Haupt / Quetschung

Wie wird Kollagen für Gelenke verwendet?

Der Bewegungsapparat ist ein komplexes System, das dank der koordinierten Wirkung vieler seiner Komponenten, auch auf biochemischer Ebene, funktioniert. Viele Komponenten der Gelenke werden durch Bindegewebe gebildet, dessen Hauptprotein Kollagen ist.

Kollagen für Gelenke ist äußerst wichtig. Diese Substanz hilft, die Arbeit von Sehnen und Bändern, der Gelenkkapsel und anderen Elementen zu normalisieren. Kollagenpräparate für Gelenke sind auf dem Markt leicht zu finden, aber wie sollten sie verwendet werden?

Kollagen im menschlichen Körper

Kollagen ist eines der häufigsten Proteine ​​im menschlichen Körper. Der größte Teil dieser Verbindung ist in Knorpel, Bändern und Sehnen enthalten. Der menschliche Körper hat die folgenden Proteinarten:

  • Typ I - der häufigste ist er vor allem in den Knochen, der Haut, den Membranen der Augen und den Wänden der Blutgefäße zu finden.
  • Typ II - bildet Knorpelgewebe, das sich auch in der Hornhaut des Auges befindet. Diese Substanz ist am häufigsten und in Zubereitungen verfügbar.
  • Typ III - Diese Art von Protein findet sich in Haut und Arterien sowie im Knochenmark.

Alle drei Kollagentypen in der einen oder anderen Menge sind die Gewebe von Bändern und Sehnen.

Im menschlichen Körper gibt es in kleineren Mengen andere Fraktionen dieses Proteins. Nach den neuesten Daten gibt es mehr als 25 Arten von Substanzen in verschiedenen Geweben.

Störungen bei der Synthese dieses essentiellen Proteins sind die Basis vieler genetischer Erkrankungen. Der Name von Bindegewebserkrankungen - Kollagenose ist mit dieser Substanz nicht vergebens. Viele Autoimmunprozesse basieren auf der Pathologie des Kollagenproteins.

Wirkmechanismus

Kollagenpräparate sind in ihrem Wirkungsmechanismus mit Substanzen mit Chondroprotektoren sehr ähnlich. Diese Medikamente wirken, indem sie die fehlenden Substanzen in den Gelenken ersetzen und dadurch den Stoffwechsel normalisieren.

Kollagentabletten wirken wie folgt heilend:

  1. Das Medikament dringt in den Körper ein und wird mit Blut an verschiedene Gelenke abgegeben.
  2. In das betroffene Gelenk eingedrungen, ist die Substanz im Knorpelgewebe eingebettet.
  3. Dies wird zu einem Faktor für die Beschleunigung der Regeneration und Normalisierung des Stoffwechsels.
  4. In einem gesunden Gelenk führt die Wirkung von Kollagen zur Stärkung und Verhinderung von pathologischen Prozessen.
  5. Das Medikament mit längerem Gebrauch verringert die Intensität der Symptome der Krankheit, da es die pathogenetischen Faktoren der Krankheit beeinflusst.
  6. Das Gerät stärkt die Synovialmembran, den Knorpel, die verletzten Bänder und Sehnen.
  7. Die Ernährung der Muskelfasern verbessert sich durch den erhöhten Blutfluss.
  8. Ein angenehmer Nebeneffekt ist die Verbesserung der Haut.

Diese Mechanismen werden nicht sofort implementiert. Das Medikament muss sich in den Stoffwechsel integrieren, normalisieren. Die Wirkung des Medikaments macht sich erst nach einiger Zeit bemerkbar.

Stoffwechseleigenschaften

Das Werkzeug wird hauptsächlich in Form von Tabletten verwendet, da die intraartikuläre Verabreichung des Arzneimittels ziemlich schwierig ist und häufige wiederholte Injektionen erfordert.

Die Substanz in der Pille dringt in den menschlichen Körper ein. Dann geht er den folgenden Weg:

  • Die Absorption des Arzneimittels erfolgt im Dünndarm, daher gelangt die Substanz in den Blutkreislauf.
  • In ungebundener Form breitet sich das Medikament im Körper aus und durchdringt die Gelenkmembran.
  • Ein Teil der Substanz wird sofort in der Leber metabolisiert, der Rest kommt später dort an.
  • Sogar ein Medikament, das zu Aminosäuren metabolisiert wird, kann therapeutisch auf Knorpel und Bindegewebe wirken.
  • Das Gerät führt eine Reihe von Umwandlungen in der Leber durch, wird in Form anderer Metaboliten über die Nieren aus dem Körper ausgeschieden.

Kollagen ist ein natürliches Protein unseres Körpers. Seine Umwandlungen im Körper sind ziemlich physiologisch und harmlos.

Hinweise

Die Verwendung des Mittels bewirkt nur dann einen heilenden Effekt, wenn es entsprechend den Angaben angewendet wird. Das Medikament wird bei solchen Bedingungen nützlich sein:

  1. Osteochondrose der Wirbelsäule. Diese Krankheit beruht auf dem Degenerationsprozess des Spinalknorpels. Die Bandscheiben verlieren an Kraft und Hernien werden aus Knorpelgewebe gebildet. Um diese Situation in den frühen Stadien der Osteochondrose zu verhindern, werden Präparate mit Kollagen vorgeschrieben.
  2. Arthrose ist eine degenerative Erkrankung des Gelenkknorpels. Die Deformierung der Arthrose führt zur Behinderung. Um den Zerstörungsprozess zu verlangsamen und Komplikationen zu vermeiden, werden Chondroprotektoren vorgeschrieben.
  3. Verletzungen und Gelenkoperationen. Die reparativen Eigenschaften der Substanz beschleunigen die Erholung und vermeiden Verletzungskomplikationen. Die Substanz kann sowohl in der Akutphase als auch während der Rehabilitation verwendet werden.
  4. Verhinderung von Schäden an Gelenken und Weichteilen bei intensiven Sportarten. Unterstützen Sie die Gewebe des Bewegungsapparates, um zu verhindern, dass Mikrodeschäden während des Trainings Krankheiten verursachen.

