Haupt / Knie

Behandlung von Osteochondrose mit Blutegeln, Nutzen und Schaden

Die Hirudotherapie ist seit langem bekannt, aber die Leute streiten sich immer noch über den Nutzen und die Schäden von Blutegeln bei Osteochondrose.

Diese Krankheit tritt aufgrund der Störung der Funktion der Bandscheiben aufgrund von Verletzungen und großen Belastungen der Wirbelsäule auf. Das Ergebnis der Osteochondrose ist die Schwächung des Gelenkknorpels.

Die Verlagerung der Wirbel wirkt sich negativ auf die Nervenenden aus, daher kommt es zu Entzündungsprozessen und Schwellungen, die schmerzhafte Empfindungen im Rücken verursachen.

Ob kleine Würmer in einer solchen Situation nützlich sind, werden wir später im Artikel erzählen.

Was sind Blutegel für Osteochondrose?

Veränderungen im Gelenk- und Knorpelgewebe treten aufgrund unzureichender Durchblutung und Stoffwechselstörungen auf. Mit Hilfe der Hirudotherapie können Sie die Entwicklung der Krankheit verlangsamen oder sogar stoppen.

Medizinische Würmer erhöhen die Gelenkaktivität während der Bewegung. Nach dem Eintritt des Wirkstoffblutes in den Blutegelspeichel werden die Bandscheiben regeneriert.

Hirudotherapiesitzungen mit Osteochondrose wirken sich positiv auf das Wohlbefinden des Patienten aus. Im Laufe der Zeit verschwinden Stagnation und Ödeme, und die Nervenenden sind nicht mehr festgeklemmt und funktionieren normal.

Die Behandlung mit Blutegeln sollte ein Hilfsverfahren bei Osteochondrose sein. Es wird verursachen:

  • Schmerzlinderung
  • Steigerung der Wirksamkeit von Drogen;
  • die Wirksamkeit von therapeutischen Übungen erhöhen;
  • Beschleunigung der Genesung des Patienten.

Um die oben genannten Ergebnisse zu erzielen, ist es bei dieser Erkrankung ratsam, regelmäßig Hirudotherapie-Kurse zu absolvieren.

Was ist der Nutzen und Wirkmechanismus?

Die Wirksamkeit der Therapie mit Blutegeln beruht auf der Zusammensetzung ihres Speichels. Es enthält viele Nährstoffe, von denen Hirudin am wichtigsten ist.

Liste der Hauptbestandteile des Blutegelspeichels:

  1. Hirudin ist eine Substanz, die sich positiv auf das Blutflusssystem auswirkt. Es schützt den menschlichen Körper vor dem Auftreten von Thrombosen.
  2. Trypsin ist ein Enzym, das die normale Funktion des Verdauungssystems fördert. Es nimmt am Stoffwechsel teil und hilft dem Körper, Proteine ​​und Kohlenhydrate richtig aufzunehmen.
  3. Gyapuronidaza - ein Enzym, das das Gewebe nährt und deren Durchlässigkeit verbessert. Es wirkt sich auch positiv auf das männliche Fortpflanzungssystem aus.
  4. Catepsin ist ein Protein, das die Entstehung und das Wachstum von Tumoren anderer Art, einschließlich Krebs, verhindert.
  5. Mikroorganismen, die als Infektionsschutz wirken.

Im Allgemeinen ist die Behandlung der Osteochondrose mit Blutegeln von Vorteil. Ein Schaden, der durch diese Methode entsteht, kann auf die individuellen Merkmale des menschlichen Körpers oder auf bestimmte Krankheiten zurückzuführen sein.

Der Mechanismus des Einflusses der Hirudotherapie:

  • Während des Verfahrens werden keine chemischen Präparate eingeführt.
  • während einer Behandlungssitzung wird Blutegel in das Blut injiziert;
  • Seine heilenden Komponenten dringen in die Läsion ein, wo sie das Blut verdünnen und eine Stagnation verhindern.

Der therapeutische Effekt ist unterteilt in:

  1. Reflex nach dem Prinzip der Akupunktur. Medizinischer Blutegel beeinträchtigt die Integrität der Haut an biologisch aktiven Stellen. Es hat Zugang zu verschiedenen Systemen des Körpers und zu einzelnen Organen.
  2. Mechanisch. Die Prinzipien des Blutvergießens für medizinische Zwecke. Die Verringerung der Gesamtblutmenge ist ein Schutz vor Bluthochdruck. Es funktioniert auch beim Entladen von Schiffen. Frisches Blut, das in den entzündeten Bereich gelangt, trägt Sauerstoff und nützliche Substanzen. Dadurch wird die Schwellung reduziert, der Schmerz verschwindet.
  3. Biologisch. Dieser Faktor steht im Zusammenhang mit dem Eindringen von Wurmspeichel in das Blut. Es enthält etwa 100 Wirkstoffe, von denen Hirudin hauptsächlich verwendet wird. Zusammen verbessern sie schnell das Wohlbefinden einer Person.

Welche Blutegel sind für dieses Verfahren geeignet

Aufgrund der negativen Informationen über Blutegel, die in Stauseen leben, haben die Menschen Angst vor ihnen. Ja, sie leben dort, aber dies sind nicht die Ringwürmer, die für die Hirudotherapie verwendet werden. Nur 3 Arten von Blutegeln wirken heilend:

Die übrigen Sorten sind nicht nur unfähig, einer Person zu helfen, geheilt zu werden, sondern sind sogar gefährlich. Sumpfwürmer können den Körper anstecken. Blutegel, die an die Behandlung von Menschen angepasst sind, werden unter Laborbedingungen gezüchtet, bei denen Sterilität geachtet wird.

Der medizinische Blutegel ist unglaublich! Sie hat Sauger, die ihr helfen, an ihrem Körper zu bleiben. Im Saugnapf am Kopf befindet sich eine Mundhöhle mit Zahnplatten in 3 Reihen. Sie spielen die Rolle der Zähne und schneiden durch die Haut.

Der Wurm kann selbständig nach Bereichen des Körpers suchen, an denen er besser haften kann. Die Prozedur kann ungefähr 1 Stunde dauern, und während dieser Zeit wächst der Blutegel mehrmals. Die Besonderheit des Blutegels besteht darin, dass er solche Nahrung nur einmal in 2 Jahren benötigt.

Wie ist das Verfahren und wie viele Sitzungen werden für die Behandlung benötigt

Bevor der Eingriff beginnt, lernt der Hirudotherapeut die notwendigen Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten. Er bestimmt dann das Behandlungsschema, die Anzahl der Sitzungen und die Standorte der Blutegel.

Bei der Durchführung einer Behandlung werden sie entlang der Wirbelsäule oder an wunden Stellen, beispielsweise im Bereich der Halswirbelsäule, auf den Rücken gelegt.

Jeder Ringwurm kann nur einmal verwendet werden! Dies schließt die Möglichkeit einer Infektion aus. Die Patienten stellten wiederholt fest, dass dieses Verfahren schmerzlos ist.

Wenn Blutegel an bestimmten Körperstellen für die zugeteilte Zeit verbleiben, werden sie entfernt und auf einen sterilen Verband gelegt. Dann massiert der Arzt sanft den Ort, an dem sich der medizinische Wurm befunden hat.

Nach der Sitzung ist Juckreiz bei den Blutegeln möglich. Eine solche Reaktion des Körpers sollte keine Besorgnis hervorrufen.

Während einer Sitzung werden gewöhnlich 5-7 saugende Personen verwendet. Vielleicht blutet es tagsüber. Dies ist für den Patienten normal und sicher.

Blutegeltherapie bei Osteochondrose aller Wirbelsäulenabschnitte

Es ist gut, wenn die Behandlung von Wirbelsäulenproblemen Hirudotherapie umfasst. Es wirkt sich positiv auf den Körper aus, stellt normale Prozesse im Rückenmark wieder her.

Bei schlechter Verträglichkeit von Medikamenten in bestimmten Situationen können sie durch eine Behandlung mit Blutegeln ersetzt werden. Dies ist eine positive Sache für die Leber.

Für viele Menschen mit Osteochondrose ist die Hirudotherapie eine vollständige Alternative zu Medikamenten.

Es ist wichtig zu wissen, wo die Blutegel platziert werden müssen, um eine maximale therapeutische Wirkung zu erzielen. Es muss festgestellt werden, welche Abteilung an Osteochondrose gelitten hat: Hals, Brust oder Lendenwirbelsäule. In jedem Bereich gibt es biologisch aktive Bereiche (Einstellpunkte), in denen die Arbeit der Blutegel die Durchblutung im paravertebralen Gewebe verbessert.

Zervikal

Meistens wird die Hirudotherapie der Halswirbelsäule bei akuten Manifestationen der Erkrankung eingesetzt. Es soll schwere Kopfschmerzen beseitigen und die venöse Durchblutung verbessern, die in einer wunden Stelle stagniert. Würmer finden es schnell und saugen es aus. Infolgedessen nimmt die Schwellung des betroffenen Gewebes ab und das Unbehagen verschwindet.

Das Blut, in dem sich die Schlacken befanden, gerinnt nicht mehr und gerät für einige Zeit durch die gebissene Stelle und lindert dadurch den Zustand des Patienten.

Empfehlungen für die Hirudotherapie bei zervikaler Osteochondrose:

  • Die ersten 2 Prozeduren der Blutegel reinigen bereits eine halbe Stunde nach Beginn der Aktion. Sie arbeiten an einem wunden Hals.
  • Beim dritten Mal wird die Sitzung vollständig gehalten - für eine Stunde.
  • Die Wunde wird nicht behandelt, sondern nur mit einem sterilen Verband verschlossen.
  • Nach einer Sitzung sollten Sie nicht auf dem Rücken schlafen, damit die Bisse nicht mehr bluten.
  • Die optimale Anzahl der Eingriffe liegt zwischen 7 und 10 Tagen.
  • Es ist verboten, riechende Cremes und Parfums zu verwenden, da Blutegel nicht gefällt.

Sitzungen erleichtern die Gesundheit und verbessern die Gesundheit.

Thoraxabteilung

Probleme der Brustwirbelsäule treten bei Menschen der Berufe auf, in denen es notwendig ist, viel zu sitzen. In diesem Fall sind Hirudotherapie-Sitzungen ein guter Ausweg.

Die Krankheit tritt auf, wenn die Scheiben zwischen den Wirbeln lange Zeit einer erhöhten Belastung ausgesetzt sind. Die Behandlung mit medizinischen Würmern hilft, Schmerzen zu beseitigen, Staus zu lindern, den Blutfluss im Problembereich zu verbessern, den Stoffwechsel zu normalisieren und das Immunsystem zu stärken.

Aber Blutegel ändern nichts, wenn sich eine Person nicht mehr bewegt.

Lendenwirbelsäule

Wenn eine Person oft Gewicht hebt, lange sitzt oder rennt, wird der Lendenbereich maximal belastet.

Die Behandlung mit Blutegeln hilft, giftige Substanzen aus den betroffenen Bereichen zu entfernen. Erhöhte Durchblutung, regenerieren beschädigtes Gewebe. Es kommt zu einer allgemeinen Verbesserung des Wohlbefindens.

Wenn eine Osteochondrose des unteren Rückens notwendig ist, um Blutegel in Form einer Michaelis-Raute zu pflanzen, sowie in der Nähe der Bandscheiben. Der Abstand der Punkte zur Wirbelsäule sollte 5 cm betragen.

Die optimale Anzahl von Sitzungen beträgt 7 bis 12 mit einer Pause von 5 Tagen. Die Anzahl der gelandeten Personen - 4-10 Stück.

Ein rechtzeitiger Arztbesuch kann die Krankheit schnell heilen.

Gegenanzeigen

Es gibt eine Liste von Krankheiten, bei denen die Hirudotherapie kontraindiziert ist. Dies sind solche Krankheiten und Bedingungen wie:

  1. Störung der Blutgerinnung.
  2. Erschöpfung des Körpers.
  3. Niedriger Druck
  4. Schwere allergische Reaktionen.
  5. Schwangerschaft und Stillzeit.
  6. Onkologische Formationen und Autoimmunerkrankungen.
  7. Periode der schweren Vergiftung.
  8. Verschlimmerung von Infektions- oder Entzündungskrankheiten.

Mit diesen Kontraindikationen kann auf keinen Fall Blutegel behandelt werden, da sie schädlich sein können.

Viele fragen, ob Blutegel bei der Hirudotherapie helfen. Grundsätzlich wirken sie sich auf alle menschlichen Organe und Systeme positiv aus. Bevor Sie jedoch mit den Eingriffen beginnen, müssen Sie sich von Ihrem Arzt beraten lassen.

Blutegel mit Osteochondrose

Blutegel-Osteochondrose - eine wirksame Behandlungsmethode, mit der der Zustand des Patienten verbessert werden kann. Die Einstellung dazu ist unterschiedlich: Einige Patienten haben Angst, der zweite unterstützt im Gegenteil die Idee einer solchen Behandlung. Die Behandlung der zervikalen Osteochondrose mit Blutegeln verbessert die Durchblutung und beseitigt die Blutstauung. Eine solche Behandlung kann ein Element einer komplexen Chondrosetherapie sein, die Schmerzen lindert, die Durchdringung von Medikamenten verbessert, die Wirksamkeit der Bewegungstherapie steigert und positiv auf den Zustand des Patienten wirkt.

Wirkmechanismus

Nach der Diagnose einer Osteochondrose im zervikalen Bereich besteht das Wesentliche der Behandlung mit Blutegeln in der Schmerzlinderung. Schmerzen bei der Chondrose werden durch den venösen Blutabfluss verursacht. Das Blut stagniert im Gewebe und führt zu Entzündungen. An der Stelle der Stagnation steigt die Temperatur des Gewebes an, Schwellung und Schmerz beginnen. Die bei der Osteochondrose der Halswirbelsäule verwendeten Blutegel beißen durch die Haut und pumpen wie eine kleine Pumpe Blut aus dem betroffenen Bereich. Parallel zur Erschöpfung des Blutes erfolgt die therapeutische Wirkung durch die Injektion von Hirudin.

Das von Blutegeln erzeugte Geheimnis wirkt auf die Auflösung von Blutgerinnseln ein und reduziert die Blutgerinnung. Hirudin verbessert den Verlauf biochemischer Prozesse, wirkt sich positiv auf die Blutgefäße aus, Wände werden stärker.

Die Stelle, die bei zervikaler Osteochondrose durch einen Blutegel verlaufen ist, wächst nicht mehrere Stunden lang zusammen und das Blut gerinnt hier nicht. So wird die Entzündungsstelle von Toxinen und Stagnation befreit. Die therapeutische Wirkung von Hirudin hält bis zu 8 Stunden an.

Wie verbringe ich eine Hirudotherapie?

Die Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule wird als Element einer komplexen Therapie angesehen. Sie belasten den betroffenen Halsbereich. Die ersten Behandlungen sollten nicht länger als 30 Minuten dauern. Zu diesem Zeitpunkt werden Blutegel aus dem Körper des Patienten gewaltsam entfernt. Bei der dritten Sitzung der Blutegeltherapie sollte eine Stunde behandelt werden. Eine Stunde lang saugen sie bis zu 5 Milliliter Blut, wodurch die Tiere während der Sitzung genug bekommen.

Die Wunden nach der Behandlung werden nicht mit antiseptischen Lösungen behandelt. Sie werden mit sauberer, steriler Baumwolle gepresst, um das Blut zu stoppen.

Unmittelbar nach der Sitzung sollte der Patient nicht vom Bauch zum Rücken rollen, da sonst das Blut aus den Wunden weiter sickert. Die Behandlung mit Blutegeln bei Osteochondrose der Halswirbelsäule umfasst 7 bis 12 Verfahren. Zwischen ihnen bricht bis zu 5 Tagen. Die nächste Behandlung mit Blutegeln bei zervikaler Osteochondrose wird frühestens 30-35 Tage nach dem Ende der ersten Behandlung wieder aufgenommen.

