Haupt / Quetschung

Behandlung der S-förmigen Skoliose 1. Grades

Skoliose ist eine Erkrankung, die mit Störungen der Wirbelsäule verbunden ist, wenn sie ihre Position ändert. Der Schweregrad der Erkrankung wird durch den Entwicklungsgrad bestimmt, die Skoliose beträgt 1 bis 4 Grad. Letzteres gilt als das schwerste.

Wenn wir die Form der Krümmung der Wirbelsäule betrachten, sprechen wir häufiger von S- oder Z-Form. Es gibt nur 3 Krümmungsbögen, die bei einem Patienten jedoch extrem selten sind. Die Krümmung der Haltung, die sich zu einer schweren Krankheit entwickelt, ist auf einige wichtige Faktoren zurückzuführen, die in der Kindheit eine Rolle spielen:

  • Schulkinder ziehen Computerspiele und Gadgets einem aktiven Lebensstil vor und daher können schwache Rückenmuskeln die Wirbelsäule nicht unterstützen.
  • längeres Sitzen an einem Schreibtisch in sitzender Position mit gekrümmter Wirbelsäule führt zu dessen Verzerrung;
  • erblicher Faktor, Veranlagung;
  • Wirbelsäulenverletzungen;
  • Tumoren an der Wirbelsäule;
  • Osteoporose;
  • angeborene Erkrankungen des Bindegewebes;
  • Calciummangel;
  • Wirbelsäulenwachstum zu aktiv.

Warum interessiert uns das Problem der Skoliose 1. Grades des S-Typs?

Tatsache ist, dass diese Art der Haltung zunehmend bei Jugendlichen diagnostiziert wird und Eltern und Kinder selten medizinische Hilfe suchen, was sich verborgen nur bei medizinischen Untersuchungen am Studienort bemerkbar macht.

Wie gefährlich ist S-förmige Skoliose 1. Grades

Zu sagen, dass die Krankheit nicht gefährlich ist, ist falsch, denn nur weil eine Person älter wird, desto mehr Unbehagen verursacht eine unangenehme Krankheit:

  • An der Stelle der Krümmung scheint die Wirbelsäule unbeweglich und wie von einem Korsett geschnallt zu sein.
  • Brustschmerzen können auftreten, weshalb sich Patienten oft an einen Kardiologen wenden, aber das Herz tut nicht weh - die gekrümmte Wirbelsäule drückt die Nervenfasern und verursacht Schmerzen;
  • Wenn die Wirbelsäule in der Lendengegend deformiert ist, ist es schwierig, sich zu den Seiten zu beugen, schmerzhafte Empfindungen werden abgegeben und trainiert.
  • Osteochondrose ist die heimtückischste Komplikation, die bei der weiteren Entwicklung der Skoliose auftritt.

Leider ist die offizielle Medizin nicht in der Lage, einem solchen Patienten zu helfen, und bietet Behandlungen an, die nur die Symptome der Krankheit unterdrücken sollen. Gleichzeitig wird die Ursache nicht korrigiert und die Entzündung macht sich immer häufiger Sorgen.

Symptome der 1. Skoliose

Die Skoliose 1. Grades wiederholt eindeutig einen Krümmungsbogen der Wirbelsäule. Beim Versuch, sich an Änderungen in der Struktur anzupassen, erscheint später ein kompensatorischer Bogen S, der den verschobenen Schwerpunkt ausbalanciert.

Wenn eine Person glatt wird, der Hals und die Lende sich ausbeulen, entsteht das Gefühl, dass die Lende nach innen zu konkav ist, und sich in der Nähe des Halses ein schlaffer Höcker bildet. In diesem Stadium sind die Hauptsymptome der Krankheit - Schmerzen in der Brust- und Lendenwirbelsäule. Der Patient hat ein Gefühl der Unbeweglichkeit der Knochen, es ist schwierig für ihn, sich aufzurichten, weshalb er ständig gebückt ist.

Flexibilität gehört der Vergangenheit an, mit einer ungewöhnlichen, sogar leichten Anstrengung im unteren Rückenbereich, Hexenschuss, die dem Bein, dem Ischiasnerv, nachgibt. Dieses Symptom ist sehr besorgniserregend und legt nahe, dass es an der Zeit ist, sich um die eigene Gesundheit zu kümmern. Die Haltung wird träge und asymmetrisch, aber wenn eine Person auf einer ebenen Fläche liegt, wird die Last abgebaut und Entlastung kommt mit Entspannung.

Es ist notwendig, S-förmige Skoliose 1. Grades zu behandeln oder nicht

Viele, die mit dem Problem des Beginns der Skoliose 1. Grades konfrontiert sind, fragen, ob sie intensiv behandelt werden sollten. Einige Ärzte argumentieren, dass, wenn die Krankheit stört, es notwendig ist, und wenn nicht, ausreichend Präventionsmaßnahmen. Andere achten darauf, dass die Erkrankung im 1. Entwicklungsstadium bis zum 2. Stadium voranschreiten kann, niemand dagegen immun ist und das 2. Stadium ernstere Manifestationen und Konsequenzen zur Behandlung der S-förmigen Skoliose 1 aufweist Erster Abschluss ist notwendig.

Erfahrene Fitnesstrainer und Trainer, die in der Physiotherapie führend sind, neigen zu ständigen Präventionsmaßnahmen ohne den Einsatz von Medikamenten. Die Behandlung mit einer Reihe von individuell ausgewählten körperlichen Übungen trägt dazu bei, den schmerzhaften Zustand der Wirbelsäule zu korrigieren und die Entwicklung der Krankheit zu vermeiden:

  1. Verstärktes Muskelkorsett.
  2. Verbesserte Leistung und Funktionalität des Atmungs- und Herzkreislaufsystems.
  3. Alle Muskelgruppen können sich symmetrisch entwickeln.

Moderne Behandlungsmethoden

S-Skoliose Grad 1 kann mit mehreren wirksamen Methoden behandelt werden:

  • die Verwendung von Medikamenten;
  • Physiotherapie;
  • Massage
  • Physiotherapieübungen.

Arzneimittel werden in hoffnungslosen Situationen verwendet, wenn das Schmerzsyndrom betroffen ist. Es kommt vor, dass eine Skoliose 1. Grades Osteochondrose verursacht, die Schmerzen in der Extremität, der Schulter und im Nacken verursacht. Infolgedessen kann der Patient nicht mehr gehen und sitzen, und er zeigt vollständige Ruhe und Erholung. Die Hauptbehandlungsoption in diesem Zustand bleibt die Schmerzlinderung, die Einnahme von immunmodulatorischen Mitteln und Zusammensetzungen mit Calciumgehalt.

Die Wirksamkeit der Bewegungstherapie

Durch die Verbesserung der Gymnastik wird die Muskulatur gestärkt, die Wirbelsäule stabilisiert und die Stoffwechselvorgänge im Knochen- und Muskelgewebe normalisiert. Aber Sie sollten nicht zu viel auf einmal nehmen, zum Beispiel, Patienten mit einer Skoliose von 1 Grad im S-Typ wird nicht empfohlen, um eine Sportart in einem Beruf zu bauen, lange Strecken zu fahren, es im Fitnessstudio zu übertreiben.

Aus diesem Grund wird ein Komplex der Physiotherapie individuell ausgewählt, wobei die Besonderheiten des Krankheitsverlaufs berücksichtigt werden. Zu den Fremdtechniken gehören Übungen, die der Patient liegend tut, wodurch die Belastung der Wirbelsäule minimiert wird. Die Ausgangsposition findet beim Ausatmen statt, am Eingang befindet sich die Übung selbst. Die Basis von körperlichen Übungen sind solche Manipulationen:

  1. Lege dich auf den Bauch, hebe langsam beide Beine über den Boden, bleibe für eine Sekunde in dieser Position und kehre dann in Bauchlage zurück. Mindestens 3 mal wiederholen.
  2. Heben Sie nun zwei Hände an und ahmen Sie das Nachwippen nach. 3 mal laufen lassen.
  3. Drehen Sie sich zur linken Seite des Kopfes und strecken Sie das angehobene linke Bein. Versuchen Sie, diese Position 10 Sekunden lang beizubehalten, und kehren Sie dann zum Original zurück. Machen Sie nach einer Pause von 20 Sekunden dasselbe mit Ihrem rechten Fuß und drehen Sie den Kopf nach rechts.
  4. Heben Sie beide Arme und Beine gleichzeitig an und verweilen Sie 10 Sekunden lang. Wiederholen Sie die Übung dreimal und machen Sie eine Pause von 10 Sekunden.
  5. Drehen Sie nun Ihren Kopf zur Seite, heben Sie das rechte Bein und den linken Arm an, halten Sie Wirbelsäule und Gliedmaßen 10 Sekunden lang in dieser Position, und machen Sie dasselbe mit der anderen Seite Ihres Rumpfes.

Ein einfacher Komplex zur Unterstützung der Wirbelsäule des Patienten muss täglich durchgeführt werden.

