Haupt / Handgelenk

Wie behandelt man ein brennendes Gefühl in der Wirbelsäule?

Die Hauptaufgabe eines Menschen besteht darin, seine Gesundheit während seines ganzen Lebens zu erhalten. Die Wirbelsäule ist die Basis für das stabile Funktionieren des gesamten Organismus sowie der Hauptteilnehmer an allen motorischen Fähigkeiten. Menschen haben oft ein brennendes Gefühl in der Wirbelsäule, im Nacken und in den Schultern, was ein guter Grund ist, einen Arzt aufzusuchen.

Ursachen

Wenn ein brennen im Rücken auftritt, beachten die Menschen dieses symptom oft nicht und betrachten es als eine manifestation von ermüdung und überlasteten muskeln.

Eine solche Herangehensweise an die Gesundheit ist falsch, da die Ursache für ein brennendes Gefühl in der Wirbelsäule zwischen den Schulterblättern eine viel ernstere Erkrankung sein kann als eine einfache Überlastung.

Die genaue Ursache für die Manifestation dieses Symptoms kann der Fachmann anhand des Krankheitsbildes, des Zustands des Patienten, seiner Beschwerden sowie der Ergebnisse von Tests und verschiedenen Studien feststellen.

Die häufigsten Ursachen für ein derart unangenehmes Symptom sind:

Neben der Entwicklung dieser Krankheiten kann das Gefühl einer Verbrennung der Wirbelsäule aufgrund von Verletzungen und einer weiteren Entwicklung der Krankheiten vor dem Hintergrund der erlittenen Schäden auftreten.

Eine Person, die an Skoliose, Lordose und Radikulitis erkrankt, kann ein ähnliches unangenehmes Symptom haben.

Wenn die Skoliose bei einer Person voranschreitet, kann vor dem Hintergrund einer Entzündung der Rückenmuskulatur ein brennendes Gefühl auftreten.

Bei der Radikulitis sind die Schmerzen anderer Natur: Das Brennen breitet sich nicht auf dem Rücken aus, sondern so, als ob es in der Lendengegend „fegt“.

Wenn sich das brennende Gefühl im Hals ausbreitet, kann dies als deutliches Zeichen einer zervikalen Osteochondrose angesehen werden. Darüber hinaus gibt es andere Symptome:

  • Nackenschmerzen;
  • der Schmerzfluss im Arm bis zum Ellbogen- und Ellbogengelenk;
  • Tinnitus, Schwindel.

Die Halswirbelsäule ist an sich schon schwach genug und besitzt keine starke Muskulatur. Daher führt jede minimale Belastung zu einer Schädigung der Wirbel.

Die unangenehmste und schwerwiegendste Ursache für Verbrennungen im Rücken kann ein Zwischenhirn sein.

Menschen, die älter als 40 Jahre sind, sind von dieser Krankheit betroffen.

Neben dem Brennen kann sich diese Krankheit mit verschiedenen Symptomen manifestieren: akute Schmerzen beim Verändern der Körperposition und sogar Niesen, Schießschmerzen, wenn Sie lange Zeit auf einer unbequemen Oberfläche sitzen. Schmerzen äußern sich häufig nicht nur im Rücken, sondern auch im Knie- oder Hüftgelenk.

Krankheiten

Neben diesen Erkrankungen der Wirbelsäule kann auch bei einer Erkrankung der inneren Organe ein brennendes Symptom auftreten.

In solchen Fällen ist eine obligatorische Diagnose durch einen Facharzt erforderlich, da die Behandlung der Wirbelsäule kein Ergebnis bringt und nur die Situation und den Verlauf der Erkrankung verschlimmern kann.

Die Ursachen für Rückenbeschwerden können also sein:

  1. Herzkrankheit.
  2. Erkrankungen der Lunge, der Bronchien und der Pleura.
  3. Chronische Erkrankungen der Leber, Gallenblase.
  4. Erkrankungen des Magens, der Bauchspeicheldrüse und des Darms, einschließlich Geschwür und Krebs.
  5. Muskelkrämpfe im Bereich zwischen den Schulterblättern.
  6. Den Nerv klemmen.
  7. Gelenkerkrankungen, Schäden an Bändern und Sehnen.

In jedem Fall muss dieses Problem notwendigerweise von einem Spezialisten behandelt werden, da Selbstdiagnose und Selbstbehandlung kein positives Ergebnis haben und nur die Symptome und das klinische Bild verschlechtern können.

Diagnose

Trotz der Tatsache, dass die Verbrennungsursachen unterschiedlich sein können, sollten Sie eine einfache Liste von Spezialisten kennen, die möglicherweise einen Bezug zur Entwicklung von Krankheiten haben:

  • Kardiologe;
  • ein Chirurg
  • Neurologe;
  • Rheumatologe;
  • Traumatologe;
  • Pulmonologe;
  • Gastroenterologe.

Es wird angenommen, dass die häufigste Erkrankung, bei der ein Brennen auftritt, die Osteochondrose ist. In diesem Fall ist der Schmerz nicht im Inneren lokalisiert, sondern wie auf der Haut im Entwicklungsbereich.

Bei der Osteochondrose handelt es sich um eine Krankheit, die sich in der Zerstörung der Bandscheiben und der angrenzenden Gewebe und Strukturen manifestiert.

Der am häufigsten anfällige Bereich für die Entwicklung dieser Krankheit ist die Halswirbelsäule.

Die Art des Schmerzes zusätzlich zum Brennen - Ziehen, stumpf, nicht scharf.

In diesem Fall sind brennende Rückenschmerzen entlang der Wirbelsäule mit Osteochondrose die Grundlage für einen schnellen Zugang zu einem Spezialisten!

Der Druckcharakter von Schmerzen tritt häufig bei Lungenerkrankungen auf, während die Steifheit mit der Inspiration zunimmt. In ähnlicher Weise manifestiert sich Lungenentzündung, Pleuritis oder chronische Bronchitis.

Schmerzen, die mit einer Erkrankung der inneren Organe einhergehen, können auch durch Einklemmen der Wurzeln, verursacht durch eine Veränderung der Position oder Größe der Organe, auftreten.

In diesem Fall tritt parallel zum Brennen ein Taubheitsgefühl der Finger auf, die Empfindlichkeit nimmt ab und die Temperaturen werden weniger gefühlt.

Die Aufgabe des Pneumologen ist es festzustellen, ob Schmerzen ein Symptom einer Lungenentzündung sind, die Aufgabe des Kardiologen ist es, mögliche Unregelmäßigkeiten in der Arbeit des Herzens zu erkennen.

In Zukunft sollten Experten folgende Diagnosemaßnahmen benennen:

  • allgemeine Urin- und Blutuntersuchung;
  • biochemische Blutuntersuchung;
  • Identifizierung von Markern der akuten Entzündungsphase;
  • Radiographie des Brustraums;
  • MRI oder CT;
  • Ultraschall der inneren Organe der Bauchhöhle und des kleinen Beckens;
  • ECG;
  • Fluorographie.

Nach den Ergebnissen der Forschung kann ein Spezialist feststellen, was genau ein brennendes Gefühl in der Hals- und Brustwirbelsäule und in den Rückenmuskeln verursacht hat, und die geeignete Behandlung für jeden spezifischen Fall auswählen.

Behandlung

Für die Behandlung von Verbrennungssymptomen im Rücken können Spezialisten zwei grundlegende Methoden anwenden: Physiotherapie und Medikamente.

Die medikamentöse Behandlung umfasst die Verwendung der folgenden Medikamente:

  1. Nichtsteroidale Antiphlogistika wie Diclofenac, Nimesulid oder Dimexidum.
  2. Bei starken Schmerzen kann Novocain-Blockade angewendet werden.

