Haupt / Ellbogen

Wie behandelt man Gicht während der Exazerbation? Muss man zum Arzt gehen?

Autor des Artikels: Victoria Stoyanova, Ärztin 2. Kategorie, Laborleiterin des Diagnose- und Behandlungszentrums (2015–2016).

Ein Anfall von Gichtarthritis ist ein sehr schmerzhafter Zustand, begleitet von akuten, unerträglichen Schmerzen. Um die Schmerzen schneller zu lindern, sollte die Behandlung der Gicht während der Verschlimmerung unmittelbar nach dem Einsetzen der Symptome beginnen. Für den Zeitraum der Exazerbation sind die von Ihnen verschriebenen Medikamente zur geplanten Behandlung von Gicht und zur Verhinderung eines Anfalls nicht geeignet.

Großzehengelenk, das während der Verschlimmerung von Gicht betroffen ist

Der Angriff von Gicht wird durch eine Reihe von Aktivitäten entfernt:

Arzneimittel aus der Gruppe der NSAIDs;

Colchicin (wenn Ihr Arzt es früher empfohlen hat);

Kortikosteroide (vom Arzt streng verschrieben);

Bei einer frühen Behandlung kann ein Gichtanfall innerhalb der ersten 3 Tage gestoppt werden. Ohne Behandlung und wenn die Empfehlungen nicht beachtet werden, kann das Schmerzsyndrom mehrere Wochen anhalten.

Weiter werde ich in dem Artikel ausführlicher beschreiben, was im Falle einer Verschlimmerung der Gicht getan werden kann und sollte, welche Medikamente und lokalen Heilmittel zu verwenden sind, welche Art und Weise der Patient zu ernähren hat. Sie erfahren auch, wann Sie einen Arzt aufsuchen und was zu tun ist, um neue Anfälle der Krankheit zu verhindern.

Zum Arzt gehen oder zu Hause behandeln?

Gelenkschmerzen bei Gicht sind so schmerzhaft, dass die Patienten buchstäblich keinen Platz für sich finden und oft den Wunsch haben, sofort fachkundige Hilfe in Anspruch zu nehmen. In den meisten Fällen ist jedoch die Verschlimmerung der Gicht für sich allein realistisch.

Die Konsultation eines Arztes - eines Arthrologen, eines Rheumatologen, eines Chirurgen oder eines Therapeuten - ist nur in den folgenden vier Fällen angezeigt:

Krankheitsurlaub ist erforderlich.

Die Verschlimmerung trat zum ersten Mal auf und Sie sind sich nicht sicher, ob es sich um Gicht handelt.

Das Schmerzsyndrom wird von anderen Erkrankungen begleitet - Schüttelfrost, Fieber, starke Schwäche, Blutdruckabfall oder Blutdruckanstieg usw.

Sie haben alle möglichen Maßnahmen ergriffen, aber die Schmerzen im Gelenk werden nicht oder nur schlecht entfernt.

In allen anderen Situationen, in denen die Diagnose bekannt ist und das Hauptsymptom der Verschlimmerung der Gicht die Schmerzen im Gelenk sind, kann dies auf die Behandlung zu Hause (gemäß den vorherigen Ernennungen Ihres Arztes) beschränkt sein und gegebenenfalls die Therapie anpassen.

7 Behandlungen im Überblick

1. NSAIDs

Wenn Sie ein NSAID mit einem Angriff einnehmen, müssen alle Medikamente aus Ihrer Hausapotheke:

  • Metamizol (Analgin, Baralgin);
  • Paracetamol (Efferalgan);
  • Ibuprofen (Ibufen, Nebolin, Nurofen, Sedalgin);
  • Diclofenac (Diklovit, Voltaren);
  • Ibuklin;
  • Nimesulid (Nimesil, Nimulid, Nise);
  • Ketoprofen (Arthrum, acky);
  • Meloxicam (Movalis);
  • Celecoxib (Coxib).

Sie können sie in sich aufnehmen - mit dem ersten Angriff einmal in der empfohlenen Dosis der Anmerkung. Die intramuskuläre Verabreichung ist unpraktisch, da sie gegenüber der oralen Verabreichung keine wesentlichen Vorteile aufweist.

Im Vergleich zu Analginum, Paracetamol und Diclofenac sind moderne Arzneimittel (Nimesulid, Meloxicam, Celecoxib) vorzuziehen, da sie weniger Nebenwirkungen haben und gezielter wirken. Wenn sie nicht verfügbar sind, können Sie alle verfügbaren verwenden und erst dann eine Behandlung mit modernen NSAIDs durchführen.

Nach 2–6 Stunden (abhängig von der Intensität der Schmerzen und der Wirksamkeit der Behandlung) kann das NSAID wiederholt werden und mit einem kurzen Kurs für 2–4 Tage fortgesetzt werden, entsprechend der Anmerkung zum Arzneimittel. Die Dosierung (sowohl einzeln als auch täglich) kann nicht überschritten werden - dies kann zur Entwicklung unerwünschter Nebenwirkungen führen, einschließlich gefährlicher Wirkungen (Blutungen aus dem Gastrointestinaltrakt usw.). Wenn sich in dieser Zeit keine Besserung des Zustands einstellt, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

2. Colchicin

Colchicin ist ein spezifisches Medikament zur Behandlung von Gicht, das sowohl zur Beendigung als auch zur Verhinderung der Verschlimmerung der Krankheit eingesetzt wird. Eine Tablette enthält 1 mg Wirkstoff.

Im Falle eines Rückfalls wird Colchicin abnehmend verschrieben:

  • am ersten Tag morgens eine Pille und abends zwei;
  • am Tag 2 - morgens und abends eine Pille;
  • In den folgenden Tagen - eine Pille für die Nacht.

3. Corticosteroide

Corticosteroide sind Hormonpräparate, die Schmerzen und Entzündungen schnell lindern können. Aufgrund schwerwiegender und zahlreicher Nebenwirkungen (erhöhter Druck, verminderte Immunität, Übergewicht usw.) werden sie jedoch nur in extremen Fällen angewendet - wenn sie den Schmerz nicht auf andere Weise stoppen können. Hormone werden streng wie vom Arzt verordnet verabreicht, üblicherweise durch Injektion in das Gelenk ambulant oder stationär.

In ein Gelenk mit Gicht stechen

4. Lokale Mittel

Lokal, im Fugenbereich, können Anwendungen angewendet werden mit:

  • NSAIDs (Cremes, Gele - Voltaren-Emulgel, Fastum-Gel usw.);
  • Dimexid;
  • Wischnewskij Salbe;
  • Endgummi und andere Medikamente mit reizender und schmerzstillender Wirkung;
  • Kräuterpräparate (zum Beispiel Fulfex-Creme);

Volksheilmittel ergänzen die Behandlung: Sie können Alkoholkompressen, heiße Lotionen mit Kräuterabfällen (Kamille usw.), Anwendungen mit Bienengift, Kompressen mit Propolis-Tinktur, gekochte heiße Rüben, Kartoffeln usw. herstellen es lohnt sich - sie können bei vollständiger Schmerzlinderung keine Langzeitwirkung haben, sie werden also nur als Ergänzung zu Medikamenten und Diät eingesetzt.

5. Modus

Die Behandlung von Gicht während einer Exazerbation impliziert die strikte Einhaltung des Regimes: Das betroffene Gelenk muss vollständig funktionsfähig sein, ohne es mit Bewegungen zu belasten.

Wenn möglich, Bettruhe beachten. Gliedmaßen mit einem schmerzenden Gelenk sollten eine erhöhte Position erhalten (eine Rolle oder ein Kissen unter das Bein (Arm) legen).

6. Diät

Zum Zeitpunkt der Exazerbation wird eine vegane Ernährung empfohlen, einschließlich:

  • Gerichte aus gekochtem und gedünstetem Gemüse;
  • Gemüse- und Getreidesuppen;
  • flüssiger Brei auf dem Wasser;
  • Gelee

Seit einiger Zeit verboten Fleisch- und Fischgerichte. Geräuchertes Fleisch, reichhaltige Brühen, Aspik, Tee, Kaffee, Schokolade, Alkohol sind ausgeschlossen (und werden nicht weiter empfohlen).

Lebensmittel, die nicht mit Gicht essen können

7. Reichliches Getränk

Für die beschleunigte Ausscheidung von Harnsäuresalzen (Uraten) aus dem Körper, die die direkte Ursache für Gicht sind, wird empfohlen, viel Flüssigkeit zu trinken - mindestens 2,5 Liter pro Tag (außer Suppen). Erlaubt alle Getränke außer Tee und Kaffee:

  • einfaches gekochtes Wasser;
  • Mineralwässer (alkalisch ist besser - Narzan, Borzhomi, Essentuki-4, Slavyanovskaya);
  • Kompotte;
  • Abkochungen von Reis, Hafer, Trockenfrüchten, Wildrose;
  • Morsy;
  • Wasser mit Zitronensaft.

Fazit

Nachdem Sie einen akuten Gichtanfall entfernt haben, müssen Sie darüber nachdenken, den nächsten Rückfall zu verhindern. Gicht ist eine chronische Erkrankung, die durch eine Stoffwechselstörung der Harnsäure verursacht wird.

Daher ist der wichtigste und effektivste Weg zur Verhinderung von Verschlimmerungen die Einhaltung der Milch-Gemüse-Diät mit der obligatorischen Ausnahme von Alkohol, geräuchertem Fleisch, Nebenprodukten, Schokolade, Konserven, reichhaltigen Mahlzeiten und Brühen. Wie vom Arzt verordnet, werden Anti-Gicht-Medikamente (Allopurinol) eingenommen. Auch empfohlene dosierte Belastungen und Bewegungstherapien für das Gelenk, die die Bildung von Kontrakturen und Ankylosen (Steifheit und Verschmelzung der Gelenkflächen) vermeiden.

Autor des Artikels: Victoria Stoyanova, Ärztin 2. Kategorie, Laborleiterin des Diagnose- und Behandlungszentrums (2015–2016).

Behandlung von Gicht während der Exazerbation - Medikamente und Volksrezepte

Störungen im Körper des Austausches von Harnsäure und ihrer Salze können zu chronischen Erkrankungen führen. Sein Verlauf ist durch eine Veränderung der Anfälle und Remissionsperioden gekennzeichnet. Die Behandlung von Gicht während der Exazerbation umfasst medizinische Methoden und Volksrezepte.

Häufige klinische Anzeichen von Gicht

Die Entwicklung der Gicht geht einher mit der Ablagerung von Harnsäuresalzen (Uraten) in den Geweben. Am häufigsten sind die Gelenke der Gliedmaßen bei Männern betroffen.

Die Krankheit kann akut und langwierig sein. Es zeichnet sich durch drei Hauptmanifestationen aus:

  1. Gliedmaßenläsion (artikuläres Syndrom).
  2. Bildung spezifischer Tuberkel - tophi.
  3. Die Niederlage der inneren Organe.

In den ersten Jahren kommt es zu Anfällen von Gichtarthritis mit vollständiger Wiederherstellung der Struktur und Funktion der Gelenke. Allmählich erfasst die Pathologie alle neuen Gelenke. Betroffene Gliedmaßen mit obligatorischer Beteiligung des großen Zehs. In schweren Fällen tritt Arthritis der Wirbelgelenke auf. Hüftbereiche sind fast nie betroffen.

