Haupt / Ellbogen

Wenn die Kante gebrochen ist: Wie soll man verstehen und was zuerst zu tun ist

Sportverletzungen oder erfolglose Stürze an den seitlichen Körperteilen können eine ganze Reihe von schmerzhaften Empfindungen anderer Art verursachen. In diesen Fällen werden häufig Fragen gestellt, ob es möglich ist, zu Hause zu prüfen, ob eine oder mehrere Rippen gebrochen sind.

Das klinische Bild der Fraktur


Um die Frage zu beantworten, ob die Rippen gebrochen sind oder schmerzhafte Empfindungen in Verbindung mit Quetschung, Ödem und anderen Ursachen auftreten, ist es wichtig, die Empfindungen des Opfers richtig zu verstehen und mit dem entsprechenden Krankheitsbild zu vergleichen.

Eine Rippenfraktur zeichnet sich durch folgende Symptome aus:

  1. Schmerzende Schmerzen in einem beschädigten Bereich, der mehrere Stunden anhält.
  2. Erhöhte Schmerzen beim Drehen des Körpers, Husten, Einatmen, Niesen.

Häufig kann es bei der Diagnose zu Hause zu Schwierigkeiten kommen, da die Verletzung der beschädigten Stelle nicht unbedingt auf einen Rippenbruch hindeutet. Zum Beispiel kann es oft Zweifel an der Wahl der Ursache geben: Rippenschäden oder Prellungen, die auch von schmerzhaften, manchmal sehr starken Empfindungen begleitet werden.

In diesem Fall ist es wichtig zu überprüfen, ob eines der folgenden Symptome vorliegt:

  • Temperaturabfälle, Schüttelfrost;
  • Atemnot, zu schnelles Atmen und Kurzatmigkeit;
  • ein deutlicher Druckabfall, Blässe des Patienten;
  • Schwindel, Schwäche, in seltenen Fällen - Halbmurmeln.

Solche Phänomene sprechen sicherlich von einer schweren Verletzung der Rippenknochen: Trümmer von ihnen können das innere Gewebe und die Organe schädigen. Oft durchbrechen sie die Pleuramembran, die die Lunge sowie die Blutgefäße schützt. Deshalb werden Atemnot und Druckabfall beobachtet. In solchen Fällen ist es dringend erforderlich, sofort medizinische Hilfe zu leisten.

Erste Hilfe

Bei unerträglichen Schmerzen ist es fast unmöglich festzustellen, ob eine Rippe oder eine Ursache schwer verletzt ist. Daher sollten Sie umgehend die Ärzte anrufen und dem Patienten Erste Hilfe leisten, bevor er ankommt.

Die Reihenfolge der Aktionen ist wie folgt:

  1. Es ist wichtig sicherzustellen, dass sich das Opfer in einer bequemen Position befindet, damit die gebrochene Rippe nichts berührt.
  2. Wenn die Fraktur offen ist, dürfen auf keinen Fall Teile aus der Wunde entfernt werden. Die Wunde muss sorgfältig mit einem sauberen Film oder einem anderen Material verschlossen werden, das keine Luft durchlässt.
  3. Sie können jedes Mittel für die Anästhesie geben oder kalt (Eis aus dem Kühlschrank, eine kalte Flasche) auf die Oberfläche auftragen. Dies sollte besonders bei offenen Frakturen sehr sorgfältig erfolgen. Druck auf die Verletzungsstelle auszuüben ist inakzeptabel.

Medizinische Versorgung und Behandlung

Neben der Feststellung, ob eine Rippe gebrochen ist, ist es wichtig sicherzustellen, dass das Opfer so schnell wie möglich mit professioneller medizinischer Versorgung versorgt wird.

Es besteht aus den folgenden Aktionen:

  1. Beurteilung der Situation anhand einer visuellen Untersuchung des Patienten, Analyse seiner Beschwerden und gegebenenfalls Beschreibung von Vorfällen durch Zeugen.
  2. Anästhesie mit nicht-steroidalen entzündungshemmenden Medikamenten (am häufigsten Analgin, Ibuprofen oder Diclofenac).
  3. Sicherstellung der völligen Unbeweglichkeit der Brust.
  4. Transport zum Krankenhauspatienten in halbsitzender Position (auf einer Trage oder einem speziellen Stuhl).
  5. Falls erforderlich, verbinden Sie sich mit lebenserhaltenden Geräten (Aufrechterhalten der Atmung oder Herzfrequenz).

Im Krankenhaus laufende Anästhesiemaßnahmen, einschließlich Betäubungsmittel, sowie eine Entscheidung über die Behandlungsmethode. Oft wird eine Operation zugewiesen, um gebrochene Knochen zu reduzieren.

Daher ist die Beantwortung der Frage, wie ein Ort mit einer Kante gebrochen werden kann, recht einfach. Solche Verletzungen sind kaum zu übersehen - sie sind immer von starken Schmerzen begleitet, die Unfähigkeit, sich ohne Schmerzen zu drehen oder zu seufzen. Die Selbstbehandlung ist in diesem Fall ausgeschlossen - es ist unverzüglich ärztliche Hilfe erforderlich.

ALLES ÜBER MEDIZIN

Wie erkennt man, ob eine Rippe gebrochen ist?

Zunächst ist ein Rippenbruch eine sehr schmerzhafte und gefährliche Verletzung. Gebrochene Rippen können die inneren Organe in der Brust beschädigen - zum Beispiel, um die Lunge zu durchstechen oder das Zwerchfell zu quetschen. Dies führt wiederum zu Blutverlust und beeinträchtigen die Atmungsaktivität des Körpers. Ein solches Ergebnis legt nahe, dass die verspätete Unterstützung und Diagnose tödlich sein kann.

Wie kann ich mir eine Rippe brechen?

Eine Fraktur kann auch bei leichtem Quetschen der Brust auftreten (bei der Erstversorgung der Opfer, bei einer künstlichen Herzmassage, oft 1-2 Rippen brechen); ein unbeholfener Sturz oder Tritt (sogar ein regelmäßiger Basketball).

Was sind die Symptome mit einer gebrochenen Rippe?

Was sind die Symptome einer Rippenfraktur? Eines der Anzeichen ist der Schmerz an der Stelle, wo der Schlag selbst gefallen ist. Es wird intensiviert, wenn eine Person tief hustet oder einatmet und ausatmet. Eine gewisse Steifheit der Posen manifestiert sich und zwingt eine Person dazu, eine ungewöhnliche Position einzunehmen - halb sitzend, halb sitzend (hart stehend, da die gebrochenen Rippen verschoben werden und beim Atmen scharfe Schmerzen verursachen).

Normalerweise werden bei der Wende die Trümmern der Rippen nicht verschoben, aber wenn ein solcher Fall eintritt, ist dies sehr gefährlich. Scharfe Knochen können poröses Lungengewebe oder die Pleurahöhle durchdringen.

Wenn die gebrochenen Rippen dennoch auf das innere Gewebe des Brustkorbs treffen, tritt der sogenannte Pneumothorax auf - beim Menschen wird die Atmung häufig, flach, es kommt zu Atemnot, und Haut und Lippen werden aufgrund von Sauerstoffmangel im Blut blau. Innere Blutungen können ein erschwerender Faktor sein - wenn Blutgefäße durch die Rippenfragmente beschädigt werden. In diesem Fall wird die Zunahme von Schwäche, Schwindel und Blutdruck auf die oben genannten Symptome reduziert.

Erste Hilfe für eine gebrochene Rippe

Die notwendige erste Hilfe in einer solchen Situation hängt von der Art der Rippenfraktur ab.

Bei geschlossenen Frakturen in einer einfachen Form muss der Patient eine halbe Sitzposition einnehmen und seine Arme am Ellbogen beugen. Er sollte einen speziellen Stützverband anlegen und einen gebogenen Arm an seinen Körper binden, so dass Druck auf die gebrochene Rippe ausgeübt wird.