Die ausgeprägtesten Behandlungsergebnisse werden durch Physiotherapie in Kombination mit Medikamenten gezeigt:

  • Ultraschallbehandlung;
  • Elektrophorese unter Verwendung von Novocain;
  • Akupunktur;
  • Massage
  • manuelle Therapie;

Zusätzlich zu den verwendeten Methoden können Ärzte dem Patienten einen Kurs der Physiotherapie vorschreiben. Es ist notwendig, mit einfachen und einfachen Übungen ohne Belastung zu beginnen. Ausgewählte Übungen sollten helfen, Blut zu zerstreuen und Stagnation zu beseitigen.

Zusätzlich zur Behandlung muss der Patient die Ernährung ausbalancieren und der Tendenz folgen, den Einsatz von Salz und Kaffee zu reduzieren, wobei mehr Obst und Gemüse eingeführt wird.

Das Trinken von sauberem Trinkwasser hilft auch, die Durchblutung und Stoffwechselprozesse im Körper zu verbessern.

Fazit

Brennende Gefühle im Rücken sind besonders häufig bei Büroangestellten, die einen sitzenden und sitzenden Lebensstil führen. Um die Entstehung der Krankheit zu verhindern, ist es notwendig, eine Reihe von Aufwärmübungen durchzuführen und sich unverzüglich mit den Experten in Verbindung zu setzen, wenn Sie sich krank fühlen.

Brennende Schmerzen im Rücken

Brennen im Rücken tritt bei einer großen Anzahl von Frauen und Männern auf. Sehr oft wird ein solches Symptom durch plötzliche Bewegung, Anheben schwerer Lasten, Muskelkrämpfe, erhöhtes Körpergewicht, sitzende Lebensweise, unausgewogene und monotone Ernährung gebildet. Die schmerzhaften Empfindungen sind periodisch, sie können plötzlich auftreten und auch plötzlich aussterben. Der Patient beginnt in dem betroffenen Bereich schwere Verbrennungen und Lähmungen zu erleiden.

Das Brennen im Rückenbereich im Bereich der Schulterblätter ist am stärksten und intensiv. In dieser Situation beachtet der Kranke diesen Zustand nicht und verwendet die verfügbaren Mittel, um das Schmerzsyndrom zu beseitigen. Unglücklicherweise kann die Ursache, die zur Entwicklung schmerzhafter Triebe geführt hat, sehr schwerwiegend und manchmal tödlich sein. Als Ergebnis stellt sich heraus, dass das Brennen durch Verletzungen der funktionellen Aktivität des Herzens und des Magens verursacht wird.

Arten von Empfindungen

Schmerzhaftes Verlangen im Rücken kann eine unterschiedliche Lokalisierung haben und dementsprechend kann von verschiedenen pathologischen Prozessen gesprochen werden. Außerdem kann die Art der Verbrennung unterschiedlich sein, nämlich:

  • lokal, dh an einem klar angegebenen Ort;
  • permanent;
  • verschüttete, schmerzhafte Triebe betreffen mehrere Stellen gleichzeitig;
  • Gefühlsverlust im brennenden Bereich;
  • mit klaren Zeitintervallen.

Jeder Patient hat klare Grenzen der Empfindlichkeit, und das ist für einen normal, und er achtet nicht auf Unbehagen, für den anderen sind es unerträgliche Empfindungen. Jeder Patient hat eine eigene Vorstellung davon, was mit seinem Rücken passiert, jemand sagt, er fängt an zu "brennen", und für jemanden "brennt" er. Schmerzen im Rücken werden oft durch Pathologien der Wirbelsäule gebildet.

Menschen können Schmerzen in verschiedenen Bereichen des Rückens erleben. Zum Beispiel:

  • hinter dem Brustbein;
  • Hals- und Kragenzone;
  • auf den Seiten des Rückens;
  • lumbal;
  • der Raum zwischen den Rippen.

In seltenen Fällen kann es zu einer leichten Veränderung der Beschwerden und Verbrennungen im Rücken kommen, was dazu führt, dass der Patient eine emotionale Instabilität entwickelt und die Leistungsfähigkeit beeinträchtigt.

Ursachen für Rückenbeschwerden

Schmerzen und Brennen im Rücken werden von älteren Menschen häufiger erlebt. Wie bereits erwähnt, können schmerzhafte Krämpfe in verschiedenen Teilen des Rückens lokalisiert werden, weshalb sie direkt mit Erkrankungen der Wirbelsäule zusammenhängen. Die Hauptabweichungen der Wirbelsäule sind:

  • degenerative Veränderungen des Gelenkknorpels;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Wirbelsäulendeformität (Kyphose, Skoliose);
  • Spondyloarthrose;
  • erlitt zuvor Verletzungen der Wirbelsäule;
  • • Ejakulation der Bandscheibenwand.

Alle oben genannten pathologischen Zustände entstehen durch erhöhte körperliche Anstrengung an bestimmten Teilen der Wirbelsäule. Dieses Problem tritt sowohl bei Männern als auch bei Frauen auf, aber bei ersteren entwickeln sie sich häufiger, da ihre Arbeit mit harter Arbeit verbunden ist. Darüber hinaus gibt es eine Reihe prädisponierender Faktoren: Sitzarbeit, unbequeme Schuhe, falsch gewählte körperliche Übungen, Myositis, Einfluss von hohen Temperaturen.

Das Verbrennen im Rücken ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom, das von einer ernsthafteren Pathologie sprechen kann. Jeder sollte wissen, dass ein scharfer Schmerz in den Rückenmuskeln nicht nur auftritt. In den frühen Stadien der Krankheit ist das Brennen mild, aber mit der Zeit nimmt es allmählich zu, und bei einigen Patienten werden die Schmerzen sogar unerträglich. Der Mechanismus für die Entwicklung von brennenden Empfindungen beruht auf der Tatsache, dass die Wirbelsäule die Belastung nicht vollständig bewältigen kann, und als Folge davon kommt es zu einer Umverteilung der Kräfte, ein Teil des Muskelgewebes wird gedehnt und die andere Hälfte wird angespannt, was zu einem brennenden Gefühl führt.

Bei früheren Verletzungen oder in einer Situation, in der die Stärke des Kapselbandapparats gebrochen ist, kommt es zu einer Schädigung der Muskelstrukturen. Da die Intensität der schmerzhaften Empfindungen nicht nachlässt, um ihre Manifestation zu reduzieren, versucht der Patient, die Belastung der anderen Muskeln irgendwie umzuverteilen, und das Brennen geht in einen chronischen Verlauf über.

Brennen in der Brustregion

Zusätzlich zu den Pathologien der Wirbelsäule können Schmerzen aus anderen Gründen auftreten. Daher ist es dringend geboten, bei einer solchen Erkrankung einen Arzt zu konsultieren und eine vollständige Untersuchung des Körpers durchzuführen. Vor Beginn der Behandlung müssen nicht nur Erkrankungen der Wirbelsäule, sondern auch andere schwere Erkrankungen wie Magengeschwür, Diabetes, Pankreatitis und Herzinfarkt ausgeschlossen werden.

Zu den Pathologien, die ein brennendes Gefühl in der Brustwirbelsäule verursachen können, gehören:

  • endokrine Störung;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems;
  • Abweichungen in der Leistung des Gastrointestinaltrakts.

Alle Menschen wissen, dass Schmerzen hinter dem Brustbein einen Herzinfarkt verursachen können. Jeder Mensch trägt diesen Zustand auf unterschiedliche Weise, jemand kann ihn auf den Beinen tragen, und jemand, der erste Anzeichen von Anomalien aufweist, hat starke Schmerzen im Brustbein und möchte eine horizontale Position einnehmen. Bei den ersten Anzeichen eines brennenden Gefühls in der Brust lohnt es sich dringend, einen Arzt aufzusuchen.

Der Arzt empfiehlt ein EKG, da dies eine genaue Diagnose ermöglicht. Darüber hinaus muss der Arzt Pathologien des Gastrointestinaltrakts ausschließen, die ähnliche Symptome aufweisen. Der Patient muss unter strenger Kontrolle mehrerer Spezialisten stehen, da zu Hause eine Person dem Symptom möglicherweise keine große Bedeutung beimisst und die Pathologie beginnt.