Parallel dazu sind benachbarte Gewebe betroffen - Sehnen, Schleimhautbeutel. Im Verlauf der Erkrankung ändert sich die Lokalisation der Entzündung. Zunächst kann sich der Patient zwischen den Anfällen wohl fühlen, aber es kommt zu einer allmählichen Verschlechterung, Steifheit und anhaltenden Deformitäten. Die Schmerzen in den Gliedmaßen sind dauerhaft.

Es ist typisch für Gicht, dichte Knötchen unter der Haut zu bilden. Sie entwickeln sich mehrere Jahre nach Ausbruch der Krankheit und bestehen aus Uraten. Am häufigsten bilden sich solche Formationen an den Ohren, im Bereich der Knie- und Ellbogengelenke sowie an den kleinen Handgelenken und am Fuß.

Bei Patienten mit Gicht kommt es auch zu einer Schädigung der inneren Organe, insbesondere der Nieren. Allmählich ausgebildete Urolithiasis entwickelt Anzeichen eines chronischen Nierenversagens. Einige Patienten entwickeln Bluthochdruck.

Symptome einer Verschlimmerung der Gicht

Die Erkrankung kann durch eine Verletzung der Diät oder der Behandlung, durch starke Ermüdung oder durch das Tragen von engen Schuhen verstärkt werden.

Der Gichtanfall hat ein sehr charakteristisches Krankheitsbild:

  1. Plötzlich kommt es zu einem starken Schmerz im Gelenk (meistens im ersten Metatarsophalangeal).
  2. Der betroffene Bereich wird rot und schwillt an.
  3. Im Laufe der Zeit beginnt sich dieser Ort von der Haut abzuziehen.
  4. Lokale Entzündungen erreichen innerhalb weniger Stunden ein Maximum.
  5. Das Schmerzgefühl im betroffenen Gelenk ist noch schlimmer, wenn es mit einer Decke oder einem Tuch berührt wird.
  6. Die allgemeine Körpertemperatur steigt an, es treten Schüttelfrost auf.

Wenn die Exazerbation nicht gestoppt wird, bleiben die Symptome 3 bis 6 Tage lang bestehen, danach verringern sie sich allmählich. In der Zukunft treten Rückfälle mit unterschiedlichen Frequenz- und Zeitintervallen auf.

Wie die Beobachtungsergebnisse zeigten, kann der erste Anfall von Gichtarthritis atypische Lokalisation oder einen uncharakteristischen klinischen Verlauf haben. Dies kann Läsionen in den Handgelenken, Ellbogen oder Knien betreffen. Darüber hinaus kann die Exazerbation in Form mehrerer Läsionen (Polyarthritis) auftreten.

Methoden zur Diagnose der Krankheit

Nach der Untersuchung und Untersuchung der erkrankten Gliedmaße kann bei einem Patienten eine Gicht vermutet werden. Die klinischen Manifestationen dieser Krankheit sind sehr lebhaft. Zur Bestätigung der Diagnose kann der Arzt Labor- und Instrumentenuntersuchungen vorschreiben:

  1. Allgemeiner klinischer Bluttest zur Erkennung des Entzündungsprozesses im Körper.
  2. Urinanalyse zur Bestimmung des Funktionszustandes der Nieren.
  3. Biochemischer Bluttest zur Bestimmung des Harnstoffspiegels.
  4. Röntgenbild des Patientengelenks in zwei Projektionen zur Beurteilung seines Zustands.
  5. Punktion der Gelenkflüssigkeit zur Differentialdiagnose bei anderer Arthritis.

Zusätzlich ist es möglich, die Struktur und Funktion der betroffenen Gelenke mittels Computer- und Magnetresonanztomographie (Szintigraphie) zu bewerten.

Arten der Therapie

Akute Gicht kann im Krankenhaus oder zu Hause behandelt werden. Die folgenden Methoden werden verwendet, um Anfälle zu lindern und deren Neuentwicklung zu verhindern:

  1. Medikamente zur äußerlichen und inneren Anwendung.
  2. Physiotherapeutische Behandlung
  3. Rezepte der traditionellen Medizin.
  4. Diät und besondere Behandlung.

Medikamentöse Behandlung

Das Ziel der medikamentösen Therapie bei Gicht ist es, Entzündungen zu lindern, die Synthese von Harnsäure zu reduzieren und sie aus dem Körper auszuscheiden.

Behandeln Sie die Gicht während der Exazerbationsperiode mit den folgenden Medikamenten:

  1. Mittel für die orale Verabreichung aus der Kategorie nichtsteroidaler Entzündungshemmer. Dazu gehören Diclofenac, Ketonal, Nimesulid, Naproxen, Movalis. Laut den Bewertungen von Patienten und Ärzten wirken diese Medikamente schnell, lindern Schwellungen und Schmerzen in den Gelenken.
  2. Cremes und Geles zur äußerlichen Anwendung - Diclofenac, Voltaren-Emulgel, Bystrumgel, Fulfleks. Diese Medikamente haben auch eine lokale entzündungshemmende und analgetische Wirkung, entfernen Ödeme, aber es gibt keine systemische Wirkung auf den Körper, die ihren Einsatz auch für schwangere Frauen erlaubt.
  3. Glucocorticosteroid-Medikamente - Prednisolon, Methylprednisolon, Dexamethason. Diese Arzneimittel können in Form von Tabletten, intramuskulären und intravenösen Injektionen sowie in der Zusammensetzung von Salben und Cremes verabreicht werden. Da die Medikamente eine Vielzahl von Nebenwirkungen haben, können sie nur im Krankenhaus behandelt werden.
  4. Colchicin oder Colchicum ist ein wirksames Mittel gegen Arthrose, das Entzündungen und Schwellungen während einer Verschlimmerung lindern kann.
  5. Uricodepressive Medikamente - reduzieren die Bildung von Harnsäure im Körper und verhindern die Ablagerung von Harnsäure in den Nierenstrukturen. Zu diesen Medikamenten gehören Allopurinol, Allohexal.
  6. Urikozurichesky bedeutet - Anturan, Dezurik, Urodan, Ketazon. Diese Gruppe von Medikamenten fördert die Entfernung von Urat mit Urin, wodurch die Salzmenge reduziert werden kann.

Für jeden Patienten sollte das am besten geeignete Behandlungsschema von einem Arzt entwickelt werden.

Erste Hilfe: Wie kann ich Schmerzen während eines Anfalls lindern?

Wenn der Patient einen akuten Gichtanfall entwickelt hat, müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden, um die quälenden Schmerzen zu lindern. Erste Hilfe zu Hause sollte nach folgendem Algorithmus durchgeführt werden:

  1. Sorgen Sie für vollständige Immobilität der erkrankten Gliedmaßen.
  2. Ordnen Sie ein Bein oder einen Arm so an, dass er angehoben ist.
  3. Befestigen Sie einen Eisbeutel, der nicht länger als 15 Minuten in ein Handtuch gewickelt ist. Nach einer Stunde können Sie den Vorgang bei Bedarf wiederholen.
  4. Es wird empfohlen, eine entzündungshemmende und anästhetische Pille (Analgin) einzunehmen und gleichzeitig eine Salbe oder Creme (Diclofenac usw.) aufzutragen.
  5. Entfernen Sie den Angriff von Gicht, Sie können mit Dimexidum eine Kompresse machen. Dazu wird das Medikament in gleichen Mengen mit warmem Wasser gemischt.
  6. Es ist möglich, den Zustand mit Bädern und Kompressen aus dem Arsenal der traditionellen Medizin zu lindern.
  7. Um diesen Zustand zu lindern, müssen Sie mehr Flüssigkeit trinken - dies beschleunigt die Ausscheidung von Harnsäuresalzen aus dem Körper.

Wenn der Patient schon lange an Gicht leidet und ihm bereits Medikamente verschrieben wurden, kann Colchicin genommen werden. Im ersten Anfall ist das Trinken dieses Arzneimittels ohne ärztliches Rezept strengstens verboten.

Behandlung von Volksheilmitteln

Um einen Gichtanfall zu lindern, können Sie hausgemachte Rezepte verwenden:

  1. Eine Abkochung von Kamillenblüten kann in Form von Tee getrunken werden und damit therapeutische Bäder bilden.
  2. Es ist möglich, Harnsäure aus dem Körper zu entfernen und die Angriffe mit Hilfe eines Abkochens von Lorbeerblatt zu heilen. Dazu werden 6-7 Blätter 5 Minuten gekocht und dann über Nacht stehen gelassen. Ein Glas Brühe für den Tag in kleinen Portionen.
  3. Ein paar große Zwiebeln werden gereinigt und in 1 Liter Wasser weich gekocht. Die resultierende Flüssigkeit wird filtriert und dreimal täglich ein Glas genommen.
  4. Mischen Sie in gleichen Mengen Honig, Senfpulver und Soda. Die Kompresse aus dieser Mischung wird mehrere Stunden angewendet.
  5. Es ist möglich, die Verschlimmerung mit Hilfe eines Kohlblattes aufzuhalten, das zuvor mit einem Hammer gehämmert und nachts am schmerzenden Gelenk fixiert wurde.
  6. Haben Sie eine gute Wirkung Bäder mit Jod. Für die Zubereitung 5-7 Liter warmes Wasser gewinnen und 10 Tropfen des Arzneimittels hinzufügen. Der Vorgang ist innerhalb von 15 Minuten abgeschlossen.

Prävention von Krankheiten und Verschlimmerungen

Um die Entwicklung von Gicht zu vermeiden und Verschlechterungen zu vermeiden, müssen Sie einige Regeln beachten:

  1. Essen Sie richtig: Entfernen Sie fetthaltige, würzige und salzige Lebensmittel aus der Ernährung. Lebensmittel, die die Entwicklung von Gichtanfällen auslösen.
  2. Gib schädliche Gewohnheiten auf - Rauchen, Trinken.
  3. Normalisieren Sie das Körpergewicht.
  4. Tragen Sie bequeme Schuhe in passender Größe.
  5. Tägliche Übungen für die Gelenke, mehr Laufen an der frischen Luft, aber keine Überarbeit.

Alle diese einfachen Empfehlungen tragen dazu bei, die Entstehung einer schweren Erkrankung zu vermeiden, Rückfälle zu verhindern und die Beweglichkeit der Gelenke zu erhalten.

Antworten auf Fragen

Wie viele Tage können Sie den Anfall von Gichtmedikamenten stoppen?

Wenn Sie die Behandlung eines Angriffs im frühesten Stadium beginnen, kann dieser nach 2-3 Tagen abgebrochen werden.

Was kann man mit einer Verschlimmerung der Gicht tun, wenn nichtsteroidale Entzündungshemmer kontraindiziert sind?

In diesem Fall hilft das Medikament Fulfex, das die minimale Anzahl von Kontraindikationen hat, bei Schmerzen und Schwellungen.

Wie kann man die Verschlechterung zu Hause mit Jod und Aspirin beseitigen?

Um die Schmerzen und Schwellungen des Gelenks während eines Gichtanfalls zu reduzieren, können Sie ein beliebtes Rezept verwenden. Mischen Sie dazu 10 ml Jodtinktur und 5 Tabletten Aspirin, die zu Pulver zerkleinert sind. Die resultierende Zusammensetzung wird nachts wund geschwollen und mit Socken oder Handschuhen erwärmt.

Wie lange sollten Sie Allopurinol einnehmen?

Normalisieren Sie den Harnsäurespiegel mit Allopurinol in 4-6 Monaten. In der Regel beträgt die Behandlungsdauer 2-3 Jahre. In keinem Fall kann das Medikament nicht selbst abbrechen.

