Haupt / Ellbogen

Was ist die Leitfähigkeit der Wirbelsäule und welche Rolle spielt sie?

Noch keine Kommentare Sei der Erste! 762 Ansichten

Beschreibung: Was ist die Leitfähigkeit des Rückenmarks? Obwohl fast jedes Schulkind die Antwort auf die Frage kennt, ist es unwahrscheinlich, dass eine gewöhnliche Person sofort antworten kann. Seine leitende Funktion ist einfach - es ist die Übertragung eines Nervensignals. Aufgrund dieser Besonderheit der Nationalversammlung ist eine Person ein einheitliches System.

Und um die Kontrolle über die Funktionen der Organe, die Bewegungsfähigkeit, die rechtzeitige Übertragung oder den Empfang von Reflexen, sympathische Impulse und leitende Pfade zu gewährleisten, sind leitfähige Pfade erforderlich. Bei der Übertragung von Impulsen treten schwerwiegende Körperverletzungen auf.

Was ist die Leitfunktion?

In welcher Weise äußert sich die leitende Funktion des Rückenmarks? Das Konzept der "Wege" impliziert einen gemeinsamen Nervenfaden, der Signale in verschiedenen Bereichen der grauen Substanz leitet. Absteigende sowie aufsteigende Bahnen des Rückenmarks unterliegen einer Funktion - der Übertragung von Impulsen. In der Regel gibt es 3 Arten von Fasern:

  • Projektion;
  • Kommissuralverbindungen;
  • assoziativer Pfad der Nerven.

Neben dieser Einteilung gibt es noch eine andere. Demnach werden motorische und sensorische Wege unterschieden. Die ersten Reaktionen bewirken eine Reflexreaktion und organisieren die Impulsabgabe vom Gehirn an das Rückenmark sowie an das Muskelgewebe. Sie sind auch für die Koordination der Bewegungen verantwortlich. Darüber hinaus werden diese Fäden zum Sehnerv und zur Lamina des Mittelhirndachs gezogen, dessen Aufgabe darin besteht, die Funktion des Sehens und Hörens bereitzustellen. Dank der Nervenfasern, die empfindliche Bahnen bilden, kann eine Person diese vier Arten von Impulsen erkennen: Schmerz, Temperatur, Tastsinn, Gelenk- und Muskelgefühl (Bewegung, Körperposition).

Was hat die Pfade geprägt?

Die Hauptwege des Rückenmarks werden von Zellbündeln gebildet - Neuronen. Diese Struktur garantiert die notwendige Impulsübertragungsgeschwindigkeit. Die Trennung der Funktionen der Pfade ist mit den Merkmalen ihres Zwecks verbunden. Aufsteigende Bahnen nehmen Signale der Haut, der Schleimhäute und der menschlichen Organe wahr. Darüber hinaus sind sie für das Funktionieren des Bewegungsapparates verantwortlich.

Die absteigenden Bahnen des Rückenmarks übertragen Signale an menschliche Organe - Gewebe, Drüsen. Sie verbinden sich mit dem kortikalen Teil der grauen Substanz. Die Signalübertragung zu den Organen erfolgt über die neuronale Verbindung des Gehirns.

Das Rückenmark ist durch eine doppelte Richtung solcher Pfade gekennzeichnet, aufgrund derer eine frühe Impulsübertragung von Informationen aus kontrollierten Systemen erfolgt. Eine leitfähige Wirbelsäulenfunktion wird nur durch die Übertragung von Signalen durch das Nervengewebe möglich. In Bezug auf diese Pfade wurden in der Medizin häufig solche Bezeichnungen verwendet.