Brennen an den Seiten des Rückens

"Rückenbrand" - so äußern sich die meisten Patienten, da sie den Ort schmerzhafter Wünsche nicht eindeutig beschreiben können. Erst nach der Untersuchung des Arztes können Sie eine genaue Diagnose erhalten und den genauen Ort des Schmerzes herausfinden. Das Brennen kann sowohl auf der linken als auch auf der rechten Seite auftreten. Ein solcher Zustand kann solche Pathologien verursachen:

  • Herpes Zoster;
  • Interkostalschädigung der peripheren Nerven;
  • Verletzungen und Rippenbrüche;
  • Entwicklung von Neuropathien vor dem Hintergrund einer ungesunden Ernährung und eines gestörten Stoffwechsels.

Die Schädigung der peripheren Nerven des Nervensystems (Neuralgie) ist ein pathologischer Prozess, bei dem keine Hautausschläge auftreten und sich die Körpertemperaturindizes nicht ändern. In diesem Fall ist das Brennen im Interkostalraum jedoch dauerhaft. Dieser Zustand ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die Nervenenden zusammengedrückt werden und dieser Prozess mit der Zeit chronisch wird.

Wenn ein Patient seine Körperposition ändert, kann der Schmerz nachlassen oder vollständig verschwinden, jedoch für eine kurze Zeit. Wenn es an den Seiten schmerzt und gleichzeitig Hautausschläge auftreten, kann dies auf die Schindeln (Flechten) hindeuten, die einerseits durch Manifestationen gekennzeichnet sind.

Schmerzen in den Schulterblättern

Wenn der Rücken im Bereich der Schulterblätter schmerzt, deutet dies auf degenerative Veränderungen im Muskelgewebe hin. Das Brennen in diesem Bereich ist keine eigenständige Krankheit und kann bei einer Vielzahl von pathologischen Zuständen des Bereichs zwischen den Schulterblättern beobachtet werden. Alle Büroangestellten und Menschen, deren Arbeit mit ständigem Sitzen verbunden ist, klagen häufig über Schmerzen in der Interskapularregion.

Die Ursache der Verbrennung kann mit einem gestörten Muskelgewebe entlang der Wirbelsäule zusammenhängen, in einigen Situationen ist dies jedoch mit Ischämie, Angina und Skoliose verbunden. Schmerzhafte Triebe können einerseits und zwischen den Schulterblättern lokalisiert werden. Wenn es auf der rechten Seite "brennt", kann dies auf eine Osteochondrose der Halsregion oder einen eingeklemmten Nerv hindeuten. Dieser Schmerz hat einen chronischen Verlauf und schmerzende Natur. Bei einer Änderung der Körperposition kann das Brennen zunehmen oder umgekehrt abnehmen.

Außerdem müssen Koliken in der Leber und Abnormalitäten im Gallensystem nicht ausgeschlossen werden. Der Entzündungsprozess unter dem Zwerchfell führt zu ähnlichen Symptomen und der Inhalationsprozess wird unerträglich. Wenn der Schmerz auf der linken Seite des Rückens liegt, kann dies ein Zeichen für ein Magengeschwür sein. Und Sie können sehen, dass nach dem Essen Unbehagen auftritt. Es kann auch ein Signal für Anomalien in den Nieren, der Leber sein.

Skoliose

Das Verbrennen in der Wirbelsäule kann ein Symptom der Skoliose sein, bei dieser Pathologie ist sie gekrümmt. Dieser Zustand kann sich dadurch entwickeln, dass Sie sich längere Zeit in einer unangenehmen Position befinden, schwere Lasten anheben und plötzliche Bewegungen ausführen. Muskelgewebe des Rückens erfahren eine übermäßige Belastung und können die Wirbel ziehen.

Die Skoliose kann eine andere Lokalisation haben. Wenn sie im Brustbein auftritt, beginnt der Schmerz von hinten im Bereich der Schulterblätter zu pochen. Die Physiotherapie ist eine der Behandlungsmethoden dieser Pathologie, die durch Physiotherapie, Schwimmen und Tragen spezieller orthopädischer Hilfsmittel ergänzt wird. Mit der Zeit beginnt sich die gekrümmte Wirbelsäule selbstständig zu verformen, wodurch die Bandscheiben, die Gewebe- und Knochenstrukturen dünner werden und sich der Entzündungsprozess rasch entwickelt.

Scapular-Rib-Syndrom

Eine Überspannung oder Überkühlung der Muskeln führt dazu, dass die Muskeln nicht mehr normal arbeiten, insbesondere wenn sie im Bereich des Halskragens liegen. Es gibt eine aktive Entwicklung einer Entzündung, und der Patient kann normalerweise keine Rotationsbewegungen des Kopfes ausführen und auch das Skapula heben. Dieser pathologische Prozess kann schmerzhafte Begierden in der Skapulalregion und Schultern verursachen, manchmal ist eine Bestrahlung der Brust möglich. Mit der Drehung der Hände hören Sie ein leichtes Knirschen.

Diagnosemaßnahmen

Um die Ursache der Verbrennung in der Lendengegend und allgemein im Allgemeinen festzustellen, ist es erforderlich, eine Reihe von Diagnoseverfahren durchzuführen. Gleichzeitig lohnt es sich, einen Spezialisten zu besuchen, dessen Arbeit nicht mit Störungen in der Arbeit des Bewegungsapparates zusammenhängt. Dies wird dazu beitragen, ernstere Erkrankungen auszuschließen. Zu den obligatorischen Ärzten gehören: Pulmonologe, Gastroenterologe, Kardiologe und Traumatologe.

Interskapulares Brennen kann ein Signal für die Entstehung von Osteochondrose sein und die Durchblutung der Rückenmuskulatur beeinträchtigen. Osteochondrose ist durch ziehende oder stumpfe Schmerzen gekennzeichnet, die auf die Deformation der Bandscheiben zurückzuführen sind. Bei Erkrankungen der Lunge werden die Schmerzen beklemmend und bei pathologischen Zuständen der Nieren.

Wenn pathologische Veränderungen im Herz-Kreislauf-System (CVS) festgestellt wurden, wird der Patient zusätzlich zum Brennen Quetschen hinter dem Brustbein erfahren. Dies liegt daran, dass schmerzhafte Herzinfarkte im Bereich der Rippen auftauen, da sie auf der rechten Seite reproduziert werden. Schmerzen und Brennen im Rücken können auf ein Kneifen des Nervs oder eine Verschiebung eines Organs hinweisen.

Für eine detailliertere Diagnose lohnt es sich, eine Reihe von Tests zu bestehen und mehrere Verfahren zu durchlaufen:

  • eine klinische Studie über Blut sowie den Blutplättchengehalt in diesem Blut;
  • Ultraschalluntersuchung des Gastrointestinaltrakts;
  • klinische Untersuchung des Urins;
  • Magnetresonanztomographie;
  • Rückröntgenstrahl aus allen Winkeln;
  • Fluorographie;
  • Kardiogramm.

Nach einer vollständigen Untersuchung des Körpers wird der Arzt in der Lage sein, ein Urteil zu fällen und zu sagen, warum der Rücken brennt, und auf dieser Grundlage die geeignete Behandlung vorzuschreiben. Das Wichtigste ist, dass je früher die Pathologie gefunden wird, desto schneller beginnt ihre Ausscheidung.

Medizinische Ereignisse

Um das brennende Gefühl im unteren Rückenbereich zu beseitigen, und nicht nur, sollte man sich strikt an das Behandlungsschema halten und alle Empfehlungen des Arztes befolgen. Die Therapie umfasst Medikamente sowie Physiotherapie. Experten glauben, dass die beste Wirkung von physiotherapeutischen Übungen beobachtet wird.

Lendenschmerzen, die in der interskapularen Region brennen, können mit Hilfe der medikamentösen Therapie, nämlich nichtsteroidalen Antiphlogistika und Analgetika (Ketonal, Imet, Diclofenac-Natrium), beseitigt werden. Die Wirkung der Physiotherapie wird deutlicher, wenn Sie sie mit Medikamenten und therapeutischen Übungen kombinieren.