Fazit

Es ist unmöglich, Gicht vollständig zu heilen, aber es ist ziemlich realistisch, sie mithilfe von Diät, Lebensstil und Medikamenten zu kontrollieren. Die Behandlung der Gicht während der Exazerbation sollte komplex sein und unter Aufsicht eines Arztes durchgeführt werden, dann kann die Häufigkeit der Anfälle minimiert werden.

Wie behandelt man die Verschlimmerung von Gicht?

Zu Beginn der Linderung von arthritischen Angriffen ist es notwendig zu verstehen, dass die Behandlung von Pathologien unterschiedliche Ansätze erfordert. Therapeutische Taktiken werden individuell erstellt, wobei die Pathogenese, der Grad des Fortschreitens der Erkrankung und die Schwere der klinischen Formen, Faktoren des Patienten, berücksichtigt werden.

Die schnelle und effektive Behandlung von Gicht in der Zeit der Verschlimmerung zu Hause ermöglicht die Anwendung pharmakologischer Expositionsmethoden in Kombination mit Bewegungstherapie, Diät, Massage.

Symptome eines Gichtanfalls während einer Verschlimmerung

Gicht ist eine rheumatische Pathologie, die durch Ablagerung von Natriummonouratkristallen in den Gelenken und dann in den Nieren gekennzeichnet ist. Grundlage für die Entstehung der Erkrankung sind Stoffwechselstörungen, die durch eine erhöhte Purinsynthese, eine geschwächte Nierenfunktion und eine Anhäufung von Harnsäure und deren Derivaten (Hyperurikämie) verursacht werden.

Faktoren, die eine Harnstoffansammlung auslösen, sind Diabetes Mellitus, Bluthochdruck, Nierenversagen, Psoriasis und Blutkrankheiten. Gicht tritt häufig bei übergewichtigen Menschen auf, die eine genetische Veranlagung haben, während sie Alkohol und große Mengen tierischen Proteins einnimmt, sowie bei Diuretika und Krebsmedikamenten.

Bei einem klassischen Gichtanfall sind in der Nacht oder in den Morgenstunden akute plötzliche Schmerzen charakteristisch, wobei die Lokalisation im Bereich des Metatarsophalangealgelenks des 1. Zehs vorherrscht. Es ist auch möglich, Ellenbogen, Knie, Knöchel, Hüftgelenk, Wirbelsäule zu besiegen.

Hilfe! Das Auftreten eines Schmerzsyndroms wird mit dem Vorhandensein provozierender Faktoren verglichen: Verwendung von Spirituosen, fetthaltigen Lebensmitteln, Verletzungen, Unterkühlung, Exposition gegenüber hohen Temperaturen.

Die wichtigsten klinischen Manifestationen, anhand derer man das Wiederauftreten von Gicht beurteilen kann, sind die folgenden Einstufungskriterien:

  1. Glitzer und Hyperämie der Haut über dem betroffenen Gelenk.
  2. Schwellung und Schwellung
  3. Gichtknoten (tophi).
  4. Schmerz gegen Palpation.
  5. Eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit, mögliche Kontraktur, Muskelatrophie.

Einige Patienten, vor allem ältere Menschen, erlebten in der Zeit der Verschlimmerung der Gicht Schwäche, Müdigkeit, Gelenk- und Kopfschmerzen, minderwertiges Fieber.

Wie lange dauert ein Gichtanfall? Die Auflösung der Symptome mit vollständiger Wiederherstellung der Funktionselemente des Bewegungsapparates erfolgt im Zeitraum von 3 bis 10 Tagen. Der nächste Gichtanfall kann sich in einigen Monaten, möglicherweise Jahren, entwickeln. Mit fortschreitender Pathologie nimmt die Häufigkeit der Episoden zu, und die Zeitspanne zwischen ihnen nimmt ab.

Gichtbehandlung bei Exazerbationen

Also gab es einen Gichtanfall, was tun? Die kombinierte Therapie beginnt mit der Korrektur und der Aufklärung des Patienten über die richtige Lebensweise: Gewichtsabnahme, Diät ohne Alkoholkonsum, gesüßte Getränke und tierische Produkte.

Die erste Linie von Behandlungs- und Rehabilitationsmaßnahmen, die darauf abzielen, einen Gichtanfall zu lindern, sind nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente, Antiarthritis, Glucocorticosteroide. Bei der Entscheidung, wie Entzündungen bei Gicht gelindert werden sollen (bestimmte Medikamente), sollten das Vorhandensein oder Fehlen von Kontraindikationen sowie das Sicherheitsprofil des Arzneimittels berücksichtigt und mit Ihrem Arzt besprochen werden.

Die Kombination pharmakologischer und nicht-pharmakologischer Ansätze führt zum besten klinischen Ergebnis. Um die Remissionszeit zu verlängern, hilft die Physiotherapie, regelmäßige moderate Bewegung. Als Hilfsmethoden für die Genesung können Alternativmedizinrezepte empfohlen werden.

Drogentherapie

Die medikamentöse Behandlung von Gicht in der Zeit der Verschlimmerung zielt darauf ab, Gichtanfälle beim Debüt der Krankheit schnell und sicher zu stoppen und Rückfälle, chronische Pathologie, zu verhindern. Die Therapie beginnt mit nichtsteroidalen Antiphlogistika.

Hilfe! Aufgrund der Vielzahl der Darreichungsformen sind sie einfach anzuwenden. Am besten für frühe Termine. Die Behandlung beginnt mit hohen Dosen, um eine analgetische Wirkung zu erzielen, und reduziert dann die Dosierung bis zum vollständigen Absetzen.

Das Wirkprinzip ist auf die Hemmung der Synthese von Prostaglandinen im Entzündungsfokus gerichtet. Die Abnahme der Konzentration physiologischer Wirkstoffe äußert sich in den analgetischen und entzündungshemmenden Wirkungen. NSAIDs besitzen zusätzlich antipyretische und plättchenhemmende Fähigkeiten. Aufgrund der hohen Gastrotoxizität werden NSAIDs lange Zeit nicht verwendet.

Je nach ausgeprägtem Gelenksyndrom werden Tabletten häufiger verschrieben:

Um den Wirkstoff möglichst nahe an die fokale Läsionszone zu bringen, ohne das Risiko von Nebenwirkungen und Komplikationen zu haben, sind die Mittel der lokalen Therapie vorgesehen. Die bekannteste Creme ist "Dolgit", "Nurofen Gel", "Voltaren Emulgel".

Die absoluten Kontraindikationen für die Verwendung lokaler Formen stellen eine Verletzung der Hautintegrität am Ort der Anwendung und eine hohe Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels dar. Es wird empfohlen, bei älteren Menschen und Kindern, während der Stillzeit und während der Schwangerschaft mit Vorsicht anzuwenden.

Bei der Behandlung eines akuten Gichtanfalls ist die Kombination von NSAIDs und Colchicin wirksam. Dieses Anti-Gicht-Mittel, dessen Wirkungsmechanismus auf der Hemmung der Phagozytose von Mikrokristallen von Harnsäuresalzen und einer Abnahme der Migration von Leukozyten in den Brennpunkt der Entzündung beruht.

Innerhalb von 12 Stunden nach der Einnahme ist der Zustand des Patienten normalisiert. Wenn die Tagesrate von 1-2 mg die Wahrscheinlichkeit von Gichtanfällen verringert. Mit dem vorbeugenden Zweck der Droge verordnete Kurs von 3 Monaten.

Hilfe! Die Akzeptanz von "Colchicin" kann Nebenwirkungen verursachen, die sich in dyspeptischen Störungen, Appetitlosigkeit, Depressionen und allergischen Reaktionen äußern.

Bei absoluten Kontraindikationen oder Ineffektivitäten von NSAIDs wird die Frage der Einbeziehung von Glukokortikoiden in das Behandlungsprotokoll geprüft. Ihre Abgabe in den Körper erfolgt in Form von intraartikulären, intramuskulären Injektionen oder auf oralem Weg.

Bei der Auswahl eines hormonellen Arzneimittels für Gicht ist es wichtig, das klinische Stadium der Erkrankung, die Konzentration der Harnsäure im Blutplasma und die damit verbundenen Risikofaktoren zu berücksichtigen. Zu den häufig verschriebenen Medikamenten gehören "Dexamethason", "Prednisolon", "Hydrocortison". Die Behandlung beginnt mit der durchschnittlichen Dosis und abhängig von der Reaktion des Patienten auf die Behandlung wird die Dosis mit einer schnellen vollständigen Entnahme eingestellt.

Volksheilmittel und Rezepte

Alternative Medizin bietet eine Vielzahl von Rezepten mit natürlichen Inhaltsstoffen, die entzündungshemmende und schmerzstillende Eigenschaften haben.

Wie und was entfernt man Schmerzen und Schwellungen bei der Gicht in den Beinen:

  1. Wärmebäder für die Gliedmaßen mit 1 TL Meersalz und 3 Tropfen Jod pro 1 Liter Wasser.
  2. Rohe Kartoffelkompresse. Mahlen Sie das Wurzelgetreide mit einer Reibe, einem Fleischwolf oder einem Mixer und fixieren Sie es mit einem Verband über dem betroffenen Gelenk.
  3. Die Brennesselblätter einige Minuten in heißem Wasser einweichen und auf den Ort der Schmerzlokalisierung auftragen.
  4. Fischfiletkompresse. Befestigen Sie das Produkt auf der Oberfläche der beschädigten Verbindung. Über Nacht gehen lassen. Die Behandlung dauert 10 Tage.
  5. Salbe auf Butter und Wodka. Vorbrennen von Alkohol (in Brand gesetzt). Kombinieren Sie Produkte zu gleichen Teilen. Auf die gereinigte Haut mit einer dünnen Schicht auftragen, bis sie vollständig absorbiert ist.

Tipp! Ein wirksames Mittel gegen Gicht mit akuten Schmerzen - eine Kompresse aus Klettenblättern, Kohl.

Für das Anhalten von Gichtanfällen für das tägliche Trinken können Sie eine Kräutersammlung vorbereiten, die Kalamuswurzel, Salbei, Bärentraubenblätter und Hypericum-Kraut umfasst. Es ist nützlich, Aufgüsse von Holunder, Brennnessel, Kamille, Leinsamen und Efeu zu trinken. Ein Anfall von Arthritis hilft, Birkensaft zu stoppen.

Diät für Gicht während der Verschlimmerung

Durch die Anpassung der Tagesration kann die Harnsäureherstellung normalisiert und das Gewicht reduziert werden (Fettleibigkeit ist ein obligatorischer Faktor bei rheumatischen Erkrankungen). Die Mahlzeiten sollten fraktioniert sein (in kleinen Portionen 5-6 mal am Tag).

Empfehlungen für strikte Einschränkungen gelten für Purin-haltige Produkte:

  • Fisch- und Fleischbrühen;
  • Fleisch und Meeresfrüchte;
  • Innereien (Leber, Niere, Herz);
  • geräuchertes Fleisch, Wurstwaren;
  • Hülsenfrüchte und Gemüse (Spinat, Blumenkohl, Sauerampfer, Auberginen, Erbsen, Bohnen);
  • Pilze;
  • Schokolade, Kakao;
  • Kaffee

Starke alkoholische Getränke, Bier und gesüßtes Wasser mit hohem Fructosegehalt haben einen erheblichen Einfluss auf das Wachstum von Harnsäure. Daher sollte deren Verbrauch begrenzt sein. Ernährung für Gicht während der Zeit der Verschlimmerung sorgt für die Abstoßung von Salz, Gewürzen, Gewürzen.