Diese Bedingungen erfordern die Berücksichtigung der Durchführbarkeit der Verwendung des beschriebenen Arzneimittels.

Gegenanzeigen

Es gibt nur wenige Kontraindikationen für die Verwendung von Kollagen. Der Hauptgrund ist die Intoleranz dieser Substanz. Allergische Reaktionen können die Aufnahme jeder Form des Arzneimittels begleiten, manchmal hängen sie mit der Anwesenheit von Hilfskomponenten in der Tablette zusammen. Wenn das Medikament mindestens einmal zu Allergien führte, ist eine weitere Verwendung nicht akzeptabel.

Andere Einschränkungen sind:

  1. Thrombose und Thrombophilie, Thrombophlebitis in der Geschichte. Berichten zufolge ist dieses Arzneimittel ein Faktor für eine erhöhte Blutgerinnung.
  2. Urolithiasis und Cholelithiasis. Unter diesen Bedingungen kann das Bindegewebsprotein neue Steine ​​bilden und alte Steine ​​vermehren.
  3. Herz-Kreislauf-Insuffizienz und Arteriosklerose. Unter diesen Bedingungen kann das Medikament eine Verdickung der Gefäßwand verursachen und ein Faktor für die Entwicklung von Komplikationen sein.

Um Nebenwirkungen zu vermeiden, sollten Sie den Arzt über eine Vorgeschichte chronischer Erkrankungen und Allergien informieren. Nur durch das Sammeln einer ausreichenden Menge an Informationen kann der Spezialist Kontraindikationen erkennen.

Nebenwirkungen

Das Vorhandensein von Kontraindikationen lässt vermuten, dass Kollagen Nebenwirkungen verursachen kann. Das Risiko von Komplikationen ist jedoch recht gering. Substanz hat einen natürlichen Ursprung. Die meisten Medikamente werden aus tierischen Knorpelstoffen hergestellt.

Mögliche Nebenwirkungen dieses Medikaments:

  • Erhöhte Blutgerinnung und Bildung von Blutgerinnseln.
  • Exazerbationen von Gallenstein und Urolithiasis.
  • Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen verschiedener Lokalisation, Flatulenz - Anzeichen einer Intoleranz der Pillenbestandteile.
  • Verstopfung und Verschlimmerung von Hämorrhoiden.
  • Eingeschränkte Nierenfunktion bei angeborener oxalurischer Diathese.
  • Erhöhter Blutdruck, Verschlimmerung der koronaren Herzkrankheit.

Vergessen Sie nicht das Risiko allergischer Reaktionen. Überempfindlichkeit kann sich in verschiedenen Formen manifestieren: in Form von Übelkeit, Hautausschlag, Pruritus, Kopfschmerzen, Ödemen des Unterhautgewebes und Larynxgewebe.

Nebenwirkungen erfordern immer ein Absetzen des Medikaments. Ihre Gefühle sollten Ihrem Arzt mitgeteilt werden.

Der Fachmann kann alternative Mittel empfehlen oder die Empfehlungen für die Einnahme des Arzneimittels ändern.

Drogenbeispiele

Das Medikament hat heute keine ausreichende Anzahl von klinischen Studien bestanden, um in Form von hochwertigen Medikamenten hergestellt zu werden. Die meisten auf diesem Wirkstoff basierenden Produkte sind biologisch aktive Zusatzstoffe (BAA).

Unter diesen sind die beliebtesten Werkzeuge:

  • Kollagen Ultra-C.
  • Kollagen Ultra plus Glucosamin.
  • Kollagen ist zu 100% rein.
  • Kollagen-FITO.
  • Kollagen mit Vitamin C.
  • Kollagen ist flüssig.
  • Kollagen und Hyaluronsäure.
  • Kollagen mit Proteoglycan.

Nahrungsergänzungsmittel haben eine relativ geringe Evidenzbasis. Um sicherzustellen, dass das Arzneimittel eine ausreichende Wirkung hat und keine Nebenwirkungen verursacht, besprechen Sie die Möglichkeit seiner Verwendung mit einem Spezialisten.

Es gibt Medikamente in Form von Cremes und Gelen. Diese Medikamente dringen kaum tief in das Gelenkgewebe ein und werden deshalb hauptsächlich zur Behandlung der Hautpathologie eingesetzt. Kollagen eignet sich insbesondere zur Heilung von Narben und zur Entfernung vorhandener Narben.

Anweisung

Wie ist Kollagen einzunehmen? Die Antwort auf diese Frage ist nicht so einfach, wie wir es gerne hätten. Tatsache ist, dass jeder pathologische Prozess eine bestimmte Konzentration des Arzneimittels im Blut erfordert. Die Situation wird durch die Tatsache verkompliziert, dass jedes Nahrungsergänzungsmittel eine unterschiedliche Menge des Arzneimittels enthält.