Zur Physiotherapie gehören:

  • Elektrophorese mit Novocain;
  • Ultraschallbelichtung;
  • Schockwellen;
  • magnetische Wirkung;
  • Akupunktur

Sie können Massagen sowie Diagnosen und Prozeduren durch einen Chiropraktiker hinzufügen. Durch prophylaktische Maßnahmen zur Unterdrückung von Schmerzen im interscapularen Bereich sollten insbesondere für Büroangestellte auf Hände verzichten, da sie ständig sitzen. In den meisten Fällen handelt es sich dabei um eine Verletzung der Mikrozirkulation des Blutes. Stagnation führt zu Verbrennungen im Rücken. Aus all dem kann man schlussfolgern, dass ein brennendes Gefühl in verschiedenen Teilen des Rückens ein Symptom für eine ausreichend schwere Erkrankung sein kann. Vernachlässigen Sie daher dieses Zeichen nicht und rennen Sie sofort zum Arzt.

Erleichterung beim Verbrennen in der Wirbelsäule

Die Gesundheit der Wirbelsäule ist die Grundlage für das stabile Funktionieren des gesamten Organismus. Daher ist es wichtig, den Zustand der Wirbelsäule genau zu überwachen. Viele Menschen ignorieren den Schmerz und das brennende Gefühl im hinteren Bereich und tadeln nach harter körperlicher Arbeit alles für die Erschöpfung, was falsch ist. Viele Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe manifestieren sich gerade durch das Brennen im Brustbein und im Rücken.

Mit dem Auftreten von brennendem, akutem Schmerz, Schießempfindungen im Rücken und im unteren Rückenbereich ist es dringend geboten, einen Arzt zu konsultieren. Die rechtzeitige Diagnose und Behandlung wird zur Schmerzlinderung beitragen, die frühere Leistungsfähigkeit wiederherstellen und die Entwicklung schwerer Krankheiten verhindern. Die Selbstbehandlung von Rückenproblemen ist inakzeptabel.

Schmerzen und Brennen bei Erkrankungen der Wirbelsäule

Das Verbrennen im Rücken ist eine Folge von Erkrankungen der Wirbelsäule und der inneren Organe. Die genaue Ursache der Beschwerden wird durch die Art des Schmerzes und die Ergebnisse der Diagnose bestimmt. Am häufigsten wird das Brennen im Rücken durch folgende Erkrankungen der Wirbelsäule verursacht:

thorakale und lumbale Osteochondrose;

Verletzungen und Erkrankungen der Wirbelsäule - die häufigste Ursache für Schmerzen und Brennen im Rücken. Bei Patienten mit Osteochondrose, Skoliose und Radikulitis treten unangenehme Symptome auf. Bei der Osteochondrose spürt der Patient ein brennendes Gefühl in den Beinen und im Rücken, Schmerzen in den Knien. Der Schmerz in den Beinen ist imaginär, da auf diese Weise der Schmerz vom unteren Rücken gegeben wird. Schmerzen in den Ellbogen und Händen sind Zeichen einer zervikalen Osteochondrose.

Bei der Skoliose kommt es zu Verbrennungen infolge des Entzündungsprozesses in der Rückenmuskulatur. Der Schmerz der Radikulitis hat eine etwas andere Natur: In der Lendengegend gibt es ein "schießendes" brennendes Gefühl.

Welche Abteilungen haben die menschliche Wirbelsäule bedingt aufgeteilt

Verbrennung in der Halswirbelsäule spricht von zervikaler Osteochondrose. Anzeichen einer Osteochondrose des Halses sind Schmerzen im Nacken, Schmerzen in den Armen (Ellbogengelenk, Unterarm, Schulter), Schwindel und Tinnitus. Die Halswirbelsäule hat ein schwaches Muskelkorsett, sodass die Wirbel selbst bei einer geringen Belastung verschoben werden.

Eine ernsthafte Ursache für unangenehme Symptome in der Wirbelsäule ist ein Bandscheibenvorfall. Die Krankheit wird am häufigsten bei Menschen über 40 Jahren diagnostiziert. Neben dem Brennen kann ein scharfer Schmerz beim Niesen, Husten und Bücken auf eine Hernie hindeuten. Akute Schmerzen mit Bandscheibenvorfall treten im Hüftgelenk und im Knie auf.

Unangenehme Rückenempfindungen bei Erkrankungen der inneren Organe

Das Vorhandensein einer Herz-Kreislauf-Erkrankung kann auf ein brennendes Gefühl im Rücken hindeuten, das von Schmerzen im Brustbein, im Bauchraum und im unteren Rückenbereich begleitet wird. Rückenschmerzen ist auch eines der Symptome von Erkrankungen des Harnsystems. Bei Pyelonephritis und anderen Nierenerkrankungen werden schmerzende Schmerzen und Brennen im unteren Rückenbereich durch andere unangenehme Symptome ergänzt: Veränderung der Urinfarbe, Fieber, Fieber.

Brennende und stechende Schmerzen im unteren Rücken sind Zeichen einer Intercostalneuralgie. Auf beiden Seiten des Rückens treten unangenehme Empfindungen auf, die durch Einatmen und Druck verschlimmert werden. Akutes brennendes Gefühl begleitet den Patienten rund um die Uhr, tötet seinen Atem und macht es unmöglich, einzuschlafen.

Wenn mehrere Symptome gleichzeitig auftreten - Schmerzen im Rücken, Knie und gleichzeitiges Brennen im Hüftgelenk -, sollten Sie auf das letzte Zeichen achten. Es besteht die Möglichkeit, dass die Ursache für unangenehme Symptome eine Erkrankung des Hüftgelenks ist. Der Schmerz wird in diesem Fall beim Gehen verstärkt.

Die Ursache für Verbrennungen im Rücken kann Diabetes sein. In diesem Fall nimmt das Körpergewicht zu, der Bedarf an Wasser steigt und geht zur Toilette, Schläfrigkeit und Brennen der Zunge. Einige der aufgeführten Symptome (Verbrennen der Zunge und des Rückens) können auf ein Geschwür hinweisen. Bei Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren nimmt das Gefühl der Wärme im unteren Rücken nach dem Essen zu.

Die Ursache für Verbrennungen in der Wirbelsäule kann Diabetes sein

Das brennende Gefühl loswerden

Beschwerden im Rücken, Ellbogen, Nacken und im unteren Rückenbereich - nur Symptome der Krankheit. Um die schmerzhaften Empfindungen zu beseitigen, ist es notwendig, die genaue Ursache zu bestimmen und eine Behandlungsweise zu wählen, die davon abhängt. Um eine Diagnose zu stellen, sollten Sie sich an einen Hausarzt wenden, der Anweisungen für die Tests gibt und andere Spezialisten beraten.

Brennen im Rücken, verursacht durch eine Erkrankung der inneren Organe, wird durch Beseitigung der Ursache der Erkrankung behandelt. Bei Nieren- und Harnwegserkrankungen wird eine Therapie verordnet. Zur Beseitigung unangenehmer Symptome im Lendenbereich werden Salben, Massagen gezeigt. Im Falle eines Geschwürs wird eine Diät vorgeschrieben, um das Brennen im Rücken zu beseitigen, und es werden Präparate zur Verringerung des Säuregehalts empfohlen.

Verbrennungen durch Erkrankungen der Wirbelsäule erfordern eine komplexe Behandlung. Wenn lumbale Osteochondrose und Radikulitis Schmerzen im unteren Rücken, Hüften und Knien verursachen können. Bei zervikaler Osteochondrose leiden die Hände, Schmerzen treten an Schulter, Ellbogengelenk und Hand auf.

In der akuten Phase der Osteochondrose wird Bettruhe verordnet, nichtsteroidale Antiphlogistika und Schmerzmittel werden verschrieben.