Bei einer geschlossenen Fraktur einer komplexen Form (starke Schmerzen, Atemnot) ist es notwendig, dass das Opfer die halbe Sitzposition einnimmt und sich in Richtung der gebrochenen Rippe neigt. Er muss einen Verband anlegen, der seinen Arm fest am Körper bindet und den erkrankten Körperteil ruhigstellt.

Um den Bruch der Rippen einer offenen Form zu unterstützen, ist es erforderlich, eine Handfläche anzubringen und die Wunde zu schließen, wobei der Körper in Richtung der Fraktur gebogen wird, um die verletzte Person zu pflanzen. Eine offene Wunde verbinden, mit luftdichtem Material und Verband abdecken. Binden Sie die Hand an den Körper, um die gebrochene Rippe zu fixieren.

Bei jeder Art von Fraktur sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen.

Behandlung und Diagnose von Rippenfrakturen

Um eine genaue Diagnose der Rippenfraktur zu erhalten, muss eine Röntgenaufnahme gemacht werden. Bei der Durchleuchtung müssen Sie den Ort, an dem Schmerzen auftreten, so genau wie möglich aufzeigen und die Symptome für die korrekte Diagnose beschreiben. Der Radiologe wird sicher sagen, ob eine solche Verletzung vorliegt, erst nachdem er das Bild gesehen und beschrieben hat. In der Regel ist es eine Röntgenaufnahme, die 100% der Position einer Rippenfraktur zeigt.

Die Behandlung basiert in diesem Fall auf der maximalen Immobilisierung des Patienten innerhalb weniger Wochen. Je nach Ort der Fraktur können Gipskorsetts zur besseren Knochenheilung eingesetzt werden.

Komplizierte Frakturen mit Verschiebung und die Bildung von Detritalteilen erfordern einen chirurgischen Eingriff. Es gibt auch vereinzelte Fälle, in denen mehrere Kanten gebrochen sind und ungepaart sind (Kletterer und steile Kletterer leiden häufiger - Stürze aus geringen Höhen führen dazu, dass Menschen bei mehreren Rippenbrüchen mit Verschiebungen mehrere Male bekommen). Solche Frakturen werden lange behandelt.

Das größte medizinische Portal, das sich der Schädigung des menschlichen Körpers widmet

Brustverletzungen sind durchaus üblich. Sie unterscheiden sich in Lokalisierung und Komplexität, insbesondere müssen Sie wissen, wie eine Fraktur oder Verletzung der Rippen erkannt wird. Es sind die Rippen, die am häufigsten von traumatischen Auswirkungen auf die Brust betroffen sind. Betrachten Sie diese Frage genauer.

Verletzungsmechanismus

Selbst in normalen Lebenssituationen ist es sehr leicht, Quetschungen und Rippenbrüche zu bekommen. Ein moderner Lebensstil ist mit Gesundheitsrisiken verbunden, und dazu ist es nicht erforderlich, sich sportlich zu betätigen oder sich aktiv zu erholen.

Sie können sich in solchen Fällen verletzen:

  • stumpfer Schlag auf die Brust, den Rücken oder die Seite;
  • fallen
  • durchdringende Wunde;
  • ein Unfall;
  • Sportverletzung;
  • Kompression der Brust;
  • Arbeitsunfall wegen Verletzung der Sicherheitsvorschriften.

Außerdem können Rippenschäden unter dem Einfluss innerer Körperprozesse auftreten. Zum Beispiel können Frakturen und Frakturen das Ergebnis von Krankheiten wie Osteoporose, Knochentuberkulose, Osteomyelitis, Myelom usw. sein.

Häufige Symptome

Frakturen oder starke Quetschung der Rippen sind in Manifestationen sehr ähnlich. Dies ist die Hauptschwierigkeit ihrer Trennung in der Primärdiagnostik.

Bei solchen Verletzungen treten folgende Symptome auf:

  1. Schmerz Jede Verletzung der Rippen ist durch starke Schmerzen gekennzeichnet, die möglicherweise nicht lange anhalten. Dies beeinflusst die motorischen Fähigkeiten und die Atmung einer Person. In einigen Fällen ist dies mit Schock behaftet.
  2. Geschwollenheit Schwellung tritt auf, die Temperatur des geschädigten Gewebes steigt an.
  3. Ändern Sie die Hautfarbe. Die Haut im beschädigten Bereich kann ausbleichen, eine bläuliche Tönung annehmen oder an Stellen mit blauen Flecken lila Flecken aufweisen.
  4. Atembeschwerden Bei starken Schmerzen kann das Opfer nicht in der Brust atmen, es entsteht Atemnot. In einigen Fällen bleibt die verletzte Seite zurück oder fällt vollständig aus dem Atmungsprozess heraus, was zu einer asymmetrischen Bewegung der Brustseiten führt.
  5. Subkutane Blutung. Mit einem starken Schlag platzen kleine Blutgefäße, was zu Blutergüssen und Hämatomen führt. Dieses Symptom tritt jedoch auch bei schweren Schäden nicht immer auf.
  6. Einschränkung der Beweglichkeit der Brust. Das Opfer versucht, seine Beweglichkeit zu verringern, um keine Schmerzanfälle zu provozieren. In dieser Hinsicht wird die Atmung flach, was oft Sauerstoffmangel hervorruft.
  7. Tachykardie Der Mangel an Luft bewirkt eine Beschleunigung des Herzschlags, um den Sauerstoffmangel in den Zellen aufgrund einer intensiveren Durchblutung auszugleichen.

Schadensunterschiede

Sagen Sie genau, welche Art von Verletzung für das Opfer nur ein qualifizierter Unfallchirurg sein kann. Da es jedoch optisch sehr schwierig ist, eine Fraktur von einer gequetschten Rippe zu unterscheiden, ist in jedem Fall eine zusätzliche Diagnostik erforderlich. Betrachten Sie die charakteristischen Anzeichen verschiedener Schäden genauer.

Obwohl die Symptome eines Blutergusses oder einer Rippenfraktur sehr ähnlich sind, können Sie nicht zu schwere Verletzungen durch schwere Verletzungen feststellen. Ein einfacher Bluterguss zeichnet sich durch eine Schädigung des Weichgewebes aus, ohne dass dabei die Integrität der Knochen beeinträchtigt wird. Trotzdem sind die Schmerzen zum Beispiel nach einem Schlaganfall sehr stark und können mehrere Tage nicht verschwinden.

Quetschungen werden in der Regel vermutet, wenn sich im beschädigten Bereich eine Prellung auf der Haut befindet. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass äußere Manifestationen nur in Schwellungen und Ödemen zum Ausdruck kommen.

Befindet sich die Hauptverletzungszone im Brustbereich, bildet sich auf der Rückseite das Hämatom. Tiefes Gefäßbett und Amortisation aufgrund eines entwickelten Muskelrahmens erklären dieses Phänomen.

Bei der Verletzung ist die motorische Leistungsfähigkeit der Brust und des Torsos insgesamt begrenzt. Dieser Effekt bleibt für den Zeitraum intensiver Schmerzen bestehen.

Nach und nach lässt der Schmerz nach und die Person kehrt zur Normalität zurück. Wenn das Unbehagen fortbesteht oder zunimmt, sollte der Verdacht auf einen größeren Schaden vermutet werden.

Knacken

Bei der Erstdiagnose lassen sich unvollständige Frakturen und Rippenblutungen sehr leicht verwechseln. Risse im Knochen haben keine spezifischen Anzeichen einer Manifestation, als vollständige Fraktur und können daher als Quetschung empfunden werden. In diesem Fall ist die Integrität des Knochens gestört, jedoch ohne seine Trennung vom Hauptteil.

Bei starken Schwellungen kann ein Riss vermutet werden, und die Bewegungen werden von Schmerzen begleitet, die nur mit der Zeit zunehmen. In jedem Fall ist eine Hardwarediagnose für eine genaue Diagnose erforderlich.