Vorbereitung auf die Sitzung

Der Patient sollte sich vor Beginn der Sitzung nicht mit duftenden Duschgelen waschen, Parfüms und stark riechende Kosmetika verwenden. Ansonsten haften sie möglicherweise nicht an der riechenden Haut. Darüber hinaus sollte der Patient vor der Sitzung keine scharf riechenden und würzigen Speisen (Gewürze, Pfeffer, Knoblauch, Zwiebeln) essen. Tiere sitzen nicht auf einem schmutzigen oder verschwitzten Körper.

Blutegel haften widerwillig am Körper von Menschen, die nach Tabakgeruch oder wenn die Haut nach alkoholischen Getränken riecht.

Sie sollten nicht in eine Arztpraxis kommen, wenn sie berauscht sind oder Rückstände von Alkohol im Blut vorhanden sind. Der Arzt hat das Recht, einen solchen Patienten abzulehnen, weil sich die Person unangemessen verhält und es unklar ist, wie der Körper auf diese Behandlung reagieren wird. Diese Manipulationen werden nicht mit Massagekursen oder manueller Therapie kombiniert. Dies wird auf nicht verheilte Wunden zurückgeführt, die leicht verletzt oder infiziert werden können. Nach vollständiger Wundheilung können Massagen und andere notwendige Manipulationen durchgeführt werden.

Inszenierung von Blutegel

Wir legen Blutegel mit Geschicklichkeit an:

  • Die Einstellung dieser Tiere für den Patienten ist lokal. Setzen Sie sie im Bereich der Schulterblätter an schmerzenden oder biologisch aktiven Punkten, die sich hinter dem Nacken befinden. Das System der Blutegel hilft, sicherzustellen, dass sie richtig auf dem Rücken sitzen und nicht auf ihrem Hals. Die Platzierung an diesen biologisch aktiven Stellen trägt dazu bei, den Blutfluss zum betroffenen Bereich weiter zu verbessern.
  • Zuvor wird der Ort, an dem sich der Blutegel befindet, mit einer Lösung ohne chemischen Geruch desinfiziert. Sie sitzt in einem Reagenzglas, und das Reagenzglas ist geneigt und an den betroffenen Punkt angelehnt;
  • Wenn das Tier nicht an der Haut kleben möchte, wird diese Zone für einen Blutstoß gepumpt oder mit einer Nadel leicht durchbohrt. Lassen Sie den Blutegel nicht an der Haut des Saugers kleben, da sich Baumwolle unter dem Körper des Tieres befindet. Vata muss steril sein. Wenn ein Tier frisst, dann gefriert, stimuliert es und gießt warmes Wasser ein:
  • Es ist strengstens verboten, sie an Orten zu pflanzen, an denen sich große Arterien und Venen ansammeln. Orte, an denen sich Venen und Arterien nahe der Hautoberfläche befinden. Pflanzen Sie sie nicht auf dem Gesicht des Patienten und an Stellen, an denen die Haut sehr rau und dick ist;
  • Ideale Möglichkeit zu warten, bis es mit Blut gefüllt ist und von selbst verschwindet. Normalerweise geschieht dies etwa 20 Minuten nach dem Start der Absaugung. Wenn es mit Gewalt abgerissen wird, ist das Bersten der Haut und das Auftreten von Blutungen möglich;
  • Um das "Mittagessen" des Blutegels zu unterbrechen, muss es leicht mit einer Lösung aus Jod oder Alkohol angefeuchtet werden. Watte, ein steriler Verband wird an Stelle des weggenommenen Blutegel gesetzt, und all dies wird mit einem Verband darüber gewickelt;
  • Der Verband wird täglich gewechselt, und der Biss wird mit einer Alkohollösung behandelt, um Ausreißer zu vermeiden

Die Meinungen über Hirudotherapie bei Osteochondrose sind positiv. Die Patienten stellten eine Verringerung der Schmerzen fest, die Möglichkeit, nach einer Behandlung mit Blutegeln ohne Schmerzmittel zu leben. Einige Menschen erleben während der ersten Sitzungen Schwäche und Tachykardie. Wunden können während der Heilung heilen und schmerzen. Patienten haben ein unangenehmes Gefühl in der Halsregion. Die Haut an der Stelle der Bisse und am ganzen Körper wird elastisch und frisch, Migräne stoppt. Trotz der Beschwerden zu Beginn der Hirudotherapie stellen alle Patienten fest, dass die Behandlung mit Blutegeln wirksam ist.

Wirksamkeit

Die Verwendung von Blutegeln bei Osteochondrose hilft, radikuläre Schmerzen zu reduzieren, den Blutfluss und die Lymphe im betroffenen Bereich zu erhöhen, die Sauerstoffversorgung des Gewebes und die notwendigen Substanzen für Muskeln und Knochen zu verbessern. Blutegel helfen, die Immunität zu erhöhen und den Entzündungsprozess zu beseitigen. Die positive Wirkung der Behandlung liegt in der Normalisierung des Gehirns.

Die Migräne des Patienten nimmt ab, der Kopf hört auf zu drehen, die Schwellung des Hals- und Kragenbereiches geht zurück. Patienten sprechen davon, den Schlaf zu verbessern und Stress abzubauen. Die Hirudotherapie hat eine spürbare Wirkung und verbessert die Arbeit des gesamten Organismus und nicht nur des spezifischen Patientenbereichs.

Gegenanzeigen

Wie bei jedem Verfahren hat diese Behandlungsmethode eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Die Hirudotherapie sollte nicht bei Blutkrankheiten angewendet werden, insbesondere bei Hämophilie, wenn die Blutgerinnung beeinträchtigt ist.
  • Sie sollten sie nicht für verschiedene Anämien verwenden. Tiere reduzieren die Anzahl der roten Blutkörperchen und Blutplättchen im Blut.
  • Die Blutegeltherapie bei Osteochondrose muss nicht von Menschen mit niedrigem Blutdruck und schwangeren Frauen angewendet werden.
  • Nehmen Sie während der Menstruation keine Blutegel bei Frauen auf. Während dieser Zeit verliert der Körper bereits Blut und Blutegel erhöhen den Blutverlust.
  • Hirudotherapie kann nicht bei onkologischen Patienten und Patienten mit hämorrhagischer Diathese behandelt werden.
  • Es gibt Fälle von Speichelunverträglichkeit.

Vor Beginn der Behandlung muss eine solche Behandlung getestet werden. Bei einigen Erkrankungen sollte keine Blutegeltherapie bei Osteochondrose der Lendenwirbelsäule durchgeführt werden.

Behandlung der Osteochondrose der Wirbelsäule

Warum knirscht die Wirbelsäule?

Behandlung der Chondrose der Halswirbelsäule

Behandlung der Osteochondrose mit Blutegeln

Inhalt:

Die Behandlung mit Blutegeln ist die älteste Methode in der Medizin. Oft ekelt nur eine einzige Erwähnung über Blutegel die meisten Menschen, aber es ist erwähnenswert, dass die Hirudotherapie bei der Behandlung vieler Pathologien verwendet wird, einschließlich der Behandlung mit Blutegel bei Osteochondrose oder anderen Erkrankungen der Wirbelsäule, die mit starken Rückenschmerzen auftreten.

Indikationen für die Anwendung der Hirudotherapie

Blutegel für medizinische Zwecke kann bei folgenden Erkrankungen eingesetzt werden:

    verschiedene Formen von Dystonie;

Eine Hirudotherapie dauert in der Regel etwa eine Stunde.

Trotz dieses großen Umfangs von Blutegeln für therapeutische Zwecke müssen bestimmte Bedingungen identifiziert werden, die für die Hirudotherapie kontraindiziert sind:

  • Blutgerinnungsstörungen und Antikoagulanzien;
  • niedriger Blutdruck;
  • Anämie;
  • Allergien gegen Speichelgele (extrem selten - in 0,01% der Fälle);
  • Es wird nicht empfohlen, eine Hirudotherapie für Kinder unter 10 Jahren sowie für schwangere Frauen durchzuführen.

Kann man Osteochondrose mit Hilfe der Hirudotherapie heilen?

Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch einen chronischen Verlauf und die Entwicklung degenerativ-dystrophischer Verletzungen der Bandscheiben. Es ist sehr häufig und wird bei fast 90% der Erwachsenen registriert.

Hirudotherapie - eine Behandlung mit Blutegeln wurde immer praktiziert, ist aber in den letzten Jahren immer häufiger geworden.

Was ist das Geheimnis von Blutegeln am menschlichen Körper?

Ihr Speichel enthält eine spezifische Substanz - Hirudin, ein Polypeptid, das die folgenden Eigenschaften aufweist:

Das Geheimnis der medizinischen Eigenschaften von Blutegeln - in ihrem Speichel

  • verhindert Blutgerinnung und Blutgerinnsel;
  • zeigt eine immunstimulierende und beruhigende Wirkung;
  • erweitert Blutgefäße;
  • in der Lage, den Entzündungsprozess zu beseitigen;
  • Schmerzlinderung

Darüber hinaus enthält der Blutegel-Speichel eine Reihe biologisch aktiver Substanzen, die die Funktion des gesamten Organismus beeinflussen können.

Wenn Blutegel bei Patienten mit Osteochondrose eingesetzt werden, wird die Blutzufuhr zu den Zellen verbessert, was zu einer aktiveren Eliminierung von Abbauprodukten aus den Entzündungszonen beiträgt. Da sich die Blutzirkulation mit der Hirudotherapie verbessert, sind die Reparaturen beschädigter Bandscheiben schneller. Darüber hinaus lindern biologisch aktive Substanzen im Speichel der Blutegel die Schwellung und Stagnation im Läsionsbereich. Daher kann die Behandlung mit Blutegeln manchmal einige pharmakologische Arzneimittel ersetzen, die von den Patienten schlecht vertragen werden und die Leberfunktion beeinträchtigen.

Es muss gesagt werden, dass die Hirudotherapie selbst die Osteochondrose nicht vollständig heilen kann, aber sie hilft Patienten, die Rückenschmerzen für eine lange Zeit zu vergessen.

Häufig eine Behandlung mit Blutegeln von zervikaler Osteochondrose durchführen. Folgende positive Effekte werden erzielt:

  • Reflexeffekt auf den Krankheitsverlauf - Blutegel durchbeißen die Haut an Stellen, die durch eine hohe biologische Aktivität gekennzeichnet sind, so dass die Hirudotherapie der Akupunktur ähnelt;
  • mechanisches Entladen von Blutgefäßen, die während der Entwicklung einer Entzündung mit Blut überlaufen;
  • biostimulierende Wirkung - durch das Vorhandensein einer großen Anzahl bioaktiver Substanzen im Speichel von Blutegeln.

Durch diesen Effekt wird ein gutes Antiödem und ein entzündungshemmendes Ergebnis erzielt, das Schmerzsyndrom und der Muskelspasmus werden leicht beseitigt, die Mikrozirkulation in den betroffenen Bereichen wird verbessert, die Blutzirkulation durch die Hirngefäße wird normalisiert, was zum Verschwinden intensiver Kopfschmerzen oder Schwindelanfälle, die der zervikalen Osteochondrosis innewohnen, beiträgt.

Um positive Ergebnisse zu erzielen, reicht es aus, 7 Hirudotherapie-Sitzungen zu absolvieren, zwischen denen 5 Tage Pause sein sollten. Es sollte beachtet werden, dass zum Zeitpunkt der Behandlung scharfe Gerüche vermieden werden sollten, da die Blutegel sie nicht aushalten können. Sie sind also empfindlich gegen Parfums, Hautverunreinigungen, Alkohol, Zigaretten oder sogar Mundgeruch. Wenn Fremdgerüche auftreten, werden Blutegel nicht an der wunden Stelle am Körper des Patienten befestigt, was die Durchführung einer Hirudotherapie unmöglich macht.

Übrigens könnten Sie auch an folgenden KOSTENLOSEN Materialien interessiert sein:

  • Kostenlose Bücher: "TOP 7 schädliche Übungen für Morgenübungen, die Sie vermeiden sollten" | "6 Regeln für effektives und sicheres Dehnen"
  • Wiederherstellung der Knie- und Hüftgelenke bei Arthrose - kostenloses Video des Webinars, das vom Arzt für Bewegungstherapie und Sportmedizin - Alexander Bonin - durchgeführt wurde
  • Kostenlose Lektionen in der Behandlung von Rückenschmerzen bei einem zertifizierten Physiotherapeuten. Dieser Arzt hat ein einzigartiges Genesungssystem für alle Teile der Wirbelsäule entwickelt und bereits mehr als 2.000 Patienten mit verschiedenen Rücken- und Nackenproblemen geholfen!
  • Möchten Sie lernen, wie Sie einen Ischiasnerv behandeln? Dann schauen Sie sich das Video unter diesem Link sorgfältig an.
  • 10 essentielle Nährstoffe für eine gesunde Wirbelsäule - in diesem Bericht erfahren Sie, wie Ihre tägliche Ernährung aussehen sollte, damit Sie und Ihre Wirbelsäule immer in einem gesunden Körper und Geist sind. Sehr nützliche Informationen!
  • Hast du Osteochondrose? Dann empfehlen wir, wirksame Methoden zur Behandlung der lumbalen, zervikalen und thorakalen Osteochondrose ohne Medikamente zu untersuchen.

Behandlung der Osteochondrose des zervikalen Blutegels - Nutzen und Schaden

Die Behandlung mit Blutegeln ist seit mehr als zweitausend Jahren bekannt und wird in unserer Zeit erfolgreich eingesetzt. Die Beliebtheit der Hirudotherapie ist größtenteils auf das nahezu vollständige Fehlen von Kontraindikationen und Nebenwirkungen zurückzuführen, wodurch diese Therapie einer großen Anzahl von Menschen zugänglich ist.

Behandeln Blutegel Osteochondrose?

Um die Wirksamkeit dieser Behandlungsmethode mit Blutegel zu erhöhen, müssen Sie einige Regeln beachten.

Die Frage, ob die Hirudotherapie Osteochondrose heilen kann, lässt sich nicht eindeutig beantworten.

Einige Experten glauben, dass Blutegel bei der Wiederherstellung dystrophischer Erkrankungen in Gelenken und Knorpel helfen können, andere sind der Meinung, dass eine Behandlung mit Blutegel nur die Symptome lindert, ohne die Krankheit selbst zu beeinträchtigen.

Trotzdem ist die Verwendung von Blutegeln eine der wirksamsten Therapieformen bei der Behandlung von Osteochondrose, die den allgemeinen Zustand des Patienten erleichtert und dazu beiträgt, den Prozess der Genesung des Körpers zu beschleunigen.

Blutegel bei der Behandlung von zervikaler Osteochondrose

Patienten mit Osteochondrose der Halswirbelsäule leiden unter Kopfschmerzen sowie Hör- und Sehverlust.

Ursache hierfür sind degenerative Veränderungen im Knorpelgewebe, die zu einer Kontraktion der Arterien und Venen führen.

Die Behandlung mit Blutegeln führt zu folgenden positiven Effekten:

  1. Reflexeffekt auf den betroffenen Bereich - kleine chitinöse Zähne von Blutegeln, die sich in die Haut graben, stimulieren biologisch aktive Punkte des Körpers, was die Hirudotherapie ähnlich der Akupunktur macht;
  2. mechanische Entlastung des Blutflusses;
  3. biostimulierende Wirkung - durch die Anwesenheit einer großen Anzahl biologisch aktiver Substanzen im Speichel von Blutegeln.

