Haupt / Ellbogen

Überblick über die Schmerzpillen bei Rückenschmerzen und im unteren Rückenbereich: eine Eigenschaft von Medikamenten und die Regeln für deren Gebrauch

Schmerzsyndrom unterschiedlicher Intensität begleitet häufig Erkrankungen des Bewegungsapparates. Um Beschwerden zu vermeiden, benötigen Sie nicht nur Salben, Cremes zur topischen Anwendung, sondern auch Tabletten für Rückenschmerzen und Rückenschmerzen.

Bei Radikulopathie, lumbaler Ischialgie, Hexenschuss, Dorsalgie, myofaszialem / Wurzelkompressionssyndrom ist es wichtig, die Liste der wirksamen Arzneimittel zu kennen. Die Hauptgruppen der Analgetika, die Merkmale von Schmerzmitteln, die Merkmale der Anwendung - diese und andere Informationen helfen, den Unterschied zwischen Medikamenten zu verstehen, die die schmerzhaften Symptome beseitigen.

Ursachen, Anzeichen und Symptome von Rücken- und Rückenschmerzen

Die Lumbosakralregion ist während des gesamten Lebens unter Stress. Die Wirbelsäule wird wie sitzende Arbeit und plötzliche Bewegungen, zu intensives Training, falsches Heben, Bewegen von Gewichten, Stehenbleiben oder unbequeme Haltung während des Arbeitstages geschädigt.

Das Ergebnis einer negativen Auswirkung auf die Wirbelsäule ist die Kompression der Wirbel und der Bandscheiben, die Zerstörung des Knorpelgewebes und die erhöhte Reibung zwischen benachbarten Strukturen. Ohne ausreichenden Abstand zwischen den Wirbelkörpern erscheint bei ausgebauter Bandscheibe die Entwicklung von dichten Tumoren, Schmerzen im Rücken und im unteren Rückenbereich: zunächst schwach, aber die Beschwerden nehmen allmählich zu.

Häufige Schmerzursachen:

  • Scheibenüberstand;
  • Osteochondrose;
  • lumbale Hernie;
  • akute Rückenschmerzen - Hexenschuss;
  • Lumboischialgie - Schmerzen geben den unteren Extremitäten während der Entwicklung eines Zwischenwirbelbruchs an;
  • Radikulopathie;
  • myofasziales Syndrom;
  • Lumbodynie - chronische, oft schmerzende Schmerzen bei sitzender Tätigkeit;
  • Wirbelreflex-Syndrom;
  • Wirbelkörperfrakturen vor dem Hintergrund von Verletzungen oder Osteoporose;
  • Rücken- und Lendenschmerzen auf dem Hintergrund von gynäkologischen Erkrankungen, Nierenentzündung;
  • myofasziale Funktionsstörung;
  • Schäden an der Wirbelsäule metabolischer, nicht infektiöser oder infektiöser Natur;
  • Verschiebung der Wirbel.

Was ist Schmorls Hernie und wie werden Knochenmikrofrakturen behandelt? Lesen Sie die hilfreichen Informationen.

Was und wie werden wirbelsäulige Osteoporose behandelt? In diesem Artikel werden effektive Behandlungsoptionen zusammengefasst.

Überprüfung und Charakterisierung wirksamer Pillen

Der Traumatologe, Orthopäde oder Vertebrologe wählt ein Analgetikum mit einer schnellen, langanhaltenden Wirkung und einer minimalen Liste von Nebenwirkungen. Bei der Verschreibung eines Anästhetikums berücksichtigt der Arzt das Alter des Patienten, die Verträglichkeit der Bestandteile des Präparats, eine bestimmte Erkrankung wie Schwangerschaft, das Vorhandensein chronischer Erkrankungen.

Oft müssen Analgetika lange Kurse nehmen. Aus diesem Grund muss der Arzt eine nicht süchtig machende Zusammensetzung wählen. In schweren Fällen, in denen eine Erhaltungstherapie im Falle einer Ineffektivität einer chirurgischen oder konservativen Behandlung erforderlich ist, werden Betäubungsmittel verschrieben, um das chronische Schmerzsyndrom zu beseitigen.

Analgetika

Die Medikamente werden bei leichten bis mittelschweren Schmerzen verordnet. Arzneimittel haben Kontraindikationen und Nebenwirkungen, nicht alle Tabletten sind für Kinder geeignet. Analgetika erfordern die Einhaltung der Dosierung trotz der schwächeren Wirkung als nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel.

Schmerzmittel nehmen dreimal täglich nach den Mahlzeiten. Bei Darm- / Magengeschwüren, Schwangerschaft, schweren Nieren- und Lebererkrankungen, koronaren Erkrankungen, Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile während der Stillzeit werden die aufgeführten Medikamente nicht verschrieben. Es ist wichtig, die Anweisungen sorgfältig zu studieren und sich mit einer Wirbelsäule oder einem orthopädischen Traumatologen in Verbindung zu setzen.

Effektive Namen:

Nichtsteroidale Entzündungshemmer

Effektive Namen:

  • Ketoprofen Synthetisches Medikament, starkes Analgetikum. Positive Ergebnisse bei Arthrose, rheumatoider Arthritis. Übertrifft die Wirksamkeit von Piroxicam, Ibuprofen. Die Dosierung von 50 bis 100 mg Ketoprofen lindert Schmerzen schneller als die Kombination aus Codein + Paracetamol oder Aspirin. Reguliert die Synthese von Prostaglandinen. Hemmt die Cyclooxygenase nicht nur COX - 1, sondern auch COX - 2. Die therapeutische Dosis in der Gelenkflüssigkeit hält sechs bis acht Stunden an. Tabletten, Pulver zur Injektion, Gel. Preis - von 70 bis 120 Rubel.
  • Voltaren Retard. Tabletten auf der Basis einer starken Substanz - Diclofenac-Natrium. Wirksamer Schmerzmittel mit verlängerter Wirkung: 1 Tablette pro Tag genügt bei starken Schmerzen - 2 Einheiten (150 mg). Beseitigt schnell das leichte und starke Schmerzsyndrom, geeignet für Patienten, die wegen akuter Verschlimmerung von Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke operiert werden. Nicht für schwangere Frauen mit Magengeschwür, Nieren- und Lebererkrankungen (schwere) verschrieben. Der Preis beträgt 130 Rubel (30 Tabletten).
  • Meloxicam. Ein wirksames russisches Medikament wird für ankylosierende Spondylitis, Verschlechterung der rheumatoiden Arthritis, chronische Erkrankungen des Bewegungsapparates, Radikulopathie, Erkrankungen der Wirbelsäule und Gelenke mit Knorpelschädigung und Schmerzen verordnet. In der Schwangerschaft, Magengeschwür, gilt "Aspirin Triad" nicht. Die maximale tägliche Aufnahme beträgt nicht mehr als 15 mg, optimal 1 Tablette (7,5 mg). Der Preis beträgt 70 Rubel (Tabletten), 200 Rubel (Schüsse).
  • Nurofen Der Wirkstoff ist Ibuprofen (200 mg pro Tablette). Es hemmt die Synthese von Schmerz- und Entzündungsmediatoren. Es hilft bei Myalgie, Arthralgie, Neuralgie, Verletzungen, rheumatischen Schmerzen. Nicht verschrieben bei anhaltendem Bluthochdruck, erosiven und ulzerativen Läsionen, Intoleranz gegen Ibuprofen und Acetylsalicylsäure, Asthma bronchiale. Die durchschnittliche Tagesdosis des Medikaments Nurofen - 3 oder 4 Tabletten. Die Kosten liegen zwischen 160 und 280 Rubel (12,16, 20 Tabletten).
  • Movalis Der Wirkstoff ist Meloxicam. Lange Zeit ist im Körper - bis zu 20 Stunden - ein ausgeprägter analgetischer, aktiver entzündungshemmender, spürbarer antipyretischer Effekt. Die positive Wirkung bei der Behandlung von Spondylitis ankylosans, rheumatoider Arthritis und Osteoarthritis. Individuelle Aufnahmebehandlung. Nicht verschrieben bei Nierenproblemen, Leber, Blutungsneigung, Allergien, schwangeren Frauen. Durchschnittliche Kosten: 12 Tabletten - 210 Rubel, Movalis 20 Tabletten - 270 Rubel.
  • Ketorolac Kostengünstige russische Wirkstoffgruppe NSAIDs, der Wirkstoff des Medikaments - Ketorolaka Trometamol (1 Tablette - 10 mg). Unterdrückt die Aktivität des Enzyms Cyclooxygenase in zwei Kategorien - 1 und 2, verletzt die Übertragung von Schmerzimpulsen, hemmt die Synthese von Prostaglandinen. Zuordnen bei Arthralgie, Radikulopathie, Rheuma, Neuralgie, Myalgie, Verstauchungen, Verstauchungen. Nur nach einer Mahlzeit einnehmen: eine hohe Belastung der Schleimhäute des Verdauungssystems. Kosten - 40 Rubel pro Packung mit 20 Tabletten, Ketorolac-Injektionen - 90 Rubel für 10 Ampullen.
  • Ortofen Tabletten und Salben auf der Basis einer starken Komponente - Diclofenac. Das Medikament unterdrückt die Produktion von Prostaglandinen, reduziert Schwellungen und Schmerzen. Das Medikament ist wirksam bei Myalgie, rheumatischen Erkrankungen, Spondyloarthritis, Verletzungen, Osteoarthritis der Wirbelsäule und Gelenken. In der "Aspirin-Triade", Schleimhautgeschwüre, Hautläsionen, schwere Nierenerkrankung, im 3. Schwangerschaftstrimester verschreiben Kinder unter 6 Jahren kein Mittel mit Diclofenac. Der Preis des Medikaments Ortofen beträgt 60 und 70 Rubel (Salbe 30 / 50g), 80 Rubel (20 Tabletten). Beide Formen der Droge werden in Russland hergestellt: Vertex, Tatkhimpharmpreparaty.
  • Nimesulid Wirksames Analgetikum mit antipyretischer Wirkung. Das Medikament blockiert aktiv die Produktion von Substanzen, die Schmerzen und Entzündungen verursachen. Um die Wirkung zu erreichen, reicht es aus, zweimal täglich eine Pille einzunehmen. Die Dauer wird vom Arzt bestimmt. Kinder, die schwanger sind und eine individuelle Intoleranz gegenüber Nimesulid haben, verschreiben das Medikament nicht. Einige Patienten weisen während der Behandlung auf dyspeptische Symptome, Durchfall und Hautausschlag hin. Der Durchschnittspreis beträgt 120 und 170 Rubel (10 bzw. 20 Tabletten).

Erfahren Sie mehr über die Ursachen der Chondrose der Lendenwirbelsäule und die Behandlung der Krankheit.

Auf dieser Seite werden die charakteristischen Symptome und Behandlungsmethoden der ankylosierenden Spondylitis bei Frauen beschrieben.

Gehen Sie zu http://vse-o-spine.com/bolezni/spondiloartroz/shejnogo-otdela.html und lesen Sie über Spondyloarthrose der Halswirbelsäule und Informationen zur Behandlung der Krankheit.

Narkotische Analgetika

Starke Medikamente werden zur Linderung chronischer Schmerzen eingesetzt, wenn der Patient nicht narkotischen Namen hilft. Es gibt schwächere Verbindungen: Tramadol, Codein und wirksame Medikamente: Methadon, Fentanyl, Morphin. Medikamente beseitigen schnell die Schmerzen, aber sie machen süchtig, nervöse Störungen und schwere Nebenwirkungen.

Nützliche Empfehlungen

Zehn Regeln für die Aufrechterhaltung der Gesundheit der Wirbelsäule:

  • Setz dich richtig. Beuge dich nicht, lehne dich nicht sehr weit zurück, stütze dich unter deinen Rücken.
  • Häufig vom Arbeitsplatz aufstehen, Pausen einlegen, sich dehnen, aufwärmen.
  • Kaufen Sie bei Bedarf einen bequemen Stuhl - einen Stand unter Ihren Füßen.
  • Lasten richtig anheben und bewegen: Sie sollten sich immer leicht hocken, bevor Sie eine Last anheben. Sie können sich nicht auf die geraden Beine stützen, den Rücken beugen und "Gewicht nehmen" nehmen - zum Beispiel eine schwere Tasche. Bei diesem Ansatz fällt die gesamte Last auf den unteren Rücken und die Wirbelsäule.
  • Lange Zeit nicht in einer festen Pose an einem Ort stehen. Wenn Sie auf Ihre Beine gezwungen werden müssen, müssen Sie alle 10 bis 15 Minuten das Standbein wechseln und das Gewicht von der linken Extremität auf das rechte Bein übertragen. Wenn möglich, müssen Sie einige Minuten sitzen, eine Fußmassage durchführen und die unteren Gliedmaßen mehrmals beugen / strecken.
  • Vermeiden Sie starke Fettleibigkeit.
  • Tägliche Gymnastik zur Stärkung der Muskulatur, wodurch die Flexibilität der Wirbelsäule erhalten bleibt. Schwimmen ist gut für Muskeln und die Wirbelsäule.
  • Vermeiden Sie Zugluft, schützen Sie Ihre Füße bei Regenwetter, kleiden Sie sich entsprechend der Jahreszeit, nicht einfrieren.
  • Infektionskrankheiten vollständig und rechtzeitig behandeln. Entzündungsprozesse entwickeln sich häufig mit der Ausbreitung gefährlicher Krankheitserreger aus pathologischen Herden in fortgeschrittenen Fällen.
  • Trinken Sie eine ausreichende Menge Geliermittel, Vitamine, Kräuter und Mineralien. Lassen Sie sich nicht mit starkem Kaffee, Sprudelwasser, Alkohol, frittierten Speisen, geräuchertem Fleisch, sauren, gesalzenen Speisen mitreißen.

Das folgende Video beschreibt, wann und wie die berühmtesten Schmerzmittel gegen Rückenschmerzen eingesetzt werden:

Medikamente gegen Rücken- und Rückenschmerzen

Medikamente gegen Rückenschmerzen helfen Schmerzen und Entzündungen zu lindern und die Mobilität des Patienten wiederherzustellen. Sie müssen jedoch Medikamente einnehmen, die genau wissen, woher die Symptome kommen. Ihr Arzt wird Ihnen die entsprechenden Medikamente verschreiben. Die Behandlung der Lendenwirbelsäule hängt nicht nur von der Diagnose ab, sondern auch von der Art des Schmerzes. Um chronische und akute Schmerzen loszuwerden, werden verschiedene Medikamente eingesetzt. In erster Linie verwendete äußere Mittel und Tabletten zur oralen Verabreichung. Wenn sie nicht helfen, verschreiben Sie Injektionen und Blockaden.

Gründe

Starke Rückenschmerzen manifestieren sich aus verschiedenen Gründen. Wir erwähnen nur einige davon:

  • Wirbelsäulenverletzung;
  • Eingeklemmte Nerven;
  • Osteochondrose in der Lendengegend;
  • Osteophyten (Knochenwachstum);
  • Vorwölbungen, Prolaps und Hernie.

Starke Schmerzen können auch nur eine Manifestation einer großen Anzahl von Erkrankungen des Verdauungssystems, des Herzens und des Urogenitalapparates sein. Nach harter körperlicher Arbeit verschlechtert sich der Zustand der Wirbelsäule, da die Wirbelsäule alle Aktivitäten des Körpers konzentriert. Schwangerschaft, Übergewicht und Bewegungsmangel können auch ohne Folgen für den Rücken nicht passieren.