Bruch

Bei komplexen Frakturen mit der Trennung oder Verlagerung von Knochenelementen lassen sich bestimmte Merkmale leichter erkennen.

Es ist möglich, einen Bruch oder eine Quetschung der Rippen von den Verletzten durch folgende Symptome zu unterscheiden:

  • Wenn der Schmerz zunimmt, wenn Sie auf die beschädigte Stelle drücken, besteht die Gefahr eines elektrischen Schlags.
  • Palpation (Palpation) ist knirschend zu hören, dies ist der sogenannte Knochen-Crepitus;
  • die Form der Brust kann visuell verändert werden;
  • das Atmen ist sehr schwierig, die verletzte Person kann sich vollständig vom Prozess lösen oder beim Atmen zurückbleiben;
  • das Opfer wird blass, wird mit kaltem, klebrigem Schweiß bedeckt, die Körpertemperatur kann ansteigen;
  • Wenn die Lunge beschädigt ist, kann es zu einer Hämoptyse kommen.
  • es gibt Hustenanfälle, die der Patient aufgrund schwerer Schmerzen unterdrücken muss;
  • Wenn sich Luft in der Pleura oder in den weichen Geweben ansammelt, tritt Luftkrepitus auf (ein Geräusch, das einem Knarren oder einem Schneeknauf ähnelt).

Da es sehr schwierig ist, die Verletzung oder den Bruch der Rippen ohne die Verwendung spezieller medizinischer Geräte zu bestimmen, ist es erforderlich, sofort das Krankenhaus zu kontaktieren.

Medizinische Diagnostik

Was tun mit Prellungen / Rippenbrüchen:

  1. Maximale Immobilisierung des Opfers, setzen Sie sich am besten.
  2. Sorgen Sie für freien Luftzugang und erleichtern Sie das Atmen, indem Sie überschüssige Kleidung entfernen.
  3. Enge Verbände werden nur mit der Gefahr der Verlagerung von Knochenfragmenten auferlegt, und Sie müssen äußerst vorsichtig sein, um die inneren Organe nicht zu schädigen (Sie sollten dies nicht selbst tun, es ist besser, auf eine qualifizierte medizinische Hilfe zu warten).
  4. Rufen Sie sofort einen Krankenwagen an, um das Opfer in ein Krankenhaus zu bringen.

Da es nur unter den Bedingungen einer medizinischen Einrichtung möglich ist, einen Bruch oder eine Verletzung der Rippen festzustellen, sollten Sie nicht zögern, um Hilfe zu bitten.

Die folgenden Methoden werden als Diagnose verwendet:

  • Abtasten des beschädigten Bereichs mit der Identifizierung charakteristischer Anzeichen von Verletzungen;
  • Röntgenbild, um das Foto der Verletzung der Integrität des Knochens zu identifizieren;
  • Röntgenuntersuchung zum Nachweis von Weichteilschaden, Luft- oder Blutansammlung;
  • Ultraschall zur Überwachung des Zustands innerer Organe.

In schweren Fällen wird die Tomographie für eine genauere Untersuchung der Schäden und ihrer Folgen vorgeschrieben.

Schadensbehandlung

Die Behandlungsmethode hängt natürlich von der Art der Verletzung ab. Im Allgemeinen konvergiert jedoch die Behandlung für einen Bruch oder eine Verletzung der Rippen. Zunächst muss für die Dauer der akuten Manifestation der Verletzungssymptome auf die Bettruhe umgestellt werden.

Ist der Schaden gering, wird der Patient ambulant behandelt. Bei komplizierten oder mehrfachen Frakturen ist ein Krankenzimmer erforderlich, um den Zustand des Patienten zu überwachen und Komplikationen zu vermeiden.

Eine kalte, trockene Kompresse hilft, die Schmerzen in den ersten Stunden zu lindern. Auch Kälte trägt zur Verengung der Blutgefäße bei und verhindert die Bildung ausgedehnter Hämatome und Blutergüsse. Befolgen Sie in Zukunft die Anweisungen des Arztes strikt. Die Erholungsphase kann je nach Art der Verletzung zwischen 2 Wochen und sechs Monaten oder länger dauern.

Quetschentherapie

Wenn Sie wissen, was mit einer Rippenfraktur oder einem Bluterguss zu tun ist, wird die nachfolgende Behandlung wesentlich einfacher. Bei relativ geringen Verletzungen erholt sich das Opfer ziemlich schnell und kehrt zu seinem normalen Lebensstil zurück.

Um die Schmerzen in den ersten Tagen zu lindern, kann der Arzt Schmerzmittel und lokale Medikamente verschreiben, um Entzündungen und Schwellungen zu lindern. In den meisten Fällen ist keine Bandagierung erforderlich, es reicht aus, um Belastungen zu vermeiden.

Später ist es notwendig, Gymnastik zu machen, um Muskeltonus und Kraft wiederherzustellen. Während der Rehabilitationsphase ist es notwendig, den Patienten mit Ruhe und guter Ernährung zu versorgen.

Frakturbehandlung

Überlegen Sie, wie Sie eine Fraktur oder Quetschung mit Komplikationen behandeln. In diesem Fall ist es wahrscheinlich, dass eine Immobilisierung des beschädigten Bereichs erforderlich ist.

Die medikamentöse Therapie beinhaltet die Verwendung solcher Mittel:

  • Schmerzmittel, auch in Form von Blockaden;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Salbe für Quetschungen und Rippenfrakturen;
  • Antibiotika und andere entzündungshemmende Medikamente.

Nach der Fusion der Knochen wird die Physiotherapie verordnet, um die Bildung von Adhäsionen sowie die Physiotherapie zu verhindern. Darüber hinaus müssen Sie sich auf die Stärkung des Immunsystems konzentrieren, damit sich der Körper schneller erholt.

Bei einer Verlagerung oder einem Riss des Weichgewebes kann eine Operation erforderlich sein. Auch für einige Nebenwirkungen ist eine Operation erforderlich. Es ist wichtig, eine unsachgemäße Verschmelzung der Rippenfragmente, die Verlagerung von Knochenfragmenten in den Weichteilen und in Richtung der Organe sowie die Entwicklung von Infektionen und Entzündungen zu verhindern.

Mögliche Komplikationen

Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man einen Rippenquerschnitt oder eine Fraktur feststellt, denn je härter die Verletzung ist, desto unmittelbarere Komplikationen und langfristige Folgen können daraus hervorgehen. Insbesondere können Gefäße und Nerven im Intercostalraum beschädigt werden.

Wenn der Knochen vollständig gebrochen ist, können Bruchstücke die Lunge, die Pleura und sogar das Herz berühren. Der Einfluss der verletzten Seite auf die Lunge verringert die Alveolaraktivität und entfernt das Organ vom Atmungsprozess.

Verletzungen der Gewebeintegrität können zu Komplikationen in der Tabelle führen:

Ist eine Rippe gebrochen - wie identifizieren?

Inhalt:

Wenn man sich nach einer Verletzung fragt, wie man feststellen kann, ob eine Rippe gebrochen ist oder nicht, dann ist die einzig richtige Antwort nicht zu finden. Eine genaue Diagnose kann nur von einem Traumatologen nach einer Röntgenuntersuchung gestellt werden.

Es gibt jedoch Anzeichen, durch die selbst das Opfer selbst verstehen kann, dass mit seinen Rippen nicht alles in Ordnung ist und er unbedingt einen Arzt aufsuchen sollte.

Grund

Der Hauptgrund für den Bruch der Rippen und anderer Knochen des Skeletts ist das Trauma. Wenn eine Person eine Brustverletzung hat, ist es sehr wahrscheinlich, dass die Rippen beschädigt werden. Es kann nicht nur ein Bluterguss oder ein Sprung sein, sondern auch ein vollständiger Bruch.