Skoliose-Massage

Die seitliche Krümmung der Wirbelsäule verursacht eine ungleichmäßige Spannungsverteilung in den Rückenmuskeln, und dies ist die wichtigste Subtilität, an die sich der Masseur erinnern muss. Masseure, die ihre Dienstleistungen in Schönheitssalons anbieten, verfügen nicht über die Fähigkeiten einer therapeutischen Massage und können im Gegenteil die Gesundheit des Patienten beeinträchtigen.

Bevor Sie mit Massagen experimentieren, ist es daher notwendig, den besten Masseur zu finden. Dies ist leicht zu tun, indem Sie die Rezensionen im Internet lesen und die Meinung von Freunden einholen. Der Spezialist muss seine Aufgabe klar verstehen: Entspannen Sie die Muskulatur auf der konkaven Seite, da sie auf der rechten Seite entspannt ist.

Sie können die Fähigkeitsklasse eines Massage-Therapeuten selbst bestimmen und kennen die Grundregeln der Massage:

  1. Die Muskeln werden durch kreisende Streichbewegungen erhitzt.
  2. Wenn die Wirbelsäule konvex ist, bemüht sich der Masseur mehr.
  3. Um die Konkavität der Muskeln zu entspannen, schlagen und kneten.
  4. Nach der Massage sollten keine Quetschungen am Rücken entstehen.

Die Dauer der Behandlungssitzung beträgt 20 Minuten und die Therapie umfasst 25 Sitzungen.

S-förmige Skoliose

S-förmige Skoliose ist aufgrund einer sitzenden Lebensweise derzeit beim Menschen recht häufig. Es hat mehrere Grade, und mit dem schwersten wird es für seinen Träger zu einer äußerst schmerzhaften Krankheit. Oft ignorieren die Menschen die Entwicklung der Pathologie, was zu schweren Deformationen und der Entwicklung unerwünschter Krankheiten führt. Die S-förmige Skoliose ist eine Erkrankung der postnatalen Periode, die sich nach der Geburt eines Menschen entwickelt. Am anfälligsten sind Jugendliche im Alter von 8 bis 16 Jahren und ältere Menschen mit dem Anfangsstadium der Krankheit. In diesem Fall tritt die Entwicklung unbemerkt ohne Symptome auf und wird häufig nur bei sorgfältiger medizinischer Untersuchung festgestellt.

Einige Eltern ignorieren bewusst medizinische Untersuchungen in Schule und Kindergarten und glauben, dass dies nichts Gutes bewirken wird. Dies ist der Hauptfehler, da die Entwicklung der Skoliose im Frühstadium am einfachsten zu stoppen ist, ohne negative Folgen für den Menschen zu verursachen. Die Skoliose ist nach Untersuchungen von Paläontologen und Biologen eine Folge des Erwerbs eines Mannes, der aufrecht geht. Fast alle Erkrankungen des Rückens sind irgendwie mit einer neuen Art von Auswirkungen verbunden, für die die menschliche Wirbelsäule noch nicht bereit ist.

Ursachen der Skoliose

Skoliose als Krankheit ist eine Krümmung der Wirbelsäule links oder rechts der normalen geraden Achse. Dies verändert die Form der Wirbelkörper und ihrer Bögen, stört die Durchblutung und die Nährstoffversorgung des Gehirns und des umgebenden Gewebes. Anfänglich tritt die Krümmung in einem Abschnitt auf, jedoch in einem anderen Abschnitt mit Hilfe einer Tonänderung der umgebenden Muskeln.

Mit Hilfe des Muskelrahmens versucht der Körper, die Krümmung auszugleichen und die gesamte Wirbelsäule durch Biegen in die entgegengesetzte Richtung in eine flache Form zu bringen. Das Druckproblem, das aufgrund der Biegung der Arterien auftritt, wird dadurch etwas verbessert, da der umgekehrte Vorgang erfolgt, jedoch ist dies für den Rücken selbst nachteilig, da die Bandscheiben doppelt belastet werden.

Für die C-förmige Skoliose der Brustwirbelsäule gibt es mehrere Hauptursachen für die Entwicklung:

  • Falscher Lebensstil - konstante Sitzposition mit falscher Passform und Haltung;
  • Übergewicht
  • Veränderungen im Muskeltonus des Korsetts;
  • Schwere Verletzungen und Frakturen.

Falsche Lebensweise

Falscher Lebensstil ist ein äußerst häufiges Vorkommnis. Die menschliche Wirbelsäule war ursprünglich nicht auf die dauerhafte Übernahme einer Haltung vorbereitet. Bei falscher Haltung nimmt die Wirbelsäule aufgrund der Elastizität der Knochen ihre Position ein. Am gefährlichsten ist es in der Kindheit, wenn die Wirbelsäule am flexibelsten ist.

Wie bereits erwähnt, manifestiert sich die figurative Krümmung der menschlichen Wirbelsäule als Folge des Krümmungsausgleichs. Die Kompensation erfolgt immer höher als die Primärkrümmung. Zum Beispiel verursacht eine Krümmung in Taillenhöhe eine Krümmung in Brusthöhe. Die Gefahr besteht darin, dass neben den Wirbeln die Rippen wieder gekrümmt sind und mit ihnen die Lunge mit dem Herzen.

Übergewicht

Übergewicht trägt zu diesem Prozess bei und belastet die Wirbelsäule zusätzlich. Es ist eine besonders wichtige Form der Fettleibigkeit. Bei einem Birnentyp fällt der Hauptdruck auf den unteren Rücken und bei einem Apfeltyp auf Brust und Hals. Fettleibigkeit begleitet oft eine sitzende Lebensweise und ist deren Folge.

Skoliose verschlimmert die Erkrankung und lässt eine aktive Lebensweise nicht zu. Wenn Skoliose körperliche Betätigung mit dem Aufprall auf die Wirbelsäule kontraindiziert, wird Langstreckenlauf aufgrund der schmerzenden Wirbelsäule unangenehm. Skoliose geht fast immer mit degenerativen Veränderungen der Bandscheiben einher.

Veränderungen im Muskeltonus-Korsett

Skoliose kann eine Folge von Powerlifting sein, insbesondere bei falsch konstruierten Trainingseinheiten, bei denen bestimmte Muskeln stark beansprucht werden. Dies führt zur Zerstörung des Muskelkorsetts und die Wirbelsäule beginnt sich zu verziehen. Dies wird durch das Anheben großer Gewichte am Poller erheblich erschwert. Es wirkt auf die gesamte Wirbelsäule und verstärkt die beginnende Krümmung.

Das Powerlifting ist in jungen Jahren verboten, da die Wirbelsäule flexibel ist und konstanter Druck schwere Deformitäten und Ossifizierungsprozesse in der falschen Form verursachen kann. Es ist notwendig, die Lektionen und Hobbys des Kindes zu befolgen. Schwimmen verbessert auch die körperliche Fitness und verbessert die Wirbelsäulenfunktion. Wenn Sie also einen Abschnitt zwischen Krafttraining und Schwimmen wählen, sollten Sie dem letzteren den Vorzug geben.

Schwere Verletzungen und Frakturen

Verletzungen belegen eine riesige Wissenschaft namens Traumatologie. Es gibt fast nach jeder schweren Rückenverletzung eine leichte Krümmung. Ohne ein Stützkorsett zu tragen, wird es zunehmen. Es geht um Muskelschädigung und Atrophie, da Wirbelsäulenbrüche immer eine lange Rehabilitation begleiten, während der sich eine Person nicht bewegen kann.

Bei ausgedehnten Schädigungen der Muskeln kann durch ihre vollständige Nekrose verursacht werden, was zur Entfernung von Muskelfasern führt. Das Fehlen von Muskelfasern führt zu einer sofortigen Biegung. Unabhängig vom Alter schreitet der Prozess der Gewebeproliferation um die Wirbel herum voran, sie werden stärker und lassen die Wirbelsäule nicht zurück.

Zusätzlich kann ein neurogener Faktor eintreten. Wenn eine Schädigung des Rückenmarks die Muskeln stört. Sie reagieren auf Schmerzen mit Kompression, die die Wirbelsäule bereits stark schädigen. Der Muskelkrampf dehnt die Säule an den Seiten aus und biegt ihre Struktur. Einige Krankheiten, die Muskelkrämpfe verursachen, können dazu führen.

S-Skoliose-Behandlung

Die Behandlung erfolgt konservativ ohne chirurgischen Eingriff. Um mit der Behandlung beginnen zu können, ist es erforderlich, eine vollständige Untersuchung durchzuführen, um den Winkel und die Seite der Kurve zu bestimmen. Dies wird normalerweise von einem Orthopäden oder Chirurgen durchgeführt. Machen Sie eine vollständige Röntgenaufnahme des Rückens in der Sagittal- und Frontalebene, um die Arbeit der inneren Organe zu bestimmen, wird ein zusätzlicher Ultraschall vorgeschrieben. Führen Sie eine allgemeine Analyse von Blut und Urin durch, wenn erhöhte Schilddrüsen- und Nebenschilddrüsenhormone sowie Kalzium vorhanden sind.