  1. Cortical-spinaler Pfad. Dies ist eine Sammlung von Nervenfäden, die für die Bewegungsfunktionen verantwortlich sind. Basierend auf dem Zweck, Richtung, ist es in mehrere Teile unterteilt: das laterale, kortikale, kernikale, vordere kortikal-zerebrale System.
  2. Rückenmarkspfad. Sie wird durch eine nach unten gerichtete Projektion NA dargestellt, die in der Mittelhirnrinde ihren Ursprung hat, durch den Rumpf, die Kordel der Halbkugeln geht und an den vorderen Hörnern des Firstes endet. Ansonsten wird es als tektospinaler Pfad bezeichnet.
  3. Vor der Wirbelsäule. Kopf des Vorhofapparates. Sie beginnt am lateralen Kern des N. prednarnitkovogo.
  4. Retikulär-spinaler Pfad. Bietet Muskeltonus sowie die Aufgabe seiner Fasern kann die Übertragung von Nervenimpulsen auf die graue Substanz der Gehirnhälften genannt werden.
  5. Der Pyramidenweg. Seine Komponenten umfassen das laterale und direkte Nervenfaserbündel.

Lokalisierung von Wegen

Der gesamte Körper des Nervengewebes befindet sich in einer weißen, grauen Substanz, die die cerebrospinalen Hörner und den Cortex der Hemisphären vereint. Unter Leitungsbahnen versteht man oft eine Ansammlung von Fäden und Geweben von Nerven, die sich in bestimmten Bereichen der grauen, weißen Substanz des Gehirns befinden. Impulse werden über neuronale Kommunikation übertragen.

Morphologische und funktionale Eigenschaften der absteigenden Pfade ermöglichen die Übertragung von Impulsen insbesondere in eine Richtung. Synaptische Reizung tritt von der präsynaptischen zur postsynaptischen Membran auf. Mit der Leitungsfunktion beider Gehirne können Sie diese Möglichkeiten und die Position der aufsteigenden absteigenden Pfade vergleichen.

  1. Assoziative Pfade. Man nennt sie "Brücken", die die Zonen zwischen der Kruste, den Kernen der grauen Substanz, vereinen. Sie umfassen lange und kurze Fasern. Kurze Fasern befinden sich also im Rahmen einer Hälfte oder eines Lappens der Halbkugel, aber lange Fasern können Impulse durch 2-3 Segmente der grauen Substanz übertragen. Spinalneuronen bilden intersegmentale Strahlen.
  2. Kommissuralfasern. Sie bilden den Corpus Callosum und vereinen die neu gebildeten Teilungen der beiden Gehirne. In der Regel laufen sie in Strahlen auseinander und befinden sich in der weißen Substanz des Hirngewebes.
  3. Projektionsfasern Während sie sich im Rückenmark befinden, können Signale das Gehirn mit maximaler Geschwindigkeit erreichen. Die spezifischen Merkmale der Funktionen der Faser sind ihrer Natur nach in aufsteigende (sogenannte afferente Pfade) und in absteigende Richtungen unterteilt. Sie sind wiederum unterteilt in interorezeptive (Kommunikation mit Organen bereitstellen), propriorezeptive (für die Bewegung verantwortliche), exterorezeptive (Sehen, Hören). Solche Rezeptoren befinden sich zwischen Kamm und Hypothalamus.

Zu den absteigenden Bahnen des Rückhirns gehören in der Regel das pyramidenförmige und das zentrale Motoneuron sowie die Filamente des Dorsal-Kleinhirnnervs. Das pyramidenförmige Neuron stammt aus der Großhirnrinde und steigt durch den gesamten Rumpf ab. Jeder seiner Strahlen endet am Horn der Wirbelsäulenmasse. Das zentrale Motoneuron vereint den Kortex der Hemisphären mit den Vorderhörnern der Gehirnaxone - den Nervenwurzeln.

Wenn wir über die zerebralen Spinalfäden der Nerven sprechen, gehen sie über einen dünnen und keilförmigen Pfad, der die Beine und das Rückenmark einer Person verbindet. Die Besonderheit solcher Wege ist für eine Person, die keine medizinische Ausbildung besitzt, sehr schwierig. Man muss sich jedoch dessen bewusst sein: Die neuronale Signalübertragung macht den menschlichen Körper zu einem.