Grundlegende Empfehlungen zur Verwendung des Tools:

  1. Konzentrieren Sie sich auf die Anweisungen für eine bestimmte Form von Kollagen und auf spezielle Anweisungen.
  2. Die meisten Nahrungsergänzungsmittel mit Kollagen werden einmal täglich während einer Mahlzeit eingenommen und mit etwas Wasser abgewaschen.
  3. Die Aufnahme erfolgt in Kursen für 14 bis 30 Tage, bei Bedarf wiederholen Sie die Behandlung.
  4. Es wird empfohlen, die Substanz zusammen mit Chondroprotektoren und Vitaminen zu verwenden, daher enthalten viele Tabletten diese Substanzen bereits in ihrer Zusammensetzung.
  5. Das Medikament beeinflusst den Zustand des Nervensystems nicht und verursacht keine Kontraindikationen.

Externe Mittel mit Kollagen sollten nicht für die Gelenkpathologie verwendet werden.

Ihr Einsatz bei Hautkrankheiten besteht darin, das Gel bis zu dreimal täglich auf die geschädigte Stelle aufzutragen. Das Gel wird mit leichten Bewegungen bis zur vollständigen Absorption gerieben.

Vorteile und Nachteile

Jede Droge hat Vor- und Nachteile. Wir werden versuchen, die Vor- und Nachteile eines Mittels wie Kollagen zu verstehen.

Zubereitungen mit diesem Stoff verdienen Aufmerksamkeit aufgrund der folgenden Merkmale:

  • Sie haben eine milde physiologische Wirkung auf den Stoffwechsel im Gelenkgewebe.
  • Selten Nebenwirkungen verursachen.
  • Es gibt eine große Anzahl alternativer Medikamente. Sie können das richtige Instrument für Kosten und Wirksamkeit wählen.
  • Kann mit Chondroprotektoren und NSAIDs kombiniert werden.
  • Reduziert die Schmerzen bei längerem Gebrauch.

Kollagenmittel haben auch Nachteile:

  • Kein Heilmittel Nicht genügend Informationen über die Wirksamkeit und Sicherheit dieser Substanzen.
  • Kann Allergien und andere Nebenwirkungen verursachen. Haben Sie eine Reihe von Gegenanzeigen.
  • Sie erfordern eine langfristige Nutzung, die erhebliche finanzielle Kosten verursachen kann.
  • Vorab konsultieren Sie einen Arzt.

Es ist nicht immer leicht, die Bedeutung der aufgeführten Merkmale mit einer Person ohne ärztliche Ausbildung zu vergleichen. Bei Schwierigkeiten die Wahl der Lösung einem qualifizierten Fachmann anvertrauen.

Kollagen in Lebensmitteln

Wenn die Nachteile des Arzneimittels die Vorteile für Sie überwiegen und die Verwendung von Kollagen notwendig ist, lohnt es sich, die Verwendung dieses Stoffes in Form von Lebensmitteln in Betracht zu ziehen.

Kollagen und Gelatine sind in der chemischen Struktur der Substanz sehr ähnlich. Im Wesentlichen ist Gelatine das Ergebnis der Hydrolyse von Kollagen. Tierisches Kollagen wird einer Langzeitwärmebehandlung unterzogen - Kochen. Infolgedessen wird das Protein in kleine Moleküle zerlegt und wird zum Verzehr geeignet.

Kollagen in Gelatine kann auch zur Unterstützung von Gelenkgewebe verwendet werden. Diese Methode spart weitgehend finanzielle Ressourcen, hat jedoch mehrere Nachteile:

  • Es ist schwierig, die Dosis der eingenommenen Substanz zu berechnen.
  • Nebenwirkungen einer Überdosierung sind nicht bekannt.
  • Oligopeptide in der Zusammensetzung von Gelatine können nicht in Muskelfasern eingebaut werden.
  • Aromen und Konservierungsstoffe in der Zusammensetzung von Gelatine können schädliche Faktoren für den Körper sein.

Tierisches Kollagen kann auch als Nahrung eingenommen werden. Es enthält Fleischbrühen, Suppen aus Viehgruben.

Der höchste Gehalt einer Substanz wird in einem Produkt wie Gelee beobachtet. Es enthält nicht nur Fleischbrühe, sondern auch Gelatine.

Kollagen für Gelenke und Bänder

Körperliche Aktivität wirkt sich positiv auf den menschlichen Körper aus: Erhöht Ausdauer, Kraft und Muskelgewebe. Allerdings sind nicht alle Gewebe im Körper zur Superkompensation in der Lage. So werden Gelenke, Bänder und Sehnen während des Trainings nur schlechter. Dies wird besonders deutlich, wenn Sie die Ergebnisse von Fachleuten betrachten. Ob Kraftheber, Bodybuilder oder Crossfit-Athleten. Was tun in diesem Fall und ob es möglich ist, den Zustand des Gewebes irgendwie zu verbessern? Ja, wenn Sie Kollagen für Gelenke einnehmen. Was ist das? Wo finde ich Kollagen und warum ist es für Sportler so wichtig? Überlegen Sie weiter.

Allgemeine Informationen

Kollagen ist ein komplexes natürliches Protein, das den interzellulären Raum im Körper bildet. Es umgibt fast alle Zellen in unserem Körper, vor dem der Körper selbst gelernt hat, Kollagen zu synthetisieren, um die normale Funktion aufrechtzuerhalten. Bei intensiven Belastungen reicht die Syntheserate des eigenen Kollagens jedoch nicht aus, um die interartikuläre Flüssigkeit zu bilden. Bei einem Mangel an interartikulärer Flüssigkeit beginnen sich die Gelenke unter Belastung zu abnutzen und werden beschädigt.