Eine gründliche Untersuchung ist notwendig, um die Entstehung einer Osteoporose der Knochen auszuschließen, die unter Skoliose versteckt sein kann. Behandeln Sie die Art der Skoliose erst nach diesen Untersuchungen.

Die Behandlung besteht normalerweise aus den folgenden Therapieformen:

  • Drogenmethoden;
  • Massage
  • Physiotherapie;
  • Physiotherapie

Medizinische Methoden

Zu medizinischen Methoden gehören Muskelrelaxanzien und entzündungshemmende Medikamente. Muskelrelaxanzien werden benötigt, um Muskelkrämpfe vom Rücken zu lindern und weitere Schäden zu vermeiden. In der Regel erfordert die Einnahme von Muskelrelaxanzien, dass der Patient zum Zeitpunkt der Alkoholaufnahme und wenn möglich das Nikotin verlassen muss.

Entzündungshemmende Medikamente stoppen die Immunantwort auf geschädigte Zellen. Es hilft bei Schmerzen und Schwellungen des Gewebes. Es schwächt auch die Reaktion der Muskeln auf Schmerzen, wodurch der Krampf weiter entfernt wird. In einigen Fällen kann eine übermäßige Aktivität von Immunzellen Autoimmunkrankheiten wie Lupus verursachen. Daher ist es erforderlich, dass die Immunzellen nicht mit voller Kraft wirken.

Zusätzlich werden Schilddrüsenhormone verschrieben. Sie ermöglichen es Ihnen, die Knochen weicher zu machen und bei richtiger Therapie die Knochen auszurichten. Dies ist nicht in allen Fällen möglich - die Einnahme von Hormonen im Körper verursacht die Hemmung der Funktion der sie produzierenden Drüsen, da dies für wachsende Organismen gefährlich ist und eine Funktionsstörung der Drüsen verursacht.

Massage und Orthopädie

Durch die Massage können Muskeln mit Skoliose ihre Ernährung verbessern. Die Auswirkungen sollten sich auf die geschwächte Gruppe auswirken. Dies wird den Gewebetrophismus verbessern und die Auswirkungen der Dystrophie beseitigen. Die Massage sollte von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden, der die Besonderheiten der Arbeit mit Patienten mit Skoliose kennt. Eine falsche Massage kann den Fluss der Lymphe durch die Gefäße verschlimmern und die Situation verschlimmern.

Korsetts sind auch in der Massage enthalten. Sie halten eine Person in einem stabilen Zustand, ohne sich zu beugen. Orthopädische Stühle für Skoliose erhalten eine gleichmäßige Haltung, die erforderlich ist, um die Entwicklung der Krankheit zu stoppen. Die Skoliose schreitet aufgrund einer anhaltenden abnormen Lebensweise oft nach einer Genesung voran.

Therapeutische Übung und Physiotherapie

Die Physiotherapie bei Skoliose ist eine der Hauptbehandlungsmethoden. Das Zurückkneten verbessert die Blutzirkulation in den Bandscheiben und im Gewebe der Muskeln. Ein richtig ausgewähltes Trainingssystem hilft bei der Arbeit an der Skoliose mit Hilfe der „umgekehrten Wölbung“. Bei einem falschen Ansatz kann jedoch eine seltene Form der Skoliose auftreten - schlangenartig, gekennzeichnet durch viele Krümmungsherde im gesamten Rücken.

Wie frühere Methoden kann auch die Physiotherapie den Gewebetrophismus verbessern. Der Einfluss von Strömungen und Wärme erhöht die Anzahl der Verzweigungen von kleinen Arteriolen und Lymphgefäßen. Die Größe des venösen und arteriellen Bettes nimmt zu, die Ernährung des Gewebes nimmt zu. Skoliose beginnt sich aufgrund der steifen Muskeln viel schneller zu richten.

Skolioseoperationen

Chirurgische Eingriffe sind recht selten und werden nach außergewöhnlichen Indikationen durchgeführt - wenn Skoliose Herz, Lunge beeinflussen kann. In der Regel müssen die Wirbel entfernt werden, die Bandscheiben müssen durch Silikon- und Silikonimplantate ersetzt werden. Die Operation gilt als äußerst schwierig, da Sie die Krankheit nicht auf den letzten Grad bringen sollten.

Die S-förmige Skoliose wird wegen der Schwierigkeit ihrer Therapie als schwere Erkrankung angesehen. Verzögern Sie nicht und warten Sie auf den Kompensationsprozess der Wirbelsäule. Es ist besser, sich sofort an einen Orthopäden zu wenden. Untersuchungen in Bildungs- und medizinischen Einrichtungen können die Entstehung einer Skoliose wirksam verhindern, die Behandlung skoliotischer Veränderungen liegt jedoch vollständig in Ihrer Hand.

Hilft therapeutisches körperliches Training bei einer Skoliose von 1 Grad?

Sförmige Skoliose

Viele haben eine Krankheit, die S-förmige Skoliose genannt wird. Dies ist eine der Arten von Erkrankungen der Wirbelsäule. Diese Verformung wird häufig bei Mädchen im Schulalter beobachtet. Skoliose tritt aufgrund einer abnormalen Körperposition während des Unterrichts auf. Wenn Kinder mehr Zeit im Klassenzimmer verbringen, steigt das Risiko, an der Krankheit zu erkranken.

Die Gefahr der Erkrankung besteht darin, dass sie, wenn sie nicht behandelt wird, in eine schwere Form übergeht, gefolgt von einer Operation.

Neurochirurgisches Zentrum von Dr. Baklanov A.N. erfolgreich in der operativen und konservativen Behandlung der Wirbelsäulenskoliose bei Kindern tätig. Wir beantworten alle Ihre Fragen per Telefon: +7 (499) 746 - 99 - 50. Sie können auch eine Frage stellen, indem Sie das untenstehende Bewerbungsformular ausfüllen.

Entwicklung und betroffene Gebiete

Eine S-förmige Skoliose tritt nicht gleichzeitig auf. Zuerst tritt die Krümmung der Wirbelsäule auf und der Hauptbogen erscheint. Wenn es auftritt, versucht der Körper, das Gleichgewicht wiederherzustellen, wodurch ein zweiter Bogen (kompensatorisch) auf der gegenüberliegenden Seite erscheint. Der erste Bogen erscheint auf Höhe des 8. und 10. Wirbels und der zweite - innerhalb des 1. und 3. Wirbels.

In der Regel ist dies auf eine unsachgemäße Belastung der Wirbelsäule zurückzuführen. Dies kann der Fall sein, wenn das Kind an einem Tisch sitzt, der nicht seiner Größe entspricht. Dies führt dazu, dass der Student keine gerade Haltung einnehmen kann.

Wichtig: Diese Krankheit betrifft 2 Teile der Wirbelsäule - Lenden- und Brustwirbelsäule!

Sie können die Krankheit nicht beginnen, Sie müssen die Behandlung in einem frühen Stadium beginnen - dies hilft, einen chirurgischen Eingriff zu vermeiden. Wenn die Untersuchung eine Krümmung in der Lendengegend ergab, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Krümmung in die entgegengesetzte Richtung in der Brustregion.

Grad der Pathologie

Je nach Stadium der Erkrankung wird sie in verschiedene Grade eingeteilt:

In der ersten Phase beträgt die Krümmung nicht mehr als 10 Grad und nur eine Biegung ist erkennbar, der zweite Bogen ist nicht sichtbar oder fehlt noch. Außerdem ist die S-förmige Skoliose viel schwieriger zu erkennen. Es ist jedoch äußerst wichtig, die Krankheit in diesem Stadium zu identifizieren, weil Die Krankheit schreitet rasch voran und der Prozess kann gestoppt werden.

Im zweiten Stadium verläuft die Krankheit sogar auf der Entwicklungsstufe, obwohl der Krümmungswinkel bereits viel mehr ist - von 10 bis 25 Grad. Weil Da sich die Krankheit erst entwickelt, kann der zweite Bogen auch unsichtbar sein. Obwohl der Körper nach vorne gekippt wird, ist die asymmetrische Position der Schulterblätter mit bloßem Auge erkennbar.

Das dritte Stadium birgt bereits eine Gefahr, da es sich um eine ziemlich schwere Form der Krankheit handelt. Die Krümmung beträgt in diesem Stadium 25 bis 50 Grad. Der zweite Bogen ist deutlich sichtbar, seine Biegung erreicht 20-25 Grad. Während der Untersuchung hat der Patient eine Asymmetrie in der Brust. Wenn der Körper nach vorne geneigt ist, ist ein Rippenbuckel sichtbar.

Die vierte Stufe ist die schwerste Form der Skoliose. Die Krümmung beträgt in diesem Stadium mehr als 50 Grad. Und der zweite Bogen befindet sich bereits auf der 2. und weiteren Entwicklungsstufe.

Symptome einer S-förmigen Skoliose

Es ist wichtig zu wissen, dass der erste Grad der S-förmigen Skoliose nicht wahrnehmbar ist und daher sehr schwer zu identifizieren ist, weil Der Patient kennt die Krankheit nicht. Die Pathologie des zweiten Grades verursacht bereits Unbehagen.