  • Wir empfehlen zu lesen: Warum tut Ihr Rücken im Nierenbereich weh?

Behandlung

In der modernen Medizin werden nicht-steroidale Antirheumatika (NSAIDs) meist als Mittel gegen Rücken- und Rückenschmerzen behandelt. Diese Medikamente kämpfen nicht nur mit dem Schmerzsyndrom, sondern behandeln auch ihre häufigste Quelle - den Entzündungsprozess. Kann der Schmerz nicht beseitigt werden, blockiert der Arzt die Muskeln.

Wenn die stärksten Schmerzen verschwinden, muss sich der Patient so weit wie möglich bewegen. Physikalische Therapiekurse, Massagen und lange Spaziergänge sind willkommen.

B-Vitamine sind kein sofortiges, aber wirksames Mittel gegen Rückenschmerzen. Sie regenerieren das Nervengewebe und normalisieren den Stoffwechsel und lindern Rückenschmerzen. Bei Rückenschmerzen werden sie sowohl einzeln als auch in Form von Vitaminkomplexen eingesetzt. Bei chronischen Schmerzen werden Vitamine schlecht bewältigt und dienen der Vorbeugung von Anfällen.

Wenn keine Analgetika helfen, raten Ärzte zu Injektionen. Der Patient liegt wieder auf und der Spezialist sucht nach Punkten, an denen der Schmerz am genauesten lokalisiert ist. Novocainic-Lösung wird in sie injiziert. Dann werden die Muskeln leicht gedehnt und eine wärmende Kompresse auf den Problembereich aufgetragen. Nach dem Entfernen der Kompresse sollte sich der Patient mehr bewegen, um das erkrankte Muskelgewebe zu aktivieren.

Die Aufgabe einer solchen Blockade besteht darin, den Nerv zu behindern. Aus diesem Grund wird der Injektionspunkt möglichst nahe am Bereich des Nervenausgangs gesucht. Solche Blockaden sind auch bei chronischen Schmerzen sinnvoll, beispielsweise bei Bandscheibenhernien.

Pillen

Das Hauptmittel gegen Rückenschmerzen ist nichtsteroidale Entzündungshemmer. Indem der Patient die Entzündung loswerden kann, reduzieren sie das Fieber und helfen, Rückenschmerzen zu lindern. Ibuprofen und Diclofenac sind die beliebtesten dieser Gruppe von oralen Medikamenten.

Arzneimittel dieser Art gegen Rückenschmerzen können nicht zu lange verschrieben werden, da sie den Gastrointestinaltrakt negativ beeinflussen. Die maximale Nutzungsdauer beträgt zwei Wochen. Leider haben diese Arzneimittel die gleichen Nebenwirkungen, sowohl bei oraler als auch bei intramuskulärer Verabreichung. Im ersten Fall treten sie auf, weil sie durch die Schleimhäute des Magens und des Darms wirken. Bei Injektionen ist der Effekt ähnlich, jedoch nur direkt durch das Blut.

Neyrolidokvit kombiniert einen Vitaminkomplex und Diclofenac. Medikamente gegen Muskelschwäche reduzieren die Muskelverspannungen und befreien so die eingeklemmten Nerven.

Vitamine

B-Vitamine - eine weitere Antwort auf die Frage, wie Schmerzen behandelt werden sollen. Im unteren Rücken und im gesamten Körper verändern sie die Biochemie und regenerieren deformiertes Nervengewebe. In 1 wird der Zustand der Nerven wiederhergestellt, in 2 werden die Gewebe der früheren Elastizität zurückgestellt, die Beweglichkeit des Rückens und der Taille verbessert. In 6 verbessert Stoffwechselprozesse. In 12 hat eine komplexe Wirkung auf die Nerven und den Stoffwechsel. Wenn der Rücken in der Lendengegend schmerzt, ist es viel besser, Vitamine mit anderen Arzneimitteln zu kombinieren, als nur entzündungshemmende Mittel zu behandeln.

Wenn der Rücken oder der untere Rücken schmerzt, müssen Sie auch auf den Mangel an Magnesium, Kalzium oder Vitamin D achten. Diese drei Komponenten tragen dazu bei, die Knochen zu stärken und den Rücken zu stabilisieren, Stoffwechselprozesse im Gewebe zu beschleunigen und den Patienten mobiler zu machen. Diese Substanzen werden in komplexen Tabletten hergestellt und ohne Rezept verkauft.

Injektionen

Wenn der untere Rücken schmerzt, wirken sich Injektionen am stärksten auf die Schmerzen im unteren Rücken aus. Medizinische Lösungen für Rückenschmerzen werden an den schmerzhaftesten Stellen injiziert, wodurch auch das schwerste Schmerzsyndrom beseitigt wird. Es gibt verschiedene Arten von Substanzen, die als Schmerzmittel verwendet werden.

Nichtsteroidale Entzündungshemmer

NSAIDs bewältigen Entzündungen und beseitigen Schmerzen, die den Patienten daran hindern, sich zu bewegen und zu arbeiten.

Ketonal ist ein starkes Analgetikum, verursacht jedoch häufig Allergien und erfordert im Alter eine sorgfältige Anwendung. Gegenanzeigen sind onkologische Erkrankungen und Pathologien des Verdauungssystems. Es sollte während der Schwangerschaft vorsichtig angewendet werden. Nebenwirkungen können Übelkeit und Erbrechen, eine Beschleunigung des Pulses, Schwindel sein. Das Medikament ist nicht verschreibungspflichtig, zehn Fläschchen kosten weniger als 500 Rubel.

Diclofenac bewältigt Schmerzen in Muskeln und Gelenken. Gleichzeitig wirken sich Schlimmeres als andere auf die Nieren und die Leber aus. Es ist auch für Patienten mit gastrointestinalen Erkrankungen, schwangere Frauen und Kinder kontraindiziert. Eine allergene Substanz mit Überdosierung, Blutungen, Ulkusperforation und Ohnmacht sind möglich. Es ist sehr preiswert und nicht verschreibungspflichtig, wir empfehlen jedoch dringend, einen Arzt zu konsultieren.

Meloxicam wirkt auf komplexe Weise, senkt die Temperatur und beseitigt Schmerzen und Entzündungen in den Muskeln. Die Droge ist stark, wenn Sie es einnehmen, sollten Sie den Rest der NSAIDs aufgeben - Sie können vergiftet werden. Bei Personen mit Magengeschwür, Asthma und Allergien kontraindiziert. Die negativen Auswirkungen sind schwach, häufiger nur bei Patienten mit Allergien. Ist zwar kein verschreibungspflichtiges Medikament, erfordert jedoch bei der Anwendung eine ärztliche Überwachung. Es kostet ungefähr hundert Rubel.

Neyrobion ist geeignet, wenn der Schmerz in den Gelenken konzentriert ist. Nicht geeignet für Schwangerschaft und Stillzeit der Nebenwirkungen - nur eine Allergie bei individuell empfindlichen Personen. Ausnahmsweise verschreibungspflichtiges Medikament, kostet eine Ampulle 100 Rubel.

Trigamma hat wenige Nebenwirkungen, wird aber trotzdem verschrieben. Für den regelmäßigen Gebrauch geeignet. Es neigt dazu, den Appetit zu senken.

  • Siehe auch: Wie entferne ich akute Rückenschmerzen?

Steroid

Für kurze Zeit, aber schnell Schmerzen lindern. Sie haben eine Vielzahl von Kontraindikationen und werden nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet. Sie werden in Form einer Blockade platziert und direkt in die Lendengegend eingeführt, wo der Schmerz lokalisiert ist.