Tipp! Bei der Behandlung von Gicht darf nicht gefastet werden, da der Mangel an Nahrungsmitteln, der für die Aufrechterhaltung der Lebensdauer des Organismus wichtig ist, Voraussetzungen für die Erhöhung der Harnsäurekonzentration im Plasma schafft.

Was kann ich bei Verschlimmerung der Gicht essen? Die folgenden Produkte sind mit einer Abnahme des Risikos einer Hyperurikämie und einem erneuten Auftreten eines Arthritis-Anfalls verbunden:

  • fettarme Milch und Milchprodukte (Hüttenkäse, Milch, Kefir, Joghurt, Käse);
  • verschiedenes Gemüse und Obst (Karotten, Gurken, Zucchini, Tomaten, Pflaumen, Orangen, Birnen, Äpfel), Beeren aller Art, Nüsse;
  • fettarmer Fisch;
  • pflanzliche und ungesättigte Brühen;
  • Kaninchenfleisch.

Eier, Lammfleisch, Rindfleisch und trockener Wein sind in begrenzten Mengen erlaubt. Es wird empfohlen, die tägliche Wassermenge auf 3 Liter zu erhöhen. Es ist möglich, Flüssigkeit in Form von Abkochungen, Kompott, Säften und Fruchtgetränken zu konsumieren. Es ist nützlich, bei Stößen bis zu 1,5 Liter alkalischem Wasser zu trinken.

Die renale Ausscheidung von Harnsäure erhöht das Vitamin C, dessen hohe Dosen Kiwi, Sanddorn, Schwarze Johannisbeere, Zitrusfrüchte, Ananas, Mango, Preiselbeeren, Himbeeren, Tomaten enthalten.

Physiotherapie

Im Remissionsstadium der Hyperurikämie werden physikalische Behandlungsmethoden empfohlen. Die Auswirkungen natürlicher Faktoren auf den Körper können die Medikamentenbelastung reduzieren, die Erholungszeit verkürzen, den Funktionsstatus und die Gesundheit erhöhen.

Die Behandlung von Gicht beinhaltet die Durchführung von Paraffin- und Schlammanwendungen, UV-Bestrahlung im Bereich des betroffenen Gelenks. Lindert das Schmerzsyndrom Kalium-Lithium-Elektrophorese.

Therapeutische Gymnastik und Massage

Als wirksames Mittel zur Rehabilitation wird therapeutische Gymnastik angesehen. In der Zeit zwischen den Exazerbationen nach vorheriger Entfernung von Ödemen und Spasmen wird eine Bewegungstherapie empfohlen.

Die wichtigsten Methoden der Physiotherapie sind:

  • Gymnastik;
  • dosiertes Gehen;
  • im Fitnessstudio trainieren;
  • Morgenübungen;
  • Wassergymnastik.

Die Erholungsmethode und eine Reihe von Übungen werden vom Arzt individuell für einen bestimmten Patienten ausgewählt.

Massage hilft bei schmerzhaften Symptomen. Hierbei handelt es sich um eine Reihe mechanischer Mechanismen für Körperbereiche über den betroffenen Strukturen, um den Muskeltonus zu verbessern, den Stoffwechsel anzuregen, die Ausscheidung von Harnsäuresalzen zu verbessern, die Lymphe und den Blutkreislauf zu verbessern.

Es gibt eine Vielzahl von Methoden für die Massage, aber die Kombination von Streicheln mit Kneten und Reiben ist die Grundlage für alle. Die Bewegung sollte leicht sein und keine Schmerzen verursachen.

Hilfe! Die Dauer der ersten Manipulationen variiert innerhalb von 15 Minuten. Erhöhen Sie die Zeit allmählich auf 30-40 Minuten. Die Anzahl der Sitzungen hängt vom Grad der Erkrankung und den Grundlagen der Therapie ab. Um ein positives Ergebnis zu erzielen, benötigen Sie durchschnittlich 15 Verfahren.

So entfernen Sie einen Gichtanfall

Die hauptsächliche klinische Manifestation der Hyperurikämie ist das ausgeprägte Schmerzsyndrom, das innerhalb von 24 Stunden ein Maximum erreicht.

Um den Schmerz schnell zu stoppen und die Funktionalität des Patienten wiederherzustellen, gibt es eine Reihe von Standardmaßnahmen, wie Sie einen akuten Gichtanfall am Bein schnell entfernen können:

  1. Bettruhe organisieren Minimieren Sie die dynamische und statistische Belastung der betroffenen Knochenartikulation. Fixieren Sie das Gelenk in einer angehobenen Position (z. B. legen Sie ein Kissen unter das Bein).
  2. Eine kalte Kompresse 10-15 Minuten anwenden. Kälteeinwirkung hilft, die Schwere der Schmerzen zu reduzieren, Schwellungen und Rötungen zu beseitigen und Entzündungen zu reduzieren. Es ist wichtig, Erfrierungen und Gliedmaßen zu vermeiden.
  3. Übertragen auf die Haut über dem betroffenen Gelenk mit lokalen Formen mit analgetischer Wirkung (Dimexidum, Vishnevsky-Salbe, Finalgon). Die Behandlung sollte 2-3 Mal am Tag durchgeführt werden. Der Kurs ist für 10-20 Behandlungen ausgelegt.
  4. Erhöhen Sie die Menge der verbrauchten Flüssigkeit, um das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherzustellen und die Harnsäuresalze auszulaugen.
  5. Nehmen Sie NSAIDs oder andere Schmerzmittel. Die Abgabemethoden für medizinische Komponenten sind unterschiedlich: Tabletten, Suppositorien, Injektionen.

Nachdem der Patient Erste Hilfe bei Gicht gegeben hat, sollten Sie einen Spezialisten (Rheumatologe, Vertebrologe, Orthopäde) aufsuchen, um weitere Behandlungstaktiken zu wählen.

Mögliche Komplikationen

Die rechtzeitige Diagnose und frühzeitige Behandlung führt zu günstigen Prognoseergebnissen. In Abwesenheit von therapeutischen Wirkungen besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit der Chronizität der Pathologie. Anhaltende Gicht kann Knorpel und Knochen zerstören, irreversible Gelenkverformungen hervorrufen und Behinderung verursachen.

Hyperurikämie steht im Zusammenhang mit der Entwicklung von Herzversagen, Diabetes mellitus und arterieller Hypertonie. Zu den häufigsten Komplikationen bei Gicht gehören Gichtnephropathie, Osteoporose, Ischämie und metabolisches Syndrom.

Verhinderung von Exazerbationen und Anfällen

Eine Vorsichtsmaßnahme für neue Rückfälle der Krankheit sind Diäten, Normalisierung des Wasser-Salz-Gleichgewichts, Ablehnung starker alkoholischer Getränke, Salz, Kontrolle des Körpergewichts und das Tragen bequemer Schuhe.

Patienten, die eine Chemotherapie erhalten, bei der in der Vergangenheit lymphoproliferative Erkrankungen aufgetreten sind, werden mit "Colchicin" behandelt.

Die die Prognose der Hyperurikämie prognostizierenden Faktoren sind Urolithiasis, Blutschaden, Diabetes mellitus und arterieller Hypertonie. Daher ist es notwendig, eine umfassende Behandlung begleitender Pathologien in den frühen Stadien durchzuführen.

Tipp! Patienten, deren Angehörige an Gicht leiden, wird empfohlen, den Harnsäurespiegel im Körper zu kontrollieren.

Fazit

Trotz der Vielfalt der Dosierungsformen und nichtmedikamentöser Einflussmethoden ist die Frage, wie die Gichtverschlechterung zu behandeln ist, ein vielschichtiges Problem, dessen Lösung einen interdisziplinären Ansatz erfordert.

Die Therapie bei Gichtanfällen unabhängig von pathogenetischen Faktoren zielt darauf ab, das Niveau der Hyperurikämie zu reduzieren, das Risiko wiederkehrender Rückfälle und den Übergang der Erkrankung in das chronische Stadium zu minimieren. Alle Patienten müssen eine Diät, alkalisches Trinken und absolute Alkoholabstinenz erhalten. Die medikamentöse Behandlung wird in drei Richtungen durchgeführt: NSAIDs, "Colchicin" und Glucocorticosteroide.

Verschlimmerung der Gicht - was tun?

Gicht oder Gichtarthritis ist eine Erkrankung der entzündlichen Ätiologie, deren Ursache ein Anstieg des Harnsäurespiegels aufgrund gestörter Stoffwechselvorgänge im Körper ist. Harnsäuresalze kristallisieren, sammeln sich in den Zehengelenken, es kommt zu einem akuten Entzündungsprozess, der von Schmerzen begleitet wird.

Gichtanfall tritt plötzlich auf, begleitet von starken Schmerzen, die nicht aufrechterhalten werden können. Um Schmerzen zu lindern, muss die Behandlung der Gicht während der Verschlimmerung sofort beginnen.

Von einem Arzt verschriebene Präparate zur systemischen Behandlung oder Prophylaxe werden die Gelenkentzündung während einer Verschlimmerung der Gicht nicht lindern.

Symptome eines Angriffs

Das erste Symptom eines Gichtanfalls ist ein unangenehmes Gefühl (Kribbeln oder Jucken) im entzündeten Gelenk. Allmählich nehmen die Symptome der Krankheit zu. Äußerlich äußert sich die Verschlimmerung der Gicht in Form eines Ödems des betroffenen Gelenks (Knie, Finger, Mittelfußknochen-Phalanx), lokaler Hyperthermie, Rötung der Haut.

Das Schmerzsyndrom während der Verschlimmerung der Krankheit nimmt mit der geringsten Berührung zu. Die Dauer des Angriffs variiert von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen.

Was tun bei verschlimmerter Gicht: Notfallversorgung

Sie müssen wissen, wie Sie Gicht in der Zeit der Verschlimmerung alleine behandeln können. Ärzte empfehlen:

  • Legen Sie sich auf das Bett, minimieren Sie die Bewegung, heben Sie die betroffene Extremität mit einer Rolle oder einem Kissen an.
  • Befestigen Sie eine Kompresse mit Dimexide oder Vishnevsky Salbe an der betroffenen Stelle.
  • Schließen Sie feste Nahrung von der Ernährung aus, während der Verschlechterung empfohlene Suppen oder Suppen;
  • Trinken Sie mindestens 2,5 Liter alkalisches Mineralwasser pro Tag;
  • Nehmen Sie Schmerzmittel - Nimesulid, Diclofenac oder Movalis. Paracetamol oder Aspirin sollten jedoch nicht getrunken werden, da sie unwirksam sind.

Um Schmerzen während der Verschlimmerung der Gicht zu reduzieren, hilft das Eis. Es sollte auf den entzündeten Bereich angewendet werden.

Wie behandelt man die Verschlimmerung der Gicht am Bein?

Die Behandlung von Gicht im Zeitraum der Verschlimmerung umfasst eine Reihe von Maßnahmen:

  • Einnahme von Medikamenten aus der Gruppe der NSAIDs (nichtsteroidale Entzündungshemmer);
  • Zweck von Colchicin;
  • Injektionen von Corticosteroiden (Hormonen);
  • Die Verwendung von lokalen Medikamenten;
  • Einhaltung des Regimes und der Diät;
  • Reichliches Getränk;
  • Die Verwendung von Volksheilmitteln.