Es gibt eine Reihe von Anzeichen, anhand derer Sie das Vorhandensein der Krankheit feststellen können:

Rotation (Rotation) der Wirbel;

Verformung der Halskontur;

Veränderung in den Hüftgelenken.

Hinzu kommt eine Krümmung des Rückens. Die Brustmuskeln wölben sich nach vorne, und im Lendenbereich bildet sich ein Hohlraum. Außerdem sind alle Veränderungen an jeder Körperposition erkennbar.

Die dritte Stufe ist schwerwiegender, so dass die Symptome sehr auffällig sind. Weil Die Wirbelsäule ist in diesem Stadium stark gekrümmt, dann sind die Nervenenden des Rückenmarks betroffen. Wenn sich der Patient bewegt, erleidet er akute oder stumpfe körperliche Schmerzen im Rücken.

Es ist erwähnenswert, dass diese Verformung der Wirbel nicht ohne eine Spur für die inneren Organe vergeht. S-förmige Skoliose führt dazu, dass der kleine Blutkreislauf stagniert, was Herz und Lunge stark beeinträchtigt.

Ärzte warnen, dass Sie diese Symptome nicht ignorieren und mit der Behandlung beginnen können! Andernfalls wird die Krankheit fortschreiten und es werden ernstere Konsequenzen geben!

Die vierte Phase ist sehr schmerzhaft. Der Patient hat ständig Schmerzen. Die Veränderung im Körper ist sehr auffällig. Patienten mit einem ähnlichen Stadium der Skoliose werden häufig behindert. Die Versorgung der Patienten in der vierten Phase kann leider nur mit Hilfe von chirurgischen Eingriffen erfolgen.

Behandlungsmethoden

Die Hauptmethode zur Bekämpfung der Krankheit besteht darin, die Entwicklung der Skoliose zu stoppen. In der 1. und 2. Stufe können Sie versuchen, den Fortschritt der traditionellen Methoden zu stoppen:

spezielle Übung;

Die medikamentöse Behandlung kann die Wirbelsäule nicht ausrichten. Sie helfen jedoch, Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu stoppen.

Es ist wichtig zu wissen, dass vor Beginn der Behandlung ein Facharzt konsultiert werden muss. Eine falsch gewählte Methode kann sehr schwerwiegende Folgen haben!

S- und C-förmige Skoliose

Skoliose ist eine häufige Erkrankung des Bewegungsapparates, bei der die Wirbelsäule in der lateralen Ebene gekrümmt ist, was zu einer abnormalen Umkehrung der Wirbel führt. Die Entwicklung der Pathologie führt zu anhaltenden Skelettverformungen. Die Krankheit wird oft von einer Reihe begleitender Anomalien begleitet, die durch anhaltende unregelmäßige Positionierung der Wirbelsäule relativ zur vertikalen Achse verursacht werden und eine unverzichtbare Behandlung erfordern.

Ursachen der Skoliose

Die häufigste Erkrankung der Wirbelsäule - die Krümmung der Wirbelsäule aus der normalen Position - kann im zervikalen, thorakalen und lumbosakralen Bereich lokalisiert werden. Verformungen, die aus verschiedenen Gründen der verschiedensten Ätiologie verursacht werden, sind ein schwerwiegender Mangel und stellen eine unmittelbare Gefahr für die menschliche Gesundheit dar.

Ein charakteristisches Merkmal einer persistierenden pathologischen Wirbelsäulenverformung ist die extreme Variabilität der Ursache-Wirkungs-Beziehungen, die für jeden einzelnen Patienten charakteristisch ist. Der Grund für das Auftreten von Anomalien kann als ein oder mehrere Faktoren dienen, deren kumulative Wechselwirkung zu einem negativen Ergebnis führt.

Ärzte neigen dazu, einen der Hauptgründe für diese Pathologie als einen sitzenden Lebensstil und eine abnormale Körperposition zu betrachten, die durch das Arbeiten im Sitzen verursacht wird. Eine Reihe von erblichen Anomalien und erworbenen traumatischen Folgen kann jedoch zu den möglichen Ursachen gehören.

Abhängig von den Ursachen und ihren quantitativen Indikatoren gibt es zwei Arten von Skoliose - einfach und komplex. Je nachdem, wie die progressive Deformität die normale Position der Wirbelsäule in der Lateralebene verzerrt, unterscheidet man zwischen S-förmiger Skoliose, C-förmiger und Z-förmiger Skoliose.

Einfach erscheint aus offensichtlichen Gründen, die unmittelbar nach der Geburt auftreten. Sie kann durch Gewebeentzündungen im paravertebralen Bereich oder durch angeborene Entwicklungsstörungen (ungleichmäßige Gliedmaßenlänge) verursacht werden.

Schwierig ist in kongenitale und erworbene unterteilt und kann verschiedene Ursachen haben. Das angeborene wird durch Neuroinfektionen, Hypoplasie oder intrauterine Wirbelsäulenverformung, erbliche Erkrankungen des Bindegewebes oder des Knochengewebes verursacht.

Erworbene Personen können nach traumatischen Verletzungen, Verbrennungen, Lähmungen verschiedener Genese, Rheuma und Rachitis auftreten. Die sogenannte Schulskoliose, die meistens im Alter zwischen 10 und 14 Jahren (Jugendlicher) erworben wird, ist das Ergebnis einer falschen Position an der Schulbank, die Gewohnheit, eine Tasche mit Lehrbüchern in einer Hand zu tragen.

Die Ursachen der Krankheit können andere Situationen sein:

  • Defekte und Anomalien der Entwicklung des Bewegungsapparates (Wirbelsäule);
  • Erbkrankheiten des Bindegewebes und des Muskelgewebes;
  • Ursachen der traumatischen Natur;
  • schwere Krankheit;
  • Verbrennungen mit hohem Schaden;
  • erworbene Erkrankungen der Wirbelsäule;
  • onkologische Tumoren;
  • Stoffwechselstörungen;
  • anhaltende Deformierung der Wirbelsäule, die aufgrund einer längeren unregelmäßigen Körperposition auftrat.

Jeder der Gründe, die die Störung des normalen Funktionierens von Geweben, des Kreislaufsystems, des Nervensystems oder des Bewegungsapparates, angeboren oder infolge äußerer Beeinflussung verursacht, verursacht haben, kann pathologische Verformungen der Wirbelsäule verursachen, die als Skoliose bezeichnet werden.

Die Kombination von Ursachen mit einer kumulativen Wirkung kann dazu führen, dass eine Krümmung auftritt, die durch andere Pathologien wie Lordose und Kyphose kompliziert wird.

Grad der Skoliose

Abhängig vom Krümmungsgrad der Wirbelsäule, den damit verbundenen Symptomen und den möglichen Folgen in der Medizin gibt es 4 Skoliosegrade:

  1. Bücken Die begleitenden Zeichen sind die Asymmetrie der Schulterlinie (eine ist größer als die andere), der gebeugte Kopf und die ungleichmäßig abgegrenzte Taille. Bestimmt durch eine sorgfältige Sichtprüfung.
  2. Starker Stecher. Sichtbare Krümmung der Wirbelsäule, Verzerrung der Halskonturen, ein Teil des Beckens unter dem anderen (auf der Seite der Läsion).
  3. Spürbare Krümmung des Wirbelbogens. Charakterisiert durch eine starke Asymmetrie der Schulterblätter, klar umrissene Brustverformungen, falsche Positionierung der Rippen, Rippenbuckel der Brust, bestimmt durch Biegung, Muskelkontraktur.
  4. Die grobe Verletzung der natürlichen Form der Wirbelsäule. Anzeichen - ein ausgeprägter Buckel, gedehnte Muskeln im betroffenen Bereich, sichtbare Rippen der Rippen. Die Behandlung in diesem Stadium ist von entscheidender Bedeutung.

Symptome der Krankheit

Die häufigsten Symptome der Skoliose sind sichtbare Körperveränderungen, die als Folge erworbener oder angeborener Anomalien auftreten. Die Form der Brust, eine Verletzung der Symmetrie der Gliedmaßen, die Verformung von Rücken, Nacken, Becken, Schulterblättern, Einschränkung der Beweglichkeit, Schmerzen. All dies äußert sich in unterschiedlichem Ausmaß, je nach Grad und Stadium der Skoliose und der Art der anomalen Biegung, die die Wirbelsäule erlangt hat.

Eine C-förmige Skoliose im Frühstadium wird selten diagnostiziert, da äußere Veränderungen für einen Laien nicht sichtbar sind. Es ist durch starke Schmerzsymptome und Läsionen der inneren Organe gekennzeichnet. In den frühen Stadien verursacht die C-förmige Krümmung der Wirbelsäule Schmerzen während der Anstrengung, in späteren Stadien - chronischer Husten, Kurzatmigkeit, Kopfschmerzen, Arrhythmien.