Hydrocortison - ein verschreibungspflichtiges Medikament, das Sie nicht länger als eine Woche einnehmen können. Es kann leicht Schwellungen auslösen, die Arbeit des Herzens für eine Weile verschlechtern. Nicht bei Erkrankungen des Verdauungstraktes anwenden.

Prednisolon blockiert das Immunsystem, wodurch der Entzündungsprozess (die Reaktion des Körpers auf Reize) und damit Rückenschmerzen beseitigt werden. Intravenös eingeführt, Rezept. Das ist sehr günstig. Vorsicht während der Schwangerschaft und wenn der Patient ein Kind ist. Kann Übelkeit verursachen und den Blutdruck erhöhen.

Betamethason hemmt die Bildung weißer Blutkörperchen, wodurch auch Entzündungen beseitigt werden. Die Injektion kann in die Muskeln, Venen und Gelenke eingebracht werden. Bei Allergikern und Patienten mit viralen dermatologischen Erkrankungen kontraindiziert. Es drückt das zentrale System, es wird nicht empfohlen, es bei Diabetes zu verwenden. Rezept 100 Rubel pro Fläschchen.

Phlesterone ähnelt Betamethasone. Auch nicht für Patienten mit Diabetes oder krankem Magen zugelassen. Da die Wirkung auch auf der Unterdrückung des Immunsystems beruht, kann sie die Resistenz gegen Bakterien und Viren verringern. Bei Überdosierung kann die Erregbarkeit stark erhöht werden. Das Medikament ist ein Rezept, kann für 5 Ampullen bis zu 1000 Rubel kosten.

Diprospan verändert die Prozesse in den Nebennieren. Sehr starkes Analgetikum, das süchtig machen kann. Nur intramuskuläre Injektionen. Nicht für ältere Patienten und Herzpatienten geeignet. Im Falle einer Überdosierung kann sich der Patient krank fühlen. Verschreibungspflichtiges Medikament kann bis zu 700 Rubel kosten.

Muskelrelaxanzien

Diese Werkzeuge entlasten die Muskeln. Verwendung nur unter ärztlicher Aufsicht. Es besteht die Gefahr, dass sich zu viele Muskeln lösen. Mydocalm entspannt das Muskelgewebe des Skeletts, schwächt die Schmerzempfindlichkeit der Nerven. Für Neugeborene nicht akzeptabel. Vorsicht ist während der Stillzeit geboten. Von den Nebenwirkungen - nur Allergien. Rezept, fünf Fläschchen für 500 Rubel.

Norflex entspannt nicht nur Krämpfe, sondern eliminiert auch den Entzündungsprozess von Neuronen. Wird intramuskulär verwendet. Kontraindiziert bei Patienten mit Allergien, schwangeren, Herzpatienten. Kann Übelkeit und trockene Mundschleimhäute verursachen. Es kostet etwa 250 Rubel Rezept.

Disipal ist ähnlich zu Norflex, wirkt aber aufgrund externer Substanzen schneller. Intramuskulär. Es ist für Patienten mit Zerebralparese und psychisch kranken Patienten nicht akzeptabel, weil kann Stimmungsschwankungen auslösen. Schlimmer Aufmerksamkeit. Rezept, kostet etwa 500 Rubel.

Chondroprotektoren

Diese Substanzen regenerieren das Knorpelgewebe und verbessern den Zustand der Wirbel. Die stabile Position kehrt zurück, wodurch die Entzündung und der Rückenschmerz verschwinden. Adgelon stellt den Knorpel wieder her, der bei der Behandlung von intervertebralen Hernien des Rückens hilft. Es kann nicht bei Patienten unter zwölf Jahren angewendet werden, da es den wachsenden Organismus negativ beeinflussen kann. Die Hauptkontraindikation ist Allergie. Es kostet ungefähr einhundert Rubel pro Flasche, Rezept.

Alflutop stellt nicht nur den Zustand des Knorpels wieder her, sondern lindert Schmerzen und beseitigt Entzündungen. Nicht geeignet für Kinder, Patienten mit Tuberkulose, HIV und sexuell übertragbare Krankheiten. Vom Körper perfekt wahrgenommen, können Patienten gelegentlich Übelkeit verspüren. Es kostet zweihundert Rubel, aber es ist sehr schwierig, dieses Medikament in den Regalen zu finden. Unter anderem nur auf Rezept verkauft.

Zur schnellen Linderung von Rückenschmerzen und Rückenschmerzen zu Hause können Sie Folgendes verwenden:

  • Dolobene ist ein wirksames Mittel, das gleichzeitig Schmerzen und Entzündungsprozesse lindert.
  • Wärmende Salben wie Finalgon oder Capsicam verbessern die Durchblutung und regen den Stoffwechsel im Gewebe an. Die schmerzende Lendengegend füllt sich mit Blut und der Schmerz lässt nach;
  • Chondroprotektoren zur äußerlichen Anwendung, wie Arthrocin, beschleunigen die Regeneration des Knorpels;
  • Traditionelle Wärmebehandlungen können auch zur Behandlung von Rückenschmerzen angewendet werden, sollten jedoch mit Vorsicht angewendet werden. Wenn Unbehagen auftritt, ist es besser, die verwendete Methode sofort zu verlassen.

Kerzen

Kerzen mit Indomethacin oder Ketanol helfen bei Schmerzen im Rücken und im unteren Rückenbereich und lindern Entzündungen im Rücken und im unteren Rücken. Dies ist eine gute Wahl von Medikamenten gegen Rückenschmerzen bei Patienten mit Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts. Die Wirkstoffe wirken nicht auf den Magen, ihr Gehalt im Blut fällt ebenfalls niedriger aus als bei oraler oder Injektion. Die analgetische Wirkung auf den Rücken und den unteren Rücken der Kerze ist jedoch schwächer.

Zieht bei 39 Schwangerschaftswochen den unteren Rücken, was tun?

Rücken und Rückenschmerzen Pillen

Rückenschmerzen sind nicht ungewöhnlich. Sie reduzieren die Arbeitsfähigkeit eines Menschen, verursachen Unbehagen, brechen die gewohnte Lebensweise. Pillen helfen bei Schmerzen im unteren Rücken und Rücken.

In diesem Artikel werden wir die Arten von Arzneimitteln und ihre Merkmale betrachten.

Ursachen von Rücken- und Rückenschmerzen

Rückenschmerzen und Rückenschmerzen - ein Signal für Verletzungen der normalen Arbeit der inneren Organe oder der Wirbelsäule, die aus verschiedenen Gründen verursacht werden. Daher ist es möglich, es grundsätzlich nur dann loszuwerden, wenn man weiß, warum es entstanden ist.

Häufige Schmerzursachen:

  • Erkrankungen der Wirbelsäule: Osteochondrose, eingeklemmter Nerv, Skoliose, Bandscheibenvorfall, Ischias;
  • Prellungen, Frakturen und Verletzungen der Wirbelsäule;
  • Quetschen oder Entzündung der Nerven im Intercostalraum;
  • Muskelkrampf oder Muskelquellung;
  • körperliche Hypothermie;
  • schwere körperliche Anstrengung;
  • Rückenmark Verstauchung und Beschädigung;
  • Entzündung der Nacken- und Rückenmuskulatur.

Video - Drei häufige Ursachen für Rückenschmerzen im Detail

Arten von Medikamenten für Rücken- und Rückenschmerzen

Droge - eine Substanz, die in fester, flüssiger oder weicher Form eingeschlossen ist und zur Vorbeugung oder Behandlung von Krankheiten verwendet wird.

Meistens werden Ärzte eingesetzt, um Rückenschmerzen loszuwerden:

  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente;
  • synthetische Drogen;
  • Muskelrelaxanzien;
  • Kortikosteroide.

Alle werden unter Berücksichtigung der Lokalisation des betroffenen Ortes, der Schmerzkraft und möglicher Nebenwirkungen ausgewählt.