Durch diesen Effekt werden gute abschwellende und entzündungshemmende Ergebnisse erzielt, Muskelkrämpfe werden entfernt, Schmerzen werden deutlich reduziert, die Blutzirkulation in den Gefäßen, die das Gehirn speisen, wird normalisiert, wodurch intensive Kopfschmerzen und Schwindel beseitigt werden.

Nutzen und Schaden der Hirudotherapie

Blutegel Speichel enthält ein spezielles Enzym - Hirudin, das die Gerinnung von Blut verhindert und einen wohltätigen Einfluss auf den menschlichen Körper hat.

Nützliches Video:

Therapie hilft:

  • die Ableitung von Stauungsblut durchführen;
  • Druck auf entzündete Bereiche reduzieren;
  • Thrombose reduzieren;
  • den entzündlichen Prozess beseitigen;
  • Verbesserung der Mikrozirkulation des Gewebes;
  • Schwellungen entfernen;
  • Blutgefäße erweitern;
  • die Wände der Blutgefäße stärken;
  • Entfernen Sie die Zerfallsprodukte aus dem Bereich der Entzündung.
  • Stabilisierung der Stoffwechselvorgänge in den Bandscheiben;
  • aktivieren Sie das Immunsystem;
  • psychischen Stress lindern;
  • Schlaf normalisieren.

Die Behandlung mit Blutegeln kann die folgenden Nebenwirkungen verursachen:

  1. Blutungen, die nicht für 6-24 Stunden aufhören;
  2. allergische Reaktionen;
  3. eitrige und ulzerative Wunden;
  4. das Auftreten von Behandlungsspuren, die nicht innerhalb eines Monats verschwinden;
  5. Temperaturerhöhung;
  6. Biss Juckreiz;
  7. Schmerzen an Stellen von Bissen;
  8. Hautdermatitis.
zum Inhalt ↑

Gegenanzeigen und Empfehlungen

Die Hirudotherapie sollte nur nach gründlicher Untersuchung auf Vorhandensein von Kontraindikationen und in Übereinstimmung mit einem Arzt durchgeführt werden.

Hirudotherapie hat eine kleine Liste von Gegenanzeigen. Alle Verbote können in absolute und relative unterteilt werden.

Bei absoluten Kontraindikationen ist das Absetzen von Blutegel strengstens untersagt.

Relative Kontraindikationen verbieten die Anwendung dieser Behandlungsmethode nicht, erfordern jedoch ein sorgfältiges Studium und die Beseitigung der damit verbundenen Erkrankungen.

Absolute Kontraindikationen:

  • Hämophilie und andere Blutgerinnungspathologien;
  • hämorrhagische Diathese;
  • schwere Anämie;
  • konstant niedriger Blutdruck;
  • Onkologie;
  • allergisch gegen Bestandteile des Blutegelspeichels;
  • installierter Schrittmacher.

Relative Kontraindikationen:

  1. Schwangerschaft (Behandlung ist nur im ersten Trimester zulässig);
  2. Kachexie;
  3. Verwendung von Immunsuppressiva;
  4. Menstruation bei Frauen;
  5. Alter bis 14 Jahre.

Es wird nicht empfohlen, vor der Behandlung mit Blutegeln Medikamente und Produkte einzunehmen, die die Bildung von Blutgerinnseln verhindern. Sie können die Medikation 1-4 Tage nach dem letzten Eingriff wieder aufnehmen.

Es erfordert auch die Beendigung einiger Diäten: Fasten, Reinigungsdiäten, Saftdiäten. Während der Sitzungen lohnt es sich, mit dem Rauchen aufzuhören, auf Alkohol zu verzichten und Lebensmittel, die reich an Fett, Süßigkeiten, würzigen und frittierten Lebensmitteln sind, aus der Ernährung zu entfernen.

Nach einer Hirudotherapie-Sitzung sollten Sie körperliche Anstrengungen, intensive und tiefe Massagen sowie Aromatherapie vermeiden. Es ist verboten, die von der Haut geschädigten Läsionen drei Tage lang zu benetzen.

Wohin mit Blutegel?

Der Hauptzweck der Hirudotherapie bei zervikaler Osteochondrose besteht darin, den Patienten von Schmerzen zu befreien, so dass die Blutegel auf Bereiche gelegt werden, in denen Schmerzen empfunden werden, oder auf biologisch aktive Punkte auf dem Nacken und den Schultern, etwa in der Mitte der Wirbelsäule. Durch die Stimulation dieser Punkte wird die Durchblutung im Rückengewebe verbessert.

Sammelstellen für Blutegel

Die Inszenierung von Blutegeln mit zervikaler Osteochondrose ist lokal.

Die wichtigsten Punkte bei der Einstellung von Blutegeln bei der Behandlung von Osteochondrosen der Halswirbelsäule

Wie läuft die Session ab?

Die Dauer der Hirudotherapie bei zervikaler Osteochondrose nimmt allmählich von einer halben Stunde auf eineinhalb Stunden zu.

Um die beste Wirkung zu erzielen, müssen Sie 7 bis 10 Sitzungen verbringen, zwischen denen mindestens 5 Tage liegen sollten.

Eine Wiederholung einer Behandlung mit Blutegeln kann frühestens einen Monat nach Beendigung des vorherigen durchgeführt werden.

Während des Verfahrens sollte sich die Person, die Blutegel bekommen wird, in einem entspannten Zustand befinden. Wenn die Hirudotherapie negative Emotionen hervorruft, wird die Behandlung mit Blutegeln nicht empfohlen.

Bei der Behandlung von zervikaler Osteochondrose werden 4 bis 10 Blutegel während einer Sitzung der Hirudotherapie verwendet. Jeder Blutegel saugt ungefähr 5 ml Blut ab.

Platzieren Sie mit Blutegel behandelte Desinfektionsmittel geruchlos. Der Blutegel wird in ein Reagenzglas gegeben, wonach das Reagenzglas auf den gewünschten Hautbereich aufgebracht wird.

Wenn der Blutegel nicht saugt, wird der gewünschte Bereich geschliffen, um an der Hautoberfläche zu bluten oder eine kleine Injektion durchzuführen.

Sterile Baumwolle wird unter den abgesaugten Blutegel gelegt, um zu verhindern, dass der Blutegel an der Haut des hinteren Saugers anhaftet. Mit warmem Wasser angefeuchteter totes Blutegel, der sie dazu auffordert, weiterhin Blut zu saugen.

Man muss warten, bis der Blutegel Blut trinkt und von alleine verschwindet. Dies geschieht in der Regel 15-20 Minuten nach Therapiebeginn. Der Versuch, einen Blutegel abzureißen, kann Hautschäden und Blutungen verursachen. Wenn Sie den Vorgang vorzeitig beenden möchten, wird der Blutegel mit Alkohol oder Jod angefeuchtet.

Ein steriler Verband mit Watte wird an der Bissstelle angelegt. Nachdem der Verband mit Blut getränkt ist, wird ein zusätzliches Stück Baumwolle darauf aufgebracht und mit einem Verband aufgewickelt.

Bewertungen

Boris, 47 Jahre: Ich möchte meine positiven Erfahrungen in der Blutegelproduktion teilen. Nach mehreren Sitzungen der Hirudotherapie hörten die Schmerzen in meinem Nacken auf, unter denen ich mehrere Jahre litt. Ich glaubte nicht, dass diese Behandlung funktioniert, aber es stellte sich heraus, dass es wirklich hilft.

Marina, 43 Jahre: einen Blutegelkurs bestanden. Das erste Mal, als ich mich schlecht fühlte, gab es keine Kraft, Tachykardie, die Haut am Boden beißt beißend und schmerzte. Aber Zum ersten Mal seit 10 Jahren konnte ich einen Monat ohne Schmerzmittel leben!

Svetlana, 52 Jahre: Ich kann nicht sagen, dass Blutegel mir geholfen haben, die zervikale Osteochondrose loszuwerden, aber sie helfen auf jeden Fall, die Beschwerden zu reduzieren. Wenn nichts anderes hilft, ist dies Erlösung.

Alain, 27 Jahre: Der Arzt hat dringend empfohlen, sich nach der Behandlung wie eine Hirudotherapie zu verhalten. Ich war angenehm überrascht. Nach den Blutegeln nahmen meine Kopf- und Nackenschmerzen nicht nur ab, sondern auch, dass meine Haut gesünder wurde. Obwohl ich nicht sagen kann, dass dies ein angenehmes Verfahren ist, war es zunächst sehr unangenehm.

Behandlung der Osteochondrose mit Blutegeln

Hirudotherapie oder Behandlung mit Blutegel (girudami) ist ein Paradebeispiel der Naturheilkunde, die zu den Bereichen der Alternativmedizin gehört. Der Einsatz von medizinischen Blutegeln nach der Methode des Blutvergießens wird seit mehr als einem Jahrtausend zur Heilung vieler Leiden praktiziert, beginnend im alten Ägypten.

Die Verwendung von Blutegeln in der modernen Medizin

Seit den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurden Blutegel wieder als Hilfsmittel in der traditionellen Therapie eingesetzt. Sie werden verwendet:

  • In den Abteilungen der Mikrochirurgie zur Verhinderung der Blutstagnation in neu transplantierten Geweben.
  • Zur Behandlung von Krampfadern, Muskelverspannungen, Arthrose und Thrombophlebitis.
  • Zur Behandlung von Osteochondrose verschiedener Wirbelsäulenbereiche.

Der therapeutische Effekt wird durch die Verbesserung der Mikrozirkulation des Blutes zum Zeitpunkt des Absaugens sowie durch Blutung (aus der resultierenden Wunde) erreicht, die unvermeidlich nach der Abtrennung des gesättigten Blutegels auftritt.

Blutegel und Osteochondrose

Osteochondrose ist ein äußerst schmerzhafter Zustand, der dem Patienten in den betroffenen Bereichen (Hals, Brust oder Lendenwirbelsäule) unerträgliche Schmerzen bereitet. Kann man Osteochondrose mit Blutegeln behandeln? Eine solche Behandlung ist nicht nur möglich, sondern auch äußerst effektiv.

Die Hirudotherapie mit Osteochondrose ist zwar nicht die wichtigste, aber äußerst wirksame Hilfsmethode für die Behandlung dieser schweren Erkrankung. Behandlung hilft:

  • Schmerzen lindern
  • Stärken Sie die Wirksamkeit der Wirkung von Medikamenten.
  • Machen Sie effektivere Übungen zur Physiotherapie.
  • Beschleunigen Sie die Heilung des Patienten.

Schlagmechanismus

Die während einer Hirudotherapiesitzung auftretende Behandlung der Blutegel-Osteochondrose beruht auf den positiven Auswirkungen des Enzyms Hirudin (dem Hauptwirkstoff, der im Blutegel-Speichel enthalten ist) auf den Körper des Patienten.

Der auf den Körper des Patienten aufgetragene Blutegel haftet zuerst daran und beißt sich durch die oberen Hautschichten, einschließlich der drei Kiefer, und hinterlässt eine charakteristische Wunde, die bis zu 2 mm tief ist und in die er sofort Speichel injiziert. Unter dem Einfluss von Blutegel Speichel:

  • Das Blut hört auf zu gerinnen.
  • Biochemische Prozesse werden beschleunigt.
  • Thromben sind aufgelöst.
  • Die Wände der Blutgefäße werden gestärkt und ihre Ausdehnung erfolgt.

Alle diese Prozesse verbessern den Zustand von Osteochondrose-Patienten signifikant.

Was ist das Geheimnis therapeutischer Wirkungen?

Die Hirudotherapie bei der Osteochondrose der Halswirbelsäule zielt darauf ab, starke Schmerzen zu beseitigen und den Abfluss von stehendem venösen Blut aus dem betroffenen Bereich zu verbessern.

Die Problembereiche des Körpers, in denen venöses Blut, das mit Zerfallsprodukten gesättigt ist, stagnieren, Blutegel werden durch die erhöhte Temperatur leicht erkannt und haften sofort daran. Infolge ihrer Aktivität nimmt die Schwellung der Gewebe ab und der Schmerz lässt allmählich nach.

Die heilende Wirkung des Speichels, der in die Wunde injiziert wird (aufgrund des darin enthaltenen Hirudins), besteht darin, dass das gelöschte Blut für mehrere Stunden die Fähigkeit zum Kollaps verliert und allmählich aus ihm herausfließt, was dem Patienten Erleichterung und Linderung von Schmerzen bringt.

Nach etwa 6-7 Stunden funktioniert das Enzym nicht mehr und die Wunde hört auf zu bluten.

Wie ist die Sitzung der Hirudotherapie?

Die Behandlung der zervikalen Osteochondrose mit Blutegeln findet während einer Reihe von medizinischen Verfahren statt, bei denen Blutegel auf den schmerzenden Hals aufgebracht werden - im Projektionsbereich der beschädigten Wirbel.

  • Die ersten beiden Sitzungen der Hirudotherapie dauern höchstens eine halbe Stunde, da die Blutegel zwangsweise vom Körper des Patienten getrennt werden (unvollständige Expositionssitzung).
  • Ab der dritten Sitzung werden die Blutegel nicht innerhalb einer Stunde entfernt: Dies ist die Zeit, die sie benötigen, um 5 ml Blut abzusaugen und den Hunger vollständig zu stillen.
  • Die Wunde, die der Blutegel hinterlässt, kann nicht mit Antiseptika behandelt werden. Es reicht aus, sie einige Zeit mit steriler Watte fest zu drücken.
  • Nach der Sitzung sollte der Patient nicht auf dem Rücken liegen, damit die Blutung nicht wieder aufgenommen wird.
  • Die Behandlung mit Blutegel der Osteochondrose der Halswirbelsäule erfordert 7-10 Verfahren. Zwischen den Verfahren sind Intervalle (mindestens fünf Tage) erforderlich.
  • Eine anschließende Hirudotherapie kann frühestens 4 Wochen nach Beendigung der vorherigen durchgeführt werden.
  • Patienten, die an einer Blutegeltherapiesitzung für zervikale Osteochondrose teilnehmen, sollten kein Parfüm und stark riechende Kosmetika verwenden, da Blutegel nicht an der Haut haften bleiben können.

Welche Ergebnisse können zur Hirudotherapie führen?

Die Verwendung von Blutegeln bei Osteochondrose trägt zur Erzielung folgender Ergebnisse bei:

  • Reduktion des radikulären Syndroms (Schmerzen durch Kompression der Spinalnerven).
  • Verbessern Sie die Mikrozirkulation des Bluts in den in der Wirbelsäule lokalisierten Blutgefäßen.
  • Erhöhen Sie das Immunsystem.
  • Linderung von psychischem Stress.
  • Schlaf normalisieren
  • Verbesserter Stoffwechsel in allen Teilen der Wirbelsäule (einschließlich Wirbel, Nerven, Bandscheiben und umgebenden Muskeln).
  • Verschwinden von starkem Schwindel und Kopfschmerzen.

Blutegel für Osteochondrose der Halswirbelsäule

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Die Osteochondrose des Halses ist eine ziemlich häufige Erkrankung, bei der degenerativ-dystrophische Störungen der Bandscheiben in der Halswirbelsäule auftreten. Es gibt viele Behandlungsmethoden für diese Krankheit, unter denen die Hirudotherapie erwähnenswert ist. Sprechen wir näher über diese Therapie.

Blutegel für Osteochondrose der Halswirbelsäule

Was ist Hirudotherapie?

Hirudotherapie ist eine Methode zur Behandlung lebender Blutegel. Mit Blutegel behandeln Sie viele schwere Krankheiten. Hirudotherapie wird als Zusatzmedizin bezeichnet, d. H. Sie geht neben der Basismedikament-induziert vor.