Daher ist das erste, worauf Sie achten sollten, das Vorhandensein eines provozierenden Faktors, dh der am meisten traumatisierten. Aus anderen Gründen brechen die Rippen nur in den Ausnahmefällen, zum Beispiel bei Osteoporose oder unvollständiger Osteogenese.

Das Trauma kann sehr unterschiedlich sein - ein starker Schlag, Quetschen, Sturz aus einer Höhe, Einfall in einen Autounfall sowie einige aggressive Sportarten und Radfahren. Sehr oft wird eine Bruchkante bei denen beobachtet, die sich unter den Trümmern befanden, die durch Erdbeben entstanden sind.

Ist eine solche Diagnose gefährlich?

Viele glauben, dass diese Diagnose keine besondere Behandlung erfordert und gleichzeitig ist es durchaus möglich, sich einfach zu Hause hinzulegen. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, da Brustschäden häufig andere Organe betreffen, einschließlich der Lunge, der Pleurahöhle und des Herzens.

Bei einem Bruch von einer oder zwei Rippen, sofern sie sich im unteren Teil der Brust befinden, besteht in den meisten Fällen keine Gefahr. Aber auch hier ist eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung erforderlich.

Wenn es mehrere Frakturen gibt und diese zerkleinert werden, ist die Integrität der Pleura beeinträchtigt, was bedeutet, dass ein solcher lebensbedrohlicher Zustand als Pneumothorax auftritt. Wenn der Patient nicht rechtzeitig Hilfe erhält, kann dies tödlich sein.

Diagnose

Wie kann ich feststellen, ob eine Rippe gebrochen ist oder nicht? Manchmal kann dies nur durch die Ergebnisse von Röntgenbildern erfolgen. Wenn Sie diese Art der Verletzung vermuten, sollten Sie daher unverzüglich einen Arzt konsultieren, um diese einfache und leicht zugängliche Untersuchung zu erhalten.

Wenn die Verletzung leicht ist und zu einer kleinen Fraktur oder sogar nur zu einem Riss geführt hat, klagt der Patient an dieser Stelle über leichte Schmerzen, die sich beim Einatmen oder beim Versuch einer Bewegung verstärken. Es ist wahrscheinlich, dass die Radiographie in diesem Fall das Fehlen einer Fraktur zeigt, da praktisch die gleichen Symptome eine Thoraxkontusion verursachen.

Eine mittelschwere Verletzung hat etwas andere Symptome. Der Patient hat Schweiß auf der Stirn, kalten, klebrigen Schweiß, Blässe und bläulichen Hautton, jede Bewegung verursacht Schmerzen. In diesem Fall tritt der Schmerz auch dann auf, wenn versucht wird, in normaler Tiefe zu atmen oder zu husten. An der Frakturstelle ist auch zu bemerken, dass sich die Rippen praktisch nicht bewegen, was als Symptom einer Verzögerung der Atmung bezeichnet wird.

Wie kann man feststellen, ob die Rippen gebrochen sind, mit einer schweren Verletzung? Es gibt einen Schock, eine Hämoptyse, eine starke Schwellung auf der betroffenen Seite, ein Gurgeln und das Auftreten anderer Geräusche, die auf eine Niederlage der Pleurahöhle hindeuten. Der Blutdruck ist niedrig, die Haut wird sehr blass. Oft kommt es zu einem längeren Bewusstseinsverlust. In diesem Fall kann nur ein sofortiger Krankenhausaufenthalt das Leben einer Person retten.

Es stellt sich heraus, dass eine genaue Diagnose bei einer solchen Verletzung nur durch eine Inspektion unmöglich ist. Dies kann nur mit Hilfe der Radiographie und in schwierigen Fällen mit CT oder MRI erfolgen.

Wenn Sie die betroffene Stelle spüren, klagen starke und starke Schmerzen, die sich auch beim Atmen, Husten oder beim Winken der Arme verstärken. Zusätzliche Anzeichen sollten als blaue Haut im Gesicht, Schwellungen und Störungen des Rhythmus der Herzkontraktionen betrachtet werden. Und natürlich treten auf dem betroffenen Gebiet oft große Prellungen und Prellungen auf.

Übrigens könnten Sie auch an folgenden KOSTENLOSEN Materialien interessiert sein:

  • Kostenlose Bücher: "TOP 7 schädliche Übungen für Morgenübungen, die Sie vermeiden sollten" | "6 Regeln für effektives und sicheres Dehnen"
  • Wiederherstellung der Knie- und Hüftgelenke bei Arthrose - kostenloses Video des Webinars, das vom Arzt für Bewegungstherapie und Sportmedizin - Alexander Bonin - durchgeführt wurde
  • Kostenlose Lektionen in der Behandlung von Rückenschmerzen bei einem zertifizierten Physiotherapeuten. Dieser Arzt hat ein einzigartiges Genesungssystem für alle Teile der Wirbelsäule entwickelt und bereits mehr als 2.000 Patienten mit verschiedenen Rücken- und Nackenproblemen geholfen!
  • Möchten Sie lernen, wie Sie einen Ischiasnerv behandeln? Dann schauen Sie sich das Video unter diesem Link sorgfältig an.
  • 10 essentielle Nährstoffe für eine gesunde Wirbelsäule - in diesem Bericht erfahren Sie, wie Ihre tägliche Ernährung aussehen sollte, damit Sie und Ihre Wirbelsäule immer in einem gesunden Körper und Geist sind. Sehr nützliche Informationen!
  • Hast du Osteochondrose? Dann empfehlen wir, wirksame Methoden zur Behandlung der lumbalen, zervikalen und thorakalen Osteochondrose ohne Medikamente zu untersuchen.

Wie unterscheidet man eine Rippenfraktur von einem Bluterguss?

Brustverletzungen sind nicht selten, haben unterschiedliche Schweregrade und können bei fehlender Behandlung zu erheblichen Komplikationen führen. Besonders häufig treten Komplikationen als Folge einer solchen Verletzung als Bruch der Rippen auf. Verschiedene Brustverletzungen erfordern den Einsatz unterschiedlicher Behandlungsmethoden. Wenn unkomplizierte Prellungen ambulant behandelt werden, muss der Patient bei einer komplexen Rippenfraktur im Krankenhaus sein. Es ist wichtig, so bald wie möglich nach dem Auftreten einer Verletzung die korrekte Diagnose zu stellen und die geeignete Behandlung vorzuschreiben.

Viele fragen sich, wie man feststellen kann, ob eine Quetschung oder ein Rippenbruch aufgetreten ist. Eine genaue Diagnose ist nur in einer medizinischen Einrichtung möglich. Eine korrekte Diagnose ist zu Hause nicht möglich. Selbst der erfahrenste Arzt kann diese Verletzungen nicht immer visuell unterscheiden, da sie ähnliche Anzeichen haben und oft eine Hardwarediagnose des Schadens erfordert.

Wie unterscheidet man eine Fraktur von einem Bluterguss?

Rippenverletzung gilt als schwer und ziemlich schmerzhaft. Die Hauptursachen für Verletzungen sind folgende:

  • aus der Höhe fallen;
  • Verkehrsunfall oder Arbeitsunfälle;
  • Schlag auf die Brust;
  • starker Druck oder Engegefühl in der Brust;
  • spezifische Krankheiten, die die Knochenbrüchigkeit beeinflussen (Osteoporose, Osteomyelitis, Knochentuberkulose und andere).

Eine Rippenfraktur oder ein Bluterguss ist bei den Symptomen ähnlich, daher ist es bei der ersten Untersuchung schwierig, die Art der Verletzung sofort zu erkennen und die richtige Diagnose zu stellen. Häufige Anzeichen für solche Schäden sind:

  • starke Schmerzen, die zum Zeitpunkt der Verletzung auftreten und lange bestehen bleiben, können dazu führen, dass sich eine Person im Schockzustand befindet und ihre motorischen Funktionen beeinträchtigt;
  • Schwellung von Weichteilen und Temperaturerhöhung am Ort der Verletzung;
  • das Auftreten von Hämatomen und Blutergüssen - durch einen starken Schlag kommt es zu einem Bruch und einer Schädigung kleiner Blutgefäße in den Weichteilen;
  • flaches Atmen, Kurzatmigkeit ("intermittierendes Atemsyndrom"), die durch Schmerzen und Bewegungseinschränkungen der Brust verursacht werden;
  • das Auftreten von Herzklopfen (Tachykardie) durch Atemstillstand.