Nichtsteroidale Entzündungshemmer

Nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente (NSAIDs) sind eine Gruppe von Medikamenten, deren Wirkung auf die Schmerzlinderung abzielt. Sie wirken auch fiebersenkend und entzündungshemmend.

Bei der Einnahme reduzieren die Wirkstoffe des Arzneimittels die Aktivität biologisch aktiver Substanzen (BAS) und lindern dadurch die Schmerzen.

Beschreibung der Drogen

"Naproxen" ist ein nicht-steroidales entzündungshemmendes Medikament, das auf dem gleichnamigen Wirkstoff basiert. Dieses Arzneimittel hat antipyretische und analgetische Wirkungen. "Naproxen" wird in Pillenform verkauft.

Wird zur Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates verwendet. Es wird zu den Mahlzeiten eingenommen. Bei akuter Erkrankung wird das Medikament zweimal täglich bis zu 0,75 Gramm eingenommen. Tägliche Dosis - 1,75 Gramm. Bei der Erhaltungstherapie werden zweimal täglich 500 mg eingenommen.

Der Preis in Apotheken liegt zwischen 80 und 100 Rubel.

Besondere Anweisungen und Interaktion mit anderen Medikamenten: "Naproxen" erhöht die Blutungszeit. Bei gleichzeitiger Einnahme mit "Furosemide" verringert der erste die diuretische Wirkung des zweiten. Naproxen verstärkt die Wirkung indirekter Antikoagulantien (Warfarin, Neodicoumarin, Acenocoumarol).

Ketoprofen Es ist aufgrund seiner strukturellen und pharmakologischen Ähnlichkeit ein alternatives Medikament "Ibuprofen". Verkauft in Form von Kapseln, Tabletten, Lösungen für die intravenöse und intramuskuläre Anwendung und rektales Suppositorium. Dieses Medikament hilft bei der Behandlung von Arthritis, Ischias, Spondylitis ankylosans und anderen Krankheiten. "Ketoprofen" wird in Form von Tabletten oder Tropfen intramuskulär, intravenös oder in Form rektaler Suppositorien eingenommen.

Das Medikament wird dreimal täglich, 100 mg oder 150 mg pro Tag, zweimal täglich eingenommen. In Kapseln ist es notwendig, morgens und nachmittags 50 mg zu nehmen - abends 100 mg.

Der Preis von Ketoprofen ist demokratisch - von 35 bis 165 Rubel.

Besondere Anweisungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten: Ketoprofen maskiert die Anzeichen einer Infektion des Körpers durch Infektion und Folgeerkrankungen. Wenn der Patient Probleme mit der Funktion der Nieren und der Leber hat, ist es besser, die Dosis zu reduzieren und den Zustand sorgfältig zu überwachen.

Ketorolac ist ein starkes Narkosemittel, entzündungshemmendes und fiebersenkendes Mittel. Verkauft in Form von Lösungen für die intravenöse und intramuskuläre Verabreichung sowie in Form von Tabletten. Es wird bei Verletzungen der Wirbelsäule, bei Rehabilitationskursen nach Operationen und bei Rücken- und Rückenschmerzen verschrieben.

Bei intravenöser oder intramuskulärer Verabreichung werden 30 bis 60 g der Arzneimitteldosis verabreicht. Bei oraler Einnahme beträgt die empfohlene Dosis 20 mg am ersten Tag der Verabreichung und dann viermal täglich 10 mg. Die Höchstdosis beträgt 40 mg / Tag.

Maximale Tagesdosen für die intravenöse oder intramuskuläre Verabreichung mit Gewicht:

  • mit einem Körpergewicht von mehr als 50 kg - 90 mg / Tag;
  • mit einem Körpergewicht von weniger als 50 kg oder bei chronischem Nierenversagen - 60 mg / Tag.

Der Preis des Arzneimittels liegt zwischen 40 und 170 Rubel.

Besondere Anweisungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten: Wenn Sie dieses Medikament erhalten, können zusammen mit anderen nicht-steroidalen entzündungshemmenden Medikamenten beim Menschen Probleme mit dem Urogenitalsystem auftreten. In Kombination mit narkotischen Analgetika ("Acetaminophen", "Codein", "Tylenol") erhöht der Wirkstoff die betäubende Wirkung.

Diclofenac hat entzündungshemmende, analgetische und fiebersenkende Wirkungen. Erhältlich in Form von Pillen, Kapseln, Lösungen für die intravenöse und intramuskuläre Anwendung, rektales Suppositorium und Tabletten. Aufgrund seiner hohen Effizienz wird es in der Medizin aktiv eingesetzt.

Akzeptiert 25-50 mg zwei- oder dreimal täglich. Die maximale Tagesdosis beträgt 50 mg. Bei Injektion wird der Wirkstoff in 100-150 ml 9% iger Natriumchloridlösung oder 5% iger Dextroselösung verdünnt. Bei der Verwendung von Rektalsuppositorien werden 50 mg zweimal täglich oder 100 mg einmal eingenommen.

Preis - von 16 bis 85 Rubel.

Besondere Anweisungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten: Nehmen Sie "Diclofenac" dreißig Minuten vor den Mahlzeiten ein. Fahren Sie während der Behandlung nicht auf Fahrzeuge und gefährliche Arbeiten, bei denen Konzentration erforderlich ist. "Diclofenac" beseitigt die Wirkung von Medikamenten, die den Blutdruck und Schlaftabletten senken. Mit dem gemeinsamen Einsatz dieses Arzneimittels können Arzneimittel auf der Basis von Hypericum Blutungen im Gastrointestinaltrakt verursachen.

Synthetische Betäubungsmittel

Diese Arzneimittel umfassen Acetaminophen, Vicodin, Tylenol, die oral eingenommen werden. Das stärkste Medikament auf Drogenbasis ist Morphine.

Diese Art von Medikamenten verringert die Empfindlichkeit der Nerven erheblich, wodurch Schmerzen gelindert werden. Sie machen jedoch süchtig und dann süchtig.

Die Nebenwirkungen der Einnahme synthetischer Betäubungsmittel sind folgende:

  • Allergie gegen Medikamentenbestandteile;
  • Müdigkeit;
  • Schläfrigkeit;
  • Probleme mit der Defäkation;
  • bestehende Abhängigkeit.

Natürlich sind alle Medikamente in dieser Gruppe bei free realtzatsii verboten. Ihr Zweck ist die Menge außergewöhnlich erfahrener Spezialisten, nur in den Fällen, in denen es wirklich unmöglich ist, ohne eine solche Beeinflussung der Schmerzzentren auszukommen.

Muskelrelaxanzien

Muskelrelaxanzien sind Arzneimittel, die helfen, Muskelkrämpfe zu reduzieren.

Wenn die Schmerzen im Rücken- oder Lendenbereich plötzlich und scharf sind, verschreiben die Ärzte ein zentral wirkendes Muskelrelaxans, um sie loszuwerden. Diese Art von Medikamenten beeinflusst das zentrale Nervensystem, das für den Muskeltonus verantwortlich ist.

Die Wirkung dieser Art von Medikament ist selektiv und zielt auf die Verringerung des Muskeltonus ab. Gleichzeitig unterdrückt ein Muskelrelaxans keine Nervenimpulse, die für die Haltung und Muskelkraft bei Bewegungen verantwortlich sind.

Das sicherste und wirksamste Medikament dieser Art ist "Mydocalm".

"Mydocalm" - eine Droge von zentraler Aktion. Der Wirkstoff ist Tolperison. Das Medikament soll Schmerzen lindern und die Muskeln entspannen.

"Mydocalm" kann oral, intramuskulär oder intravenös eingenommen werden. Bei oraler Verabreichung beträgt die Anfangsdosis zwei- bis dreimal täglich 50 mg. Allmählich wird die Dosis dreimal täglich auf 150 mg erhöht. Zweimal täglich intramuskuläre Injektion von 100 mg. Bei intravenöser Injektion einmal täglich 100 mg / Tag.