Der rechtzeitige Beginn der Therapie zur Verschlimmerung der Gicht ermöglicht es Ihnen, den Angriff für 2-3 Tage zu stoppen. Ohne geeignete Behandlung können akute Schmerzen mehrere Wochen anhalten.

Empfang NVPS

Die medikamentöse Behandlung von Gicht während der Exazerbation beginnt mit der Einnahme von entzündungshemmenden Medikamenten. Dazu gehören:

  • Analgin, Baralgin, Metamizol;
  • Ibuprofen, Nurofen, Sedalgin, Ibufen;
  • Diclofenac, Voltaren, Diklovit;
  • Nimesulid, Nise, Nimulid;
  • Ketoprofen

Nehmen Sie die aufgelisteten Pillen zur akuten Exazerbation mündlich zu Beginn des Angriffs gemäß der Gebrauchsanweisung ein. Die Anwendung der Injektionsmethode ist unpraktisch, da sie keine festen Vorteile hat.

Die Wiederverwendung von NSAIDs ist in 3–6 Stunden möglich. Dies hängt von der Schwere der Schmerzen und der Wirksamkeit des Arzneimittels ab. Die Behandlung mit NSAIDs reicht von zwei bis fünf Tagen. Aber die empfohlene Dosierung zu überschreiten lohnt sich nicht. Dies kann Nebenwirkungen verursachen.

Wenn sich der Zustand des Patienten innerhalb von 2-3 Tagen nicht verbessert hat, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Zweck Colchicin

Colchicin ist ein arthritisches Medikament, das darauf abzielt, eine Verschlimmerung zu lindern und zu verhindern. Eine Tablette enthält 1 Milligramm Wirkstoff.

Das Arzneimittel wird zur Verschlimmerung der Gicht in den Beinen gemäß diesem Schema eingenommen:

  • Der erste und der zweite Tag - eine Tablette morgens und vor dem Schlafengehen;
  • Der dritte und der nächste Tag - einmal vor dem Schlafengehen.

Corticosteroid-Injektionen

Kortikosteroide sind ein wirksames Arzneimittel, um Schmerzen und Entzündungen in kürzester Zeit zu beseitigen. Sie provozieren jedoch die Entwicklung von Nebenwirkungen - Gewichtszunahme, Immunsuppression, Blutdrucksprünge (Blutdruck). Daher wird diese Behandlung nur in extremen Fällen verschrieben, wenn es nicht möglich ist, die Verschlimmerung mit Hilfe anderer Arzneimittel zu beenden.

Steroide werden durch Injektion eines von Gicht betroffenen Gelenks injiziert. Der Arzt macht solche Injektionen in einem Krankenhaus oder auf ambulanter Basis.

Verwendung lokaler Medikamente

Lokale Heilmittel helfen, die Beseitigung von Exazerbationen bei Gichtarthritis zu beschleunigen. Sie werden in Form von Applikationen am betroffenen Gliedmaßen angewendet. Bewerben:

  • NSAIDs in Form eines Gels, einer Salbe oder Creme: Fastum, Menovazan, Voltaren;
  • Dimexid;
  • Finalgon;
  • Fulflex

Regime und Diät

Die Behandlung der Exazerbation beinhaltet die Einhaltung der Bettruhe. Der Patient sollte die Bewegung der betroffenen Extremität minimieren. Legen Sie das entzündete Gelenk auf die Erhebung. Um dies zu tun, umschließen Sie unter dem Fuß ein Kissen oder eine harte Rolle.

Eine Diät mit Verschlimmerung der Gicht ist ein wesentlicher Bestandteil einer komplexen Behandlung. Während des Angriffs sollten Sie Fleisch- und Fischprodukte ausschließen. Es wird empfohlen, sich an ein vegetarisches Menü zu halten, das Folgendes umfasst:

  • Gedünstetes oder gekochtes Gemüse;
  • Fettarme Brühen und Getreide;
  • Ungesalzener Brei auf Wasser;
  • Kissel oder Gelee.

Zum Zeitpunkt der Exazerbation wird empfohlen, eine strikte Diät einzuhalten. Geräucherte Pickles, Fettbrühen, dunkle Schokolade, Tee, Kaffee und Alkohol sollten vollständig ausgeschlossen werden.

Trinkmodus

Um den natürlichen Prozess des Entfernens von Harnsäure und seiner Salze zu beschleunigen und die Verschlimmerung der Gicht hervorzurufen, sollten Sie mindestens 2-3 Liter Mineralwasser, Saft oder Kompott trinken. Reduziert auch den Harnsäurespiegel:

  • Abkochung von Hafer oder Reis;
  • Infusion von Wildrose oder Trockenfrüchten;
  • Morsy;
  • Gesäuerter Ochse (mit Zitronensaft).

Volksrezepte

Die Behandlung von Gicht, wenn sie zu Hause verschlimmert wird, ist nach den Rezepten traditioneller Heiler möglich. Die Hauptsache ist, solche Mittel mit Ihrem Arzt zu vereinbaren.

Die beliebtesten Mittel der alternativen Medizin zur Linderung der Verschlimmerung der Gicht sind:

  • Fußbäder In einer Schüssel warmes (nicht heißes) Wasser sammeln, zwei Esslöffel Jodsalz oder Meersalz darin auflösen. Unterschenkel halte eine halbe Stunde;
  • Kohl Wählen Sie ein fleischiges Kohlblatt, spülen Sie es gut aus, schneiden Sie es für das Aussehen des Saftes auf. Um das entzündete Gelenk zu erzwingen, fixieren Sie es mit einer Bandage oder einem Tuch. Kohlkompresse wechselt jede Stunde;
  • Frisches, ungesalzenes Schmalz wird mit Massagebewegungen gleichmäßig in den betroffenen Bereich einmassiert und in ein sauberes Tuch oder eine Mulltuch gewickelt.
  • Bodyaga und Butter. Mischen Sie die Zutaten im Verhältnis 1: 1 und setzen Sie die entzündete Stelle auf. Wiederholen Sie nicht mehr als 1 Mal pro Woche.
  • Brennessel Drei Esslöffel getrocknete Kräuter werden in einem Liter kochendem Wasser gedämpft. Lassen Sie eine halbe Stunde - eine Stunde lang - und filtern Sie dann durch einen Verband oder eine Mullbinde. Trinken Sie die Infusion über den Tag verteilt in vier Dosen.
  • Soda und Jod. Zwei Esslöffel Soda mit 10 Tropfen Jodlösung gemischt, zwei Liter angenehm warmes Wasser hinzufügen. Tauchen Sie für 15-20 Minuten in das Fußbad. Nach dem Eingriff wird das entzündete Gelenk mit Lugols Lösung behandelt, in Folie eingewickelt und mit einem flauschigen Tuch oder Wolltuch erwärmt.
  • Kalanchoe Zwei Blätter einer alten Pflanze schneiden, mit einem Messer fein hacken oder mit einem Mixer hacken. Die resultierende Aufschlämmung wird in den Problembereich verteilt. Sie können geschmolzene Butter oder Wasser zu Brei hinzufügen.

Nach der Linderung eines akuten Anfalls von Gichtarthritis wird die systemische Behandlung der Krankheit eingeleitet. Wenn es nicht startet, wird der Angriff bald wiederholt. Gicht - eine chronische Krankheit, deren Verschlimmerung eine Erhöhung der Harnsäuremenge hervorruft.

Home Prävention der Wiederholung der Exazerbation - Diät. Die Verwendung von Milchsäureprodukten, pflanzlichen Lebensmitteln, fettarmen Suppen und Getreide wird empfohlen. Aber von Alkohol, Kaffee, Räuchern und Süßigkeiten muss man aufhören.

Die systemische Therapie der Gicht beinhaltet die Einnahme von Allopurinol, die Durchführung einer Bewegungstherapie und einer Physiotherapie. Dadurch können Sie die Beweglichkeit des geschädigten Gelenks wiederherstellen und das Auftreten von Tophi und Kontrakturen verhindern.

Arzneimittel gegen Gicht in den Beinen während der Verschlimmerung

Gicht ist eine hartnäckige Erkrankung der Gelenke. Die Hauptkategorie der Patienten - Männer ab 50 Jahren. Wiederkehrende Natur der Pathologie, starke Schmerzen während Angriffen vergiften viele Tage, verschlechtern die Gesundheit, verhindern das vollständige Leben und Arbeiten.

In Zeiten von Schmerzen werden die Betroffenen von den Fragen gequält: „Gibt es während der Verschlimmerung eine wirksame Behandlung von Gicht? Wie kann man schmerzhafte Angriffe loswerden? ”Ärzte bieten Medikamente zur Schmerzlinderung an. Kräuterkundige und Patienten, die im ersten Jahr an einer schweren Krankheit gelitten haben, geben Empfehlungen zur Verwendung von Volksheilmitteln bei Gichtanfällen.

  • Ursachen der Pathologie
  • Charakteristische Symptome
  • Effektive Methoden zur Behandlung von Gicht während der Verschlimmerung
  • Drogentherapie
  • Volksheilmittel und Rezepte
  • Vorbeugende Maßnahmen

Ursachen der Pathologie

Rheumatische Erkrankungen treten auf, wenn die Konzentration der Milchsäure in den Gelenken ansteigt. Der Entzündungsprozess entwickelt sich, es treten starke Schmerzen auf, spezifische Knötchen, tophi, treten in der Nähe der betroffenen Gelenke auf. Im Laufe der Zeit können die Gelenke und der Knorpel seine Funktion nicht vollständig erfüllen, der Gang verschlechtert sich, die Hände werden schwächer, die Leistung sinkt. Im Laufe der Zeit hat eine Person Angst vor einem neuen Angriff, verliert die Lebensfreude.

Provokative Faktoren:

  • falsche Ernährung, Überfluss an Fetten, geräuchertem Fleisch, Fleischerzeugnissen, überschüssigem Salz;
  • Übergewicht, Ausfälle bei Austauschprozessen;
  • Einnahme von Drogen: Aspirin. Zytostatika;
  • hoher Blutdruck;
  • Vererbung

Beachten Sie! Oft diagnostizieren Ärzte eine Kombination aller negativen Faktoren: Die falsche Ernährung führt zu Übergewicht, der Blutdruck steigt durch Übergewicht, das Herz und die Blutgefäße leiden. Wenn Fettleibigkeit den Zustand des Knorpels, der Gelenke verschlechtert, die Stoffwechselvorgänge gestört sind, mehr Milchsäure akkumuliert, entwickelt sich die Gicht mit einer Verstärkung des Entzündungsprozesses.

Besuchen Sie einen Hausarzt, wenden Sie sich an einen Spezialisten: einen Chirurgen, einen Rheumatologen, einen Orthopäden oder einen Arthrogol-Arzt, um die charakteristischen Anzeichen von Gicht zu identifizieren. Je früher Sie einen Termin bekommen, desto weniger müssen Sie leiden. Häufige Rückfälle machen aus dem Leben eine Reihe von Schmerzen und Besuche beim Arzt, in der Hoffnung, eine Heilung zu erhalten, um das Leiden zu lindern.

Finden Sie wirksame Methoden zur Behandlung von Finger-Polyarthritis mit Volksmedizin.

Auf dieser Seite wird beschrieben, wie Sie Fußarthritis zu Hause behandeln können.