C- und S-förmige Skoliose der Brustwirbelsäule in den späten Stadien vermittelt Unbehagen, Schmerzen in der Brust und charakteristische Deformationen des Körpers, die mit bloßem Auge sichtbar werden.

Mögliche Komplikationen

Der Grad der möglichen Komplikationen hängt von dem Stadium ab, in dem die Krankheit diagnostiziert wird, und von der Intensität der durchgeführten Behandlung. In vielerlei Hinsicht hängt die Prognose auch davon ab, wie schnell die Erkrankung fortschreitet.

Wenn die Skoliose nicht behandelt wird, kommt es zu einer systemischen Störung der Atmungsorgane, des Blutkreislaufs und der inneren Organe. All dies zusammen kann zu einem Sauerstoffmangel der Gewebe führen, zu einem unzureichenden und falschen Stoffwechsel, einem erheblichen Versagen der natürlichen Immunität. Das Ergebnis sind zahlreiche Krankheiten. Beispielsweise führen chronische Nierenerkrankungen, die durch Deformation des Beckens verursacht werden, zu Nierenpathologien, Schwäche der Wehen bei Frauen und einer eingeschränkten Potenz bei Männern.

Die Krümmung der Wirbelsäule mit der anschließenden Verschiebung einzelner Segmente führt letztendlich zu:

  • Kneifen von Nervenenden;
  • Skelettdeformitäten;
  • Störung des Kreislaufsystems und der inneren Organe;
  • eingeschränkte Mobilität;
  • das Auftreten anhaltender Schmerzen im Rücken.

Diagnose der Skoliose

Die Skoliose wird auf der Grundlage einer externen Untersuchung, Anamnese und anthropometrischen Messungen nachgewiesen. Zur Bestätigung der Diagnose wird eine radiographische Untersuchung und eine Magnetresonanztomographie vorgeschrieben.

Bei einem hohen Schädigungsgrad werden verwandte Studien in Form von EKG, Spirometrie, Ultraschall der inneren Organe und der weiteren Situation durchgeführt. Bei der Bestätigung der Diagnose wird eine Behandlung in Abhängigkeit von Skoliose und Typ empfohlen.

Behandlungsmethoden

Bei der Wirbelsäulenskoliose werden zwei Behandlungsmethoden praktiziert: konservative und chirurgische. Die Therapie mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs wird durchgeführt, wenn andere Methoden nicht zu einem signifikanten Ergebnis geführt haben und der Zustand des Patienten ernsthaft gefährdet ist und sofortige Maßnahmen erforderlich sind.

Die konservative Therapie bietet eine komplexe Behandlung, die mehrere Bereiche umfasst. Dazu gehören spezielle Gymnastik- und Bewegungstherapieübungen, die je nach Art der Deformität und dem Fortschreiten der Erkrankung individuell für den Patienten entworfen werden.

So wird die Skoliose S in den frühen, relativ stabilen Stadien behandelt. Bei Verletzung der Beinlänge werden orthopädische Einlagen angezeigt. Die Orthetikbehandlung ist auch effektiv - das Tragen eines medizinischen Korsetts zur Fixierung der Wirbelsäule.

Prävention

Die Prävention von Skoliose besteht aus der Aufrechterhaltung eines aktiven Lebensstils, der Durchführung von körperlichen Übungen, der Verwendung einer orthopädischen Matratze, dem Fehlen von ungleichmäßigen Belastungen der Wirbelsäule, der rechtzeitigen Behandlung von Verletzungen, akuten und chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Sförmige Skoliose

Skoliose ist eine sehr häufige Erkrankung, die vorwiegend im Alter von 8-15 Jahren auftritt. Meistens ist es C-förmig, mit Lokalisation im Brustbereich und der Krümmung der Wirbelsäule nach links oder rechts. Aber in einigen Fällen mit S-förmiger Skoliose diagnostiziert, gekennzeichnet durch das Vorhandensein von zwei Krümmungsbögen. Bedenken Sie, was eine solche Verformung droht, aus welchen Gründen sie bestimmt werden kann und wie die Behandlung aussehen soll.

Merkmale der Krankheit

Bei der S-förmigen Skoliose betrifft die Deformität zwei Wirbelsäulenbereiche gleichzeitig - die Brust- und die Lendenwirbelsäule. Die Biegungen sind in verschiedene Richtungen gerichtet, wodurch die Wirbelsäule eine S-Form erhält (was der Grund für den Namen der Pathologie ist). Eine solche Erkrankung entwickelt sich in Stufen: Zuerst wird der Hauptbogen gebildet, der sich im Thoraxbereich befindet, dann wird nach und nach ein Kompensationsbogen gebildet, durch den der Körper das Gleichgewicht wieder herstellen will.

Der Bogenbildungsprozess kann mehrere Jahre dauern und bleibt lange Zeit unbemerkt. Dies führt häufig dazu, dass die Krankheit in eine vernachlässigte Form übergeht und die Wiederherstellung der Gesundheit eine ganze Reihe therapeutischer Maßnahmen erfordert, einschließlich einer Operation.

Es ist wichtig! Im Gegensatz zu einer C-förmigen Skoliose schreitet diese Form der Pathologie ständig voran, und wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, führt dies in Zukunft zu einer Behinderung des Patienten.

Es werden vier Krankheitsstadien unterschieden, die durch die Größe des Biegungswinkels bestimmt werden und nur der Bogen mit einem größeren Krümmungsgrad berücksichtigt wird.

Tabelle Grad der Skoliose

In der ersten und zweiten Stufe ist es nicht schwierig, die Krümmung zu beseitigen, aber wenn die Pathologie bereits den dritten Grad erreicht hat, sind konservative Methoden möglicherweise unwirksam, und der einzige Ausweg ist eine Operation. Beim vierten Grad hilft hier nur ein chirurgischer Eingriff, obwohl dies keine absolute Genesung darstellt. Deshalb ist es so wichtig, die Pathologie frühzeitig zu erkennen.

Ursachen und Symptome einer S-förmigen Krümmung

Der Hauptauslöser für Skoliose (unabhängig von der Form der Krümmung) ist eine Verletzung der Körperhaltung in der Kindheit. Wenn ein Kind oft in der gleichen Position verharrt, sich lange Zeit in derselben Position aufhält und der körperlichen Aktivität wenig Beachtung schenkt, steigt das Risiko einer Skoliose dramatisch. Es ist jedoch unmöglich, im Voraus genau zu sagen, welche Form die Verformung annehmen wird, da sie von den physiologischen Eigenschaften des Organismus abhängt.

Häufige Ursachen der S-förmigen Skoliose sind:

  • angeborene Wirbelkrankheiten;
  • Rückenverletzungen, einschließlich generischer Verletzungen;
  • Wirbelsäuleninfektionen;
  • Muskelkrankheiten;
  • Fettleibigkeit.

Im Anfangsstadium, wenn Veränderungen in den Wirbeln selbst und den umgebenden Geweben auftreten, kann die Pathologie nur durch Hardware-Forschung, zum Beispiel Röntgen, bestimmt werden. Äußere Manifestationen sind entweder gar nicht vorhanden oder so schwach ausgeprägt, dass sie keinen Wert erhalten. Es ist möglich, die ersten charakteristischen Anzeichen wahrzunehmen, nachdem der Hauptbogen 7-10 Grad erreicht hat.

Frühe Symptome der Skoliose äußern sich vor allem in der Senkung des Rückens. Der Patient kneift unnötig, zieht den Nacken nach vorne, geht mit dem Kopf nach unten. Bei der Untersuchung des Rückens ist zu erkennen, dass eine Schulter etwas höher ist als die andere, und die Palpation kann auf der einen Seite des Rückens auf der Höhe der Rippen eine leichte Muskeldichtung aufweisen. Mit dem Fortschreiten der Krankheit kommen neue Anzeichen hinzu:

  • Asymmetrie in den Schulterblättern und Schultern nimmt zu;
  • Es kommt zu einer allmählichen Verzerrung des Beckens, die den Gang verändert.
  • Wenn der Körper gekippt wird, erscheint in der Rippenzone ein Buckel, der nach einer Seite verschoben ist.
  • Muskelrolle am Rücken ist verdichtet und wird größer;
  • nach körperlicher Aktivität kommt es zu einer raschen Ermüdung;
  • in der Seite oft schmerzende dumpfe Schmerzen und Muskelkrämpfe.

Wenn der Biegungswinkel 40 Grad überschreitet, treten negative Veränderungen in den Brustorganen und im Kreislaufsystem auf. Durch die Verformung des Skeletts werden die Blutgefäße zusammengedrückt, wodurch die Mikrozirkulation von Flüssigkeiten und Stoffwechselvorgänge in den Geweben verletzt wird. Eine Abnahme der Brust führt zu einer Verschiebung der Lunge und des Herzens, wodurch sich Atemnot und Unterbrechungen des Herzrhythmus entwickeln. Im Laufe der Zeit können Störungen des Verdauungstrakts und des Ausscheidungssystems auftreten.