Um dies zu verhindern, benötigen Sie:

  1. Nehmen Sie regelmäßig Ergänzungen, die helfen, Ihr eigenes Kollagen zu synthetisieren.
  2. Nehmen Sie Vitamine mit Kollagen für die Gelenke.
  3. Reduzieren Sie die Belastungsintensität beschädigter Gelenke.

Kollagenquellen

Das Kollagenauffüllen in einem beschleunigten Modus ist für die meisten Menschen auf der Erde das Hauptproblem. Tatsache ist, dass Kollagen sehr leicht in seine Aminosäuren zerlegt werden kann: Glycin, Lysin und Prolin. Gleichzeitig kann der Körper Kollagen nur unter außergewöhnlichen Bedingungen selbst herstellen, ein Übermaß an notwendigen Vitaminen und Mineralien, einschließlich:

  • Schwefel
  • Zink
  • Eisen
  • Vitamine der Gruppe A
  • Vitamine der Gruppe E
  • Vitamine der Gruppe C
  • Vitamine der Gruppe

Daher ist es besser, Kollagen in seiner nicht denaturierten Form zu verwenden. Im Gegensatz zu anderen Proteinen findet man es nicht im Muskelgewebe, das für die meisten Sportler eine Proteinquelle ist, sondern im Knorpel- und Knochengewebe.

Es gibt zwei Hauptarten von Kollagen:

  1. Tier Das Verfahren zur Gewinnung umfasst die Gewinnung von Knochengewebe verschiedener Tiere. Tatsächlich handelt es sich dabei um Tierknochen, die zu Pulver zermahlen werden.
  2. Marine Es wird aus den Schuppen und inneren Organen der Fische gewonnen.

Anmerkung: Alle Fakten und Hinweise auf Kollagen von Pflanzen sind ein Mythos oder ein Marketing-Trick, wenn es um den Verkauf bestimmter Lebensmittelzusatzstoffe geht. Denken Sie daran, dass Kollagen ein komplexes Protein ist, das nur in Lebensmitteln tierischen Ursprungs vorkommt.

Gelatine?

Gelatine verdient besondere Aufmerksamkeit. Für die meisten Menschen ist dies der einzige Weg, um Kollagen in Lebensmitteln zu erhalten. Was ist Gelatine? Es ist ein denaturiertes Kollagen, das durch Verdauen von Knochen und Bändern von Gelenken gewonnen wird. Das beliebteste Gericht mit Gelatine ist hausgemachter Aspik.

Wichtig: Im Handel erhältliche Gelatine wird normalerweise durch chemische Aufbereitung von Knochengewebe gewonnen und unterscheidet sich in ihrer Zusammensetzung etwas von dem natürlich gewonnenen Produkt.

Gelatine selbst ist kein vollständiger Ersatz für Kollagen, da im Verlauf der Denaturierung viele Aminosäurebündel zu einfacheren Elementen gefaltet werden, sie enthält jedoch eine große Menge Prolin, eine austauschbare Aminosäure, die an der Bildung von Kollagen für die Gelenke beteiligt ist. Regelmäßiger Konsum von Produkten, die Gelatine enthalten, kann Ihre Bänder und Gelenke in gutem Zustand halten.

Nutzen und Schaden

Sie sollten Kollagen nicht als Arzneimittel oder Nahrungsergänzungsmittel behandeln, es ist nur ein Protein, das zur Bildung der interartikulären Flüssigkeit beiträgt. Gleichzeitig sind die Funktionen von Kollagen nicht darauf beschränkt. Betrachten Sie mehr Schaden und Nutzen von Kollagen.

Gegenanzeigen

Gibt es Kontraindikationen für die Behandlung von Kollagengelenken? Wenn wir über Injektionen sprechen, kann Kollagen den Körper nicht schädigen, aber für Nahrungskollagen gibt es gravierende Einschränkungen:

  1. Magen-Darm-Probleme. Enterokolitis und Gastroduodenitis.
  2. Gastritis
  3. Reizung des Dickdarms.
  4. Verstopfung
  5. Tumoren im Darm.
  6. Schäden am Gastrointestinaltrakt, einschließlich Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür.
  7. Hämorrhoiden
  8. Krampfadern
  9. Leberversagen
  10. Schwangerschaft und Stillzeit.
  11. Individuelle Intoleranz gegenüber Nahrungskollagen.

Darüber hinaus dürfen wir nicht vergessen, dass Kollagen ein komplexes Protein ist, das in der Regel mit Calcium angereichert ist. Daher wird die Verwendung von Kollagen mit einer Neigung zu Urolithiasis oder Nierensteinen nicht empfohlen.

Formen der Freigabe

Kollagen für Gelenke und Bänder gibt es in vielen verschiedenen Formen. Einige von ihnen werden zur Behandlung geschickt, andere zur vorbeugenden Wartung.

  1. Kapseln Normalerweise handelt es sich um Gelatinekapseln mit natürlichem Kollagen. Nur dieses Protein enthalten. Sie werden von einem Arzt oder Ernährungswissenschaftler verschrieben, um Bänder, Gelenke und Hautzustand zu erhalten.
  2. Gel Therapeutische und prophylaktische Gruppe von Arzneimitteln zur lokalen Schmerzlinderung. Es ist für Osteoporose vorgeschrieben.
  3. Pulver. Wie Kapseln ist es eine Nahrungsmittelform von Kollagen zur prophylaktischen Aufrechterhaltung der Gelenke des Athleten.
  4. Einspritzung Tatsächlich enthalten diese Medikamente nur Kollagen, die Hauptwirkstoffe sind jedoch unterschiedlich.
  5. Vitaminkomplexe. Normalerweise handelt es sich dabei um Vitamine, die die körpereigene Kollagenproduktion anregen.
  6. Sportnahrung. Neben Pulver ist es eine in Lebensmitteln konzentrierte Form von Kollagen in Gelenkkapseln.