Um die Behandlung vorschreiben zu können, muss man genau wissen, um welche Art von Verletzung es sich handelt - einen Bluterguss oder eine gebrochene Rippe. Das Röntgenbild in zwei Projektionen liefert das genaueste Bild des Schadens. Wenn der Patient eine Fraktur hat, sind eine Frakturlinie und Knochenfragmente im Bild sichtbar, andernfalls liegt eine Rippenverletzung vor.

Der Ansatz zur Behandlung unkomplizierter Prellungen und Frakturen weist ähnliche Merkmale auf:

  • vorgeschriebene Bettruhe vor der Linderung der akut geäußerten Hauptsymptome (Schmerzen und Schwellungen);
  • am ersten Tag wird in regelmäßigen Abständen (alle 20 Minuten mit einer Pause von 5 Minuten) eine kalte Kompresse auf die Verletzungsstelle aufgebracht, bis das Schmerzsyndrom entfernt ist;
  • ambulante Behandlung wird mit regelmäßigen Besuchen beim behandelnden Arzt gezeigt.

Vergessen Sie nicht mögliche Komplikationen, deren Risiko umso höher ist, je schwerer der Schaden ist. Komplizierte Quetschungen und Frakturen sollten stationär behandelt werden. Weitere Informationen darüber, wie Sie einen Bluterguss von einer Fraktur unterscheiden können.

Bruch

Eine Rippenfraktur (Rippen) ist eine Verletzung, die zu einer Verletzung der Integrität der Brustknochen und einer damit verbundenen Schädigung von nahegelegenem Weichgewebe, Haut und inneren Organen führt.

Bei dem Begriff "Bruch" wird unterschieden: Rippenrisse, vollständige und subperiostale Frakturen. Dies sind allgemeine Symptome, die für alle Brustverletzungen typisch sind. Es gibt jedoch auch einige Anzeichen, mit denen festgestellt werden kann, ob in einem bestimmten Fall eine Fraktur oder nur eine Verletzung der Rippen auftritt.

Bei der ersten Untersuchung der Fraktur kann man die Asymmetrie der Brustteile erkennen, der verletzte Teil kann beim Einatmen nach innen "sinken". Wenn Sie das Opfer bewegen, können Sie das Knirschen (gebrochene Knochen) hören. Sehen Sie das Hervortreten von Trümmern unter der Haut. Wenn eine Rippe gebrochen ist, ist der Schmerz stärker ausgeprägt. Dies kann auf eine gleichzeitige Schädigung der Fragmente der Rippenknochen von Muskel- und Lungengewebe, Pleura und Nervenfasern zurückzuführen sein. Diese Schäden können sofort zu Komplikationen in Form von Pneumothorax (Ansammlung von Luft in der Pleura), Hämothorax (Blutungen in der Brusthöhle) und subkutanem Emphysem (Ansammlung von Luft im Unterhautgewebe) führen. In solchen Fällen sollte dringend medizinische Hilfe geleistet werden, da die Flüssigkeit oder Luft sofort entfernt werden muss. Aufgrund einer Verstopfung der Lunge kann sich im Laufe der Zeit eine Lungenentzündung bei einer Person entwickeln, die von einer Fraktur oder einer schweren Rippenverletzung betroffen ist.

Es ist anzumerken, dass die Verletzungssymptome, bei denen nur gebrochene Rippen auftreten, den Symptomen der Kontusion sehr ähnlich sind.

Im Falle einer Verletzung der Knochenintegrität der Rippe umfasst die Behandlung die Verbindung von Knochenfragmenten und deren sichere Fixierung für eine ordnungsgemäße Fusion. Dies kann durch eine konservative Therapie erreicht werden. Wenn dies nicht der Fall ist, wird eine Operation verordnet.

Zur Behandlung von Frakturen werden folgende Medizinprodukte verwendet:

  • Novocain zur Blockade von Schmerzen am Ort der Verletzung;
  • nichtsteroidale und andere entzündungshemmende Arzneimittel zur Schmerzlinderung und zur Linderung von Entzündungen in Form von Schüssen und Salben;
  • Antibiotika zur Behandlung von Sekundärinfektionen;
  • Kalziumergänzungen und B-Vitamine zur Wiederherstellung von Knochen und Nervenfasern.

Ein Bluterguss ist eine mechanische Beschädigung des Weichgewebes, ohne die Integrität des Knochengewebes und der Haut zu beeinträchtigen.

Unterscheidungsmerkmale einer gequetschten oder gebrochenen Rippe sind:

  • starke Schmerzen zum Zeitpunkt der Verletzung, die mit der Zeit abnehmen, die Schmerzen jedoch einen Monat andauern;
  • flaches Atmen, hervorgerufen durch Schmerzen;
  • deutliche Schwellung und Temperaturzunahme im geschädigten Bereich;
  • ausgedehntes Hämatom, das schließlich seine Farbe von Burgund zu Gelb ändert.

Um die richtige Taktik für die Behandlung eines Patienten zu wählen, muss zunächst ein Bluterguss diagnostiziert und eine Fraktur der Rippen ausgeschlossen werden.

Der Zweck des Quetschens ist wie folgt:

  • Schmerzlinderung;
  • Reduktion von Schwellungen und Hämatomen;
  • Wiederherstellung der vollen Funktionalität der Brust.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente in Form von Injektionen oder Tabletten werden üblicherweise zur Schmerzlinderung eingesetzt. Nach der Reduktion des Schmerzsyndroms werden Anästhesiesalben und Gele aufgetragen. Zur Verringerung der Schwellung und Resorption von Prellungen umfasst die Behandlung zu Hause die traditionelle Medizin in Form von Kompressen, Lotionen und Salben. Von Medikamenten für diese Zwecke können Sie "Lioton", "Bruise OFF" und andere verwenden.

Wie finde ich heraus, ob eine Rippe gebrochen ist?

Nur ein Radiologe wird die Frage beantworten können, wie man mit absoluter Sicherheit feststellen kann, ob eine Rippe gebrochen ist. Es gibt jedoch eine Reihe von wahrscheinlichen Anzeichen, dass ein Riss oder eine gebrochene Rippe mit Versatz vorliegt.

Wie kommt es zu einem Bruch?

Lassen Sie uns herausfinden, wie man einen Rippenbruch erkennt. Dem Schaden geht immer ein traumatischer Aufprall voraus. Die Rippen können durch einen starken Schlag brechen, aus einer Höhe fallen und übermäßiges Quetschen. Meistens treten Rippenbrüche infolge von Autounfällen, Extremsportarten und Kampfkämpfen auf. Opfer mit gebrochenen Rippen werden oft aus den Trümmern von Erdbeben und Explosionen herausgenommen.

Ist Rippenbruch lebensgefährlich?

Es besteht die Meinung, dass eine gebrochene Rippe für die Gesundheit nicht gefährlich ist, und es ist möglich, diesen Zustand „an den Füßen“ zu „überleben“. Solche milden Fälle sind jedoch äußerst selten. Grundsätzlich verursacht eine solche Verletzung auch eine Schädigung der inneren Organe. Mehr als die Hälfte der Frakturen betreffen den Pleurafilm und die Lunge und in zu komplexen Fällen sogar das Herz-Kreislauf-System.

