorherrschende Position ist liegend, aber Sie können hocken oder üben, an solchen Positionen ist die Wirbelsäule nicht belastet. In einigen Fällen können Sie jedoch, wenn Sie eine große Last benötigen, trainieren und stehen. In der Anfangsphase müssen Sie die Muskeln der Schulter, der Arme und des Rückens entspannen, nachdem die Bewegungen beherrscht sind, können Sie diese Muskelgruppen laden und sie somit stärken. Bei lumbalen Radikulitiden ist auch die Stärkung der Bauchmuskulatur wichtig. Wenn Sie akute Schmerzen verspüren, können Sie die Wirbelsäule nicht biegen und aufbiegen, da Sie den Druck in der Wirbelsäule nicht erhöhen können.

Kontraindikationen - Bewegungsunfähigkeit aufgrund der Schwere der Situation und akuter Schmerzen, Herzprobleme. Es ist notwendig, bei einem Spezialisten für physiotherapeutische Übungen unter Aufsicht des behandelnden Arztes zu praktizieren, da man mit Hilfe einer missverstandenen therapeutischen Gymnastik nicht nur geheilt werden kann, sondern auch die Situation erschwert.

Übung

Übungen werden auf dem Rücken oder Bauch liegend durchgeführt. Die Bewegungen eignen sich als Basis für die Lenden-Ischias und als Hilfsmittel bei einer Radikulitis des Halses. Um verbogene Beine zu erreichen, legen Sie ein Kissen unter die Knie. Wiederholen Sie jede Übung 10 bis 15 Mal.

Übungen zur Radikulitis der Lendenwirbelsäule

Radikulitis wirkt sich negativ auf das periphere Nervensystem aus. Die Krankheit tritt aufgrund der eingeklemmten Nervenwurzeln des Rückenmarks auf. Oft gibt es eine Krankheit, bei der Sie unangenehme Symptome beobachten können. In diesem Fall hat die Pathologie sowohl akute Stadien als auch Remissionsperioden.

Es ist äußerst wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu bekämpfen, um Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Insbesondere sollten Sie sich mit den Symptomen vertraut machen, um genau zu wissen, wie sich die Pathologie manifestiert.

Wir dürfen nicht erwarten, dass die Krankheit von selbst verschwindet. Übungen zur Radikulitis der Lendenwirbelsäule sind zwingend erforderlich, um die Wirbelsäule schnell wiederherzustellen und unangenehme Symptome zu beseitigen.

Gründe

Viele Menschen leiden an einer Radikulitis, die sowohl in jungen Jahren als auch im Alter auftreten kann. Die Symptome treten schnell und akut auf, während die Person im betroffenen Bereich Steifheit der Bewegungen und Schmerzen empfindet. Nach dem ersten Auftreten der Radikulitis wird chronisch und dann periodisch verschlimmert. Wenn Sie keine Medikamente einnehmen, werden die unangenehmen Symptome schnell beseitigt. Deshalb ist es wichtig, die richtigen Medikamente zu wählen, damit Sie Ihr Wohlbefinden normalisieren können.

Es sollte beachtet werden, dass Ischias verschiedene Arten haben kann. Es unterscheidet sich insbesondere in der Lokalisierung. Zervixkrankheiten betreffen Menschen zwischen 25 und 40 Jahren. Gleichzeitig klagt eine Person über Beschwerden im Nacken, Steifheit der Kopfbewegungen sowie Taubheitsgefühl der Hände.

Bei einem Ischias der Brust liegt der Schmerz im oberen Rücken sowie in den Rippen. Häufig können die oberen Gliedmaßen betroffen sein, insbesondere Taubheit.

Oft ist der Lumbosakralbereich betroffen. In einer solchen Situation leidet der Patient an akuten Rückenschmerzen, die insbesondere bei Bewegungen ausgeprägt sind. Die Lokalisierung der Zuwiderhandlung sollte beachtet werden, um zu verstehen, welche Abteilung behandelt werden muss. Es ist natürlich nicht erlaubt, die Therapie selbstständig zu beginnen, Sie sollten auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Sie können verschiedene provozierende Faktoren auswählen, die zu einer Verschlimmerung der Ischias führen:

  • Nervenüberspannung. Wenn eine Person oft Stresssituationen ausgesetzt ist, sollte sie sich nicht über das Auftreten von Ischias wundern.
  • Hypodynamie Eine sitzende Lebensweise kann für eine Person nicht als nützlich bezeichnet werden. Wenn Sie sich etwas bewegen, können Sie gefährlichen Krankheiten ausgesetzt sein. Aus diesem Grund wird empfohlen, regelmäßige Spaziergänge zu machen, auch wenn praktisch keine Freizeit vorhanden ist.
  • Harte körperliche Arbeit. Manche Menschen müssen regelmäßig überarbeiten, den ganzen Tag auf den Beinen stehen oder Gewichte heben. In solchen Situationen ist es äußerst wichtig, die Maßnahme zu kennen. Andernfalls können negative Auswirkungen auftreten.
  • Hypothermie Eine Person muss dafür sorgen, dass ihre Gesundheit in gutem Zustand bleibt. Dazu müssen Sie sich warm anziehen und wenn möglich nicht in Zugluft sein. Wenn Sie den Hals abkühlen, können Sie mit einer Krankheit wie Ischias konfrontiert werden.
  • Alter Ältere Menschen leiden viel häufiger unter Schmerzen in der Wirbelsäule. Dies liegt daran, dass sie verschiedene chronische Erkrankungen haben und der Körper seine Funktionen nicht vollständig bewältigen kann. Insbesondere kann es zu Salzablagerungen kommen, Osteophyten beginnen zu wachsen, Bandscheiben werden dünner. Im Alter müssen Sie Ihre Gesundheit sorgfältig überwachen, wenn Sie dann nicht mit verschiedenen Krankheiten konfrontiert werden möchten.
  • Neoplasma Unabhängig davon, welcher Charakter einen Tumor hat, der in der Wirbelsäule entstanden ist, sollte eine Person auf jeden Fall sofort den Arzt aufsuchen und verstehen, welche Behandlungsmaßnahmen erforderlich sind. Nur in diesem Fall besteht die Möglichkeit, den Gesundheitszustand erheblich zu verbessern und gefährliche Folgen zu vermeiden.
  • Osteochondrose Es führt häufig zum Auftreten von Ischias, weshalb es äußerst wichtig ist, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren, damit Sie nicht mit Komplikationen konfrontiert werden müssen.

Wenn Radikulitis auftritt, sollte die Person unbedingt die Behandlung übernehmen. In dieser Situation wird es möglich sein, die Gesundheit signifikant zu verbessern und eine Verschlechterung der Gesundheit zu verhindern. Es hängt nur von der Person ab, wie gut ihr Gesundheitszustand ist. Wenn Sie sorgfältig auf Ihre Gesundheit achten, können Sie negative Konsequenzen vermeiden.

Allgemeine Empfehlungen zum Turnen

Spezielle Übungen zur Radikulitis der Lendenwirbelsäule ermöglichen es Ihnen, das Wohlbefinden schnell zu normalisieren und allgemein den Zustand einer Person zu verbessern. Gleichzeitig müssen bestimmte Empfehlungen befolgt werden, um den Gesundheitszustand nicht zu verschlimmern.

Insbesondere ist es erforderlich, mit dem Arzt ein Set auszuhandeln, um den Behandlungsverlauf so effektiv wie möglich zu gestalten. Wenn starke Schmerzen im unteren Rücken auftreten, sollte der Unterricht nicht begonnen werden. Die Einnahme von Analgetika wird übrigens nicht empfohlen, da sie das Problem nicht selbst lösen.

Beginnen Sie mit langsamen Bewegungen. Die Schärfe sollte schrittweise erhöht werden, wenn die Person dazu bereit ist. Dieser Modus ist für die Wirbelsäule am wünschenswertesten.

Alle Anzeichen von Schmerz sind verpflichtet, den Patienten zu alarmieren. Zunächst einmal lohnt es sich, das Training zu verlangsamen oder bei anhaltenden Schmerzen einen Arzt zu konsultieren. Der Fachmann kann empfehlen, das Handlungsschema zu ändern.

Die Wiederholungshäufigkeit jeder Übung sollte allmählich zunehmen, da der Körper nicht sofort belastet werden kann. Die Schulungen selbst werden regelmäßig und zielgerichtet durchgeführt. Es wird empfohlen, mehrmals am Tag zu turnen, um die Belastung der Lendengegend zu betonen. Nur systematische Klassen werden das gewünschte Ziel erreichen.

Gymnastikraum mit Radikulitis muss ständig gelüftet werden. In diesem Fall sollte die Kleidung einfach gewählt werden, damit sie die Bewegungen nicht behindert. Wenn schmerzhafte Empfindungen auftreten, ist es besser, die Übungen abzulehnen. Denn Turnen sollte zu einem positiven Ergebnis führen und nicht das Wohlbefinden des Menschen beeinträchtigen. Die Übungen selbst müssen abhängig vom Zustand der Person und von dem gewünschten Ergebnis ausgewählt werden. Wenn Sie richtig turnen, können Sie positive Ergebnisse erzielen.