Wenn Sie genauer wissen möchten, welche Art von Injektionen bei Rückenschmerzen angewendet werden sollen, und alternative Behandlungsmethoden in Betracht ziehen, können Sie einen Artikel darüber in unserem Portal lesen.

Preis ab 300 Rubel und darüber.

Besondere Anweisungen und Interaktion mit anderen Medikamenten: Muskelrelaxanzien der peripheren Wirkung, Psychopharmaka, "Clonidin" verstärken die Wirkung des Medikaments.

Corticosteroide

Corticosteroide sind entzündungshemmende Medikamente. Sie zielen auf eine beschleunigte Schmerzlinderung ab, beseitigen Entzündungen selbst, wodurch Sie die Ursache schnell beseitigen können.

Solche Medikamente werden verschrieben, wenn weder nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente noch Muskelrelaxanzien den Patienten von Rückenschmerzen befreien.

Das bekannteste Medikament dieser Art ist Methylprednisolon. Seine Alternativen sind Medrol, Metipred, Solu-Medrol oder Metipred Orion.

"Metipred" - ein auf Methylprednisolon basierendes Corticosteroid. In einer Apotheke in Form von Tabletten und Suspensionen verkauft. Das Medikament wird bei allergischen Reaktionen, rheumatoider Arthritis, akuter Nebenniereninsuffizienz und Entzündungen eingesetzt.

"Metipred" wird zur intramuskulären oder intravenösen Verabreichung verwendet. Dosis für Erwachsene - von 40 bis 60 mg / Tag. Die Behandlungsdauer beträgt ein bis vier Wochen.

Preis: von 170 Rubel.

Besondere Anweisungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten: Die gleichzeitige Einnahme eines Kortikosteroids mit nicht-steroidalen Antiphlogistika oder Ethanol (Alkohol) erhöht das Blutungsrisiko.

Wenn Sie lernen möchten, wie Sie mit Volksmitteln und Übungen akute Rückenschmerzen lindern können, lesen Sie einen Artikel in unserem Portal.

Fazit

Schmerzen im Rücken und im unteren Rücken sind ein Zeichen offensichtlicher Probleme. Man kann jedoch nicht immer auf Medikamente „sitzen“: Dies kann süchtig machen und sich verschlimmern. Parallel zur Einnahme von Medikamenten wird empfohlen, auf andere Behandlungsmethoden zurückzugreifen, um die Schmerzursache so schnell wie möglich zu beseitigen.

Schnelle Schmerzlinderung bei Rückenschmerzen - Drug Review mit Instruktion und Preis

Um schmerzhaften Schock zu vermeiden, verfügt die Pharmakologie über ein ganzes Arsenal an Schmerzmitteln. Die Mittel werden sowohl während der Behandlung als auch bei diagnostischen Aktivitäten akzeptiert. Um die Sucht zu vermeiden, ist es wichtig, die vom Arzt beschränkte Dosierung und die Behandlungsbedingungen (5-10 Tage) zu beachten.

Drogengruppen mit betäubender Wirkung

Drogen mit anästhetischer Wirkung werden in Betäubungsmittel und Nicht-Betäubungsmittel unterteilt. Als Betäubungsmittel zählen beispielsweise Morphin, Phenalin, Butorphanol. Nicht-Narkotika werden in Alkansäuren (Voltaren), Pyrazolon-Derivate (Butadion und Analgin) und Narkosemittel Lidocain (Novocain, Anestezin) unterteilt.

Schmerzmittel werden auch nach den Merkmalen der betäubenden Wirkung klassifiziert:

  1. Analgetika, die auf das innere Analgetikum im Zentralnervensystem (Opioid) wirken, führen zur Beseitigung von starken Schmerzen. Diese Fonds zeichnen sich durch ihre Wirksamkeit aus, ihre negative Spezifität liegt in der Fähigkeit, Abhängigkeit zu verursachen. Erfordert eine sorgfältige Überwachung der Dosierung.
  2. Nichtopioide Analgetika. Ernennung zur Reduzierung sehr hoher Temperaturen.

Aufgrund der Natur der biochemischen Wirkungen auf den menschlichen Körper werden Analgetika nach den biochemischen Wirkungen klassifiziert:

  • Wirkstoffe, die dem Eindringen von Schmerzsignalen in das Gehirn entgegenwirken.
  • Analgetika, die zusammen mit Prostaglandinen resistent sind und direkt auf das Schmerzzentrum wirken.

Die Klassifizierung nach entzündungshemmender Wirkung teilt Arzneimittel in Antipyretika ein, die entzündungsbedingte Schmerzen nur für eine begrenzte Zeit beseitigen. Entzündungshemmende nichtsteroidale Medikamente zusammen mit der Beseitigung von Schmerzen lindern Entzündungen.

Narkotische Analgetika werden wie folgt klassifiziert:

  • Diphenylpiperidinderivate: Fentanyl, Promedol;
  • Benzomorphin-Derivate: Pentazocin;
  • Derivate von Opiumalkaloiden: Ethylmorphinhydrochlorid, Codein, Morphin;
  • Diphenylmethanderivate: Dipidolor.

Indikationen für die Verwendung von Betäubungsmitteln

Die Liste der Indikationen für die Einnahme von Betäubungsmitteln ist streng begrenzt. Die Entscheidung über die Ernennung wird vom Arzt getroffen, der die Zahlungseingänge überwacht. Zur Anwendung verschriebene Arzneimittel und Indikationen für ihre Verabreichung:

Indikationen zur Verwendung

Morphin, Omnopon, Codein, Ethylmorphinhydrochlorid

  • große intervertebrale Hernie, die einen konstanten Druck auf die Nervenenden ausübt, was ein periodisch oder dauerhaft ausgeprägtes Schmerzsyndrom hervorruft;
  • Krebs des Rückens;
  • Metastasen in verschiedenen Organen.

Promedol, Fentanyl, Dipidolor

Nicht narkotisch

Die Verwendung von nicht narkotischen Analgetika hat die folgenden Hinweise:

Indikationen zur Verwendung

Schmerzen in der Wirbelsäule, Gelenken, Tunnelsyndrom, Skoliose

Pathologie des Bewegungsapparates, Onkologie, Metastasen im Rückenmark

Schmerzsymptome, Muskelkrämpfe, Hernien, Protrusion, Arthralgie, Osteoporose, Hexenschuss

Fastum-Gel, Bystrummgel, Ortofensalbe, Febrofid, Finalgel, Ketonal

Schmerzen nach Hypothermie, Trauma, Operation, Rheuma, Myositis, Myalgie, Arthrose

Kapsikam, Nikofleks, Apizatron

Linderung von Rückenschmerzen, interkostaler Neuralgie, ankylosierender Spondylarthrose, Verschlimmerung der Osteochondrose, Radikulopathie

Schnelle Heilmittel für Rückenschmerzen

Um Schmerzen im Rücken, in den Gelenken zu vermeiden, verwenden Sie schnell wirkende Mittel in Form von Tabletten, Injektionen, Salben, Cremes und Zäpfchen. Je nach Zusammensetzung und Freisetzungsform unterscheidet sich ihre Dosierung, die Dauer der Verabreichung, die Applikationsmethode.

Pillen

Die Aufbringungsmethode der Tabletten ist einfach: Nehmen Sie nach dem Essen 1 Stck. 2-3 mal am Tag. Die Behandlung dauert nicht länger als 3-5 Tage, sofern nicht anders von einem Arzt verordnet. Kontraindikationen, um Geld zu erhalten, sind:

  • Komponentenintoleranz;
  • Exazerbation von Magen- oder Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
  • Schwangerschaft, Stillzeit, Alter des Kindes.