Entwicklungsstadien und Symptome der Gicht:

Effektive Methoden zur Behandlung von Gicht während der Verschlimmerung

Wenn Sie eine rheumatische Erkrankung vermuten, besuchen Sie einen Therapeuten, machen Sie eine eingehende Untersuchung, machen Sie Tests. Wenn die Diagnose Gicht bestätigt ist, wird der Arzt wirksame Medikamente verschreiben, um Entzündungen zu beseitigen, den Milchsäurespiegel zu senken und Schmerzen zu lindern.

Wie behandelt man Gicht? Patienten sollten daran denken: Unangenehme Symptome an einem Tag loszuwerden, funktioniert nicht. Während des Angriffs müssen Sie Schmerzmittel und spezielle entzündungshemmende Medikamente trinken. Ohne Behandlung dauert ein Angriff einen Monat, zwei oder mehr, mit Medikamenten, mit traditionellen Methoden, die schmerzhaften Symptome verschwinden nach ein bis zwei Wochen, manchmal früher (oder später).

Hilfreiche Ratschläge:

  • obligatorische Bettruhe, Ruhe. Halten Sie eine große Stelle (Arm, Bein) auf einem kleinen Pad.
  • Vermeiden Sie Zugluft, heben Sie keine Gewichte an, drücken Sie die wunden Zehen nicht mit engen, unbequemen Schuhen zusammen;
  • der Patient sollte den ganzen Tag über bis zu 2 Liter Flüssigkeit trinken: geeigneten ungesüßten grünen Tee, Haferbrühe, Kompott, Mineralwasser ohne Gas, Kräutertees;
  • Das Essen ist leicht, in kleinen Mengen. Salz auf ein Minimum, die Ablehnung von Butter, fettem Fisch und Fleisch, Schmalz, Kaffee, Trauben. Unter dem Verbot in der Zeit der akuten Gicht Leguminosen, Blumenkohl, Spinat, Spargel;
  • Sie können Kuchen, Gebäck, Schokolade nicht essen, Alkohol trinken, rauchen;
  • nützliche Nüsse, Hühnchen, leichte Gemüsesuppen, magerer Fisch, ungesalzener, fettarmer Käse, Hüttenkäse, Brei auf Wasser oder verdünnte Milch.

Wirksame Medikamente gegen Gichtanfälle:

  • Pflichtkomponente - NSAIDs oder nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Nur diese Medikamente gegen Gicht helfen bei starken Schmerzen, Schwellungen, Rötungen und der Erhöhung der lokalen Temperatur. Herkömmliche Analgetika wirken nicht spürbar, beseitigen nicht die Schmerzursache. Der Arzt wird Nimesulid, Movalis, Diclofenac, Indomethacin, Naklofen, Ortofen ernennen. Lesen Sie die Anweisungen sorgfältig durch: Die Medikamente haben viele Nebenwirkungen.
  • Glukokortikosteroide. Hormonelle entzündungshemmende Verbindungen. Sie lindern Entzündungen gut, verschlechtern jedoch das Immunsystem erheblich. Wirksame Medikamente: Prednisolon, Cortison und andere;
  • Colchicine Das Werkzeug lässt keine Milchsäure in den Gelenken verweilen und verhindert die Bewegung von Leukozyten. Es ist wichtig, das Medikament rechtzeitig einzunehmen: Colchicin "wirkt" in den ersten 12 Stunden nach dem Angriff effektiv.

Volksheilmittel und Rezepte

Bewährte Rezepturen natürlicher Inhaltsstoffe zur Behandlung von Gichtheilmitteln zu Hause:

  • Bäder für betroffene Gelenke mit Jodsalz. Gießen Sie warmes Wasser (4–5 l) in ein Becken, fügen Sie Salz hinzu (2 EL). Die Eingriffszeit beträgt 15–20 Minuten;
  • Kohlblatt. Waschen Sie das fleischige Blatt, machen Sie kleine Schnitte, um den Saft hervorzuheben, leicht in den entzündeten Bereich. Legen Sie ein neues Blatt ein, während das alte trocknet (etwa alle 40 bis 60 Minuten).
  • reiben Sie frisches Fett in die schmerzenden Fugen, lassen Sie die betroffenen Stellen abends bis morgens unter einem dünnen Tuch mit dünnen Stücken;
  • Salbe aus Bodyagi und Butter. Verbinden Sie die Komponenten zu gleichen Teilen und wenden Sie sie auf den Problembereich an. Diese Option darf alle 7 Tage verwendet werden.
  • Auskochen von Kräutern, um Entzündungen zu lindern. Brauen Sie Kamille, Ringelblume oder Minze. Brennnessel hat eine gute Wirkung bei der Körperreinigung. Die Proportionen sind die gleichen: pro Liter kochendem Wasser - 2 Esslöffel getrocknete Blätter oder Blüten. Beharren heißt 40 Minuten lang, durch das Käsetuch ziehen. Während des Tages trinken Sie 2 Tassen Brühe für 4 Empfänge;
  • Bad mit Soda und Jod. In drei Liter warmem (nicht heißem) Wasser lösen Sie 2 EL auf. l Soda, fügen Sie 10 Tropfen Jod hinzu, senken Sie die erkrankten Gelenke für eine Drittelstunde. Waschen Sie sich nach dem Eingriff Ihre Hände oder Füße mit klarem Wasser, wischen Sie den entzündeten Bereich mit Lugol ab und fetten Sie ihn leicht ein. Die optimale Behandlungszeit ist abends. Bedecken Sie für die Nacht die behandelte Fläche mit einer Flanellwindel;
  • Tannenöl + Meersalz. Nehmen Sie eine Handvoll Meeresprodukte, fügen Sie 5 Tropfen duftendes Tannenöl hinzu und mischen Sie das Schüttpulver. Gießen Sie das Arzneimittel in einen dünnen Segeltuchbeutel (oder ein Bündel aus mehreren Schichten normaler Gaze) und befestigen Sie es an den entzündeten Gelenken. Sie können Salzmischung in einen Beutel Gaze für die Nacht stecken;
  • Leinsamen und Aktivkohlekompresse. Bei 1 EL. l Naturprodukt, nehmen Sie ½ Tasse zerkleinerte Kohletabletten und fügen Sie gekochtes (leicht warmes) Wasser hinzu, um eine Aufschlämmung zu erhalten. Abends mit schwarzer Salbe eine wunde Stelle einfetten, mit einem Tuch abdecken und bis zum Morgen halten.

Finden Sie wirksame Behandlungen für Arthrose des Knies durch Volksheilmittel.

Die Möglichkeiten, Schmerzen im Fußgelenk beim Gehen zu behandeln, werden an dieser Adresse beschrieben.

Lesen Sie auf der Seite, wie Sie die Bursitis bogenitis behandeln.

Zwei weitere bewährte Rezepte:

  • Meersalz-Salbe. 500 g Schüttgut in den alten Topf geben, etwas mehr heißes Wasser als Salz hinzufügen, kochen. Warten Sie, bis das Wasser zur Hälfte verdampft ist. In der restlichen Masse Vaseline (200 g) hinzufügen, mischen. Reiben Sie eine Kompresse ein, bevor Sie zu Bett gehen, wo die Gelenke am meisten schmerzen.
  • Kalanchoe-Saft von Gelenkentzündungen. Zerdrücken Sie ein paar frische Blätter und legen Sie Brei in die Problemzonen. Kalanchoe lindert Entzündungen gut, wirkt sanft. Für dünne, flockige Haut die Aufschlämmung mit Wasser verdünnen und etwas geschmolzene Butter hinzufügen.

Hören Sie sich die Empfehlungen von Ärzten und Patienten an:

  • Finden Sie heraus, ob Patienten mit Gicht unter Verwandten sind. Wenn die Antwort positiv ist, machen Sie regelmäßig einen Bluttest und überwachen Sie den Harnsäurespiegel.
  • einen aktiven Lebensstil führen, sich mehr bewegen, die übermäßige Einnahme von Alkohol aufgeben;
  • Achten Sie auf Ihr Gewicht: Jedes zusätzliche Kilogramm führt zu Problemen im Körper, einschließlich der Gelenke.
  • Essen Sie weniger Lebensmittel, die reich an Purinen sind: Fleisch, Schmalz, geräuchertes Fleisch, Nebenprodukte, Salzkonsum einschränken. Eine falsche Ernährung ist eine der Hauptursachen für Gicht und schmerzhafte Anfälle von rheumatischen Erkrankungen.
  • Blutdruck überwachen, regelmäßig einem Screening unterziehen;
  • Bei Problemen mit Knorpelgewebe, Gelenkentzündung, Arzt konsultieren, keine Selbstmedikation durchführen.

Es ist schwierig, Gicht an den Beinen und anderen Körperteilen zu behandeln. Lange Zeit erschweren starke Schmerzen das Leben, häufige Rückfälle erlauben keine ruhige Arbeit und machen Hausarbeit. Verhindern Sie die Entwicklung der Krankheit, folgen Sie der Diät, folgen Sie einer Diät für Gicht, kontrollieren Sie Gewicht und Blutdruck.

Ein Patient mit der Diagnose "Gicht" sollte nicht nur während der Exazerbationen von einem Arzt beobachtet werden. Die Ernährung, ein gesunder Lebensstil, die Ablehnung einer unkontrollierten Medikamenteneinnahme verringern die Wahrscheinlichkeit einer Gelenkentzündung. Es sollten immer Rezepte für die Zubereitung von Hausmischungen für Gichtanfälle in einer Erste-Hilfe-Ausrüstung vorhanden sein - eine geeignete Medikamentengruppe - NSAIDs.

Mehr zur Behandlung von Gicht während der Verschlimmerung im folgenden Video:

Achtung! Nur heute!

Diese Krankheit ist seit der Antike bekannt. Es wird sich um Gicht handeln, die in der klassischen Literatur als "Krankheit der Aristokraten" bezeichnet wird. Warum hat sie das genannt? Und weil die Hauptursache der Krankheit die Unangemessenheit in Nahrungsmitteln und Getränken ist, in deren Überfluss sich die höchsten Schichten der Gesellschaft nicht selbst verleugnet haben. Die Krankheitssymptome wurden vom antiken griechischen Heiler Hippokrates aufgelistet, der auch beschrieb, wie man Gicht behandelt.

"Die Krankheit der Aristokraten" kommt in den entwickelten Ländern häufiger vor

Gicht tritt in unserer Zeit hauptsächlich in entwickelten Ländern auf.

Ärzte erklären dies durch die Verfügbarkeit von fetthaltigem Fleisch, Fisch (Purinenquellen) sowie übermäßigem Alkoholkonsum.

Meistens werden Männer nach vierzig Jahren krank, bei Frauen kann sich die Krankheit nach den Wechseljahren manifestieren. Daher ist die Frage, was Gicht ist und wie sie zu behandeln ist, heute relevant.

Gicht in Bezug auf die Medizin

Gicht ist eine entzündliche Erkrankung des Gelenks, die durch eine Stoffwechselstörung hervorgerufen wird, nämlich einen Überschuss an Harnsäure. Harnsäure kristallisiert sich in den Zehengelenken (seltener an den Händen) ab und führt zu Gelenkentzündungen, die von Schmerzen begleitet werden.

Harnsäurekristalle verursachen Entzündungen und Schmerzen

In der offiziellen Medizin wird die Erkrankung als Gichtarthritis bezeichnet, deren Behandlung vom Stadium der Erkrankung abhängt: akut oder chronisch. Die akute Form ist in der Regel asymptomatisch und äußert sich erst zum Zeitpunkt der Verschlimmerung mit akutem Schmerz, Fieber.

Bei der chronischen Form kommt es zu einer Deformierung der Gelenke, es treten keine starken, sondern ständige Schmerzen auf.