Kapseln

Gelatinekapseln mit Kollagen sind die beste Option für Nahrungskollagen für alle Menschen. Der Abbau von Gelatine erfolgt im Darm, wodurch die Reizung des Gastrointestinaltrakts vermindert wird. Solches Kollagen kann jederzeit zusammen mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln sicher als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Die Konzentration von Kollagen in einer Kapsel kann bis zu 1 Gramm erreichen.

Kollagengel für Gelenke ist ein therapeutischer Wirkstoff, der zur Behandlung von Osteoporose verwendet wird. Im Gegensatz zur Injektion ist die Bioverfügbarkeit und die Resorptionsrate viel niedriger als die von Lebensmitteln. Die Möglichkeit einer lokalen Exposition verringert jedoch das Risiko von Nebenwirkungen. Sportler können Kollagen in Form eines Gels verwenden, um eine Schädigung des Knorpelgewebes zu vermeiden. Was die Zubereitungen in Form eines Gels angeht, so werden sie in jedem Land und jeder Stadt unter ihren eigenen Markenzeichen hergestellt und unterscheiden sich in der Zusammensetzung nicht voneinander.

Injektionen

WICHTIG: Zubereitungen aus dieser Kategorie enthalten Kollagen in der Zusammensetzung. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es sich um den Hauptwirkstoff handelt. Außerdem empfehlen wir dringend nicht, kollagenhaltige Medikamente ohne ärztliche Verordnung selbst zu injizieren.

Es gibt drei Präparate der Hauptmedikamente für die Gelenke, die Kollagen enthalten.

  1. Hondrolon Der Hauptwirkstoff ist die komplexe Proteinverbindung Chondroitinsulfat. Wenn es in das Muskel- oder Knorpelgewebe eindringt, bricht es teilweise in Kollagen auf, das mit beschädigten Bereichen zu interagieren beginnt und deren Elastizität wiederherstellt.
  2. Aflutop. Eine weniger beliebte Ergänzung, die aus gekochten Knochen von Seefisch hergestellt wird. Es enthält fast reines Kollagen. In der Praxis ist die Wirksamkeit solcher Injektionen nicht viel höher als die orale Verabreichung von Kollagen für die Gelenke und die Wirbelsäule.
  3. Fermatron mit Gillan. Kollagenvorbereitung für Gelenke. Der Hauptwirkstoff stimuliert die Produktion von Gelenkflüssigkeit. Injektionen werden in den Synovialraum eingeführt. Es wird älteren Menschen zur Behandlung von Osteochondrose und Osteoarthrose verschrieben.

Vitaminkomplexe

Vitaminkomplexe enthalten normalerweise kein Kollagen selbst, aber sie enthalten den gesamten Komplex an notwendigen Vitaminen und Mineralien für seine Synthese. Bei der Auswahl ist es besser, nicht Sport Vitamine zu nehmen, sondern diejenigen, die für Gelenke bestimmt sind. Gleichzeitig muss die Ernährung von natürlichem Fleisch, das Lysin und Glycin enthält, weiter erhöht werden.

Sportnahrung

Sporternährung zur Verbesserung von Gelenken und Bändern kann in zwei große Kategorien unterteilt werden.

  1. Basierend auf dem Kollagen selbst. Es kostet normalerweise etwas weniger. Aber die Wirksamkeit einer solchen Sporternährung ist viel geringer, weil Während des Verdauungsprozesses wird der größte Teil des Kollagens aufgelöst und zu den einfachsten Aminosäuren verdaut.
  2. Sporternährung, die alle Aminosäuren und Vitamine für die Kollagensynthese enthält. Es kostet normalerweise viel teurer, aber es ist effektiver, da es dem Körper ermöglicht wird, die notwendige Menge an Kollagen selbständig zu bilden, um die Bänder und Gelenke ohne Nebenwirkungen zu erhalten.

Welche Produkte enthalten Kollagen?

Kollagen findet sich ausschließlich in Bändern, Knorpel und Knochen. Gleichzeitig wird es in dieser Form praktisch nicht vom Körper aufgenommen. Daher bevorzugen viele Sportler Kollagen aus industriellen Additiven. Wenn Sie sich jedoch bemühen, alles, was Sie brauchen, aus einer richtigen Ernährung herauszuholen, sollten Sie darauf achten, dass für die Synthese von Kollagen durch den Körper Folgendes erforderlich ist:

Wenn Vitamine und Mineralien aus fast allen Lebensmitteln leicht gewonnen werden können, können die notwendigen Aminosäuren in ausreichender Menge nur aus Lebensmitteln tierischen Ursprungs gewonnen werden.

Kollagen für Gelenke: Indikationen, Zubereitungen und Verwendung

Kollagen ist ein Protein, das aus verschiedenen Fasern, den sogenannten Fibrillen, besteht. Diese Substanz ist der Hauptbestandteil des Bindegewebes und für ihre Elastizität und Elastizität verantwortlich. Haut, Haare, Knorpel, Gelenke, Wände der Blutgefäße - all diese Bestandteile des Körpers enthalten Kollagenprotein.