Die Wirksamkeit von Blutegeln wurde nicht sofort erkannt. Vor hundert Jahren wurde die Hirudotherapie auf die alternative Medizin verwiesen, deren Nützlichkeit später jedoch bewiesen wurde. Die Ärzte haben begründet und bewiesen, dass der Speichel Speichel einen positiven Effekt auf den menschlichen Körper hat. Die Einwirkung von Sabber verbessert die Mikroblutzirkulation in dem Moment, in dem der Blutegel saugt.

Interessant Für medizinische Zwecke werden Blutegel seit mehr als zweitausend Jahren verwendet. Informationen, dass Blutegel verschiedene Krankheiten behandelten, sind in heiligen Büchern wie der Bibel und dem Koran verfügbar.

Nützliche Eigenschaften von Blutegeln mit Osteochondrose

Osteochondrose verursacht dem Patienten viele unangenehme und schmerzhafte Empfindungen. Eine Person hat starke und häufige Kopfschmerzen, Schwindel, Hörverlust, die Koordinierung der Bewegungen wird ebenfalls gestört, der Zustand der Sehorgane, der Zähne usw. verschlechtert sich.

Die Hirudotherapie kann viele der Symptome der Osteochondrose der Halswirbelsäule beseitigen. Obwohl die Blutegeltherapie eine Nebenwirkung ist, hilft sie effektiv, viele der Symptome der Krankheit zu beseitigen. Darüber hinaus kann die Hirudotherapie bei der Behandlung der Osteochondrose die Wirkung der Arzneimittelwirkungen erhöhen und die Wirkung der Übungen der therapeutischen Gymnastik verstärken.

Die Hirudotherapie kann nicht nur in einem bestimmten Behandlungsbereich, sondern auch im gesamten Körper therapeutisch wirken.

Es ist wichtig! Hirudotherapie verbessert die Wirkung der medikamentösen Behandlung und verbessert die Wirkung therapeutischer Übungen.

Der Wirkungsmechanismus von Blutegeln auf den Körper

Je nach Schweregrad und Art der Erkrankung, dem Schweregrad der Symptome, dem Alter des Patienten und den individuellen Merkmalen des Organismus werden Blutegel am menschlichen Körper platziert.

Therapeutische Wirkung der Hirudotherapie

Oft werden Blutegel auf solche Körperbereiche gelegt, durch die die Blutegel den Körper besser beeinflussen. Bei der Osteochondrose der Zervikalregion sind die aktiven biologischen Punkte, an denen die Blutegel platziert werden, der Hals, der Okzipitalbereich.

Nachdem der Blutegel auf die Haut gelegt wurde, klebt er durch die Haut eines Menschen. Zur Zeit des Prokus bildet sich eine kleine Wunde, durch die der Blutegel den Speichel injiziert, mit der ein ganzer Komplex von nützlichen Substanzen ins Blut gelangt: Hirudin, Hyaluronidase, Hirustasin usw.

Speichel wirkt sofort heilend:

  • Blutgerinnung verbessert sich;
  • Gebildete Blutgerinnsel lösen sich auf;
  • biochemische und metabolische Prozesse in der Halswirbelsäule verbessern sich;
  • Blutgefäßwände werden verstärkt.

Therapeutische Wirkung von Blutegeln

Die therapeutische Wirkung der Hirudotherapie wird durch mehrere Faktoren erreicht:

  1. Blutegel Speichel in seiner Zusammensetzung hat eine ganze Reihe von Nährstoffen.
  2. Blutegel extrahiert in kleinen Dosen Blut, wodurch die Durchblutung im Nacken verbessert wird.
  3. Nach dem Prokus beginnt der menschliche Körper eine Schutzreaktion zu erzeugen, durch die alle Zonen und Punkte der Halswirbelsäule aktiviert werden.

Therapeutische Wirkungen von Blutegeln

Hirudotherapie-Sitzung

Die Behandlung der Osteochondrose der Halswirbelsäule erfolgt in mehreren Schritten. Die Dauer eines Therapieverlaufs beträgt etwa 10 Tage bzw. es gibt so viele Eingriffe.

Der Prozess der Durchführung von Sitzungen der Hirudotherapie

Der Prozess der Durchführung einer Sitzung der Hirudotherapie

Zwischen jeder Sitzung sollte mindestens 2 Tage dauern. Während dieser Zeit hat die Person Zeit, sich vollständig zu erholen, und ist bereits für den nachfolgenden Vorgang bereit. Eine wiederholte Hirudotherapie kann erst nach 4 Wochen durchgeführt werden.

Wie viele Blutegel werden in einer Sitzung verwendet?

Die Anzahl der Blutegel pro Eingriff wird auf der Grundlage des Gewichts der Person berechnet. Normalerweise wird eine einzige Sitzung auf den Körper von 4-6 Blutegeln gelegt, die maximale Anzahl von Blutegeln, die sich auf dem Körper einer Person befinden können, beträgt 10 Stück. Wenn eine Hirudotherapiesitzung zum ersten Mal durchgeführt wird, wird empfohlen, die Mindestanzahl festzulegen, d. H. Nur 2 oder 3 Blutegel. Bei jedem Eingriff werden Blutegel hinzugefügt und erreichen schließlich die erforderliche Menge.

Wie verhalten Sie sich bei der Behandlung von Osteochondrose mit Blutegeln?

Während der Zeit der Hirudotherapie muss eine Person einige Grundregeln befolgen, die strikt eingehalten werden müssen, damit die Behandlung sinnvoll und so effektiv wie möglich ist.

Die Struktur des medizinischen Blutegels

  1. Die Wunde im Halsbereich, die nach einer Blutegelverletzung verbleibt, sollte auch mit antibakteriellen Medikamenten nicht behandelt werden. Damit das Blut schneller stoppt, können Sie sterile Watte einige Minuten lang auf die Wunde drücken.
  2. Nach dem Eingriff der Hirudotherapie an der Halswirbelsäule ist es dem Patienten streng verboten, sich auf den Rücken zu legen, da sonst die Blutung aus der Wunde erhöht oder wieder aufgenommen werden kann.
  3. Während der Behandlung mit Blutegeln, Parfüm, Köln, dh Parfüm kann nicht verwendet werden. Deodorants. Kosmetika, die stark riechen, sollten ebenfalls nicht angewendet werden. Starke Gerüche können Blutegel abschrecken und sie haften nicht.

Kontraindikationen für die Behandlung mit Blutegeln

Bevor Sie sich entscheiden, Osteochondrose mit Blutegeln zu behandeln, ist es wichtig zu wissen, dass diese Therapiemethode mehrere Kontraindikationen hat.

Sie können die Hirudotherapie nicht anwenden, wenn eine Person die folgenden Krankheiten hat:

  1. Hämophilie
  2. Schlechte Blutgerinnung
  3. Hämorrhagische Diathese.
  4. Schwere Anämie
  5. Zustand extremer Erschöpfung des Körpers.
  6. Hypotonie
  7. Besondere Empfindlichkeit gegen Blutegel, dh Auftreten allergischer Reaktionen nach Kontakt mit ihnen.

Es ist wichtig! Die Behandlung mit Blutegeln sollte erst beginnen, nachdem der Arzt die Erlaubnis dazu erhalten hat.

Kann ich gefährliche Infektionen durch Blutegel bekommen?

Obwohl die meisten lebenden Organismen verschiedene Krankheiten tolerieren können, sind medizinische Blutegel in dieser Hinsicht völlig harmlos. Medizinisch ist in diesem Fall nicht nur ein Adjektiv, sondern eine Kennzeichnung, dass spezielle Blutegel verwendet werden. Gewöhnliche wilde Blutegel sind nicht zur Behandlung geeignet.

Arten von medizinischen Blutegeln

Zur Behandlung verschiedener Pathologien, einschließlich Bei der Osteochondrose der Halswirbelsäule werden nur drei Haupttypen von medizinischen Blutegeln verwendet:

Die Blutegel jeder Art unterscheiden sich äußerlich durch die Zusammensetzung des Speichels. In verschiedenen Kliniken und medizinischen Einrichtungen können verschiedene Arten von Blutegeln eingesetzt werden.

Medizinische und pharmazeutische Blutegel

Medizinische Blutegel sind absolut steril, da sie in speziellen Laboratorien hergestellt und gezüchtet werden. Sie sind wie eine Einmalspritze. Ein Blutegel kann nur einmal verwendet werden. Nach Beendigung der Hirudotherapie-Sitzung wird der gebrauchte Blutegel zerstört.

Beachten Sie! Versuchen Sie, sich nur an spezialisierte und zugelassene medizinische Einrichtungen zu wenden, die alle Anforderungen der Sicherheitsnormen erfüllen, zu denen auch die Verpflichtung gehört, Blutegel zu zerstören.

Ergebnisse nach Hirudotherapie

Die meisten Patienten, die eine Blutegelbehandlung mit Osteochondrose der Halswirbelsäule erhielten, stellten einen positiven therapeutischen Effekt der Hirudotherapie fest.

Der Vorteil der Verwendung der "Blutegel" -Methode ist folgender:

  1. Die Schmerzen in den Wirbelsäulenwurzeln der Abteilung werden reduziert.
  2. Die Blutzirkulation in den Gefäßen verbessert sich.
  3. Entzündungen in der Halswirbelsäule werden reduziert.
  4. Die Stoffwechselvorgänge in der Halswirbelsäule sind normalisiert.
  5. Die allgemeine Immunität des Körpers nimmt zu.
  6. Der Stresszustand geht weg, der emotionale Hintergrund ist normalisiert.
  7. Der Schlaf verbessert sich.
  8. Kopfschmerzen hören fast auf zu stören.
  9. Schwindel verschwindet.
  10. Es verbessert die Durchblutung im Gehirn.
  11. Normalisiert die Bewegungsfunktionen einer Person.

Video - Blutegel bei zervikaler Osteochondrose: eine Sitzung und Ergebnisse

Hirudotherapie-Kosten

Normalerweise wird die Hirudotherapie in spezialisierten medizinischen Zentren durchgeführt. Die Behandlung wird für jeden Patienten individuell ausgewählt und hängt von der Schwere der Erkrankung, den individuellen Merkmalen des Organismus und einigen anderen Bedingungen ab.

Die Kosten für die Hirudotherapie hängen von der Region, der Nachfrage und dem Ruhm der Klinik ab. Ein Verfahren kostet durchschnittlich 500 bis 2000 Rubel. Es ist erwähnenswert, dass eine Hirudotherapie etwa 10 Tage dauert.

Fachberatungen und verschiedene Prüfungen können in öffentlichen Haushaltsinstitutionen abgerufen und bestanden werden, wodurch Sie Geld sparen.

Blutegeltherapie zu Hause

Es ist möglich, zu Hause unabhängig mit Blutegeln zu behandeln. Die Blutegeltherapie zu Hause wird viel rentabler sein, aber dafür ist es wichtig, alle Sicherheitsmaßnahmen einzuhalten.

Mit Blutegel

  1. Bestehen Sie die Untersuchung und stellen Sie sicher, dass Sie wirklich eine Osteochondrose der Halsregion haben.
  2. Finden Sie heraus, ob Sie Kontraindikationen für die Behandlung mit Blutegeln haben.
  3. Holen Sie sich die Erlaubnis eines Spezialisten oder eines behandelnden Arztes, eine Hirudotherapie durchzuführen.
  4. Erinnern Sie sich an die Regeln, die während der "Blutegel" -Sitzung strikt befolgt werden müssen.
  5. Es ist wünschenswert, Blutegel nur in einer Apotheke zu kaufen. Andernfalls können Sie sich zusätzliche Probleme in Form verschiedener Infektionen oder Krankheiten verdienen, wenn sich die Blutegel als „krank“ erweisen.
  6. Denken Sie daran, dass Blutegel nicht wiederverwendet werden können, selbst wenn sie zur Behandlung einer Person verwendet werden.

Die Liste der Sitzungen der Hirudotherapie zu Hause können Sie verwenden, die etwas höher beschrieben wurde.

Es ist wichtig! Hirudotherapie zu Hause ist sehr riskant, vor allem wenn sie zum ersten Mal durchgeführt wird. Es ist besser, wenn die ersten Eingriffe in einer medizinischen Einrichtung durchgeführt werden.

Video - Hirudotherapie-Sitzungsprozess

Hirudotherapie oder Blutegeltherapie wird von Ärzten hoch geschätzt, von Patienten geschätzt und seit vielen Jahrhunderten angewendet. Wenn Sie erfolglos versuchen, die Osteochondrose der Halsregion zu heilen, versuchen Sie es mit dieser Methode. In jedem Fall wird es von ihm nicht schlechter werden.

Wie dieser Artikel?
Speichern, um nicht zu verlieren!

Blutegel profitieren und schädigen bei Osteochondrose der Lendengegend

Die Hirudotherapie ist seit langem bekannt, aber die Leute streiten sich immer noch über den Nutzen und die Schäden von Blutegeln bei Osteochondrose.

Diese Krankheit tritt aufgrund der Störung der Funktion der Bandscheiben aufgrund von Verletzungen und großen Belastungen der Wirbelsäule auf. Das Ergebnis der Osteochondrose ist die Schwächung des Gelenkknorpels.

Die Verlagerung der Wirbel wirkt sich negativ auf die Nervenenden aus, daher kommt es zu Entzündungsprozessen und Schwellungen, die schmerzhafte Empfindungen im Rücken verursachen.

Ob kleine Würmer in einer solchen Situation nützlich sind, werden wir später im Artikel erzählen.

Was sind Blutegel für Osteochondrose?

Veränderungen im Gelenk- und Knorpelgewebe treten aufgrund unzureichender Durchblutung und Stoffwechselstörungen auf. Mit Hilfe der Hirudotherapie können Sie die Entwicklung der Krankheit verlangsamen oder sogar stoppen.

Medizinische Würmer erhöhen die Gelenkaktivität während der Bewegung. Nach dem Eintritt des Wirkstoffblutes in den Blutegelspeichel werden die Bandscheiben regeneriert.

Hirudotherapiesitzungen mit Osteochondrose wirken sich positiv auf das Wohlbefinden des Patienten aus. Im Laufe der Zeit verschwinden Stagnation und Ödeme, und die Nervenenden sind nicht mehr festgeklemmt und funktionieren normal.

Die Behandlung mit Blutegeln sollte ein Hilfsverfahren bei Osteochondrose sein. Es wird verursachen:

  • Schmerzlinderung
  • Steigerung der Wirksamkeit von Drogen;
  • die Wirksamkeit von therapeutischen Übungen erhöhen;
  • Beschleunigung der Genesung des Patienten.

Um die oben genannten Ergebnisse zu erzielen, ist es bei dieser Erkrankung ratsam, regelmäßig Hirudotherapie-Kurse zu absolvieren.

Was ist der Nutzen und Wirkmechanismus?

Die Wirksamkeit der Therapie mit Blutegeln beruht auf der Zusammensetzung ihres Speichels. Es enthält viele Nährstoffe, von denen Hirudin am wichtigsten ist.

Liste der Hauptbestandteile des Blutegelspeichels:

  1. Hirudin ist eine Substanz, die sich positiv auf das Blutflusssystem auswirkt. Es schützt den menschlichen Körper vor dem Auftreten von Thrombosen.
  2. Trypsin ist ein Enzym, das die normale Funktion des Verdauungssystems fördert. Es nimmt am Stoffwechsel teil und hilft dem Körper, Proteine ​​und Kohlenhydrate richtig aufzunehmen.
  3. Gyapuronidaza - ein Enzym, das das Gewebe nährt und deren Durchlässigkeit verbessert. Es wirkt sich auch positiv auf das männliche Fortpflanzungssystem aus.
  4. Catepsin ist ein Protein, das die Entstehung und das Wachstum von Tumoren anderer Art, einschließlich Krebs, verhindert.
  5. Mikroorganismen, die als Infektionsschutz wirken.