Nützliche Übungen

Gymnastik mit Radikulitis stärkt die Muskulatur der Lendenwirbelsäule. Dies kann durch eine Verbesserung der Bauchmuskeln erreicht werden, wodurch der untere Rücken gestrafft wird.

Wichtige regelmäßige Übung bei Radikulitis. Sie sollten jeden Tag durchgeführt werden, um eine positive Veränderung zu erreichen. Jede Aktion wird durchschnittlich 5 bis 15 Mal wiederholt. Gleichzeitig sollte zu Beginn des Trainings das Tretlager folgen.

Was tun bei Radikulitis?

  • Die erste Aktion sollte auf dem Rücken durchgeführt werden, eine Person sollte eine liegende Position einnehmen. Die Hände sollten entlang der Hüfte gestreckt werden, während Sie sich an die Fersen lehnen müssen. Die Füße sollten zurückgezogen und die Arme auf den Bauch gelegt werden. Zum Inhalieren muss die Presse belastet werden, während sich die Lenden leicht verbiegen.
  • Eine Person muss sich auf den Boden legen und dann die Arme parallel zu den Beinen strecken. Die Knie sollten sich beugen und sich auf den Fuß stützen. Um die „Brücke“ zu erreichen, muss der untere Rücken vom Boden abgerissen werden. Es ist notwendig, den Bogen so groß wie möglich zu machen.
  • Es ist notwendig, sich auf den Bauch zu legen, die Hände unter das Kinn zu legen und dann die unteren Gliedmaßen nacheinander anzuheben. Gleichzeitig sollte sich die obere Position um 10 Sekunden verzögern.
  • Auf dem Bauch liegend, müssen Sie das Schwimmen von Brustschwimmen nachahmen. Die Übung sollte innerhalb von 1-2 Minuten durchgeführt werden.
  • Eine Person sollte sich auf den Rücken legen und dann mit den Händen die Knie umarmen. Achten Sie darauf, sich über den Hals zu beugen und dann hin und her zu rollen.
  • Sie sollten sich auf den Rücken legen, dann die Hände hinter dem Kopf fassen und den Körper anheben. Es ist wichtig, dass sich die Nackenmuskeln anziehen.

Übungstherapie mit Radikulitis führt zu positiven Ergebnissen, wenn die Übungen ordnungsgemäß durchgeführt werden. Es ist notwendig, sich mit Ihrem Arzt genau über die Maßnahmen zu informieren, die Sie ausführen müssen. Die Körperkultur muss nur ein positives Ergebnis erzielen. Wenn Sie sich schlechter fühlen, sollte die Übung abgebrochen werden.

Komplexe Übungen zur Radikulitis der Lendenwirbelsäule

Übungen zur Radikulitis der Lendenwirbelsäule können nur nach Linderung akuter Symptome durchgeführt werden. Beginnen Sie den Unterricht mit Ihrem Arzt. Eine vorzeitige Wiederaufnahme der körperlichen Aktivität kann das Wohlbefinden des Patienten beeinträchtigen.

Die Vorteile der therapeutischen Gymnastik

Vor Beginn der Bewegungstherapie bei Ischias sollte ein Facharzt für physiotherapeutische Übungen konsultiert werden. Bei unterschiedlichen Krankheiten wird der Unterrichtsansatz sich deutlich unterscheiden.

Der Spezialist hilft bei der Entwicklung einer Reihe von Übungen zur Radikulitis, die dazu beitragen können, den Muskelrahmen zu stärken und den Zustand des Patienten zu verbessern. Dank regelmäßiger Übungen werden Mikrozirkulation und Gewebestoffwechsel aktiviert. Die Lymphdrainage nimmt zu und die Stagnation im pathologischen Fokus wird beseitigt. Durch die trainierten Muskeln wird die Funktionsfähigkeit der Wirbelsäule erhöht, was für das aktive Leben jedes Menschen sehr wichtig ist.

Bewegungstherapie bei Ischias erhöht das Lumen zwischen den Wirbeln. Dies wirkt sich positiv auf den Zustand der betroffenen Spinalnerven aus, da deren Kompression und Schwellung reduziert werden. Parallel dazu erhalten sie aufgrund des erhöhten Blutflusses mehr Nährstoffe. Infolgedessen verringert Schmerz, vergrößert Bewegungsbereich.