Diagnose der Krankheit

Für einen Spezialisten ist die Erkennung der S-förmigen Skoliose bereits bei der ersten Untersuchung nicht schwierig. Die Art der Deformität, das Vorhandensein der zweiten Krümmung im Lendenbereich, ermöglicht es Ihnen, sofort die richtige Diagnose zu stellen und den Krümmungsgrad mit einem Skoliometer grob zu bestimmen.

Um die Diagnose zu bestätigen und das genaue Ausmaß der Biegung zu bestimmen, ist jedoch eine Hardware-Untersuchung erforderlich. Am einfachsten ist es, eine Röntgenaufnahme der Wirbelsäule zu machen. Die Bilder zeigen deutlich kleinere Abweichungen der Wirbelsäule sowie die vorhandenen Deformitäten der Wirbel. Mit Hilfe der Röntgenbeugung ist es möglich, den Biegewinkel genau zu messen und den Krümmungsgrad festzulegen. Um den Zustand der paravertebralen Gewebe zu beurteilen - um Ödeme zu erkennen, sind entzündliche Prozesse, das Einklemmen von Gefäßen und Nervenfasern im Spinalkanal, Computertomographie oder MRT erforderlich.

S-Skoliose-Behandlung

Die Wahl der Art der Behandlung wird direkt durch den Schweregrad der Krümmung beeinflusst, so dass der Arzt anhand der Untersuchungsergebnisse die optimale Methode wählt. Bei Skoliose 1 und 2 wird eine konservative Therapie gezeigt, einschließlich Physiotherapie, Massage- und Physiotherapiekurse, Schwimmen, Wirbelsäulentraktion. Eine medikamentöse Behandlung wird selten angewendet: bei starken Rückenschmerzen, häufigen schmerzhaften Krämpfen und entzündlichen Prozessen, die durch Einklemmen der Nerven in der Wirbelsäule verursacht werden. Art des Medikaments, Dosierung, Dauer der Aufnahme vom Arzt festgelegt.

Es ist wichtig! Im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit ist es zulässig, chirurgische Methoden zu verwenden, wenn die konservative Behandlung keine Ergebnisse liefert. Es ist erwähnenswert, dass die Wirbelsäulenchirurgie ernsthafte Kontraindikationen aufweist und daher nur in extremen Fällen auf diese radikale Methode zurückgreift.

Übungstherapie-Kurse

Übungsaufgaben, vorausgesetzt dosiert und regelmäßig, führen mehrere wichtige Aufgaben gleichzeitig aus:

  • die Skelettmuskulatur stärken;
  • die Haltung verbessern;
  • korrigieren Sie die Verformung der Wirbel;
  • normalisieren Sie Blutversorgung und Gewebestoffwechsel.

Die größte Wirkung der Physiotherapie ergibt sich im Anfangsstadium der Skoliose bei Kindern, wenn die Knochen leicht korrigiert werden können. Bei Erwachsenen ist die Wirksamkeit des Unterrichts geringer und die Behandlungsdauer länger. Die Übungen haben jedoch die größte Wirkung auf die Wirbelsäule, da aufgrund der Muskeln die Skoliose reduziert werden kann und die Wirbelsäule in ihre normale Position zurückkehren kann. Es gibt einen Grundkomplex der Bewegungstherapie, der für die S-förmige Skoliose verwendet wird, und für die Übung werden nur freier Raum und eine Bodenmatte benötigt. Die Übungen können zu Hause (im Sommer, vorzugsweise an der frischen Luft) oder in der Büroübungstherapie durchgeführt werden, bei der die Belastung streng von einem Spezialisten kontrolliert wird.

Video - Bewegungstherapie bei S-förmiger Skoliose

Mit dem Gymnastikball werden hervorragende Ergebnisse erzielt. Tatsächlich handelt es sich dabei um dieselben Grundübungen, die jedoch nicht auf der Matte, sondern auf dem Fitball ausgeführt werden. Dadurch kann die Effizienz des Unterrichts mehrmals erhöht und die Behandlungsdauer verkürzt werden. Das Wichtigste ist, plötzliche Erschütterungen und Verdrehungen des Körpers sowie Kraftbelastungen am Rücken zu vermeiden. Verformte Wirbel sind sehr anfällig, und jede nachlässige Anstrengung kann zu Mikrotraumata von paravertebralen Geweben, zu Nervenklemmen und anderen unerwünschten Folgen führen.

Rat Sie müssen nur die von Ihrem Arzt empfohlenen Übungen ausführen, um gesundheitliche Komplikationen zu vermeiden. Die Hauptbedingung sind sanfte Bewegungen und eine allmähliche Erhöhung der Belastung - vom leichten Aufwärmen bis zum intensiven Studium des gekrümmten Abschnitts.

Massagetherapie

Bei der Skoliose steht ein Teil der Wirbelsäulenmuskulatur unter übermäßiger Belastung, während der andere Teil zu stark gedehnt und geschwächt ist. Dies führt zu einer ungleichmäßigen Verteilung der Last, was wiederum die Verformung der Wirbelsäule erhöht. Mit Hilfe von Übungen ist es möglich, die Muskelaktivität zu steigern, dies reicht jedoch nicht aus, um diese wiederherzustellen. Zusätzlich zur Bewegungstherapie ist es daher notwendig, eine therapeutische Massage vorzuschreiben, die es ermöglicht, nicht nur die oberflächlichen, sondern auch die tiefen Muskeln zu trainieren, Verspannungen von den eingespannten Bereichen abzubauen und die geschwächten und gedehnten Muskeln zu stimulieren.

Video - Massage mit S-förmiger Skoliose

Massage hat eigene Kontraindikationen:

  • starke Rückenschmerzen;
  • das Vorhandensein entzündlicher Prozesse;
  • Infektionskrankheiten;
  • ernsthafte Probleme mit dem Atmungssystem und dem Herzen.

Nachdem der Patient untersucht wurde, wird die Massage vom Arzt verschrieben, um mögliche Komplikationsrisiken auszuschließen. In der frühen Phase der Skoliose kann die Massage zu Hause von einem Angehörigen des Patienten durchgeführt werden. Bei einer starken Krümmung sollte der Eingriff jedoch ausschließlich von einem qualifizierten Masseur durchgeführt werden.

Physiotherapie

Physiotherapieverfahren werden immer in Kombination mit Massage- und Therapieübungen verschrieben. Meistens werden Elektrophorese, Magnetfeldtherapie, Ultraschalltherapie und Erwärmungsanwendungen zur Behandlung von Skoliose eingesetzt. Eine solche Wirkung zielt auf die Aktivierung des Blutflusses, die Stärkung der Stoffwechselprozesse im Gewebe, die Stimulierung der Muskelfasern sowie die allgemeine Stärkung des Körpers. Je nach Schwere der Krümmung und dem Zustand des Körpers wird die Physiotherapie in Kursen von 8 bis 12 Behandlungen verordnet.

Andere Techniken

Eine der effektivsten Behandlungsmethoden ist das Schwimmen. Es wird nicht nur bei Skoliose, sondern auch bei anderen Erkrankungen der Wirbelsäule - Osteochondrose, Hernien, Kyphose usw. - verschrieben. Beschäftigungen im Pool 2-3-mal pro Woche für mehrere Monate ermöglichen es Ihnen, die Krümmung loszuwerden und die Haltung zu verbessern, und selbst in schweren Fällen nimmt die Wirbelsäulenverformung deutlich ab.

Eine weitere beliebte Methode ist die Wirbelsäulentraktion, die mit speziellen Geräten durchgeführt wird. Es gibt eine Trocken- und Unterwassertraktion, die wiederum in horizontal und vertikal unterteilt ist. Bei der S-förmigen Skoliose wirkt sich die trockene horizontale Streckung am stärksten aus, so dass eine Vergrößerung des Zwischenwirbelraums mit minimalem Risiko für die Wirbelsäule gewährleistet ist.

Zusätzlich zu diesen Behandlungsmethoden ist es notwendig, einige Regeln des Alltags einzuhalten: Übermäßige Anstrengung zu vermeiden, richtig zu essen, Zeit für körperliche Aktivität zu verwenden und sich ständig an Ihre Körperhaltung zu erinnern.

S-förmige Skoliose bezieht sich auf schwere Pathologien und kann nicht gestartet werden. Details zu den Übungen für Skoliose sowie zu den Arten der chirurgischen Behandlung der Krümmung der Wirbelsäule finden Sie auf unserer Website.

C-förmige Skoliose

✓ Von einem Arzt verifizierter Artikel

Skoliose ist eine häufige Erkrankung der Wirbelsäule, die je nach Krümmung in vielen Varietäten vertreten ist. S-förmige Skoliose ist eine Deformität, bei der sich die Wirbelsäule entlang ihrer gesamten Länge an zwei Stellen krümmt, so dass der Rücken die Form des Buchstabens "S" annimmt. Die Krankheit ist schwer zu behandeln, da die Verformung zwei skoliotische Bögen betrifft. Lassen Sie sich nicht von beängstigenden Titeln einschüchtern - beim Lesen des Artikels werden Sie alles verstehen.