Nach etwa 25 bis 30 Jahren ist die Kollagensynthese im menschlichen Körper gestört, wodurch die Haut trocken wird, ihre Elastizität und Elastizität verliert, die Gelenke abgenutzt werden und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems auftreten.

Vor allem Haut und Gelenke leiden an Kollagenmangel. Für die Haut entwickelten spezielle Kosmetika, die die notwendige Substanz enthalten, und für die Gelenke Wissenschaftler, die Kollagen enthaltende Wirkstoffe entwickelt haben, die den Mangel im Körper ausgleichen.

Kollagenprotein kommt nur in Tieren und Meeresorganismen vor. Es ist unmöglich, es von Pflanzen, Pilzen und anderen lebenden Organismen zu erhalten, da es in ihnen fehlt.

Das gesamte Bindegewebe des menschlichen Körpers besteht aus Kollagenprotein, von dem es etwa 30 Arten gibt. Jeder Körperteil kann mehrere Typen gleichzeitig enthalten, von denen nur 4:

  1. Typ I - macht die meisten Gewebe des menschlichen Körpers aus. Bildet Knorpel, Menisci, Bandscheiben, Haut, Blutgefäßwände, Zähne, Bänder, Sehnen usw.
  2. Typ II - eine große Anzahl ist in den Elementen des Bewegungsapparates enthalten. Es besteht aus Sehnen, Bändern, Muskeln usw.
  3. Typ III - zusammen mit Elastin (eine andere Art von Protein) findet man in den Geweben, die die Wände der inneren Organe auskleiden - Magen, Darm, Lunge, Gebärmutter usw. Eine kleine Menge ist in Knorpel und Gelenken, in der Augenlinse, im Gehirn zu finden.
  4. Typ IV - bildet die Augenlinse, Nierenmembranen, Fasern des Hörgeräts.

Wenn Gelenkerkrankungen Kollagen I, II und III anwenden müssen.

Indikationen und Kontraindikationen

Kollagen als biologisch aktives Nahrungsergänzungsmittel oder Arzneimittel ist bei folgenden Indikationen angezeigt:

  • Arthrose
  • Osteochondrose
  • Einige Arten von Arthritis.
  • Gelenkverletzungen.
  • Die postoperative Zeit nach chirurgischen Eingriffen an den Gelenken.

Medikamente können nicht in den folgenden Fällen verwendet werden:

  • Individuelle Unverträglichkeit der Komponenten.
  • Phenylketonurie ist eine Krankheit, bei der die Resorption bestimmter Arten von Aminosäuren beeinträchtigt ist.
  • Pathologie des Verdauungssystems.
  • Einige Erkrankungen des Harnsystems.
  • Alter unter 12 Jahren.
  • Hämorrhoiden im akuten Stadium.
  • Verstopfung
  • Mit der Blutgerinnung assoziierte Krankheiten.
  • Nieren- oder Herzinsuffizienz

Bei schwangeren und stillenden Frauen mit Vorsicht anwenden.

Vorbereitungen

  1. "Super Collagen" ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das in Form von Tabletten mit Kollagen Typ I und III vorliegt. BAA stärkt den Gelenkknorpel und die Bänder und verbessert den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln. Es wird angemerkt, dass bei mehr als der Hälfte der Menschen, die "Super Collagen" einnahmen, die Haut feuchter wurde und die Knie nicht mehr knirschen und sich besser bewegen.
  2. "Collagen Peptide + Vitamin C" - Nahrungsergänzungsmittel der amerikanischen Produktion der Firma "California Gold Nutrition". Erhältlich in Pillenform. Enthält hydrolysierte Kollagenpeptide Typ I und III, die zur Stärkung der Bänder, Gelenke und Knochen beitragen. Die Mittel enthalten Vitamin C, das das Immunsystem stärkt.
  3. "CollagenUP" ist ein weiteres Produkt von California Gold Nutrition. Enthält Kollagenkomplex aus Meeresorganismen, Hyaluronsäure und Vitamin C. Alle Wirkstoffe stärken den Bewegungsapparat und verbessern den Zustand von Haut, Haaren und Nägeln. Als Ergebnis - befeuchtete, gesunde Haut, glänzendes Haar, starke Nägel. Erhältlich in Pillenform.
  4. „Collagen Extra Plus“ - ein in Russland hergestelltes Medikament, hergestellt in Form eines Gels, einer Gesichtscreme, eines Balsams, eines Pulvers. Bei Gelenkerkrankungen wird die Verwendung eines Pulvers gezeigt, das mit Wasser verdünnt und im Inneren verbraucht wird. Das Tool gleicht den Mangel an Kollagenprotein im Körper aus und hilft, die unangenehmen Symptome zu beseitigen, die für viele Gelenkerkrankungen charakteristisch sind.
  5. Sustavit - Sustavit Gel enthält eine ganze Reihe von Substanzen, die bei Erkrankungen des Bewegungsapparates helfen. Das Produkt enthält Deviasil, Sumpf Cinquefoil, Kampfer, Klette, ätherische Öle, Glucosamin und Kollagen. Das Werkzeug stärkt die Gelenke und Bänder, beseitigt Schmerzen und Entzündungen und beginnt den Regenerationsprozess im Knorpelgewebe.
  6. „Collagen Ultra“ - das Produkt ist in Pulverform erhältlich. Enthält Kollagenhydrolysat, einen Komplex der Vitamine C und D, Kalzium. Das Medikament beschleunigt die Regenerationsprozesse im Gelenkgewebe nach Verletzungen und Operationen, bringt Flexibilität und Elastizität zurück.