Was passiert, wenn die Spur beschädigt ist?

Um die Neurophysiologie motorischer, sensorischer Bahnen zu verstehen, sollte man die Anatomie der Wirbelsäule verstehen. Das Gehirn des Rückens ähnelt in seiner Struktur einem von Muskeln umgebenen Zylinder. Durch seine graue Substanz gehen die Wege, dank denen Bewegungen der Organarbeit kontrolliert werden. Assoziative Wege machen taktile Gefühle und Schmerzen wahrscheinlich, und Bewegungen bieten Reflexfunktionen des Körpers.

Aufgrund von Traumata, Beschwerden oder Pathologien der Gehirnentwicklung kann die Leitfähigkeit des Impulses abnehmen oder sogar verschwinden. Dieses Phänomen ist auf das Absterben der Nervenäste zurückzuführen. In der Regel geht die Leitungsstörung mit Lähmungen und mangelnder Sensibilität der Gliedmaßen einher. Darüber hinaus kommt es zu Funktionsverletzungen der Organe, die durch beschädigte Nervenfasern kontrolliert werden. Bei einer Schädigung des Gehirns sind Inkontinenz und spontaner Stuhlgang möglich.

Die Reflexionsfunktion des Gehirns wird unmittelbar nach dem Auftreten degenerativer Veränderungen verändert. Es wird ein Absterben der Nerven beobachtet, die sich danach nur sehr schwer erholen können. Die Krankheit schreitet rasch voran, wodurch sich eine Leitungsstörung bemerkbar macht. Deshalb sollte die Behandlung in diesem Fall unverzüglich erfolgen.

Kann die Leitfähigkeit wiederhergestellt werden?

Die Therapie ohne Leitfähigkeit zielt darauf ab, den Tod der Nerven zu verhindern und die Ursachen der Pathologie zu beseitigen.

Medikamentöse Therapie

Diese Art der Behandlung reduziert sich auf die Verschreibung von Medikamenten, die dem Tod von Gehirnzellen entgegenwirken, und sorgt auch für den Blutfluss in den geschädigten Bereich des Gehirns des Rückens. Bei einer solchen Therapie wird die Spezifität der Leitfähigkeit des Gehirns berücksichtigt, die mit dem Alter des Patienten sowie mit der Schwere der Erkrankung oder Verletzung zusammenhängt. Um die Nervenzellen zu stimulieren, wird die Therapie mit Hilfe von elektrischen Impulsen verordnet, die den Muskeltonus unterstützen.

Chirurgie

Die Operation zur Wiederherstellung der Leitfähigkeit hat zwei Ziele:

  • Beseitigung der Faktoren, die die Lähmung der Arbeit neuronaler Verbindungen provozieren;
  • Es ist die Stimulation des Gehirns, um verlorene Funktionen wiederherzustellen.

In der Regel führen Ärzte vor einer Intervention eine Untersuchung des Körpers durch, um den Ort des Entartungsprozesses zu identifizieren. Da die Liste der Pfade sehr lang ist, versucht der Neurochirurg den Suchbereich mithilfe von Diagnosefunktionen einzuengen. Bei schweren Verletzungen ist es sehr wichtig, die Ursachen der bald aufgetretenen Wirbelsäulenkompression zu beseitigen.

Volksmedizin

Die Mittel eines solchen Arzneimittels sollten im Falle einer Impulsleitungspathologie mit Vorsicht angewendet werden, um keine Verschlechterung des Zustands des Patienten zu bewirken. Oft, wenn ein solches Problem verwendet wird:

Bei der Apitherapie handelt es sich um eine Behandlung mit Bienenstichen, die die Wiederherstellung von efferenten Pfaden unterstützt, insbesondere wenn die Pathologie durch eine wachsende Hernie, Radikulitis oder andere ähnliche Erkrankungen ausgelöst wird. Bienengift hat eine weitere nützliche Funktion - es sorgt für die Durchblutung des Problembereichs. Im Falle der Kräutermedizin sind Heilpflanzengebühren geeignet, die den Stoffwechsel verbessern und zur Normalisierung des Blutflusses beitragen. Die Hirudotherapie, bei der Blutegel verwendet werden, hilft, die Stagnation zu beseitigen, die bei Problemen mit der Struktur der Wirbelsäule unvermeidlich ist.