Wenn 1-2 Rippen gebrochen sind, gefährdet das Leben des Opfers, vorausgesetzt, es wird angemessen betreut und behandelt, nichts. Mehrere Rippenfrakturen sind insofern gefährlich, als Knochenfragmente die Pleura durchbohren und den Luftaustausch in der Lunge stören, was zu Pneumothorax- und Schockzuständen führt. Die Symptome einer Rippenfraktur variieren also je nach Schwere der Verletzung.

Oberflächeninspektion

Die Feststellung der Verletzung vor uns oder einer Fraktur ermöglicht zunächst die äußere Untersuchung des Patienten. Wenn ein Mensch bei Bewusstsein ist, kann er sagen, in welchem ​​Bereich des Körpers er Schmerzen empfindet, und wenn eine Fraktur auftritt, manifestieren sich extrem schmerzhafte Empfindungen während des Einatmens und Ausatmens.

Frakturdiagnose nach Schweregrad

Leichte Verletzungen, bei denen ein Riss oder eine gebrochene Rippe vermutet wird, verursachen Schmerzen im Bereich des Blutergusses, die sich auf den Bereich des Brustbeins ausbreiten, an dem ein Bruch vorliegt. Wenn Sie sich bewegen, einatmen und versuchen, sich scharf aufzurichten, werden sehr schmerzhafte Empfindungen auftreten. Der Rest hilft bei der Bestimmung der Röntgenaufnahme. Es ist möglich, dass es keine Fraktur gibt und der traumatische Einfluss nur einen Bluterguss verursacht hat.

Verletzungen von mäßigem Schweregrad verändern das Aussehen des Opfers - die Haut wird durch Blässe und Zyanose charakterisiert, und kalter Schweiß auf der Stirn wird die Entstehung eines Schocks und damit einen Rissbruch mit Komplikationen deutlich machen. Die Gefühle des Patienten beim Versuch, aus einer liegenden Position aufzustehen, sind sehr unangenehm und der Husten verursacht starke Schmerzen. Das Atmen hat Anzeichen von Oberflächlichkeit und das Brustbein steigt asymmetrisch an. An der Stelle der Fraktur liegt während der Inhalation die Hälfte des Brustbeins.

Es ist möglich, den Schaden durch Abtasten zu diagnostizieren. Die Rippen werden mit zwei Händen aus jeder Hälfte des Brustbeins gefühlt, um erhöhte Schmerzen in dem einen oder anderen Teil, das Knirschen von Knochenfragmenten, die Ansammlung von Luft oder Flüssigkeit zu erkennen. Wenn diese Symptome gefunden werden, kann mit Sicherheit gesagt werden, dass eine Fraktur vorliegt und ein dringender Krankenhausaufenthalt des Patienten erforderlich ist.

Schwere Zustände sind durch Schockzustände, Hämoptyse, Schwellung eines Teils des Brustbeins und Gurgeln im Lungenbereich gekennzeichnet. In diesem Fall hat der Patient einen niedrigen Druck und die Haut wird blass. Unbewusste Zustände sind üblich. In solchen Fällen macht es keinen Sinn, eine Fraktur zu diagnostizieren, aber es ist notwendig, Erste Hilfe zu leisten, um den Zustand des Pneumothorax oder des Hämothorax zu erleichtern, da möglicherweise innere Blutungen auftreten.

In schweren Fällen muss der Patient dringend in ein Krankenhaus eingeliefert werden und sollte nicht für eine Minute unbeaufsichtigt bleiben, bis ein Krankenwagen eintrifft.

Charakteristische Unterschiede einer Rippenfraktur von einem Bluterguss

Wie kann man einen Rippenbruch oder eine Verletzung feststellen, die bei einer Person aufgetreten ist? Ein Traumatologe wird diese Frage beantworten. Die Rippen schützen die inneren Organe einer Person vor Schäden, nehmen an der Atmung teil, daher ist eine Schädigung der Rippen für den Menschen gefährlich. Dieser Teil des Skeletts leidet an Verletzungen, unter denen Quetschungen und Brüche am häufigsten auftreten. Sie müssen differenzieren können, um rechtzeitig mit der Behandlung beginnen zu können und eine Person vor Schmerzen und Komplikationen zu schützen.

Jeder Mensch muss wissen, wie er eine Rippenfraktur oder einen Bluterguss erkennt, um rechtzeitig medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Rippenprellung führt zu einer Verletzung des Knochengewebes, das die Rippen bedeckt. Daher können die folgenden Symptome auftreten:

  1. 1. Krämpfe
  2. 2. Verletzung des Blutkreislaufs.
  3. 3. Schmerzen an der Verletzungsstelle.
  4. 4. Die Entwicklung eines Hämatoms aufgrund einer Gefäßverletzung.

Pathologie tritt häufig beim Sport auf, bei Unfällen, bei Verletzungen.
Ein Bruch tritt auf, wenn die Integrität des Knochens selbst gestört ist. Unter den Rippenbrüchen sind folgende:

  1. 1. Offen - nur die Haut ist beschädigt.
  2. 2. Geschlossen - beobachtete Verschiebung des Knochens und seiner Fragmente.
  3. 3. Regional.
  4. 4. Quergang.
  5. 5. helikal.
  6. 6. Unvollendet als Ahornast.
  7. 7. Pathologische Ursachen von Krankheiten oder anderen Verletzungen.

Spezies wie marginal oder nicht voreingenommen werden mit Quetschungen verwechselt, die mit Symptomen und Krankheitsverlauf einhergehen.

Es ist möglich, eine gebrochene Rippe zu identifizieren und zu verstehen, dass sie gemäß charakteristischen Zeichen gebrochen ist. Die folgenden Symptome sollten beachtet werden:

  1. 1. Es ist ein sehr starker Schmerz, an dem die Fraktur aufgetreten ist. Wenn es gequetscht ist, ist es nicht so ausgeprägt und verursacht nicht viel Angst.
  2. 2. Die Schmerzen verschwinden auch nach der Einnahme des Schmerzmittels nicht.
  3. 3. Schwellungen nehmen zu und es gibt ein ausgeprägtes Hämatom.
  4. 4. Ein Bluterguss kann erst nach einigen Tagen auftreten, obwohl dieses Symptom auch bei Blutergüssen auftritt.
  5. 5. Auf Weichteilen, die sich in der Nähe der gebrochenen Rippe befinden, können Ödeme und Hämatome nicht auftreten. Die Gewebe sind nicht involviert und nicht mit den Rippen verbunden, daher ist es ziemlich schwierig, sofort zu bestimmen, dass der Knochen gebrochen ist.

Der Schmerz wird stärker, wenn die Person versucht, die verletzten Gliedmaßen zu bewegen oder den Körper zu drehen. Wenn der Arm gebrochen ist, ist es unmöglich, etwas von Hand zu nehmen. Wenn das Bein gebrochen ist, ist es unmöglich, darauf zu stehen oder sich zu stützen. Bei einer Verletzung der Rippen des Körpers kann eine Person nicht einatmen oder ausatmen, was von starken Schmerzen begleitet wird. Manchmal ist der Schmerz nicht ausgeprägt, wie bei Frakturen der Mittelfußknochen, der Schulter oder der Hüfte.

Durch die Verschiebung von Knochenfragmenten ist es einfacher, die Verletzung zu erkennen.
Wenn ein Glied gebrochen ist, wird seine Verformung beobachtet - es wird kürzer oder länger. Beginnt die Achse der Extremität zu verändern.

"Zavalennost" im äußeren Teil, der oft an der Ferse oder am Fuß zu sehen ist.
Bei einer Fersenrippenfraktur tritt ein Fersenadhäsionssyndrom auf. Dies äußert sich in der Tatsache, dass eine liegende Person ihren Fuß nicht von der Oberfläche nehmen kann.

Wenn Sie versuchen, auf den Fuß zu treten, tritt ein Kratzer auf.
Abnormale Beweglichkeit - der Knochen bewegt sich außerhalb des Gelenks.