Für die Behandlung wählen Sie die folgenden Gruppen von Medikamenten:

  • Nichtsteroidale Antirheumatika: Celebrex, Diclak, Texamin, Arcoxia, Ortofen, Nagezin, Nurofen, Movalis, Aertal, Nimesulid, Ibuprofen;
  • kombinierte Mittel: Dolaren, Neurodiclovit;
  • Muskelrelaxanzien (Muskelentspannung): Hydroxysin, Baclofen;
  • Chondroprotektoren: Alflutop;
  • auf der Grundlage von Ketorolaka: Ketorol, Ketanov;
  • basierend auf Diclofenac: Voltaren, Naklofen.

Injektionen

Die tägliche Dosis von Injektionen im unteren Rücken mit rheumatischen Schmerzen wird in 1-2 Dosen, manchmal jeden zweiten Tag, verabreicht.

Für die Behandlung verwenden Sie schnelles Geld:

  • kombinierte Vitamine: Neyrobion, Milgamma, Trigamma, Kombilipen;
  • Nichtsteroidale Entzündungshemmer: Meloxicam, Artrozan, Movalis, Ketoprofen, Ketonal, Flexen, Artrozilen.
  • Ketorolac-basierte Ketane, Ketorolac;
  • basierend auf Diclofenac: Diclofenac, Voltaren, Naklofen;
  • Verhinderung der Zerstörung des Knorpels: Chondroitinsulfat;
  • Corticosteroide: Methylprednisolon, Medrol, Diprospan, Dexamethason.

Durch die Wirkung von Salben wird der Stoffwechsel in den Geweben verbessert, das Knorpelgewebe wird wiederhergestellt, Schwellungen, Entzündungen und Schmerzen verschwinden. Salben, Cremes, Gele und Lotionen werden 3-4 Mal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen, sorgfältig gerieben, der Kurs dauert 3 bis 10 Tage. Gegenanzeigen sind:

  • Intoleranz gegenüber den Bestandteilen der Zusammensetzung;
  • Hautschäden, Trauma, Kratzer, Abschürfungen;
  • eine Tendenz zum Auftreten von Hautausschlägen, Asthma bronchiale;
  • Schwangerschaft, Stillzeit.

Die anwendbaren Mittel sind in Gruppen unterteilt:

  • homöopathisch: Target T, Traumel C;
  • Aufwärmen: Viprosal, Kapsikam, Finalgon, Nikofleks;
  • Chondroprotektoren: Teraflex, Hondroksid, Arthron, Arthrotsin, Honda, Chondroitin;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Mittel: Nise, Fastum, Bystrum-Gel, Finalgon, Ketonal, Voltaren, Finalgel, Ortofen, Dolgit, Butadion, Diklovit;
  • kombiniert: Dolobene, Relief.

Kerzen

Um Zäpfchen verwenden zu können, müssen Sie die Packung öffnen, den Darm auf natürliche Weise oder mit einem Einlauf von dem Inhalt reinigen. Führen Sie die Kerze für die Nacht so tief wie möglich in den After ein. Nach der Einführung können Sie eine halbe Stunde lang nicht aufstehen. Sie können nicht mehr als 1 PC pro Tag verwenden. Die Behandlungsdauer beträgt 3-5 Tage. Kontraindikationen für die Verwendung von Kerzen:

  • Komponentenintoleranz;
  • Schädigung der Haut im Perianalbereich, Analfissuren;
  • Blutungen aus dem Rektum;
  • Durchfall;
  • Magengeschwür;
  • neurologische, psychische Erkrankung;
  • Exazerbation der inneren Hämorrhoiden.

Zur schnellen Linderung von Rückenschmerzen werden die folgenden rektalen Mittel verwendet:

  • Universal, basierend auf Diclofenac: Artrozan, Ortofen, Rapten, Diklovit, Voltaren;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Mittel: Indomethacin, Ibuprofen, Metindol, Nurofen, Indomin, Piroxicam, Erazon, Pirokam, Ksefokam, Lornoxicam, Ketoprofen, Artrozilen, Ketonal, Ketalor, Ketorolac;
  • Schmerzmittel: Analgin, Efferalgan, Lidocain, Pamol, Akamol.

5 bewährte Rückenschmerzmedikamente

Mit zunehmendem Alter altert unsere Wirbelsäule, sackt ab und ist deformiert. Knochen- und Knorpelstoffe unterliegen degenerativen Veränderungen. Jede Person, die unangenehme Gefühle erlebt hat, beginnt, nach dem besten Narkosemittel zu suchen. Schmerzmittel im Rückenbereich lindern Schmerzen, beseitigen die Entzündung des unteren Rückens und bringen die körperliche Aktivität des Patienten zum Patienten zurück.

Der chronische oder akute Schmerz wird durch verschiedene Medikamente geheilt. Unter anderem ist es notwendig herauszufinden, welche Quellen pathologische Anzeichen verursachen. Das kann nur ein qualifizierter Fachmann lernen.

Der behandelnde Arzt führt eine qualitative Diagnose durch, ermittelt die Ursache und verschreibt das beste Medikament für die Behandlung der Wirbelsäule und des unteren Rückens unter Berücksichtigung der Schwere der Pathologie, der individuellen Merkmale sowie der Umfragedaten.

Ursachen von Schmerzen

Mit dem Auftreten von Schmerzen müssen Sie zunächst herausfinden, warum Schmerzen im Rücken und im unteren Rückenbereich auftreten.

  • Wirbelsäulenverletzung;
  • Infektion mit infektiösen Mikrobiota;
  • nichtinfektiöse Entzündung;
  • Tumoren mit Metastasen in der Wirbelsäule;
  • Schäden an den Membranen des Rückenmarks;
  • Weichteilkrankheiten.

Am häufigsten treten Schmerzen aufgrund degenerativer und struktureller Störungen auf: Spondylose, Osteochondrose, Bandscheibenvorfall, Verlagerung der Wirbelkörper, Defekte der Wirbelbögen, Wirbelsäulenstenose sowie Einklemmen der unteren Rückennerven.

Risikofaktoren haben Auswirkungen - ein Beruf, der mit harter körperlicher Arbeit, schwerem Heben und Vibrationsmechanismen verbunden ist. Oft betroffen von Stress, Rauchen, Hypodynamie und Wettkampfsport.

Medikamentöse Behandlung

Wie behandelt man Schmerzen in der Lendengegend? Die Behandlung des Rückens und der Wirbelsäule zu Hause erfordert die Verwendung verschiedener Schmerzmittel.

Zunächst müssen Sie das Schmerzsyndrom entfernen, dazu werden Schmerz- und Rückenschmerztabletten verwendet, die eine analgetische Wirkung haben. Diese Mittel werden nicht mit einer Pathologie behandelt, aber ihre Anwendung ist immer noch notwendig, da die Krankheit nicht schnell geheilt werden kann und Schmerzmittel für den Patienten einfach notwendig sind.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente werden verwendet, um Entzündungen zu lindern und analgetische Wirkungen zu erzielen. Diese Gruppe von Medikamenten nimmt in der Häufigkeit des klinischen Gebrauchs eine führende Stellung ein.

Denn sie beseitigen nicht nur den Entzündungsprozess, sondern senken auch die Körpertemperatur und wirken auch analgetisch. Vor kurzem hat sich die Liste der NIP-Arzneimittel erweitert. Apotheker entwickeln Medikamente mit hoher Wirksamkeit, besserer Verträglichkeit bei einem Minimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Ein wichtiges analgetisches Arzneimittel für die Lumbaltherapie gilt als Muskelrelaxans und Antispasmodika. Zusätzlich können homöopathische Mittel, Chondoprotektoren und Vitamingruppen verordnet werden. Alle Medikamente werden in Kombination mit den Methoden der Bewegungstherapie, der Physiotherapie und der Massage verwendet. Es ist unmöglich, ein Arzneimittel für Rückenschmerzen auf Anraten eines Freundes auszuwählen, die gesamte Verschreibung von Schmerzmitteln wird vom behandelnden Arzt vorgenommen.