Anwendungsregeln

Um den größtmöglichen Nutzen aus der Behandlung und dem Empfang von Nahrungsergänzungsmitteln zu ziehen, müssen Sie die Grundregeln für das Nehmen von Geld kennen:

  1. Vor der Anwendung müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.
  2. Pro Tag dürfen nicht mehr als 6 Tabletten verwendet werden. Die optimale Dosis des Medikaments: 2 Tabletten dreimal täglich vor den Mahlzeiten.
  3. Wenn das Mittel in Pulverform vorliegt, muss es zuerst mit der erforderlichen Menge warmem gekochtem Wasser verdünnt und getrunken werden. Nehmen Sie das Medikament vor den Mahlzeiten ein.
  4. Überschreiten Sie auf keinen Fall die erforderliche Dosierung - dies ist mit Komplikationen und dem Auftreten von Nebenwirkungen verbunden.
  5. Während der Behandlung müssen Sie einer Diät folgen: um die Verwendung von Salz und Zucker, Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln zu minimieren. Die Ernährung sollte von Meeresfrüchten (Fisch, Garnelen usw.), magerem Fleisch (es sollte mit Knorpel verzehrt werden, da Knorpel eine große Menge an Kollagenprotein enthält), Aspikgerichten mit Gelatine (geliertes Fleisch, Gelee usw.) dominiert werden..).

Die falschen Nebenwirkungen können die folgenden Nebenwirkungen verursachen:

  • Urtikaria, Hautausschlag, Juckreiz und Brennen der Haut, Hautentzündung.
  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Flatulenz
  • Durchfall
  • Verstopfung
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten.
  • Schnelle Gewichtszunahme bei gleicher Ernährung.

Kollagen für Gelenke und Bänder

Kollagen wird als spezielles fibrilläres Protein bezeichnet. Es ist der Hauptbestandteil aller Bindegewebe. Dank langlebiger Kollagenfilamente, Sehnen, Gelenke, Knorpel, Dermis, Bänder, Muskeln und Knochen dehnen sich aus, und bei hohen körperlichen Belastungen wird das Risiko eines Risses beseitigt. Für die Haut spielt dieses Protein eine ebenso wichtige Rolle. Er ist für die Aufrechterhaltung der Jugend und Gesundheit der Epidermis verantwortlich. Seine Rolle für den Organismus ist nicht nur auf diese Funktionen beschränkt, und die Menge muss in der erforderlichen Menge gehalten werden.

Gemeinsame Ergänzungen: Kollagen / Gelatine, wissenschaftliche Forschung

Der Wert von Kollagen für den menschlichen Körper

Dieses Protein ist verantwortlich für:

  • neues Zellwachstum im Bindegewebe;
  • Feuchtigkeitsspeicherung durch Zellen;
  • die Struktur und Integration von Zellen in einem Ganzen;
  • Elastizität und Elastizität von Bindungen;
  • Vorbeugung gegen Hautveränderungen wie Schwindel, Schlaffheit, Faltenbildung.

Bedeutung für Sportler

Die erhöhte körperliche Anstrengung, die Sportler erfahren, erhöht die Bedeutung einer ausreichenden Menge an Kollagen in ihrem Körper erheblich. Für den Sport ist es besonders wichtig, dass diese Komponente des Bindegewebes

  • stärkt Knochen, Bänder und Gelenke;
  • reduziert das Verletzungsrisiko;
  • stört das Ausdünnen des Knorpelgewebes;
  • macht die Bänder, Sehnen und Muskeln elastisch.

Dieses Protein ist besonders wichtig für Bodybuilder, Gewichtheber, Powerlifter, bei denen Verletzungen, Beschwerden (Schmerzen, Knirschen, eingeschränkte Mobilität) unter Belastung der Gelenke, des Knorpels und der Bänder auftreten.

Der Prozess der Kollagensynthese im Körper

Die Zusammensetzung der Kollagenfasern besteht wie jedes Protein aus Aminosäuren, deren Hauptbestandteil Hydroxylysin und Hydroxyprolin sind. Wichtig für die Synthese ist der Inhalt im Körper:

  1. Schwefel, Zink, Kupfer, Silizium und Eisen;
  2. Vitamine der Gruppe A, C, E, D und F;
  3. Lutein, Anthocyanidine.

Der erste trägt zum Synthesevorgang bei, der zweite normalisiert den Kollagenbetrieb und der dritte stärkt seine Fasern.

Welche Produkte tragen zum Syntheseprozess bei?

Dieses spezielle Protein kann von außen nicht unverändert erhalten werden, das heißt, durch das Essen einer Art von Nahrung wird es nur im Körper synthetisiert. Und um es in ausreichender Menge herzustellen, sollte die Diät Produkte enthalten, die viel enthalten:

  • Proteine, die die für die Kollagenproduktion erforderlichen Aminosäuren enthalten;
  • Mineralstoffe, spezielle Substanzen, Vitamine, die den Syntheseprozess und die normale Funktion von Kollagen gewährleisten.

Essentielle Aminosäuren sind in Meerkohl, Eiern, Hülsenfrüchten, Weizenkeimen, fettem Seefisch, beispielsweise Lachs, Hühner- und Putenfleisch, Milchprodukten enthalten.