Nicht-Drogenaktivitäten

Im Remissionsstadium von Osteochondrose und Radikulitis wird eine Reihe von Verfahren verordnet, um Schmerzen zu lindern, Entzündungen zu reduzieren und den Abstand zwischen den Wirbeln zu vergrößern. Der Komplex von Maßnahmen zur Behandlung von Radikulitis und Osteochondrose umfasst:

Verwendung von orthopädischem Korsett und Matratze.

Das Brennen mit Osteochondrose und Radikulitis wird durch Physiotherapie, Reflextherapie und Massage erfolgreich beseitigt. Bei diesen Eingriffen tritt eine verstärkte Ernährung der Gewebe auf, Entzündungen und Schmerzsyndrom werden entfernt. Dadurch werden Gesundheit und Schlaf wiederhergestellt.

Bei zervikaler Osteochondrose, begleitet von Schmerzen im Ellbogengelenk und in den Händen, werden erfolgreich Chondroprotektoren eingesetzt - Arzneimittel, die die Zerstörung des Knorpelgewebes verhindern. Ein wichtiger Schritt bei der Behandlung der zervikalen Osteochondrose ist die Veränderung der Belastungs- und Ruhezustandsart. Wenn Sie eine lange sitzende Tätigkeit benötigen, sollten Sie regelmäßig Pausen machen und eine Reihe einfacher Übungen für den Hals ausführen. Die oben genannten Maßnahmen beseitigen Schmerzen im Nacken- und Ellbogengelenk.

Bei Erkrankungen der Wirbelsäule ist es sinnvoll, ein Korsett zu tragen, das eine wärmende und unterstützende Funktion erfüllt. Es ist auch nützlich, eine gewöhnliche Matratze durch eine orthopädische zu ersetzen. Matratzen mit erhöhter Steifigkeit sorgen für eine physiologische Position des Körpers während des Schlafs: Der Rücken sinkt nicht.

Unwohlsein bei Patienten mit intervertebralem Hernie erfordert die dringende Behandlung eines Arztes und die Wahl einer geeigneten Behandlungsmethode. Zwischenwirbelhernien der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule können sowohl mit nicht operativen als auch mit chirurgischen Methoden behandelt werden.

Nicht-chirurgische (konservative) Behandlungsmethoden umfassen Akupunktur, Hirudotherapie, Akupressur, Arzneimitteltherapie, Homöosiniatrie (Einführung homöopathischer Arzneimittel an biologisch aktiven Punkten). Durch die chirurgische Entfernung der Hernie kann der Patient schnell Erleichterung verspüren. Diese Methode hat jedoch mehrere Nachteile: das Risiko eines erneuten Auftretens der Wirbelsäule während der Operation.

Brennen im Rücken in der Wirbelsäule

Ein solches Schmerzsyndrom als brennendes Gefühl im Rückenbereich im Bereich der Schulterblätter ist durchaus üblich. Es ist nicht nur mit einer langen unbequemen Position des menschlichen Körpers (während einer Nachtruhe oder wenn eine Person für eine lange Zeit in einer Position sitzt) verbunden, sondern auch mit einer unangenehmen Bewegung. Meistens ist dieser Zustand mit einer sehr schweren Erkrankung des Körpers verbunden.

Verbrennungsursachen unter dem Schulterblatt

Ätiologische Faktoren, die ein Brennen im Rücken entlang der Wirbelsäule verursachen, können in zwei Gruppen unterteilt werden. Die erste besteht aus Pathologien des Bewegungsapparates und der Muskulatur. In diesem Fall hat ein brennendes Gefühl in der Wirbelsäule oder im oberen Rücken einen neurogenen Charakter. Es können solche Krankheiten sein:

  • Kyphose;
  • Osteochondrose;
  • Skoliose;
  • Spondyloarthrose;
  • Zwischenwirbelhernie;
  • Interkostalneuralgie;
  • Scheibenüberstand.

Die zweite Gruppe umfasst Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems, des Gastrointestinaltrakts und des Atmungssystems. Dies sind Pathologien wie ischämische Herzkrankheiten, chronische Pathologien der Lunge und Pleura, Leber- und Gallenblasenerkrankungen sowie Magengeschwüre im Magen und Darm.

Darüber hinaus gibt es unspezifische Ursachen, zu denen eine falsche Position während des Schlafes und der Arbeit, Muskelkrämpfe aufgrund übermäßiger körperlicher Anstrengung und Probleme mit Bändern, Gelenken und Sehnen gehören.

Diagnose

Um eine korrekte Diagnose zu stellen, müssen zunächst kardiogene Schmerzursachen, die auf eine ischämische Myokardschädigung oder ein akutes Koronarsyndrom hinweisen, ausgeschlossen werden. Zu diesem Zweck wird ein Elektrokardiogramm aufgenommen und Blut wird entnommen, um das Troponin zu bestimmen, einen Marker für die Schädigung des Herzmuskels.

Der nächste Schritt ist eine allgemeine Röntgenaufnahme des Brust-, Bauch- und Beckenbereichs. Dann werden Sichtbilder der Halswirbelsäule oder der Brust- oder Lendengegend der Wirbelsäule durchgeführt. Jeder Wirbel, seine Form und Position wird ausgewertet. Ergänzt diese Liste der Studien der Tomographie.

Wenn der Arzt vermutet, dass ein brennendes Gefühl unter dem linken oder rechten Schulterblatt von der Rückseite durch ein Magengeschwür oder eine gastroösophageale Refluxkrankheit verursacht wird, ist es ratsam, eine Ösophagogastroduodenoskopie durchzuführen.

Krankheiten mit Verbrennungen im Rücken

Zu den häufigsten Erkrankungen, bei denen sich Patienten über Schmerzen und Brennen beklagen, handelt es sich um Osteochondrose der Wirbelsäule, Hernien der Wirbel und Protrusion. Patienten haben nicht nur Schmerzen, sondern auch ein brennendes Gefühl unter dem rechten oder linken Schulterblatt hinter dem Rücken des Rückens, Taubheit der Hände und andere Manifestationen dieses Zustands.

Der Hauptgrund für diese Art von Schmerz ist das Klemmen der Nervenstämme und -wurzeln, verursacht durch die Verlagerung der Wirbel und die Verringerung ihrer Größe. Diese Gefühle sind sowohl vorübergehend als auch dauerhaft.

Eine Schädigung des Halses verursacht ein Symptom, das mit einer Schädigung der Nervenenden zwischen den Wirbeln verbunden ist. Der Patient spürt ein brennendes Gefühl im Bereich der Subscapularis. Dieses Symptom tritt auch auf, wenn ein Patient an Sodbrennen oder einem nicht erosiven Reflux-Prozess leidet.

Skoliose kann auch Muskelentzündungen und Brennen oder starke Rückenschmerzen verursachen. Radikulitis manifestiert sich auch durch die Beteiligung von Muskelfasern am Entzündungsprozess.

Interkostalneuralgie kann zu einer Situation führen, in der der Rücken im Bereich der Schulterblätter und im Brustbereich entlang der Rippen brennt, brennt und schmerzt. Das Zusammendrücken der Nervenfasern verursacht alle oben beschriebenen Manifestationen.

Die Verletzung der Schulterblätter, das Auftreten einer geschlossenen Ellenbogenverletzung, Schleimbeutelentzündung (wenn eine Synovialmembran des Schultergelenks auftritt), Tuberkulose und Tumorneoplasmen verursachen auch starke, brennende oder schmerzende Schmerzen in den Schulterblättern.

Bei der Ulkuskrankheit gibt es ähnliche Empfindungen, pathologische Prozesse in den Nieren, Leberfunktionsstörungen, Erkrankungen der Gallenblase und Abszesse.

Über den Schmerz unter dem Schulterblatt nach links kann auf eine Erkrankung wie perforiertes Magengeschwür hingewiesen werden. Es zeichnet sich durch Fieber, Erbrechen und heftige brennende Schmerzen im Epigastrium aus. Der gleiche Zustand wird bei einer Milzverletzung beobachtet.