Ein weiteres Ziel der täglichen Gymnastik ist die Stärkung der Bauchmuskulatur. Dies hilft, eine übermäßige Biegung der Wirbelsäule im Lendenbereich zu verhindern.

Prinzipien der Physiotherapie

Die Physiotherapie sollte von einem Spezialisten überwacht werden. Zumindest die ersten paar Lektionen. Sobald der Patient alle Regeln der Bewegungstherapie gelernt hat und sich die notwendigen Bewegungen einprägt, können Sie zu Hause weiter turnen.

Bei der Entwicklung individueller Übungen zur Behandlung von Ischias muss der Arzt unbedingt den Zustand und das Stadium der Erkrankung des Patienten, das Vorhandensein von Kontraindikationen und Begleiterkrankungen berücksichtigen.

Die wichtigsten Empfehlungen für die Bewegungstherapie:

  1. Die ersten Kurse sollten kurz sein. Dauer und Intensität sollten schrittweise erhöht werden.
  2. Es ist notwendig, die Bewegungstherapie mit einfachen Aufgaben zu beginnen, wobei jedes Mal neue Bewegungen hinzugefügt und diese kompliziert werden.
  3. Das Training sollte abwechslungsreich sein und eine Kombination verschiedener Übungen enthalten.
  4. Bei der Behandlung von Ischias sollte statische und dynamische Bewegung verwenden.
  5. Das Aufladen sollte täglich lückenlos erfolgen. Die Dauer der Physiotherapie wird vom Arzt festgelegt. In einigen Fällen müssen die Übungen lebenslang durchgeführt werden.
  6. Wenn Sie starke Schmerzen verspüren, sollten Sie das Training sofort beenden und einen Arzt aufsuchen.

Die Übungstherapie bei einer Radikulitis der Kreuzbeinwirbelsäule wird vorzugsweise in Rückenlage, sitzend oder auf allen vieren durchgeführt. Diese Posen können die Wirbelsäule entlasten. Es ist notwendig, auf einen speziellen Teppich oder eine spezielle Bettwäsche zu achten. Dies gewährleistet die bequemste Position und sogar eine geringe Abwertung. In einigen Fällen ist es ratsam, eine leichte Startposition zu verwenden. Ihr Wesen liegt in der Tatsache, dass, wenn der Patient auf dem Rücken liegt, eine Rolle oder eine mehrlagig gefaltete Decke unter seine Füße gelegt wird. Und wenn eine Person auf dem Bauch liegt, wird ein Kissen unter dem Bauch verwendet.

Die medizinische Gymnastik mit Radikulitis beginnt mit Übungen zur Muskelentspannung. Das weitere Training umfasst einen Bewegungskomplex, mit dem Sie den Muskelrahmen stärken und stärken können.

Bei der Entwicklung von Übungen für das Lumbosakrale muss unbedingt das Vorhandensein von Schmerzen berücksichtigt werden. Wenn es vorhanden ist, sollte die Beugung und Dehnung der Wirbelsäule beseitigt werden. Dies kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, z. B. zu erhöhtem intradiskalem Druck, insbesondere bei den L5 - S1 - Wirbeln, die am anfälligsten sind.

Übungsbeispiele

Bevor Sie mit dem Training beginnen, müssen Sie sich allmählich strecken. Legen Sie sich dazu auf eine Fläche, die in einem Winkel von 20 ° - 40 ° zum Boden steht. Im Bereich der Achselhöhlen ist eine Unterstützung erforderlich, damit die Person nicht nach unten kriecht. Die Dehnungsdauer beträgt 3 bis 20 Minuten. Diese Manipulation erlaubt es den Bandscheiben, sich leicht zu zerstreuen, wodurch der Druck auf die strangulierten Spinalnervenwurzeln verringert wird.

Eine andere Möglichkeit zum Dehnen ist im Pool. Alternativ können Sie die vertikale Verlängerung ausprobieren, dies sollte jedoch sehr sorgfältig und nur unter Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt werden.