S-förmige Skoliose entwickelt sich häufig in zwei Teilen der Wirbelsäule: der oberen Lendenwirbelsäule oder der Brustwirbelsäule. Über sie lohnt es sich ausführlicher zu reden.

Der erste primäre Bogen

Zweiter primärer Bogen

Der Primärbogen führt unweigerlich zur Entwicklung der Sekundärseite, was zu einer signifikanten Änderung der Wirbelsäulenlinie führt. In besonders schwierigen Fällen kann sich die Wirbelsäule als Reaktion auf die Verlagerung des Schwerpunkts um ihre Achse krümmen.

Sförmige Skoliose - Foto

Grad

Der Grad der S-förmigen Skoliose hängt davon ab, wie stark der Bogen verdreht wird. Insgesamt gibt es vier Grade, von denen jeder seine eigenen Besonderheiten hat.

S-förmiges Skoliose-Schema

1. Grad

Der erste Grad ist die einfachste Form der Krankheit, da in diesem Fall der Krümmungswinkel nicht mehr als zehn Grad beträgt. In diesem Stadium ist die Krankheit für den Patienten fast nicht wahrnehmbar und wird daher von vielen als langweilig empfunden. Es ist jedoch nicht alles so einfach. Wenn der erste Grad der S-förmigen Skoliose durch das Vorhandensein nur eines primären Bogens gekennzeichnet ist, wird der zweite viel später gebildet. Dieses Stadium der Krankheit ist für die Behandlung am günstigsten, aber das Fehlen charakteristischer Anzeichen für ein ernstes Problem führt dazu, dass die Person die Krankheit einfach ignoriert. Infolgedessen verläuft die Skoliose nicht nur reibungslos, sondern entwickelt sich auch rasch.

In der Medizin gibt es je nach Krümmungsform verschiedene Arten von Skoliose

2. Grad

S-förmige Skoliose Grad 2 ist bereits viel problematischer als das erste. Der Winkel der Wirbelsäulenverformung steigt auf 25 Grad. Neben dem Bücken erscheint der Patient und andere unangenehme Krankheitsanzeichen: Die Asymmetrie der Schulterblätter und des Schultergürtels, die sich mit bloßem Auge bemerkbar macht, insbesondere wenn sich die Person nach vorne beugt. Der zweite Bogen beginnt sich bereits zu formen, aber seine Entwicklung ist noch ganz am Anfang und daher noch nicht erkennbar.

II Grad - der Krümmungswinkel von 11 bis 30 Grad

3. grad

Dritter Skoliosegrad

Zum dritten Grad beträgt der Winkel des Bogens 25 bis 50 Grad. Zu diesem Zeitpunkt ist der zweite Bogen bereits auf seinem "Gipfel" und manifestiert sich daher aktiv am Körper - bis zu 25 Grad. Äußerlich werden die Veränderungen sehr deutlich: Neben der offensichtlichen Asymmetrie der Brust entwickelt sich beim Menschen ein Rippenbuckel. Diese Verformungsformen werden bereits als schwerwiegend eingestuft, da sie im Laufe der Zeit das normale Leben einer Person beeinträchtigen. Auf welche Weise? Die Krümmungsentwicklung betrifft den Körper, hauptsächlich im Herz-Kreislauf-System.

4. Grad

Skoliose Grad 4

Zu diesem Zeitpunkt erreicht der Deformationswinkel 50 Grad. Für den zweiten Bogen gibt es zwei mögliche Optionen: Er verlangsamt sich entweder auf demselben Niveau wie er war oder entwickelt sich weiter, was für den Patienten unerwünscht ist. Bei schweren pathologischen Prozessen wird die Skoliose des unteren Teils schwerwiegend und irreversibel.

Dies führt zu einer starken Verformung des menschlichen Körpers, die den Patienten buchstäblich entstellt. Die schlimmsten Folgen sind Behinderung. Leider ist ein solches Ergebnis mit s-förmiger Skoliose 4. Grades mehr als wahrscheinlich. Für alle können sich schwere Formen von Lungen- und Herzinsuffizienz entwickeln und auch andere Organe verlieren ihre Funktionalität.

Um die Wahrnehmung zu erleichtern, kombinieren wir alle Anzeichen unterschiedlicher Skoliose in einer Tabelle.

Methodentabelle zur Behandlung der S, Z, C-förmigen Skoliose

S-förmige Skoliose ist eine Krümmung der Wirbelsäule mit der Form "S" in der seitlichen Projektion. Es zeichnet sich durch zwei skoliotische Bögen (Haupt- und Kompensationsbogen) mit unterschiedlichem Neigungswinkel aus.

Achtung! In 80% der Fälle entwickelt sich die S-förmige Skoliose im Verlauf des Wachstums der Wirbelsäule bis zu 18 Jahre (viel seltener - bis zu 24 Jahre).

Allgemeine Beschreibung und Formen der Krümmung

Durch die Skoliose der Wirbelsäule wird die Funktion des Bewegungsapparates gestört, eine Wirbelsäulenverkrümmung und eine Umkehrung der Wirbel beobachtet. Verformungen jeglicher Form hemmen die Arbeit der inneren Organe und werden visuell sichtbar.

Die Behandlung der C, Z und S figurativen Krümmung der Wirbelsäule berücksichtigt den Entwicklungsstand der Pathologie und die Form ihrer Manifestation:

Die Behandlungsform ist nur ein chirurgischer Eingriff.

Bei der S-förmigen Skoliose hat die Entwicklung des Primärbogens immer das Auftreten eines Sekundärbogens zur Folge und führt zu einer starken Krümmung der Wirbelsäule. Es gibt Fälle, in denen sich die Wirbelsäule aufgrund einer Änderung des Schwerpunkts um ihre eigene Achse "verdreht".

Skoliotische Bögen:

  • Primär (primär) Lokalisierungsbereich - thorakal. In 90% der Fälle wird der 7. oder 8. Wirbel zum höchsten Punkt des Bogens. Je höher der Hauptbogen, desto negativer die Prognose für die weitere Entwicklung der Pathologie;
  • Sekundär (kompensatorisch). Viel später als der Hauptbogen geformt. Die Spitze befindet sich an 1 oder 2 Lendenwirbeln. Es ist durch das Fehlen offensichtlicher Anzeichen gekennzeichnet.

Ursachen der Entwicklung

In 40 bis 45% der Fälle entwickelt sich Skoliose aufgrund idiopathischer (unbekannter) Ursachen, d. H. Die Umstände, die die Krümmung der Wirbelsäule hervorgerufen haben, können vom Orthopäden nicht installiert werden.

Achtung! Alle 10 Fälle von Skoliose sind angeboren.

Die verbleibenden Ursachen für das Auftreten und die Bildung einer S-förmigen Skoliose:

  • sesshafter (sesshafter) Lebensstil,
  • unsachgemäße Übung,
  • genetische Veranlagung
  • angeborene Defekte des Skelettsystems
  • lange in den falschen Stellungen bleiben,
  • schwere Kräuter, Frakturen.

Die provozierenden Faktoren sind ungesunde Ernährung, Übergewicht und das Tragen von Gewichten (insbesondere in einer Hand).

Das Ausmaß der Krankheit und ihre Symptome

Unterschiedliche Deformationswinkel der Wirbelsäule bilden die Grundlage für die Auswahl von 4 Grad S-förmiger Skoliose. Das klinische Bild, die visuelle Manifestation und die Folgen der Pathologie unterscheiden sich je nach Grad erheblich.

1. Grad

Die Krümmung ist auf einen Blick schwer zu erkennen, da die Abweichung der Wirbelsäule nicht mehr als 5-10 ° beträgt. Der erste Krümmungsgrad ist durch das Vorhandensein eines einzigen skoliotischen Bogens gekennzeichnet.

Zeichen:

  • leichte Asymmetrie der Schultern, beobachtet im Stehen
  • leichte Slouch
  • Halskontur ändern
  • Rückenschmerzen mit intensiver körperlicher Anstrengung.

Die Krankheit entwickelt sich schnell, daher ist es wichtig, sie im Anfangsstadium (vor Beginn irreversibler Veränderungen) zu diagnostizieren.

2. Grad

Der Winkel der Wirbelsäulenverformung nimmt auf 10-25 ° zu, die Bildung des zweiten skoliotischen Bogens beginnt.

Zeichen:

  • leichte Asymmetrie der Schulter- und Schulterlinie
  • Beckenknochenprolaps (auf der Krümmungsseite),
  • Entwicklung des Rumpels.

Verformungen sind an jeder Stelle des Körpers sichtbar (besonders deutlich beim Vorbeugen). Die Pathologie wird von einer Kompression der inneren Organe in der Brust begleitet, die zu Atemnot und Tachykardie (schneller Herzschlag) führt.

3. grad

Es ist durch zwei skoliotische Bögen gekennzeichnet - der Neigungswinkel des ersten beträgt 25-50 °, der zweite 25 °.

Zeichen:

  • offensichtliche Asymmetrie des Thorax,
  • stark slouch
  • das Auftreten von Kontrakturen
  • Bildung eines Rumpels,
  • gewölbte Rippen.