Die vollständige Wiederherstellung neuronaler Verbindungen nach einer schweren Verletzung ist keine leichte Aufgabe. Es hängt sehr viel von der sofortigen Behandlung von Ärzten und der rechtzeitigen Unterstützung eines qualifizierten Neurochirurgen ab. Es ist jedoch wichtig, nicht zu vergessen: Je mehr Zeit seit dem Beginn der degenerativen Veränderungen vergangen ist, desto geringer ist die Chance, die Funktionalität des Rückenmarks zu erneuern.

Erläutern Sie die leitende Funktion des Rückenmarks.

In der grauen Substanz des Rückenmarks sind die Reflexwege vieler motorischer Reaktionen geschlossen, beispielsweise der Knieruck (beim Antippen der Sehne des Quadrizepsmuskels des Oberschenkels im Kniebereich wird die Tibia am Kniegelenk gestreckt). Der Weg dieses Reflexes verläuft durch die Lendenwirbelsäulensegmente II - IV des Rückenmarks. Bei Kindern in den ersten Lebenstagen ist die Reaktion des Knierucks sehr einfach, aber sie manifestiert sich nicht in der Streckung des Unterschenkels, sondern in der Beugung. Dies ist auf das Vorherrschen des Tons der Beugemuskeln über den Streckern zurückzuführen. Bei gesunden einjährigen Kindern tritt der Reflex immer auf, aber er ist weniger ausgeprägt.

Das Rückenmark innerviert alle Skelettmuskeln, mit Ausnahme der Kopfmuskeln, die von Hirnnerven innerviert werden. Das Rückenmark enthält Reflexzentren der Muskulatur des Rumpfes, der Gliedmaßen und des Halses sowie viele Zentren des autonomen Nervensystems.

Leitende Funktion des Rückenmarks. Zentripetale Impulse, die durch die hinteren Wurzeln in das Rückenmark eindringen, werden entlang der Bahnen des Rückenmarks in die darüber liegenden Gehirnregionen übertragen. Impulse, die den Zustand der Skelettmuskulatur und der inneren Organe verändern, kommen wiederum aus den darüber liegenden Abteilungen des Zentralnervensystems durch das Rückenmark. Die Aktivität des Rückenmarks beim Menschen unterliegt weitgehend dem koordinierenden Einfluss der darüber liegenden Abschnitte des Zentralnervensystems.

1. Das zentrale Nervensystem besteht aus Gehirn und Rückenmark.

2. Das Rückenmark besteht aus weißer und grauer Substanz. An der Oberseite verbindet sich das Rückenmark mit dem Gehirn, an den unteren Enden mit einem Nervenbündel, das sich von dort aus erstreckt.

3. Nervenimpulse in aufsteigenden Bahnen gehen von der grauen Substanz des Rückenmarks zum Gehirn, und die nach unten gerichteten Nervenfasern bilden die absteigenden Bahnen. Über absteigende Bahnen steuern Neuronen im Gehirn die Funktion des Rückenmarks.

4. Das Rückenmark schließt eine große Anzahl von Reflexbögen. Sie regulieren sowohl somatische als auch vegetative Funktionen.

Das menschliche Rückenmark - die Struktur und die Funktionen

Das Rückenmark ist eines der Hauptorgane eines Lebewesens, da die Arbeit des gesamten Organismus von seiner Struktur und seinen Funktionen abhängt.

In der Regel kann schon eine geringste Verletzung zu einer Funktionsstörung des gesamten Organismus führen.