Bei geschlossenen und offenen Frakturen kann eine Rippenfraktur an den offensichtlichsten Anzeichen erkannt werden:

  1. 1. Verletzung der Haut
  2. 2. Knochen sind in der Wunde sichtbar.
  3. 3. Der Ort der Verletzung blutet.
  4. 4. Es treten starke Schwellungen auf.

Quetschungen können schneller erkannt und durch andere Symptome von einer Fraktur unterschieden werden:

  1. 1. Erstens gibt es starke Schmerzen, die allmählich nachlassen.
  2. 2. Das Ödem nimmt allmählich zu, normalerweise innerhalb von 24 Stunden.
  3. 3. Geschwollenheit lässt nach, wenn der Patient in eine horizontale Position gebracht wird.
  4. 4. Mobilität wird in den Gelenken beobachtet, die sich in der Nähe der Verletzungsstelle befinden.
  5. 5. Solche Symptome sind auch für Frakturen charakteristisch, insbesondere in Fällen, in denen es nicht zu einer Luxation der Knochen mit partiellem, beeinträchtigtem oder subperiostalem Verlauf kommt, die sich häufig bei Kindern manifestiert.

Erste Hilfe. Im Falle eines Blutergusses oder einer Rippenfraktur ist es dringend geboten, sich an die Gesundheitseinrichtung zu wenden, um einen Arzt zu untersuchen. Dies geschieht auf folgende Weise:

  1. 1. Durchgang von Röntgenstrahlen
  2. 2. Computertomographie.

Zuvor wird der Patient jedoch mit der Palpation des geschädigten Bereiches untersucht, um die Pathologie auszuschließen und den Schadensgrad sowie die Komplexität der Verletzung festzustellen. Eine Röntgenaufnahme erfolgt sowohl bei Verletzungen als auch bei Frakturen, um die Verschiebung der Knochen präzise zu eliminieren. Das Bild zeigt immer die Struktur des Blutergusses, des beschädigten Gewebes und der Gelenke.

Wenn eine Verletzung im Bereich der Rippen auftritt, muss der Patient Ruhe erhalten:

  1. 1. Immobilisieren
  2. 2. Überlagern Sie den Reifen, wodurch die beschädigte Stelle im stationären Zustand fixiert wird.
  3. 3. Kalt anwenden, damit sich die Gefäße zusammenziehen. Es können kalte Kompressen, Eis aus dem Kühlschrank oder ein gefrorenes Fleischstück sein. Erst anstelle der Verletzung einen Quetschverband anlegen und erst dann eine Erkältung anwenden. Dann können Sie eine wärmende Kompresse anwenden, um die beschädigte Stelle wieder herzustellen.
  4. 4. Nehmen Sie Schmerzmittel - Diclofenac oder Ibuprofen.
  5. 5. Bei einer offenen Fraktur muss unbedingt ein steriler Verband angelegt werden und der Patient muss in die Notaufnahme gebracht werden.

Bevor Sie Erste Hilfe leisten, müssen Sie sicherstellen, dass es sich um eine Fraktur handelt, nicht um einen Bluterguss oder umgekehrt. Zunächst müssen Sie die Verletzung leicht drücken. Es sollte keine Beulen, Beulen geben. Es ist notwendig, die Brust zu untersuchen, um eine Fraktur auszuschließen. Sie wird sich in Form von Projektionen entwickeln und manifestieren.

Es ist notwendig zu versuchen, den Patienten auf die verletzte Seite zu drehen. Wenn der Schmerz nicht auftritt, kann das Opfer normal atmen. Einatmen oder Ausatmen verursacht keine Unannehmlichkeiten oder Schmerzen.

Wenn ein Bluterguss aufgetreten ist, beseitigt eine Erkältung und Ruhe den Bluterguss nach einigen Stunden. Der Schmerz sollte nachlassen, andere Symptome verschwinden.
In jedem Fall ist ein Arztbesuch erforderlich. Nur ein Traumatologe, ein Chirurg, ein Orthopäde kann feststellen, ob es sich um eine Fraktur oder einen Bluterguss handelt.
Andere Spezialisten, wie Ernährungswissenschaftler, Kardiologe, Massagetherapeut, Manualtherapeut, Physiotherapeut und Neurologe, sind manchmal an der Behandlung beteiligt.

So finden Sie Quetschungen oder Frakturen

Der Thorax erfüllt äußerst wichtige Funktionen. In erster Linie besteht die Aufgabe darin, die inneren Organe vor mechanischer Belastung zu schützen. Unser Herz und unsere Atmungsorgane sind von einer Barriere umgeben, die leider oft verschiedene Verletzungen erleidet. Frakturen oder Quetschungen an den Rippen können zu Verletzungen der inneren Organe führen. Daher ist es wichtig, den Schweregrad der Schädigung rechtzeitig zu bestimmen und so schnell wie möglich einen Arzt aufzusuchen.

Der Unterschied zwischen Prellung und Bruch

Brustverletzungen treten meistens bei einem Sturz, starkem Schlag oder Druck auf. Dies kann aufgrund eines Verkehrsunfalls, der Nichteinhaltung der Sicherheitsvorschriften im häuslichen Umfeld oder bei der Arbeit, bei vereisten Bedingungen oder im Falle eines Kampfes der Fall sein. Schäden an der Brust können unterschiedlich stark sein, die häufigsten Verletzungen sind eine Prellung oder eine gebrochene Rippe.

Während einer Fraktur kommt es zu einer Verletzung der Integrität des Knochengewebes, die den Charakter eines Risses, eines Fragmentierungstyps haben kann, und eine schwere Beschädigung, wenn die Rippenfragmente die Weichteile der inneren Organe aufreißen. Solche Verletzungen sind sehr lebensgefährlich und erfordern einen sofortigen chirurgischen Eingriff. Prellungen bergen jedoch auch ein erhebliches Risiko für die Gesundheit und das Leben des Opfers, da sich das Ödem in schweren Fällen auf die inneren Organe, insbesondere auf das Atmungssystem, erstreckt, was zu schwerwiegenden Komplikationen bei der Leistung führt.

Es ist ziemlich schwierig, einen Rippenbruch von einem Bluterguss zu unterscheiden, da die Anzeichen dieser Verletzungen sehr ähnlich sind. Darüber hinaus ist die Selbstdiagnose gefährlich, und die Auswirkungen auf den verletzten Bereich sind mit starken Schmerzen verbunden.

Die Wirbelsäule ist die Hauptstützachse im menschlichen Skelett. Es besteht aus mehr als dreißig Wirbeln und...

Anzeichen einer Verletzung der Rippen

Eine Brustverletzung, sei es ein Bluterguss oder eine Rippenfraktur, hat eine Reihe ähnlicher Symptome, die Sie daran hindern, ohne spezielle medizinische Geräte eine genaue Diagnose zu stellen. Unter den Symptomen der Rippenfraktur werden unterschieden:

  • Eine Schädigung der Brust geht mit akuten Schmerzen einher, die durch die Einwirkung eines traumatischen Fokus verstärkt werden. Der Schmerz lässt möglicherweise nicht lange nach, daher ist die Anästhesie eine zwingende Maßnahme sowohl für Prellungen als auch für Rippenfrakturen.
  • Bei einem starken Aufprall kann weiches Gewebe reißen, ohne die Haut zu schädigen, wodurch eine Schwellung sofort auftritt und sich im Brustbein ausbreitet. Schwellungen, Blutergüsse und Blutergüsse begleiten verschiedene Verletzungen, sodass ihre Anwesenheit nicht von einer bestimmten Art von Schaden sprechen kann.
  • Ein starker Schlag auf die Brust führt zu Atemstillstand, Husten und schnellem Herzschlag. Dies ist auf ein Ödem zurückzuführen, das die Beweglichkeit der Brust stört.

Beim Bruch der Rippe können Anzeichen auftreten, die helfen, die Perle genau zu bestimmen, da sie eine eindeutige Verletzung der Integrität des Knochens anzeigen.