Im Allgemeinen ist die Behandlung der Osteochondrose mit Blutegeln von Vorteil. Ein Schaden, der durch diese Methode entsteht, kann auf die individuellen Merkmale des menschlichen Körpers oder auf bestimmte Krankheiten zurückzuführen sein.

Der Mechanismus des Einflusses der Hirudotherapie:

  • Während des Verfahrens werden keine chemischen Präparate eingeführt.
  • während einer Behandlungssitzung wird Blutegel in das Blut injiziert;
  • Seine heilenden Komponenten dringen in die Läsion ein, wo sie das Blut verdünnen und eine Stagnation verhindern.

Der therapeutische Effekt ist unterteilt in:

  1. Reflex nach dem Prinzip der Akupunktur. Medizinischer Blutegel beeinträchtigt die Integrität der Haut an biologisch aktiven Stellen. Es hat Zugang zu verschiedenen Systemen des Körpers und zu einzelnen Organen.
  2. Mechanisch. Die Prinzipien des Blutvergießens für medizinische Zwecke. Die Verringerung der Gesamtblutmenge ist ein Schutz vor Bluthochdruck. Es funktioniert auch beim Entladen von Schiffen. Frisches Blut, das in den entzündeten Bereich gelangt, trägt Sauerstoff und nützliche Substanzen. Dadurch wird die Schwellung reduziert, der Schmerz verschwindet.
  3. Biologisch. Dieser Faktor steht im Zusammenhang mit dem Eindringen von Wurmspeichel in das Blut. Es enthält etwa 100 Wirkstoffe, von denen Hirudin hauptsächlich verwendet wird. Zusammen verbessern sie schnell das Wohlbefinden einer Person.

Welche Blutegel sind für dieses Verfahren geeignet

Aufgrund der negativen Informationen über Blutegel, die in Stauseen leben, haben die Menschen Angst vor ihnen. Ja, sie leben dort, aber dies sind nicht die Ringwürmer, die für die Hirudotherapie verwendet werden. Nur 3 Arten von Blutegeln wirken heilend:

Die übrigen Sorten sind nicht nur unfähig, einer Person zu helfen, geheilt zu werden, sondern sind sogar gefährlich. Sumpfwürmer können den Körper anstecken. Blutegel, die an die Behandlung von Menschen angepasst sind, werden unter Laborbedingungen gezüchtet, bei denen Sterilität geachtet wird.

Der medizinische Blutegel ist unglaublich! Sie hat Sauger, die ihr helfen, an ihrem Körper zu bleiben. Im Saugnapf am Kopf befindet sich eine Mundhöhle mit Zahnplatten in 3 Reihen. Sie spielen die Rolle der Zähne und schneiden durch die Haut.

Der Wurm kann selbständig nach Bereichen des Körpers suchen, an denen er besser haften kann. Die Prozedur kann ungefähr 1 Stunde dauern, und während dieser Zeit wächst der Blutegel mehrmals. Die Besonderheit des Blutegels besteht darin, dass er solche Nahrung nur einmal in 2 Jahren benötigt.

Wie ist das Verfahren und wie viele Sitzungen werden für die Behandlung benötigt

Bevor der Eingriff beginnt, lernt der Hirudotherapeut die notwendigen Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten. Er bestimmt dann das Behandlungsschema, die Anzahl der Sitzungen und die Standorte der Blutegel.

Bei der Durchführung einer Behandlung werden sie entlang der Wirbelsäule oder an wunden Stellen, beispielsweise im Bereich der Halswirbelsäule, auf den Rücken gelegt.

Jeder Ringwurm kann nur einmal verwendet werden! Dies schließt die Möglichkeit einer Infektion aus. Die Patienten stellten wiederholt fest, dass dieses Verfahren schmerzlos ist.

Wenn Blutegel an bestimmten Körperstellen für die zugeteilte Zeit verbleiben, werden sie entfernt und auf einen sterilen Verband gelegt. Dann massiert der Arzt sanft den Ort, an dem sich der medizinische Wurm befunden hat.

Nach der Sitzung ist Juckreiz bei den Blutegeln möglich. Eine solche Reaktion des Körpers sollte keine Besorgnis hervorrufen.

Während einer Sitzung werden gewöhnlich 5-7 saugende Personen verwendet. Vielleicht blutet es tagsüber. Dies ist für den Patienten normal und sicher.

Blutegeltherapie bei Osteochondrose aller Wirbelsäulenabschnitte

Es ist gut, wenn die Behandlung von Wirbelsäulenproblemen Hirudotherapie umfasst. Es wirkt sich positiv auf den Körper aus, stellt normale Prozesse im Rückenmark wieder her.

Bei schlechter Verträglichkeit von Medikamenten in bestimmten Situationen können sie durch eine Behandlung mit Blutegeln ersetzt werden. Dies ist eine positive Sache für die Leber.

Für viele Menschen mit Osteochondrose ist die Hirudotherapie eine vollständige Alternative zu Medikamenten.

Es ist wichtig zu wissen, wo die Blutegel platziert werden müssen, um eine maximale therapeutische Wirkung zu erzielen. Es muss festgestellt werden, welche Abteilung an Osteochondrose gelitten hat: Hals, Brust oder Lendenwirbelsäule. In jedem Bereich gibt es biologisch aktive Bereiche (Einstellpunkte), in denen die Arbeit der Blutegel die Durchblutung im paravertebralen Gewebe verbessert.

Zervikal

Meistens wird die Hirudotherapie der Halswirbelsäule bei akuten Manifestationen der Erkrankung eingesetzt. Es soll schwere Kopfschmerzen beseitigen und die venöse Durchblutung verbessern, die in einer wunden Stelle stagniert. Würmer finden es schnell und saugen es aus. Infolgedessen nimmt die Schwellung des betroffenen Gewebes ab und das Unbehagen verschwindet.

Das Blut, in dem sich die Schlacken befanden, gerinnt nicht mehr und gerät für einige Zeit durch die gebissene Stelle und lindert dadurch den Zustand des Patienten.

Empfehlungen für die Hirudotherapie bei zervikaler Osteochondrose:

  • Die ersten 2 Prozeduren der Blutegel reinigen bereits eine halbe Stunde nach Beginn der Aktion. Sie arbeiten an einem wunden Hals.
  • Beim dritten Mal wird die Sitzung vollständig gehalten - für eine Stunde.
  • Die Wunde wird nicht behandelt, sondern nur mit einem sterilen Verband verschlossen.
  • Nach einer Sitzung sollten Sie nicht auf dem Rücken schlafen, damit die Bisse nicht mehr bluten.
  • Die optimale Anzahl der Eingriffe liegt zwischen 7 und 10 Tagen.
  • Es ist verboten, riechende Cremes und Parfums zu verwenden, da Blutegel nicht gefällt.

Sitzungen erleichtern die Gesundheit und verbessern die Gesundheit.

Thoraxabteilung

Probleme der Brustwirbelsäule treten bei Menschen der Berufe auf, in denen es notwendig ist, viel zu sitzen. In diesem Fall sind Hirudotherapie-Sitzungen ein guter Ausweg.

Die Krankheit tritt auf, wenn die Scheiben zwischen den Wirbeln lange Zeit einer erhöhten Belastung ausgesetzt sind. Die Behandlung mit medizinischen Würmern hilft, Schmerzen zu beseitigen, Staus zu lindern, den Blutfluss im Problembereich zu verbessern, den Stoffwechsel zu normalisieren und das Immunsystem zu stärken.

Aber Blutegel ändern nichts, wenn sich eine Person nicht mehr bewegt.

Lendenwirbelsäule

Wenn eine Person oft Gewicht hebt, lange sitzt oder rennt, wird der Lendenbereich maximal belastet.

Die Behandlung mit Blutegeln hilft, giftige Substanzen aus den betroffenen Bereichen zu entfernen. Erhöhte Durchblutung, regenerieren beschädigtes Gewebe. Es kommt zu einer allgemeinen Verbesserung des Wohlbefindens.

Wenn eine Osteochondrose des unteren Rückens notwendig ist, um Blutegel in Form einer Michaelis-Raute zu pflanzen, sowie in der Nähe der Bandscheiben. Der Abstand der Punkte zur Wirbelsäule sollte 5 cm betragen.

Die optimale Anzahl von Sitzungen beträgt 7 bis 12 mit einer Pause von 5 Tagen. Die Anzahl der gelandeten Personen - 4-10 Stück.

Ein rechtzeitiger Arztbesuch kann die Krankheit schnell heilen.

Gegenanzeigen

Es gibt eine Liste von Krankheiten, bei denen die Hirudotherapie kontraindiziert ist. Dies sind solche Krankheiten und Bedingungen wie:

  1. Störung der Blutgerinnung.
  2. Erschöpfung des Körpers.
  3. Niedriger Druck
  4. Schwere allergische Reaktionen.
  5. Schwangerschaft und Stillzeit.
  6. Onkologische Formationen und Autoimmunerkrankungen.
  7. Periode der schweren Vergiftung.
  8. Verschlimmerung von Infektions- oder Entzündungskrankheiten.

Mit diesen Kontraindikationen kann auf keinen Fall Blutegel behandelt werden, da sie schädlich sein können.

Viele fragen, ob Blutegel bei der Hirudotherapie helfen. Grundsätzlich wirken sie sich auf alle menschlichen Organe und Systeme positiv aus. Bevor Sie jedoch mit den Eingriffen beginnen, müssen Sie sich von Ihrem Arzt beraten lassen.

Wir empfehlen Ihnen dringend, sich nicht selbst zu behandeln, sondern wenden Sie sich an Ihren Arzt. Alle Materialien auf der Website dienen nur als Referenz!

Die Hirudotherapie ist seit langem bekannt, aber die Leute streiten sich immer noch über den Nutzen und die Schäden von Blutegeln bei Osteochondrose.

Diese Krankheit tritt aufgrund der Störung der Funktion der Bandscheiben aufgrund von Verletzungen und großen Belastungen der Wirbelsäule auf. Das Ergebnis der Osteochondrose ist die Schwächung des Gelenkknorpels.

Die Verlagerung der Wirbel wirkt sich negativ auf die Nervenenden aus, daher kommt es zu Entzündungsprozessen und Schwellungen, die schmerzhafte Empfindungen im Rücken verursachen.

Ob kleine Würmer in einer solchen Situation nützlich sind, werden wir später im Artikel erzählen.

Was sind Blutegel für Osteochondrose?

Veränderungen im Gelenk- und Knorpelgewebe treten aufgrund unzureichender Durchblutung und Stoffwechselstörungen auf. Mit Hilfe der Hirudotherapie können Sie die Entwicklung der Krankheit verlangsamen oder sogar stoppen.

Medizinische Würmer erhöhen die Gelenkaktivität während der Bewegung. Nach dem Eintritt des Wirkstoffblutes in den Blutegelspeichel werden die Bandscheiben regeneriert.

Hirudotherapiesitzungen mit Osteochondrose wirken sich positiv auf das Wohlbefinden des Patienten aus. Im Laufe der Zeit verschwinden Stagnation und Ödeme, und die Nervenenden sind nicht mehr festgeklemmt und funktionieren normal.

Die Behandlung mit Blutegeln sollte ein Hilfsverfahren bei Osteochondrose sein. Es wird verursachen:

  • Schmerzlinderung
  • Steigerung der Wirksamkeit von Drogen;
  • die Wirksamkeit von therapeutischen Übungen erhöhen;
  • Beschleunigung der Genesung des Patienten.

Um die oben genannten Ergebnisse zu erzielen, ist es bei dieser Erkrankung ratsam, regelmäßig Hirudotherapie-Kurse zu absolvieren.

Was ist der Nutzen und Wirkmechanismus?

Die Wirksamkeit der Therapie mit Blutegeln beruht auf der Zusammensetzung ihres Speichels. Es enthält viele Nährstoffe, von denen Hirudin am wichtigsten ist.

Liste der Hauptbestandteile des Blutegelspeichels:

  1. Hirudin ist eine Substanz, die sich positiv auf das Blutflusssystem auswirkt. Es schützt den menschlichen Körper vor dem Auftreten von Thrombosen.
  2. Trypsin ist ein Enzym, das die normale Funktion des Verdauungssystems fördert. Es nimmt am Stoffwechsel teil und hilft dem Körper, Proteine ​​und Kohlenhydrate richtig aufzunehmen.
  3. Gyapuronidaza - ein Enzym, das das Gewebe nährt und deren Durchlässigkeit verbessert. Es wirkt sich auch positiv auf das männliche Fortpflanzungssystem aus.
  4. Catepsin ist ein Protein, das die Entstehung und das Wachstum von Tumoren anderer Art, einschließlich Krebs, verhindert.
  5. Mikroorganismen, die als Infektionsschutz wirken.

Im Allgemeinen ist die Behandlung der Osteochondrose mit Blutegeln von Vorteil. Ein Schaden, der durch diese Methode entsteht, kann auf die individuellen Merkmale des menschlichen Körpers oder auf bestimmte Krankheiten zurückzuführen sein.

Der Mechanismus des Einflusses der Hirudotherapie:

  • Während des Verfahrens werden keine chemischen Präparate eingeführt.
  • während einer Behandlungssitzung wird Blutegel in das Blut injiziert;
  • Seine heilenden Komponenten dringen in die Läsion ein, wo sie das Blut verdünnen und eine Stagnation verhindern.

Der therapeutische Effekt ist unterteilt in:

  1. Reflex nach dem Prinzip der Akupunktur. Medizinischer Blutegel beeinträchtigt die Integrität der Haut an biologisch aktiven Stellen. Es hat Zugang zu verschiedenen Systemen des Körpers und zu einzelnen Organen.
  2. Mechanisch. Die Prinzipien des Blutvergießens für medizinische Zwecke. Die Verringerung der Gesamtblutmenge ist ein Schutz vor Bluthochdruck. Es funktioniert auch beim Entladen von Schiffen. Frisches Blut, das in den entzündeten Bereich gelangt, trägt Sauerstoff und nützliche Substanzen. Dadurch wird die Schwellung reduziert, der Schmerz verschwindet.
  3. Biologisch. Dieser Faktor steht im Zusammenhang mit dem Eindringen von Wurmspeichel in das Blut. Es enthält etwa 100 Wirkstoffe, von denen Hirudin hauptsächlich verwendet wird. Zusammen verbessern sie schnell das Wohlbefinden einer Person.

Welche Blutegel sind für dieses Verfahren geeignet

Aufgrund der negativen Informationen über Blutegel, die in Stauseen leben, haben die Menschen Angst vor ihnen. Ja, sie leben dort, aber dies sind nicht die Ringwürmer, die für die Hirudotherapie verwendet werden. Nur 3 Arten von Blutegeln wirken heilend:

Die übrigen Sorten sind nicht nur unfähig, einer Person zu helfen, geheilt zu werden, sondern sind sogar gefährlich. Sumpfwürmer können den Körper anstecken. Blutegel, die an die Behandlung von Menschen angepasst sind, werden unter Laborbedingungen gezüchtet, bei denen Sterilität geachtet wird.

Der medizinische Blutegel ist unglaublich! Sie hat Sauger, die ihr helfen, an ihrem Körper zu bleiben. Im Saugnapf am Kopf befindet sich eine Mundhöhle mit Zahnplatten in 3 Reihen. Sie spielen die Rolle der Zähne und schneiden durch die Haut.

Der Wurm kann selbständig nach Bereichen des Körpers suchen, an denen er besser haften kann. Die Prozedur kann ungefähr 1 Stunde dauern, und während dieser Zeit wächst der Blutegel mehrmals. Die Besonderheit des Blutegels besteht darin, dass er solche Nahrung nur einmal in 2 Jahren benötigt.