Es gibt verschiedene Methoden zur Behandlung von Gichtarthritis - dies ist die medikamentöse Behandlung von Gicht und der Einsatz von Physiotherapie, Diät. Das Hauptziel eines jeden von ihnen ist jedoch, die Harnsäure im Blut zu reduzieren, wodurch die Entwicklung der Krankheit gestoppt werden sollte.

Gichtbehandlung bei Exazerbationen

Der Anfall akuter Gicht entwickelt sich allmählich und drückt sich in zunehmenden Schmerzen aus, die innerhalb weniger Stunden unerträglich werden. Das Gewebe um das Gelenk schwillt an, rötet und streckt die Haut, die Temperatur steigt. Natürlich ist die Hauptfrage, die den Patienten während einer Verschlimmerung der Gicht interessiert, wie der Angriff beseitigt werden kann.

Erste Hilfe für Gicht, nämlich in ihrer Verschlimmerung, ist die vollständige Erholung des betroffenen Gelenks. Für einen wunden Punkt können Sie für einige Minuten Eis in Tuch einwickeln. In einigen Fällen hilft der Zustand des Patienten dagegen, „trockene Hitze“ zu lindern. Sie können eine Kompresse aus einer Lösung von Dimexidum mit Novocain einlegen, die im Frühstadium ein wirksames Mittel gegen Gicht ist.

Bei einer Verschlimmerung der Gicht sollten Sie so bald wie möglich mit der Einnahme von NSAIDs beginnen.

Zur Schmerzlinderung werden nichtsteroidale Antirheumatika (NSAIDs) wie Diclofenac, Naproxen, Indomethacin verschrieben.

Es ist wichtig zu wissen, dass je früher Sie beginnen, NSAR bei einem Gichtanfall zu nehmen, desto früher können Sie Schmerzen lindern.

Arzneimittel, die in injizierbarer Form oder in Tablettenform mit Angriffen von Gichtensalbe zur Behandlung eingesetzt werden, haben nicht die gewünschte Wirkung.

Neben nicht-steroidalen entzündungshemmenden Medikamenten hilft ein wirksames Mittel gegen Gicht Colchicin, Schmerzen zu lindern. Colchicin ist ein Präparat pflanzlichen Ursprungs, ein Alkaloid aus Herbst-Rhizomen, das in großen Dosen toxisch ist - die tägliche Dosis sollte 6-8 mg nicht überschreiten. Colchicin ist kein Analgetikum wie NSAIDs. Seine Aufgabe ist es, die Prozesse zu blockieren, die Schwellungen, Entzündungen und andere Gichtensymptome verursachen, wodurch der Zustand des Patienten verbessert wird.
Lesen Sie mehr über das Medikament im Video:

Colchicin ist ein starkes Mittel bei der Behandlung von Gicht und hat wie viele andere Arzneimittel Nebenwirkungen. Daher ist es bei der Einnahme von Colchicin erforderlich, den Allgemeinzustand des Patienten zu überwachen, und im Falle einer unerwünschten Reaktion des Körpers sollte der Wirkstoff abgesetzt werden.

Wenn Colchicin und NSAIDs machtlos sind, werden dem Patienten Hormonpräparate verschrieben - Glukokortikoide in Form von Injektionen. Zum Beispiel sind Methylprednisolon oder Betamethason wirksame Medikamente gegen Gicht aus dieser Medikamentengruppe, die Entzündungen im Gelenkbeutel rasch lindern und Schmerzen lindern können.
Antibiotika gegen Gicht sind nicht wirksam, da die Ätiologie der Erkrankung nicht infektiös ist.

Was ist die Behandlung in der Interiktphase?

Es versteht sich, dass die Linderung eines akuten Anfalls keine Lösung für das Problem ist. Eine Fachberatung ist erforderlich, um herauszufinden, wie die Gichtverschlechterung nach Schmerzlinderung behandelt werden kann. Drogen, die zwischen Anfällen und während eines Rückfalls verwendet werden, weisen Unterschiede auf.

Die Behandlung von Gicht zwischen Anfällen zielt darauf ab, den Harnsäurespiegel im Blut zu senken sowie Entzündungen und Schwellungen in der Nähe des betroffenen Gelenks zu reduzieren.

Nach der Entfernung der akuten Schmerzen verwenden sie Medikamente, die eher für das Verdauungssystem geeignet sind, Schmerzmittel für Gicht an den Beinen - Meloxicam, Nimesulid. Sie helfen, die Entzündung in der Tasche zu stoppen.

Viele positive Rückmeldungen haben eine Gemüsesalbe für Gicht Fulfleks, deren Gebrauchsanweisung das Instrument als entzündungshemmend und gegen Ödem beschreibt. Und da die Zusammensetzung der Salbe völlig natürlich ist, gibt es keine Kontraindikationen für die Verwendung, es sei denn, es treten allergische Reaktionen auf die Bestandteile des Arzneimittels auf. Fulflex ist auch in Kapselform erhältlich.
Lesen Sie mehr über das Medikament im Video:

Um die Wirksamkeit des Medikaments zu maximieren, wird empfohlen, Salbe und Tabletten gegen Gicht in den Beinen zu kombinieren. Wenn Sie sich für die Behandlung von Fulfelex entschieden haben, werden die Analoga des Arzneimittels besser auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Hersteller empfehlen die Kombination mit anderen Arzneimitteln nicht.

Behandlungsregeln

Um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen, sollte die Behandlung der Gicht umfassend sein und folgende Punkte umfassen:

  • Antipurin-Diät, die Produkte ausschließt, die bei der Zersetzung eine große Menge Harnsäure abgeben;
  • Reichlich alkalisches Getränk (bis zu 3 Liter pro Tag), das die Harnsäureausgabe verbessert und die Bildung von Nierensteinen verhindert;
  • Die Verwendung von Medikamenten zur schnellen Beseitigung von Harnsäure: Probenitsid, Benzobromaron;
  • Medikamente, die die Synthese von Harnsäure reduzieren: Allopurinol, Febuxostat, Thiopurinol, Hepatocotolase;
  • Bei Übergewicht sollte die Kalorienaufnahme der Nahrung reduziert werden.

Chronische Behandlung

Bei der Diagnose einer chronischen Fußgicht unterscheiden sich die Symptome und die Behandlung vom akuten Stadium dieser Erkrankung. Die betroffenen Gelenke sind deformiert, gebogen, und es treten Knochenüberwuchs auf, wodurch das Gelenk seine Beweglichkeit verliert.

Schmerzen im chronischen Stadium sind nicht ausgeprägt, aber dauerhaft.

Während des langen Krankheitsverlaufs bilden sich im Weichteilgewebe des Körpers spezifische Anzeichen von Gicht - die Tiphi, eine Ansammlung von Harnsäurekristallen.

Chronische Gichtformen tophi

Der "Lieblingsort" von Gichtknollen ist die Ohren, das Unterhautgewebe der Ellenbogen, die Unterarme, Hände, Füße, Beine.

Die Tophusse selbst tun nicht weh, verursachen jedoch starke Schmerzen beim Bewegen. Bei Rückfällen öffnen sich die Knötchen häufig, wodurch die weiße pastöse Substanz freigelegt wird - eine Anhäufung von Kristallen.


Wenn die Größe des Tophi mehr als 3 cm beträgt, werden sie chirurgisch entfernt.
Die Hauptrichtung bei der Behandlung chronischer Gicht ist die Verringerung der Bildung von Harnsäure. Die Einhaltung der Antipurin-Diät ist obligatorisch.

Antipurinovaya-Diät

Bevor Sie Gicht an den Beinen mit Medikamenten behandeln, müssen Sie Ihre Ernährung analysieren und Produkte entsorgen, die den Harnsäurespiegel erhöhen. Dies ist der einzige Weg, um auf ein positives Ergebnis der Behandlung zu hoffen, sonst ist jedes Medikament gegen Gicht machtlos.
Diese Nahrungsmittel sollten von der Diät ausgeschlossen werden:

  • Honig
  • Kakao, Schokolade;
  • Kaffee;
  • fetthaltiges Fleisch, Innereien und Brühen davon;
  • fetter Fisch, Kaviar, Fischbrühe;
  • geräuchertes Fleisch;
  • Fettkäse;
  • Pilze;
  • Bohnen und Erdnüsse;
  • Sauerampfer, Spinat, Rhabarber, Salat, Radieschen;
  • Gewürze

Es ist notwendig, die Salzzufuhr zu begrenzen und alkoholische Getränke vollständig zu eliminieren.

Physiotherapie im Kampf gegen Gicht

In der modernen Medizin erfordert die Behandlung von Gicht an der Zehe und anderen Gelenken die Anwendung von Physiotherapie, die sich positiv auf den Zustand des betroffenen Organs auswirkt.

Beispielsweise wird ein solches Verfahren wie Plasmapherese durchgeführt, um das Blut von Stoffwechselprodukten zu reinigen.

Zur Zerstörung von Salzablagerungen in den Fugen durch elektromagnetische Einwirkungen.
Darüber hinaus umfasst die Physiotherapie folgende Verfahren:

  • UHF-Therapie;
  • Elektrophorese;
  • Iontophorese;
  • Paraffintherapie;
  • Balneotherapie;
  • Barotherapie

Während der Remission werden Physiotherapie und Massage gezeigt. Die Massage kann unabhängig voneinan- der durchgeführt werden, indem zuerst der Bereich um den betroffenen Bereich herum leicht massiert wird und zum Gelenk selbst bewegt wird.

Eine Selbstmassage sollte während der Remission der Krankheit durchgeführt werden

Sanatorium Behandlung

Das Hauptziel der Kurbehandlung von Gichtarthritis ist es, den Harnsäurespiegel im Blut zu senken. Es beinhaltet eine Therapie mit alkalischem Wasser, Schlammtherapie, Balneotherapie. Umfassende Behandlung von Gicht in Sanatorien mindestens ein paar Mal pro Jahr ermöglicht eine stabile Remission.

Trinkbehandlung ist die Aufnahme von Mineralwasser-Bicarbonat oder Sulfat-Bicarbonat-Zusammensetzung. Wassermoleküle werden schnell absorbiert, mobilisieren Stoffwechselprozesse und werden bald aus dem Körper entfernt, wobei letzterer mit einer Art Waschen behandelt wird. Die Alkalisierung von Blut erhöht die Löslichkeit der Harnsäure und trägt zu einem schnelleren Austritt aus dem Körper bei.

Schlammtherapie bei der Behandlung von Gichtarthritis wird verwendet, um die Durchblutung in den betroffenen Geweben zu verbessern.

Bei rechtzeitiger und regelmäßiger Aufnahme von Schlammprozeduren ist es möglich, den Verformungsprozess des Gelenks zu stoppen, um seine Beweglichkeit wiederherzustellen. Für das Verfahren wird der Schlamm erhitzt, sie werden an der wunden Stelle aufgetragen, mit Zellophan abgedeckt und eine halbe Stunde lang mit einem Handtuch eingewickelt und anschließend mit warmem Wasser abgewaschen. Sie können einen anderen Weg verwenden - der erhitzte Schmutz wird in eine Plastiktüte gegeben und dort mit der Bürste platziert, wenn sich die Gicht an seinen Händen befindet. Wie behandeln Sie in diesem Fall? Halten Sie Ihre Hand 20-30 Minuten lang in einer Tasche, spülen Sie sie dann mit warmem Wasser ab und wickeln Sie sie eine halbe Stunde lang in ein warmes Handtuch.