Auftretende Deformationen beeinträchtigen die Funktion der Brustorgane (Lunge, Herz) und führen zu einer Störung des kleinen Blutkreislaufs.

4. Grad

Der Verformungswinkel des skoliotischen Hauptbogens übersteigt 50 °, der zweite Bogen ist im Bereich von 25–50 ° gekrümmt.

Zeichen:

  • die Asymmetrie des ganzen Körpers (führt zu einer Behinderung),
  • gebildeter buckel
  • Muskelzerrung
  • intensives Schmerzsyndrom.

Das Fortschreiten der Pathologie führt zur Entwicklung von Multiorganversagen.

Video

Wir heilen S-förmige Skoliose

Diagnose

Eine genaue Diagnose wird durch externe Untersuchung des Patienten oder durch zusätzliche Forschung (abhängig vom Entwicklungsstand der Pathologie) erstellt. Grundlage für die Diagnose sind während der Inspektion äußere Anzeichen.

Wenn nicht genügend äußere Untersuchung vorhanden ist, um das Stadium, die Seite der Krümmung und die Lokalisation zu bestimmen, gibt der Arzt eine Richtung für eine Röntgen- oder MRT der Wirbelsäule aus. Sie tragen zur Erkennung von Skoliose ersten Grades bei und ermöglichen es Ihnen, den Krümmungswinkel genau einzustellen.

Zusätzlich wird das osteotrope Hormonprofil (CAP) überwacht und die Richtung zur Bestimmung der Neuropeptide "R-FPA" und "L-FPA" ausgegeben.

Behandlung

Durch die Behandlung der S-förmigen Skoliose 1 und 2 können Sie den Zustand der Wirbelsäule vollständig wiederherstellen und die pathologischen Manifestationen der Krankheit beseitigen. Bei einer Skoliose von 3 und 4 Grad zielt die Behandlung nur darauf ab, das weitere Fortschreiten der Krümmung zu verhindern, da die Korrektur der Wirbelsäule nicht mehr möglich ist.

Effektive Behandlung ermöglicht:

  • die Wirbel in einen normalen physiologischen Zustand bringen,
  • Beseitigen Sie pathologische Manifestationen (Rippenhügel, Muscle Roller, Torsion usw.),
  • Muskeltonus normalisieren
  • Stoffwechselprozesse beschleunigen
  • wiederherstellung der durchblutung.

Selbstbehandlung bei S-förmiger Skoliose ist nicht akzeptabel!

Behandlungsmerkmale je nach Skoliose:

Es gibt keine starken Schmerzen, daher werden keine Medikamente verschrieben.

In 70% der Fälle ist es möglich, die Wirbelsäule wieder in ihre ursprüngliche Konfiguration zu bringen.

Das Ziel der Behandlung ist es, den Verlauf der Krümmung zu stoppen.

Medizinische Methoden

Der Arzt verschreibt Vitamine und Medikamente, um die Wirksamkeit der Behandlung sicherzustellen. Bei schweren Formen der S-förmigen Skoliose werden Analgetika zur Beseitigung des Schmerzsyndroms verschrieben. Bei 3 und 4 Grad der Erkrankung wird eine milde Hormontherapie verordnet.

Massage und Physiotherapie

Therapeutische Akupressur hilft, den Stoffwechsel in den betroffenen Körperbereichen zu beschleunigen und die Durchblutung wiederherzustellen. Spezielle Massagetechniken sorgen für eine verbesserte Versorgung der Gewebe und der Wirbelsäule mit Nährstoffen.

Die Massage reduziert den Winkel des skoliotischen Bogens, löst Verspannungen in den Muskeln und strafft das Muskelkorsett. Kontraindikationen sind Schmerzen, unabhängig vom Grad ihrer Manifestation. Selbstmassage ist verboten.

Die Physiotherapie bei Skoliose trägt zur schnellen Beseitigung von Schmerzen, zur Stärkung der Muskulatur und zur Wiederherstellung der motorischen Funktionen bei. Es wird für die medikamentöse Therapie empfohlen, da es das Risiko von Nebenwirkungen verringert.

Physiotherapiemethoden für Skoliose:

  • Niederfrequenz-Elektrotherapie Die betroffenen Bereiche sind von niederfrequenten modulierten Strömen betroffen.
  • Elektrophorese. Es wird verwendet, um medizinische Lösungen mit konstantem elektrischen Strom (lokal) zu injizieren.
  • Ultraschalltherapie Auf den Körper wirken Ultraschallschwingungen verschiedener Frequenzen.

Therapeutische Übung und Yoga

Bewegungstherapie und Yoga werden zur Behandlung von Skoliose 1 und 2 verwendet. Alle Übungen und therapeutischen Asanas müssen mit einer minimalen Belastung durchgeführt werden. Erlaubt auf allen Vieren zu gehen, den Hals zu strecken, Klassen "Schere" und "Fahrrad" in Rückenlage auszuführen.

Es wird empfohlen, Übungen zum Anheben des Kopfes, der Beine und der Arme durchzuführen (die Ausgangsposition liegt auf Bauch oder Rücken). Sie können asymmetrische Übungen ausführen, die jedoch vom Arzt individuell für jeden Patienten ausgewählt werden.

Empfehlungen:

  • körperliche Übungen und therapeutische Asanas in einem speziellen Korsett durchführen, das die Wirbelsäule in der richtigen Position fixiert;
  • Vermeiden Sie intensive körperliche Anstrengungen - nehmen Sie täglich 7 bis 20 Minuten, um den Unterricht zu beenden.
  • Wenn während der Übungen Schmerzen oder Unbehagen auftreten, beenden Sie die Übungstherapie.

Bei der Behandlung von Skoliose wird Schwimmen empfohlen, wobei gleichzeitig mehrere Muskelgruppen gestärkt werden und Sie die Belastung gleichmäßig verteilen können.

Es bildet die richtige Haltung und trainiert das Atmen.

Korsett

Orthopädische Methoden (Korsetts, Gürtel) bilden die Grundlage für die konservative Behandlung der S-förmigen Skoliose. Zur Behandlung werden „aktive“ Korsetts verwendet, die den Körper in der richtigen Position fixieren und auf Skoliose wirken (z. B. Chenot-Korsetts).

Spezielle Bandagen, die die Achsen der Wirbelsäule fixieren, reduzieren die Belastung der Wirbelsäule und verteilen sie gleichmäßig auf alle Abteilungen. Muskelverspannungen führen nicht zum Fortschreiten der Krankheit.

Kontraindikationen für das Tragen von Korsetts und Bandagen:

  • Weichteilatrophie,
  • Durchblutungsstörungen der Lendengegend,
  • Osteoporose usw.

Die Entscheidung über die Verwendung von Korsetts und Bandagen trifft einen Spezialisten nach der Inspektion.

Chirurgische Behandlung

Statistiken zeigen, dass nur 1 von 1.000 Fällen von S-förmiger Skoliose chirurgisch korrigiert werden muss. Es wird mit Endokorrektoren, Stäben, Klammern und polysegmentalen Metallstrukturen hergestellt.

Indikationen für die chirurgische Behandlung:

  • Winkel des skoliotischen Bogens mehr als 50 более,
  • Ineffizienz konservativer Methoden,
  • hohes Wachstumspotenzial der Wirbelsäule.

Kontraindikationen für eine chirurgische Korrektur sind hormonelle Störungen, Verschlimmerung chronischer Erkrankungen des Atmungssystems, Nierenversagen usw.

Prävention

Kompetente Prävention ist eine Gelegenheit, um die Entwicklung der Krankheit oder des Rückfalls zu verhindern.

Empfohlen in der Kindheit und Jugend.

Vorbeugende Maßnahmen:

  • Lebensstil bewegen. Abwechselnd körperliche Anstrengung und Ruhe stärken Sie die Wirbelsäule und trainieren die Muskeln.
  • Voller Schlaf Bevorzugen Sie elastische Matratzen (wenn möglich - orthopädisch);
  • Richtige Ernährung. Eine abwechslungsreiche Ernährung mit täglichem Verzehr von frischem Obst und Gemüse.
  • Achte auf deine Haltung. Machen Sie keine Schrägheit, halten Sie Ihren Rücken und Ihre Schultern auf Höhe und halten Sie den Körper während der Arbeit und des Lernens richtig.

Macht die Armee?

Mit S-förmiger Skoliose II, III und IV sind Männer von der Ausübung militärischer Aufgaben befreit. Das Vorhandensein von Verformungen wird vor oder während einer medizinischen Untersuchung festgestellt, die von der Militärregistrierungs- und Einstellungsbehörde bestellt wird.

S-förmige Skoliose wird aufgrund der Schwierigkeit der Behandlung und der Unfähigkeit, den ursprünglichen Zustand der Wirbelsäule wiederherzustellen, als schwere Erkrankung erkannt. Bei der Erkennung der primären Anzeichen und zur Prophylaxe empfehlen wir die regelmäßige Untersuchung bei einem Orthopäden.