Ohne seine Arbeit ist die Tätigkeit des Herzens, der Blase, der Lunge und anderer wichtiger Organe unmöglich. Deshalb ist es notwendig, mehr über seine Funktionsweise und Physiologie zu erfahren.

Wie sieht das menschliche Rückenmark aus?

Experten identifizieren fünf Bereiche des Rückenmarks, von denen jeder eine bestimmte Anzahl von Wirbeln umfasst:

  1. Der Hals besteht aus der Halswirbelsäule (8 Wirbel).
  2. Die Brust besteht aus dem Brustbereich (12 Wirbel).
  3. Die Lende aus der Lendengegend (5 Wirbel).
  4. Kreuzbein (5 Wirbel).
  5. Ein Steißbein aus dem Steißbeinabschnitt (ein Wirbel).

Rückenmarkssegmente


Die Rückenmarksektoren sind separate Bereiche der Wirbelsäule. In der Tabelle können Sie sehen, dass jeder Teil die Arbeit eines bestimmten Gliedes steuert.

Was ist die Leitfähigkeit des Rückenmarks?


Es ist ziemlich schwierig, die leitende Funktion zu erklären. Zunächst wird im Gehirn ein Impuls geboren, in dem Informationen über die Arbeit der Organe fließen. Danach wird es bearbeitet und geht entlang der Wirbelsäule an die Peripherie der Nerven, die den Befehl auf die Muskeln übertragen, die sich dann zusammenziehen.

Die innere Struktur des menschlichen Rückenmarks

Wenn Sie einen Querschnitt des Rückenmarks machen und das Bild betrachten, werden Sie feststellen, dass die Farbe des Rückenmarks nicht einheitlich ist. Es enthält zwei Farben - Grau und Weiß.

Grau ist für die Neuronenbündel zuständig, und Weiß - für die Nerven.

Weiße Substanz des Rückenmarks

Die Fasern der weißen Substanz bilden ein leitfähiges System, das Signale an das Gehirn weiterleitet. Nerven sind verkürzte und lange Fasern. Die ersten laufen in allen Ebenen des Rückens, eine Person kann nicht ohne sie gehen.

Aus ihrem Namen wird deutlich, dass sie sich nicht von der Wirbelsäule zu den nächsten Nervenenden bewegen. Sie befinden sich nur um die Rückseite. Es gibt zwei Arten von Langfasern: aufsteigend und absteigend. Die ersten gehen zum Gehirn und abwärts - in die entgegengesetzte Richtung.

Was macht die graue Substanz des Rückenmarks aus?

Wenn Sie den Rücken halbieren, ähnelt die graue Farbe im Inneren einer großen Motte, die an den Rändern weiß hervorgehoben ist. Die großen Flügel der Motte ähneln den Hörnern, von denen die Nervenenden ausgehen. Die vorderen Kotflügel sind breiter als die hinteren Kotflügel, es gibt auch kleine seitliche Vorgänge (seitliche Hörner). In diesem Schmetterling ist ein zentraler Kanal verlegt, durch den der Alkohol fließt und die gesamte Wirbelsäule mit Mineralien sättigt.

Meist besteht die graue Substanz aus radikulären Zellen, die wiederum aus Axonen bestehen. In der Regel befinden sich diese Zellen vor der grauen Substanz. Die Büschelzellen befestigen die Rückenteile aneinander. Die hinteren Wurzeln (interkalierte Zellen) bestehen aus Synapsen. Die gesamte graue Substanz umfasst über 10 Millionen verschiedene Zellen, die zusammen die Kerne der grauen Substanz bilden.

Die Kerne der grauen Substanz werden sogenannte Strahlen genannt, die viele Zellen vereinen. Die ventromedialen, ventrolateralen, dorsomedialen und zentralen Kerne sind im grauen Frontflügel zusammengefasst. In den Hinterflügeln sind der eigene Kern und der Brustkern unterschieden, und in den seitlichen Hörnern befindet sich der Zwischenkern.