Bei einer Herzerkrankung spürt der Patient, dass er zwischen den Schulterblättern backt und es brennt in der Brust. Ein weiterer Grund für diese Empfindungen kann Dorsalgie sein. Der Schmerz strahlt im Bauchraum, in der Brusthöhle und im Interskapularbereich. Sie wird durch Myokardinfarkt, progressive Angina pectoris und das Aortenaneurysma verursacht.

Wenn Ihr Rücken sehr oft brennt, liegen die Gründe dafür in der übertragenen Bronchitis, Pharyngitis, Halsschmerzen oder SARS. Alle diese Situationen können durch bakterielle linke oder rechte entzündliche Veränderungen im Lungengewebe kompliziert werden. Bei Lungenentzündung kommt es zu Entzündungen in der Pleura. Es kann Schmerzen und ein brennendes Gefühl im Rücken zwischen den Schulterblättern verursachen.

Verursacht ein brennendes Gefühl unter dem rechten oder linken Schulterblatt des Rückens und der Schindeln. Blasen erscheinen auf der Haut. In den frühen Stadien gibt es ein brennendes Gefühl von hinten und Kribbeln. Die Ursache dieser Krankheit ist das Pockenvirus. Es manifestiert sich aufgrund geschwächter Immunität.

Behandlung

Es gibt keinen einheitlichen Ansatz zur Behandlung einer solchen Krankheit. Es wird von den pathogenetischen Mechanismen der Krankheit abhängen. Wenn das Auftreten von Schmerzen und Brennen im Rückenbereich mit einer Funktionsstörung des Bewegungsapparates ohne Verletzung einhergeht, ist ein medizinisches und schützendes System erforderlich. Es trägt zur Beseitigung der Muskelüberspannung bei, um gestörte Funktionen wiederherzustellen.

Nicht-steroidale Antiphlogistika werden für die Anästhesie verschrieben. Sie können Tools wie Celebrex, Voltaren, Movalis verwenden. Um Muskelschmerzen zu beseitigen, verschreiben Sie Mydocalm, Sirdalud oder deren Analoga. Medikamente werden in Kombination mit Analgetika, Massagen, Physiotherapie und Bewegungstherapie verwendet. Eine solche Behandlung ist am effektivsten, und das Brennen im rechten oder linken Rücken wird in sehr kurzer Zeit beseitigt.

Als zusätzliche Behandlung werden manuelle Therapiesitzungen verordnet. Es kann Muskelblockade reduzieren, Schmerzimpulse reduzieren und die Beweglichkeit der Gelenke verbessern. Akupunktur wird aktiv genutzt. Nach den Kursen dieser Technik wird die Nervenleitung wieder hergestellt, der Schmerz lässt nach und der Rücken brennt und brennt.

Bei bronchopulmonalen und kardiologischen Erkrankungen sowie bei Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts wird dem Patienten eine individuelle Behandlung verschrieben, da der Rücken aus verschiedenen Gründen brennen kann.

Patienten mit Herzinfarkt und progressiver oder instabiler Angina pectoris werden hospitalisiert. Wenn sie Aneurysma und schwere Pathologien des Gastrointestinaltrakts diagnostizieren, empfehlen die Ärzte eine chirurgische Behandlung.

Vitamine und Antibiotika werden für alle Patienten ausgewählt. Bei chronischen Schmerzen werden in Situationen, in denen der Rücken zwischen den Schulterblättern lange brennt, Antidepressiva verschrieben.

Brennen in der Wirbelsäule

Das Gefühl von Hitze, Brennen und Brennen in der Wirbelsäule ist ein deutliches Zeichen dafür, dass im Körper nicht alles in Ordnung ist. Obwohl häufig ein brennendes Gefühl in der Wirbelsäule durch eine banale Hypothermie oder Muskelüberlastung verursacht wird, kann dies auch das Ergebnis schwerwiegenderer Gründe sein, die ärztliche Hilfe und eine lange und komplizierte Behandlung erfordern.

Verbrennungsursachen in der Wirbelsäule

Am häufigsten wird das Verbrennen der Wirbelsäule durch ein Trauma oder eine andere Erkrankung der Wirbelsäule verursacht, zum Beispiel Osteochondrose, Bandscheibenvorfall, Spondylarthrose, Skoliose, Radikulitis, Interkostalneuralgie.

In der Klinik MART
auf der Wassiljewski-Insel

  • Erfahrene Ärzte
    (einschließlich Praktiker in den USA und Europa)
  • Angemessene Preise für alle
  • Diagnose auf Expertenebene
    (MRT, Ultraschall, Tests)
  • Täglich von 7.30 bis 22.30 Uhr

Ein Brennen in der Wirbelsäule mit Osteochondrose ist in der Regel nicht sehr ausgeprägt, aber immer vorhanden und wird von anderen Symptomen begleitet. Typische Manifestationen einer zervikalen Osteochondrose sind daher Nackenschmerzen, Kopfschmerzen, Schwindel, Tinnitus und Parästhesien der oberen Gliedmaßen.

Bei Vorhandensein eines Zwischenwirbelbruchs kann ein brennendes Gefühl in der Wirbelsäule durch akute Rückenschmerzen ergänzt werden, die durch Biegung des Körpers, Husten, Niesen, Lachen und Strahlen entlang des Innervationsweges der gereizten Nervenhernie verstärkt werden.

Das Verbrennen in der Wirbelsäule ist auch ein charakteristisches Zeichen für die Entwicklung einer seitlichen Deformität der Wirbelsäule - Skoliose. Unangenehme Empfindungen sind in diesem Fall mit einem entzündlichen Prozess in den Rückenmuskeln verbunden.

Lumbosakrale Radikulitis, bei der die Wirbelsäulennerven zusammengedrückt werden, verursacht nicht nur starke Schmerzen und Brennen in der Lendengegend, sondern manifestiert sich auch in der Ausbreitung der Symptome auf die unteren Extremitäten.

In all diesen Fällen kann ein brennendes Gefühl in der Wirbelsäule von Empfindungen wie Taubheitsgefühl, Kribbeln und Juckreiz begleitet sein, die auf eine Störung der Nervenarbeit aufgrund ihrer Verletzung oder Irritation hinweisen. Diese Empfindungen sind ein direkter Grund für einen Neurologen, der eine verlässliche Ursache für Beschwerden in der Wirbelsäule feststellen und eine angemessene Behandlung vorschreiben kann.

Wenn sie fragen haben,
Fragen Sie unseren Spezialisten!
Eine Frage stellen

Andere Krankheiten, deren Symptom ein brennendes Gefühl in der Wirbelsäule sein kann, sind:

  • Diabetes mellitus,
  • akute Herzkrankheit,
  • ein Schlaganfall
  • schindeln
  • periphere vaskuläre erkrankungen
  • Erkrankungen des Harnsystems
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür,
  • gastroösophageale Refluxkrankheit.

Behandlung von Verbrennungen in der Wirbelsäule in der Klinik MART

Das Verbrennen in der Wirbelsäule ist ein Symptom. Seine Beseitigung ist nur möglich, wenn die genaue Ursache des Auftretens festgelegt ist.

Um eine Diagnose zu stellen, muss ein Hausarzt konsultiert werden, der aufgrund der Art unangenehmer Empfindungen in der Wirbelsäule und der damit verbundenen Symptome die erforderlichen Labor- und Instrumentenuntersuchungen vorschreibt und diese aufgrund ihrer Ergebnisse einem Spezialisten zur Konsultation überweist.

Im Ärztezentrum MART wird ein brennendes Gefühl bei Osteochondrose, Radikulitis, Zwischenwirbelhernie und anderen Erkrankungen der Wirbelsäule mit Hilfe konservativer Behandlungsmethoden erfolgreich beseitigt: Physiotherapie, Reflexologie, Massage, manuelle Therapie und Physiotherapie. Die umfassende Anwendung dieser Verfahren löst die Regenerationsprozesse des Körpers aus, verbessert die Gewebeernährung, beseitigt Entzündungen, Schmerzen und Verbrennungen in der Wirbelsäule und stärkt die Wirbelsäule, die die Muskeln unterstützt.