Wie ist das Verfahren und wie viele Sitzungen werden für die Behandlung benötigt

Bevor der Eingriff beginnt, lernt der Hirudotherapeut die notwendigen Informationen über den Gesundheitszustand des Patienten. Er bestimmt dann das Behandlungsschema, die Anzahl der Sitzungen und die Standorte der Blutegel.

Bei der Durchführung einer Behandlung werden sie entlang der Wirbelsäule oder an wunden Stellen, beispielsweise im Bereich der Halswirbelsäule, auf den Rücken gelegt.

Jeder Ringwurm kann nur einmal verwendet werden! Dies schließt die Möglichkeit einer Infektion aus. Die Patienten stellten wiederholt fest, dass dieses Verfahren schmerzlos ist.

Wenn Blutegel an bestimmten Körperstellen für die zugeteilte Zeit verbleiben, werden sie entfernt und auf einen sterilen Verband gelegt. Dann massiert der Arzt sanft den Ort, an dem sich der medizinische Wurm befunden hat.

Nach der Sitzung ist Juckreiz bei den Blutegeln möglich. Eine solche Reaktion des Körpers sollte keine Besorgnis hervorrufen.

Während einer Sitzung werden gewöhnlich 5-7 saugende Personen verwendet. Vielleicht blutet es tagsüber. Dies ist für den Patienten normal und sicher.

Blutegeltherapie bei Osteochondrose aller Wirbelsäulenabschnitte

Es ist gut, wenn die Behandlung von Wirbelsäulenproblemen Hirudotherapie umfasst. Es wirkt sich positiv auf den Körper aus, stellt normale Prozesse im Rückenmark wieder her.

Bei schlechter Verträglichkeit von Medikamenten in bestimmten Situationen können sie durch eine Behandlung mit Blutegeln ersetzt werden. Dies ist eine positive Sache für die Leber.

Für viele Menschen mit Osteochondrose ist die Hirudotherapie eine vollständige Alternative zu Medikamenten.

Es ist wichtig zu wissen, wo die Blutegel platziert werden müssen, um eine maximale therapeutische Wirkung zu erzielen. Es muss festgestellt werden, welche Abteilung an Osteochondrose gelitten hat: Hals, Brust oder Lendenwirbelsäule. In jedem Bereich gibt es biologisch aktive Bereiche (Einstellpunkte), in denen die Arbeit der Blutegel die Durchblutung im paravertebralen Gewebe verbessert.

Zervikal

Meistens wird die Hirudotherapie der Halswirbelsäule bei akuten Manifestationen der Erkrankung eingesetzt. Es soll schwere Kopfschmerzen beseitigen und die venöse Durchblutung verbessern, die in einer wunden Stelle stagniert. Würmer finden es schnell und saugen es aus. Infolgedessen nimmt die Schwellung des betroffenen Gewebes ab und das Unbehagen verschwindet.

Das Blut, in dem sich die Schlacken befanden, gerinnt nicht mehr und gerät für einige Zeit durch die gebissene Stelle und lindert dadurch den Zustand des Patienten.

Empfehlungen für die Hirudotherapie bei zervikaler Osteochondrose:

  • Die ersten 2 Prozeduren der Blutegel reinigen bereits eine halbe Stunde nach Beginn der Aktion. Sie arbeiten an einem wunden Hals.
  • Beim dritten Mal wird die Sitzung vollständig gehalten - für eine Stunde.
  • Die Wunde wird nicht behandelt, sondern nur mit einem sterilen Verband verschlossen.
  • Nach einer Sitzung sollten Sie nicht auf dem Rücken schlafen, damit die Bisse nicht mehr bluten.
  • Die optimale Anzahl der Eingriffe liegt zwischen 7 und 10 Tagen.
  • Es ist verboten, riechende Cremes und Parfums zu verwenden, da Blutegel nicht gefällt.

Sitzungen erleichtern die Gesundheit und verbessern die Gesundheit.

Thoraxabteilung

Probleme der Brustwirbelsäule treten bei Menschen der Berufe auf, in denen es notwendig ist, viel zu sitzen. In diesem Fall sind Hirudotherapie-Sitzungen ein guter Ausweg.

Die Krankheit tritt auf, wenn die Scheiben zwischen den Wirbeln lange Zeit einer erhöhten Belastung ausgesetzt sind. Die Behandlung mit medizinischen Würmern hilft, Schmerzen zu beseitigen, Staus zu lindern, den Blutfluss im Problembereich zu verbessern, den Stoffwechsel zu normalisieren und das Immunsystem zu stärken.

Aber Blutegel ändern nichts, wenn sich eine Person nicht mehr bewegt.

Lendenwirbelsäule

Wenn eine Person oft Gewicht hebt, lange sitzt oder rennt, wird der Lendenbereich maximal belastet.

Die Behandlung mit Blutegeln hilft, giftige Substanzen aus den betroffenen Bereichen zu entfernen. Erhöhte Durchblutung, regenerieren beschädigtes Gewebe. Es kommt zu einer allgemeinen Verbesserung des Wohlbefindens.

Wenn eine Osteochondrose des unteren Rückens notwendig ist, um Blutegel in Form einer Michaelis-Raute zu pflanzen, sowie in der Nähe der Bandscheiben. Der Abstand der Punkte zur Wirbelsäule sollte 5 cm betragen.

Die optimale Anzahl von Sitzungen beträgt 7 bis 12 mit einer Pause von 5 Tagen. Die Anzahl der gelandeten Personen - 4-10 Stück.

Ein rechtzeitiger Arztbesuch kann die Krankheit schnell heilen.

Gegenanzeigen

Es gibt eine Liste von Krankheiten, bei denen die Hirudotherapie kontraindiziert ist. Dies sind solche Krankheiten und Bedingungen wie:

  1. Störung der Blutgerinnung.
  2. Erschöpfung des Körpers.
  3. Niedriger Druck
  4. Schwere allergische Reaktionen.
  5. Schwangerschaft und Stillzeit.
  6. Onkologische Formationen und Autoimmunerkrankungen.
  7. Periode der schweren Vergiftung.
  8. Verschlimmerung von Infektions- oder Entzündungskrankheiten.

Mit diesen Kontraindikationen kann auf keinen Fall Blutegel behandelt werden, da sie schädlich sein können.

Viele fragen, ob Blutegel bei der Hirudotherapie helfen. Grundsätzlich wirken sie sich auf alle menschlichen Organe und Systeme positiv aus. Bevor Sie jedoch mit den Eingriffen beginnen, müssen Sie sich von Ihrem Arzt beraten lassen.

Wir empfehlen Ihnen dringend, sich nicht selbst zu behandeln, sondern wenden Sie sich an Ihren Arzt. Alle Materialien auf der Website dienen nur als Referenz!

Guten Tag, lieber Leser! Alexey Shevchenko ist wieder bei Ihnen und erzählt von der effektivsten Art zu leben - einem gesunden Lebensstil. Heute werden wir über den Einsatz von Blutegeln bei Rückenschmerzen sprechen.

"Wie können mir Blutegel bei lumbaler Osteochondrose helfen?", Wird ein entmutigter Leser fragen. Ärzte bedrohen Operationen, Freunde und Verwandte schütteln den Kopf - sie sagen, was können Sie tun?

Fast jeder wird zum Opfer einer Chondrose! Aber nicht jeder weiß, dass Sie an dieser Krankheit nur dann ernsthaft leiden können, wenn Sie bereits Opfer einer Täuschung geworden sind...

Leider tun Ärzte es oft selbst. Aber wer muss uns täuschen?

Wie kann dies bei Osteochondrose des unteren Rückens helfen?

Was ist von dem Eingriff selbst zu erwarten?

Wie effektiv ist das?

Blutegel - Heilpraktiker

Klassische Ärzte sind gezwungen, uns zu täuschen, nicht weil sie uns böse wollen, sondern weil die moderne medizinische Medizin im Wesentlichen die Symptome lindert und nicht die zugrunde liegenden Ursachen der Krankheit beseitigt. Medizinern wird beigebracht, Lücken zu schließen, und nur Naturheilkundler und Großmütter, Heiler, können mit ihren Körpern mit Hilfe der Geschenke der Mutter arbeiten.

Aber wer, sagen Sie, in der modernen Welt sind diese Methoden ernst?

Sehr enger Personenkreis. Obwohl die Behandlung verschiedener Leiden mit Blutegeln seit den Tagen der alten Zivilisationen Verwendung gefunden hat. Archäologen finden immer noch Fresken des alten Ägypten und Chinas, die diesen Prozess darstellen! Im Mittelalter in Europa kauften Heiler dieses lebende Wesen mit Geld, um verschiedene Beschwerden zu behandeln, und die Mädchen packten sogar ihre Ohren vor dem Ball, so dass ihre Gesichter rosiger wirkten und das Tanzen bis zum Morgen für sie nicht so anstrengend war.

Aber unser Professor verriet wirklich sein Geheimnis - K. Dyakov. Vor ihm dachte man, dass das Ganze war, dass die „Würmer“ (und die Blutegel gehören zur Ordnung der Ringer) einfach das „böse Blut“ aussaugen, und dies ist tatsächlich ihr ganzer Verdienst.

Aber es war nicht da!
Unsere Würmer waren nicht einfach!

Speichelbiochemie

Es war also Diacov, der 1884 erkannte, dass das Geheimnis des Blutegels mich um Gottes Willen für die Tautologie im Verborgenen verzeihen würde!

Aber nicht das, was normalerweise für Außenstehende verborgen ist, sondern im Geheimnis der Speicheldrüse des Wurms!

Seine Zusammensetzung ist so komplex, dass Wissenschaftler es noch nicht vollständig verstanden haben.

Aber es ist genug für uns und Sie zu wissen, dass das Kriechen mehr als 100 verschiedene bioaktive Substanzen in den Körper injiziert, um das Blut von "seinem Opfer" zu verdünnen!

Und diese Substanzen haben folgende Auswirkungen auf den Körper:

  • thrombolytisch (verdünnt das Blut, stellt den Blutkreislauf wieder her)
  • entzündungshemmend
  • Anästhetikum
  • bakterizid (tötet schädliche Bakterien)
  • verjüngend

Es stellt sich heraus, dass der Blutegel eigentlich eine "lebende Spritze" mit einem Antibiotikum und Schmerzmitteln ist!

Wie hilft das bei Osteochondrose im unteren Rücken?

Unter den oben genannten Eigenschaften ist es leicht zu verstehen, dass bei Hernien und Chondrosen mit Hirudotherapie (dies ist der wissenschaftliche Name dieser Behandlung) sich insbesondere in der Akutphase deutliche Verbesserungen erzielen lassen:

  • Schmerzlinderung durch Druck auf die Zwischenwirbelnerven
  • Verbesserung der Stoffwechselprozesse in der gesamten Wirbelsäule
  • Beschleunigung der Durchblutung in den Bereichen der beschädigten Bandscheiben und des Gewebes
  • Stimulation und Verbesserung der Immunität

Erfahrene naturheilkundliche Ärzte sagen, dass all dies nicht nur signifikante Verbesserungen im Kampf gegen die Krankheit bringt, sondern auch den emotionalen Zustand des Patienten erheblich beeinflusst. Nach mehreren Sitzungen schwindet der Kopfschmerz, die Schmerzen im Kopf verschwinden, der Schlaf normalisiert sich.

Darüber hinaus ist eine Hirudotherapie-Sitzung überhaupt nicht schmerzhaft, wie ein wenig bewusster Leser meinen könnte.

Der Blutegel ist ein anständiger Vampir!

Und bevor Sie Ihr Blut saugen, spritzt das Schmerzmittel zusammen mit seinem Speichel in Sie ein, und diejenigen, die dieses Verfahren an sich selbst ausprobiert haben, sagen, dass sie nur ein leichtes Brennen verspürten. Wie Sie sehen können, haben Sie nichts zu fürchten!

Was ist von dem Eingriff selbst zu erwarten?

Medizinische „Vampirchikov“ werden unter strengen sterilen Bedingungen in speziellen Laboratorien angebaut, sodass Sie ruhig sein können - sie tragen keine Infektion ins Blut! Oft stellen Patienten Fragen:

Wie ist die Behandlung?

Und wo werden die Blutegel eigentlich platziert?

Das Verfahren zur Hirudotherapie bei Osteochondrose im unteren Rückenbereich ist einfach und natürlich:

Komm zum Arzt.
Er setzt dich auf den Bauch.
Diese niedlichen Kreaturen breitet sich dann sanft an speziellen biologisch aktiven Punkten entlang der Wirbelsäule aus (sie sind im Bild unten dargestellt).

Nun, was als nächstes passiert, weißt du im Prinzip schon. "Vampirchiki" erledigen ihre Arbeit, und Sie erholen sich und heilen. Im Gegensatz zu starken Medikamenten haben Blutegel praktisch keine Kontraindikationen. Ist das

  • Hämophilie (Blutgerinnung)
  • maligne Tumoren und Metastasen
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Idiosynkrasie

In anderen Fällen können Sie sicher mit einer Hirudotherapie behandelt werden.

Wie effektiv ist das?

Die Heilung von lumbalen Osteochondrosen erfordert einen integrierten Ansatz. Alles hängt von Ihrer Sorgfalt, dem richtigen Spezialisten und Ihren finanziellen Möglichkeiten ab. Meiner Meinung nach ist es am besten, die Physiotherapie mit Hilfsmethoden wie Hirudotherapie, Massage, Akupunktur usw. zu kombinieren.

Mit einem solchen Ansatz arbeiten Blutegel mit ihrem besonderen Geheimnis an den Vitalpunkten des Rückens, und das Training stärkt die Muskeln. Wie man Osteochondrose der Lendenwirbelsäule mit Hilfe von therapeutischen Übungen heilen kann - lesen Sie hier.

Das ist alles für dich, lieber Leser! Wenn Ihnen mein Artikel gefallen hat und nützlich schien, fügen Sie ein Like ein, stellen Sie Fragen zu diesem Thema, schreiben Sie Kommentare, abonnieren Sie meinen Blog - wir haben noch viele interessante Themen vor uns! Wir sehen uns wieder!

Ich wünsche Ihnen viel Gesundheit.
und brillante Stimmung
dein - Alexey Shevchenko!

  • Die Verwendung von Blutegeln in der modernen Medizin
  • Blutegel und Osteochondrose
  • Schlagmechanismus
  • Was ist das Geheimnis therapeutischer Wirkungen?
  • Wie sind die Sitzungen?
  • Hirudotherapie Ergebnisse
  • Häufig gestellte Fragen
  • Hirudotherapie-Videos
  • Gegenanzeigen

Hirudotherapie oder Behandlung mit Blutegel (girudami) ist ein Paradebeispiel der Naturheilkunde, die zu den Bereichen der Alternativmedizin gehört. Der Einsatz von medizinischen Blutegeln nach der Methode des Blutvergießens wird seit mehr als einem Jahrtausend zur Heilung vieler Leiden praktiziert, beginnend im alten Ägypten.

Die Verwendung von Blutegeln in der modernen Medizin

Seit den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurden Blutegel wieder als Hilfsmittel in der traditionellen Therapie eingesetzt. Sie werden verwendet:

  • In den Abteilungen der Mikrochirurgie zur Verhinderung der Blutstagnation in neu transplantierten Geweben.
  • Zur Behandlung von Krampfadern, Muskelverspannungen, Arthrose und Thrombophlebitis.
  • Zur Behandlung von Osteochondrose verschiedener Wirbelsäulenbereiche.

Der therapeutische Effekt wird durch die Verbesserung der Mikrozirkulation des Blutes zum Zeitpunkt des Absaugens sowie durch Blutung (aus der resultierenden Wunde) erreicht, die unvermeidlich nach der Abtrennung des gesättigten Blutegels auftritt.