Wo ist das Rückenmark?

Das Rückenmark stammt vom Gehirn und verläuft innerhalb der Wirbelsäule und bildet einen Ring mit einem Durchmesser von einem Zentimeter.

Ganz oben ist es mit der Medulla oblongata von unten verbunden - mit dem Steißbein. In der Lendengegend kommt es zu einem Nervenbündel, das sich mit dem Steißbein verbindet.

Welche Funktionen hat das Rückenmark

Das Rückenmark hat zwei Hauptfunktionen:

Die erste Funktion lässt sich durch den Vergleich des Gehirns mit der Stromleitung erklären, durch die der Strom fließt. Durch diese Linie mit Neuronen gelangen Signale über spezielle Kanäle in beide Hemisphären des Gehirns. Auf anderen Fasern (absteigend) von allen Muskeln eines Organismus gelangen spezielle Befehle in ein Gehirn.

Die zweite Funktion, die Reflexfunktion, beinhaltet das Ausführen einfacher Bewegungen, die als Reflexe bezeichnet werden. Solche Bewegungen umfassen beispielsweise das Anheben und Absenken von Armen und Beinen.

Rückenmarklänge

Die Länge des Rückenmarks eines gewöhnlichen Menschen beträgt 40 bis 45 cm, was viel kleiner als die Wirbelsäule ist. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Wirbelsäule im Laufe des Lebens wächst und das Rückenmark nur bis zu 4-6 Jahren wächst.

Fazit

Abschließend sei darauf hingewiesen, dass das Rückenmark wirklich ein wichtiges Organ ist. Wenn Sie ihn nicht vor Beschädigungen schützen, können Sie eine bestimmte Funktion verlieren, die beispielsweise für die Beugung und Streckung der Arme verantwortlich ist. Das ist aber nicht das Schlimmste. Schlimmer noch kann eine vollständige Lähmung der Gliedmaßen sein. Daher ist es das Wichtigste, Ihre Gesundheit zu überwachen und die Wirbelsäule nicht zu überlasten.

Um dies zu tun, müssen Sie jeden Tag mit einer Stärkung des Rückens beginnen, nämlich einige einfache Übungen ausführen. In diesem Fall ist die Belastung Ihres Rückens weniger traumatisch, und Krankheiten wie Ischias und Osteochondrose sind Ihnen unbekannt.

Was ist die Leitfähigkeit des Rückenmarks?

Was ist die Leitfähigkeit des Rückenmarks?

  • Bitten Sie um mehr Erklärungen
  • Behalten Sie den Überblick
  • Vergehen markieren
Ushakova1998 25.10.2012

Möchten Sie die Website ohne Anzeigen nutzen?
Verbinden Sie Knowledge Plus, um keine Videos anzusehen

Keine Werbung mehr

Möchten Sie die Website ohne Anzeigen nutzen?
Verbinden Sie Knowledge Plus, um keine Videos anzusehen

Keine Werbung mehr

Antworten und Erklärungen

Antworten und Erklärungen

Bestätigte Antwort

  • Maori
  • ein ausgezeichneter Schüler

Die leitende Funktion des Rückenmarks besteht darin, dass es die absteigenden Nervenimpulse von den Rezeptoren der Haut, Muskeln und inneren Organe auf die darüber liegenden Abschnitte des zentralen Nervensystems, insbesondere auf das Gehirn, überträgt und auch den Durchgang absteigender Nervenimpulse aus dem Gehirn gewährleistet, die den Skelettzustand verändern. Muskulatur und innere Organe.

Erläutern Sie die leitende Funktion des Rückenmarks.