  • Bei der Untersuchung des geschädigten Bereichs sowie beim Atmen kann das Opfer Knirschen oder Knackgeräusche oder, wie es auch genannt wird, Knochenkrepitus spüren.
  • Durch visuelle Verformung der Brust kann man feststellen, dass die Rippe gebrochen ist.
  • Infolge einer Fraktur kann ein Rippenfragment die Lunge schädigen, wodurch das Opfer den Blutausfluss hustet.
  • Bei einer offenen Rippenfraktur wird das Opfer die Art des Schadens sofort verstehen, da das aus der Wunde herausragende Knochenfragment nur schwer mit Anzeichen einer Verletzung zu verwechseln ist.

Trauma-Diagnose

Bestimmen Sie die Art der Schädigung der Brust, ob es sich um eine Quetschung oder einen Rippenbruch handelt, die nur in einer medizinischen Einrichtung möglich ist. Der Traumatologe führt eine entsprechende Untersuchung durch: Unter welchen Umständen trat der Schaden auf, welche Empfindungen erlebt das Opfer, wird eine kompetente Palpation erzeugt und auf Röntgenstrahlen gerichtet. Dies ist eine zwingende Maßnahme für solche Auswirkungen.

Störungen in der Arbeit des Bewegungsapparates wirken sich immer negativ auf die körperliche Aktivität aus und...

Mit Hilfe von Röntgenstrahlen in mehreren Projektionen kann der Arzt Schlussfolgerungen ziehen und eine Behandlung verschreiben. Bei Bedarf kann es zur Tomographie und zum Ultraschall geschickt werden, um Schäden an den inneren Organen auszuschließen.

Wenn das klinische und radiologische Bild eine Verletzung der Integrität der Rippen ausschließt, kann eine Quetschung diagnostiziert werden. Quetschungen unterscheiden sich von der Genesung nach einer Rippenfraktur, ihre Hauptaktionen zielen auf Folgendes ab:

  1. Schmerzlinderung durch Schmerzmittel und Kälteeinwirkung auf die geschädigte Stelle.
  2. Reduzierung von Ödemen, Hämatomen und Blutergüssen mit kalten Kompressen, Lotionen, speziellen Salben.
  3. Die Rückkehr der motorischen Fähigkeiten der Brust, die den Patienten eher vor Beschwerden während der Atmung retten wird.

Es dauert viel länger, eine Rippenfraktur zu behandeln. Knochengewebe muss zusammenwachsen, gefolgt von einem nicht weniger langen Erholungsprozess. Eine einzelne Rippenfraktur stellt keine Bedrohung dar und wird auf konservative Weise behandelt: Verletzungen, die die Integrität der inneren Organe gefährden, erfordern eine offene Reposition. Die Operation zur Wiederherstellung der Integrität des Knochens wird als Osteosynthese bezeichnet.

In jedem Fall, ob es sich um eine Fraktur oder einen Bluterguss handelt, muss der Patient eine relative Ruhezeit haben. Schwere körperliche Anstrengungen sind kontraindiziert, aber eine längere Bettruhe kann dem Opfer schaden. In letzter Zeit werden zur Immobilisierung bei Rippenbrüchen keine Pflasterbinden verwendet, da eine längere Immobilisierung stagnierende Prozesse im Körper verursachen kann.

Merkmale bei älteren Menschen

Ältere Menschen leiden oft an verschiedenen Verletzungen. Knochenschäden sind besonders gefährlich. Die geringsten Auswirkungen auf den älteren Organismus können mit einer Fraktur gekrönt werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass mit zunehmendem Alter der Kalziumgehalt im Körper deutlich reduziert wird, was zu einer Zerbrechlichkeit der Knochen führt. Diese Pathologie hat einen Namen - Osteoporose, und ältere Frauen werden aufgrund dieser Erkrankung häufiger zu Patienten mit Traumatologie.

Ältere Menschen verspüren bei Verletzungen zunächst unerträgliche Schmerzen, die schwer zu lindern sind. Schwache Blutgefäße zerreißen sofort und die Schwellung breitet sich sofort auf die Weichteile aus und berührt benachbarte Organe. Eine Rippenfraktur von einem Bluterguss ohne Hilfe eines Spezialisten zu unterscheiden, ist genauso schwierig wie in anderen Fällen. Es ist jedoch sinnvoll, die Verletzungsstelle sorgfältig zu untersuchen. Bei Knochenschäden werden Anzeichen wie Brustdeformität, Atemstillstand und ein Rippenbruch leicht erkannt.

Erste Hilfe

Unmittelbar nach der Verletzung sollte der verletzten Person Erste Hilfe geleistet werden. Da man ohne qualifizierte Hilfe eines Spezialisten nicht auf unabhängige Methoden zur Untersuchung von Traumata zurückgreifen kann, sind die Maßnahmen vormedizinischer Hilfe allgemeiner Natur, aber man sollte die Möglichkeit einer Fraktur berücksichtigen.

Ein Bruch des Radius ohne Verschiebung erfordert eine rechtzeitige, langfristige und ordnungsgemäße Behandlung, ansonsten...

  1. Zunächst müssen die Verletzten eine sitzende Position einnehmen und Eis an der wunden Stelle anbringen. Dies reduziert Schmerzen und lindert Schwellungen. Die Kälteeinwirkung sollte dosiert werden, alle 10-15 Minuten sollte eine Pause eingelegt werden, um Erfrierungen zu vermeiden. Bei Bedarf können Sie ein Anästhetikum geben.
  2. Sie sollten keinen engen Verband anlegen, da Sie die Knochen noch mehr beschädigen können.
  3. Entfernen Sie überschüssige Kleidung vom Opfer, um das Atmen zu erleichtern.
  4. Das Opfer muss so schnell wie möglich ins Krankenhaus gebracht werden. Eine Rippenfraktur kann eine recht gefährliche Verletzung sein. Je früher ein Arzt eine Diagnose stellt und eine Behandlung verschreibt, desto besser.

Meinung von Ärzten

Zweifellos hängt der Erfolg einer weiteren Behandlung häufig von der Bereitstellung kompetenter Erste Hilfe ab. Traumatologen stehen jedoch in Situationen, in denen unerfahrene Handlungen dem Opfer Schaden zufügen. Es gibt einige Erste-Hilfe-Maßnahmen, die mit dem richtigen Verhalten das Leiden des Patienten lindern. Wenn beispielsweise eine Rippenfraktur auftritt und die Gefahr besteht, dass Knochenfragmente verschoben werden, sollte am beschädigten Bereich eine enge Bandage angelegt werden.

Dafür ist es jedoch notwendig, eine Fraktur zu diagnostizieren, die äußerst schwierig sein kann. Eine unsachgemäße Anwendung eines engen Verbandes kann den Patienten schädigen, das Atmen erschweren oder zu einer noch größeren Verlagerung der Knochenfragmente beitragen.

Ergebnisse

Brustverletzung - eine häufige Verletzung. Aufgrund der Tatsache, dass es schwierig ist, die Schwere der Verletzung sofort zu bestimmen, sind einige vormedizinische Maßnahmen möglicherweise nicht völlig angemessen. Es ist wichtig, die allgemeinen Regeln zu kennen, die für Brüche und Quetschungen gelten. Die wichtigsten Maßnahmen zielen auf die Schmerzlinderung, die Linderung von Ödemen und die Bereitstellung qualifizierter Pflege. In einigen Fällen kann eine enge Brustbandage erforderlich sein. Dies ist jedoch eine notwendige Maßnahme, wenn die Gefahr besteht, dass Knochenfragmente verschoben werden, wenn die Person die für das Verfahren erforderlichen Fähigkeiten besitzt. Die wichtigste Regel - zögern Sie nicht, das Krankenhaus zu besuchen. Eine inkompetente Diagnose zu Hause und die Selbstmedikation können dem Opfer auch bei einer Elementarverletzung schaden.