Blutegel und Osteochondrose

Behandlung mit zervikalen Osteochondrose-Blutegeln

Osteochondrose ist ein äußerst schmerzhafter Zustand, der dem Patienten in den betroffenen Bereichen (Hals, Brust oder Lendenwirbelsäule) unerträgliche Schmerzen bereitet. Kann man Osteochondrose mit Blutegeln behandeln? Eine solche Behandlung ist nicht nur möglich, sondern auch äußerst effektiv.

Die Hirudotherapie mit Osteochondrose ist zwar nicht die wichtigste, aber äußerst wirksame Hilfsmethode für die Behandlung dieser schweren Erkrankung. Behandlung hilft:

  • Schmerzen lindern
  • Stärken Sie die Wirksamkeit der Wirkung von Medikamenten.
  • Machen Sie effektivere Übungen zur Physiotherapie.
  • Beschleunigen Sie die Heilung des Patienten.

Schlagmechanismus

Die während einer Hirudotherapiesitzung auftretende Behandlung der Blutegel-Osteochondrose beruht auf den positiven Auswirkungen des Enzyms Hirudin (dem Hauptwirkstoff, der im Blutegel-Speichel enthalten ist) auf den Körper des Patienten.

Der auf den Körper des Patienten aufgetragene Blutegel haftet zuerst daran und beißt sich durch die oberen Hautschichten, einschließlich der drei Kiefer, und hinterlässt eine charakteristische Wunde, die bis zu 2 mm tief ist und in die er sofort Speichel injiziert. Unter dem Einfluss von Blutegel Speichel:

  • Das Blut hört auf zu gerinnen.
  • Biochemische Prozesse werden beschleunigt.
  • Thromben sind aufgelöst.
  • Die Wände der Blutgefäße werden gestärkt und ihre Ausdehnung erfolgt.

Alle diese Prozesse verbessern den Zustand von Osteochondrose-Patienten signifikant.

Was ist das Geheimnis therapeutischer Wirkungen?

Medizinische Blutegel sind absolut steril.

Die Hirudotherapie bei der Osteochondrose der Halswirbelsäule zielt darauf ab, starke Schmerzen zu beseitigen und den Abfluss von stehendem venösen Blut aus dem betroffenen Bereich zu verbessern.

Die Problembereiche des Körpers, in denen venöses Blut, das mit Zerfallsprodukten gesättigt ist, stagnieren, Blutegel werden durch die erhöhte Temperatur leicht erkannt und haften sofort daran. Infolge ihrer Aktivität nimmt die Schwellung der Gewebe ab und der Schmerz lässt allmählich nach.

Die heilende Wirkung des Speichels, der in die Wunde injiziert wird (aufgrund des darin enthaltenen Hirudins), besteht darin, dass das gelöschte Blut für mehrere Stunden die Fähigkeit zum Kollaps verliert und allmählich aus ihm herausfließt, was dem Patienten Erleichterung und Linderung von Schmerzen bringt.

Nach etwa 6-7 Stunden funktioniert das Enzym nicht mehr und die Wunde hört auf zu bluten.

Wie ist die Sitzung der Hirudotherapie?

Die Behandlung der zervikalen Osteochondrose mit Blutegeln findet während einer Reihe von medizinischen Verfahren statt, bei denen Blutegel auf den schmerzenden Hals aufgebracht werden - im Projektionsbereich der beschädigten Wirbel.

  • Die ersten beiden Sitzungen der Hirudotherapie dauern höchstens eine halbe Stunde, da die Blutegel zwangsweise vom Körper des Patienten getrennt werden (unvollständige Expositionssitzung).
  • Ab der dritten Sitzung werden die Blutegel nicht innerhalb einer Stunde entfernt: Dies ist die Zeit, die sie benötigen, um 5 ml Blut abzusaugen und den Hunger vollständig zu stillen.
  • Die Wunde, die der Blutegel hinterlässt, kann nicht mit Antiseptika behandelt werden. Es reicht aus, sie einige Zeit mit steriler Watte fest zu drücken.
  • Nach der Sitzung sollte der Patient nicht auf dem Rücken liegen, damit die Blutung nicht wieder aufgenommen wird.
  • Die Behandlung mit Blutegel der Osteochondrose der Halswirbelsäule erfordert 7-10 Verfahren. Zwischen den Verfahren sind Intervalle (mindestens fünf Tage) erforderlich.
  • Eine anschließende Hirudotherapie kann frühestens 4 Wochen nach Beendigung der vorherigen durchgeführt werden.
  • Patienten, die an einer Blutegeltherapiesitzung für zervikale Osteochondrose teilnehmen, sollten kein Parfüm und stark riechende Kosmetika verwenden, da Blutegel nicht an der Haut haften bleiben können.

Welche Ergebnisse können zur Hirudotherapie führen?

Die Verwendung von Blutegeln bei Osteochondrose trägt zur Erzielung folgender Ergebnisse bei:

  • Reduktion des radikulären Syndroms (Schmerzen durch Kompression der Spinalnerven).
  • Verbessern Sie die Mikrozirkulation des Bluts in den in der Wirbelsäule lokalisierten Blutgefäßen.
  • Erhöhen Sie das Immunsystem.
  • Linderung von psychischem Stress.
  • Schlaf normalisieren
  • Verbesserter Stoffwechsel in allen Teilen der Wirbelsäule (einschließlich Wirbel, Nerven, Bandscheiben und umgebenden Muskeln).
  • Verschwinden von starkem Schwindel und Kopfschmerzen.

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele Blutegel für Osteochondrose des Gebärmutterhalses wird in einer Sitzung verwendet? Meist verwendet 4-6 Stück.
  • Ist es möglich, gefährliche Infektionen durch Blutegel zu bekommen? Medizinische Blutegel sind absolut steril, da sie unter besonderen Laborbedingungen gezüchtet werden und nur einmal im Leben verwendet werden (wie eine Einmalspritze). Nach einer Hirudotherapie-Sitzung in Kliniken mit gutem Ruf werden alle gebrauchten Blutegel zerstört.
  • Wohin mit Blutegel mit Osteochondrose? Die Entscheidung darüber sollte einen Arzt-Hirudologen (Spezialist für die Formulierung von Blutegeln) treffen. Selbstmedikation mit Blutegeln kann anstelle des beabsichtigten Nutzens gesundheitsschädlich sein.
  • Kann ich mich mit Blutegeln von der zervikalen Osteochondrose erholen? Mit Hilfe der Hirudotherapie allein ist es nicht möglich, mit der Osteochondrose eines Teils der Wirbelsäule fertig zu werden. Ein gutes Ergebnis kann nur einen umfassenden Ansatz für die Behandlung dieser Krankheit geben.
  • Wie viel kostet eine Hirudotherapie-Sitzung für Gebärmutterhalskrebs-Osteochondrose? Die Kosten des Verfahrens werden von der Anzahl der verwendeten Blutegel bestimmt und liegen in verschiedenen Kliniken in Moskau zwischen 1.000 und 1.500 Rubel.

Hirudotherapie-Videos

Gegenanzeigen

  • Hirudotherapie sollte nicht kategorisch bei Patienten mit Hämophilie angewendet werden: eine schwere Erkrankung, die durch eine Verletzung der Blutgerinnung gekennzeichnet ist. Die Hirudotherapie-Sitzung kann eine tödliche Gefahr für einen Patienten sein, der an dieser Krankheit leidet.
  • Die Behandlung mit Blutegeln ist bei hypotensiven Patienten kontraindiziert: Patienten mit einer ausgeprägten Tendenz zum Druckabbau. Ein Blutverlust von 100 ml (die Blutmenge, die der Patient nach dem Auftragen von zehn Blutegeln verlieren kann) ist bei solchen Patienten in Ohnmacht gefallen.
  • Sitzungen mit Hirudotherapie sind für Patienten mit diagnostizierter hämorrhagischer Diathese unerwünscht, deren Symptome den Manifestationen einer Hämophilie ähneln.
  • Wenn ein Patient eine schwere allergische Reaktion auf Speichelegler hat, sollten die Behandlungssitzungen abgebrochen werden.

Osteochondrose ist eine schwere Erkrankung, die von unerträglichen Schmerzen begleitet wird, die den Patienten ruhigstellen können. Hirudotherapie bei Osteochondrose ist eine Behandlungsmethode mit langer Geschichte. Die moderne Medizin verwendet Blutegel als Hilfsmittel, um den Patienten wirksam zu versorgen.

Vorteile der Hirudotherapie

Die Behandlung mit Blutegeln zeigt gute Ergebnisse unter Beachtung bestimmter Regeln. Hiruda ist eine der Arten von Anneliden. Ihre Besonderheit ist, dass sie durch die Haut beißen und etwas Blut aufsaugen. Ein Teil des Speichels durchdringt das menschliche Blutkreislaufsystem. Eine im Speichel enthaltene spezielle Substanz kann das Blut verdünnen und die Blutgefäße erweitern. Hirudin kann Thrombose verhindern. Durch die Wirkung der Substanz wird eine Gefäßverstärkung beobachtet und der biochemische Austausch erfolgt schneller. Dies wirkt sich positiv auf die Wirbelsäule bei Chondrose aus, verbessert den Zustand des Patienten, der beim Biss keine Schmerzen empfindet.

Die Behandlung der Osteochondrose mit Blutegeln lindert die Schmerzen, lindert die nervöse Spannung und regt die Blutgefäße an.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Behandlungspunkte

Hirud wird auf den Teil der Wirbelsäule gelegt, an dem Zeichen von Chondrosen auftraten. Die Prozedur dauert zwischen 40 Minuten und einer Stunde. Betroffene Bereiche werden leicht massiert, bis sie rot werden. Medizinische Blutegel befinden sich in bestimmten Gebieten und sie wählen selbst Punkte, die belichtet werden müssen. Dies sind die Orte der größten Entzündung, Hot Spots, sie werden von den Hirudas bestimmt. Für Akupunkturpunkte im zervikalen, okzipitalen Bereich wird empfohlen, Blutegel für zervikale Osteochondrose zu setzen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Inszenierung eines Hirud: Merkmale der Belichtung

Wenn die Pathologie der Halswirbelsäule bis zu 10 Sitzungen im Abstand von 2-3 Tagen gehalten wird.

Die Behandlung der zervikalen Osteochondrose mit Hirudotherapie umfasst 8-10 Sitzungen. Machen Sie von der vorigen zur nächsten Prozedur 2-3 Tage Pause. Es ist besser, den Hirud in spezialisierten Schränken unterzubringen, die eine Lizenz für diese Art von Service besitzen. Es ist wichtig, spezielle pharmazeutische Blutegel zu verwenden. Solche Live-Materialien werden einmal verwendet. Ordnungsgemäß durchgeführte Verfahren helfen bei der Heilung von Osteochondrose der Halsregion. Die Technik zur Durchführung von Blutegelbehandlungstechniken weist Nuancen auf:

  • Die ersten beiden Sitzungen sollten jeweils bis zu einer halben Stunde dauern. Hierbei handelt es sich um eine unvollständige Exposition. Hirud wurde gewaltsam vom Aufprallort entfernt.
  • Die dritte Sitzung dauert 60 Minuten. Blutegel saugt etwa 5 ml Blut aus, dies reicht aus, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
  • Wenn keine Komplikationen auftreten, sollten die verbleibenden Verfahren nicht länger als 60 Minuten dauern. Während einer solchen Zeit saugt ein Hiruda genug Blut auf und verschwindet, nachdem er zufrieden war, ohne es zu beeinträchtigen.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Die Wirksamkeit der alternativen Therapie

Die Hirudotherapie bei zervikaler Osteochondrose ist eine Methode, die ihre Wirksamkeit wiederholt unter Beweis gestellt hat. Die Vorteile der Verfahren sind die Verringerung und vollständige Beseitigung der Schmerzen. Die Formulierung von Blutegeln bei der zervikalen Osteochondrose hat eine Reihe weiterer positiver Wirkungen auf den Körper:

Nach einer solchen Behandlung leiden die Patienten an Schlaflosigkeit.

  • die Gefäßelastizität nimmt zu, der Blutfluss beschleunigt sich
  • Entzündungsherde im Wirbelkörper verschwinden;
  • Austauschprozesse kehren zur Normalität zurück;
  • erhöht die Immunabwehr des Körpers;
  • Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, nervöse Anspannung;
  • Der zerebrale Kreislauf kehrt zum Normalzustand zurück;
  • motorische Aktivität kehrt zurück.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Nutzen und Schaden der Blutegelmethode bei Osteochondrose

Durch die Einhaltung der Regeln durch den Patienten werden die Vorteile der Hirudotherapie spürbar. Besondere Aufmerksamkeit sollte den Wunden gelten, die nach dem Biss verbleiben. Es wird nicht empfohlen, sie mit irgendwelchen Mitteln zu behandeln, einschließlich Antiseptika. Es reicht aus, den Biss mit einem sterilen Wattestäbchen leicht zu benetzen. Wenn Blutegel bei der Osteochondrose der Lendenwirbelsäule verwendet wurden, ist es nach dem Eingriff unmöglich, sich auf den Rücken zu legen, da dies den Blutfluss aus den Wunden erhöhen kann. Parfümerieprodukte beeinträchtigen die Verfahrensqualität. Wenn der Patient das Parfum vor der Behandlung verwendet hat, bleibt der Blutegel nicht hängen: Er wird die Gerüche abschrecken.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Hinweise zur Einschränkung der Verwendung

Trotz des überwiegend positiven Effekts der Methode wird die Behandlung mit diesen lebenden Organismen nicht für alle Patienten empfohlen. Die Therapie ist für schwangere Frauen, Patienten mit Onkologie, Anämie und Hämophilie kontraindiziert. Bei einigen Menschen verursacht der Speichel Speichel eine allergische Reaktion. Bei der Anwendung von Hirud zur Behandlung von Patienten mit niedrigem Blutdruck, Erschöpfung und nervösen Störungen besteht Gesundheitsgefahr. Verwenden Sie keine Blutegel bei der Entwicklung akuter entzündlicher Prozesse in einem der Organe. Um sich vor den negativen Auswirkungen des Einsatzes der Hirudotherapie zu schützen, kann dies in Absprache mit einem Spezialisten erfolgen.

  • Die Verwendung von Blutegeln in der modernen Medizin
  • Blutegel und Osteochondrose
  • Schlagmechanismus
  • Was ist das Geheimnis therapeutischer Wirkungen?
  • Wie sind die Sitzungen?
  • Hirudotherapie Ergebnisse
  • Häufig gestellte Fragen
  • Hirudotherapie-Videos
  • Gegenanzeigen

Hirudotherapie oder Behandlung mit Blutegel (girudami) ist ein Paradebeispiel der Naturheilkunde, die zu den Bereichen der Alternativmedizin gehört. Der Einsatz von medizinischen Blutegeln nach der Methode des Blutvergießens wird seit mehr als einem Jahrtausend zur Heilung vieler Leiden praktiziert, beginnend im alten Ägypten.

Die Verwendung von Blutegeln in der modernen Medizin

Seit den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurden Blutegel wieder als Hilfsmittel in der traditionellen Therapie eingesetzt. Sie werden verwendet:

  • In den Abteilungen der Mikrochirurgie zur Verhinderung der Blutstagnation in neu transplantierten Geweben.
  • Zur Behandlung von Krampfadern, Muskelverspannungen, Arthrose und Thrombophlebitis.
  • Zur Behandlung von Osteochondrose verschiedener Wirbelsäulenbereiche.

Der therapeutische Effekt wird durch die Verbesserung der Mikrozirkulation des Blutes zum Zeitpunkt des Absaugens sowie durch Blutung (aus der resultierenden Wunde) erreicht, die unvermeidlich nach der Abtrennung des gesättigten Blutegels auftritt.