Leitende Funktion des Rückenmarks. Zentripetale Impulse, die durch die hinteren Wurzeln in das Rückenmark eindringen, werden entlang der Bahnen des Rückenmarks in die darüber liegenden Gehirnregionen übertragen. Impulse, die den Zustand der Skelettmuskulatur und der inneren Organe verändern, kommen wiederum aus den darüber liegenden Abteilungen des Zentralnervensystems durch das Rückenmark. Die Aktivität des Rückenmarks beim Menschen unterliegt weitgehend dem koordinierenden Einfluss der darüber liegenden Abschnitte des Zentralnervensystems.

Andere Fragen aus der Kategorie

Körper ist nur 1,5 Liter Urin?
Bitte helfen

2) Was ist der grundlegende Unterschied zwischen der Lungenatmung einer Eidechse und einem Frosch?
3) Warum benötigen Sie eine Luftröhre mit der Saugatmung, die Reptilien verwenden?
4) Das Verhältnis der inneren Oberfläche der Lunge zur Körperoberfläche ist bei Reptilien normalerweise viel größer als bei Amphibien. Was ist der grund

das menschliche und daher das irdische Leben hängt davon ab. 4. Pflanzen für das Leben Neben organischen Stoffen sind Mineralsalze notwendig. Liefert sie. 5. Einige Pflanzen (Raubtiere locken Insekten an und versorgen sich mit zusätzlichen Nahrungsmitteln. Dies zum Beispiel.

Was ist die Leitfähigkeit des Rückenmarks?

Sparen Sie Zeit und sehen Sie keine Anzeigen mit Knowledge Plus

Sparen Sie Zeit und sehen Sie keine Anzeigen mit Knowledge Plus

Die Antwort

Die Antwort ist gegeben

Vikusya097

Verbinden Sie Knowledge Plus, um auf alle Antworten zuzugreifen. Schnell, ohne Werbung und Pausen!

Verpassen Sie nicht das Wichtige - verbinden Sie Knowledge Plus, um die Antwort jetzt zu sehen.

Sehen Sie sich das Video an, um auf die Antwort zuzugreifen

Oh nein!
Antwortansichten sind vorbei

Verbinden Sie Knowledge Plus, um auf alle Antworten zuzugreifen. Schnell, ohne Werbung und Pausen!

Verpassen Sie nicht das Wichtige - verbinden Sie Knowledge Plus, um die Antwort jetzt zu sehen.

Was ist die Leitfähigkeit des Rückenmarks?

Erläutern Sie die leitende Funktion des Rückenmarks.

  • Bitten Sie um mehr Erklärungen
  • Behalten Sie den Überblick
  • Vergehen markieren
Asya1415 18.10.2012

Möchten Sie die Website ohne Anzeigen nutzen?
Verbinden Sie Knowledge Plus, um keine Videos anzusehen

Keine Werbung mehr

Möchten Sie die Website ohne Anzeigen nutzen?
Verbinden Sie Knowledge Plus, um keine Videos anzusehen

Keine Werbung mehr

Antworten und Erklärungen

Antworten und Erklärungen

Bestätigte Antwort

  • Maori
  • ein ausgezeichneter Schüler

Die leitende Funktion des Rückenmarks besteht darin, dass Signale übertragen werden, die zum Gehirn und vom Gehirn gehen. Zentripetale Impulse dringen durch die hinteren Wurzeln in das Rückenmark ein und werden entlang der leitfähigen Pfade des Rückenmarks in die darüber liegenden Hirnregionen übertragen. Impulse, die den Zustand der Skelettmuskulatur und der inneren Organe verändern, kommen wiederum aus den darüber liegenden Abteilungen des Zentralnervensystems durch das Rückenmark.

Was ist die Leitfähigkeit des Rückenmarks?