Bei Bedarf wird die Behandlung auch durch orthopädische Hilfsmittel (Korsett, Gürtel) sowie durch Schmerzmittel und entzündungshemmende Medikamente ergänzt.

Durch die rechtzeitige Diagnose und den Beginn der Behandlung werden Schmerzen, Brennen und andere unangenehme Symptome in der Wirbelsäule und entlang der Nerveninnervation schnell beseitigt, die frühere Arbeitsfähigkeit wiederhergestellt und die Entwicklung schwerwiegender Komplikationen verhindert. Die Selbstbehandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule ist eine inakzeptable und gefährliche Verschärfung der Situation.

Registrieren Sie sich im MART Medical Center in St. Petersburg (siehe Karte)
per Telefon: 8 (812) 308-00-18, 8 (921) 947-22-61 oder hinterlassen Sie eine Anfrage auf der Website.

6 Ursachen für Verbrennungen in der Wirbelsäule. Überprüfen Sie sich auf Krankheit

Brennen im Rücken ist nicht ungewöhnlich. Es ist ein leichtes Kribbeln mit irritierender Wirkung. Statistiken zeigen, dass das Auftreten der Krankheit in jedem Alter möglich ist, unabhängig vom Geschlecht der Person. Ohne geeignete Therapie kann sich das Kribbeln verstärken, was den Körper insgesamt als unangenehm empfinden kann.

Die Besonderheiten der Krankheit

Kribbeln kann sowohl dauerhaft als auch periodisch sein. Manchmal ist es auf einem bestimmten Bereich des Rückens lokalisiert und manchmal erstreckt es sich über den gesamten Umfang. Aufgrund der Ursache kann die Erkrankung die Hals-, Brust- oder Lendenwirbelsäule betreffen. In der Regel erscheint es nicht abrupt,

Jeder Mensch hat seine eigene Empfindlichkeitsschwelle, so dass sich das Verbrennen im Rücken auf unterschiedliche Weise manifestieren kann: einer ist sehr intensiv und der andere hat ein Kribbeln. Manchmal wird an Ort und Stelle der Reizung die Empfindlichkeit erheblich gestört.

Video

Schmerzen zwischen den Schulterblättern

Gründe: Warum brennt der Rücken?

Das Verbrennen im Rücken ist keine eigenständige Krankheit. Dies ist ein Symptom, das verschiedene Ursachen haben kann. Die ätiologischen Faktoren werden in mehrere Gruppen eingeteilt: Erkrankungen der Wirbelsäule, mechanische Rückenschäden, verschiedene Erkrankungen der inneren Organe.

Krankheitsentwicklung

Das Verbrennen in der Wirbelsäule kann ein Symptom für verschiedene Krankheiten sein. Dazu gehören:

  1. Bandscheibenvorfälle oder Bandscheibenvorfälle. In der Regel treten neben dem Kribbeln auch starke Schmerzen bei verschiedenen Körperbewegungen (Kurven oder Biegungen) auf.
  2. Osteochondrose Bei dieser Erkrankung konzentriert sich das Kribbeln gewöhnlich auf die Brustwirbelsäule.
  3. Skoliose Das Auftreten von Verbrennungen ist mit einer Entzündung der Muskeln verbunden.
  4. Ischias Wenn Ihr Rücken backt, kann dies durch eine Ischiasnerventzündung verursacht werden.
  5. Herpes Zoster. Dies ist eine Viruserkrankung: Wenn sie ein Kribbeln im Rücken verursacht, werden im Laufe der Zeit starke Blasen auf ihr erscheinen.
  6. Lumbosakrale Radikulitis. In diesem Fall wirkt das Kribbeln auf den Rücken und reicht bis zu den unteren Gliedmaßen.

Mechanischer Schaden

Es gibt Fälle, in denen die Ursache der Rückenverbrennung mechanische Schäden ist. Verletzungen, Risse oder Quetschungen des Rückens können zu diesem unangenehmen Zustand führen. Dies ist auf Schäden an eng beabstandeten Muskeln zurückzuführen. Wenn an den Seiten Kribbeln auftritt, liegt der Grund höchstwahrscheinlich in der Rippenfraktur.

Starke Belastungen der Wirbelsäule können von einer Schädigung der Wirbelsäule begleitet werden, die ein Kribbeln verursacht. Meistens treten sie bei Menschen auf, deren berufliche Tätigkeit mit dem Gewichtheben (zum Beispiel beim Umzug) verbunden ist, oder bei Profisportlern wie Powerliftern.

Wenn der Rücken mit der Belastung, die auf ihn ausgeübt wird, nicht zurechtkommt, werden die Muskeln stark angespannt und es entsteht ein brennendes Gefühl.

Erkrankungen der inneren Organe

Wenn der Rücken brennt, kann dies an verschiedenen Erkrankungen der inneren Organe liegen. Meistens betreffen sie das Ausscheidungssystem (Urolithiasis, Pyelonephritis) und den Gastrointestinaltrakt (Gastritis, Magengeschwür). Bei solchen Erkrankungen konzentriert sich das Kribbeln im unteren Rücken. Es kommt vor, dass Kribbeln am Rücken durch Diabetes verursacht wird, da es das menschliche Nervensystem beeinflusst. Eine Lebererkrankung provoziert auch die Entstehung von Kribbeln (Zirrhose, Hepatitis).

Eine Verbrennung der Wirbelsäule im Thoraxbereich wird selten diagnostiziert, kann jedoch auf schwerwiegende Erkrankungen wie Herzinfarkt hindeuten.

Sie sollten die Reise zum Spezialisten nicht verzögern, die pünktlich begonnene Behandlung steigert die Entwicklung eines günstigen Ergebnisses.

Verwandte Symptome

Rückenschmerzen brennen mit einer Reihe von Anzeichen. Die Symptome der Krankheit hängen vom Ort des brennenden Gefühls und der Ursache ab. Bei entzündlichen Erkrankungen kann das Kribbeln des Rückens mit einer deutlichen Erhöhung der Körpertemperatur, allgemeinem Unwohlsein und Schwäche einhergehen.

Wenn das Auftreten der Krankheit mit Pathologien des Ausscheidungssystems zusammenhängt, hat eine Person verschiedene Störungen, wie Juckreiz und Stechen während des Wasserlassens. Manchmal wechselt der Urin seine Farbe, wird trübe, Blutstropfen treten auf.

Bei Erkrankungen des Atmungssystems (Lungenentzündung, chronische Bronchitis, COPD) treten neben dem Kribbeln des Rückens folgende Symptome auf: schwerer Husten, Atemnot, Auswurf. Es kann schmerzhafte und unangenehme Empfindungen in der Brust geben.

Brennen im Rücken kann durch Erkrankungen des Verdauungssystems (Pankreatitis, Colitis) entstehen, dann treten folgende Symptome auf: Appetitlosigkeit, Blähungen, Durchfall, Übelkeit. Gleichzeitig ändern Sie manchmal die Farbe von Urin und Juckreiz.

Kribbeln kann bei Frauen durch gynäkologische Probleme (Entzündungen der Intimorgane) verursacht werden, die das Versagen des Menstruationszyklus, Schmerzen im unteren Rücken und vaginalen Ausfluss beeinflussen. Es kommt vor, dass das Brennen durch eine Fehlgeburt oder eine Eileiterschwangerschaft verursacht wird.

Ist das Verbrennen im Rücken gefährlich?

Das Verbrennen im Rücken ist an sich keine Krankheit, es ist ein charakteristisches Symptom für eine andere Krankheit. Ständiges Brennen kann auf das Vorhandensein einer schweren Erkrankung im Entwicklungsstadium hinweisen. Um keine Komplikationen mit negativen Folgen zu verursachen, wird empfohlen, sich bei den ersten Symptomen einer diagnostischen Untersuchung zu unterziehen.