Holen Sie sich Vitamine der Gruppen F und E erlaubt Pflanzenöl, Gruppen D und A - die Leber von Tieren, Geflügel, Fisch sowie Fischöl, C - fast alles Gemüse mit Früchten, Zitrusfrüchten, Blaubeeren, Grünzeug.

Rotes Gemüse (Rüben und andere) enthält viel Silizium. Fleisch, Rinderleber, Zunge, grüne Äpfel und Vollkornprodukte - Eisen; Eigelb und Hühnereier sind Schwefel; Weizenkeime und Hefe - Zink; Meeresfrüchte und Hülsenfrüchte - Kupfer.

Grüner Tee und Heidelbeeren sind reich an Anthocyanidinen und Spinat - Lutein.

Kollagenergänzungen

Den Mangel dieses fibrillären Spezialproteins mit Nahrungsmitteln zu füllen, ist ziemlich schwierig. Um es in der richtigen Menge für den Körper bereitzustellen, können Sie es in Form von Zusatzstoffen verwenden. Sie werden durch drei Arten von Kollagen vertreten.

Tier

Abgeleitet von Teilen des Viehs wie Gelenken, Sehnen und Haut. Diese Art von Kollagen gilt als eine der erschwinglichsten, hat aber keine gute Verdaulichkeit. Es dringt nicht in die Körperzellen durch die Epidermis ein und wird nicht zur Verwendung bei der Herstellung von Additiven und Kosmetika empfohlen, die den Zustand von Nägeln, Haaren und Haut verbessern. Solches Kollagen ist bei der Herstellung von knorpelreparierenden Gelen, Salben und Creme unerwünscht.

Meer

Wird aus den Knochen und der Haut von Seefischen gewonnen. Es ist gut verdaulich und recht günstig. Sein Hauptnachteil ist, dass es bei vielen Menschen Intoleranz verursacht.

Gemüse

Gut verdaulich und sicher. Die Hauptquelle für die Produktion sind Weizen und andere Pflanzenarten. Der Nachteil sind die hohen Kosten, die es nicht ganz erschwinglich machen.

Kollagen kann äußerlich und oral eingenommen werden. Verwenden Sie Creme und Gel bei Problemen mit der Dermis und Gelenkschmerzen. Zur Vorbeugung und Behandlung verschiedener Erkrankungen der Bänder, Gelenke und Knorpelgewebe wird empfohlen, Ergänzungen im Inneren zu nehmen.

Gelatine

Die Substanz, die unter dem Namen "Gelatine" bekannt ist, ist ein Produkt des Prozesses der Denaturierung - der Zerstörung von Aminosäurebindungen innerhalb eines Proteins während der thermischen Behandlung - und ist hydrolysiertes Kollagen. Die Quelle für dieses Produkt ist von höchster Qualität und wird sowohl einer Vorbehandlung als auch einem langen Trocknungsprozess unterzogen.

Das Hauptmerkmal von Gelatine (hydrolysiertes Kollagen) ist eine gute Verdaulichkeit. Es wird aus dem Verdauungstrakt (Magen-Darm-Trakt) in den Darm aufgenommen. Seine Wirkung ist, dass es die Knochen stärkt, Bänder mit Sehnen, hilft, das Knorpelgewebe wiederherzustellen.

Tagespreis

Eine Person, die keinen Sport treibt, um keine Probleme mit dem Bewegungsapparat zu haben, reicht aus, täglich bis zu 2 Gramm Gelatine zu konsumieren, und einen Sportler - etwa 5 Gramm. Wenn eine Person regelmäßig im Fitnessstudio trainiert und zusätzliches Gewicht erhöht, sollte die empfohlene Dosis erhöht werden und bis zu 10 Gramm einnehmen. Industrielle Zusatzstoffe werden gemäß den beigefügten Anweisungen eingenommen. In der Regel beträgt die Dosierung 5-6 Gramm.

Welches ist besser - Gelatine oder industrielle Zusatzstoffe?

Die Antwort auf diese Frage kann nicht eindeutig sein. Alles einzeln. Industrielle Zusatzstoffe sind wesentlich teurer als herkömmliche Gelatine. Beim Vergleich dieser beiden Produkte sollte jedoch beachtet werden, dass in industriellen Additiven Komponenten wie Mineralstoffe und Vitamine enthalten sind, die die Kollagenproduktion anregen.

Folglich hängt die Wahl des Nährstoffbedarfs von der Wahl der Form ab, in der Kollagen in den Körper gelangt. Wenn Sie dieses Protein in Form von Gelatine einnehmen, müssen Sie darauf achten, dass in der Nahrung Produkte vorhanden sind, die alles enthalten, was für die Synthese, Stärkung und die normale Funktion der Kollagenfasern erforderlich ist.

Gelatine oder Kollagen? Ergänzungen für die Gelenke funktionieren nicht?

Vorbeugen ist besser als heilen

Die Hauptsache ist, sich daran zu erinnern, dass der Schlüssel zu einer guten Gesundheit und zur Verhinderung der Entwicklung von Problemen, die mit Erkrankungen des Bindegewebes verbunden sind, die Aufnahme von Kollagen ist, die Verwendung von Produkten, die für seine aktive Entwicklung empfohlen werden. Um den Verlust der Elastizität und Elastizität von Knorpel, Gelenken, Muskeln und Sehnen zu vermeiden, ist eine strikte Einhaltung der Normen für die Verwendung von Kollagen (Gelatine) zulässig. Dies gilt insbesondere für diejenigen, die sich aktiv mit Sport beschäftigen. Ihr Körper benötigt dieses Protein zu einem großen Teil mehr als der Durchschnittsmensch.