Blutegel und Osteochondrose

Behandlung mit zervikalen Osteochondrose-Blutegeln

Osteochondrose ist ein äußerst schmerzhafter Zustand, der dem Patienten in den betroffenen Bereichen (Hals, Brust oder Lendenwirbelsäule) unerträgliche Schmerzen bereitet. Kann man Osteochondrose mit Blutegeln behandeln? Eine solche Behandlung ist nicht nur möglich, sondern auch äußerst effektiv.

Die Hirudotherapie mit Osteochondrose ist zwar nicht die wichtigste, aber äußerst wirksame Hilfsmethode für die Behandlung dieser schweren Erkrankung. Behandlung hilft:

  • Schmerzen lindern
  • Stärken Sie die Wirksamkeit der Wirkung von Medikamenten.
  • Machen Sie effektivere Übungen zur Physiotherapie.
  • Beschleunigen Sie die Heilung des Patienten.

Schlagmechanismus

Die während einer Hirudotherapiesitzung auftretende Behandlung der Blutegel-Osteochondrose beruht auf den positiven Auswirkungen des Enzyms Hirudin (dem Hauptwirkstoff, der im Blutegel-Speichel enthalten ist) auf den Körper des Patienten.

Der auf den Körper des Patienten aufgetragene Blutegel haftet zuerst daran und beißt sich durch die oberen Hautschichten, einschließlich der drei Kiefer, und hinterlässt eine charakteristische Wunde, die bis zu 2 mm tief ist und in die er sofort Speichel injiziert. Unter dem Einfluss von Blutegel Speichel:

  • Das Blut hört auf zu gerinnen.
  • Biochemische Prozesse werden beschleunigt.
  • Thromben sind aufgelöst.
  • Die Wände der Blutgefäße werden gestärkt und ihre Ausdehnung erfolgt.

Alle diese Prozesse verbessern den Zustand von Osteochondrose-Patienten signifikant.

Was ist das Geheimnis therapeutischer Wirkungen?

Medizinische Blutegel sind absolut steril.

Die Hirudotherapie bei der Osteochondrose der Halswirbelsäule zielt darauf ab, starke Schmerzen zu beseitigen und den Abfluss von stehendem venösen Blut aus dem betroffenen Bereich zu verbessern.

Die Problembereiche des Körpers, in denen venöses Blut, das mit Zerfallsprodukten gesättigt ist, stagnieren, Blutegel werden durch die erhöhte Temperatur leicht erkannt und haften sofort daran. Infolge ihrer Aktivität nimmt die Schwellung der Gewebe ab und der Schmerz lässt allmählich nach.

Die heilende Wirkung des Speichels, der in die Wunde injiziert wird (aufgrund des darin enthaltenen Hirudins), besteht darin, dass das gelöschte Blut für mehrere Stunden die Fähigkeit zum Kollaps verliert und allmählich aus ihm herausfließt, was dem Patienten Erleichterung und Linderung von Schmerzen bringt.

Nach etwa 6-7 Stunden funktioniert das Enzym nicht mehr und die Wunde hört auf zu bluten.

Wie ist die Sitzung der Hirudotherapie?

Die Behandlung der zervikalen Osteochondrose mit Blutegeln findet während einer Reihe von medizinischen Verfahren statt, bei denen Blutegel auf den schmerzenden Hals aufgebracht werden - im Projektionsbereich der beschädigten Wirbel.

  • Die ersten beiden Sitzungen der Hirudotherapie dauern höchstens eine halbe Stunde, da die Blutegel zwangsweise vom Körper des Patienten getrennt werden (unvollständige Expositionssitzung).
  • Ab der dritten Sitzung werden die Blutegel nicht innerhalb einer Stunde entfernt: Dies ist die Zeit, die sie benötigen, um 5 ml Blut abzusaugen und den Hunger vollständig zu stillen.
  • Die Wunde, die der Blutegel hinterlässt, kann nicht mit Antiseptika behandelt werden. Es reicht aus, sie einige Zeit mit steriler Watte fest zu drücken.
  • Nach der Sitzung sollte der Patient nicht auf dem Rücken liegen, damit die Blutung nicht wieder aufgenommen wird.
  • Die Behandlung mit Blutegel der Osteochondrose der Halswirbelsäule erfordert 7-10 Verfahren. Zwischen den Verfahren sind Intervalle (mindestens fünf Tage) erforderlich.
  • Eine anschließende Hirudotherapie kann frühestens 4 Wochen nach Beendigung der vorherigen durchgeführt werden.
  • Patienten, die an einer Blutegeltherapiesitzung für zervikale Osteochondrose teilnehmen, sollten kein Parfüm und stark riechende Kosmetika verwenden, da Blutegel nicht an der Haut haften bleiben können.

Welche Ergebnisse können zur Hirudotherapie führen?

Die Verwendung von Blutegeln bei Osteochondrose trägt zur Erzielung folgender Ergebnisse bei:

  • Reduktion des radikulären Syndroms (Schmerzen durch Kompression der Spinalnerven).
  • Verbessern Sie die Mikrozirkulation des Bluts in den in der Wirbelsäule lokalisierten Blutgefäßen.
  • Erhöhen Sie das Immunsystem.
  • Linderung von psychischem Stress.
  • Schlaf normalisieren
  • Verbesserter Stoffwechsel in allen Teilen der Wirbelsäule (einschließlich Wirbel, Nerven, Bandscheiben und umgebenden Muskeln).
  • Verschwinden von starkem Schwindel und Kopfschmerzen.

Häufig gestellte Fragen

  • Wie viele Blutegel für Osteochondrose des Gebärmutterhalses wird in einer Sitzung verwendet? Meist verwendet 4-6 Stück.
  • Ist es möglich, gefährliche Infektionen durch Blutegel zu bekommen? Medizinische Blutegel sind absolut steril, da sie unter besonderen Laborbedingungen gezüchtet werden und nur einmal im Leben verwendet werden (wie eine Einmalspritze). Nach einer Hirudotherapie-Sitzung in Kliniken mit gutem Ruf werden alle gebrauchten Blutegel zerstört.
  • Wohin mit Blutegel mit Osteochondrose? Die Entscheidung darüber sollte einen Arzt-Hirudologen (Spezialist für die Formulierung von Blutegeln) treffen. Selbstmedikation mit Blutegeln kann anstelle des beabsichtigten Nutzens gesundheitsschädlich sein.
  • Kann ich mich mit Blutegeln von der zervikalen Osteochondrose erholen? Mit Hilfe der Hirudotherapie allein ist es nicht möglich, mit der Osteochondrose eines Teils der Wirbelsäule fertig zu werden. Ein gutes Ergebnis kann nur einen umfassenden Ansatz für die Behandlung dieser Krankheit geben.
  • Wie viel kostet eine Hirudotherapie-Sitzung für Gebärmutterhalskrebs-Osteochondrose? Die Kosten des Verfahrens werden von der Anzahl der verwendeten Blutegel bestimmt und liegen in verschiedenen Kliniken in Moskau zwischen 1.000 und 1.500 Rubel.

Hirudotherapie-Videos

Gegenanzeigen

  • Hirudotherapie sollte nicht kategorisch bei Patienten mit Hämophilie angewendet werden: eine schwere Erkrankung, die durch eine Verletzung der Blutgerinnung gekennzeichnet ist. Die Hirudotherapie-Sitzung kann eine tödliche Gefahr für einen Patienten sein, der an dieser Krankheit leidet.
  • Die Behandlung mit Blutegeln ist bei hypotensiven Patienten kontraindiziert: Patienten mit einer ausgeprägten Tendenz zum Druckabbau. Ein Blutverlust von 100 ml (die Blutmenge, die der Patient nach dem Auftragen von zehn Blutegeln verlieren kann) ist bei solchen Patienten in Ohnmacht gefallen.
  • Sitzungen mit Hirudotherapie sind für Patienten mit diagnostizierter hämorrhagischer Diathese unerwünscht, deren Symptome den Manifestationen einer Hämophilie ähneln.
  • Wenn ein Patient eine schwere allergische Reaktion auf Speichelegler hat, sollten die Behandlungssitzungen abgebrochen werden.

Guten Tag, lieber Leser! Alexey Shevchenko ist wieder bei Ihnen und erzählt von der effektivsten Art zu leben - einem gesunden Lebensstil. Heute werden wir über den Einsatz von Blutegeln bei Rückenschmerzen sprechen.

"Wie können mir Blutegel bei lumbaler Osteochondrose helfen?", Wird ein entmutigter Leser fragen. Ärzte bedrohen Operationen, Freunde und Verwandte schütteln den Kopf - sie sagen, was können Sie tun?

Fast jeder wird zum Opfer einer Chondrose! Aber nicht jeder weiß, dass Sie an dieser Krankheit nur dann ernsthaft leiden können, wenn Sie bereits Opfer einer Täuschung geworden sind...

Leider tun Ärzte es oft selbst. Aber wer muss uns täuschen?

Wie kann dies bei Osteochondrose des unteren Rückens helfen?

Was ist von dem Eingriff selbst zu erwarten?

Wie effektiv ist das?

Blutegel - Heilpraktiker

Klassische Ärzte sind gezwungen, uns zu täuschen, nicht weil sie uns böse wollen, sondern weil die moderne medizinische Medizin im Wesentlichen die Symptome lindert und nicht die zugrunde liegenden Ursachen der Krankheit beseitigt. Medizinern wird beigebracht, Lücken zu schließen, und nur Naturheilkundler und Großmütter, Heiler, können mit ihren Körpern mit Hilfe der Geschenke der Mutter arbeiten.

Aber wer, sagen Sie, in der modernen Welt sind diese Methoden ernst?

Sehr enger Personenkreis. Obwohl die Behandlung verschiedener Leiden mit Blutegeln seit den Tagen der alten Zivilisationen Verwendung gefunden hat. Archäologen finden immer noch Fresken des alten Ägypten und Chinas, die diesen Prozess darstellen! Im Mittelalter in Europa kauften Heiler dieses lebende Wesen mit Geld, um verschiedene Beschwerden zu behandeln, und die Mädchen packten sogar ihre Ohren vor dem Ball, so dass ihre Gesichter rosiger wirkten und das Tanzen bis zum Morgen für sie nicht so anstrengend war.

Aber unser Professor verriet wirklich sein Geheimnis - K. Dyakov. Vor ihm dachte man, dass das Ganze war, dass die „Würmer“ (und die Blutegel gehören zur Ordnung der Ringer) einfach das „böse Blut“ aussaugen, und dies ist tatsächlich ihr ganzer Verdienst.

Aber es war nicht da!
Unsere Würmer waren nicht einfach!

Speichelbiochemie

Es war also Diacov, der 1884 erkannte, dass das Geheimnis des Blutegels mich um Gottes Willen für die Tautologie im Verborgenen verzeihen würde!

Aber nicht das, was normalerweise für Außenstehende verborgen ist, sondern im Geheimnis der Speicheldrüse des Wurms!

Seine Zusammensetzung ist so komplex, dass Wissenschaftler es noch nicht vollständig verstanden haben.

Aber es ist genug für uns und Sie zu wissen, dass das Kriechen mehr als 100 verschiedene bioaktive Substanzen in den Körper injiziert, um das Blut von "seinem Opfer" zu verdünnen!

Und diese Substanzen haben folgende Auswirkungen auf den Körper:

  • thrombolytisch (verdünnt das Blut, stellt den Blutkreislauf wieder her)
  • entzündungshemmend
  • Anästhetikum
  • bakterizid (tötet schädliche Bakterien)
  • verjüngend

Es stellt sich heraus, dass der Blutegel eigentlich eine "lebende Spritze" mit einem Antibiotikum und Schmerzmitteln ist!

Wie hilft das bei Osteochondrose im unteren Rücken?

Unter den oben genannten Eigenschaften ist es leicht zu verstehen, dass bei Hernien und Chondrosen mit Hirudotherapie (dies ist der wissenschaftliche Name dieser Behandlung) sich insbesondere in der Akutphase deutliche Verbesserungen erzielen lassen:

  • Schmerzlinderung durch Druck auf die Zwischenwirbelnerven
  • Verbesserung der Stoffwechselprozesse in der gesamten Wirbelsäule
  • Beschleunigung der Durchblutung in den Bereichen der beschädigten Bandscheiben und des Gewebes
  • Stimulation und Verbesserung der Immunität

Erfahrene naturheilkundliche Ärzte sagen, dass all dies nicht nur signifikante Verbesserungen im Kampf gegen die Krankheit bringt, sondern auch den emotionalen Zustand des Patienten erheblich beeinflusst. Nach mehreren Sitzungen schwindet der Kopfschmerz, die Schmerzen im Kopf verschwinden, der Schlaf normalisiert sich.

Darüber hinaus ist eine Hirudotherapie-Sitzung überhaupt nicht schmerzhaft, wie ein wenig bewusster Leser meinen könnte.

Der Blutegel ist ein anständiger Vampir!

Und bevor Sie Ihr Blut saugen, spritzt das Schmerzmittel zusammen mit seinem Speichel in Sie ein, und diejenigen, die dieses Verfahren an sich selbst ausprobiert haben, sagen, dass sie nur ein leichtes Brennen verspürten. Wie Sie sehen können, haben Sie nichts zu fürchten!

Was ist von dem Eingriff selbst zu erwarten?

Medizinische „Vampirchikov“ werden unter strengen sterilen Bedingungen in speziellen Laboratorien angebaut, sodass Sie ruhig sein können - sie tragen keine Infektion ins Blut! Oft stellen Patienten Fragen:

Wie ist die Behandlung?

Und wo werden die Blutegel eigentlich platziert?

Das Verfahren zur Hirudotherapie bei Osteochondrose im unteren Rückenbereich ist einfach und natürlich:

Komm zum Arzt.
Er setzt dich auf den Bauch.
Diese niedlichen Kreaturen breitet sich dann sanft an speziellen biologisch aktiven Punkten entlang der Wirbelsäule aus (sie sind im Bild unten dargestellt).

Nun, was als nächstes passiert, weißt du im Prinzip schon. "Vampirchiki" erledigen ihre Arbeit, und Sie erholen sich und heilen. Im Gegensatz zu starken Medikamenten haben Blutegel praktisch keine Kontraindikationen. Ist das

  • Hämophilie (Blutgerinnung)
  • maligne Tumoren und Metastasen
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Idiosynkrasie

In anderen Fällen können Sie sicher mit einer Hirudotherapie behandelt werden.

Wie effektiv ist das?

Die Heilung von lumbalen Osteochondrosen erfordert einen integrierten Ansatz. Alles hängt von Ihrer Sorgfalt, dem richtigen Spezialisten und Ihren finanziellen Möglichkeiten ab. Meiner Meinung nach ist es am besten, die Physiotherapie mit Hilfsmethoden wie Hirudotherapie, Massage, Akupunktur usw. zu kombinieren.

Mit einem solchen Ansatz arbeiten Blutegel mit ihrem besonderen Geheimnis an den Vitalpunkten des Rückens, und das Training stärkt die Muskeln. Wie man Osteochondrose der Lendenwirbelsäule mit Hilfe von therapeutischen Übungen heilen kann - lesen Sie hier.

Das ist alles für dich, lieber Leser! Wenn Ihnen mein Artikel gefallen hat und nützlich schien, fügen Sie ein Like ein, stellen Sie Fragen zu diesem Thema, schreiben Sie Kommentare, abonnieren Sie meinen Blog - wir haben noch viele interessante Themen vor uns! Wir sehen uns wieder!

Ich wünsche Ihnen viel Gesundheit.
und brillante Stimmung
dein - Alexey Shevchenko!