Sparen Sie Zeit und sehen Sie keine Anzeigen mit Knowledge Plus

Sparen Sie Zeit und sehen Sie keine Anzeigen mit Knowledge Plus

Die Antwort

Die Antwort ist gegeben

Anyuta03

Leitende Funktion des Rückenmarks. Zentripetale Impulse, die durch die hinteren Wurzeln in das Rückenmark eindringen, werden entlang der Bahnen des Rückenmarks in die darüber liegenden Gehirnregionen übertragen. Impulse, die den Zustand der Skelettmuskulatur und der inneren Organe verändern, kommen wiederum aus den darüber liegenden Abteilungen des Zentralnervensystems durch das Rückenmark. Die Aktivität des menschlichen Rückenmarks ist weitgehend dem koordinierenden Einfluss der darüberliegenden Abschnitte des Zentralnervs untergeordnet.

Verbinden Sie Knowledge Plus, um auf alle Antworten zuzugreifen. Schnell, ohne Werbung und Pausen!

Verpassen Sie nicht das Wichtige - verbinden Sie Knowledge Plus, um die Antwort jetzt zu sehen.

Sehen Sie sich das Video an, um auf die Antwort zuzugreifen

Oh nein!
Antwortansichten sind vorbei

Verbinden Sie Knowledge Plus, um auf alle Antworten zuzugreifen. Schnell, ohne Werbung und Pausen!

Verpassen Sie nicht das Wichtige - verbinden Sie Knowledge Plus, um die Antwort jetzt zu sehen.

Erläutern Sie die leitende Funktion des Rückenmarks.

Möchten Sie die Website ohne Anzeigen nutzen?
Verbinden Sie Knowledge Plus, um keine Videos anzusehen

Keine Werbung mehr

Möchten Sie die Website ohne Anzeigen nutzen?
Verbinden Sie Knowledge Plus, um keine Videos anzusehen

Keine Werbung mehr

Antworten und Erklärungen

Antworten und Erklärungen

Bestätigte Antwort

  • Nika11
  • mittelmäßig

1. Das zentrale Nervensystem besteht aus Gehirn und Rückenmark.

2. Das Rückenmark besteht aus weißer und grauer Substanz. An der Oberseite verbindet sich das Rückenmark mit dem Gehirn, an den unteren Enden mit einem Nervenbündel, das sich von dort aus erstreckt.

3. Nervenimpulse in aufsteigenden Bahnen gehen von der grauen Substanz des Rückenmarks zum Gehirn, und die nach unten gerichteten Nervenfasern bilden die absteigenden Bahnen. Über absteigende Bahnen steuern Neuronen im Gehirn die Funktion des Rückenmarks.

4. Das Rückenmark schließt eine große Anzahl von Reflexbögen. Sie regulieren sowohl somatische als auch vegetative Funktionen.

5. Das Rückenmark erfüllt zwei wichtige Funktionen: leitend - überträgt Signale an das Gehirn und vom Gehirn - und dient als Reflexzentrum.

Aufbau und Funktion des Rückenmarks

51.Sagen Sie nach folgendem Plan über das Rückenmark.
Form - eine lange, zylindrische Form.
Länge - bis zu 45 cm.
Gewicht - 34-38 gr.
Lage - im Spinalkanal. Sie beginnt auf der Ebene des großen Foramen occipitalis und endet auf der Ebene des zweiten Lendenwirbels.
Die Anzahl der Spinalnerven - 31 Paar.
Die zwei Hauptfunktionen des Rückenmarks sind reflexartig und leitfähig.

52. Studieren Sie das Lehrbuchmaterial. Betrachten Sie eine Zeichnung, die die Struktur des Rückenmarks darstellt. Unterschreiben Sie die angezeigten Teile des Rückenmarks.

53. Erläutern Sie die leitende Funktion des Rückenmarks.
Das Rückenmark überträgt Nervenimpulse von Organen an das Gehirn und von diesem an Organe. Alle zielgerichteten Nervenfasern der Spinalnerven nähern sich dem Rückenmark.

54

2. Unterschreiben Sie auf dem Bild die Namen der Hauptteile des Rückenmarks.
3.Bestimmen Sie, welche Funktionen das Rückenmark im Körper hat.
Das Rückenmark in unserem Körper erfüllt zwei Funktionen: Reflex und Leitfähigkeit.