Diagnose

Wenn es im Rückenbereich brennt, ist es wichtig, rechtzeitig einen Spezialisten für die Durchführung von Diagnosemaßnahmen zu konsultieren. Um die Diagnose richtig zu stellen, schreibt der Arzt Studien vor, die ein akutes Koronarsyndrom und eine koronare Herzkrankheit ausschließen. Zu diesem Zweck erhält der Patient ein Elektrokardiogramm (EKG), und es wird Blut für ein globuläres Protein entnommen, das nur in den Zellen des Herzmuskels (Troponin) enthalten ist.

Von den instrumentellen Diagnoseverfahren werden die Radiographie und die Computertomographie der Brust- und Lendenwirbelsäule vorgeschrieben. Mit ihrer Hilfe können Sie das Knochengewebe überprüfen und den Zustand jedes Wirbels beurteilen. Zusätzlich werden allgemeine und biochemische Analysen von Urin und Blut vorgeschrieben, um den Zustand der inneren Organe zu erkennen und das Vorhandensein entzündlicher Prozesse zu erkennen.

Behandlungsmethoden

Vor der Durchführung der Behandlung ist es wichtig, sich einer qualitativen diagnostischen Behandlung zu unterziehen, um eine korrekte Diagnose zu erhalten. Das Verbrennen in der Wirbelsäule kann auf verschiedene Weise behandelt werden, je nach Ursache.

Selbstmedikation wird nicht empfohlen, da dies zu einer Verschlechterung führen kann.

Lassen Sie uns alle möglichen Therapiemethoden genauer betrachten.

Drogentherapie

Die Therapie der Krankheit wird mit Hilfe von Medikamenten durchgeführt, die vom behandelnden Arzt verordnet werden. Wenn neben dem Kribbeln Schmerzen auftreten, die der Patient nicht ertragen kann, werden ihm Schmerzmittel und nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, beispielsweise Voltaren und Diclofenac, verschrieben.

Wenn Muskelschmerzen und Krämpfe auftreten, hilft Mydocalm gut.

In den meisten Fällen werden zusätzliche Lokalanästhetika (Salben) vorgeschrieben, die auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. Sie können Schmerzen in kurzer Zeit lindern. Wärmende Salben werden angewendet, wenn der Rücken gekühlt wird. Sie regen die Durchblutung im schmerzenden Bereich an.

Physiotherapie

Physiotherapeutische Verfahren werden angewendet, wenn die Körpertemperatur nicht erhöht ist. Im akuten Stadium der Erkrankung kann die Behandlung nicht mit Hilfe der Physiotherapie durchgeführt werden. Bei Brennen im oberen Rückenbereich sind Stosswellentherapie, Elektrophorese, Magnetfeldtherapie und Ultraschalltherapie am effektivsten.

Schmerzen und Brennen in der Wirbelsäule können mit Hilfe von medizinischen und körperlichen Übungen geheilt werden. Während des Trainings ist es wichtig, die Körperposition zu überwachen, sich nicht zu bewegen und keine plötzlichen Bewegungen auszuführen. Betrachten Sie die effektivsten Übungen:

  1. Ausgangsposition: Rückenlage, Hände hinter dem Kopf. Heben Sie den Torso an, versuchen Sie die Finger der Zehen zu berühren, und kehren Sie dann zurück. Wiederholen Sie 8-12 mal.
  2. Ausgangslage: das gleiche. Das rechte Bein wird vom linken Bein gebeugt und gezogen, das mit einem Knie den Boden berührt. Gleichzeitig liegt die linke Hand auf dem Knie des rechten Beines und der Streckarm liegt direkt hinter dem Kopf. Der Fall ist nach rechts gedreht. Durch diese Übung wird der Rücken elastischer. Wiederholen Sie den Vorgang auf der anderen Seite.
  3. Ausgangsposition: Auf dem Bauch liegend, die Arme hinter dem Kopf gestreckt. Zur gleichen Zeit heben sie ihre Beine und Arme an, fixieren für 2-3 Sekunden und gehen nach unten. Wiederholen Sie 8-12 mal.
  4. Pose "Embryo". Sitzen Sie auf die Knie, senken Sie den Körper nach vorne und strecken Sie die Arme. Verbringen Sie in dieser Position mindestens 30 Sekunden.
  5. Rolls Diese Übung wird am Ende des Trainings durchgeführt, damit sich die Rückenmuskulatur entspannen kann. Auf dem Rücken liegend ziehen sie die Knie zur Brust und rollen für 60 Sekunden hin und her.

Manuelle Therapie

Rückenbrände, hervorgerufen durch dystrophische Wirbelsäulenerkrankungen (Osteochondrose, Hernie), werden mit Hilfe der manuellen Therapie beseitigt. Sie können Muskelblockaden entfernen, Schmerzen beseitigen und die Beweglichkeit der Gelenke erheblich verbessern. Unter allen Methoden ist Akupunktur die effektivste. Auf der schmerzenden Seite werden die Rückenmuskeln angespannt, sie lösen diese Verspannungen, normalisieren die Nervenleitung und beseitigen Schmerzsymptome.

Wenn die Ursache der Erkrankung im akuten Stadium nicht mit dem Entzündungsprozess verbunden ist, wird eine zusätzliche Massage verordnet. Sie muss von einem qualifizierten Techniker ausgeführt werden, da die falsche Technik zu einer Verschlechterung führen kann. In der Regel können (Vakuum) oder klassische Massage ausgeben. Wenn die Ursache der Erkrankung mit dystrophischen Erkrankungen des Gelenkknorpels verbunden ist, empfehlen Experten, auf einer orthopädischen Matratze und einem orthopädischen Kissen zu schlafen und ein spezielles Korsett zu tragen.

Volksheilmittel

Mit dem Auftreten von Rückenschmerzen und Brennen helfen traditionelle Mittel, diese Symptome zu lindern. Sie können sie selbst zu Hause kochen und die gängigsten Rezepte berücksichtigen:

  1. Infusion von Hypericum. Es ist eine Heilpflanze, die sich positiv auf das Nervensystem und den Allgemeinzustand einer Person auswirkt. Um die Infusion vorzubereiten, nehmen Sie 3 Esslöffel Hypericum und gießen Sie 500 ml gekochtes Wasser darüber. 8-10 Stunden ziehen lassen, dreimal täglich 100 ml einnehmen.
  2. Knoblauchkompresse. Für die Zubereitung Knoblauchaufguss verwenden, Zitronensaft (im Verhältnis 1: 2) hinzufügen. In das entstehende Werkzeug hüllen Sie den Gazestoff ein und tragen ihn für 15 Minuten auf die betroffene Stelle auf.
  3. Rosskastanien-Salbe. Rosskastanie wird zu Pulver gemahlen, mit Kampferöl und geschmolzenem Fett (in den gleichen Anteilen) gemischt. Das resultierende Werkzeug wird auf ein Stück Schwarzbrot aufgetragen und 20 Minuten lang auf die schmerzende Stelle aufgetragen. Bei dieser Methode wird der Rücken stark verletzt und kribbeln.

Chirurgische Intervention

In der Regel wird auf den chirurgischen Eingriff zurückgegriffen, wenn die Verbrennung des Rückens nicht mit konservativen Methoden beseitigt werden kann. Es gibt jedoch Situationen, in denen es sofort verschrieben wird, zum Beispiel bei chronischen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts oder beim Überstehen der Wand der Hirnarterie. Das Brennen in der Wirbelsäule der Brustwirbelsäule scheint normalerweise auf das fortgeschrittene Stadium der Osteochondrose zurückzuführen zu sein. Daher ist es unmöglich, auf einen chirurgischen Eingriff zu verzichten. Diese Methode ist jedoch nicht perfekt: Während der Operation besteht das Risiko eines erneuten Auftretens von Krankheiten und Verletzungen.

Prognose

Das Auftreten eines brennenden Gefühls in der Lendengegend weist auf eine Erkrankung hin. Wenn ein solches Syndrom auftritt, ist es erforderlich, umgehend einen Fachmann für professionelle Hilfe zu konsultieren. Bei der Implementierung einer qualitativ hochwertigen Behandlung der Grunderkrankung, die ein brennendes Gefühl verursacht hat, werden die charakteristischen Symptome vorübergehen.