Schlammtherapie verbessert die Blutzirkulation in den betroffenen Geweben und lindert Schwellungen.

Neben der Schlammtherapie bietet die Spa-Behandlung Patienten mit Gichtarthritis eine Balneotherapie. Es ist ein Empfang von Schwefelwasserstoff-, Radon- und Natriumchloridbädern. Die Balneotherapie verbessert die Mikrozirkulation im Blut und erhöht dadurch die Nährstoffversorgung der Gewebe und der Synovialmembran des erkrankten Gelenks. Unter der Wirkung von Mineralbädern verbessert sich die Nierenfunktion, die Urinbildung nimmt zu, was wiederum zu einer besseren Entfernung von Harnsäuresalzen beiträgt.
Neben Mineralbädern werden Bäder und Kompressen mit Bishofit verwendet. Bishofit ist ein natürlicher Wirkstoff, eine natürliche "Pickle" mit einem hohen Gehalt an Calcium, Natrium, Eisen, Jod, Kalium und anderen Spurenelementen. Bishofit-Behandlungen helfen bei Schmerzen, Entzündungen und Schwellungen.

Die erste Frage, die von einem Patienten gestellt wird, bei dem Gicht diagnostiziert wurde, lautet, ob die Krankheit heilbar ist.

Die Prognose der Gicht bei adäquater Behandlung ist relativ günstig, der Behandlungserfolg hängt jedoch stark vom Patienten ab.

Und um diese Krankheit erfolgreich zu überwinden, müssen Sie nicht nur alle ärztlichen Vorschriften einhalten, Sie müssen Ihren Lebensstil ändern (Alkoholkonsum aufgeben, rauchen, richtig essen). Dies ist natürlich die Unterstützung der Angehörigen und Freunde des Kranken.

Medikamente zur Behandlung von Gicht

  • Gichtbehandlung
  • Mittel des äußeren Handelns gegen Gicht

Bei einer Krankheit wie Gicht wird die Behandlung medikamentös auf die Linderung der Symptome, die Verlängerung der Remissionszeit und die Verringerung der Anzahl der Exazerbationen gerichtet. Es werden sowohl systemische als auch lokale Aktionen verwendet. Wie behandelt man Gicht an den Beinen?

Gichtbehandlung

Die kontinuierliche Einnahme von minimalen Dosen von Colchicin hilft, die Häufigkeit der Anfälle zu verringern. Diese Therapie hat die größte Wirksamkeit bei subintriierenden und polyartikulären Formen der Erkrankung.

Die kontinuierliche Behandlung ist nicht abhängig von der Sucht und das Medikament behält seine Wirkung, wenn akute Gicht auftritt.

Colchicin kann zu Leukopenie und Anämie führen, daher wird mindestens 1 Mal in 6 Monaten ein vollständiges Blutbild empfohlen.

Medikamente der hypokurinämischen Gruppe werden schnell aus der Gicht entfernt, was mit der Wirkung nicht auf die Symptome, sondern auf die Ursache der Erkrankung zusammenhängt. Es gibt zwei Arten dieser Tools:

  • vermehrte Mengen Harnsäure durch die Nieren ausscheiden;
  • die Produktion dieser Substanz hemmen.

Die ersten verhindern die Aufnahme von Harnstoff in das Blut und sind bei Nierenversagen unwirksam. Urikosurische Tabletten werden am häufigsten zur Behandlung chronischer Gicht eingesetzt.

Probenecid blockiert die tubuläre Resorption von Harnsäure und erhöht die Menge der von den Nieren ausgeschiedenen Harnsäure. Die Tabletten werden in minimalen Dosen zweimal täglich eingenommen, eine Woche später wird die Dosis zweimal erhöht.

Das Medikament hat keine schwerwiegenden Nebenwirkungen, es wird vom Körper leicht vertragen. In seltenen Fällen kann es zu vermehrtem Schwitzen, allergischen Reaktionen und einer Abnahme des Blutdrucks kommen.

Eine ständige Überwachung des Ausscheidungssystems ist erforderlich. Wenn die ersten Anzeichen eines Nierenversagens auftreten, wird Probenecid durch Allopurin ersetzt.

Etebenecid hat eine ähnliche Wirkung, viele Experten glauben, dass es weniger Nebenwirkungen hat.

Allopurinol bezieht sich auf Arzneimittel, die die Produktion von Harnsäure hemmen. Die Dosis wird vom behandelnden Arzt ausgewählt. Es wird empfohlen, mit einem Minimum zu beginnen und es schrittweise zu erhöhen.

Die Tabletten werden 2-3 Mal am Tag eingenommen, die Behandlung der Gicht an den Beinen dauert 3-4 Wochen. Allopurinol kann in Kombination mit Colchicin angewendet werden.

Das erste Medikament ist gut verträglich, in seltenen Fällen treten allergische Reaktionen, Hautausschläge, Neuritis auf.

Die therapeutische Wirkung von Allopurinol beruht auf der Wirkung auf das Enzym, das Hypoxanthin in Harnsäure umwandelt.

Die Verwendung dieses Werkzeugs führt nicht zur Bildung von Salzen. Es kann daher zur Heilung von Gicht ohne Nephrolithiasis-Risiko verwendet werden.

Allopurinol hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung. Es lindert Schmerzen und Schwellungen, beseitigt Hautrötungen.

Indikationen für die Verwendung des Medikaments sind:

  • das Vorhandensein großer Salzablagerungen;
  • akuter Gichtanfall, der nicht durch die Verwendung von Uricosuric-Medikamenten gestoppt werden kann;
  • Probenecid-Intoleranz;
  • Herstellung einer erhöhten Menge an Harnsäure;
  • Urinsäure-Nephrolithiasis;
  • chronisches und akutes Nierenversagen.

Einige Experten glauben, dass diese Pillen Xanthin Lithiasis verursachen können.

Die umfassende medikamentöse Behandlung von Gicht kann den Patienten für lange Zeit von Angriffen befreien, beseitigt jedoch nicht die Störungen der Stoffwechselvorgänge, sodass der therapeutische Verlauf mehrere Jahre oder sogar lebenslang andauern kann. Der Entzug von Medikamenten trägt zu einem schnellen Anstieg des Harnsäurespiegels im Körper bei, und Schmerzen können erneut auftreten.

NSAIDs, die Schmerzen bei akuten Gichtanfällen beseitigen, haben weniger Nebenwirkungen. Die wirksamsten Medikamente werden als Pyrazolon-Reihe angesehen.

Während des Exazerbationszeitraums werden Tabletten alle 6 Stunden in Höchstdosen eingenommen. NSAIDs verursachen jedoch auch in diesem Fall weniger ausgeprägte Nebenwirkungen als Colchicin.

Wenn Nebenwirkungen auftreten, kann ein Wirkstoff durch einen anderen ersetzt werden, wodurch die Wirksamkeit der Behandlung erhöht wird.

Wenn die oben genannten Tabletten nicht wirksam sind, kann der behandelnde Arzt Hormonarzneimittel verschreiben, die die Symptome der Krankheit schnell beseitigen. Gicht kann mit einer einzelnen Injektion oder einem kurzen therapeutischen Kurs geheilt werden. Hormone lindern arthritische Manifestationen und Schmerzen.

Mittel des äußeren Handelns gegen Gicht

Salben und Lösungen können Schmerzen und Entzündungen beseitigen, Schwellungen lindern und die Beweglichkeit der Gelenke wiederherstellen. Butadion-basierte Creme wird 3-4 mal täglich auf die betroffene Stelle aufgetragen.

Bedeutet, dass die Haut ohne zu reiben bearbeitet wird. Es ist nicht notwendig, einen wärmenden Verband zu verwenden. Sie müssen jedoch die Füße vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Nicht weniger wirksam ist Diclofenac-Salbe.

1 g dieses Arzneimittels enthält 10 mg Wirkstoff. Eine kleine Menge Salbe wird gleichmäßig auf der Haut des betroffenen Bereichs verteilt. Es wird mit leichten Massagebewegungen eingerieben.

Wenn Sie hart drücken oder scharfe Aktionen ausführen, können die Schmerzen zunehmen.

Während des Tages wird die Salbe 2-3 Mal aufgetragen, ihre Gesamtmenge sollte 8 g nicht überschreiten, und nichtsteroidale entzündungshemmende Substanzen können in das Blut eindringen, was zu Nebenwirkungen führt.

Sicherere und wirksamere Medikamente gegen Gicht werden auf der Basis natürlicher Pflanzenextrakte hergestellt. Dazu gehören Fulflex. Es kann bei allergischen Reaktionen auf Chemikalien verwendet werden.

Die Salbe hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung und wirkt gegen Ödeme.

Vorbereitungen für systemische und äußere Maßnahmen sollten vom behandelnden Arzt ausgewählt werden.

Gichtentabletten an den Beinen sind effektiv und preiswert

Gicht ist eine Stoffwechselkrankheit, die durch eine Störung des Purinstoffwechsels (übermäßiger Proteinabbau), eine Erhöhung der Harnsäure (MC) im Blut (Hyperurikämie) und die Ablagerung ihrer Salze im Körpergewebe verursacht wird.

Klinische Anzeichen sind rezidivierende Arthritis und die Bildung von Tophi.

Merkmale der Behandlung von Gicht-Medikamenten

Patienten mit Gicht während der ersten Pathologie oder während der Verschlimmerung sollten in spezialisierten rheumatologischen Abteilungen untergebracht werden.

Während der Remission sollten sie von einem Rheumatologen und einem Nephrologen überwacht werden.

Die Behandlungsmethode hängt von der Ätiologie der Erkrankung ab. Die zwei Hauptursachen für Gicht sind:

  • Übermäßige Bildung von MK (vermehrter Zerfall von Purinen).
  • Reduzierte Ausscheidung von Säure aus dem Körper durch die Nieren.

Die moderne Pharmakologie kann kein universelles Medikament für diese Krankheit bereitstellen. Daher sollten in einem Komplex Tabletten für die Gicht an den Beinen verwendet werden. Sie haben unterschiedliche Ziele:

  1. Erleichterung des Angriffs
  2. Verhinderung des Wiederauftretens einer akuten Gichtarthritis.
  3. Prävention und Regression von Komplikationen der Krankheit.
  4. Symptomatische Behandlung: Beseitigung von Fettleibigkeit, Bluthochdruck, Schmerzen usw.
  5. Verhinderung der Bildung von Nierensteinen durch Urate. Ihre Grundlage ist eine Ernährungsumstellung.

Arzneimittel für die grundlegende Gichtentherapie

Um einen akuten Anfall der Krankheit zu lindern, können Sie Folgendes einnehmen:

  1. Nichtsteroidale Antirheumatika (NSAIDs): Indomethacin, Diclofenac, Ketoprofen, Tolmetin, Naproxen, Celecoxib und Rofecoxib.
  2. Colchicine Unterdrückt den Entzündungsprozess.
  3. Glukokortikoide: Prednison, Metipred. Wird bei Intoleranz gegenüber den oben genannten Medikamenten verwendet.

Um das Wiederauftreten von Gicht zu verhindern, werden folgende Gruppen von Medikamenten verschrieben:

  1. Urikosurika Fördern Sie die Entfernung von Urat aus dem Körper.
  2. Uricosynthese-Inhibitoren. Hemmen Sie die Synthese von MK.
  3. Schmerzmittel
  4. Entzündungshemmend.

Tab. 1. Häufig verwendete und effektivste Gichtepillen.