Analgetika

Schmerzmittel für Rücken- und Rückenschmerzen, die keine narkotisierende Wirkung haben, werden bei Muskelkrämpfen, bei Schmerzen nach Überanstrengung, bei körperlicher Anstrengung eingesetzt. Das häufigste Medikament aus der Gruppe - Analgin - ist billig, aber bei starken Schmerzen ist es unwirksam.

Sie helfen viel besser.

Rückenschmerzen erfordern häufig die Ernennung von Kortikosteroiden mit analgetischen Eigenschaften (Akriderm, Beclonone, Alcedin). Sie beseitigen Schwellungen im betroffenen Bereich, betäuben, verhindern das Fortschreiten der Krankheit.

Wenn Schmerzen sehr schmerzhaft sind, helfen Schmerzpillen nicht immer. In diesen Situationen werden nicht narkotische Analgetika injiziert. Die Verwendung von intramuskulären Analgetika erhöht die Wirkung erheblich.

Kerzen

Eine große Gruppe von Medikamenten sind Schmerzmittelkerzen für Rückenschmerzen. Sie schwächen den Schmerz, beugen der Entstehung von Entzündungen vor und wirken auf die Muskeln und geschädigten Bereiche des unteren Rückens, wodurch sie sich entspannen.

Schmerzmittel werden nach einer Operation oder posttraumatischen Periode sowie bei rheumatischen Beschwerden im unteren Rückenbereich angezeigt.

Nichtsteroidale Entzündungshemmer

Eine Gruppe von Medikamenten, die eine analgetische Wirkung haben, wird häufig verwendet, um schmerzhafte Empfindungen des unteren Rückens zu heilen. NSAIDs helfen Patienten mit Symptomen wie Entzündungen, Fieber und Rückenschmerzen.

  • Indomethacin;
  • Diclofenac;
  • Ibuprofen;
  • Ketoprofen;
  • Meloxicam.

Die antipyretische Wirkung wirkt nur bei erhöhten Temperaturen, bei normaler Temperatur haben diese Arzneimittel keine hypothermische Wirkung.

Diese Arzneimittel werden bei rheumatischen Erkrankungen der Wirbelsäule und im unteren Rücken eingesetzt, sie stoppen den Krankheitsverlauf, verursachen Remission und verhindern die Entwicklung von Deformitäten.

Bei nicht-rheumatischen Entzündungen (Osteoarthritis, Tendonitis, Myositis, Radikulitis) sowie bei neurologischen Erkrankungen (Hexenschuss, Ischias, Neuralgien) ist eine deutliche Linderung möglich, ohne dass Patienten mit Rückenschmerzen auf solche Medikamente verzichten können. NSA-Produkte werden häufig für die Zusammensetzung von Narkosegelen, Cremes und Salben verwendet.

Muskelrelaxanzien

Medikamente zur Muskelentspannung werden bei Schmerzen in der Wirbelsäule eingesetzt, die mit Osteochondrose oder Lendenhernie in Verbindung stehen. Medikamente hemmen die Muskelerregbarkeit, lindern Krämpfe und lockern verspannte Muskeln.

Diese Medikamente haben jedoch erhebliche Nebenwirkungen - sie können Übelkeit, Hypotonie und allgemeine Schwächung verursachen. Menschen, die an Beschwerden im Lendenbereich leiden, sollten diese mit Vorsicht anwenden, da die Wirkung anderer Arzneimittel zunehmen kann.

Muskelrelaxanzien werden nur von einem Arzt verschrieben, Selbstmedikation ist nicht akzeptabel, so dass keine Begleiterkrankungen auftreten.

Video

Video - ein Mittel gegen Rückenschmerzen

Homöopathische Mittel

Wenn der untere Rücken schmerzt, verringert oder beseitigt die Verwendung bestimmter homöopathischer Arzneimittel Entzündungen und Schmerzen erheblich. Homöopathie wird bei Ischialgie, Hernie sowie bei Verletzungen und Verspannungen, die mit Erschöpfung und emotionalem Zustand zusammenhängen, angewendet.

Wenn das Schießsymptom des unteren Rückens in das Steißbein geht, werden die folgenden homöopathischen Anästhetika verschrieben:

Bei akuten Symptomen des unteren Rückens zusammen mit homöopathischen Mitteln wird empfohlen, täglich Kalzium- und Magnesiumpräparate zu trinken sowie Arnica-Salbe äußerlich an lokalen schmerzhaften Stellen zu verwenden.

Hondoprotektoren

Selbst die stärksten Schmerzmittel gegen Rückenschmerzen heilen die Krankheit nicht. Zu diesem Zweck werden Medikamente benötigt, die die Degeneration von Knorpel und Knochen verlangsamen.

Jetzt werden solche chemischen Verbindungen verwendet, die Knorpelwasser zurückhalten, gute Dämpfung schaffen und Stöße absorbieren. All dies erhöht die Festigkeit der Bindegewebsfasern.

  • Chondroitinsulfat;
  • Glucosaminsulfat;
  • Strontiumranelat;
  • Hyaluronsäure.

Substanzen aus Soja, kleinen Seefischen, Avocado, Ingwer besitzen auch chondoprotektive Eigenschaften.

Bei Kreuzschmerzen, die mit der Zerstörung des Knorpels einhergehen, werden sowohl eine Komponente als auch komplexe Medikamente verschrieben, die mehrere Bestandteile enthalten. Hondoprotector sind in Pillen, Pulver zum Einnehmen und Injektionen erhältlich. Sie sind in Salben und vielen Schmerzmitteln gegen Schmerzen im Rücken und im unteren Rückenbereich enthalten.

Kombinierte Schmerzmittel

Dies ist eine Gruppe von Medikamenten, die eine starke Wirkung hat, Schmerzlinderung für Rücken und Rückenschmerzen. Um die Wirkung zu verstärken, werden Kombinationen verschiedener Wirkstoffgruppen verwendet, ebenso wie Nebenwirkungen.

Diese Schmerzmittel-Anästhetika gegen Rückenschmerzen werden häufig verwendet. Alle enthalten Paracetamol, das manchmal fälschlicherweise als Gruppe von NIP-Mitteln oder Diclofenac bezeichnet wird. Reines Paracetamol hat starke analgetische Eigenschaften, und wenn es mit Hilfsstoffen versetzt wird, steigen seine Eigenschaften.

Injektionen

Um die beste schmerzstillende Wirkung bei Rückenschmerzen zu erzielen, werden häufig Injektionsmedikamente verschrieben.

Narkotische Analgetika werden in den schwersten Fällen verordnet: bei schweren unerträglichen Schmerzen oder in der postoperativen Phase. Verwenden Sie Tramadol, Promedol, Omnopon und andere Mittel.

Starke Schmerzmittel wie Tramal, Diamorphine, die sehr schnell in den Blutkreislauf gelangen, tragen zur schnellsten Schmerzlinderung bei.

Diclofenac, Ketonal, Betamethason haben auch ausgeprägte analgetische Eigenschaften für den Rücken. Manchmal werden die Schmerzen des unteren Rückens bei intravenöser Verabreichung von Vasodilatatoren verringert: Trental, Actovegin, Euphyllinum.

Gegenanzeigen

Jedes Schmerzmittel, das bei Rückenschmerzen verschrieben wird, hat Nebenwirkungen. Daher können sie nicht während der Schwangerschaft, der Laktation, bei schweren Nieren-, Lebererkrankungen, Magen-Darm-Erkrankungen mit Geschwüren und Erosionen sowie bei der Unterdrückung der Blutbildung und der Überempfindlichkeit gegen das Medikament eingesetzt werden.