Für die Behandlung von Ischias sollten die folgenden Übungen verwendet werden:

  1. Legen Sie sich auf den Boden, beugen Sie die Beine an den Knien und legen Sie die Hände auf den Bauch. Den Rectus abdominis mehrmals so belasten, dass er mit den Händen spürt. Wenn die akzeptierte Haltung unbequem ist oder Schmerzen verursacht, können Sie sie spontan etwas ändern - ein Glied strecken oder leicht auf die Seite drehen.
  2. Mit ausgestreckten Beinen auf dem Rücken liegend, den Oberkörper anheben und 5-10 Sekunden lang in dieser Position bleiben. Die Übung wird etwa zehnmal in Abständen von 5–10 Sekunden für die Pause durchgeführt. In den ersten Sitzungen der Radikulitis kann diese Bewegung mit ausgestreckten Armen ausgeführt werden, in der Zukunft muss die Aufgabe etwas schwieriger werden - sie hinter dem Kopf in einem Schloss zusammenzufassen.
  3. Auf dem Rücken liegend, beugen Sie ein Bein am Knie, heben Sie es an, strecken Sie es aus und senken Sie es nach einigen Sekunden vorsichtig ab. Alle Aktionen werden abwechselnd mit jedem Glied in der Luft ausgeführt. Während einer Stunde sollten 5–10 Ansätze gemacht werden.
  4. Aus einer ähnlichen Ausgangsposition ist es notwendig, beide Beine an den Knien zu beugen, über den Boden zu heben und abzusenken. Wiederholen Sie das 7-10 Mal.
  5. Der positive physische Effekt hat die Übungen "Fahrrad", "Schere", "Brücke".
  6. Um sich mit dem Gesicht nach unten auf den Boden zu legen, legen Sie die Hände unter das Kinn. Heben Sie abwechselnd jedes Glied an und halten Sie es 5–8 Sekunden lang in dieser Position.
  7. Auf dem Bauch liegend sollten Sie „Messing“ - kreisförmige Bewegungen der Schultern ausführen.
  8. Verbinden Sie Ihre Hände in der Ausgangsposition auf Ihrem Bauch hinter Ihrem Rücken und heben Sie für einige Sekunden Ihren Oberkörper an. Alles, was Sie brauchen, um 10 Bewegungen auszuführen.

Trotz der Tatsache, dass die ersten Klassen von sehr geringen Belastungen begleitet werden, sollte man auf das Auftreten von Krepatyura vorbereitet sein. Keine Angst - das Phänomen wird schnell vergehen, zeugt von mangelnder Vorbereitung der Muskeln.

Andere Übungen zur Behandlung von Ischias

Nachdem Sie die akuten klinischen Symptome beseitigt und das Wohlbefinden des Patienten verbessert haben, können Sie zusätzlich zur Physiotherapie Yoga machen. Die Hauptsache ist, einen erfahrenen und kompetenten Ausbilder zu finden, der nicht nur die richtigen Übungen findet, sondern auch die notwendige Intensität der Lasten ermittelt.

Yoga hilft nach einem anstrengenden Arbeitstag, sich vollständig zu entspannen, emotionalen und körperlichen Stress abzubauen und effektiv bei der Behandlung von lumbosakraler Radikulitis zu helfen.

Jedes Training beginnt mit dem allmählichen Aufwärmen der Muskeln, wodurch Verletzungen und andere Verletzungen ausgeschlossen werden. Die Bewegung wird langsam ausgeführt, wobei Intensität und Dauer allmählich erhöht werden.

Durch spezielle Körperhaltungen können Sie die Wirbelsäule effektiv dehnen, den Abstand zwischen den Bandscheiben vergrößern und den Druck von den Wurzeln der Spinalnerven entfernen. Die richtige Körperposition ermöglicht die Aktivierung aller inneren Kräfte des Körpers, die Stimulation des Kreislaufsystems und des neuromuskulären Systems. Der Austausch von Energie und Informationen wird normalisiert, der Gesundheitszustand und der Schlaf werden verbessert. Die nützlichsten Positionen sind die Haltung des Dreiecks, der Fische und der Räder.

Gute Ergebnisse zeigen Atemübungen. Trotz der Tatsache, dass solche Aktionen die Wirbelsäule nicht direkt betreffen, dehnen sie die Brust effektiv aus und fördern eine gute Sauerstoffversorgung des Körpers. Dies stärkt Knochen, Knorpel und Muskelgewebe.

Durch die richtige Atmung werden Schmerzen in der Lendenwirbelsäule gelindert und sogar die Beweglichkeit wiederhergestellt. Regelmäßiger Besuch des Unterrichts oder selbstständige Durchführung notwendiger Übungen wird dazu beitragen, den Entzündungsprozess zu lindern und ein erneutes Auftreten einer Verschlimmerung zu verhindern.

Die Anwendung von Yoga und Physiotherapie bei Radikulitis erfolgt nach dem Prinzip: bequeme Haltung, sanfte und allmähliche Bewegungen, vollständige Entspannung.